MARJORIE CHAUmarjoriechau.de/marjoriechau-portfolio.pdf · 2015. 11. 27. · Marjorie Chau Marjorie...

of 24/24
2015 © Marjorie Chau MARJORIE CHAU Marjorie Chau • Schwedterstr. 29 • 10435 Berlin • +49 (0)176 30 66 19 77 • [email protected] • www.marjoriechau.de
  • date post

    27-Sep-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of MARJORIE CHAUmarjoriechau.de/marjoriechau-portfolio.pdf · 2015. 11. 27. · Marjorie Chau Marjorie...

  • 2015 © Marjorie Chau

    MARJORIE CHAU

    Marjorie Chau • Schwedterstr. 29 • 10435 Berlin • +49 (0)176 30 66 19 77 • [email protected] • www.marjoriechau.de

    mailto:[email protected]

  • Caleuche

  • Caleuche

  • CaleucheCaleuche

  • Caleuche

  • Caleuche 2015gewebte Plastikfolie, Video & Musik Installation

    3 Stück je (Höhe: ~800 cm | Breite: ~600 cm | Tiefe: ~50 cm )

    Caleuche

    CALEUCHE ist eine interaktive Installation, basierend auf dem gleichnamigen Mythos der Insel „Chiloe“ aus Chile.

    CALEUCHE ist ein Schiff, welches in dunklen Nächten unvorhergesehen auftaucht und auf die selbe Weise wieder plötzlich verschwindet. Manche gehen davon aus, dass es ein Geisterschiff oder ein Schmugglerschiff ist, dessen Heimathafen die „Stadt der Cäsaren“ ist. Ein phantasievoller Ort, versteckt in den Gebirgsbuchten der Anden gelegen. Der Schöpfer von CALEUCHE ist „Millalobo“ (ein Seelöwe), dieser lenkt das Meeresklima, ist Gebieter über die Unterwasserwelt und Hüter der unglücklich verstorbenen Seelen im Meer, die als Passagiere der CALEUCHE weiterleben.

    Inspiriert durch die Mythologie, verbinde ich Tradition mit Neuzeit und verwebe diese wortwörtlich mit einer Web-Maschine. Plastikfolien (Mülltüten) dienen mir hierzu als Material, welches ich zu mehreren Segelförmigen Leinwand-Strukturen zusammenfüge. Diese Segel fungieren als freischwebende, voluminöse und wandlungsfähige Projektionsflächen von parametrisierten Unterwasser-Videosequenzen, die synchronisiert miteinander eine interaktive Installation bilden. Dazu spielen Naturgeräusche des Meeres (Wellen und Meerestiere).

    Die Segel symbolisieren auch die großen Müll-Teppiche, die sich im Ozean (Pacific) im Süden Chiles ansammeln und stetig grösser wachsen. Die Verschmutzung der Meere beeinträchtigt viel den Lebensraum der Meerestiere. Gross- und mikroformatige Kunststoffabfälle in grossen Mengen töten mehr Meeresbewohner als der Klimawandel selbst. Die Abfälle werden von z.B.: Walen, Schwertfischen und Seelöwen beiläufig beim Essen aufgenommen.

    Die Mythologie Chiles ist von der vielfältigen Unterwasserfauna geprägt, aus denen zahlreiche sagenumwogende Phantasie Gestalten entstanden sind. Der Mythos CALEUCHE erlebt eine Auferstehung und eine künstlerische Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Themen der südlichen Unterwasserwelt „Chiloe“.

  • Caleuche (Performance)

  • Caleuche (Performance)

  • Caleuche (Performance)

  • Caleuche (Performance)

  • Caleuche (Performance) 2015Performance mit 3 Gestalten

    Caleuche

    CALEUCHE ist eine interaktive Performance-Installation, basierend auf dem gleichnamigen Mythos der Insel „Chiloe“.

    CALEUCHE eine ca. 10minütige interaktive Performance-Installation. Die Performance basiert auf dem gleichnamigen Mythos der Insel „Chiloe“ (Süd-Chile). CALEUCHE ist ein Schiff, welches in dunklen Nächten unversehens auftaucht und ebenso plötzlich wieder verschwindet. Legenden erzählen von einem Geister- oder Schmugglerschiff, dessen Heimathafen die „Stadt der Cäsaren“ ist, ein phantastischer Ort, versteckt in den Gebirgsbuchten der Anden gelegen. Es heißt, die Bewohner der Stadt seien vom Treiben der Zeit verschont und führten ein ruhiges Dasein. Der Schöpfer von CALEUCHE ist „Millalobo“, dieser lenkt das Meeresklima, ist Gebieter über die Unterwasserwelt und Hüter der unglücklich verstorbenen Seelen im Meer, die als Passagiere der CALEUCHE weiterleben.

    Inspiriert durch die Mythologie, verbinde ich Tradition mit Neuzeit und verwebe diese wortwörtlich mit einer Web-Maschine. Plastikfolien (Mülltüten) dienen mir hierzu als Material, welches ich zu mehreren Segelförmigen Leinwand-Strukturen zusammenfüge. Diese fungieren als freischwebende, voluminöse und wandlungsfähige Projektionsflächen von parametrisiert-abstrakten Unterwasser-Videosequenzen, die synchronisiert miteinander eine interaktive Installation bilden.In Wechselwirkung zu den Segeln, agieren verschieden Performer (Boden- und Stelzenperformer) in einer interaktiven Choreographie hierzu.Dazu spielt eine Soundinstallation aus Naturgeräuschen (Wellen und Meerestiere), die gemischt sind mit mechanischen, experimentellen Tönen und einer weiblichen sirenenhaften Sopran Stimme.

    Der Mythos CALEUCHE erlebt eine Auferstehung der südlichen Unterwasserwelt „Chiloe“ durch eine digitale, surrealistische Abwandlung. In einer interaktiven Symbiose zwischen szenografischen Objekten, Computer-Vision, Video-Mapping, Computer-Musik, amorphe Kostüme, choreografierte Bewegung und Rauminstallation schaffe ich ein weites Oeuvre für neue Experimente der Performance-Installation.

  • Naufrago

  • NaufragoNaufrago

  • Naufrago

  • NaufragoNaufrago

  • NaufragoNaufrago

  • Naufrago 2014Interaktive Video & Musik Installation

    Höhe: ~350 cm | Breite: ~200 cm | Tiefe: ~200 cm

    VIDEO VIMEO.COM/125085296

    Naufrago

    Eine Schaukel schwingt in Harmonie mit dem Rauschen des

    Meeres. „Naufrago“, ist eine interaktive, transmediale Sound-&

    Videoinstallation, welche ausgelöst wird, wenn eine oder mehrere

    Personen sich auf eine Schaukel setzten und diese bewegen, bzw.

    mit der Schaukel durch den Raum schwingen. Ein Sensor erfasst

    die Bewegung der Schaukel, der wiederum die Daten verarbeitet und

    synchron hierzu verschiedene Sequenzen von Video-Animationen auf

    einem mitschwingenden Projektions-Segel projiziert und gemischte

    transzendente Klänge im Rhythmus der Bewegung ausstrahlen lässt.

    https://vimeo.com/125085296

  • Noptico

  • Noptico

  • Noptico 2014Interaktive Video & Musik Installation & Performance

    Grösse: Variable

    VIDEO VIMEO.COM/125035846

    Noptico

    Die NOPTICO Performance ist eine Symbiose aus Choreografie,

    Kostüme, Musik- und Video-Installation, welche zu zwei Wesen

    sublimieren, die sich durch einen illusorischen Raum zeitlos und

    dimensionslos bewegen. In dieser surrealistischen Fiktion finden

    durch Techniken von Tanz, Theater, Video-Mapping, Computer-Musik

    und Computer-Vison abstrakte Volumen und Form-Wandelungen statt.

    https://vimeo.com/125035846

  • Marjorie Chau

    Marjorie Chau stammt aus Chile und lebt seit 2002 in Berlin.

    Sie choreografiert mit selbstkreierten Kostümen, Performances, Musik- & Videoinstallationen, die sie in mythische Geschichten inszeniert.

    In ihren Installationen tauchen universelle Themen auf, die überdimensionale Traumwelten erschaffen.

    Ihre Arbeiten sind von stofflicher Gegebenheiten geprägt. Die textilen Verarbeitungsmethoden und moderne Materialien werden von ihr weiterentwickelt und neu interpretiert.

    Sie arbeitet in den Bereichen Regie, Choreografie, Performance, Kostümdesign und Musik- & Videoinstallation.

  • Berlin - Bozen / WE skirt TogetherGruppenausstellungKuratiert von Cornelia LochmannMeboCenter, Bozen, Italien 24 Mai – 14 Juni 2015

    Die FisimatentenGruppenausstellungMarmaly Project, Berlin28 – 31 November 2014

    Underground – en danseforestilling for tre solisterGruppenausstellungBergen, Norwegen, 29 April 2014

    Aktuelle Projekte

    Marmaly Projectmit Malte Kebbel & Marjorie ChauBerlin, 2014 - Heute

    Ausgewählte Performance

    Projekte

    Leo’s CircusKonzept & Regie: Marjorie ChauKostüme & Choreografie: Marjorie ChauDas Schloss, Berlin, 2013

    Eros & AphroditeKonzept & Regie: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun Riveros / Choreografie: Marjorie ChauKostüme: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun RiverosDresden, 2013

    Marjorie Chau

    Geboren in Santiago de Chile, 1979.Schauspiel Studium an der Universität Arcis, Santiago de Chile, Chile, 1996-2000. Assistentin bei Carla Lobos, Buthotanz, Universität Arcis, Santiago de Chile, Chile, 1998 - 2001.Seit 2002 in Berlin lebend und als Künstlerin tätig in den Bereichen Regie, Choreografie, Performance, Kostümdesign und Musik- & Videoinstallation.

    Ausgewählte Ausstellungen

    LuminaleMesse, GruppenausstellungNaxushalle, Frankfurt 13 – 18 März 2016

    Die Lichtenberg NormGruppenausstellungGalerie Zwitschermaschine, Berlin 6 – 15 November 2015

    LANGE NACHT DER GERICHTSHÖFENGruppenausstellungGerichtshöfe, Berlin 5 September 2015

    ART LAKE FESTIVALGruppenausstellung / FestivalArt Lake Festival, Berlin 28 – 30 August 2015

    FEEL FESTIVALGruppenausstellung / FestivalFeel Festival, Bergheider See 7 – 11 Juli 2015

    WunderlandKonzept & Regie: Marjorie ChauKostüme: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun RiverosBMW Welt, München 2012

    EggsKonzept: Minako SekiRegie & Choreografie: Marjorie ChauKostüme: Mido KawamuraDeutsche Bahn, Berlin, 2012

    TrilogyKonzept: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun RiverosRegie: Marjorie ChauKostüme & Choreografie: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun RiverosLange Nacht der Museen 2010, Lustgarten, Berlin, 2010

    Innocence of good and evilKonzept: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun RiverosRegie: Marjorie ChauKostüme & Choreografie: Marjorie Chau & Gonzalo Oyarzun Oyarzun RiverosAntofagasta, Chile, 2009

    ZwischenzeitKonzept & Regie: Marjorie ChauChoreografie & Performance: Marjorie Chau & Antje FornalskiMusic & Komposition: Zam JohnsonKostüme: Mido KawamuraVideoinstallation: Gines OlivaresEsso 36, Berlin, 2004

    Make me humanKonzept & Regie: Marjorie Chau & Anita BarrosTacheles, Berlin, 2002

    Mama plasticoKonzept & Regie: Marjorie Chau & Anita BarrosTacheles, Berlin, 2002

  • Red BullPerformance, Produkteinführung DänemarkHotel D’Angleterre, Kopenhagen, 2010

    VWPerformanceWolfsburg, 2010

    NestléPerformance zur GalaveranstaltungNürnberg, 2010

    TUIPerformance zur Eröffnung der ITBSchlüterhof, DHM Berlin, 2007 & 2010

    eLINE AwardPerformanceBerlin, 2008-2009

    Sandoz-HexalPerformanceHolzkirchen, 2009

    IBM – EventPerformanceL´Hemisferic, Valencia, Spanien, 2008

    BMW, IAAPerformanceFrankfurt am Main, 2008

    Mercedes BenzPerformanceBerlin, 2007

    BENEFIZGALA „KINDER KUNST KULTUR“PerformanceSchloß Bellevue, Berlin, 2003

    Deutsche Bahn KonzerntreffenPerformanceBerlin, 2012

    Festival international du Cirque Monte Carlo - Botschafter für das Festival Semperoper DresdenPerformanceDresden, 2012

    KinderkarnevalPerformanceBMW-Welt München, München 2012

    ExpertPerformance zur Jubiläumsgala 50 JahreHannover, 2012

    BMW-SilvestergalaPerformanceBMW-Welt München, München, 2011-2012

    FederflugPerformance zur AusstellungMuseum für Naturkunde, Berlin, 2011

    Andreas BouraniVideodrehUniversal Music Berlin, Berlin, 2011

    StaarwoodPerformance für GalaveranstaltungHaus der Kunst, München, 2011

    Deutsche Knochenmarkspende – DreamballPerformanceBerlin, 2006–2012

    Ausgewählte Projekte mit

    Dulce Compania

    Marjorie Chau gründete die „Dulce Compania“ Kompanie, 2003. Marjorie Chau war von „Dulce Compania“ die künstlerische Leitung. Sie machte die Konzepte, Cheorografie, sowie Regie und entwarf die Kostüme der Performances. 2014 beendete Marjorie Chau die Zusammenarbeit mit „Dulce Compania“.

    Deutsches Historisches MuseumPerformanceBerlin, 2014

    Messe Frankfurt GmbHPerformanceFrankfurt am Main 2014

    DreamballPerformanceBerlin, 2006-2013

    IM.TOP – MessepartyPerformanceMünchen, 2013

    Red BullPerformanceKopenhagen, Dänemark, 2013

    Bundesdruckerei - EröffnungseventPerformanceBerlin, 2013

    Messe Frankfurt GmbH - diverse GalaeventsPerformanceFrankfurt, 2013

  • Ausgewählte Performance

    Kollaborationen

    Egg Performancemit Tanz-Performance mit Minako Seki CompanySchloss Bellevue, 2007

    Memories to undressed PersonsTanz-Performance mit Minako Seki CompanyNeue Nationalgalerie, Berlin, 2006

    TanzfondueTanz-Performance mit Minako Seki CompanyTanzfabrik, Berlin, 2003

    Ein schöner TagTanz-Performance mit Minako Seki Company und Schiller700. JubiläumsjahrfeierUniversität Frankfurt/ Oder, 2003

    Lufttanz TheaterRegie: Nadia MeinheimBerlin, 2002-2014

    La InquisicionRegie: Natalia CuellarMuseo de Arte Contemporaneo, Santiago de Chile, Chile, 1998-2001

    Ausgewählte Musik

    Kollaborationen

    Cancion de AmorSantiago de Chile, Chile, 1998-2001

    Ausgewählte Theater

    Kollaborationen

    KampfzoneRegie: Philipp UrrutiaKostüm & Bühnenbild: Marjorie ChauForum, Leipzig, 2015

    Maji Maji KriegesGedenkzug mit Carlos MedinaWerkstatt der Kulturen, Berlin, 2005

    ExotopieTheatermit Carlos MedinaTacheles, Berlin & Amsterdam, 2005

    Antagon Theatermit den Performances: „Equinox“, „Quo“ und „Human Form“mit Auftritten in Europa und Lateinamerika, 2001

    No te metas en mivida pribadaRegie: Horacio VidelaSantiago de Chile, Chile, 1999-2000

    MendicantesSantiago de Chile, Chile, 1997-1999

    Preise

    Karneval der Kulturen 20102. PreisKarneval der Kulturen, Berlin, 2010

    Karneval der Kulturen 20081. PreisKarneval der Kulturen, Berlin, 2008

    Andere ausgewählte

    professionelle Arbeit &

    Lehrtätigkeit

    Lehrerin für Kostümdesign und Stelzentheater SchuleEins, Berlin, 2005 - heute

    Anfertigung von Kostümen und Auftritte mit Stelzenkostümen für Janine JeggiBremer Karneval, Bremen, 2002-2004