Lernplattform - TH Köln · Abbildung2:Logoutnichtvergessen! 2...

Click here to load reader

  • date post

    19-Jul-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Lernplattform - TH Köln · Abbildung2:Logoutnichtvergessen! 2...

  • Lernplattformfr

    AP I

    WS 2014/2015

    Prof. Dr. Frank Victor

    Cologne University of Applied SciencesCampus Gummersbach

    www.gm.fh-koeln.de/advlabor

    www.gm.fh-koeln.de/advlabor

  • Liebe Studierende,wir mchten Ihnen hiermit eine kleine Anleitung an die Hand geben, die zeigt,wie Sie mglichst einfach die an der FH bereitgestellten Systeme im Praktikum,den PC-Pools und von zu Hause aus nutzen knnen. Sie werden am Anfang, umunntige Schwierigkeiten zu vermeiden, nur Unix-basiert arbeiten!Ihre Praktika und bungen werden Sie mit dem ebenfalls unter Unix laufendenEditor Vim schreiben.

    1 Einloggen an den Windows Workstations in den PC-Pools(Raum 2106 und Raum 2107)

    Als erstes wird Sie in diesen Rumen die Aufforderung Willkommen bei Windows Drcken Sie Strg+Alt+Entf, um sich anzumelden begren. Nach dem Bestti-gen der AGBs, z.B. dass Essen und Trinken in diesen Rumen verboten ist, werdenSie gebeten, sich mit Ihren Zugangsdaten einzuloggen. Studiengangsspezifischbeginnt Ihr Benutzernamemit ai, mi, ti, oder wi, gefolgt von einer drei-, oder vier-stelligen Zahlenfolge.

    Abbildung 1: Anmeldebildschirm unter Windows 7

    Einmal angemeldet, werden Sie dort das kleine Programm PuTTY auf dem Desk-top finden und knnen sich damit auf Ihre persnliche Arbeitsumgebung unterUnix einloggen.Das Arbeiten mit PuTTY wird weiter unten (3) genauer erklrt.Hinweis am Rande: Vergessen Sie niemals, sich nach dem Arbeiten auch wiederauf der Windows-Ebene auszuloggen!Fr jede kriminelle Handlung, die ber Ihren Account ausgefhrt wird, werdenSie (!) haftbar gemacht.

    2

  • Abbildung 2: Logout nicht vergessen!

    2 Arbeiten im Praktikum : AIX Workstations

    Das Anmelden in den AP1 Praktika sowie das Erstellen, Bearbeiten und Speichern der ersten C-Dateien Compilieren unter Unix (C und Java) ndern des eigenen Passworts Verzeichnisse anlegen Dateien unter Unix verschieben persnliche FH-Mail-Adresse abrufen usw.

    wird Schritt fr Schritt im ersten AP-Praktikum mit Ihnen durchgegangen. Sie soll-ten sich ebenfalls das 44-seitige Unix-Handout im PDF-Format unterhttp://www.gm.fh-koeln.de/advlabor/unix-umdruck.shtml

    herunterladen und ggf. ausdrucken.

    3 Arbeiten mit PuTTY

    Mit dem Tool PuTTY knnen Sie auch von zu Hause aus auf die Unix basierte Ar-beitsumgebung der ADVM1 zugreifen. Man kann es z.B. unterhttp://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html

    herunterladen und sofort benutzen. Es ist keine Installation notwendig (aber auchnicht schdlich)!Geben Sie den Hostnamen advm1.gm.fh-koeln.de ein und besttigen sie mitOpen. Um zuknftige Logins zu vereinfachen, knnen Sie im Eingabefeld unterSaved Sessions einen beliebigen Namen vergeben (hier: ADVM1) und dannmit Save abspeichern. Zuknftig reicht dann ein Doppelklick auf den EintragADVM1 um den richtigen Server auszuwhlen.

    3

    http://www.gm.fh-koeln.de/advlabor/unix-umdruck.shtmlhttp://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html

  • Abbildung 3: Startfenster von Putty

    Auch hier melden Sie sich mit Ihrem Gummersbacher FH-Account (nicht dercampusID) , z.B. ai1235, mi456, wi789 oder ti1023 und Ihrem persnlichen Pass-wort an.Wichtig an dieser Stelle ist: Die einzelnen Zeichen [******] werden unter Unix, imGegensatz zu Windows, nicht (!) angezeigt. Auch wenn der Cursor sich nichtbewegt, erkennt PuTTY die Eingabe Ihres Passwortes.In Abb. 4 sehen Sie eine Anmeldung mit (!) eingegebenem Passwort (und wieSie sehen, sehen Sie nichts). Also nicht verwirren lassen.Einmal angemeldet, knnen Sie, wie auf AIX imPraktikum, im Terminal Unix basiertarbeiten.

    4 Arbeiten mit dem Editor Vim

    Unter Unix starten Sie den Vim-Editor mit dem Befehl vim

    4

  • Abbildung 4: Login unter Unix mit bereits eingegebem Passwort

    Abbildung 5: Unix Serverbegrung und Befehlszeile

    Abbildung 6: Start des Editors Vim mit der Datei datei.txt

    Nach der Besttigung [Enter] dieser Eingabe, ffnet er sich umgehend. Vim istnicht ber die Maus, sondern (fast) nur ber die Tastatur zu bedienen (was amAnfang etwas gewhnungsbedrftig. ist).

    5

  • Abbildung 7: Vim nach dem Start. Spartanisch

    So knnte einer Ihrer ersten Texte im Vim-Editor aussehen.

    Abbildung 8: Vim mit eingebenem Text

    6

  • Vim ist ein Editor, der in verschiedenen Modi arbeitet und auf fast jedem Unixsy-stem zur Verfgung steht. Sie sehen im Fenster unten Links, in welchemModus Siesich befinden. Nach dem Start befindet er sich im Kommandomodus. Im Kom-mandomodus ist das Statusfeld unten links leer. Um Text eingeben zu knnen,mssen sie mit der Taste i in den Eingabemodus (inputmode) wechseln. Jetztsteht das Statusfeld auf Einfgen und Sie knnen ber die Tastatur Text ein-geben.Um Zeilen zu lschen, Text zu suchen oder den Editor mit und ohne Speichern zuverlassen, mssen Sie wieder in den Kommandomodus wechseln. Das geschiehtmit der Taste ESC. Das Statusfeld sollte jetzt wieder leer sein.Durch Bettigung des Doppelpunkts : gelangen Sie in den Befehlsmodus.Im Befehlsmodus kann ich mit

    w eine neue Datei erzeugen und den aktuellen Text abspei-chern

    q! den Editor trotz nderungen ohne Speichern verlassen wq den Editor verlassen und die nderungen in der aktuellen Datei spei-chern

    Mchte man unter Vim etwas kopieren und einfgen, muss man zunchst einenBereich markieren. Benutzen sie dazu den Mauscursor und die linke Maustaste(im Terminalraum oder unter Linux die mittlere Maustaste). Sobald der Text mar-kiert wurde (undmarkiert bleibt), und Sie die linkeMaustaste loslassen, ist er auchbereits im Zwischenspeicher hinterlegt.Bewegen sie den Schreibcursor mit den Pfeiltasten an die Stelle, wo der Text ein-gefgt werden soll und drcken Sie die rechte (mittlere) Maustaste. Der Text sol-len sofort eingefgt werden.Wenn Sie Vim mit :wq oder :q! verlassen haben, landen Sie wieder im ganznormalen Terminal, wo Sie beim Start von PuTTY oder der AIX auch wren, undknnen nun mit den (anderen) Unix-Befehlen weiterarbeiten. Weitere Befehleund Beispiele zu Vim finden Sie in der Kurzanleitung:http://www.gm.fh-koeln.de/advlabor/vi-vim-kurz.shtml

    Wie man Programme erstellt, compiliert und ausfhrt, lernen Sie in der Vorlesungund im Praktikum.

    7

    http://www.gm.fh-koeln.de/advlabor/vi-vim-kurz.shtml

    Einloggen an den Windows Workstations in den PC-Pools (Raum 2106 und Raum 2107)Arbeiten im Praktikum : AIX WorkstationsArbeiten mit PuTTYArbeiten mit dem Editor Vim