Lebenslauf Philippe Wampfler September 2020 ... Lebenslauf Philippe Wampfler | 6 Wichtigste...

Click here to load reader

  • date post

    25-Feb-2021
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Lebenslauf Philippe Wampfler September 2020 ... Lebenslauf Philippe Wampfler | 6 Wichtigste...

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 1

    Lebenslauf Philippe Wampfler Stand: September 2020

    Personalien

    Geburtsdatum 22.9.1977

    Kontakt 078 704 29 29 [email protected]

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 2

    Ausbildung

    Weiterbildungen Permanente Weiterbildung und Vernetzung zu digitalen Medien und Didaktik, zuletzt zu Microsoft Teams und agiler Didaktik

    Intensivweiterbildung zu Schule und Social Media

    [September bis Dezember 2012]

    Weiterbildung in Filmanalyse und Filmgeschichte

    bei Till Brockmann [Februar 2010]

    Weiterbildung zur Lehrperson für

    »International Baccalaureate« (IB) [August 2009]

    Teilnahme an Sommerschule am Deutschen Literaturarchiv in Marbach

    [2007]

    Nachdiplomstudien Höheres Lehramt Mittelschule (=Gymnasium) in Deutsch und Mathe- matik

    [Januar 2010]

    Ab Februar 2004 Doktorand bei Prof. Dr. Ulrich Stadler,

    Dissertationsprojekt zur Germanistik als Wissenschaft

    (im Moment sistiert)

    Master-Studium Universität Zürich [September 1997 – November 2003] 10 Semester Germanistik, Mathematik und Philosophie

    Lizentiat mit einer Arbeit über Novalis’ Metapherntheorie [Mai 2003]

    Gymnasium Kantonsschule Baden, Typus A altsprachlich mit Hebräisch, Matura [Juli 1997]

    Austauschjahr in Syracuse, Indiana, USA [August 1994 – Juli 1995]

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 3

    Aktuelle Berufstätigkeit

    Kantonsschule Enge Anstellung mbA für Deutsch (50%) [seit 2017] vgl. unterricht.phwa.ch

    - Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen - Leitung mehrerer Studienwochen, auch im Ausland

    Universität Zürich Dozent für Fachdidaktik Deutsch [seit FS 2015] 1-2 Seminare pro Semester

    vgl. fd.phwa.ch

    Schule und Social Media Freie Beratungstätigkeit und Fachautor, vgl. schulesocialmedia.com und das Publikationsverzeichnis

    Workshops und Weiterbildungsveranstaltungen an Hochschulen, pä-

    dagogischen Hochschulen, Fachhochschulen und Schulen in Deutsch-

    land, Österreich und in der Schweiz

    Konzept- und Beratungsarbeit im Auftrag verschiedener bildungspoli-

    tischer Institutionen und von Unternehmen

    Regelmässige Medienarbeit und Fachartikel in verschiedenen Zeitun- gen und Zeitschriften, u.a. ZDF, SRF, NZZ, Das Magazin, Bildung

    Schweiz vgl. phwa.ch/publikationen

    Breite Tätigkeit als Referent und Teilnehmer an Tagungen

    Youtube-Kanal für den Fernunterricht: phwa.ch/digifernunterricht Gesprächsreihe zur Kultur der Digitalität mit Dejan Mihajlovic,

    phwa.ch/gedankenschach

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 4

    Bisherige Berufserfahrung

    Kantonsschule Wettingen Unbefristet Anstellung als Lehrer für Deutsch, Mathematik, Philoso- phie, Medienkunde und Projektunterricht [2005 bis 2017]

    - Klassenlehrer [5 Klassen] - Unterrichtserfahrung Schwerpunktfach PPP und Ergänzungsfach

    Philosophie [12 Kurse]

    - Mitarbeit in verschiedenen Arbeitsgruppen zur Schulentwicklung; u.a. Steuergruppe Schulentwicklung, Arbeitsgruppe Kompensa-

    tion, Arbeitsgruppe Maturitätsarbeiten, Steuergruppe Kommuni-

    kation, Erarbeitung schulinterner Regelungen

    - Mitarbeit an Konzepten und Lehrplänen, unter anderem Konzep- tion der schulhausinternen Maturitätsprüfung; Revision Lehrpläne

    im Fach Deutsch

    - Konzeption eines neuen Akzentfachs »Digitale Gesellschaft und ihre Medien«, erfolgreiche Einführung im Schuljahr 2015/2016

    - Leitung mehrerer Studienwochen, auch im Ausland - Betreuung von mehreren Praktika in der Ausbildung zum Höhe-

    ren Lehramt Mittelschulen an der Universität Zürich und der FH

    Nordwestschweiz in Deutsch und Philosophie.

    Sekundarstufe I Stellvertretungen an Bezirksschulen in Turgi, Wettingen, Endingen und Baden (Deutsch und Mathematik) [1998-1999]

    Feste Anstellung (ca. 80%) Deutsch, Mathematik und als Klassenlehrer

    an der Bezirksschule Turgi

    Unter anderem Stundenplaner, Webmaster, Redaktor Schulblatt

    Während des Studiums Nachhilfestunden und Vorbereitungskurse in Deutsch und Mathematik (Forum 44, Baden)

    Assistenz in der Informatikabteilung ABB Turbo Systems AG, Einfüh- rung von SAP

    Universität Zürich Verschiedene Tutorate im Bereich Linguistik und Literatur während des Studiums [1999-2002]

    Studierendenvertreter Nachfolgekommission Prof. Sitta

    (Linguistik) [April 2002]

    PH Zürich Lehraufträge für Linguistik für angehende Sekundarlehrkräfte, Module Grammatik, Sprachgeschichte und

    Text-/Gesprächslinguistik [2003-2010]

    Literaturzeitschrift »Entwürfe« Redaktionsmitglied [2003-2005]

    AMV Vorstandmitglied im Verband der aargauischen Mittelschullehrperso- nen: Redaktionsleitung der Zeitschrift »AMV aktuell«,

    verantwortlich für Kommunikation und Webseite a-m-v.ch

    [2009-2012]

    Journalismus Regelmäßige Veröffentlichung von journalistischen Texten u.a. für Ta- ges-Anzeiger und NZZ, Übersicht unter phwa.ch/publikationen

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 5

    Expertengruppen

    Überarbeitung Rahmenlehrplan im Auftrag der Schweizerischen Konferenz der Erziehungsdirektoren Gymnasien Schweiz (EDK) (ab 2020)

    Impulse für das Lernen auf Distanz Schulministerium Nordrhein-Westfalen (2020)

    Basale Kompetenzen im Auftrag des Mittelschul- und Berufsbildungsdepartements (MBA), Kanton Zürich (ab 2018)

    Nationale Expertengruppe im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG), Leitung Onlinemediensucht Fachverband Sucht/GREA (2016-2019)

    Information and Computer im Auftrag des Mittelschul- und Berufsbildungsdepartements (MBA), Technology (ICT) für die Schule Kanton Zürich (2017) der Zukunft

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 6

    Wichtigste Publikationen

    Monografien

    Digitales Schreiben. Stuttgart: Reclam, 2020.

    Schwimmen Lernen im digitalen Chaos. Wie Kommunikation trotz Nonsens gelingt. Bern: Stämpfli Verlag, 2018.

    Digitaler Deutschunterricht. Neue Medien produktiv einsetzen. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2016.

    Generation Social Media. Wie digitale Kommunikation Leben, Beziehungen und Lernen Jugendlicher verän- dert. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2014. (2. Auflage 2018).

    Facebook, Blogs und Wikis in der Schule. Ein Social-Media-Leitfaden. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013.

    Herausgaben

    Macht im Netz. Vom Cybermobbing bis zum Überwachungsstaat. Stuttgart: Reclam, 2019. (als Herausgeber und Beiträger)

    Routenplaner #digitaleBildung. Auf dem Weg zu zeitgemässem Lernen. Eine Orientierungshilfe im digitalen Wandel. Hamburg: ZLL 21, 2019. (als Mitherausgeber und Beiträger)

    Aufsätze und Kapitel

    Kahoot im Deutschunterricht – Einsatzszenarien und eine didaktische Analyse. In: MiDU, Medien im Deutschunterricht Juni 2020, online: https://journals.ub.uni-koeln.de/index.php/midu/ar-

    ticle/view/286

    Was wir von Google Books über die Zukunft der Hochschulen lernen können. In: Lauer, Demantowsky et al.: Was macht die Digitalisierung mit den Hochschulen? Berlin: De Gruyter, 2020, S. 153-164. On-

    line: https://www.degruyter.com/view/title/568832

    Rhetorik und digitale Medien – Implikationen für den Deutschunterricht. In: MiDU, Medien im Deutschunter- richt Mai 2020, online: https://journals.ub.uni-koeln.de/index.php/midu/article/view/283

    Instagram als Informationsmedium – Möglichkeiten für den Einsatz im Unterricht. In: Computer und Unter- richt 116/2019, S. 14f.

    Mehrwert der Digitalisierung für den Deutschunterricht. In: Andreas Pfister, Pascal Frey und Stephan Baum- gartner (Hg.) (2019): Neuland Digitalisierung. dt. Fachpublikation für zeitgemässen Deutschunter-

    richt, S. 70-86.

    Lesen im digitalen Zeitalter. In: Seminar 3/2019, Zeitschrift des Bundesarbeitskreises der Seminar- und Fachleiter, S. 73-84. (zusammen mit Axel Krommer)

    Personal Learning Environments als Ressource in Lehr-Lern-Settings. In: Erik Haberzeth und Irena Sgier (Hg.) (2019): Digitalisierung und Lernen. Gestaltungsperspektiven für das professionelle Handeln

    in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung. Bern: HEP, S. 191-211. (zusammen mit Tobias

    Zimmermann und Gregory Turkawka)

    Digitale Sachtexte. Eine Typologie. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 2/2019. Jörn Brüggemann (Hg.): Bitte schön sachlich! Literaturwissenschaftliche und fachdidaktische Perspekti-

    ven auf Sachtexte und Sachtextlektüren. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 155-166.

    Spracharbeit mit Online-Tools. In: Deutschunterricht 1/2019, S. 36-38 und S. 74.

  • Lebenslauf Philippe Wampfler | 7

    Memes im Unterricht. In: Elke Höfler und Jürgen Wagner (2019): Sprachunterricht 2.0: Neue Praxisbeispiele aus Schule und Hochschule. Glückstadt: Hülsbusch, S. 90-99.

    Social Media im Leben wie im Unterricht? Lernangebote in Social Media. In: Berufsbildung 173/2018, S. 27f.

    Schule, Führung und Design Thinking. Einem Ansatz aus der Kreativbranche folgen. In: Schule leiten 14/2018, S. 8-10.

    Social Media in der Weiterbildung. Persönliche Lernumgebungen als Schlüssel zu wirksamem Lernen. In: Zimmermann, Tobias; Thomann, Geri und Da Rin, Therese (Hg.) (2018)