MBS09 M¶gliche Strategien und Gesch¤ftsmodelle f¼r Medienunternehmen (Dr....

download MBS09 M¶gliche Strategien und Gesch¤ftsmodelle f¼r Medienunternehmen (Dr. Christoph Hartlieb, Schickler Unternehmensberatung Hamburg/M¼nchen)

of 20

Embed Size (px)

description

Mögliche Strategien und Geschäftsmodelle für Medienunternehmen (Dr. Christoph Hartlieb, Schickler Unternehmensberatung Hamburg/München)

Transcript of MBS09 M¶gliche Strategien und Gesch¤ftsmodelle f¼r Medienunternehmen (Dr....

  • 1. Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen Stuttgart, 09. Juli 2009
  • 2. Medienunternehmen? Der Wettbewerb um Nutzer und Werbetreibende verndert sich durch neue Markteilnehmer und neue Geschftsmodelle. Medienunternehmen?! Internet Hrfunk Zeitungen Zeitschriften Fernsehen Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 2 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 3. Die Branchenberichterstattung spart nicht an deutlichen Worten zur Situation der klassischen Medien Meldungen aus dem Jahr 2009 zur Situation der klassischen Medien Ausgangssituation Wir sind ber die Maen erfolgreich, kriegen nur kein Geld dafr, beschreibt Christoph Keese von Axel Springer die drastische Situation von Verlagen im Bereich der Online-Angebote. Im Moment gibt es kein Geschftsmodell fr Nachrichtenjournalismus. Wir befinden uns in einer bergangsphase, konstatiert der New-Yorker Journalismus-Professor Jack Rosen. Diese heranwachsende Generation versteht nicht, warum man um 20.15 Uhr einen Film im Fernsehen schauen sollte, wenn man den Film doch auch um 19.17 Uhr im Internet abrufen kann. Heiko Hebig von Burda versucht das Mediennutzungsverhalten der 12 bis 14-jhrigen Schler zu analysieren. Die atomare Konsumeinheit verndert sich durch die neuen Medien. Frher war es ein Album, jetzt ist es dank iTunes ein Song. Frher war es eine ganze Zeitung, heute ist es ein einziger Artikel, stellt Marissa Mayer, Vice President von Google fest. Ha-ha, your medium is dying! Die Simpsons-Figur Nelson Muntz schadenfroh zu einem Print- Journalisten. Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 3 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 4. die langfristige Sicht auf die wichtigsten Marktdaten besttigt die skeptische Aussicht fr Printmedien. Trend Lesermrkte (Auflage) Trend Anzeigenmrkte (Volumen) Index- Niveau Jhrlicher Auflagenrckgang von 2-3% Trendkurve (strukturgetrieben) Kurz- mittelfristige Kurve (konjunkturgetrieben) x Deutschland aktuell: Anzeigenrckgnge strker als Strukturtrend Leserschwund bei Tageszeitungen und Konjunktur und Strukturtrend berlagern sich Publikumszeitschriften Langfristiger Abwrtstrend (in mm) seit vielen Jahren zu Internet-Angebote sind Verstrker des Trends, beobachten nicht Auslser Jeder Teilmarkt hat eigene Gesetzmigkeit Kompensation durch Paid Content wahrscheinlich Illusion Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 4 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 5. Individualisierung und Diversifikation sind marktbergreifende Megatrends. Beispiele fr Produktdifferenzierung und viele weitere und viele weitere 1985: C, E, S, G, SL 5 Modellbaureihen 2006: A, B, C, E, S, CLK, CLS, CL, SLK, SL, SLR, M, G, GL, R 15 Modellbaureihen Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 5 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 6. Die Trends fr Verlage werden die gesamte Branche langfristig in einen wiederkehrenden Umdenkprozess zwingen. Der Margendruck im Verlagswesen wird sich fortsetzen Bedeutungsverlust kostenpflichtiger Kostenlose, zielgruppenaffine Angebote sind Universalmedien Reichweitentreiber Entkoppelung von Werbung und Reichweitenstarke Angebote mssen nicht journalistischer Journalismus Natur sein Sinkende Monetarisierung der Print-Reichweite Brutto-Netto-Schere ffnet sich, erfolgsorientierte Vergtungsmodelle entstehen Monetarisierung der Online-Reichweite deutlich Print-Reichweite mindestens 10x so hoch monetarisiert wie unter Print Online-Reichweite Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 6 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 7. Die strategische Ausgangssituation fr Medienunternehmen ist sehr komplex und wird von vielen Treibern beeinflusst. Treiber fr die strategische Entwicklung von Medien-Geschftsfeldern (Auswahl) Werbemarkt- Mediennutzungs- potenzial Werbeverhalten verhalten Technische Demographie Trends extern klassische intern Medienunternehmen in Deutschland Kompetenzen Kostenstrukturen Marktposition Geschftsmodelle Ressourcen Mgliche Strategien und Geschftsmodelle fr Medienunternehmen 09. Juli 2009 Seite 7 9308 Vortrag Media Business Symposium
  • 8. Die Einflussfaktoren aus dem Markt sind bekannt, Prognosen hufig falsch und die Lerneffekte aus anderen Lndern berschtzt. Konsequenzen fr die Entwicklung von Zukunftsstrategien Werbemarkt- Mediennutzungs- potenzial Werbeverhalten verhalten Technische Demographie Trends Erwarten Sie keine berraschungen: Die Ist-Marktdaten sind bekannt. extern Glauben Sie keinen Prognosen: Besser in Szenarien denken. Geschftsfeld intern Regionale Mediengruppen bertragen Sie keine Erfahrungen aus anderen Lndern: Jedes Land hat seine Besonderheiten. Werbeerlse Kostenstrukturen