Kreisklasse WÜ 2 - Anstoß um 15:00 Uhr fileD e r Torjäge Die Sportplatzzeitung des SV Willanzheim...

of 44 /44
Die Sportplatzzeitung des SV Willanzheim e.V. Heute mit den Paren SV Willanzheim - SpVgg Giebelstadt Kreisklasse WÜ 2 - Anstoß um 15:00 Uhr SV Willanzheim II B-Klasse WÜ 3 - Spielfrei S a i s o n 2 0 1 0 / 1 1 Sonntag, den 08. August 2010 Ausgabe 131

Embed Size (px)

Transcript of Kreisklasse WÜ 2 - Anstoß um 15:00 Uhr fileD e r Torjäge Die Sportplatzzeitung des SV Willanzheim...

  • Der Torjäger

    Die Sportplatzzeitung des SV Willanzheim e.V.

    Heute mit den Partien

    SV Willanzheim - SpVgg GiebelstadtKreisklasse WÜ 2 - Anstoß um 15:00 Uhr

    SV Willanzheim II B-Klasse WÜ 3 - Spielfrei

    Saison 2010/11

    Sonntag, den 08. August 2010

    Ausgabe 131

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 2

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort zur heutigen Begegnung................. 3

    Das Wort zum Sonntag................................. 4

    Spielberichte der Ersten Mannschaft............ 6Statistiken zur Ersten Mannschaft................. 7 Tabelle.................................................. 7 Kreuztabelle......................................... 8 Spielerstatistik..................................... 9

    Statistiken zur Zweiten Mannschaft............ 10 Tabelle................................................. 10 Kreuztabelle........................................ 11

    Torschützenliste........................................... 12Einsatzminuten der ersten Mannschaft....... 13Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung..... 14Bericht zur Vorbereitung.............................. 16

    Der heutige Spieltag - 1. Mannschaft.......... 18Die Zuschauerstatistik................................. 19Der heutige Spieltag - 2. Mannschaft.......... 20

    Infos zum heutigen Spiel............................. 21 Aufgebot der SpVgg Giebelstadt......... 22 Aufgebote unserer Teams................... 23

    Promitipps zum heutigen Spiel................... 24Das Mannschaftstippen des Spieltags........ 25Umfrage - Was fällt dir spontan ein über... 26

    Berichte von unseren Jugendteams........ 28 U19: Bericht zum Kreisligaaufstieg.. 28

    Die Jugendtabellen im Überblick............ 31Trainer & Betreuer der Saison 2010/11.. 32

    Regeländerungen zur neuen Saison........ 34

    Impressum............................................... 47

    Spielerportrait......................................... 36

    SVW vor 20 bzw. 30 Jahren...................... 38

    Hinrundenspielpläne............................... 39

    Geburtstagsgrüße.................................... 40

    Terminübersicht...................................... 41

    Rätselseite............................................... 42Nachwort................................................. 43

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 3

    Vorwort zur heutigen Begegnung

    Das Warten hat ein Ende! Endlich geht der Spielbetrieb in der Kreisklasse 2 Würzburg wieder los. Mit Marktbreit/Martinsheim II, der SpVgg Giebelstadt,dem FC Winterhau-sen, der FV Schwarzenau/Stadtschwarzach und dem SV Ochsenfurt treten fünf Neulinge in unserer Liga an, was spannende Matches gegen teilweise unbekannte Mannschaften erwarten lässt. Mit der SpVgg Giebelstadt wartet gleich am ersten Spieltag ein unbe-kannter Gegner auf unsere Erste, was eine Prognose vor der Partie erschwert. Da Gie-belstadt aus der Kreisliga abgestiegen ist, kann man sicherlich davon ausgehen, dass eine nicht wirklich einfache Aufgabe auf uns warten wird. In unseren Herrenmannschaften werden diese Saison einige neue Gesichter auftreten. Für Gitzi, der diese Saison weit-gehend verhindert sein wird, wurde Frank Geiger vom TSV Mainbernheim verpflichtet. Hinzu kommen sieben (!) Jugendspieler, die garantiert frischen Wind in unsere beiden Herrenmannschaften bringen werden. Mit Alexander Flennert kehrt ein alter Bekannter, der nach seiner Dauerverletzung endlich wie-der fit ist, zurück ins Team und wird sicher-lich zur Stärkung der Mannschaft beitragen. Wir wünschen euch, dass ihr euch gut in un-seren Herrenmannschaften einfügt und zum Gelingen der Saison beitragen könnt. Nach

    Zum heutigen Heimspiel des SVW möchten wir unsere Fans recht herzlich begrüßen. Herzlich Willkommen heißen wir auch die mitgereisten Anhänger der SpVgg Giebelstadt. Selbstverständlich gilt dieser Gruß auch den Schiedsrichtern der heutigen Begegnungen!

    Ein spannendes Spiel und einen guten Appetit wünscht Ihnen der Lieferant des

    SV Willanzheim

    Bäckereiverkaufsstelle

    Ganz & Söder97348 Willanzheim

    Telefon 0 93 23 / 34 93

    unserem frühen Aus im Pokal gegen den SV Sickershausen konnte sich unsere Erste voll-kommen auf die Saisonvorbereitung konzen-trieren. Wir sind gespannt, ob der Start in die Saison gelingen wird und Drücken euch dabei wie immer fest die Daumen.Unsere Reservemannschaft wird sicherlich genauso von den Nachwuchsspielern profitie-ren wie unsere Erste. Hier dürfen sehr gute Er-gebnisse in der B-Klasse 3 Würzburg erwartet werden. Ins Spielgeschehen eingreifen darf unsere Reserve heute aber noch nicht, denn die erste Partie steigt erst am 22.08.2010 ge-gen den FC Hopferstadt II. Bis dahin sollten die beiden Spielfreien Spieltage aber nicht als Grund zum Faulenzen angesehen werden, sondern als längerer Zeitraum zur Vorberei-tung. Mit dem SSV Kitzingen II und dem FV Ülkemspor Kitzingen sind aus der letzten Sai-son die mit Abstand stärksten Teams der Liga aufgestiegen, weshalb noch mehr mit ausge-glichenen und spannenden Begegnungen ge-rechnet werden darf. Wünschen wir solange unsere Zweite noch nicht ins Spielgeschehen eingreifen darf we-nigstens unserer Ersten einen guten Start in die Saison. Die ersten Spiele werden dann schon zeigen, wohin uns der Weg diese Sai-son führen wird. *phi*

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 4

    Das Wort zum Sonntag

    Hallo liebe Freunde des Willanzheimer Fußballs! Servus auch Euch, Ihr Gäste aus Giebelstadt!Was war das doch für ein aufregender und kurzweiliger Fußballsommer?! Kaum war die tolle Fußball-WM in Südafrika Ge-schichte, schon starteten wir in die Som-mervorbereitung einer hoffentlich erfolg-reichen Fußballsaison in der Kreisklasse.Wie für die restlichen Teams, so stellt sich auch für uns alle Jahre wieder die Frage: „Wo stehen wir denn eigentlich? Was ist heuer drin? Was darf man erwarten?“ Die passenden Antworten zu finden, fällt mir persönlich auch in diesem Jahr nicht leicht. Schließlich hat sich einiges getan hinsichtlich der Zusammensetzung un-serer Gruppe. 5 Vereine wurden unserer Gruppe neu zugeteilt. Darunter 4 Mann-

    schaften, die aus den A-Klassen zu uns aufgestiegen sind. Mit Prognosen zu den Stärken und Schwächen der neuen Teams möchte ich mich zurück halten. Nach ein paar Spieltagen wird sich wie immer zei-gen, wohin die Reise führen wird.Schauen wir lieber auf uns. Auch bei uns war eine Menge Bewegung in der Kiste. So konnte Coach Thomas zum Trainings-auftakt gleich sieben neue Kräfte begrü-ßen. Mit Patrick, Artur, Simon, Peter, Johannes, Sascha und Mirco schlossen frische Kräfte aus der A-Jugend in unse-ren Seniorenkader auf. Zweifellos werden diese Jungs unseren Kader nicht nur quan-titativ, sonder auch qualitativ ein großes Stück voran bringen. Wer auf Anhieb den Sprung in die Erste Elf schafft, bleibt mit Spannung abzuwarten. Weiterhin konn-ten wir, nach dem Abschied von Kilian, mit Frank Geiger einen weiteren Torhüter für uns gewinnen. Franky hat sich schon nach

    Das Wort zum Sonntagvon Markus Stöcker

    Johann Pfannes I Hagenmühle 1I 97348 Willanzheim ITel. (0 93 23) 34 28

    frische und geräucherte Forellen, LachsforellenForellenmousseForellenfilet nach Matjes ArtBrände und Liköre aus der hauseigenen BrennereiMehle und Futtermittel aus unserer Mühle

    Bei uns erhalten Sie ganzjährig und mit der Bitte auf Vorbestellung frische Produkte.Gerne richten wir Platten für Feiern und Festlichkeiten. Gerne werden auch unsere Gutscheine verschenkt.Wir sind für Sie da: MO – FR 9.00 – 12.00 u. 13.00 – 18.00 Uhr, SA 9.00 – 15.00 Uhr, Mittwochs geschlossen

    Der Kapitän hat das Wort! Hier präsentieren wir Euch das „Wort zum Sonntag“ von Markus Stöcker. Markus ist Spielführer unserer ersten Mannschaft und wird Euch einige Einblicke über das Tohuwabohu rund um den SVW-Fußball geben. Wie Ihr feststellen könnt, wird dabei nicht nur alles schön geredet, sondern die dargestellten Situationen auch kritisch hinterfragt.

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 5

    Das Wort zum Sonntag

    wenigen Einheiten nahtlos in das Gefüge der Mannschaft integriert. Für den SVW auf alle Fälle schon jetzt ein Gewinn! An dieser Stelle ein „Herzliches Willkommen im Club, Jungs!“Mein Resumé zur Vorbereitung fällt hierbei überwiegend positiv aus. Die Trainingsbe-teiligung in den Einheiten ist sicherlich der Spitzenwert in der langen Geschichte un-seres Vereins. Es standen pro Woche drei Trainingseinheiten auf dem Plan, wo mit viel Leidenschaft und Intensität richtig gut gearbeitet wurde.An dieser Stelle ein großes Lob an den Coach Thomas für die individuelle Ausar-beitung sowie aufwendige Vorbereitungund Leitung unserer Trainingseinheiten. Bleibt zu hoffen, dass wir gut aus den Startlöchern kommen.Die Bilanz unserer Vorbereitungsspiele trägt leider ein dickes Minus. Aus 4 Parti-

    en konnten wir kein einziges Spiel für uns entscheiden. Die Tordifferenz beträgt un-glaubliche 13:17 Tore. Auch wenn Ergeb-nisse solcher Spiele oft nicht sehr aussa-gekräftig sind, gelangten wir doch zu der Erkentniss, dass die gesamte Mannschaft im Defensivverhalten noch einen gehöri-gen Schuss zulegen muss.Aber die Vorbereitung ist mit dem heuti-gen Tag um 15 Uhr vorbei. Und wie heißte es so schön?Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Ab jetzt gehts wieder um Platzierungen und Punk-te, und hiervon wollen wir gleich heute drei an der Zahl bei uns in Willanzheim behalten. Bleibt abzuwarten, wie wir ge-gen den Kreisliga-Absteiger Giebelstadt zurecht kommen. Für ein erfolgreiches Spiel und eine erfolgreiche Runde zählen wir wieder auf Eure tolle Unterstützung! Hierfür schonmal jetzt - Vielen Dank!

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 6

    Heimspiel gegen die FVgg Bayern Kitzingen II

    vom Sonntag, 30.05.2010

    Lang, lang ist es her und auch wir konn-ten uns nicht mehr so recht an das letzte Saisonspiel unserer ersten Mannschaft erinnern, daher versuchen wir noch ein-mal auf die groben Fakten einzugehen.Zu Gast hatten wir die zweite Mann-schaft der Fußballvereinigung von Bay-ern Kitzingen. Die Ausgangslage für die Kitzinger war von vorne herein klar, denn nur ein Sieg konnte sie vor dem drohenden Direktabstieg retten.Wir konnten mit einem Erfolg die Sai-son positiv beschließen und hatten so-

    gar noch die Chance auf den vierten Rang. Außerdem war es für alle Motiva-tion genug, dafür zu sorgen, dass neben Sulzfeld II auch die zweite Bezirksober-liga-Reserve in die A-Klasse abrutscht.Im Spiel selbst zeigte sich allerdings, dass es sich mehr um einen lauen Sommerkick handelte. Bayern Kitzingen ließ jegliches Aufbäumen vermissen und man merk-te dem Team eigentlich nicht an, dass es hier gegen den Abstieg ging. Unsere Elf war zwar engagiert, kam jedoch nur sel-ten zu klaren Torchancen. So dauerte es bis zur 40. Spielminute, als sich Johannes schön durchsetzte, aber im Strafraum rustikal von den Beinen geholt wurde. Markus ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte bombensicher in den Giebel.

    1. Mannschaft - Spielbericht - 28. Spieltag

    SV Willanzheim - Fvgg Bayern Kitzingen II 4:0 (1:0)

    Aufstellung ( 2.81): Eckert Kilian (2.0) - Schmitt Dieter (2.5), Helemann Timo (3), Holz Manuel (3.5) - Walter Felix (2.5), Stöcker Ma-nuel (2.5), Petersohn Stefan (3), Flennert Se-bastian (3.5) - Schmitt Sascha (2.5), Stöcker Markus (2), Dorsch Johannes (2.5);

    Einwechslungen: 46. Unrau Artur (2) für Flennert Sebastian72. Ganz Roland (3) für Helemann Timo80. Schmitt Patrick (-) für Schmitt Sascha

    Gelbe Karte: Dorsch Johannes

    Tore: 1:0 Markus Stöcker (40., Foulelfmeter, verursacht an Johannes Dorsch), 2:0 Sascha Schmitt (57.), 3:0 Johannes Dorsch (65.), 4:0 Markus Stöcker (80.).

    Am Ende war der Knoten bei un-serem Kapitän doch noch einmal richtig geplatzt. Markus kämpfte wie eh und je und zeigte beim Elf-meter Verantwortung. Verdiente sich auch den zweiten Treffer durch seinen tollen Einsatz.

    Spieler des Spiels: Markus Stöcker

    In der zweiten Halbzeit kamen die Kit-zinger zwar besser aus der Kabine, doch schnell nahmen wir den Bayern den Wind aus den Segeln. Mit dem 2:0 durch Sa-scha nach 57 Minuten und nur sieben Minuten später dem 3:0 durch Johannes, war das Thema Abstiegskampf für die Bayern endgültig gegessen. Den Schluss-punkt der Saison und setzte schließlich erneut unser Kapitän, der nach einem schönen Zuspiel das 4:0 erzielte (80.).Mit dieser Niederlage waren die Bayern ab-gestiegen. Etwas krotesk erschien an diesem Tag, dass die erste Mannschaft zeitgleich die Meisterschaft in die BOL einfahren konnte.Für unsere Elf reichte das Ergebnis nicht mehr, um noch eine bessere Platzie-rung im Tableau zu erreichen. *mat*

    Auch ein Team in die A-Klasse zu schicken, sorgt durchaus für Freude

    Archivbild

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 7

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

    1. SC Dettelbach 27 19 5 3 78 : 47 + 31 62

    2. SSV Kitzingen 28 17 8 3 60 : 30 + 30 59

    3. SV Oberpleichfeld/Dipbach 28 17 7 4 83 : 40 + 43 58

    4. TSG Sommerhausen 28 14 4 10 65 : 48 + 17 46

    5. SV Gaukönigshofen 28 12 8 8 54 : 41 + 13 44

    6. SV WILLANZHEIM 28 13 5 10 61 : 49 + 12 44

    7. FC Iphofen 28 9 8 11 59 : 57 + 2 35

    8. FC Hopferstadt 28 10 3 15 54 : 59 - 5 33

    9. FC Ochsenfurt 28 8 9 11 39 : 53 - 14 33

    10. FG Goßmannsd.-Tückelh. 28 9 5 14 51 : 70 - 19 32

    11. SC Mainsondheim 28 9 4 15 56 : 74 - 18 31

    12. SV Erlach 28 8 7 13 36 : 58 - 22 31

    13. SV Sonderhofen 28 7 7 14 55 : 54 + 1 28

    14. TSV Sulzfeld II 28 7 4 17 35 : 60 - 25 25

    15. FVgg Bayern Kitzingen II 28 7 4 17 34 : 80 - 46 25

    So ging`s aus - Endtabelle 2009/10

    Der letzte Spieltag der Saison 2009/10 FC Ochsenfurt - SV Gaukönigshofen 2 : 2

    FC Iphofen - FC Hopferstadt 2 : 3

    SV Sonderhofen - TSV Sulzfeld II 1 : 1

    FG Goßmannsd.-Tückelhsn. - SV Oberplf./Dipb. 1 : 9

    SSV Kitzingen - SV Erlach 1 : 1

    SV WILLANZHEIM - FVgg Bayern Kitzingen II 4 : 0

    TSG Sommerhausen - SC Mainsondheim 4 : 3

    Der letzte Spieltag der vergangenen Saison brachte eine ganz besondere Dramatik mit sich. Der TSV Sulzfeld II trat hierbei beim SV Sonderhofen an. Beide Teams kämpften noch gegen den Ab-stieg, wobei Sulzfeld durch einen Sieg gegen Sonderhofen einen Punktegleichstand hätte erreichen und somit ein Entscheidungsspiel erzwingen können. Das Spiel war dann auch wirklich nichts für schwache Nerven. In den letzten zehn Minuten verhängte der Schiedsrichter beim Stand von 1:1 gleich drei Rote Karten. Eine davon für Sonderhofens Keeper. Der Ersatzmann - ein Feldspieler - hatte in der letzten Minute schließlich noch die ehrenvolle Aufgabe mit einem gehaltenen Elfmeter seiner Elf den Punkt und damit den Klassenerhalt zu retten. Die besten Geschichten schreibt das Leben halt selbst. Auch im Relegationsspiel wusste Sonderhofen dann noch zu überzeugen und konnte den SV Ochsenfurt in die Schranken verweisen. Dem aufgestiegenen SC Dettelbach wollte der SSV Kitzingen in die Kreisliga folgen. In der Relega-tion mussten die Kreisstädter jedoch erkennen, dass auch in anderen Ligen guter Fußball gespielt wird. So scheiterte man zunächst am ASV Rimpar II mit 3:4 und anschließend am TSV Eisingen nach einem 3:3 in der Verlängerung noch im Elfmeterschießen. *mat*

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 8

    1. Mannschaft - kreuztabelle 2009/10

    SC

    Dette

    lbac

    h

    SV

    Erla

    ch

    SV

    Gauk

    önig

    shof

    en

    FG

    Goßm

    anns

    d/Tü

    ckel

    h.

    FC

    Hopf

    erst

    adt

    FC

    Ipho

    fen

    FVg

    g Ba

    yern

    Kitz

    inge

    n II

    SSV

    Kitz

    inge

    n

    SC

    Mai

    nson

    dhei

    m

    SV

    Obe

    rple

    ichf

    eld/

    Dipb

    .

    FC

    Och

    senf

    urt

    TSG

    Som

    mer

    haus

    en

    SV

    Sond

    erho

    fen

    TSV

    Sul

    zfel

    d II

    SV

    Will

    anzh

    eim

    SC Dettelbach X 8:0 0:0 1:0 3:1 5:2 1:0 2:1 3:1 0:6 5:2 2:1 2:0 2:5 3:0

    SV Erlach 3:4 X 1:1 0:0 3:1 2:0 5:3 0:1 4:1 0:1 0:1 0:4 1:1 4:3 1:2

    SV Gaukönigshofen 3:2 1:2 X 3:3 1:0 0:1 0:0 2:3 3:1 3:3 0:0 3:1 2:0 3:1 3:0

    FG Goßmannsdorf/Tückelh. 2:4 5:0 1:4 X 3:1 1:1 3:0 0:2 6:3 1:9 2:2 0:4 0:6 2:3 0:2

    FC Hopferstadt 3:3 5:1 2:5 2:2 X 3:1 4:1 1:2 6:2 2:3 2:1 0:4 1:0 2:1 4:1

    FC Iphofen 2:3 5:0 1:0 3:0 2:3 X 0:1 1:3 2:2 3:3 1:1 1:4 4:2 4:0 1:2

    FVgg Bayern Kitzingen II 0:2 3:3 3:1 0:X 1:2 1:5 X 1:1 2:1 0:4 0:3 2:2 6:2 2:0 3:1

    SSV Kitzingen 4:2 1:1 2:1 0:1 2:1 4:2 3:0 X 2:2 3:3 2:0 2:1 3:0 1:1 4:3

    SC Mainsondheim 2:4 2:1 2:3 4:2 3:2 1:3 7:3 1:1 X 0:3 1:2 4:3 1:3 0:2 2:1

    SV Oberbleichfeld/Dipbach 2:2 3:1 2:0 3:2 3:2 2:4 6:0 0:0 2:2 X 4:2 2:3 4:1 1:1 5:0

    FC Ochsenfurt 3:3 0:0 2:2 1:4 2:1 1:1 3:0 0:6 2:3 0:3 X 1:2 1:0 3:0 2:4

    TSG Sommerhausen 2:2 0:2 2:3 1:0 4:2 4:4 4:0 0:3 4:3 1:3 6:2 X 2:1 0:2 1:0

    SV Sonderhofen 1:2 2:0 3:3 3:5 2:0 1:1 13:0 1:1 1:2 2:0 1:1 3:1 X 1:1 3:4

    TSV Sulzfeld II 0:2 0:1 3:2 1:4 2:0 4:4 0:2 0:1 0:2 0:2 0:1 0:3 5:1 X 0:4

    SV Willanzheim 1:6 0:0 0:2 7:2 1:1 4:0 4:0 3:2 4:1 5:1 0:0 1:1 1:1 6:0 X

    Auswärts- team

    Heim- team

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 9

    1. Mannschaft - Spielerstatistik

    Spielerstatistik aller Spieler der ersten Mannschaft in der

    Saison 2009/10 Spie

    lein

    sätz

    e

    Nett

    ospi

    elze

    it in

    Min

    uten

    Eing

    ewec

    hsel

    t

    Ausg

    ewec

    hsel

    t

    Tore

    Vorla

    gen

    Gel

    be K

    arte

    n

    Gel

    b-Ro

    t

    Rote

    Kar

    ten

    Elfm

    eter

    Scor

    er

    Torjä

    ger-

    Not

    ensc

    hnitt

    *

    Spieler (31) / Gesamt: 28 2520 75 75 60 44 50 3 1 4 104 3,09Abendroth Lukas 2 68 2 0 1 0 0 0 0 0 1 2,50

    Abendroth Philipp 5 215 3 2 1 0 0 0 0 0 1 3,00

    Bergner Thomas 22 684 16 3 3 0 4 0 0 0 3 3,14

    Dorsch Andreas 4 74 4 0 1 0 0 0 0 0 1 3,50

    Dorsch Johannes 23 1890 0 10 12 5 5 0 0 0 17 3,11

    Eckert Kilian 21 1890 0 0 0 0 3 0 0 0 0 2,33

    Eckert Tristan 6 540 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2,92

    Engelmann Andreas 1 25 1 0 1 0 0 0 0 0 1 2,00

    Fischer Thomas 5 103 5 0 1 1 0 0 0 0 2 2,83

    Flennert Sebastian 22 1466 3 12 6 2 3 0 0 2 8 3,23

    Ganz Roland 4 122 3 0 0 0 0 0 0 0 0 3,00

    Gernert Steffen 1 90 0 0 0 0 0 0 0 0 0 2,50

    Grün Sascha 2 19 2 0 0 0 0 0 0 0 0 3,00

    Helemann Timo 13 935 2 3 0 0 1 0 0 0 0 3,00

    Hirsch Dominik 23 1742 3 4 3 3 1 0 0 0 6 3,20

    Holz Manuel 21 1609 2 5 0 1 1 0 0 0 1 3,31

    Kuhn Johannes 2 123 1 0 0 0 0 0 0 0 0 2,50

    Petersohn Stefan 23 1752 4 2 0 0 0 0 0 0 0 2,98

    Roth Simon 3 57 3 0 0 0 0 0 0 0 0 2,75

    Rückel Thomas 2 141 0 2 0 0 2 0 0 0 0 2,75

    Schmitt Dieter 23 2014 0 0 1 1 3 2 0 0 2 3,00

    Schmitt Günther 1 65 0 1 2 0 1 0 0 0 2 2,00

    Schmitt Matthias 4 254 1 1 0 0 1 0 0 0 0 2,83

    Schmitt Patrick 4 92 3 1 0 0 0 0 0 0 0 3,00

    Schmitt Sascha 27 2220 1 11 18 5 3 1 0 2 23 2,94

    Schmitt Thomas 11 472 8 1 0 0 2 0 0 0 0 3,22

    Stöcker Manuel 25 2101 0 5 2 5 10 0 0 0 7 3,31

    Stöcker Markus 27 2371 1 2 8 8 6 0 0 0 16 2,73

    Unrau Artur 11 591 6 4 0 5 1 0 0 0 5 2,55

    Unrau Sergej 19 1585 1 5 0 4 2 0 1 0 4 3,25

    Walter Felix 26 2311 0 1 0 4 1 0 0 0 4 2,70

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 10

    Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt.

    1. SSV Kitzingen II 24 23 0 1 108 : 22 + 86 69

    2. FV Ülkemspor Kitzingen 24 18 3 3 82 : 36 + 46 57

    3. SC Dettelbach III 24 17 4 3 97 : 37 + 60 55

    4. FC Hopferstadt II 24 15 1 8 63 : 43 + 20 46

    5. FC Iphofen II 24 14 2 8 71 : 40 + 31 44

    6. TSG Sommerhausen II 24 11 2 11 60 : 66 - 6 35

    7. SV WILLANZHEIM II 24 10 3 11 61 : 69 - 8 33

    8. SV Gaukönigshofen II 24 8 2 14 39 : 58 - 19 26

    9. FG Goßmannsd.-Tückelh. II 24 7 3 14 45 : 62 - 17 24

    10. SV Erlach II 24 7 2 15 44 : 58 - 14 23

    11. SC Mainsondheim II 24 7 0 17 48 : 95 - 47 21

    12. TSV Aub II 24 3 4 17 26 : 78 - 52 13

    13. Rot-Weiß Kitzingen II 24 3 0 21 32 : 112 - 80 9

    Letzter Spieltag der Saison 2009/10TSV Aub II - SV Gaukönigshofen II 0 : 3

    FC Iphofen II - FC Hopferstadt II 4 : 1

    FG Goßmannsd.-Tückelhsn. II - RW Kitzingen II 2 : 0

    SSV Kitzingen II - SV Erlach II 5 : 2

    SV WILLANZHEIM II - spielfrei -----

    TSG Sommerhausen II - SC Mainsondheim II 4 : 2

    Die zweite Mannschaft war am letzten Spieltag spielfrei und musste nicht mehr ins Geschehen eingreifen. Ohnehin wäre nicht mehr viel Spannung geboten gewesen, denn die Aufsteiger SSV Kitzingen II und Ülkemspor Kitzingen standen schon frühzeitig fest und auch nach unten droht bei der Reserve bekanntlich eher weniger Gefahr.

    Wir beendeten die Saison schließlich am Ende auf einem leistungsgerechten siebten Tabellen-platz. Sicher wäre in der vergangenen Runde noch mehr drin gewesen, aber um besser abschnei-den zu können, wäre der ein oder andere Trainingsbesuch bestimmt ganz hilfreich gewesen. Dennoch darf man auf die neue Saison gespannt sein, wenn einige ehemalige Jugendspieler das Team verstärken werden. *mat*

    Zweite Mannschaft - Abschlusstabelle

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 11

    TSV

    Aub

    II

    SC

    Dette

    lbac

    h III

    SV

    Erla

    ch II

    SV

    Gauk

    önig

    shof

    en II

    FG

    Goßm

    anns

    d.-T

    ücke

    lh. I

    I

    FC

    Hopf

    erst

    adt I

    I

    FC

    Ipho

    fen

    II

    Rot

    -Wei

    ß Ki

    tzin

    gen

    II

    SSV

    Ktiz

    inge

    n II

    FV

    Ülk

    emsp

    or K

    itzin

    gen

    II

    SC

    Mai

    nson

    dhei

    m II

    TSG

    Som

    mer

    haus

    en II

    SV

    Will

    anzh

    eim

    II

    TSV Aub II X 0:6 1:1 0:3 0:4 0:0 0:4 6:1 0:3 3:1 X:0 0:0 3:3

    SC Dettelbach III X:0 X 7:1 5:1 3:0 4:1 3:0 4:1 0:2 1:5 9:4 13:2 8:1

    SV Erlach II 7:2 2:2 X 1:2 3:2 1:2 2:0 3:2 1:9 1:3 5:1 3:0 1:3

    SV Gaukönigshofen II 5:2 3:4 X:0 X 0:3 3:4 0:3 5:0 0:7 0:3 7:4 X:0 3:0

    FG Goßmannsd.-Tückelh. II 6:0 3:3 0:2 1:1 X 0:3 0:5 2:0 0:4 2:3 X:0 1:3 1:4

    FC Hopferstadt II 6:0 1:2 2:1 1:0 4:2 X 1:0 5:0 3:2 2:3 X:0 6:3 5:3

    FC Iphofen II 5:0 0:0 2:1 X:0 3:3 4:1 X 6:3 2:3 2:6 6:1 4:2 3:0

    Rot-Weiß Kitzingen II 4:2 1:6 4:2 2:1 1:2 1:4 2:9 X 0:6 1:5 2:7 1:6 3:4

    SSV Kitzingen II 5:4 3:2 5:2 7:0 8:1 4:3 4:1 6:1 X 4:0 5:0 4:1 3:0

    FV Ülkemspor Kitzingen II 5:1 2:2 4:1 2:0 3:1 2:1 2:1 5:1 0:1 X 10:0 3:3 2:2

    SC Mainsondheim II X:0 0:4 3:2 4:1 3:1 1:4 3:6 3:0 0:8 3:5 X 2:6 0:7

    TSG Sommerhausen II 4:0 2:6 X:0 3:2 2:8 2:1 3:1 10:0 0:3 0:2 4:2 X 3:2

    SV Willanzheim II 5:2 2:3 2:1 2:2 4:2 5:3 0:4 3:1 1:2 3:6 3:7 2:1 X

    Auswärts- team

    Heim- team

    Auf eine Spielerstatistik der zweiten Mannschaft verzichten wir aus Platzgründen an die-ser Stelle. Die endgültige Statistik wurde bereits in Ausgabe 130 veröffentlicht. Da wir am letzten Spieltag keine Begegnung zu bestreiten hatten, hat sich an dieser Statistik logischer-weise auch nichts geändert. *mat*

    2. Mannschaft - Kreuztabelle

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 12

    1. Dorsch Andreas 14 Tore

    2. Ganz Roland 8 Tore

    Engelmann Andreas 8 Tore

    4. Schiffmeyer Andreas 5 Tore

    Ferenczy Felix 5 Tore

    6. Roth Simon 4 Tore

    7. Schmitt Matthias 3 Tore

    Endrich Harald 3 Tore

    9. Kuhn Johannes 2 Tore

    Holz Manuel 2 Tore

    Flennert Sebastian 2 Tore

    12. Leykauff Mirco 1 Tor

    Helemann Timo 1 Tor

    Gernert Steffen 1 Tor

    Eckert Kilian 1 Tor

    2. MANNSCHAFT

    Unsere beiden erfolgreichsten Torschützen hießen in der vergangenen Saison Sascha und And-reas. Sascha netzte bei der ersten Mannschaft in 26 Spielen 18-mal ein und Andy gelangen in 19 Spielen immerhin 14 Treffer. Auf Rang zwei liegt bei der ersten Mannschaft Johannes, der in seiner ersten Herrensaison be-reits zwölf Tore erzielen konnte. Den dritten Platz schnappte sich Markus, der vor allem im letz-ten Spiel noch einmal aufdrehte und mit zwei Toren an Sebastian vorbei zog.

    1. MANNSCHAFT1. Schmitt Sascha 18 Tore

    2. Dorsch Johannes 12 Tore

    3. Stöcker Markus 8 Tore

    4. Flennert Sebastian 6 Tore

    5. Hirsch Dominik 3 Tore

    Bergner Thomas 3 Tore

    7. Stöcker Manuel 2 Tore

    Schmitt Günther 2 Tore

    9. Schmitt Dieter 1 Tor

    Fischer Thomas 1 Tor

    Engelmann Andreas 1 Tor

    Dorsch Andreas 1 Tor

    Abendroth Philipp 1 Tor

    Abendroth Lukas 1 Tor

    Weinbergstr. 197342 SeinsheimTel. 09332/500296

    Am Stadtgraben Ost97346 IphofenTel. 09323/3313

    Die Torschützen der vergangen Runde

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 13

    Wer hat wie lang und wie viel?

    Einsatzzeiten

    1. Stöcker Markus 2371

    2. Walter Felix 2311

    3. Schmitt Sascha 2220

    4. Stöcker Manuel 2101

    5. Schmitt Dieter 2014

    6. Eckert Kilian 1890

    Dorsch Johannes 1890

    8. Petersohn Stefan 1752

    9. Hirsch Dominik 1742

    10. Holz Manuel 1609

    11. Unrau Sergej 1585

    12. Flennert Sebastian 1466

    13. Helemann Timo 935

    14. Bergner Thomas 684

    15. Unrau Artur 591

    16. Eckert Tristan 540

    17. Schmitt Thomas 472

    18. Schmitt Matthias 254

    19. Abendroth Philipp 215

    20. Rückel Thomas 141

    21. Kuhn Johannes 123

    22. Ganz Roland 122

    23. Fischer Thomas 103

    24. Schmitt Patrick 92

    25. Gernert Steffen 90

    26. Dorsch Andreas 74

    27. Abendroth Lukas 68

    28. Schmitt Günther 65

    29. Roth Simon 57

    30. Engelmann Andreas 25

    31. Grün Sascha 19 August Gauer Str. 5 97318 Kitzingen

    Tel. 09321/4850 www.carlklein.de

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 14

    Trainingsbeteiligung der Vorbereitung

    1 Bergner Thomas 12 100%

    2 Stöcker Manuel 12 100%

    3 Roth Simon* 11 100%

    4 Schmitt Patrick* 9 100%

    5 Dorsch Johannes 11 92%

    6 Helemann Timo 11 92%

    7 Flennert Alexander 10 83%

    8 Geiger Frank 10 83%

    9 Stöcker Markus 9 75%

    10 Gernert Steffen 9 75%

    11 Kuhn Johannes* 6 67%

    12 Leykauff Mirco* 6 67%

    13 Unrau Artur* 6 67%

    14 Hirsch Dominik 7 58%

    15 Schmitt Sascha 7 58%

    16 Engelmann Timo 6 50%

    17 Flennert Sebastian 6 50%

    18 Ganz Roland 6 50%

    19 Endrich Harald 5 42%

    20 Schmitt Dieter 5 42%

    21 Holz Manuel 4 33%

    22 Unrau Sergej 4 33%

    23 Walter Felix 4 33%

    24 Dorsch Andreas 4 33%

    25 Deppisch Daniel 3 25%

    26 Eger Wolfgang 3 25%

    27 Engelmann Andreas 3 25%

    28 Kellmann Thomas 3 25%

    29 Hein Peter* 2 22%

    30 Schmitt Matthias 2 17%

    31 Ganz Reinhold 0 0%

    32 Grün Sascha* 0 0%

    33 Petersohn Stefan 0 0%

    34 Schiffmeyer Andreas 0 0%

    35 Schmitt Thomas 0 0%

    An dieser Stelle präsentieren wir die Statistik der diesjährigen Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung. Bis zum heutigen Spieltag absolvierten wir insgesamt zwölf Trainings-einheiten, spielten drei Testspiele sowie eine Toto-Pokal-Partie. Die Spiele sind jedoch nicht in die Trainingsbeteiligung mit eingerechnet, da die zweite Mannschaft z.B. gar keine Partie bestreiten konnte. Die Jugendspieler (*), die nun zu den Aktiven gestoßen sind, können einen kleinen Bonus für sich verbuchen. Auf Grund der U19-Relegations-spiele, die bis Ende Juni andauerten, hatten die Jungs eine Woche „Sonderurlaub“ und verpassten somit drei Einheiten. Dies wurde in der Umrechnung jedoch berücksichtigt!!!

    Anza

    hl T

    eiln

    ahm

    en

    %-A

    ntei

    l Tei

    lnah

    men

    Bei insgesamt 35 Spielern der ersten und zweiten Mannschaft konnten wir einen Teilnahmeschnitt von 47% erreichen. Wenn man bedenkt, wie gering die Trai-ningsbeteiligung in der Vergangenheit war, stellt dies einen absoluten Spitzen-wert dar.

    Die höchste Beteiligung lag bei 22 Spie-lern, der Schnitt bei 16,3. *mat*

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 15

    WErbeanzeige

    [email protected]

    Besuchen Sie auch unsere neue Homepagewww.solarclean-worldwide.de

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 16

    Bericht zur Vorbereitung

    „Aller Anfang ist schwer.“, sagt der Volksmund. Und schwer tat sich unsere erste Mannschaft in der Vorbereitung vor allem mit dem Gewinnen und dem Verteidigen, was die Bilanz von zwei Unentschieden und zwei Niederlagen bei einem Torverhältnis von 13:17 in vier gespiel-ten Partien eindeutig aufzeigt. Vor allem im Defensivbereich fehlt es noch an der Feinab-stimmung und einer klaren Hierarchie.

    Im ersten Spiel der Vorbereitung (Toto-Pokal gegen den SV Sickershausen) musste man sich am Ende unglücklich, aber nicht unverdient geschlagen geben. Bei zwei ver-schossenen Elfmetern und einer Unzahl an vergebenen Großchancen brauchte man sich am Ende auch nicht wundern, wenn trotz fast einer ganzen Stunde in Überzahl nur eine 2:3-Niederlage und das Aus im Cup zu Buche stehen.Am Wochenende ging es dann gegen den Kreisliga-Absteiger aus Kleinlangheim, ge-gen die der Trainer – auch aufgrund bester Bekanntheit beim Gegner – auf keinen Fall verlieren wollte. Der VfL präsentierte sich personell im Vergleich zur Vorsaison gut verstärkt und beherrschte trotz einer gelb-roten Karte wegen Meckerns die Partie, kam allerdings nur durch zwei Elfmeter zur 2:0-Pausenführung. Den Spielern selbst war die Enttäuschung anzumerken und in der Halbzeitpause gab es vom Coach eine dermaßen laute Standpauke, dass sie bis auf die andere Seite des Platzes zu verneh-

    men war, obwohl sie innerhalb des oberen Sportheims erfolgte.In den zweiten 45 Minuten wurde es nun etwas besser, auch wenn der VfL zwi-schenzeitlich sogar auf 3:0 erhöhen konn-te. Durch einen Kraftakt – auch begünstigt durch die vielen Wechsel auf Seiten der Gäste – konnte man allerdings durch zwei Treffer des eingewechselten Sebastian auf 2:3 verkürzen und nach einem erneuten Gegentreffer schließlich noch zum 4:4-Endstand ausgleichen.

    Erste Verbesserungen zeigten sich schließ-lich im dritten Spiel der Vorbereitungspha-se in Sommerach, als man die ersten gut 40 Minuten des Spiels absolut beherrschte und bereits mit 3:0 vorne lag, dann aller-dings in einer Phase der Selbstgefälligkeit kurz vor der Pause noch zwei Gegentore eingeschenkt bekam. Kurz nach Wiederan-pfiff war die Führung endgültig dahin und das Spiel begann praktisch von neuem. Durch eine gute Kombination und einem

    Lieferpreise (einmalig pro Lieferung):

    KT u. Ortst.: 2,- €Außerhalb KT: 3,- €

    Täglich von 11 - 14 Uhr (außer Feiertags)JEDE PIZZA (klein 28 cm)4,00 EUR (Nur zum Mitnehmen oder Verzehr bei uns)

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 17

    Bericht zur Vorbereitung

    Überlegenheit immer mehr verloren, so dass am Ende eine 2:5-Niederlage konsta-tiert werden muss.

    Doch die schlechten Ergebnisse sind kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und sich vor dem heutigen Gegner aus Giebelstadt zu verstecken. Auf den star-ken Auftritten in den ersten 40 Minuten in Sommerach und in der guten ersten Hälfte gegen den SV Kirchschönbach/Prichsen-stadt lässt sich aufbauen und die Formkur-ve zeigt bei nahezu allen Spielern in der letzten Zeit nach oben. Zudem wartet mit der SpVgg Giebelstadt ein Absteiger mit vielen Abgängen, der sich erst neu sortie-ren muss und ebenso wenig weiß, wo er steht, wie unser Team. Es gilt nun, die Vorbereitung abzuhaken und die Konzentration auf die neue Saison zu legen, um frühestmöglich in die Erfolgs-spur zu kommen. Und heute ist dafür ein guter Tag… *sim*

    verwandelten Foulelfmeter gelang es, das Ergebnis wieder auf 5:3 zu schrauben. Al-lerdings gewährte man den Gastgebern danach wieder zu viel Raum und kassierte in der Schlussminute sogar noch den bitte-ren 5:5-Ausgleichstreffer, nachdem zuvor ein Foulelfmeter zum Anschlusstreffer ge-führt hatte.Im vierten und letzten Testspiel am ver-gangenen Wochenende musste Coach Bergner auf einige Spieler verzichten, so dass einige Akteure aus der Startelf der Reserve nachrückten und vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Partie spiel-ten. Gegen den Kreisligisten vom SV Kirch-schönbach/Prichsenstadt führte man zur Pause mit 2:0, hatte sogar noch Chancen, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrau-ben, was allerdings misslang und im zwei-ten Durchgang von den Gästen gnadenlos bestraft wurde. Die Kräfte ließen nach und mit fortschreitender Spieldauer und den Wechseln gingen der Spielfluss und die

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 18

    Der Spieltag - Erste Mannschaft

    Die Spiele von heute SC Mainsondheim - FG Goßmannsd.-Tückelh. Sa. 16:00

    FV Schwarzenau-Stadtschw. - SSV Kitzingen Sa. 17:00

    SV Gaukönigshofen - FC Hopferstadt 15:00

    FG Marktbr.-Martinsh. II - FC Ochsenfurt 15:00

    FC Winterhausen - SV Erlach 15:00

    SV 72 Ochsenfurt - SV Sonderhofen 15:00

    SV WILLANZHEIM - SpVgg Giebelstadt 15:00

    TSG Sommerhausen - FC Iphofen 15:00

    Die Spiele der nächsten WocheSV Erlach - FG Marktbr.-Martinsh. II Fr. 18:30

    FC Iphofen - SV Gaukönigshofen Sa. 17:00

    SSV Kitzingen - SV Willanzheim 15:00

    SpVgg Giebelstadt - SV 72 Ochsenfurt 15:00

    SV Sonderhofen - FC Winterhausen 15:00

    FG Goßmannsd.-Tückelh. - TSG Sommerhausen 15:00

    FC Hopferstadt - FV Schwarzenau-Stadtschw. 15:00

    balanceI h r e F i t n e s s l o u n g e

    balance fitnesslounge - lochweg 12 - 97318 Kitzingen - tel. 0 93 21 38 82 49

    l großes Kursangebot Spinning, Step Aerobic, Rücken Fit, Dai Bo, Nordic Walking, Fat Burner, Bauch und Stretch, Yoga Pilates, Body Powerl Kinderbetreuungl Sauna/Infrarotkabinel Solarium

    l modernste Fitnessgerätel ausgebildete Fitnesstrainer A-Lizenz des deutschen Sportstudio Verbandes B-Lizenz der BSA Akademiel Rollen- und Bandmassagel angenehme Atmosphäre

    www.balance-kitzingen.de

    Besuchen Sie uns zu einem unverbindlichen Probetraining und testen Sie unsere Angebote in der

    Fitnesslounge zum Wohlfühlen

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 19

    Unsere Zuschauerzahlen

    Hier präsentieren wir Euch die Zuschauerzahlen unserer Heimspiele. In der letzten Sai-son strömten wieder zahlreiche Fans an unser Sportgelände und unterstützten unsere Elf. So konnten wir am Ende einen Zuschauerschnitt von 135 Besuchern ermitteln. Um auch in dieser Saison einen genauen Überblick zu haben, möchten wir diese Statistik fortführen und unseren Spielern zeigen, welch treues Publikum hinter ihnen steht.

    Unser aktueller Zuschauerschnitt: --- Besucher

    SpVgg Giebelstadt 08.08. FV Schwarzenau-Stadt. 13.03.

    FC Hopferstadt 22.08. SV Gaukönigshofen 20.03.

    SV Ochsenfurt 12.09. FC Winterhausen 03.04.

    FG Marktbreit-Mart. II 26.09. SC Mainsondheim 17.04.

    TSG Sommerhausen 10.10. FC Iphofen 01.05.

    FG Goßmannsd.-Tückelh. 24.10. FC Ochsenfurt 15.05.

    SV Erlach 07.11. SV Sonderhofen 29.05.

    SSV Kitzingen 28.11.

    Fahrräder t Mountainbikes t Motorroller t Zubehör t Verleih

    Öffnungszeiten: Montag - Freitag 9 - 18 Uhr; Samstag 9 - 14 Uhr

    Mountainbike-Treff:Donnerstag: 18:00 UhrSamstag: 14:30 Uhr

    www.zweirad-herrmann.de

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 20

    Der Spieltag - zweite Mannschaft

    Die Spiele von heute SC Mainsondheim II - FG Goßm.-Tückelhsn. II 14:00

    SV Gaukönigshofen II - FC Hopferstadt II 13:00

    SV Kleinochsenfurt II - FC Ochsenfurt II 13:00

    FC Winterhausen II - SV Erlach II 13:00

    SV 72 Ochsenfurt II - SV Sonderhofen II 13:00

    SV WILLANZHEIM II - spielfrei 13:00

    TSG Sommerhausen II - FC Iphofen II 13:00

    Die Spiele der nächsten WocheFC Iphofen II - SV Gaukönigshofen II Sa. 15:00

    spielfrei - SV WILLANZHEIM II 13:00

    spielfrei - SV 72 Ochsenfurt II 13:00

    SV Sonderhofen II - FC Winterhausen II 13:00

    FG Goßm.-Tückelhsn. II - TSG Sommerhausen II 13:00

    FC Hopferstadt II - FV Schwarz.-Stadtschw. II 13:00

    Tel.: 09323/870186 (AB)

    geöffnet: Mo., Di., Mi. & Fr. 14-20 Uhr Sa. & So. 11 - 20 Uhr während den Sommerferien 11 - 20 Uhr

    Tel.: 09323/870186 (AB)Tel.: 09323/870186 (AB)

    geöffnet: Mo., Di., Mi. & Fr. 14-20 Uhr Sa. & So. 11 - 20 Uhr während den Sommerferien 11 - 20 Uhr

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 21

    WErbeanzeige

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 22

    Abgänge: Mario Rothemel (FC Ochsenfurt), Pa-trick Lange (SG Margetshöchheim), Heiko Esser (TSV Kleinrinderfeld), Oliver Schäffner (TSV Eß-feld), Ullrich Köllisch (Ziel unbekannt), Michael Mehling (TSV Lengfeld), Jason Klyk (TSV Reichen-berg)Zugänge: Stefan Körner (FC Eibelstadt), Patrick Jakob (eigene Junioren)Tor: Thomas Schmitt, Dirk KroneAbwehr: Benedikt Kemmer, Michael Weigand, Frank Radtke, Ralf Schober, Stefan Körner, Se-bastian Fry, Christopher Pizarro, Florian Seubert, Christopher Mark;

    Gegner unserer ersten Mannschaft

    Mittelfeld: Stefan Mark, Daniel Leuckert, Maxi-milian Heinrich, Ferdinand Lunz, Christian Kopp, Johannes Reinhard, Michael KutzSturm: Mirko Skrobar, Christian Hellrich, Andre-as Kemmer, Julian Schweigert, Florian Schmaus, Andreas Graf;

    Meistertipp: SSV Kitzingen, FC OchsenfurtSaisonziel: gesichertes MittelfeldTrainer: Florian Schmaus und Stefan Körner (neu, eigener Verein und FC Eibelstadt)

    Das Aufgebot der SpVgg Giebelstadt

    Statistische Daten

    Die SpVgg Giebelstadt wurde am 6.April 1946 neu gegründet, nachdem der Zweite Weltkrieg den Spielbetrieb des damals 1.FC Giebelstadt unmöglich machte. Neben der Fußballabteilung führt die Sportvereinigung auch Handball, Tischtennis, Gymnastik, Volleyball und Theater als Sparten und berichtet regelmäßig in der Vereinszeitung „TipKick“ über das Vereinsgesche-hen und die 783 Mitglieder. Als Austragungsort dienen neben der Mehrzweckhalle auch ein anliegendes Sportgelände sowie ein neu errichtetes Sportgelände. Neben zwei aktiven Her-renmannschaften nehmen die heutigen Gäste aus Giebelstadt auch in jeder Altersklasse am Jugendspielbetrieb teil. Größter Erfolg der Fußballabteilung war die Meisterschaft der ersten Mannschaft in der Kreisliga Würzburg 2004/05. Letzte Saison musste man allerdings den Ab-stieg in die Kreisklasse antreten. *phi*

    Platzierungen der SpVgg Giebelstadtin den letzten sieben Jahren

    2009/10:2008/09:2007/08:2006/07:2005/06:2004/05:2003/04:

    KreisligaKreisligaKreisligaKreisligaBezirksligaKreisligaKreisliga

    PlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatzPlatz

    (15)(15)(15)(16)(18)(16)(16)

    15.6.

    6.7.

    16.1.8.

    Zusammengestellt von Julian Ziegler

    SpVgg Giebelstadt e.V.

    Was soll man am ersten Spieltag schon viel über Saisonstatistiken schreiben. Niemand weiß genau, wo man eigentlich steht und Spie-le zur Orientierung gibt es kaum. Die SpVgg bestritt im Toto-Pokal immerhin ein offizielles Pflichtspiel, musste jedoch (wie wir) schon in der ersten Runde gegen den A-Klassisten Gau-büttelbrunn mit 1:2 das Feld räumen. Blickt man in die Vergangenheit, so trafen wir bislang in 14 Spielen aufeinander. Die Zu-schauer dürfte es besonders freuen, dass wir von den sieben Heimspielen noch keine Partie gegen die SpVgg verloren. Vier Siege und drei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 21:7 Toren stehen hier für den SVW zu Buche.Auswärts sahen wir dagegen kaum Land. Nur ein Sieg und zwei magere Unentschieden stan-den vier Niederlagen gegenüber. Der höchste Heimsieg datiert aus dem Jahr

    1981/82, als wir Giebelstadt mit 9:2 vom Platz fegten. Das letzte Duell wurde in der Sai-son 1990/91 ausgetragen, wobei man sich in Willanzheim mit 1:1-Unentschieden trennte. Insgesamt darf man heute mit einem torrei-chen Spiel rechnen, fielen in den 14 Begeg-nungen immerhin insgesamt 53 Tore, was einem Durchschnitt von 3,78 Toren pro Spiel entspricht. *mat*

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 23

    Die zweite Mannschaft ist heute spielfrei...

    Schmitt

    5Dieter

    1. MANNSCHAFT

    Ersatz: Schmitt Sascha, Roth Simon, Kuhn Johannes;

    2. Mannschaft

    Stöcker

    10Manuel

    Helemann

    2Timo

    Walter

    3Felix

    Flennert

    4Sebastian

    Hirsch

    6Dominik

    Flennert

    8Alexander

    Dorsch

    11Johannes

    Unrau

    9Artur

    Stöcker

    7Markus

    ???

    1???

    Die voraussichtlichen Aufgebote

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 24

    Das heutige Spiel - Die Promi-Tipps

    Dem heutigen Auftaktspiel gebührend, ist wie zu erwarten auch die ranghöchste Pro-minenz beim Tippen vertreten. Mit Sebastian Ifland, einem allseits bekannten Bayer hier in Franken, tippte ein weiteres Mitglied der weitläufigen Schwab-Verwandtschaft. Daneben konnten wir für unsere Tipprunde mit Gabriela Hein eine Fußballexpertin und Theaterspielerin in der Laienspielgruppe des SVW gewinnen. *nik/sif*

    Gabriela Hein(Tippspielsiegerin Damenteam 2010)

    Die Giebelstädter schlagen wir klar mit 3:1. Obwohl sie in den vorigen Jahren höherklas-sig spielten, traue ich unseren Jungs diesen Sieg zu. Nichtsdestotrotz ist es zu Beginn ei-ner Saison schwer, ein Spiel, zumal es gegen eine für uns relativ unbekannte Mannschaft geht, richtig vorhersagend zu tippen. *nik*

    Sebastian Ifland(ein Bayer in Franken :0])

    Gegen Giebelstadt kommt unsere Erste Mannschaft nicht über ein umkämpf-tes 2:2 hinaus. Aufgrund unseres star-ken Sturms sind wir vorne immer für ein paar Tore gut, dennoch darf die Defen-sivabteilung sich nicht vollends auf die Vordermannschaft verlassen und ge-gen einen Vorjahres-Kreisligisten nicht leichtfertig zu Werke gehen. *nik*

    Inh. Thomas Bergner w Herrnstraße 25 w 97350 Mainbernheim w ' (0 93 23) 87 78 51

    Wir verwöhnen Sie in unserem Cafe mit sämtlichen Kaffeespezialitäten und hausgemachtem Kuchen. Wir freuen uns

    auf Ihren Besuchim Cafe Bärenstark in Mainbernheim!

    Mo. - Fr. von 9 - 18 UhrSa. 10 - 18 UhrSonn- u. Feiertag 14-18 Uhr

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 25

    MANNSCHAFTstippen - 1. Spieltag

    An dieser Stelle präsentieren wir die Duelle der Tippmeister. Für einen richtigen Ergeb-nistipp erhält die jeweilige Mannschaft 3 Punkte, für die richtige Tendenz immerhin noch einen Punkt. In der Online-Version des „Torjägers“ werden auch die Tipps der vorherigen Spieltage veröffentlicht. Die Siegermannschaft erhält am Saisonende zwei Kästen Bier - gesponsert von der Brauerei Kesselring aus Marktsteft.

    Mai

    nson

    dh.

    -G

    oßm

    anns

    d.

    Schw

    arze

    nau

    -SS

    V KT

    Gau

    köni

    gsh.

    -Ho

    pfer

    stad

    t

    Mar

    ktbr

    eit I

    I-

    FC O

    chse

    nfur

    t

    Win

    terh

    ause

    n-

    Erla

    ch

    SV O

    chse

    nfur

    t-

    Sond

    erho

    fen

    Will

    anzh

    eim

    -G

    iebe

    lsta

    dt

    Som

    mer

    haus

    en-

    Ipho

    fen

    Punk

    te

    Ergebnis X

    Funktionäre Christine Ziegler 0 : 3 0 : 6 2 : 2 1 : 1 4 : 1 3 : 2 1 : 4 3 : 2

    Erste Mannschaft Sebastian Flennert 1 : 3 0 : 3 2 : 1 1 : 2 2 : 0 0 : 2 4 : 0 3 : 2

    Zweite Mannschaft Roland Ganz 2 : 0 0 : 5 2 : 0 2 : 2 2 : 0 0 : 4 3 : 2 1 : 2

    Redaktion Niklas Hein 1 : 2 1 : 5 3 : 2 2 : 0 3 : 2 1 : 1 3 : 2 1 : 2

    Damenteam Gerlinde Stöcker 1 : 3 0 : 3 2 : 1 1 : 3 4 : 2 1 : 1 1 : 3 2 : 3

    Jugendteam David Fischer 1 : 2 0 : 2 1 : 1 1 : 2 1 : 0 2 : 2 2 : 3 1 : 1

    Zuschauer Norbert Ziegler 2 : 3 1 : 1 2 : 4 2 : 2 2 : 1 0 : 3 2 : 2 2 : 1

    Der ENDSTAND 2009/10

    Sappralott, das hätten wir uns auch nicht träumen lassen, als wir vor einer Saison das Tippspiel ins Leben riefen. Die Damen machten am Ende das Rennen und zwar absolut verdient. Die zweite Mannschaft konnte die Damen nicht mehr abfangen, verteidigte aber den zweiten Rang gegen die Redaktion, die es immerhin noch auf das Treppchen schaffte. Die Funktionäre landeten im Mittelfeld der Tabelle, hätten aber sicher noch Luft nach oben gehabt. Für die Zuschauer war es stets ein schweres Unterfangen, war das Interesse am Tippspiel doch nicht immer so hoch, damit am Ende wirklich etwas Zählbares heraus-springen konnte. Enttäuscht darf man etwas von der ersten Mannschaft sein, die schon etwas weiter abgeschlagen auf dem vorletzten Rang landete. Eigentlich sollte man hier doch etwas besser über die Gegner bescheid wissen... Die Rote Laterne gewann in dieser Saison die Jugendmannschaft, die aber nicht allzu enttäuscht sein darf, schließlich fehlt hier so manches Insiderwissen über die gegnerischen

    Team Punkte

    1. DAMENTEAM 131 (+3)

    2. Zweite Mannschaft 127 (+2)

    3. Redaktion 123 (+3)

    4. Funktionäre 119 (+4)

    5. Zuschauer 113 (+3)

    6. Erste Mannschaft 109 (+4)

    7. Jugend 104 (+3)

    Vereine.

    Natürlich werden wir auch in dieser Saison wieder das beliebte Tippspiel anbieten und wir bitten ein-dringlich alle Teilnehmer, die Tipps sorgfältig und wohlüberlegt auszufüllen. Hier dürfen sich vor allem die Männer angesprochen fühlen, denn eine weite-re Pleite gegen das Damenteam gilt es natürlich zu verhindern! ;o)

    Allen die auch in der neuen Runde wieder am Tipp-spiel teilnehmen, wünschen wir viel Spaß!

    Zu guter Letzt noch einen herzlichen Glückwunsch an das Damenteam - unser Tippspielsieger 2009/10!

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 26

    Ernst, was meinst du... …zur WM-Platzierung der Deutschen:Ja es war überraschend gut, sie können stolz sein. Da sieht man mal, dass daraus etwas wird, wenn man auf die Jugend setzt.

    … zum Aufstieg der U-19:Den fand ich sehr gut. Ich habe auch ein paar Spiele gesehen, bis auf das letzte und ich war angenehm überrascht, dass die A-Jugend so einen überragenden Fußball spielen kann und hoffe, dass sie dies ebenfalls in der Kreisliga zeigen wird.

    … zur kommenden Saison:Hinter der Torwartposition steht ein großes Fragezeichen, weil der Gitzi ja nicht mehr da ist. Ich schätze uns diese Saison stärker ein als letzte, da wir eine große Auswahl an Spielern haben und außerdem gute, junge Talente in unseren Reihen sind.

    … zum möglichen Auf- und Abstiegskampf::Ich denke mal, ebenso wie die Anja, dass die Siedler Meisterschaftsfavorit sind. Um den Klas-senerhalt werden meiner Meinung nach Schwarzenau und Goßmannsdorf spielen müssen. Falls ich hier noch etwas anderes äußern darf: Ich hoffe, dass die Trainingsbeteiligung weiter hoch bleibt und dass die Jungs hochmotiviert in diese Runde starten! *nik/sif*

    … zum Aufstieg der U-19:Suuppeer!! Es wird sehr schwer, aber nehmt´s als Herausforderung und macht das Beste daraus. Wir drücken euch alle fest die Daumen, damit ihr am Ende zufrieden sein könnt.

    … zur kommenden Saison: Heute müssen wir gleich richtig los legen und die ersten Punkte einfahren, damit wir mit dem Abstieg erst gar nichts zu tun bekommen. Außerdem wünsche ich mir einen Platz unter den ersten Fünf, einen starken Zusammenhalt wie im letzten Jahr und dass der „Torjäger“ wieder so toll gestaltet wird wie im vergangenen Jahr.

    Es geht wieder los! Zu Beginn der neuen Saison stellen wir wieder brandaktuelle Fra-gen rund um den SVW, Deutschland und die Welt. Als erste Kandidaten fragten wir Anja Fischer, eine der letztjährigen Gewinner des Tippspiels und unseren Erstmann-schaftsbetreuer Ernst Stöcker. *nik/sif*

    Ernst Stöcker

    Was fällt dir spontan ein über...

    Anja Fischer

    Anja, was meinst du...… zum möglichen Auf- und Abstiegskampf:Ich denke, dass die Siedler Meister werden, da sie letztes Jahr den Aufstieg knapp verpasst haben. Mit dem Abstieg haben wir hof-fentlich nix zu tun, da denke ich eher an schlechtere Teams wie Iph-ofen.… zur WM-Platzierung der Deutschen:Die Jungs haben einen guten Fußball gezeigt, aber am Ende war es wieder einmal Schade (vgl. 2006), obwohl sie es echt verdient hätten. Trotzdem können sie sich mit dem dritten Platz zufrieden geben.

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 27

    Musikduo CocktailGalas Familienfeiern Tanzveranstaltungen BierzelteWeinfeste

    Wir bieten Ihnen Live-Musik mit Keyboard, Sa-xophon und Klarinette. Zweistimmiger Gesang in Deutsch, Englisch, Spanisch und Italienisch.

    Fox, Pop, Rock, Oldies & Schlager, Apres Ski & Ballermann Hits, Top 40, Love Songs, Volksmusik, Dinnermusik und Standardtänze.

    Katja und Peter

    www.musikduococktail.de

    Katja & Peter Schiffmeyer e-mail: [email protected] tel: 09323/890369 mobil: 0171/9945013

    ' 09323/ 87 02 88 Katja Schiffmeyer-KuhnKitzinger Weg 1 | Willanzheim

    Werbeanzeige

    Reduzierung des Umfangs durch gezielte Bindegewebsstraffung (mind. 10-20 cm)

    Cellulite-Behandlung

    Schwangerschaftsstreifen-Reduktion

    Vorbeugung von Krampfadern

    Überzeugen Sie sich selbst bei einer Gratis-Behandlung!Telefonische Terminabsprache erforderlich

    nähere Infos: www.katjasrollstudio.de

    Rollen- und BandmassageKatjas Rollstudio

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 28

    Relegationsbericht der U19-Junioren

    Auf Umwegen hat es unsere U19 Mannschaft doch noch in die Kreisliga geschafft. Nachdem der Meistertitel in der Gruppe ungefährdet eingefahren wurde, musste man sich mit den anderen vier Meisterteams um die drei freien Plätze in der Kreisliga strei-ten, was bedeutete, dass es drei Mannschaften packen würden, die anderen beiden aber zumindest den Aufstieg in die wiedereingeführte Kreisklasse sicher hatten.

    In unserem ersten Duell trafen wir auf die JFG Franken, einer Vereinigung aus Hett-stadt, Waldbüttelbrunn und Geußenheim. Als Austragungsort wurde das Sportgelän-de des FC Helmstadt ausgewählt, was zwar eine weite Anreise für unsere Truppe be-deutete, unsere Fans aber nicht daran hin-derte, uns als Zuschauer zu unterstützen. Jedenfalls taten wir uns richtig schwer in

    unserer ersten Partie und mussten auf ei-nem nicht wirklich einwandfreien Platz ei-nen frühen Gegentreffer hinnehmen. Wir konnten nicht das zeigen, was wir während der Saison geleistet hatten und waren zuge-gebenermaßen ziemlich unterlegen. Trotz-dem hatte Artur nur kurz nach dem frühen Gegentreffer (3. Minute) eine Riesenmög-lichkeit, scheiterte aber im Zweikampf mit dem Keeper. Da spielerisch nicht viel lief, versuchten wir über den Kampf ins Spiel zu kommen und konnten somit immerhin einen weiteren Gegentreffer verhindern. In der Halbzeitpause wollten wir uns noch einmal zusammenraufen, immerhin war ja noch nichts verloren. Doch nur kurz nach Wiederanpfiff wendete sich das Blatt er-neut gegen uns. Pascal wurde auf der Tor-

    linie angeschossen, der Schiedsrichter ent-schied äußerst strittig auf Handelfmeter. Zum Glück vergab der Schütze kläglich, von einem zweiten Gegentreffer hätten wir uns an diesem Tag wohl nie erholt. Nun konnte die Aufholjagd beginnen und wir schafften es auch uns Feldvorteile herauszuspielen, wobei Torchancen weiterhin Mangelware blieben. Zum Ende der Partie hin wurde es immer hektischer und auch die Fouls häuften sich. So war die Schlussphase von zahlreichen Spielunterbrechungen ge-zeichnet. Schließlich fingen sich mit Holger und Daniel gleich zwei Spieler eine Zeit-strafe ein, was bedeutete, dass wir mit nur noch acht Feldspielern einen Rückstand aufholen mussten. Folglich gingen wir volles Risiko und spielten hinten teilweise sogar in Unterzahl. In der letzten Spielmi-nute setzte die JFG Franken noch einmal einen blitzsauberen Konter und konnte mit dem 2:0 den Sack endgültig zu machen. Nach einer verdienten Niederlage muss-te der Traum vom Aufstieg erst ein-mal verschoben werden. Vor unserer Relegationspartei wurde ebenfalls in Helmstadt das Spiel SV Bütthard gegen JFG Nordspessart ausgetragen, wobei Nordspessart mit einem 3:1 in die Kreis-liga einziehen konnte. Um die restlichen beiden Plätze mussten wir uns nun mit dem SV Bütthard und der JFG Sinngrund streiten, was bedeutete, dass zunächst ein Duell der „Looser“, also wir gegen Bütthard, in Kleinochsenfurt bevor stand. Gegen Bütthard konnten wir eine wesent-lich bessere Figur abgeben als gegen die JFG Franken. Hierbei kam uns auch der top

    Atschi setzt sich hier durch, verzieht aber seinen Schuss... Gegen die

    JFG Franken konnten wir

    uns nur selten auszeichnen...

    U19 nutzt zweite Chance zum Aufstieg in die Kreisliga!!!

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 29

    dazu sollte es gar nicht mehr kommen. Nur drei Minuten später nutzte Jossef einen Querpass von Artur und schoss uns somit zum 2:1 Sieg, was gleichzeitig bedeutete, dass ein letztes Entscheidungsspiel ge-

    gen die JFG Sinngrund auf uns wartete. Die JFG entpuppte sich als doch nicht ganz so starker Gegner, wie wir ihn erwartet hatten. Wir waren von Beginn an überle-gen und dem Führungstreffer stets näher als Sinngrund. Trotz zahlreicher Chancen dauerte es bis zur 26. Minute, ehe wir

    Relegationsbericht der U19-Junioren

    Zustand des Kleinochsenfurter Sportge-ländes entgegen. Trotzdem gelang es uns nicht einen Treffer zu erzielen. Dafür konn-ten wir aber auch hinten lange Zeit die Null halten. Torlos gingen beide Teams in die Halbzeitpause, die Partie versprach noch einen spannenden Verlauf zu nehmen. Nach einem Foul von Daniel Heß entscheid der Schiedsrichter Mitte der zweiten Halb-zeit auf Elfmeter gegen uns, was wahr-scheinlich berechtigt war. Der Schütze ließ sich nicht zweimal bitten und verwandel-te sicher zur Führung. Das endgültige aus im Aufstiegsrennen bahnte sich an. Nach dem Gegentreffer wachten wir jedoch auf und waren fortan drückend überlegen. Wir drangen energisch auf den Ausgleich, doch dieser sollte vorerst nicht fallen. So mussten wir bis zur 82. Minute zittern, ehe Floggy endlich seine Chance nutzte und den 1:1 Ausgleich erzielte. Nun hatten wir zumindest eine Verlängerung sicher, doch

    Fawaz Al-Jouja

    09323 / 1866(

    Herrnsheimer Str. 697348 Willanzheim

    lMassage lManuelle TherapielBobath für ErwachsenelKrankengymastiklBindegewebemassage lLymphdrainagelElektrotherapielHeißluftlEispackungen

    In unsererPraxis beraten wir Sie gerne über unsere Anwendungen und Behandlungs-möglichkeiten.

    lFango lHeiße Rolle lSchlingentisch lHausbesuche

    Auch gegen Bütthard war man zu-nächst auf der Verliererstraße, kämpf-te sich aber zurück in die Partie.

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 30

    Relegationsbericht der U19-Junioren

    endlich jubeln durften. Nach einem Eckball stieg Philipp am höchsten, köpfte den Tor-wart an und konnte den Nachschuss dann

    aber doch noch verwandeln. Nur drei Mi-nuten später besorgte Floggy den zweiten Treffer für unsere Farben, was uns mächtig Sicherheit gab. Zwar war Sinngrund durch-aus unterlegen, allerdings muss man auch erwähnen, dass wir zum ersten Mal in der Relegation auch das zeigten, was wir wirk-lich drauf hatten. Als Lukas dann in der 37. Minute das 3:0 erzielen konnte, war die Partie so gut wie entschieden. In der Halb-

    zeitpause stimmten wir uns noch einmal ein, uns diesen Erfolg nicht mehr nehmen zu lassen. Auch in der zweiten Spielhälf-te waren wir klar die bessere Mannschaft und spielten uns auch zahlreich gute Mög-lichkeiten heraus. Die mangelhafte Chan-cenverwertung sollte auch hier nicht un-erwähnt bleiben. Schließlich gelang Simon in der 67.Minute der 4:0-Endstand. Zwar hatten wir auch anschließend noch etliche Möglichkeiten, die Führung noch auszubau-en, ließen diese jedoch allesamt ungenutzt. Mit unserem 4:0 Erfolg konnten wir letzten Endes doch noch in die Kreisliga einziehen. Dieser Erfolg bildet zum einen ein tolles Ende der Jugendzeit des älteren Jahrgangs und zum anderen bietet es dem jüngeren Jahrgang die Möglichkeit sich nächste Sai-son höherklassig zu beweisen. Vielen Dank noch einmal an unsere Fans, ohne eure Un-terstützung hätten wir es nie geschafft und werden wir uns auch in Zukunft schwer tun! *phi*

    Für dieses Foul gabs für Patrick direkt 5 Minuten.. Wohl ver-dient, wie man zugeben muss

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 31

    Abschlusstabellen der Junioren

    U19-2 - Junioren (inoffizielle Tabelle)

    1 SV Bütthard 18 15 1 2 55 : 17 46

    2 FC Hopferstadt 18 14 2 2 69 : 27 44

    3 JFG Ochsenf. Maind. 18 12 2 4 75 : 40 38

    4 SV Gaukönigshofen 18 8 2 8 45 : 38 26

    5 SpVgg Gülchsheim 18 7 4 7 46 : 32 25

    6 FC Kirchheim 18 7 2 9 47 : 49 23

    7 TSV Aub 18 5 4 9 39 : 52 19

    8 SV WILLANZHEIM II 18 5 2 11 50 : 69 17

    9 SV Kleinochsenfurt 18 4 3 11 26 : 48 15

    10 TSV Gnodstadt 18 2 0 16 26 : 106 6

    U19-1 - Junioren

    1 SV WILLANZHEIM 18 16 1 1 127 : 20 49

    2 JFG Maintal 18 13 2 3 72 : 21 41

    3 SG Buchbr.- Mainst. 18 11 5 2 83 : 31 38

    4 FC Iphofen 18 10 3 5 62 : 31 33

    5 JFG Kitzinger-Land 18 9 2 7 55 : 40 29

    6 SV Markt Einersh. 18 7 3 8 43 : 47 24

    7 TSV Rottendorf 18 5 4 9 52 : 49 19

    8 FV Schwarz.-Stadt. 18 4 2 12 38 : 61 14

    9 VfR Bibergau 18 2 0 16 21 : 133 6

    10 FV Ülkemspor KT 18 2 0 16 12 : 132 6

    U13 - Junioren

    1 SSV Kitzingen II 14 12 1 1 45 : 13 37

    2 SC Dettelbach 14 11 2 1 75 : 21 35

    3 FV Schwarz.-Stadt. 14 8 0 6 40 : 39 24

    4 JFG Kitzinger-Land 14 7 2 5 48 : 23 23

    5 SV WILLANZHEIM 14 6 2 6 56 : 39 20

    6 Bayern Kitzingen II 14 5 0 9 29 : 45 15

    7 FC Iphofen 14 2 1 11 19 : 57 7

    8 Seinsh./Nenzenh. 14 1 0 13 10 : 85 3

    U15 - Junioren

    1 SG Buchbr.-Mainst. 18 16 1 1 86 : 7 49

    2 TSV Lengfeld 18 15 0 3 82 : 10 45

    3 Ochsenfurt Maindr. 18 12 2 4 63 : 27 38

    4 TSV Gerbrunn 18 11 0 7 62 : 44 33

    5 FV Schwarz.-Stadt. 18 10 1 7 60 : 44 31

    6 TSV U'pleichfeld 18 7 3 8 28 : 51 24

    7 SV WILLANZHEIM 18 5 1 12 33 : 73 16

    8 TSV Albertshofen 18 4 1 13 28 : 66 13

    9 TSV Rottendorf 2 18 2 2 14 16 : 76 8

    10 SV Markt Einersh, 18 1 3 14 19 : 79 6

    U9 - Junioren - Endrunde

    1 FC Großlangheim 8 5 2 1 33 : 14 17

    2 SV Sonderhofen 8 5 1 2 29 : 11 16

    3 FC Iphofen 8 5 1 2 31 : 21 16

    4 SSV Kitzingen 8 5 0 3 27 : 15 15

    5 SV WILLANZHEIM 8 5 0 3 26 : 16 15

    6 FC Mainstockheim 8 4 1 3 16 : 21 13

    7 SV Gaukönigsh. 2 8 3 2 3 17 : 22 11

    8 SV Gaukönigsh. 1 8 3 0 5 11 : 34 9

    9 FC Ochsenfurt 8 1 1 6 24 : 27 4

    10 Rot-Weiß Kitzingen 8 0 0 8 13 : 46 0

    U11 - Junioren - Endrunde

    1 SV Sickershausen 7 6 0 1 37 : 22 18

    2 SV Kleinochsenfurt 7 5 0 2 34 : 16 15

    3 SpVgg Gülchsheim 7 5 0 2 31 : 29 15

    4 VfR Bibergau 7 4 1 2 27 : 17 13

    5 SV WILLANZHEIM 7 4 0 3 35 : 23 12

    6 FG Marktbr.-Martins 7 2 1 4 10 : 19 7

    7 SV Gelchsheim 7 2 0 5 17 : 26 6

    8 TSV Aub 7 1 1 5 14 : 29 4

    9 FC Großlangheim 8 0 3 5 9 : 33 3

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 32

    U19 - JuniorenMatthias SchmittTelefon: 09323 / 1862Mobil: 0176 20152038E-Mail: matze.schmitt [at] gmx.de

    Daniel DeppischMobil: 0171 3112422

    In dieser Saison konnten erstmals wieder alle Jugendmannschaften gemeldet werden. Hier-zu wurden zahlreiche Betreuer und Trainer benötigt, die sich dafür begeistern können mit jungen Menschen zu arbeiten. Leider wurde die Bereitschaft, sich für ein solches Amt zur Verfügung zu stellen, in der Vergangenheit immer geringer. Sollte jemand Interesse haben unseren Trainer- und Betreuerstab zu erweitern, kann er sich gerne bei Timo Engelmann melden. Bedanken möchten wir uns schon jetzt bei unseren „Neuzugängen“ David Pfriem (U11), Philipp Abendroth und Patrick Schmitt (wo gerade Not am Mann ist) für ihr selbstlo-ses Engagement. Wir wünschen Euch viel Erfolg, aber vor allem viel Spaß bei der Arbeit mit den Jugendlichen und Kindern!

    U17 - JuniorenTimo EngelmannTelefon: 09323 / 870782Mobil: 0160 95754640E-Mail: Timo.Engelmann [at] gmx.de

    Betreuer:Heiner Volk

    U15 - JuniorenArmin GsellTelefon: 09323 / 870371

    Wolfgang KunstädterTelefon: 09326 / 8897

    U13 - JuniorenFredy NeckermannTelefon: 09323 / 5212Mobil: 0177 6607290

    Klaus FleischerTelefon: 09326 / 8759Mobil: 0176 61075136

    U13 und U15-JuniorinnenBernhart WurdingerTelefon: 09326 / 8855

    Roland DärrTelefon: 09326 / 8799

    U13 - Juniorinnen - Abschlusstabelle 2009/10

    1 Mainfranken Wzbg. 12 11 0 1 68 : 13 33

    2 TSV Prosselsheim 12 8 1 3 32 : 17 25

    3 TSV Frickenhausen 12 6 1 5 30 : 19 19

    4 FC Iphofen 12 6 0 6 34 : 28 18

    5 SV HÜTTENHEIM 12 4 2 6 13 : 25 14

    6 FV Dingolshausen 12 3 1 8 20 : 42 10

    7 SV Gaukönigshofen 12 1 1 10 13 : 66 4

    U11 - JuniorenSimon RothTelefon: 09323 / 5413Mobil: 0172 8179622

    David PfriemMobil: 0157 88607876

    U9 - JuniorenChristian KümmelTelefon: 09323 / 3639

    Hendrik Helbig09326 / 979171

    Die Trainer und Betreuer 2010/11

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 33

    Breitbachtal-Cup

    Christian Reiser Telefon: 09323/875313

    Mail: [email protected]

    Website: www.schoolandmusic.de

    School And MusicSchoolAndMus

    ic.de

    Private Musik- und Nachhilfeschule

    im Landkreis Kitzingen

    Christian Reiser

    Telefon: 09323/875313

    Samstag 04. September in WILLANZHEIM

    III.BREITBACHTAL

    CUP

    U11 und U9 - Juniorenturnier des SVWWeitere Infos folgen!

    Siehe auch: www.sv.willanzheim.deU9

    U11

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 34

    Regeländerungen Zur neuen SaisonZur neuen Saison gibt es einige neue Re-gelungen, die unsere beiden Herrenmann-schaften betreffen. So wurde beschlossen, dass es auf Kreisebene erlaubt ist, ausge-wechselte Spieler wieder einzuwechseln. Dieses System wird bereits in sämtlichen Ju-genden praktiziert. In der kommenden Sai-son können also weiterhin drei Spieler ein-gewechselt werden, sprich bis zu 14 Spieler einer Mannschaft am Spiel teilnehmen. Allerdings kann unter diesen 14 Spielern beliebig oft gewechselt werden. Wechsel müssen weiterhin angemeldet werden, die dadurch verlorene Zeit muss nachgespielt werden.

    Diese Regeländerung wurde beim 23. Or-dentlichen Verbandstag in Bad Gögging von jeweiligen Vereinsvertretern beschlossen. Abstimmungsergebnisse können beim BFV eingesehen werden. In Unterfranken ent-schieden sich 73,3% für den „Rückwechsel“,

    während sich 6,7% enthielten und 20,0% dagegen waren. Im Kreis Würzburg spe-ziell waren 70,1% für die Regeländerung, während 23,4% dagegen stimmten. Damit fiel das Ergebnis in Unterfranken sehr viel deutlicher aus, als in allen anderen Bezir-ken Bayerns.Diese Regeländerung bringt nun einige Vor-und Nachteile mit sich. Von vielen Seiten wird vor allem kritisiert, dass mit nieder-klassigen Vereinen experimentiert wird, da die neue Regelung ja nur auf Kreisebene gilt. Auch, dass Zeitspiel nun viel intensi-ver betrieben werden kann, stellt einen verständlichen Kritikpunkt dar. Dazu, dass die neue Regelung nicht zum Zeitspiel aus-genutzt wird, sind die Schiedsrichter al-lerdings angehalten. Vorteil ist sicherlich für kleine Vereine, dass ein Spiel zur Not auch mal mit zwölf Spielern über die Büh-ne gebracht werden kann, ohne dass der konditionelle Nachteil zu groß wird. Auch das Behandeln von verletzten oder ange-schlagenen Spielern wird durch die neue Regelung vereinfacht, da dieser einfach zur Behandlung aus- und anschließend wieder eingewechselt werden können. Insgesamt muss natürlich jeder selbst entscheiden, ob er das „Rückwechseln“ im Herrenbereich bis zur Kreisebene befürwortet oder nicht. Welche Auswirkungen die Änderung aufs das Fußballspielen an sich hat, wird sich ja in der kommenden Saison zeigen. *phi*

    RSM Rennsport Müller GmbHRepperndorfer Str. 997318 KitzingenTelefon +49 (0) 9321 924 000Telefax +49 (0) 9321 926 [email protected]

    www.rennsport-mueller.de

    TUNINGLACKIEREREIREIFENSERVICEREPARATUREN / SERVICEUNFALLINSTANDSETZUNG

    Das Rückwechseln wurde nun auch bei den Aktiven eingeführt

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 35

    Impressum

    Impressum:Herausgeber: SV Willanzheim e.V.Redaktion: Matthias Schmitt, Philipp AbendrothCo-Redakteure:Maria Stöcker, Simon Roth, Niklas Hein, Julian Ziegler, Pascal Schmitt, Benedikt StrohmerAbkürzungen Gastschreiber: *mar* - Markus Stöcker, *tim* - Timo Engelmann, *wolf.k.* - Wolfgang Kuhnstätter, *mart* - Martin Voss, *rio* - Christian ReiserKontaktdaten für Fragen, Anregungen, oder Werbeanzeigen: Ansprechpartner: Matthias Schmitttelefonisch unter: 09323 - 1862 oder pere-mail: [email protected]: Wurde für diese Zeitung noch kei-ner vergeben... Die Jugendabteilung freut sich jedoch über jede kleine Zuwendung.

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 36

    Spielerportrait - Sascha Grün

    Sascha Grün13. Januar 1991LedigSäääsch181 cm, 75 kgAzubi zum Kaufmann im Groß- & AußenhandelFussball„Von Nichts kommt Nichts!“Ehrlichkeit?Mal hier, mal da.Stammspieler ;) (Zentrales Mittelfeld)AllrounderFC Bayern München, Bastian Schweinsteiger

    -AdduktorenzerrungPhilipp LahmMeister & Kreisligaaufstieg 2009/10

    ich merke, dass nichts mehr geht!B-Jugend Saison 2006/07, seit 2008 wieder SVW1. FC Iphofen (2001 - 2006, B-Jugend Saison 2007/08)Vereinsführung, TOP-Jugendarbeit, Transferpolitik, Sport-platz -Is Geil Ey!ClubsandwichMalibu mit SpriteBlack Beats

    Name: Geburtsdatum/-ort:Familienstand:Spitzname:Größe, Gewicht:Beruf:

    Hobbys:Lebensmotto:Meine größte Stärke:Meine größte Schwäche:Spielposition:Lieblingsposition:Spielertyp:Lieblingsverein u. Spieler:Bei diesem Verein würde ich nie-mals spielen:Meine schlimmste Verletzung:Sportliches Vorbild:Schönstes sportliches Erlebnis:Mit dem Fußballspielen höre ich auf, wenn...Beim SVW seit...Bisherige Vereine:Beim SVW gefällt mir...

    Beim SVW gefällt mir nicht...Ein Satz zum SVW...Lieblingsessen:Lieblingsgetränk:Lieblingsmusik:

    Mit Sascha Grün stellt sich euch heute einer unserer Youngsters vor. Sascha kam vor vier Jahren erstmals zu uns nach Willanzheim, ging jedoch nach einem Jahr wieder zurück nach Iphofen. Dort war sein Gastspiel nur von kurzer Dauer, denn schon im darauffolgenden Jahr zog es Sascha wieder zurück zum SVW, dem er nun seit der B-Jugend treu geblieben ist. Nach zwei erfolgreichen Jahren in der U19 wird sich Sascha ab dieser Saison für unsere Herrenmannschaften ins Zeug legen. Als Linksfuß fühlt sich er sich auf der linken Außen-bahn heimisch, entwickelte sich aber durch Einsätze auf verschiedenen Positionen zu ei-nem echten Allrounder. Leider macht ihm momentan eine hartnäckige Adduktorenzerrung einen Strich durch die Rechnung, weswegen unser eigentlich fleißiger Nachwuchsmann noch nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen konnte. Mit seiner Hilfsbereitschaft und sei-ner offenen Art ist er auf jedenfall ein Gewinn für den SV Willanzheim und deshalb hof-fen wir, dass uns Sascha im Verein noch lange erhalten bleiben wird! *phi/mat*

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 37

    SPielerportrait - Sascha GrünLieblingsgame:Lieblingsfilm:Buchtipp:Auf meinem T-Shirt steht...Welche Regel würdest du ändern?Mein Ziel für diese Saison:Was mich ärgert...Was mich freut...Ohne Fußball...

    Attribute Deiner Traumfrau...Dein größter Traum...Da würde ich gerne einmal hinfahrenBei welchem Ereignis wärst du gerne dabei gewesen?Mit welcher Person würdes du gerne einmal für einen Tag tauschen?Du hast drei Wünsche frei...

    Diese Schlagzeile würde ich gerne über mich lesen:Das wollte ich schon immer mal sagen:

    FIFASpiel Auf BewährungTelefonbuchTALENTFREIChipballAdduktorenzerrung loswerden!VerletzungenAusflüge mit dem Teamhätte ich keinen Ausgleich nach einem harten Arbeits-tag!Wird Man(n) sehenEin netter Chef!USA

    WM-Finale ‚90

    Toni KroosAufstieg mit der 1. Mannschaft, Aufstieg der 2. Mann-schaft, Klassenerhalt der A-JugendIphöfer schießt Ex-Club in den sportlichen Ruin!

    Den Wechsel zum SVW habe ich nie bereut!

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 38

    SV Willanzheim - FC Kirchheim 3:0 (1:0) Mit einem klug herausgespielten 3:0-Sieg gelang es den Willanzheimern mit einem positiven Punktekonto aus den Startlöchern zu kommen. Und dies, obwohl man fünf Stammspieler ersetzten musste.Der SVW nahm von Beginn an das Heft in die Hand und erspielte sich in den ersten 15 Minuten leichte Feldvorteile, ohne jedoch den Sturm wirkungsvoll in Szene zu setzen. Dem FC Kirchheim blieb daher nichts anderes übrig, als mit Mann und Maus den eigenen Strafraum zu verteidigen und durch gelegent-liche Konter, die allerdings am 16-Meterraum der Hausherren endeten, für Entlastung zu sorgen. Auffällig war in dieser Zeit allerdings nur der Schiri, der zwei Gästespieler wegen Meckerns rigoros die Gelbe Karte zeigte und sich so den notwendigen Respekt bei den Ak-teuren verschaffte.In der 30. Minute tauchten dann die Gäste plötzlich vor Torwart Bernd Endres auf, der im Getümmel einen Ball nicht festhalten konnte, scheiterten aber an der vielbeinigen Willanz-heimer Abwehr. Von nun an wurde das Spiel offener, und Siegfried Graf vergab in der 35. Spielminute die erste zwingende Torchance des SVW, als er mit einem 25-Meterhammer an der Latte scheiterte. Fünf Minuten später dann die erlösende Führung für die Hausher-ren. Josef Schwab war es vorbehalten einen strammen Schuss, den der Torwart nur ab-klatschen konnte, in Abstaubermanier über die Linie zu drücken.

    Zum Auftakt der neuen Saison blicken wir heute noch eine Dekade weiter als üblich zurück. So konnten wir vor 20 bzw. 30 Jah-ren beide Spiele für uns entscheiden und mit klaren Siegen in die Saison starten. Hoffen wir, dass dies ein gutes Omen fü runs darstellt und wir den Saisonauftakt ähnlich erfolgreich wie damals gestalten können.

    Kreisliga WÜ (damals A-Klasse)Das Wochenende vor 20 Jahren

    Kreisklasse (damals B-Klasse WÜ)Das Wochenende vor 30 Jahren

    SV Willanzheim - DJK Riedenheim 7:1 (5:0)Die Willanzheimer überraschten nicht nur ihren Anhang sondern vor allem auch die Riedenheimer mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung, besonders in der ersten Halbzeit. Je zweimal H. Stöcker und Dorsch sorgten für einen beruhigenden Vorsprung, während die Gäste mit einem „herrlichen Eigentor“ den Halbzeitstand herstellten. Nach dem Wechsel waren nochmals Dorsch und Hein erfolgreich, sodass sicher der „Ehrentreffer“ nur als Schönheitstupfer hineingeschlichen hat. Besonders erwähnenswert ist es, dass sich beide Mannschaften einer großen Fairness bedienten, was man von Begeg-nungen früherer Zeit nicht immer sagen konnte. Res. 5:0.

    Das Wochenende vor 20 bzw. 30 Jahren

    Nach der Pause setzten die Kirchheimer dann alles auf einer Karte und schnürten die Wil-lanzheimer in ihrer Hälfte ein, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Nur in der 55. Minute musste Bern Endres sein gan-zes Können unter Beweis stellen, als er einen Schuss aus 25 Metern hervorragend parierte. Der Sturmlauf der Gäste eröffnete dem SVW in der Folgezeit gute Kontermöglichkeiten. Bei einer dieser Gelegenheiten konnte sich Frank Schmitt in der Linksaußenposition durchset-zen, wieder stand Josef Schwab goldrichtig und drückte die Hereingabe zum 2:0 über die Linie. Nach dieser Vorentscheidung bestimm-ten die Willanzheimer das Spielgeschehen, und in der 83. Minute konnte der glänzend aufgelegte Dieter Hein den 3:0 Endstand herstellen. Vollauf zufrieden zeigte sich nach dem Spiel auch Trainer Willi Schmitt: Ich muss der ganzen Mannschaft ein Kompliment aus-sprechen, denn nicht nur Dieter Hein, Hans Stöcker und Otmar Eger als Leistungsträger haben mich überzeugt, sondern es haben alle mitgezogen!

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 39

    Hinrundenspielplan

    Erste Mannschaft08.08. 15:00 SpVgg Giebelstadt H

    15.08. 15:00 SSV Kitzingen A

    22.08. 15:00 FC Hopferstadt H

    29.08. 15:00 FV Schwarz.-Stadtschw. A

    05.09. 15:00 SV Gaukönigshofen A

    12.09. 15:00 SV 72 Ochsenfurt H

    19.09. 15:00 FC Winterhausen A

    26.09. 15:00 FG Marktbr.-Martinsh. II H

    02.10. 16:00 SC Mainsondheim A

    10.10. 15:00 TSG Sommerhausen H

    17.10. 15:00 FC Iphofen A

    24.10. 15:00 FG Goßmann.-Tückelh. H

    31.10. 15:00 FC Ochsenfurt A

    07.11. 14.15 SV Erlach H

    14.11. 14.15 SV Sonderhofen A

    21.11. 14.15 SpVgg Giebelstadt A

    28.11. 14.15 SSV Kitzingen H

    05.12. 14:00 FC Hopferstadt A

    Zweite Mannschaft08.08. --- Spielfrei ---

    15.08. --- Spielfrei ---

    22.08. 13:00 FC Hopferstadt II H

    29.08. 13:00 FV Schwarz.-Stadtsch. II A

    05.09. 13:00 SV Gaukönigshofen II A

    12.09. 13:00 SV 72 Ochsenfurt II H

    19.09. 13:00 FC Winterhausen II A

    26.09. 13:00 SV Kleinochsenfurt II H

    02.10. 14:00 SC Mainsondheim II A

    10.10. 13:00 TSG Sommerhausen II H

    17.10. 13:00 FC Iphofen II A

    24.10. 13:00 FG Goßm.-Tückelhsn. II H

    31.10. 13:00 FC Ochsenfurt II A

    07.11. 12:15 SV Erlach II H

    14.11. 12:15 SV Sonderhofen II A

    21.11. --- Spielfrei ---

    28.11. --- Spielfrei ---

    05.12. 12:00 FC Hopferstadt II A

    7

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 40

    GeburtstagsgrüSSe

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute wünschen wir wieder unseren Mitgliedern und Spielern im Monat August. Das Glück und vor allem eine gute Gesundheit mögen Euch auch im neuen Lebensjahr zur Seite stehen!

    Unsere Geburtstagskinder im AugustAlfred KäppnerAnita EngelmannWerner SchmittJossef JabiriMichael PfeuferKurt MötzelRobert PauliFelix EngelmannTimo EngelmannHarald EndrichWolfgang EgerOliver HornigPatrick SchmittJulian LudwigPeter FleischmannAndre Schmitt

    01.08.02.08.02.08.02.08.02.08.08.08.09.08.11.08.13.08.13.08.16.08.16.08.18.08.21.08.22.08.22.08.

    Hartmut FlennertWilma HauptPatrick MünchFranz sen. Eger Henry KlopfMarkus Schmitt

    23.08.25.08.25.08.27.08.29.08.30.08.

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 41

    Terminübersicht

    08.08.10 Dorffest Willanzheim09.08.10 Dorffest Willanzheim 04.09.10 3. Breitbachtal - Jugendturnier des SV Willanzheim02.10.10 Bremserfest der Freiwilligen Feuerwehr05.11.10 Kirchweih in Willanzheim18.12.10 Weihnachtsfeier des Sportvereins19.12.10 Weihnachtssingen des Männerchores in der St. Martins Kirche08.01.11 Feuerwehrball im Gasthaus „Zum Hirschen“15.01.11 Eichenholzstrich in Willanzheim16.01.11 Generalversammlung des SV Willanzheim

    Demnächst stehen wieder zahlreiche Veranstaltungen des SV Willanzheim an, die si-cher für jeden etwas bereit halten. Damit man bei möglichen Planungen schon einmal einen groben Überblick hat, sind hier auch die wichtigsten Termine anderer Vereine mit aufgelistet. Wer sich bereit erklärt bei einer der Veranstaltungen des SVW zu helfen und einen Dienst übernehmen möchte, der melde sich bitte der Vorstandschaft. Hier einmal eine grobe Übersicht über die kommenden Termine.

    97318 Kitzingen - Kaltensondheimer Straße 19 - Tel. 0 93 21 / 47 45www.elektro-kelber.de

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 42

    Rätselseite...

    Stadion-RätselZur Premiere in der neuen Saison suchen wir ein Stadion, in dem es beinahe auch eine Pre-miere gegeben hätte: das erste Finale im eu-ropäischen Wettbewerb auf Kunstrasen. War das Austauschen des Rasens schließlich dafür verantwortlich, dass in eben jenem Stadion in eben jenem Finale der untreue Kapitän eines WM-Teilnehmers seinen Elfmeter an den Pfos-ten setzte?

    Die Auflösung findet ihr auf der letzten Seite am unteren Rand.

    Neun am FadenBei der Rätselform „Neun am Faden“ suchen wir immer ein Wort aus dem Bereich des Sports, dessen Buchstaben sich ANEINANDERHÄNGEND in diesem Kasten verberbergen. Die Lösung findet ihr auf der letzten Seite am seitlichen Rand

    E I S

    R F T

    S S O

    Z E R

    T F U

    E S A

    U L F

    T L I

    T H C

  • Der Torjäger - 2010/11 Seite 43

    NachwortProgramm haben wir einige kleine Änderungen vorgenommen. So erscheint der Rückblick über eine vergangene Saison im History-Teil nicht mehr in jeder Ausgabe, da der Arbeitsaufwand dafür einfach zu groß war. Dafür ist eine Stilblü-tensammlung geplant, was aber auch für euch Leser bedeutet, die Ohren zu spitzen, damit die lustigen Sprüche auch ihren Weg zu uns in die Redaktion finden. (Besondere Aufmerksamkeit wird hier in der berühmten Nordkurve nötig sein). Eure Unterstützung werden wir auch wieder in unseren Umfragen, Tippspielen und Bewertungen brauchen. Bitte zeigt euch ko-operativ, das Niveau unsere Zeitung wird nicht steigen, indem wir immer die gleichen Leute um ihre Meinung bitten. Auch unsere Jugend-trainer möchte ich wieder um Mitarbeit bitten, da wir möglichst von jeder Jugend Spielberich-te bringen wollen, was aber nur funktioniert, wenn wir nicht jedem hinterher rennen müssen!Ansonsten hoffen wir eure Leselust weiter-hin stillen zu können und wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg für die anstehende Saison. Für Wünsche, Kritik und Anregun-gen sind wir immer offen! Viel Spaß beim Le-sen! Euer Torjägerteam *phi*

    Mit der neuen Saison, geht auch der Torjäger in die zweite Runde, was wieder einiges an Ar-beit für uns bedeutet. Um unser Projekt weiter-führen zu können mussten wir uns wieder auf Sponsorensuche begeben. Vielen Dank bereits an dieser Stelle für alle die ihre Werbeanzeige einfach weitergeführt haben. Danke sagen wir natürlich auch an diejenigen, die zum ersten Mal als Sponsor für unsere Zeitung einspringen. Ohne unsere großzügigen Geldgeber könnten wir den Torjäger schlicht und einfach nicht in dieser Qualität herausgeben, aber auch ihr als Leser könnt uns die Sponsorensuche vereinfa-chen. Wir möchten euch bitten, die Unterneh-men auf ihre Werbeanzeigen in unserem Torjä-ger anzusprechen, wenn ihr dort kauft. So sind bestimmt einige bereit, auch in den kommenden Jahren wieder als Sponsor einzuspringen, was uns wiederum unser Projekt langfristig sichert. Unser Torjäger erscheint desweiteren wieder zu jedem Heimspiel des SV Willanzheim. Die Arbeit wird dabei hauptsächlich von Jugendspielern gemacht, weshalb der Erlös komplett in unse-re Jugendabteilungen fließt. Deshalb bitten wir auch dieses Jahr wieder um zahlreiche Spenden, es ist wirklich für einen guten Zweck. In unserem

    Privatbrauerei Kesselring Leithenbukweg 13 97342 MarktsteftTelefon (09332) 5063-0

  • Der Torjäger - 2010/11Seite 44

    Werbung

    Auflösung des Stadionrätsels: Das Luschniki-Stadion in Moskau wurde im Jahre 1956 eröffnet und ist heute der Austragungsort der Heimspiele von ZSKA und Spartak Moskau. Es fasst nach Umbaumaßnahmen heute etwa 85.000 Zuschauer und gehört zu den größten Stadien Europas. Für die olympischen Spiele 1980 wurde die Arena auf 103.000 Plätze erweitert und erlangte zwei Jahre später auf traurige Art und Weise Berühmtheit. Bei einer Mas-senpanik starben 1982 knapp 350 Menschen, als die ersten Zuschauer das Stadion bereits verlassen wollten und nach einem Tor wieder hineinstürmten. *sim*

    FREI

    STO

    SS, A

    UFS

    ETZE

    R, F

    LUTL

    ICHT