Leben mit Naturgefahren

download Leben mit Naturgefahren

of 23

Embed Size (px)

description

Quelle: 19. Fachmesse für Sicherheit, Zürich, 12.11.2013, Hans Peter Willi Weitere Informationen unter: http://www.bafu.admin.ch/naturgefahren

Transcript of Leben mit Naturgefahren

  • 1. Eidgenssisches Departement fr Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt fr Umwelt BAFULeben mit Naturgefahren Messe Sicherheit 2013 Zrich 12. November 2013Hans Peter Willi, BAFU

2. Inhalt Ausgangslage Integrales Risikomanagement IRM Umsetzung IRM Herausforderungen FazitHans Peter Willi2 3. Naturgefahren in der Schweiz LawineSLFMurgangSchweizer LuftwaffeHans Peter WilliRutschungSchweizer LuftwaffeErosionTiefbauamt URSturzKeystoneberschwemmungBAFU3 4. Naturgefahren in der Schweiz ErdbebenKarl JauslinHangwasser / Rckstauwww.20min.chHans Peter WilliSturmKeystoneGrundwasserMike BauertWaldbrandKeystoneHagelSWV4 5. ndernde Naturgefahrensituation TrendEreignisseZeit Hans Peter Willi5 6. ndernde Naturgefahrensituation Temperaturen in der Schweiz 18642010 Abweichung vom MittelwertKlimaerwrmung: 26 C bis 2100!Hans Peter Willi Zunahme der Hufigkeit und Intensitt der Ereignisse6 7. ndernde Nutzung Zrich 1908Spelterini 1908Hans Peter Willi7 8. ndernde Nutzung Zrich 2008Gefahrenkarte Sihl und LimmatAWEL 2008Hans Peter WilliSchadenspotenzial heute >> 1.5 Mrd. CHF8 9. nderndes Schadenpotenzial TrendEreignisse SchadenspotenzialZeit Hans Peter Willi9 10. Schden seit 1972Quelle: WSL / BAFU> Jhrliche Schden im Mittel 330 Mio. CHF > 50 % der Schden verursacht durch die 5 grssten Ereignisse Hans Peter Willi10 11. ndernde Naturgefahrensituation TrendEreignisse Schadenspotenzial Mindestziel: Definiertes Sicherheitsniveau erreichen und halten Die Rahmenbedingungen verschlechtern sichZeit Hans Peter WilliVerfgbarer Raum 11 12. Integrales Risikomanagement IRMRisikomanagement Prozess Naturgefahren Was kann passieren? (erfassen) Was darf passieren? (bewerten) Welche Massnahmen sind zu ergreifen? (Steuern = Handeln!)Hans Peter Willi12 13. Integrales Risikomanagement IRMIntegrales Risikomanagement MassnahmenpaletteHans Peter Willi13 14. HerausforderungenHerausforderungen Gefahrengrundlagen umfassend bereitstellen/aktuell halten Schutzbauten funktionsfhig erhalten, erneuern und ergnzen Naturgefahrenbewusstsein bei allen Beteiligten strken (Risikodialog, Ausbildung, Forschung) Warnung und Alarmierung verbessern sowie eigenverantwortliches Handeln strken Naturgefahrengerechtes Bauen sicherstellen Eintretende Schden solidarisch tragen (Versicherungen)Hans Peter Willi14 15. HerausforderungenGefahrenkarten Stand Jan. 2013 (6)Hans Peter Willi15 16. HerausforderungenVervollstndigen der Gefahrengrundlagen weitere Gefahrenprozesse OberflchenabflussGrundwasseraufstossKanalisationsrckstauca. 50% der beschdigten Objekte werden durch Oberflchenabfluss, Grundwasseraufstoss und Kanalisationsrckstau betroffenHans Peter Willi16 17. HerausforderungenGefahrengrundlagen/OberflchenabflussGrundlage gesamtschweizerisch geplant Soll ab 2015 zur Verfgung stehen Mit wenig Aufwand kann viel vermieden werdenHans Peter Willi17 18. Naturgefahrengerechtes Bauen XHans Peter WilliRealisierter Neubau nach HQ 25018 19. HerausforderungenNaturgefahrengerechtes Bauen Erdbebengerechtes BauenHans Peter Willi19 20. HerausforderungenRobuste und berlastbare Beispiel Engelberger Aa SchutzkonzepteEngelberger AaSorgfltig geplante Schutzkonzepte, welche den berlastfall bercksichtigen. 160 Mio. Schden verhindert, verbleibender Schaden 1.6 Mio. Franken Hans Peter Willi20 21. Fazit Leben mit Naturgefahren heisst Gefahren/Risiken kennen Vernderungen verfolgen Schutzbauten unterhalten/ergnzen Auf Ereignisse vorbereitet und informiert sein Notfallplanungen fr Wehrdienste Warnungen und Alarmierung optimieren Naturgefahrengerecht bauen, d.h. Integration der Naturgefahren in die Bau- und Planungsprozesse Verletzlichkeit von bestehenden Bauten und Anlagen reduzieren Schden solidarisch tragenHans Peter Willi21 22. Danke fr die Aufmerksamkeit !Hans Peter Willi22 23. -Synthesebericht PLANAT Strategie Naturgefahren Schweiz 2003 (1) http://www.planat.ch/fileadmin/PLANAT/planat_pdf/alle/R0543d.pdf -Peter Martin 2009: Wiederbeschaffungswert der Umweltinfrastruktur. Umfassender berblick fr die Schweiz. Umwelt-Wissen Nr. 0920. Bundesamt fr Umwelt, Bern: 94 S. (2) -Leben mit Naturgefahren, BAFU, 2011 (3) -Eidgenssisches Departement fr Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK: Departementsstrategie UVEK 2012, Bern 2012 (4) - Aufgabenteilung zwischen Versicherungen und der ffentlichen Hand im Bereich Naturgefahren , BAFU Oktober 2012 (5) -Stand der Gefahrenkartierung (6) http://www.bafu.admin.ch/naturgefahren/index.html?lang=de -Allgemeine Informationen www.bafu.admin.ch/naturgefahren Hans Peter Willi23