Like a satellite – SPOTLIGHT Lampenfieber in Like a satellite – Lampenfieber in Oslo...

download Like a satellite – SPOTLIGHT Lampenfieber in Like a satellite – Lampenfieber in Oslo Lena gewinnt

If you can't read please download the document

  • date post

    05-Jul-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Like a satellite – SPOTLIGHT Lampenfieber in Like a satellite – Lampenfieber in Oslo...

  • Like a satellite – Lampenfieber in Oslo Lena gewinnt den Eurovision Song Contest für Deutschland – mit Unterstützung von Vectorworks Spotlight

    SPOTLIGHT

    Fo to

    : P R

    G , H

    am bu

    rg

  • Anwenderbericht Spotlight: Mit Lena in Oslo

    02

    Im Juni 2010 wurde der Eurovision Song Contest für Deutschland ent- schieden. And the winner: Lena mit entscheidender Unterstützung von Vectorworks Spotlight.

    Routine gibt es nicht Die Firma PRG, international führender Full-Service-Anbieter für die technische Ausstattung von Veranstaltungen und Fern- sehproduktionen, war auch in diesem Jahr wieder als größter technischer Dienstleister beim Eurovision Song Contest in Os- lo dabei. PRG lieferte und betreute das gesamte Equipment aus den Bereichen Licht, Video/LED und Rigging.

    „Bei Lena sind wir alle mitgegangen. Wir waren stolz dabei zu sein und vor allem zu gewinnen!“

    Doch von den ersten Planungen und Entwürfen bis zum gro- ßen Finale am 29. Mai 2010 war es noch ein weiter Weg. „Wir sind jetzt zum vierten Mal bei einem Grand Prix mit da- bei“, erzählt Matthias Rau, Projektleiter bei PRG, „und auch diesmal konnten wir uns gegen vier andere Mitbewerber durchsetzen.“ Trotz des in den Vorjahren erworbenen Know-hows, musste sich PRG auch jetzt wieder mit einer anderen Halle, mit ande- ren Verantwortlichen und anderer Technik auseinandersetzen. „Zwar haben wir Erfahrung aus den letzten Jahren, aber jedes Land stellt uns wieder vor neue Herausforderungen“, so Matthias Rau. Die Setdesigner des Norwegischen Staatsfernsehens und Al Gurdon, einer der anerkanntesten Lichtdesigner weltweit, lieferten ein Konzept mit ersten Plänen und ersten Angaben für das benötigte Material. Das Lichtdesign und das Setdesign kamen dabei im DWG-Format, ergänzt durch Designstudien im Format PDF.

    Fo to

    : V in

    ce nt

    H as

    se lg

    år d,

    A kt

    iv I

    O sl

    o. no

    In 31 Sattelzügen wurde das Equipment von etwa 270 Ton- nen zum 55. Eurovision Song Contest in Oslo angeliefert; eine Materialschlacht, die dank ausgefeilter Planung und soft- waregestützter Berechnung auch dieses Jahr wieder erfolg- reich gemanagt werden konnte. Dass der jährlich stattfindende Grand Prix Eurovision zu den beliebtesten Fernsehsendungen mit den höchsten Einschalt- quoten gehört, mag niemanden wirklich überraschen. Selbst langjährige Stammseher waren sehr verblüfft, als Deutschland nach 28 Jahren wieder eine europäische End- ausscheidung gewinnen konnte. Dass Germanys Sympathieträger No. 1 Lena ausgerechnet mit einem Song über einen omnipräsenten Himmelskörper der Konkurrenz um Längen davon ziehen konnte, ließ sogar den sonst so coolen Stefan Raab aus dem Häuschen geraten. Nur wenige wissen, dass man mit Vectorworks Spotlight das Rigging und die gesamte Licht- und Videoshow geplant hat. Das war aber ein unverzichtbares Muss für den reibungslosen Ablauf und die gesamte Planung der Show.

  • 03

    Anwenderbericht Spotlight: Mit Lena in Oslo

    All diese Pläne wurden zusammengenommen, um ein mög- lichst exaktes 3D-Modell zu erstellen. Dabei mussten beispiels- weise Traversen in ihren Laufwegen abgestimmt werden und Überschneidungen mit der PA und dem Bühnenbau vermieden werden. Das gesamte Rigging lief so über PRG. Alles wurde in Vectorworks Spotlight eingearbeitet und mit Hilfe der CAD- Software berechnet. „Eine der größten Herausforderungen bei so einem Projekt ist es, die Deckenbelastbarkeit der Halle perfekt auszunutzen. Immer wieder ging es um Berechnungen zur maximalen De- ckenbelastbarkeit der Veranstaltungshalle, da insgesamt 170 Tonnen Material an der Decke aufgehängt werden mussten“, erinnert sich Matthias Rau.

    Nur zwei Monate Zeit Anfang März fand dann eine erste Besichtigung der Halle in Oslo statt. „Alles sehr kurzfristig und sehr stressig“, meint Matthias Rau. „In der Veranstaltungsbranche allerdings Standard.“ Danach ging es mit jeder Menge Pläne wieder zurück nach Hamburg, zum deutschen Hauptsitz von PRG. „Hier haben wir in einem Team von drei Leuten das Konzept des Lichtdesigners mit unserem Material nachgezeichnet“, erinnert sich der Projektleiter. Allerdings nicht mit der Hand. „Wir importieren alle Pläne in Vectorworks Spotlight und zeichnen dann direkt im Programm.“

    „Mit Vectorworks Spotlight hat man den Vorteil, dass man das ganze Material in der benötigten Anzahl auslesen kann“.

    Gerade das erspart Matthias Rau und seinem Team einige Arbeitsschritte und schenkt ihnen etwas Wertvolles, nämlich: Zeit. Bei einem so großen Projekt nehmen die zusammenge- legten Dateien einen beachtlichen Umfang an. Der reibungs- lose Datenaustausch zwischen den einzelnen Programmen wird immens wichtig. „Am einfachsten ist es für uns, alle Plä- ne, ob Lichtdesign, Halle oder Setdesign als einzelne Refe- renzen in Vectorworks Spotlight anzulegen. Dann können wir bei der Planung die einzelnen Pläne in Konstruktionsebenen übereinander legen, sie in einen Masterplan integrieren und jede Ebene einzeln und unabhängig bearbeiten.“ So ist je- der Plan immer auf dem aktuellen Stand und im Masterplan kann man optimal die Fortschritte des Projekts beobachten und überwachen. „Auch unsere Bibliothek wächst mit jeder Baustelle“, erzählt der Projektleiter. Symbole, die in der umfangreichen Samm- lung noch nicht enthalten sind, zeichnen die Mitarbeiter von PRG projektspezifisch und speichern sie dann auch für kom- mende Projekte ab. Vectorworks Spotlight ist so immer auf dem neusten Stand.

    Fo to

    : M &M

    P ro

    du ct

    io n

    M an

    ag em

    en t,

    St oc

    kh ol

    m

  • Anwenderbericht Spotlight: Mit Lena in Oslo

    04

    Planungssicherheit durch Spotlight Nachdem das erste Konzept stand, wurden von der Firma Überkopf – ebenfalls aus Hamburg und verantwortlich für die Lastenberechnungen – sämtliche Punktlasten in Vector- works Spotlight eingegeben, die dann umgehend vom Hal- lenstatiker überprüft wurden. „Der finale Lastenplan wurde erst zwei Tage vor Probenbeginn von uns in Oslo persönlich übergeben. Bis dahin gab es immer noch Änderungen und Zusätze“, erzählt Matthias Rau. Auch der Austausch zwischen AutoCAD® und der aktuellen Version von Vectorworks Spotlight funktioniert reibungslos. Nur so kann unter höchstem Stress und in kürzester Zeit ein kompletter Plan für das Rigging entstehen. Dieser effiziente Datenaustausch gab Planungssicherheit und ersparte PRG enorm viel Zeit und Arbeit. Mit Vectorworks Spotlight wurden in gewohnter Manier 2D-Pläne realisiert, die dann von einem technischen Zeichner in 3D-Pläne umgewandelt wurden. „Nur die Traversenkreise habe ich direkt in 3D zur Verfügung gestellt“, erinnert sich Rau.

    „Das Traversenkreistool von Vectorworks Spotlight ermöglicht mir in kürzester Zeit, alle Traversenkreise in 3D zu erstellen.“

    Aufgrund der benutzerfreundlichen Oberfläche arbeitet Mat- thias Rau auch gerne mit Lightwright (www.mckernon.com), das sich in Kombination mit Vectorworks Spotlight hervor- ragend für die Lichtplanung eignet. „Die Schnittstelle funk- tioniert einwandfrei,“ weiß der Projektleiter, der schon seit Jahren mit Vectorworks zeichnet und plant. Da mit Vectorworks auch die gesamte Materialplanung mög- lich ist, wird dieses anschließend direkt bestellt. Ebenso kann von jeder Pluginbox eine Verbindung zum jeweiligen Multicore direkt in Vectorworks eingezeichnet werden und so jede benötigte Kabellänge berechnet werden.

    „Ich brauche damit nur noch die Hälfte der Zeit; am Ende drucke ich die Listen aus und bestelle das Material.“

    3

    3500413SB 1 BC

    6

    3500

    414 SB 32 BC5

    w

    281 SB 221

    A

    4

    w282SB 242 A

    2

    w283

    SB 263 A

    1

    w

    284

    SB 284

    A

    4 w28 5S

    A 30

    5 A

    3

    w28 6

    SA 32

    6 A

    2

    w28 7

    SA 34

    7 A

    1

    w 288 SA

    368 A

    3

    35 00

    41 6

    SD 32

    BD

    6

    3500

    415

    SD 1BD

    5

    w

    296

    SD 368J

    4

    w 29

    5 SD

    34 7

    J

    2

    w

    29 4

    SD 32

    6 J

    1w 29

    3 SD

    30 5

    J

    4

    w

    292 SC 284

    J 3

    w 291

    SC

    263 J

    2

    w 290

    SC

    242 J

    1

    w

    289

    SC221 J

    1

    w 301

    SE

    311 C

    2

    w 302

    SE

    332 C

    1

    w

    303

    SF391 J

    2

    w

    304

    SF

    412 J

    6

    w

    272

    SL42 K

    3

    w

    273 SM

    63 K

    6

    w 274

    SM

    84 K

    3

    w 275

    SN

    105 K

    1

    w

    276 SO 126

    K

    2w 27 7

    SO 14

    7 K

    3

    w T2

    28 SO

    46 0

    BD

    4

    w

    T2 27

    SO 43

    9

    BD

    5

    w

    T226

    SO 418BD

    4

    S

    T312 SN

    331 BD

    2

    S

    T311 SN

    303 BD

    5

    S T310

    SM 275

    BD

    2

    S

    T309

    SM

    247

    BD

    1 14

    SM

    315 K

    4

    15 SM

    357 K

    116 SN

    399 K

    4

    w