KIDS und Co Chemnitz Mai 2011

download KIDS und Co Chemnitz Mai 2011

If you can't read please download the document

  • date post

    27-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    226
  • download

    8

Embed Size (px)

description

Familienmagazin in Chemnitz - KIDS und Co.

Transcript of KIDS und Co Chemnitz Mai 2011

  • Sommerzeit ist Ausflugszeit! Die schnsten Kurzreiseziele

    Supermann, Lucky Luke und Snoopy Mal uns deine Comic-Helden

    Still, spritzig oder medium? Das beliebteste Getrnk Deutschlands

    Chemnitz

    750 Kurse und Termine Informativ. Aktuell.

    kostenlos zum Mitnehmen (Schutzgebhr bezahlt) | Ausgabe Sommer 2011 | www.kribbelbunt.de

    Futurino frdert Natur- und Umweltprojekte fr Kinder.

    Mehr Infos auf Seite 11.

    Mit freundlicher

    Untersttzung von

  • 28-29Wasserfit

    05 Kolumne

    ------------------------------------------------------------------

    12 KIDS und Co Gewinner

    ------------------------------------------------------------------

    22Die verreiser

    ------------------------------------------------------------------

    24-25Malwettbewerb

    ------------------------------------------------------------------

    ab 46Kurs und Co

    ------------------------------------------------------------------

    61 Bettzipfel

    14-17Sommerzeit ist Ausflugszeit

    18 KIDS und Co Produkttest

    wohl nichts macht im Sommer mehr Laune und verheit mehr Urlaubsspa als ein Sprung ins khle Nass. Neben dieser Abkhlung ist uns Wasser aber auch als perfekter Durstlscher aus der PET-Flasche immer gern willkommen und zudem beliebt wie noch nie! Es ist des Deutschen liebstes Getrnk!

    Und nicht nur beim Trinkgenuss ist Wasser lngst, nahezu unbemerkt, zu unserem tglichen Begleiter geworden. Denn wir kommen nicht nur beim Zhneputzen und Duschen damit in Berhrung. Auch in unserem Essen und Trinken, in unserer Kosmetik und in nahezu allen in der Industrie gefertigten Produkten stecken enorm viele Liter Wasser. Experten sprechen von virtuellem Wasser. Ein Beispiel: Ehe der morgendliche Kaffee in der Tasse fr unseren Genuss bereitsteht, sind bereits zu den rund 200 Millilitern fr das Aufbrhen unseres Kaffees 140 Liter Wasser fr die Bohnen-Bewsserung und -Verarbeitung gebraucht worden.

    In einem Blatt Papier, Gre DIN-A4 80 g/m, stecken demnach rund 10 Liter Wasser und in einem Kilogramm Rindfleisch ohne Knochen rund 15.500 Liter, von denen allein 15.300 Liter fr das Futter des Tieres aufgewendet wurden.

    In allem steckt unser kostbarstes Gut! Und dennoch wird wohl kaum einem Element, das von uns tagtglich so selbstverstndlich genutzt wird und von dem wir nahezu immer umgeben sind, dabei so wenig Beachtung geschenkt. Zeit, dies zu ndern! Lesen Sie mehr auf Seite 28-29.

    Und es gibt noch mehr fr Ihren Genuss denn Sommerzeit ist Ausflugszeit! Und in dieser Ausgabe der KIDS und Co stellen wir Ihneneinige der beliebtesten Kurzreiseziele fr Thringen und Sachsen vor!

    Genieen Sie den Sommer und die neueste Ausgabe der KIDS und Co!

    Susann de Luca & die KIDS und Co Redaktion

    lngst schon sind die Tage dieses Jahres gezhltWenn drauen die hellen Lichter in der Dunkelheit strahlen und der warme Atem die kalte Luft zu kleinen Nebelwlkchen aufwirbelt, die sich im Nu wiederauflsen, beginnt eine neue, eine schne Jahreszeit - in der keine Lange-weile aufkommen sollte Dafr sorgen das Spielmobil mit Spielideen fr drinnen und drauen, unser Bastellieschen, der Kleine Einstein und vieles andere mehr.Und auch dieses Mal sprechen wir von Zahlen und FaktenWir brechen das Schweigen ber eines der wohl grten Tabus der Weiblichkeit.- Eine Situation, unter der unfassbar viele junge Frauen nach der Geburt ihresBabys leiden, es jedoch niemals wagen auch nur ein Wort darber zu verlieren:Das Thema Inkontinenz! Wir freuen uns, diesen Frauen zugleich wieder die Hoffnung auf ein ganz normales, aktives Leben zurckgeben zu knnen. In unserem exklusiven Expertengesprch erfahren Sie von einer Methode, die Ihr Leben mit einem minimalen kurzen Eingriff verndern kann. Inkontinenz - KeinSchicksal!Zudem starten wir in dieser Ausgabe mit einer neuen Reihe rund um die Betreuung unserer Jngsten. Dieses Mal haben wir die Arbeit von Tagesmttern und -vtern unter die Lupe genommen. Wir sind schon sehr gespannt auf dieErfahrungen, die Sie selbst mit der Betreuung Ihrer Kinder machen konnten,was Sie empfehlen oder man vielleicht besser kritisch betrachten sollte.Wir wnschen Ihnen einen aufregenden Winter und eine wunderbareWeihnachtszeit. Und - nicht vergessen, begleitend zu Ihrem Magazin erfahren Sie stets aktuelle Neuigkeiten rund um Veranstaltungen und Kurse auf Ihrem Familienportal: www.kribbelbunt.de

    Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie schn gesund!

    Susann de Luca und die KIDS und Co Redaktion

    PS: Die schnsten Weihnachtsgeschenke sind die, die wir mit reinem Gewissen schenken Das World Wide Web ist nicht nur unpersnlicher und ungewisser - es macht auch die kleine Welt vor unserer Haustr kaputt - und nicht zuletzt den ganz persnlichen (Vor-Weihnachts-) Zauber, wie auch die Infrastruktur der kleinen heimeligen Ladengeschfte Also bedenken Sie dies doch bei Ihren persnlichen Weihnachtseinkufen.

    Inhalt

    3

    24/25KIDS und Co hautnahKuC und Kribbel im Interview

    Winter 06

    10/11Weihnachten auf der ganzen Welt

    Liebe kleine und groe KIDS und Co - Leser,

    Weihnachten auf Weihnachten auf der ganzen Weltder ganzen Welt

    42/45Experten im GesprchSchicksal Inkontinenz?

    46Ratgeber Steuern

    04/05Vati meint06/07Kribbelbunt14/15SWE-News19Spielmobil30/33Arbeiten wie im Mrchen52/57Kurs und Co58/70Im (ber) Blick78Bettzipfel

    KIDS und Co Erfurt.indb 3 08.11.2006 10:33:18

    Liebe kleine und groe

    KIDS und Co -Leser,

    03Inhalt

    gefLLT mIr!KIDS und Co ist bei Facebook.

  • 04 Malwettbewerb: Nehmt bitte Rcksicht auf uns!

    Wer kennt diese schon beinahe tgliche Situation nicht? Oder hat sich nicht schon einmal ber einen rcksichtslos parkenden Autofahrer gergert, der sich nicht an die Straenverkehrsordnung hlt? Sicher hat das jeder schon einmal erlebt. Vor allem Kinder sind betroffen, wenn sie mit ihrem schweren Schulranzen den Weg zur Schu-le meistern wollen oder mit ihrem Fahrrad

    als jngste Verkehrsteilnehmer noch auf dem Fugngerweg unterwegs sind und dabei auf groe Hindernisse wie parkende Autos auf dem Gehweg stoen.

    Was tun Kinder in solch einer Situation? Sie mssen auf der Strae laufen, was vor allem fr die Kleinsten sehr gefhrlich sein kann. An Kreuzungen gar passen die

    Knirpse oftmals kaum zwischen den par-kenden Autos hindurch und haben ber-dies nur einen sehr schlechten Einblick auf den Straenverkehr. Deshalb sind nun Kinder und Eltern gefordert, Autofahrer auf ihr rcksichtsloses Verhalten aufmerksam zu machen. Und wie? Indem sie sich am Malwettbewerb Nehmt bitte Rcksicht auf uns! beteiligen.

    Der Aufruf an alle Kinder lautet also:Gestaltet einen Flyer in der Gre einer Postkarte, auf dem deutlich wird: Lieber Autofahrer, nimm bitte Rcksicht auf mich! Schickt

    eure Karten mit eurem Namen und eurer Adresse bis zum 25. Juni 2011 an dasHaus der Familie Kinderbeauftragte Karin Genkel Parkstrae 26 09120 Chemnitz

    Die gestalteten Karten werden alle vom 04. bis 09. Juli im Kaufhof Chemnitz aufgehngt und knnen dort angeschaut und bewertet werden. Falls ihr eine Strae kennt, in der besonders viele Autos immer wieder falsch parken, so schreibt sie auch gleich auf die Karte. Ihr knnt den Mal-

    wettbewerb auch gern als Wettbewerb im Kindergarten oder in der Schule gestalten die Kinderbeauftragte Karin Genkel freut sich mit den Initiatoren der Aktion, dem Ordnungsamt, dem Behindertenbeirat und der Arbeitsgruppe Schulwegsicherung auf viele kreative Postkarten.

    Autos, die einfach auf dem Fuweg halten, sodass weder Kinder noch Mtter mit ihren Kinderwagen oder Rollstuhlfahrer daran vorbeikommen.

    Eltern, Bekannte und Verwandte sind dann besonders gefordert, das Bild ihres Kin-des zu bewerten. Denn: Die drei Karten mit den meisten Punkten werden professi-onell gedruckt und zu Beginn des neuen Schuljahres im Herbst 2011 durch Kinder und Politessen an die falsch parkenden Autofhrer verteilt. Vielleicht erreichen die Kinder somit, dass die Autofahrer das nchste Mal mehr darber nachdenken, an welcher Stelle sie ihr Auto parken.

    M A l w e t t b e w e r b :

    NehmT bITTe rCKSIChT Auf uNS!

    Text: Karin Keding

  • KolumneKIDS und Co

    ein herzliches Dankeschn fr die Kolumne an die fleiigen texter, der Kinderzeitung Der Falke, der Johannes Falk Grundschule weimar einem Projekt der buchkinder_weimar.

    Dadurch haben wir weniger Zeit mit ihnen. Und wenn die Erwachsenen dann nach Hause kommen, dann ...gleich, gleich, ich muss nur noch schnell staub-saugen! Toll, und danach haben sie dann auch wieder keine Zeit. Auch sagen sie immer Nur noch einen Moment oder In ein paar Minuten. Nur wie lange dauern bei den Erwachsenen eigentlich die Momente und die Minuten? Habt ihr Erwachsenen eigentlich eine andere Zeitrechnung als wir Kinder? Also, wenn ihr von einem Moment redet, dann sind das bei uns 10 20 Minuten.

    Gleich heit bei euch viel, viel spter und Minuten werden zu Stunden. Kann das sein, dass wir uns falsch verstehen? Das

    kann doch nicht so schwer sein, einmal die Sachen, wie Staubsaugen und hn-liches, auf abends zu verschieben, wenn wir Kinder ins Bett gehen. Denn dann ha-ben sie auch nichts Besseres zu tun, als sich vor den Fernseher zu hocken. Das ist total ungerecht! Denn davor haben sie ja nie Zeit. Auerdem kann es nicht scha-den, das Fernsehen fter mal ausfallen zu lassen, weil es mehr schadet als sonst et-was. Es ist richtig doof, davon wissen zu mssen, denn dann denkt man, dass die Erwachsenen sich vor der gemeinsamen Zeit mit uns drcken wollen.

    Also, mir geht es jedenfalls so! Euch nicht auch?

    Jascha Glinka, Susanne Kolomaznik, Martha Mller, Josefine Runde, Janosch Richter

    und ich bin 10 Jahre alt. Ich finde es richtig doof, dass die Erwachsenen immer so lange arbeiten mssen.

    hey, ICh