Linked-Media-Technologien: Beitr¤ge aus sozial-¶konomischer Perspektive

download Linked-Media-Technologien: Beitr¤ge aus sozial-¶konomischer Perspektive

of 14

  • date post

    03-Feb-2015
  • Category

    Technology

  • view

    720
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Eine Zusammenschau der Beiträge, der "Linked Media Lab Reports" aus sozial-ökomischer Perspektive auf Linked Media, die im Rahmen des Salzburg NewMediaLab TNG entstanden sind. Mehr hierzu: http://newmedialab.at

Transcript of Linked-Media-Technologien: Beitr¤ge aus sozial-¶konomischer Perspektive

  • 1. Sandra Schn, Salzburg NewMediaLabProject LM-SOCSocio-Economical Studiesand Analysis:Deliverables5. Managementboard-Meeting18.06.2013Stiegl-Brauwelt (Seminarraum), SalzburgGefrdert mit Mitteln des BMWFJ, BMVIT und des Landes Salzburg
  • 2. Seite 2Potentials of Linked Media (D1.1) Was sind Potentiale fr Linked Media inUnternehmen?Christoph Bauer, Andreas Blumauer, Tobias Brger,Manuel Fernandez, Wolfgang Gewald, DietmarGlachs, Georg Gntner, Gerhard Haberl, ThomasKurz, Siegfried Reich, Sebastian Schaffert, MariusSchebella, Sandra Schn, Katharina Siorpaes,Rupert Westenthaler, Markus Winkler und EdgarZwischenbrugger (2011). Linked Media. Ein White-Paper zu den Potentialen von Linked People, LinkedContent und Linked Data in Unternehmen.Band 1 derReihe Linked Media Lab Reports. Salzburg:Salzburg Research, Softcover, 60 Seiten, ISBN 978-3-902448-27-9
  • 3. Seite 3Potentials of Linked Media (D1.1)
  • 4. Seite 4Potentials of Linked Media (D1.1)
  • 5. Seite 5Linked Content in the Media Branch (D 1.4) Wie kann man technisch und sozial Qualitt vonAnnotationen sichern?Sandra Schn, Georg Gntner, Jean-Christoph Brner, Sven Leitinger,Marius Schebella, Andreas Strasser,Stefan Thaler, Michael Vielhaber undAndrea Wolfinger(2012).Qualittssicherung beiAnnotationen. Soziale undtechnologische Verfahren in derMedienbranchen. Band 5 der ReiheLinked Media Lab Reports, ISBN978-3-902448-32-3
  • 6. Seite 6Linked Data in the Media Branch (D 1.3) Wie knnen Empfehlungen fr Annotationenevaluiert werden?Sandra Schn, Thomas Kurz, ChristophBauer, Jean-Christoph Brner, Peter M. Hofer,Katalin Lejtovicz, Marius Schebella, MichaelSpringer, Andrea Wolfinger und EdgarZwischenbrugger (2011). SmarteAnnotationen. Ein Beitrag zur Evaluation vonEmpfehlungen fr Annotationen. Band 4 derReihe Linked Media Lab Reports, Salzburg:Salzburg Research, Softcover, 56 Seiten,ISBN 978-3-902448-31-6
  • 7. Seite 7Future of Linked Media (D 1.7) Wie schauen zuknftige Entwicklungen rund umLinked-Media-Technologien aus?Sandra Schn und Georg Gntner(2013). Zukunft von Linked Media:Trends, Entwicklungen und Visionen.Band 6 in der Reihe der Linked MediaLab Reports, herausgegeben vonChristoph Bauer, Georg Gntner undSebastian Schaffert. ISBN 978-3-902448-36-1
  • 8. Seite 8Future of Linked Media (D 1.7)
  • 9. Seite 9Future of Linked Media (D 1.7)
  • 10. Seite 10Future of Linked Media (D 1.7)
  • 11. Seite 11Linked People in the Media Branch (D1.5) Wie knnen Beitrge durchReputationsmanagement, Anreize undFeedback initiiert und untersttzt werden?ERSCHEINTENDE JUNI
  • 12. Seite 12Linked People in the Media Branch (D1.5)
  • 13. Seite 13Weitere Deliverables Capability Scenarios (D1.2) "Linked Data in the Media Branch Frage: Wiekann Multimedia-Content als Linked Dataverffentlicht werden? (D 1.3) Linked Media - Good practices und Successfactors" (D 1.6) -> D4.4.X
  • 14. Seite 14Kontakt Weitere Information www.newmedialab.at http://sandra-schoen.de Kontakt Dr. Sandra Schnsandra.schoen@salzburgresearch.at