Magen: Anatomie und Physiologiegk1728/downloads/patho04.pdf- Therapie des „Früh-Dumping-Syndroms...

of 9/9
Magen: Anatomie und Physiologie Magen: Anatomie und Physiologie Fundus Korpus Antrum Pylorus Kardia Mukosa Submukosa Muskularis Adventitia Belegzellen (Korpus/Fundus): HCL; Intrinsic factor Hauptzellen (überall): Pepsinogen Nebenzellen (Antrum/Korpus): alkalischer Schleim
  • date post

    17-Mar-2018
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Magen: Anatomie und Physiologiegk1728/downloads/patho04.pdf- Therapie des „Früh-Dumping-Syndroms...

  • 1

    Magen: Anatomie und Physiologie

    Magen: Anatomie und Physiologie

    Fundus

    Korpus

    Antrum

    Pylorus

    Kardia Mukosa

    Submukosa Muskularis

    Adventitia

    Belegzellen (Korpus/Fundus): HCL; Intrinsic factor Hauptzellen (berall): PepsinogenNebenzellen (Antrum/Korpus): alkalischer Schleim

  • 2

    Magen: Endoskopie Normalbefunde

    Aufgaben:-Zerkleinerung der Speisen und portionierte Abgabe-Desinfektion-Eiweiverdauung-Vitamin-B 12 Aufnahme (Intrinsic factor)

    MagenerkrankungenSymptome:-belkeit/Erbrechen

    -Inappetenz

    -Gewichtsverlust

    -epigastrische Schmerzen

    -Bluterbrechen (Hmatemesis)

    Untersuchungsmethoden:-Endoskopie

    -pH-Metrie

    -Rntgendarstellung

  • 3

    MagenerkrankungenHernien: Verschiebung des Magensdurch das Zwerchfell in die Thoraxhhle

    Therapie: ggf. Operation

    MagenerkrankungenGastritis:A: autoimmun (proximal betont)B: bakteriell (Helicobacter pylori)C: chemisch (galliger Reflux)

    Gastritis durch bestimmte Medikamente NSARSteroideChemo

    Gastritis durch Stress (Sepsis, Trauma, Verbrennungen); alimentrer Exzess

  • 4

    MagenerkrankungenGastritis/Therapie:

    Behandlung der Ursachen(Weglassen entsprechender Medikamente,Behandlung einer HLO-Infektion, etc.)

    Suresupression mit Protonenpumpenhemmer

    MagenerkrankungenMagengeschwre/Zwlffingerdarm-geschwre:

    in der Regel bei Helicobacterinfektion

    Alles andere ist verdchtig auf eine bs-artige Lsion!

  • 5

    MagenerkrankungenMagenkarzinom: (zweithufigster GI-Tumor)

    Risiken:-Blutgruppe A; Mutation im CDH1-Gen-Nitrit/Nitrosamine-Achlorhydrie-HelicobacterinfektionProtektiv: Vitamin C

    MagenerkrankungenMagenkarzinom/Therapie

    frhe Stadien: endoskopische Resektion

    Chirurgie

    Chemotherapie

  • 6

    MagenerkrankungenGutartige Tumoren:

    Lipom hyperplastischer Polyp

    i.d.R. keine Therapie erforderlich

    DuodenalerkrankungenNormales Duodenum Duodenaldivertikel

    Duodenitis mit Ulcera

    i.d.R.keine Therapie

    Eradikation

  • 7

    Duodenalerkrankungen

    Sprue = Zliakie

    glutensensitive EnteropathieGlutenallergie mit Atrophie der Duodenalschleimhaut

    Diarrhoe, Gedeihstrung,Gewichtsverlust etc.

    Therapie: lebenslang glutenfreie Dit:Kartoffeln, Mais, Reis, Sojaprodukte, HirseMeiden von: Weizen, Hafer, Gerste, Roggen, Dinkel,Grnkern

    DuodenalerkrankungenInfektionskrankheiten mit Duodenalatrophie-Morbus Whipple-Lambliasis-bei HIV: Kryptosporidien, Mykobakterien, MikrosporidienZytomegalievirus

    LaktoseintoleranzLaktasemangel unhydrolysierte Laktose im Kolon

    bakterielle Spaltung Blhungen, Krmpfe

  • 8

    Magen/DuodenumErnhrungsmedizinische Aspekte

    Bedeutung von Nitraten und Nitrosaminen fr die Karzinomentstehung

    Bedeutung einer glutenfreien Dit fr die Sprue

    Bedeutung von Alkohol/scharfen Speisen fr Schleimhautschden

    Meidung von Milchprodukten bei Laktose-intoleranz

    Magen/DuodenumErnhrungsmedizinische Aspekte

    Ernhrung nach Magenresektionen- Verhinderung von Mangelernhrung (B12)

    - Therapie des Frh-Dumping-Syndroms10-30 min nach Nahrungsaufnahme Kollaps, Schwitzen, belkeit durch rasche unverdnnte hyperosmolare Nahrungspassage ins Jejunum; Entzug von bis zu20% des Plasmavolumens; insbesondere Sssspeisen, Zucker, Milch, Bouillon

    - Therapie des Spt-Dumping-Syndroms2-3 h nach Nahrungsaufnahme Ohnmacht, Schock, belkeit durch verzgerteInsulinfreisetzung

    Dumping-Syndrome insbesondere nach Billroth IIOperation

  • 9

    Magen/DuodenumErnhrungsmedizinische AspektePerkutane endoskopische Gastrotomie

    Enterale Ernhrungstherapie bei gestrtem Schluck-akt oder Stenose des sophagus