Langenscheidt Italienische Grammatik - kurz und … · Langenscheidt Grammatik - kurz und...

of 14/14
Langenscheidt Grammatik - kurz und schmerzlos Langenscheidt Italienische Grammatik - kurz und schmerzlos Zum Üben und Nachschlagen Bearbeitet von Maria Balì, Elke Spitznagel 1. Auflage 2009. Taschenbuch. ca. 199 S. Paperback ISBN 978 3 468 34880 8 Format (B x L): 12,5 x 19,1 cm Gewicht: 282 g schnell und portofrei erhältlich bei Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbücher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft. Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bücher, Zeitschriften, CDs, eBooks, etc.) aller Verlage. Ergänzt wird das Programm durch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Büchern zu Sonderpreisen. Der Shop führt mehr als 8 Millionen Produkte.
  • date post

    17-Sep-2018
  • Category

    Documents

  • view

    311
  • download

    5

Embed Size (px)

Transcript of Langenscheidt Italienische Grammatik - kurz und … · Langenscheidt Grammatik - kurz und...

  • Langenscheidt Grammatik - kurz und schmerzlos

    Langenscheidt Italienische Grammatik - kurz und schmerzlos

    Zum ben und Nachschlagen

    Bearbeitet vonMaria Bal, Elke Spitznagel

    1. Auflage 2009. Taschenbuch. ca. 199 S. PaperbackISBN 978 3 468 34880 8

    Format (B x L): 12,5 x 19,1 cmGewicht: 282 g

    schnell und portofrei erhltlich bei

    Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbcher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft.Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bcher, Zeitschriften, CDs, eBooks, etc.) aller Verlage. Ergnzt wird das Programmdurch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Bchern zu Sonderpreisen. Der Shop fhrt mehr

    als 8 Millionen Produkte.

    http://www.beck-shop.de/Bali-Spitznagel-Langenscheidt-Italienische-Grammatik-kurz-schmerzlos/productview.aspx?product=569348&utm_source=pdf&utm_medium=clickthru_lp&utm_campaign=pdf_569348&campaign=pdf/569348

  • 3

    L indice

    tre

    InhaltVorwort ............................................................................... 9

    1 Substantive oder Alles hat einen Namen ................................... 10 1.1 Geschlecht und Endungen von Substantiven

    oder Mnnlich oder weiblich? ................................. 10 1.2 Plural

    oder Darfs auch mehr sein? ................................... 14 1.3 Artikel

    oder Der Mann und eine Frau ................................. 19

    2 Pronomenoder Ich, die anderen und meine Umwelt ............ 25

    2.1 Personalpronomenoder Er, ihn und ihm ............................................... 25

    2.2 Reflexivpronomenoder Ich freue mich ............................................ 34

    2.3 Possessivpronomenoder Mein Haus, mein Auto ............................... 35

    2.4 Demonstrativpronomenoder Dieser und jener ............................................. 37

    2.5 Indefinitpronomenoder Viel, wenig oder nichts ................................... 40

    2.6 Interrogativpronomenoder Wie man Fragen stellt .................................... 42

    2.7 Relativpronomenoder Die Stadt, die ............................................. 44

    3 Adjektiveoder Schn, klug und reich ................................. 46

    3.1 Formen des Adjektivs oder Alto, alta, alti oder alte? .................................. 46

  • 4

    Inhalt

    quattro

    3.2 Stellung des Adjektivsoder Wo kommt es hin? ......................................... 48

    3.3 Sonderformenoder Wann wird es krzer? ..................................... 48

    3.4 Vergleich und Steigerung des Adjektivsoder Ist es schneller, netter oder heller? ................ 49

    4 Adverbienoder Auf das Wie kommts an ............................ 52

    4.1 Adverbien der Art und Weiseoder Normalerweise auf -mente ............................ 53

    4.2 Stellung der Adverbienoder Wohin mit den Adverbien? ............................. 54

    4.3 Vergleich und Steigerung der Adverbienoder Noch schneller ........................................... 54

    5 Gegenwart einfache Gegenwart und Verlaufsformoder Jetzt gehts richtig los ...................................... 57

    5.1 Prsens (einfache Gegenwart)oder Ich lerne fleiig .......................................... 57

    5.2 Die Hilfsverben essere und avere oder Ich bin und du hast ........................................ 60

    5.3 Unregelmige Verbenoder Ich gebe und du tust ................................. 63

    5.4 Die Modalverben dovere, potere, volere, sapereoder Das mssen wir noch wissen .......................... 64

    5.5 Reflexive Verbenoder Ich wasche mich, er zieht sich an .................. 66

    5.6 Verlaufsformoder Ich lese gerade die Zeitung ............................ 67

    5.7 Bildung des Gerundiumsoder -ando und -endo ............................................ 69

  • 5

    Inhalt

    cinque

    6 Vergangenheitoder Lange ists her .............................................. 71

    6.1 Perfektoder Was ist wann passiert? .................................. 71

    6.2 Imperfektoder Als ich klein war ......................................... 78

    6.3 Plusquamperfektoder Was war vorher geschehen? .......................... 82

    6.4 Historisches Perfektoder Es war einmal ............................................ 85

    7 Futuroder Was wird sein? ................................................. 88

    7.1 Bildung des Futurs Ioder Ich werde es schnell lernen ....................... 88

    7.2 Gebrauch des Futurs Ioder Ich werde es tun ........................................ 90

    7.3 Bildung des Futurs IIoder Ich werde gelernt haben ............................ 92

    7.4 Gebrauch des Futurs IIoder Was wird gewesen sein ............................. 93

    8 Konditionaloder Ich wrde es gerne wissen ....................... 94

    8.1 Bildung des Konditionals Ioder Ich htte gerne .......................................... 94

    8.2 Gebrauch des Konditionals Ioder So knnte es sein ...................................... 97

    8.3 Bildung des Konditionals IIoder Ich htte es gerne gewusst ............................ 98

    8.4 Gebrauch des Konditionals IIoder Es wre mein Wunsch gewesen .................... 99

  • 6

    Inhalt

    sei

    9 Imperativoder Gib acht! ............................................................. 102

    9.1 Bejahte Formoder Man soll ..................................................... 102

    9.2 Verneinte Formoder Man soll nicht ............................................ 105

    9.3 Stellung der Pronomen beim Imperativoder Wohin mit mir und mich? ................................ 106

    10 Konjunktivoder Vom Wnschen, Glauben und Hoffen .... 109

    10.1 Konjunktiv Prsensoder Ich glaube, es ist besser ........................... 109

    10.2 Konjunktiv Imperfektoder Wenn ich nicht so mde wre ................... 112

    10.3 Konjunktiv Perfektoder Ich glaube, er ist mitgegangen ....................... 113

    10.4 Konjunktiv Plusquamperfektoder Htten wir doch gelernt! ................................ 114

    10.5 Gebrauch des Konjunktivsoder Ich hoffe, dass es klappt! ............................... 114

    10.6 Zeitenfolge im Konjunktivoder Vorzeitig, gleichzeitig oder nachzeitig? ........... 117

    11 Bedingungsstzeoder Wenn ich knnte, dann .............................. 120

    11.1 Reale Bedingungsstzeoder Durchaus realisierbar ..................................... 121

    11.2 Potenzielle Bedingungsstzeoder Eventuell mglich ........................................... 123

    11.3 Irreale Bedingungsstzeoder Leider zu spt ................................................. 125

  • 7

    Inhalt

    sette

    12 Indirekte Redeoder Sie hat gesagt, dass .................................... 127

    13 Passivoder Um Aufmerksamkeit wird gebeten .............. 133

    13.1 Bildung des Passivs bei einfachen Zeitenoder Die Perspektive wird verndert ...................... 134

    13.2 Bildung des Passivs bei zusammen- gesetzten Zeitenoder Die Perspektive ist verndert worden ........... 136

    13.3 Gebrauch des Passivsoder Alles wird organisiert ................................. 137

    14 Unpersnliche Formenoder Wer handelt hier eigentlich? .......................... 139

    14.1 Die si-Formoder Man nehme ................................................ 139

    14.2 Weitere unpersnliche Formenoder Man sagt .................................................... 141

    15 Prpositionenoder Auf, ber, fr & Co. .......................................... 142

    15.1 Orts- und Richtungsangabenoder Wo und wohin? ............................................... 143

    15.2 Weitere Prpositionen zur Ortsangabeoder Oben, unten oder dazwischen? ..................... 146

    15.3 Zeitangabenoder Wann war das? ............................................... 147

    15.4 Sonstige Prpositionenoder Ohne die geht es auch nicht .......................... 150

    15.5 Prpositionen + bestimmter Artikeloder Zum, zur oder ins? .......................................... 150

    15.6 Verben mit Prpositionenoder Machen wir weiter oder hren wir auf? .......... 152

  • 8

    Inhalt

    otto

    15.7 Ausdrcke und Wendungen mit Prpositionenoder Auf Draht sein ............................................ 154

    16 Zahlen und Zahlwrter oder Zhlen und bezahlen ...................................... 156 16.1 Grundzahlen

    oder Eins, zwei, drei ........................................... 156 16.2 Ordnungszahlen

    oder Der Erste, der Zweite, der Dritte .................... 159 16.3 Mengen, Mae und Gewichte

    oder Ungefhr hundert Gramm ............................. 161

    17 Wortstellungoder Stze richtig bauen ...................................... 163

    17.1 Wortstellung im Aussagesatzoder Wir bauen einen Satz ..................................... 163

    17.2 Wortstellung im Fragesatzoder Wie bauen wir den Satz? ............................... 165

    18 Verneinungoder Blo nicht aufgeben! ....................................... 167

    18.1 Einfache Verneinungoder Einfach Nein sagen! ....................................... 167

    18.2 Doppelte Verneinungoder Bitte nicht Nein sagen! ................................... 169

    19 Konjunktionenoder Und, weil, denn & Co. ...................................... 171

    20 Gesten und Interjektionenoder Hm, was soll das heien? .............................. 175

    AnhangTabelle der wichtigsten unregelmigen Verben ............... 178Terminologie ....................................................................... 188Lsungen zu den bungen ................................................ 190Register .............................................................................. 197

  • 9nove

    La prefazione

    VorwortSie werden sehen: Italienische Grammatik kann Spa machen! So kurz und schmerzlos wie mglich fhrt dieses Sprachtraining Sie in die wichtigsten Gebiete der Gramma-tik ein. Lustige Cartoons illustrieren die zentralen Themen und vermitteln Ihnen Regeln auf amsante und lockere Weise. Es ist nicht das Ziel des Buches, erschpfend zu sein denn das wre hchstens fr Sie erschpfend!

    Die Italienische Grammatik kurz und schmerzlos von Langenscheidt ist nach dem kommunikativen Ansatz konzipiert. Das heit: Nicht die Regel steht im Vorder-grund, sondern die Funktion der Sprache. Sie lernen also zu erkennen: Was teilt mir mein Gesprchspartner wie mit? Anschlieend knnen Sie Ihr neu erworbenes Wissen in vielen bungen trainieren. Um Ihnen das Ler-nen zu erleichtern, haben wir alle Wrter, Wendungen und Beispiele ins Deutsche bersetzt. Die Lsungen zu den bungen finden Sie am Ende des Buches.

    Nehmen Sie sich nicht vor, das ganze Buch auf einmal zu verschlingen das wre ein zu groer Brocken, der Ihnen schwer im Magen liegen knnte. Versuchen Sie lieber, fter einen kleinen Happen voll auszukosten so kommen Sie sicher und ohne Verdauungsbeschwerden ans Ziel.

    Zur Wiederholung oder um Ihr Wissen aufzufrischen, knnen Sie die Frosch-Technik anwenden: Hpfen Sie einfach von Regel zu Regel oder von bung zu bung und schnappen Sie sich jeweils den Bissen, der Ihnen gerade am besten schmeckt!

    Viel Spa und Erfolg wnscht IhnenIhre Langenscheidt-Redaktion

  • 10

    I sostantivi

    dieci

    Substantiveoder Alles hat einen Namen

    Blatt [Papier] oder Blatt [Pflanze]? Hals oder Klebstoff? Hafen oder Tr?

    Collo o colla?Foglio o foglia? Porto o porta?

    Die Dinge beim richtigen Namen nennen darauf kommt es nicht nur bei einem Kreuzwortrtsel an. Und dafr gibt es in jeder Sprache Substantive (Hauptwrter).

    Bestimmt ist Ihnen aufgefallen, dass im Italienischen, anders als im Deutschen, die Substantive meist kleinge-schrieben werden.

    1.1 Geschlecht und Endungen von Substantivenoder Mnnlich oder weiblich?

    Maskulinum oder Femininum? Das lsst sich im Italieni-schen leichter erkennen als im Deutschen. Erstens gibt es kein Neutrum die Substantive sind entweder masku-lin oder feminin und zweitens weist die Wortendung in der Regel auf das Geschlecht hin. Bei Substantiven, die Lebewesen bezeichnen, stimmt das grammatische

    1

  • 11

    Substantive

    undici

    Geschlecht (Genus) normalerweise mit dem natrlichen Geschlecht berein.

    In den meisten Fllen lautet die mnnliche Endung -o, die weibliche -a:

    Maskulin Feminin

    il ragazzo der Jungeluomo der Mann

    la ragazza das Mdchenla donna die Frau

    Viele Substantive (meist auf -ante, -ente, -ese, -ista oder -ega) haben fr beide Geschlechter nur eine Form. In diesem Fall weist der Artikel auf das Geschlecht hin:

    il cantante der Snger la cantante die Sngerinil giornalista der Journalist la giornalista die Journalistin

    Einige Personenbezeichnungen, die auf -e enden, bilden die weibliche Form auf -essa:

    lo studente der Student la studentessa die Studentin

    Substantive auf -tore bilden die weibliche Form in der Regel auf -trice:

    lattore der Schauspieler lattrice die Schauspielerin

    Nur die Familienmitglieder haben vllig verschiedene Bezeichnungen:

    il padre der Vater la madre die Mutteril fratello der Bruder la sorella die Schwesteril marito der Ehemann la moglie die Ehefrau

  • 12

    Substantive

    dodici

    Bei den brigen Substantiven (Gegenstnde, Sachbe-zeichnungen usw.) hilft meist die Endung weiter. Allgemein gilt die folgende Regel:

    Substantive auf -o sind maskulin:

    lombrello der Regenschirm Ausnahmen:

    la mano die Hand la foto das Fotola radio das Radio la moto das Motorrad

    Substantive auf -a sind feminin:

    la bottiglia die Flasche Ausnahmen:

    il problema das Problem il panorama das Panoramail tema das Thema il programma das Programm

    Substantive auf -e knnen sowohl maskulin als auch feminin sein:

    Maskulin Feminin

    il cane der Hund la chiave der Schlssel

    In diesem Fall empfiehlt es sich, das Wort gleich mit dem zugehrigen Artikel zu lernen.

    berwiegend maskulin sind hierbei Substantive mit der Endung -ore, -ale und -ile, meist feminin Substanive mit der Endung -ione und -ice:

    il fiore die Blume la stazione der Bahnhofil giornale die Zeitung la regione die Regionil cortile der Hof la lavatrice die Waschmaschine

  • 13

    Substantive

    tredici

    Weitere Hilfen fr die Bestimmung des Geschlechts:

    Substantive auf -t und -t sind weiblich: la citt die Stadt, la virt die Tugend.Substantive auf -i sind meist weiblich: la crisi die Krise.Substantive, die auf Konsonanten enden, sind in der Regel mnnlich: il bar die Bar.

    bung 1Ordnen Sie die folgenden Substantive in die richtige Spalte ein.

    problema, foto, bar, caff, vino, cantante, crisi, studente, attrice, libro, film, radio, giornale, lezione, programma, fratello, amica, panorama, verit, tesi, chiave, mano

    Maskulin Feminin

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

    ........................................ ........................................

  • 14

    Substantive

    quattordici

    Die Lsungen zu den bungen finden Sie im Anhang ( Seite 190 ff.).

    1.2 Pluraloder Darfs auch mehr sein?

    Drei Wasser-melonen zum Preis von zwei! Tomaten! Auberginen!

    Tre cocomeri al prezzo di due! Pomodori!

    Melanzane!

    Gehen Sie auch gerne zum Einkaufen auf die herrlichen Mrkte in Italien? Gut, dann sollten Sie zunchst lernen, den Plural eines Wortes zu erkennen bzw. zu bilden, ansonsten kann es mit den richtigen Mengen leicht schief-gehen!

    Der Plural der Substantive wird gebildet, indem man den Artikel und die Endung des Substantivs ndert. Dazu gibt es eine relativ einfache Regel:

    Substantive auf -o bilden in der Regel den Plural auf -i:

    il cappello i cappelli der Hut/die Hte

  • 15

    Substantive

    quindici

    Substantive auf -a bilden in der Regel den Plural auf -e:

    la pagina le pagine die Seite/die Seiten

    Substantive auf -e bilden in der Regel den Plural auf -i (unabhngig vom Geschlecht):

    il cane i cani der Hund/die Hundela chiave le chiavi der Schlssel/die Schlssel

    Kurzformen bleiben unverndert:

    la foto le foto das Foto/die Fotos

    Sonderformen:

    Mnnliche Substantive auf -a bilden den Plural auf -i:

    il problema i problemi das Problem/die Probleme

    Beachten Sie jedoch die Ausnahme:

    il cinema i cinema das Kino/die Kinos

    Weibliche Formen auf -i sowie Substantive, die auf Kon-sonanten enden, bleiben im Plural unverndert:

    la crisi le crisi die Krise/die Krisenil bar i bar die Bar/die Bars

    Unverndert bleiben auch Substantive mit betontem Endvokal (, , , , ) sowie einsilbige Substantive:

    la citt le citt die Stadt/die Stdteil caff i caff der Kaffee/die Kaffeesil re i re der Knig/die Knige