Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz,...

Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz, œbersetzungen
Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz, œbersetzungen
Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz, œbersetzungen
download Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz, œbersetzungen

of 3

  • date post

    16-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Kommen Sie mit nach USBEKISTAN UNESCO Welterbe der ... lungen zwischen Iran und der Schweiz,...

  • Faszination Seidenstrassen Seit der Antike fanden Händler, Pilger, Eroberer und Abenteurer in den Oasen der zentralasiatischen Wüste Unterschlupf, Verpflegung und Märkte. Doch nicht nur Waren wurden zwischen Orient und Okzident ausgetauscht, mit ihnen reisten neue Technologien, Ideen und sogar grosse Weltreligionen verbreiteten sich. Im Schatten der Ma u l b ee rb äu m e , zw i s c h e n Minaretten und Medresen, deren Kuppeln das Blau des Himmels widerspiegeln, lauschen Sie den Sagen und Legenden vergangener Tage.

    EINLADUNG ZUR REISE Erleben Sie während einer kurzen Reise ausgewählte Höhepunkte der Seidenstrassen. Mit der Zentral- asien-Expertin Alexandra Bopp erhalten Sie vertiefte Einblicke und wertvolles Hintergrundwissen. Ein a u s g e wo genes P rog ram m , ausführliche Besichtigungen und genügend Zeit vor Ort ermöglichen Ihnen ein Eintauchen in die “Märchenstädte aus 1001 Nacht”.

    IHR REISELEITERIN

    Alexandra Bopp Sutter M.A. Alexandra Bopp Sutter ist Orientalistin, Iranistin, Turkologin, Islamexpertin und vergleichende Religionswissenschaftlerin. Sie hat in der Schweiz, Teheran und Deutschland studiert und unzählige Geschäfts- und Kulturreisen in Zentralasien und im Nahen Osten unternommen und geleitet. Als

    Leiterin der Firma bopptrading spezialisiert sie sich auf Vermitt- lungen zwischen Iran und der Schweiz, Übersetzungen und Marktanalysen.

    Als Expertin für den zentral- asiatischen Raum kennt Sie sowohl die komplexen historischen Hinter- gründe, wie auch die spannenden aktuellen Entwicklungen dieser Region. Engagiert und klar vermittelt sie ihr Wissen und schafft Brücken der Verständigung. Mit ihrer aktiven und offenen Art versteht sie es, die Teilnehmer mit ihrer Begeisterung und ihrem Interesse anzustecken.

    LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK

    Transport: Internationale Flüge Zürich-Tashkent -Zürich und Inlandflug Tashkent- Buchara in Economy Klasse inkl. Treibstoffzuschläge, Sicherheits- taxen und Gebühren, 20kg Freigepäck. Zugfahrt Samarkand- Tashkent in Abteilen 1. Klasse. Alle wei teren Transfers gemäss Reiseprogramm im eigenen Reisebus.

    Unterkunft und Mahlzeiten: 8 Übernachtungen mit Frühstück in den besten verfügbaren 3-4-Sterne Hotels Im Doppelzimmer. Voll- pension.

    Reiseleitung und Besichtigungen: Kunst- und Kulturhistorische Reiseleitung ab/bis Zürich. Lokale Englisch oder Deutsch sprechende Reiseleiter. Sämtliche Besichti- gungen, Führungen und Eintritte gemäss Programm.

    Vorbereitung und Information: Reiseliteratur (Karte + Reiseführer) und Reisedokumentation. Vorberei- tungstreffen für die angemeldeten Teilnehmer ca. 1 Monat vor Abreise.

    NICHT INBEGRIFFEN - Getränke - Visakosten (ca. CHF 250) - Trinkgelder für Fahrer, Reiseleiter und Gepäckträger - Persönliche Ausgaben - Reiseversicherung

    PREISE PRO PERSON

    KULTURREISE USBEKISTAN 12-16 Teilnehmer Club-Mitglied CHF 3'895 Nicht Club Mitglied CHF 4'199

    Zuschläge Einzelzimmer: CHF 250 Mini-Gruppe 9-11 Teiln.: CHF 400

    OPTIONALE VERLÄNGERUNG “Begegnung im Bergdorf” 6-7 Teilnehmer: CHF 895 Zuschlag Einzelzimmer: CHF 100

    ANMELDUNG Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular bei Reisen und Kultur an. Sie können dieses per Post, Fax oder E-Mail senden.

    VORBEREITUNGSTREFFEN Rund einen Monat vor Abreise organisieren wir ein Vorbereitungs- treffen.

    ANNULLATIONSBEDINGUNGEN Im Falle einer Annullation gelten die Allgemeinen Vertrags- und Reise- bedingungen von Reisen und Kultur CRK AG:

    bis 121 Tage vor Abreise: 20% plus allfällige Spesen

    120 bis 61 Tage vor Abreise: 40% vom Arrangementspreis

    60 bis 31 Tage vor Abreise: 60% vom Arrangementspreis

    30 bis 15 Tage vor Abreise: 80% vom Arrangementspreis

    14 Tage bis zum Abreisetag: 100% des Arrangements

    REISEN & KULTUR CRK AG Bederstrasse 49 8002 Zürich Tel. 044 222 11 66 Fax. 044 222 11 65 E-Mail: info@reisen-und-kultur.ch www.reisen-und-kultur.ch

    Kommen Sie mit ... nach USBEKISTAN

    UNESCO Welterbe der Seidenstrassen - kompakte Kulturreise

    vom 01. bis 09. Juni 2013

    mit Alexandra Bopp Sutter

    mailto:info@reisen-und-kultur.ch

  • DIE REISE IM ÜBERBLICK Samstag, 01. Juni Anreise mit Flug nach Tashkent. Ankunft in der Nacht. Transfer zum Hotel und Check-in. Hotel Tashkent Palace****, 2 Nächte

    Sonntag, 02. Juni Am späten Vormit tag und Nachmittag Besichtigungen in Tashkent. Mahlzeiten: F/A

    Montag, 03. Juni Morgens Flug Tashkent - Buchara. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Bes ichtigungen in Buchara (UNESCO W elterbe). Hotel Zargaron Plaza***/*, 2 Nächte. Mahlzeiten: F/M/A

    Dienstag, 04. Juni Ganztags Besichtigungen in Buchara und Umgebung. Mahlzeiten: F/M/A

    Mittwoch, 05. Juni Vormittags Busfahrt von Buchara nach Shahrisabz. Besichtigunen in Shahrisabz (UNESCO Welterbe). Nachmi t tags Bus fahr t von Shakrisabz nach Samarkand. Hotel Samarkand Plaza***/*, 3 Nächte. Mahlzeiten: F/M/A

    Donnerstag, 06. Juni Ganztags Besichtigungen in Samarkand (UNESCO Welterbe). Mahlzeiten: F/M/A

    Freitag, 07. Juni Ganztags Besichtigungen in Samarkand. Mahlzeiten: F/M/A

    Samstag, 08. Juni Vormittags Zeit zur Verfügung in Samarkand. Abends Zugfahrt von Samarkand nach Tashkent. Hotel Tashkent Palace****, 1 Nacht Mahlzeiten: F/M/A

    Sonntag 09. Juni Nach Mitternacht Rückreise ab Tashkent in die Schweiz.

    Programmänderungen vorbehalten

    Anreise, 01. Juni Mit einem Linienflug fliegen Sie von Zürich nach Tashkent wo Sie in den frühen Morgenstunden ankommen.

    Tashkent, 02. Juni Mit 2 Millionen Einwohnern ist T a shk ent , d ie Ha up t s t a d t Usbekistans, eine der grössten Städte Zentralasiens und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Seit dem Wiederaufbau nach dem grossen Erdbeben von 1966 ist die Stadt vorwiegend russisch geprägt, denn damals war Usbekistan eine Provinz der Sowjetunion.

    Während Ihrem Besuch in Tashkent erleben Sie die Einflüsse und Vermischung der zentralasiatischen Kultur mit der Sowjetrussischen. Die U-Bahn, Regierungsgebäude, Theater, Parkanlagen, grossen Markthallen und breiten Alleen zeugen von russischer Städte- planung. In der Altstadt und im Museum für angewandte Künste, dem ehemaligen Herrenhaus eines reichen Händlers, erhalten Sie erste Einblicke in die traditionelle usbekische Lebensweise und Baukunst.

    Buchara, 03. Juni Im Schatten des Minaretts Kalan liegt die Altstadt von Buchara. Von hier wurden seit 1127 nicht nur die Gläubigen zum Gebet gerufen, der Turm diente auch als Wach- und Leuchtturm für die Karawanen der Seidenstrasse. Die Oase war im Mittelalter ein wichtiges religiöses Bildungszentrum, wovon zahlreiche Medresen (islamische Universitäten) zeugen. Verwinkelte Altstadtgassen, traditionelle Lehmhäuser mit zahlreichen Innenhöfen und Dachterrassen, Plätze an kühlenden Wasserteichen und luftige Handels- kuppeln laden zum flanieren und verweilen ein.

    Während Ihrem ersten Tag in Buchara besuchen Sie die schönsten Winkel der historischen Altstadt. Vom Minarett Kalan und der Medrese Mir-e Arab spazieren Sie durch die Altstadtgassen zum Liaby-Haus Komplex. Auf dem Weg erwarten Sie zahlreiche Medresen, Handelskuppeln, Moscheen und Plätze, von denen jede ihre eigene Geschichte erzählt.

    Buchara, 04. Juni Vor der Eingliederung in die Sovjetunion wurde Buchara von Emiren regiert. Über der Stadt von der Zitadelle Ark aus regierten sie ihr Reich oder genossen das Leben im luftigen Sommerpalast auf dem Lande.

    Der zweite Tag in Buchara steht im Zeichen dessen Herrscher. Wer regierte hier und wie war das Leben vor den Anpassungen ans sozialistische System. Im Bus und zu Fuss besuchen Sie die spannendsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung der Altstadt. Sie haben abends Zeit, nochmals durch die Altstadt zu gehen, Einkäufe zu tätigen und zu Ihren Lieblingsplätzen zurück zu kehren.

    Shahrisabz, 05. Juni Shahrisabz ist der Geburtsort des w o h l b e r ü h m t e s t e n u n d berüchtigtsten Herrschers von Zentralasien; Amir Timur oder Tamerlan. Seine Eroberungszüge sind legendär und sein Reich breitete sich vom Mittelmeer bis zum Indus aus. In Shakrisabz liess er seinen Palast errichten, von dem heute das imposante Eingangstor erhalten geblieben ist.

    Auf Ihrem Weg durch die Wüste von Buchara nach Samarkand machen S ie in Shahr i sabz e inen Zwischenhalt.

    Samarkand, 06. Juni Samarkand, die “wertvollste Perle des Orients” schaut als eines der ältesten Kulturzentren der Welt auf eine bewegte Geschichte zurück. Afrosiab, wie die legendäre Hauptstadt des antiken Sogd damals hiess, war Ziel von Eroberungen durch Alexander den Grossen aus dem Westen und Dschinggis Khan aus dem Osten.

    Kommen Sie mit ... nach USBEKISTAN

    UNESCO Welterbe der Seidenstrassen - kompakte Kulturreise

    vom 01. bis 09. Juni 2013 mit Alexandra Bopp Sutter

    REISEROUTE - DETAILPROGRAMM - Seite 1

  • Amir Timur errichtete hier seine Hauptstadt und zahlreiche Meister- werke islamischer Architektur zeugen von der Grösse, Macht und vom Glanz seines Reichs.

    Während Ihrem ersten Tag in Samarkand besuchen Sie die imposanten Moscheen und schönsten Medresen, die von Amir Timur und seinen Nachfolgern in Auftrag gegeben wurden: Die Moschee Bibi-Khanum und der Registan-Platz mit den drei Medresen Ulug-Bek, Shir-Dar und Tella-Kari gehören zu den schön- sten Höhepunkten dieser Reise. Im Mausoleum Gur-Emir liegen Amir Timur und weitere Könige begraben.

    Samarkand, 07. Juni Als religiöse Pilgerstätte und Marktort ist Samarkand bis heute eine lebendige Stadt. Die Nekropole Shakhi Zinda am Rande der Altstadt wird täglich von Hunderten von Pilgern besucht, die an diesem heiligen Ort ihr Wohl erbeten.