Kitchen Stories

download Kitchen  Stories

of 18

  • date post

    23-Feb-2016
  • Category

    Documents

  • view

    26
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Kitchen Stories. Inhalt:. Wissenschaftsdiskurs Freundschaftsdiskurs Soziale Rollen und Verhaltensmuster Ausbruch aus sozialen Rollen und Verhaltenmustern Konflikt Schweden/ Norwegen Diskursanalyse des Beobachtens. Wissenschaftsdiskurs. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Kitchen Stories

Kitchen Stories

Kitchen Stories

Inhalt:WissenschaftsdiskursFreundschaftsdiskursSoziale Rollen und VerhaltensmusterAusbruch aus sozialen Rollen und VerhaltenmusternKonflikt Schweden/ NorwegenDiskursanalyse des BeobachtensWissenschaftsdiskursSchwedische Kchenforschung in den 50er Jahren; Hauswirtschaftsforschungsinstitut (HFI):

Dieses Institut gab es tatschlich Ebenso wie die Skizze, welche zeigt wie sich eine schwedische Hausfrau in der Kche bewegt realistisch istDokumentarfilme (speziell Forschungsexpeditionen) bten in den 50ern einen groen Reiz auf das norwegische Publikum aus

WissenschaftsdiskursDie Aussage, dass eine schwedische Frau jedes Jahr die Strecke von Schweden bis zum Kogo zurcklegt, wenn sie das Essen fr ihre Familie kocht, entstammt echten Erkenntnissen der damaligen Zeit

WissenschaftsdiskursIronische Darstellung der Wissenschaft:Die Darstellung der arbeitenden Hausfrau InsektPartychef Dr. Ljungberg scheint die Untersuchungen nicht ernst zu nehmenDer rauchende ArztRadioempfang aus Isaks Mund

FreundschaftsdiskursIsak Bjrvik: Ein alter Mann, der an dem Experiment teilgenommen hat, in dem Glauben als Belohnung ein Pferd zu erhalten. Nachdem er festgestellt hat, dass es sich lediglich um ein Holzpferd handelt, muss er sich in die Rolle des Probanden einfinden. Zunchst boykottiert er das Experiment und entzieht sich der Beobachtung durch Folke Nillson.

FreundschaftsdiskursFolke Nillson: Der Beobachter, der den ganzen Tag in dem Hochstuhl sitzen muss und (zunchst) den Boykott Isaks ertragen muss.

FreundschaftsdiskursGrant: Bester Freund von Isak; ist eiferschtig auf Folke; geht oft zum Arzt

FreundschaftsdiskursEs gibt zwei KonstellationenIsak & Grant: trinken zusammen Kaffee, Isak schneidet Grant die Haare; ihre Freundschaft funktioniert ohne viele Worte TELEFONIsak & Folke: Freundschaft entwickelt sich erst langsam, Folke wird zunchst als Eindringling betrachtet und schikaniert (Wassertropfen, Licht aus, Wsche,)

FreundschaftsdiskursIsak wird zu Folkes Beschtzer: deckt Folke zu, legt den kranken Folke auf den Rcken seines Pferdes, lgt fr ihn und rettet ihn vor Grants Mordversuch Motiv: EifersuchtGrant muss mit ansehen, wie Isak und Folke sich anfreunden BeobachterHhepunkt der Freundschaft: Isak und Folke wollen gemeinsam Weihnachten feiern und Folke kndigt seine Arbeit

FreundschaftsdiskursSchluss: Folke bernimmt Isaks Leben lebt in seinem Haus, nimmt seine Gewohnheiten an, schliet Freundschaft mit GrantSoziale Rollen und VerhaltensmusterBeide sind nicht glcklich in ihren Rollen und haben den Wunsch aus ihrer jeweiligen auszubrechen, Folke beispielsweise mchte den Gastgeber tauschen.Fr Beide gilt das SprechverbotFr die Rollen wurden sehr bewusst Mnner ausgewhlt, da Frauen eine andere Form der non-verbalen Kommunikation (laut Bent Hamer) haben.

Ausbruch aus den sozialen RollenRollentausch: Isak beobachtet Folke (Fenster, Loch im Boden), flscht Folkes Aufzeichnungen, setzt sich auf den HochstuhlEi wrzen: Der erste Ausbruch Volkes geschieht, als er sich den Salzstreuer nimmt, (und so in das Geschehen der Kche eingreift, was ebenfalls strengstens Verboten ist) um sein Ei zu wrzen.

Ausbruch aus den sozialen RollenSchlsselszene: Folke wirft Isak seinen Tabak zu, als dieser keinen mehr hat Motiviert Isak dazu Folke eine Tasse Kaffee anzubietenRegelbruch!Endgltiger Ausbruch:Folke gibt seine Arbeit auf und zieht nach dessen Tod in Isaks Haus (Rollenbernahme)Konflikt Schweden - NorwegenNeid: Norwegen auf Schweden, da Schweden als Vorreiter Skandinaviens giltSchweden auf Norwegen, wegen der reichen lvorkommenNorwegen stand bis 1905 unter schwedischer Herrschaft

Humor: hufige Anspielungen auf diesen Konflikt (Schwedenwitze, Norwegerwitze)Diskursanalyse des BeboachtensFolke, der Beobachter, fhlt sich immer unwohler in seiner Rolle und mchte sichtlich aus dieser ausbrechen. Isak fhlt sich ebenfalls in der Rolle des Beobachteten unwohl und verkehrt schlielich die Rollen Loch im Boden. Folke beobachtet aus einem Hochstuhl heraus Isak- ein Hochstuhl der sonst zum Jagen genutzt wird.

Diskursanalyse des BeboachtensGrant, der Freund Isaks beobachtet die beiden ebenfalls durch das Fenster.

Isak

FolkeGrantDiskursanalyse des BeboachtensDurch die stehende Kamera die oft eine Totale zeigt, wird dem Zuschauer deutlich, dass er selbst Beobachter ist