Medizinisches Fortbildungszentrum der WADMedizinisches Fortbildungszentrum der WAD Liebe...

of 122/122
  • date post

    18-Jun-2020
  • Category

    Documents

  • view

    2
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Medizinisches Fortbildungszentrum der WADMedizinisches Fortbildungszentrum der WAD Liebe...

  • Medizinisches Fortbildungszentrum der WAD

    Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,

    die Nachfrage nach Fortbildungen für therapeutisch-medizinisches Personal ist so hoch wie nie zuvor.

    Dabei sind neben den klassischen Kursen, die das in der Ausbildung erlernte Wissen vertiefen, zunehmend

    spezifische Weiterbildungen gefragt, die einem großen Spektrum an Spezialisierung in den therapeuti-

    schen Einrichtungen Rechnung tragen.

    Das Medizinische Fortbildungszentrum der WAD hat sich für 2009/2010 auf diese Entwicklung

    eingestellt und das Programm um rund 30 Kurse erweitert.

    Neben der großen Vielfalt an Weiterbildungen für Physiotherapeuten haben wir vor allem das Angebot für

    Ergotherapeuten, Logopäden, Sportwissenschaftler und medizinisches Fachpersonal deutlich

    vergrößert. Damit Sie sich dennoch in der Fülle der Kurse gut orientieren können, ist unsere Broschüre

    neu gegliedert, mit Schlagworten versehen und übersichtlicher gestaltet worden.

    Wir freuen uns, dass das Forum „Gesunder Rücken“ seit Sommer 2009 zu unseren Partnern zählt und

    dass die Dozenten des Forums nun alle Rückenschulkurse in unserem Haus betreuen.

    Überzeugen Sie sich selbst von unserem umfangreichen Kursangebot. Informationen zu unseren Kursen

    und Fördermöglichkeiten finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.wad.de. Unsere Mitarbeite-

    rinnen stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung.

    Wie immer freuen wir uns über Ihre Anregungen und Hinweise zu unseren Kursen und möchten uns bei

    Ihnen herzlich für die jahrelange Treue und Verbundenheit mit dem Medizinischen Ausbildungszentrum

    der WAD bedanken.

    Sandra Ullrich

    Inhaltliche Leitung des Medizinischen Fortbildungszentrums

    WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

    Schulgasse 2, 01067 Dresden

    Ihre Ansprechpartnerinnen: Evelyn Petrat Telefon: 0351 4 96 92 61

    Gabriele Uhlmann Telefax: 0351 4 96 92 60

    Brigitte Schmidt E-Mail: [email protected]

    Internet: www.wad.de, www.kursuebersicht.de

    www.wad.de 3

    Unsere Partner:

  • „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.“ Francis Picabia

    …und damit Sie sich beim Denken wohlfühlen, haben wir unsere neuen Räumlichkeiten in einem frischen Farbmix gestaltet, der Kreativität und Konzentration fördert und in der Cafeteria zum Entspannen einlädt. Frische ist auch das Motto bei der Pausenversorgung unserer Teilnehmer, die nun verstärkt durch Obst und Gemüse aufgewertet wurde. Neben einer angenehmen Atmosphäre und fachkundiger Betreuung durch unser Team bieten wir Ihnen wieder zahlreiche neue Fortbildungen. Übrigens, das Kursangebot wird ganzjährig im Internet unter www.wad.de aktualisiert und ergänzt. Auf unserer Homepage finden Sie zudem umfassende Informationen zu finanziellen Fördermöglichkeiten Ihrer Fortbildung. Gern beantworten wir Ihnen auch alle Fragen telefonisch.

    Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer, wir würden uns freuen, Sie bald in unse-ren neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen und wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Anregungen und Hinweise, um unser Angebot noch weiter verbessern zu können.

    Sandra UllrichLeiterin Medizinisches Fortbildungszentrum der WAD

    WAD Medizinisches FortbildungszentrumSchulgasse 2, 01067 Dresden

    Tel. 0351 4 96 92 61 Ihre AnsprechpartnerinnenE-Mail [email protected] Evelyn Petratwww.wad.de Isa Szut Kathrin Koehlert

    Fördermöglichkeiten Fortbildungspunkteimmer aktualisiert unter Sie erhalten für viele unserer Kursangebote Fort-www.wad.de bildungspunkte, welche mit FP gekenn- www.bildungspraemie.info zeichnet sind. Bitte fragen Sie ggf. nach, ob www.esf-in-deutschland.de für die gewählte Fortbildung Punkte vergeben werden // www.zvk.org

    Medizinisches Fortbildungszentrum der WAD

    Liebe Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer,

    die Nachfrage nach Fortbildungen für therapeutisch-medizinisches Personal ist so hoch wie nie zuvor.

    Dabei sind neben den klassischen Kursen, die das in der Ausbildung erlernte Wissen vertiefen, zunehmend

    spezifische Weiterbildungen gefragt, die einem großen Spektrum an Spezialisierung in den therapeuti-

    schen Einrichtungen Rechnung tragen.

    Das Medizinische Fortbildungszentrum der WAD hat sich für 2009/2010 auf diese Entwicklung

    eingestellt und das Programm um rund 30 Kurse erweitert.

    Neben der großen Vielfalt an Weiterbildungen für Physiotherapeuten haben wir vor allem das Angebot für

    Ergotherapeuten, Logopäden, Sportwissenschaftler und medizinisches Fachpersonal deutlich

    vergrößert. Damit Sie sich dennoch in der Fülle der Kurse gut orientieren können, ist unsere Broschüre

    neu gegliedert, mit Schlagworten versehen und übersichtlicher gestaltet worden.

    Wir freuen uns, dass das Forum „Gesunder Rücken“ seit Sommer 2009 zu unseren Partnern zählt und

    dass die Dozenten des Forums nun alle Rückenschulkurse in unserem Haus betreuen.

    Überzeugen Sie sich selbst von unserem umfangreichen Kursangebot. Informationen zu unseren Kursen

    und Fördermöglichkeiten finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.wad.de. Unsere Mitarbeite-

    rinnen stehen Ihnen für Rückfragen jederzeit gern zur Verfügung.

    Wie immer freuen wir uns über Ihre Anregungen und Hinweise zu unseren Kursen und möchten uns bei

    Ihnen herzlich für die jahrelange Treue und Verbundenheit mit dem Medizinischen Ausbildungszentrum

    der WAD bedanken.

    Sandra Ullrich

    Inhaltliche Leitung des Medizinischen Fortbildungszentrums

    WAD Medizinisches Fortbildungszentrum

    Schulgasse 2, 01067 Dresden

    Ihre Ansprechpartnerinnen: Evelyn Petrat Telefon: 0351 4 96 92 61

    Gabriele Uhlmann Telefax: 0351 4 96 92 60

    Brigitte Schmidt E-Mail: [email protected]

    Internet: www.wad.de, www.kursuebersicht.de

    www.wad.de 3

    Unsere Partner:

    3

  • → Alphabetisches Verzeichnis der Kurse

    Kurs Datum Seite

    Apitherapie (Honigmassage)      

    Atemphysiotherapie

    Augenschule - Sehtraining › Visual Hygiene

    Augenschule - Ergänzungsworkshop› Visual Routine  

    Autogenes Training › Kursleiterausbildung

    Autogenes Training für Kinder

    Babymassage

    Bambusmassage

    Beckenbodentraining nachBenita Cantieni - Workshop

    Behandlung von Patienten mitataktischen Bewegungsstörungen

    Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose

    Beschleunigungstrauma

    Betriebliches Gesundheits-Managementnach dem [email protected]® Konzept

    20.11.-21.11.201015.04.-16.04.201126.09.-27.09.2011

    05.02.-06.02.2011 M514.05.-15.05.2011 M1

    07.05.-09.05.201124.10.-26.10.2011

    25.10.201027.10.2011

    07.02.-17.05.201122.08.-29.11.2011

    21.06.-22.06.2011

    03.10.201009.04.201104.09.2011

    10.06.-11.06.2011

    04.11.-05.11.201005.02.-06.02.201103.09.-04.09.201126.11.-27.11.2011

    30.04.-01.05.2011

    18.06.-19.06.2011 B03.09.-04.09.2011 A

    08.04.-09.04.2011

    26.02.-27.02.201126.11.-27.11.2011

    250 €

    210 €

    320 €

    95 €

    390 €

    195 €

    85 €

    250 €

    195 €

    185 €

    185 €

    155 €

    269 €

    14

    14

    17

    17

    79

    79

    80

    104

    19

    20

    21

    22

    108

    A

    B

    Gebühr

    4

  • Datum SeiteKurs

    16.12.-17.12.2011

    07.03.-02.07.2011

    03.02.-04.02.2011

    01.06.-03.06.2011

    23.10.-24.10.2010

    31.10.-01.11.201021.05.-22.05.201123.05.-24.05.201116.11.-17.11.201119.11.-20.11.201130.10.2010 A18.11.2011 A

    05.07.-18.12.2011

    09.04.2011

    21.10.-22.10.2011

    11.12.201015.01.201116.04.2011

    02.05.-25.11.2011

    29.11.-30.11.2010 B01.12.-02.12.2010 A04.04.-05.04.2011 B12.09.-13.09.2011 A12.11.-13.11.2011 B10.12.-11.12.2011 A

    165 €

    1 570 €

    180 €

    250 €

    165 €

    195 €

    80 €

    1 120 €

    95 €

    180 €

    35 €

    500 €

    170 €

    81

    25

    26

    27

    109

    28

    29

    30

    30

    110

    31

    32

    Bewegungs- und Entspannungsspielefür Kinder

    Bobath - Grundseminar

    Bobath - Konzept im Alltag des Kindes

    Bobath 24-Stunden-Konzept

    Burnout-Prophylaxe

    Chin. Fußreflexzonentherapie

    Craniosacrale Osteopathie

    Craniosacrale Osteopathie › Workshop/Refresher

    Das HWS-Heimprogramm      

    Die Kunst des Schröpfens             

    Discus - Akutmanagement

    Dornmethode

    Gebühr

    C

    D

    5

  • Easy-Tape®

    Elektrotherapie in der EAP/ AOTR

    Elternarbeit

    Energetische Psychotherapie lernen

    Entspannung für Kinder+Jugendliche

    Ergotherapie bei ADHS

    Ernährung nach denFünf Elementen

    Existenzgründung in der Physiotherapie

    F.O.T.T. - Therapie des Facio-OralenTraktes

    Funktionelles Training mit demThera-Band® nach Bort-Markus

    Gerätegestützte KG (KG-Gerät)

    Gesellige Tänze für Jung und Alt

    Gesprächsführung mit schwierigenPatienten

    01.10.201006.03.201123.10.2011

    18.03.-19.03.201110.09.-11.09.2011

    21.11.201006.05.2011

    23.10.2011

    30.04.-01.05.201107.11.-08.11.2011

    01.04.-02.04.2011

    20.11.201012.02.201113.11.2011

    20.03.201125.09.2011

    15.10.-16.10.2011

    30.10.-31.10.201017.09.-18.09.2011

    24.11.-27.11.2011

    11.02.-12.02.201107.10.-08.10.2011

    15.04.201126.08.2011

    149 €

    175 €

    95 €

    80 €

    180 €

    240 €

    95 €

    95 €

    165 €

    175 €

    380 €

    95 €

    50 €

    33

    34

    35

    110

    82

    36

    111

    112

    37

    83

    38

    113

    113

    Kurs Datum Seite

    E

    F

    G

    Gebühr

    6

  • Grafomotorik

    Hemiplegie

    Herz-Kreislauf-Trainer› Indoor

    Homöopathie                                                                              

    „Hot Stone“-Massage

    HT 1 - Einführungskurs Hand „Die Anatomie der Hand“

    ICF-CY als Grundlage der Arbeit mitKindern und Jugendlichen

    Kiefergelenk › Behandlung von Craniomandibulären Dysfktn.

    38

    39

    83

    114

    104

    40

    42

    42

    17.09.-18.09.2011

    03.06.-05.06.2011

    23.10.-24.10.201018.04.-19.04.2011

    14.11.201030.10.2011

    21.01.-23.01.201125.11.-27.11.2011

    01.03.-02.03.201103.03.-04.03.201105.03.-06.03.2011

    02.11.-03.11.201023.06.-24.06.201115.11.-16.11.201104.11.-05.11.201025.06.-26.06.201117.11.-18.11.201106.11.-07.11.201027.06.-28.06.201119.11.-20.11.2011

    06.09.-07.09.201108.09.-09.09.201110.09.-11.09.2011

    19.08.2011

    29.11.-02.12.201026.05.-29.05.201108.12.-11.12.2011

    180 €

    250 €

    155 €/135 €

    35 €

    240 €

    250 €250 €330 €

    250 €

    250 €

    250 €

    250 €250 €250 €

    95 €

    380 €

    Datum SeiteKurs

    H

    I

    K

    HT 4HT 5HT 6

    HT 1

    HT 2

    HT 3

    HT 7HT 8HT 9

    Gebühr

    7

  • Kinderkurs Osteopathie

    Kindertanz 

    Kinesio-Tape-Methode (Kompaktkurs Teil 1+2)

    Kinesio-Tape-Aufbaukurs

    Klangmassage

    Körperarbeit

    Lehrgang in manueller Lymphdrainage/KPE

    Lehrgang in manueller Lymphdrainage/KPE - Refresher

    Manuelle Lymphdrainage fürErgotherapeuten

    Manuelle Therapie ad modum Kaltenborn und Evjenth

    Marketing in der Physiotherapie

    18.09.-06.11.201003.07.-15.10.2011

    27.11.-28.11.201017.09.-18.09.2011

    25.10.-26.10.201014.02.-15.02.201121.02.-22.02.201106.07.-07.07.201111.07.-12.07.201110.10.-11.10.2011

    12.10.2011

    25.09.-26.09.201012.03.-13.03.201129.10.-30.10.2011

    09.05.-10.05.201109.11.-10.11.2011

    10.01.-18.02.201114.03.-08.04.201105.09.-30.09.201110.10.-04.11.2011

    17.09.-18.09.201028.10.-29.10.2011

    06.06.-10.06.2011

    21.02.-26.02.2011 S 2114.07.-19.07.2011 S 2226.09.-01.10.2011 S 23

    19.03.2011 24.09.2011

    560 €

    189 €

    310 €

    150 €

    185 €

    165 €

    1 300 €

    150 €

    450 €

    95 €

    Kurs Datum Seite

    L

    M

    Gebühr

    44

    85

    45

    45

    105

    46

    47

    48-49

    49

    50

    115

    siehe Seite

    8

  • Meridian Energie Klopftechnik

    Mit 24 Kräutern durch das Jahr

    Mobile Massage

    MT-Kiefergelenk (Physiotherapie bei Tinnitus, Schwindel, Kopfschmerzenund Migräne)

    MT-Senior-Ausbildung (POMT-Praktische Orthopädische Manuelle Therapie)

    Multimodale Wahrnehmungsstimulationintensivpflichtiger Patienten

    Myofasciale Releasetechnik

    Myofasciale ReleasetechnikWorkshop/Refresher

    N.A.P.® – die Brücke zwischen Orthopädie und Neurologie

    Neurale Strukturen - Testenund Behandeln

    Neurale Strukturen - Refresher

    Nordic Walking › XCO Walking & Running Instructor

    16.10.2010

    06.11.2011

    06.11.-07.11.2010

    21.03.-22.03.201119.10.-20.10.2011

    14.03.-15.03.2011 M103.10.-04.10.2011 M2

    08.10.2010 A11.03.2011 B02.09.2011 A

    21.01.-30.05.2011

    11.04.2011

    21.10.-23.10.2011 M1 02.12.-04.12.2011 M2

    29.09.-30.09.201028.09.-29.09.2011

    07.10.201006.10.2011

    04.09.-05.09.201003.03.-04.03.201112.05.-13.05.201119.09.-20.09.2011

    35 €

    95 €

    180 €

    190 €

    190 €

    80 €

    1 120 €

    95 €

    240 €

    175 €

    80 €

    155 €/135 €

    Datum SeiteKurs

    N

    Gebühr

    116

    116

    106

    52

    53

    54

    55

    56

    56

    57

    58

    85

    9

  • Normale Bewegung

    Operationsvermeidende Orthopädie

    Parkinson-Workshop

    Physiotherapie bei Säuglingen

    Physiotherapie für Kinder

    Physiotherapie nachvorderer Kreuzbandplastik

    Pilates Advanced

    Pilates Instructor Basic

    Pilates mit Kleingeräten

    PNF-Weiterbildungslehrgang Präventionskonzepte in der Praxis

    Präventionstrainer

    Progressive Muskelrelaxation › Kursleiterausbildung

    Rückenschul-Fortbildungskurs › Pilates für den Rücken

    04.10.-06.10.201018.03.-20.03.2011

    14.12.-15.12.2011

    21.03.-23.03.2011

    12.11.-13.11.201015.04.-16.04.201111.11.-12.11.2011

    14.05.-15.05.2011

    29.11.-30.11.201007.12.-08.12.2011

    24.09.-25.09.2011

    18.02.-19.02.201111.03.-12.03.201117.06.-18.06.2011

    04.09.-05.09.201026.08.-27.08.2011

    09.05.2011 - 21.01.2012

    15.01.-16.01.201127.08.-28.08.2011

    30.05.-01.06.201128.10.-30.10.2011

    09.02.-19.05.201124.08..-01.12.2011

    08.01.-09.01.201101.04.-02.04.201104.11.-05.11.2011

    275 €

    190 €

    275 €

    165 €

    165 €

    150 €

    189 €

    599 €

    189 €

    1 285 €

    180 €

    295 €

    390 €

    155 €/135 €

    Kurs Datum Seite

    O

    P

    R

    Gebühr

    59

    60

    60

    61

    62

    62

    86

    88

    89

    63

    89

    90

    92

    93

    10

  • Rückenschul-Fortbildungskurs      › Rückentraining

    Rückenschul-Fortbildungskurs› Sturzprophylaxe                                                                           

    Rückenschul- Fortbildungskurs › Rückenschule für Kinder

    Rückenschullehrer des Forums Gesunder Rücken mit KddR-Lizenz

    Rücken Performance mit Kleingeräten

    Schreibabys und Bindungstheorie

    Schulter: Das komplexeBeschwerdebild aus der Sicht desPhysiotherapeuten

    Schulter aus osteopathischer Sicht

    Schüßler - Salze

    Sensorische Integration beiSäuglingen und Kindern

    Sensorische IntegrationFortführung ‚Somatosen-sorisches System‘

    26.02.-27.02.201125.06.-26.06.201108.12.-09.12.2011

    29.08.-30.08.2011

    16.10.-17.10.201022.01.-23.01.201121.05.-22.05.201114.11.-15.11.2011

    11.11.-28.11.201010.01.-15.01.201111.04.-08.05.201112.09.-23.09.201121.11.-11.12.2011

    26.03.-27.03.201101.09-02.09.2011

    25.09.201003.09.2011

    01.12.-02.12.201007.04.-08.04.201130.11.-01.12.2011

    13.12.-15.12.2011

    12.03.2011

    26.05.-29.05.2011

    05.11.-06.11.2011

    155 €/135 €

    155 €/135 €

    155 €/135 €

    370 €/450 €

    155 €/135 €

    95 €

    185 €

    335 €

    55 €

    255 €

    130 €

    Datum SeiteKurs

    S

    Gebühr

    93

    94

    95

    98

    100

    64

    65

    66

    117

    66

    67

    11

  • Spiraldynamik® -Einführungsseminar

    Spiraldynamik® - Lehrgang Basic

    Sportphysiotherapie

    Stressmanagement › Kursleiterausbildung

    THEORG-Schulung

    Therapeutisches Yoga

    Therapie nach Dr. Terrier

    Therapiegestaltung nachdem Wunstorfer Konzept

    Tiefenmassage

    Traditionelle Thaimassage (TTM)

    Triggerpunkttherapie

    02.03.201109.09.2011

    07.03.-06.10.2011

    01.08.-16.10.2011

    20.08.-06.12.2011

    09.10.201009.04.201105.11.2011

    20.05.-22.05.201126.08.-28.08.2011

    01.10.-03.10.2010 T3 04.10.-06.10.2010 T103.12.-05.12.2010 T106.12.-08.12.2010 T201.04.-03.04.2011 T204.04.-06.04.2011 T330.09.-02.10.2011 T303.10.-05.10.2011 T102.12.-04.12.2011 T105.12.-07.12.2011 T2

    28.10.-29.10.201008.10.-09.10.2011

    01.02.-04.02.2011

    11.04.-13.04.2011

    17.09.-19.09.2010 T520.09.-22.09.2010 T1

    45 €

    1 667€/1 333,60 €

    1 450 €

    410 €

    80 €

    250 €

    225 €

    240 €

    390 €

    255 €

    235 €

    Kurs Datum Seite

    T

    Gebühr

    67

    68

    69

    101

    118

    102

    70

    71-72

    72

    107

    73

    12

  • Tuina Therapie

    Viscerale Osteopathie

    Viscerale OsteopathieWorkshop/Refresher

    Zentrifugalmassage nach Siegel

    03.12.-05.12.2010 T106.12.-08.12.2010 T225.03.-27.03.2011 T228.03.-30.03.2011 T323.05.-25.05.2011 T116.09.-18.09.2011 T418.09.-20.09.2011 T102.12.-04.12.2011 T505.12.-07.12.2011 T2

    17.12.-19.12.201013.05.-15.05.201107.11.-09.11.2011

    19.01.-28.05.2011

    10.04.2011

    06.11.-07.11.201026.03.-27.03.201105.11.-06.11.2011

    395 €

    840 €

    95 €

    130 €

    Kurs Datum SeiteGebühr

    75

    76

    77

    77

    V

    Z

    → Erläuterung A = Aufbaukurs; B = Basiskurs; T = Teil; M = Modul; S = Serie.

    13

  • Apitherapie (Honigmassage)Apitherapie ist eine jahrtausende alte Behandlungsform, die im Zuge der Naturheilkunde und Ganzheitsmedizin auch bei uns in Deutschland immer mehr an Bedeutung gewinnt. Wissenschaftliche Studien und aktuelle Forschungsergebnisse bestätigen u.a. den Behand-lungserfolg bei Rheuma, Arthritis, MS, chronischer Müdigkeit, Migräne, zur Wund- und Nar-benbehandlung sowie zur Unterstützung in der Onkologie. Honigmassage nach Otto wirkt vitalisierend, stark entgiftend und regt deutlich den Stoffwechsel an. Somit fördert diese außergewöhnliche Massage die Gesundheit und das Wohlbefinden. Das Immunsystem wird gestärkt - Verspannungen und Schlackstoffe werden effektiv gelöst. Eine besondere Kombi-nation von zwei gegensätzlichen Massageformen führt beim Patienten zu einer tiefen Ent-spannung und Regeneration. Im Seminar können Sie dies selbst einmal erspüren.

    › Einführung in die Apitherapie - Indikationen, Kontraindikationen, med. Studien› Entstehung und Anwendung der verschiedenen Apiprodukte (Honig, Propolis, Bienengift, Pollen, Apilarnil, Gelee royal, Bienenwachs), Apipressur› Honigsorten und Ihre spezielle Anwendung - Vom aktiven Medihoney™ / MGO™ / UMF bis zum geeigneten Honig für die Entgiftungsmassage› Honigmassage, Fasten und Co - mehr Wohlbefinden durch Entgiftung› Honigmassage nach Otto - Grundlagen, Reflexzonen, Meridiane, Lymphsystem, Faszien› Selbstbehandlung› Behandlung des Patienten - Ablauf, Grifftechniken, Teil- und Ganzkörperbehandlung› Gelenkbehandlungen (Massagen, Wickel, Auflagen)

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Sporttherapeuten | Masseure | Ärzte | medizinisches Fachpersonal | Interessierte

    Dorothea Otto Physiotherapeutin // Psychotherapeutische Heilpraktikerin (HPG) // Mitglied im Deutschen Apitherapiebund e.V. // www.yothea.de

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 250 € inkl. Lehrgangsskript + hochwertiger Massage-Honig +kalt gepresstes Mandelöl Veranstaltungen Sa-So, 20.11.-21.11.2010 // 9.00-17.30 Fr-Sa, 15.04.-16.04.2011 // 9.00-17.30 Mo-Di, 26.09.-27.09.2011 // 9.00-17.30

    AtemphysiotherapieDie AG Atemtherapie hat im Herbst 2008 eine mehrteilige Fortbildung im Modulsystem be-

    >Referentin

    >Zielgruppe

    >Kursinhalte

    »

    »

    14 14 14 14

    Ther

    apie

  • gonnen. Geplant sind 6 Module. Jedes Modul besteht aus 16-18 UE und bearbeitet einen in sich abgeschlossenen Themenkomplex. Die Module bauen nicht zwingend aufeinander auf, jedoch ist die Teilnahme in der geplanten Reihenfolge zu empfehlen. Jedes in sich ab-geschlossene Modul erhält nach den vorgegebenen Richtlinien Fortbildungspunkte. Diese Fortbildung orientiert sich an den „Empfehlungen zur physiotherapeutischen Atemtherapie“ der Deutschen Atemwegsliga und der AG Atemtherapie im ZVK.Basierend auf anatomischen, physiologischen und pathophysiologischen Grundlagen wer-den Kenntnisse der funktionellen Störungen von Atmungsorganen erlangt. Bei den einzel-nen Modulen werden die jeweils typisch funktionellen Störungen ermittelt und entsprechen-de Behandlungziele definiert.Diesen Erkrankungen werden schließlich atemtherapeutische Behandlungstechniken mit den angenommenen Wirkmechanismen zugeordnet. Das prak-tische Erlernen und die korrekte Anwendung effektiver physiotherapeutischer Techniken ist Schwerpunkt jedes dieser Module. Diese Fortbildung wird von der Deutschen Atemwegsliga unterstützt. Die Physiotherapeuten, die alle 6 Module dieser Fortbildungsreihe absolviert haben, werden in eine Liste atemtherapeutisch qualifizierter Physiotherapeuten aufgenom-men, welche den niedergelassenen Pneumologen durch die Atemwegsliga zur Verfügung gestellt wird.

    Modul 1 Sekretretention/Endobronchiale ObstruktionModul 2 Diagnostik und BefundModul 3 Elastizitätsverlust und Überblähung der Lunge/Tracheobronchiale Instabilität Modul 4 Physiotherapie in der BeatmungsmedizinModul 5 Restriktion der LungeModul 6 Sport und medizinische Trainingstherapie bei chronischen Lungenerkrankungen

    › Anatomie Aufbau der Atemwege, Thorax, Rippen- und WS-Bewegung, Atemmuskulatur› Physiologie Mukosclearance, Hustenmechanismen, Hustenclearance, Bronchialkaliberschwankungen, Strömungswiderstände› Pathophysiologie Bronchiospasmus, Schleimhautschwellung, Hyper- und Dyskrinie› Befund / Therap. Ziele Sekretolyse, Sekretmobilisation und -transport, Sekretelimination› Techniken & Maßnahmen Inhalation, PEP-Oszillationen, modifizierte Autogene Drainage, verlangsamte Inspiration mit großem AZV› Krankheitsbilder Chronische Bronchitis, Chronische obstruktive Bronchitis, Bronchiektasien, Asthma Bronchiale, Primäre Ciliendyskin- sie, Cystische Fibrose 

    >Modulübersicht

    >Kursinhalte Modul 1 - Sekretretention/Endobronchiale Obstruktion

    Ther

    apie

    15

  • NEU› Anatomie/Physiologie Restriktive Ventilationsstörungen › Pathophysiologie Restriktion der Lunge, z.B. Lungenfibrose, Atelektasen; Pleura, z.B. Pleuraschwarte, Pleuraerguß: Thorax/Atempumpe, z.B. Thoraxdeformitäten, neuromuskuläre+neurologische Erkrankungen Extrathorakal, z.B. Aszites, Schmerz, Adipositas› Befund› Therapeutische Ziele Verbessern/Erhalten: Ventilations-/Diffusions-/ Perfusionsverhältnisse; Thoraxbeweglichkeit; Pleuraverschieblichkeit; Atemmuskelaktivität; Wirbelsäulen-Aufrichtung; Sekretelimination

    Die Weiterbildungsreihe Atemphysiotherapie besteht aus 6 Modulen, die einzeln und in be-liebiger Reihenfolge belegt werden können.

    › Physiotherapeuten

    Sabine Weise Lehrkraft an der staatlichen BFS München

    Dorothea Pfeiffer-Kascha + weitere Referentinnen der AG Atemtherapie im ZVK

    Sabine Bänsch AG Atemtherapie im ZVK

    Beate Konietzko AG Atemtherapie im ZVK

    Seminardauer 18 Unterrichtseinheiten 18 FP Seminarkosten 210 € Veranstaltungen Sa, 14.05.2011 // 9.00-18.00 » Modul 1 So, 15.05.2011 // 9.00-18.00 Sa, 05.02.2011 // 9.00-18.00 » Modul 5 So, 06.02.2011 // 9.00-18.00

    >Zielgruppe

    >Referentin Modul 1

    >Co-Referentin Modul 1

    >Co-Referentin Modul 5

    >Referentin Modul 5

    >Kursinhalte Modul 5 - Restriktion der Lunge

    Ther

    apie

    16

  • Augenschule – Sehtraining – Visual Hygiene Ein neues Betätigungsfeld für die Physiotherapie

    Die ganzheitliche Augenschule ist ein auf die Sehanforderungen und Sehbedürfnisse unse-rer Zeit ausgerichtetes Gesundheitsförderungsprogramm für die menschliche Sehfähigkeit. Sehstörungen beruhen meist auf der unzureichenden Koordination der Augen. Die speziell entwickelten Übungen führen zur Entspannung der Augenmuskulatur und Korrektur fal-scher Sehgewohnheiten, wodurch die Sehfähigkeit entscheidend verbessert werden kann. Das Sehen wird neu erlernt, die Seherfahrungen optimiert und die Einstellungen trainiert. Unabhängig vom Alter kann die visuelle Wahrnehmung geschult, konditioniert und erweitert werden. Die Übungen dieses Trainings sind schnell und leicht zu erlernen und führen in kurzer Zeit zum Erfolg.

    › Entstehung und Formen von Sehstörungen› Funktionelle Zusammenhänge› Fehlsichtigkeiten, Augenkrankheiten, Brillen› Einfluss von Sehstörungen auf das Gesamtsystem› Erkennen und Abbauen von Sehstresssymptomen› Aktivierung der Sehfunktionen und Sehfitness› Sehtrainingsmethoden: Visualisieren, Palmieren, Fusionieren, Akkomodation/Überprüfbarkeit von Übungen

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten

    Andreas Fiemel Augenoptikermeister // Funktionaloptometrist // Visualtraining, Institut für optische Analysen

    Seminardauer 26 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 320 € Veranstaltungen Sa-So, 07.05.-08.05.2011 // 10.00-18.00 Mo, 09.05.2011 // 09.00-16.00 Mo-Di, 24.10.-25.10.2011 // 10.00-18.00 Mi, 26.10.2011 // 09.00-16.00

    Augenschule – Ergänzungsworkshop – Visual RoutineVertiefung der in der Visual Hygiene gelernten Fähigkeiten

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    »

    »

    Ther

    apie

    >Kursinhalte: nächste Seite

    17

  • › Analyse des Sehverhaltens - was kann ich alles sehen bei meinem Klienten?› Was sagt mir der Van-Orden-Stern?› Vision Test - was nun?› Weitere Übungen und deren Durchführung?

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten

    Andreas Fiemel Augenoptikermeister // Funktionaloptometrist // Visualtraining, Institut für optische Analysen

    Seminardauer 10 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 95 € Veranstaltungen Mo, 25.10.2010 // 10.00-18.00 Do, 27.10.2011 // 10.00-18.00

    Vernetzung aus der Tiefenmuskulatur. Schutz und Halt für die Organe. Fundament für die gesunde Wirbelsäule. Zentrum für geschmeidige Bewegung. Anatomisch fundierte Übungen ge-gen alle Folgen der Beckenbodenschwäche. Für

    einen lustvollen, leichten Alltag. „Tiger Feeling“ von Benita Cantieni. Immer auf dem neuesten

    Stand der Forschung.

    Jetzt das neue Kursprogramm für Physiotherapeuten, Hebammen anfordern:

    [email protected] Fon +41 44 388 72 72

    Fax +41 44 388 72 88

    Oder herunterladen: www.cantienica.com

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    Ther

    apie

    18

  • Beckenbodentraining nach Benita Cantieni – WorkshopTiger Feeling®  - Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn - ein Workshop von Benita Cantieni.

    Mit den Büchern „Tiger Feeling® - Das sinnliche Beckenbodentraining“ und „Tiger Fee-ling® - Das sinnliche Beckenbodentraining für sie und ihn“ landete Benita Cantieni zwei Bestseller. Niemand vor ihr näherte sich dem Thema Beckenboden so umfassend: Die For-scherin und Autorin sieht im Beckenboden das wichtigste Zwischenstockwerk im Hochhaus Mensch, vernetzt mit der Muskulatur der Beine, des Rückens, der Hüften und des Bauches - und in seiner Bedeutung für den aufrechten Gang und das Wohlbefinden des Menschen - bislang unterschätzt“.

    Durch das Intensivtraining der Beckenbodenmuskulatur können sehr viele der sogenann-ten Zivilisationskrankheiten verhindert und gelindert werden: Organsenkungen, Hämorrho-iden, Leistenbrüche, Verstopfungen, Inkontinenz, diffuse Kreuzschmerzen, Erschlaffung der Bauchmuskulatur, „Schrumpfen“ des Skelettes. Ein trainierter Beckenboden steht für die Stärkung des Rückens, die anatomisch korrekte Haltung und den koordinierten Gebrauch des Körpers in Bewegung.

    Aus dem Beckenbodentraining haben sich folgende Programme entwickelt:Die CANTIENICA® - Methode für Körperform & Haltung ist ein umfassendes Fitnesspro-gramm. Es besteht aus den Bausteinen: › CANTIENICA® - Das Beckenbodentraining› CANTIENICA® - Das Powerprogramm› CANTIENICA® - Das Rückenprogramm› CANTIENICA® Faceforming› CANTIENICA® - gound wird von diplomierten Trainern angeboten.Das CANTIENICA® - Beckenbodentraining bietet Therapeuten, Hebammen, Fitnessinstruk-toren eine Zusatzausbildung: Rund 100 Übungen, die Sie in Ihre Therapie einbauen können oder als selbstständigen Intensivkurs für schwangere Frauen, Frauen in der Rückbildungs-phase, inkontinente Frauen und Männer anbieten können. Im Workshop von Benita Cantieni erhalten Sie einen Einblick in die Methodik dieser bahnbrechenden Beckenbodenarbeit.

    › Die Vernetzung des Beckenbodens mit den wichtigsten Muskelgruppen› Die Grundsätze des Beckenbodentrainings nach Benita Cantieni› Der Unterschied zu herkömmlichen Trainings - Röhre versus Teppich

    1 Den Beckenboden entdecken2 Den Beckenboden entwickeln

    >Anatomie des Beckenbodens

    >Der Workshop ist in 3 Teile gegliedert

    »

    Ther

    apie

    19

  • 3 Den Beckenboden stärken und in den Alltag einbauen

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Masseure | med. Bademeister | Sporttherapeuten | Pflegeberufe

    Referenten des Cantienica®-Teams

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 195 € Veranstaltungen Do-Fr, 04.11.-05.11.2010 // 10.00-18.15 / 9.00-15.30 Sa-So, 05.02.-06.02.2011 // 10.00-18.15 / 9.00-15.30 Sa-So, 03.09.-04.09.2011 // 10.00-18.15 / 9.00-15.30 Sa-So, 26.11.-27.11.2011 // 10.00-18.15 / 9.00-15.30

    Behandlung von Patienten mit ataktischen NEUBewegungsstörungen

    Die Therapie von Patienten mit Ataxie verlangt eine differenzierte Kenntnis der neurophysio-logischen Zusammenhänge sowie die Anwendung spezifischer Therapiegrundsätze. Ziel der Behandlung ist eine Verbesserung der Stabilität und Koordination alltagsrelevanter Bewe-gungsabläufe. Dazu werden zunächst negative kompensatorische Fixationen aufgebrochen und ataktisches Bewegungsverhalten wieder zugelassen. Gleichzeitig muss die Antischwer-kraftmuskulatur aktiviert und die intersegmentale sowie intermuskuläre Koordination ge-fördert werden. Beides ist wichtig, um eine dynamische Stabilität alter Bewegungsmuster wieder zu erlernen bzw. angepasste (weniger fixierende) Bewegungsmuster neu zu erwer-ben.

    › Übersicht über die verschiedenen Ursachen zum Krankheitsbild der Ataxie und Thematisierung der Behandlungsunterschiede und –ansätze› Aktueller Forschungsstand› Thematisierung von Behandlungsprinzipien, abgeleitet von den neurophysiologischen Grundlagen› Übersicht über vorhandene Messinstrumente› Neurophysiologische Aspekte im Zusammenhang mit dem Krankheitsbild der Ataxie sowie Ableitung neurophysiologischer Defizite, die das motorische Verhalten beeinflussen.

    › Vorgehensweise in der Befundung (Erkennung des aktuellen Hauptproblems)› Videobeispiele

    >Kursinhalte - Theorie

    >Kursinhalte - Praxis

    »

    >Zielgruppe

    >Referenten

    Ther

    apie

    20

  • › Praktisches Üben der Behandlungsprinzipien mit den Kursteilnehmern› Kursteilnehmer können Patienten zur Supervision mitbringen (gemeinsame Befundung und Behandlung) – vorherige Anmeldung und Absprache nötig› Hilfsmittelversorgung (je nach Zeitressourcen)

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Lehrkräfte

    Kerstin Thümmler Dipl.-Gesundheitswissenschaftlerin // Physiotherapeutin // Bobath-Instructor-Canditate

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 185 € Veranstaltungen Sa-So, 30.4.-01.05.2011 // 09.00-17.00

    Behandlung von Patienten mit Multipler SkleroseAuf neurophysiologischer Grundlage

    › Den Teilnehmer in die Lage versetzen, seinen Patienten zielgerichtet und aktiv zu behan- deln› Die Ressourcen des Patienten aufdecken und einen Behandlungsweg finden› Die Aktivität des Patienten fördern und die Leistungsgrenze anstreben, aber nicht über- schreiten

    Dafür dient zunächst eine Einführung in das Krankheitsbild der Multiplen Sklerose. Die Lo-kalisation der Entzündungsherde bestimmt die speziellen Schwierigkeiten der Patienten auf dem sensomotorischen, aber auch kognitiven und vegetativen Sektor. Die typischen MS-Symptome der Fatigue und das Uhthoff-Phänomen mit ihrem Einfluss auf das Leistungs-vermögen des MS-Patienten wird in die Therapievorschläge einbezogen. Schwerpunkt bil-det die Plus-Symptomatik, d.h. Spastik durch cerebrale und spinale Herde hervorgerufen. Transfer-Techniken sind ebenso Inhalt wie auch der gezielte Aufbau den Alltag erleichtern-der Aktivitäten. Gezielte Angebote zur Erfassung und Behandlung der Kontinenzproblematik schließen den Kursteil ab.

    NEUIn der enormen Breite der möglichen Symptome und Behinderungen der MS-Patienten wird ein Vorgehen in der Befunderhebung nötig, die die zentralen Probleme herausarbeitet und

    >Zielgruppe

    >Referentin

    »

    >Ziele der Kurse

    >Basiskurs

    >Aufbaukurs

    Ther

    apie

    21

  • ein gezieltes Behandeln ermöglicht. Dieser Befund ist Teil des klinischen Denkprozesses (clinical reasoning), der für den Patienten die effektivste Therapie unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Erkenntnisse (EBM, EBP) herausarbeitet. Zentrale Themen dieses Auf-baukurses sind weiterhin die Rumpfschwäche (Core-stability), die Arm- und Handfunktion, Beeinträchtigungen der Atemfunktion und Versorgung mit Hilfsmitteln für die Fortbewe-gung, den Alltag und die Selbsthilfe.

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten

    Klaus Gusowski Physiotherapeut // Bobath-Instruktor // physiotherapeutischer Leiter des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellen- hof in Bad Wildbad // http://www.bobath-instruktorinnen.de

    Seminardauer 18 Unterrichtseinheiten 18 FP Seminarkosten 185 € Veranstaltungen Sa, 18.06.2011 // 9.00-18.00 » Basiskurs So, 19.06.2011 // 9.00-16.00 Sa, 03.09.2011 // 9.00-18.00 » Aufbaukurs So, 04.09.2011 // 9.00-16.00

    Beschleunigungstrauma NEUDer umgangssprachliche Begriff „Schleudertrauma“wird von Medizinern als Beschleuni-gungstrauma, HWS-Zerrung oder HWS-Distorsion bezeichnet. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine unfallbedingte Verletzung der Weichteilstrukturen um die Wirbelsäu-le. Inwieweit die Beschwerden tatsächlich mit der eigentlichen Verletzung der Halswirbel-säule zusammenhängen ist umstritten. Neuere Studien haben gezeigt, dass weder Auf-prallgeschwindigkeit bzw. Aufprallrichtung noch das klinische Bild unmittelbar nach dem Unfallereignis einen zuverlässigen Rückschluss auf den Schweregrad der unfallbedingten Verletzung zulassen. Bei zunächst leichteren Beschwerden sind bleibende Schäden nicht auszuschließen, selbst nach beschwerdefreien Intervallen kann es noch zu gravierenden Ausfällen, wie Sehstörungen, Schwindel und muskulären Funktionsstörungen kommen, die eine Therapieresistenz zeigen.

    › Diagnostik › Therapie › Folgen › Komplikationen › Röntgen

    »

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    Ther

    apie

    22

  • Schattauers Anatomie-ReiseDer „neue Rohen“ – Fotografischer Atlas

    und Reisebegleiter durchs Studium

    Vernetzungen Sehenswürdigkeiten

    Ausgangspunkte

    Allgemeine Anatomie

    Zeichenerklärung

    Bauchorgane u. Bauchsitus

    Kopf u. Hals Urogenitalorgane

    Rumpf

    Brustorgane u. Brustsitus

    Obere Extremität

    Untere Extremität

    Das Plus zum Atlas Anatomie Interaktiv: online + gratis!

    Johannes W. Rohen

    Chihiro Yokochi

    Elke Lütjen-Drecoll

    Anatomie des MenschenFotografischer Atlas der systematischen

    und topografischen Anatomie

    Inklusive „Anatomie Interaktiv“ –

    deutsch und englisch online!

    7., überarb. Aufl. 2011.

    542 Seiten, 1211 Abb., geb.

    ISBN 978-3-7945-2706-9

    € 89,– (D) / € 91,50 (A)

    Johannes W. Rohen

    Elke Lütjen-Drecoll

    Anatomie des MenschenDie Lerntafeln

    7., erw. und überarb. Aufl. 2011.

    96 Seiten, 61 Abb., 19 Tab., kart.

    ISBN 978-3-7945-2747-2

    € 14,95 (D) / € 15,40 (A)

    Johannes W. Rohen

    Elke Lütjen-Drecoll

    Anatomie InteraktivLeitungsbahnen und Muskulatur

    Mit Lernprogramm und Sprachtrainer

    2. Aufl. 2011. CD-ROM mit 125 Abb.,

    davon 64 In-situ-Darstellungen,

    ca. 19 Tab. (deutsch, englisch)

    ISBN 978-3-7945-5170-5

    € 19,95 (D) / € 19,95 (A)

    LOGIN

    Weitere Infos unter:

    www.rohen-anatomie.de

    Ther

    apie

    23

  • › MT-Sicht› TCM-Sicht› Rehabilitation/Sportmedizin› juristische Informationen

    › Physiotherapeuten | Masseure | Ergotherapeuten | u. a. med. Personal

    Dr. med. Kay Bretschneider FA für Orthopädie/Chiropraktik, Neuraltherapie, Spezialgebiet TCM

    Seminardauer 14 Unterrichtseinheiten 14 FP Seminarkosten 155 € Veranstaltungen Fr, 08.04.2011 // 14.00-18.15 Sa, 09.04.2011 // 9.00-17.00

    >Zielgruppe

    >Referent

    SoleolineSoleo Galva

    Soleo Sono

    Soleo SonoStim

    mit einheitlichem Design und Bediener-führung schaffen Ihnen Freiräume für die Behandlung Ihrer Patienten.

    Das große farbige Display mit One-Touch-Bedienung und indikationsbezogenen Anwenderinformationen sorgen für Spaß und Motivation bei der Behandlung.

    Sämtliche Programme können modifi ziert und patientenbezogen abgespeichert werden.

    3 Versionen

    Zimmer MedizinSysteme GmbHJunkersstraße 9 · 89231 [email protected]

    Andrea Kriegel (Regionalleitung) und TeamThomas-Mann-Str. 64 · 01219 DresdenTel. 07 31. 97 61-0 · Handy 01 63. 49 76 [email protected]

    Ich bin vor Ort für Sie da

    Ther

    apie

    24

  • Bobath - Grundseminarin der Befundaufnahme und Behandlung erwachsener Hemiplegiepatienten IBITA

    Das Bobath-Konzept wird international in der Rehabilitation von Patienten mit Störungen des zentralen Nervensystems eingesetzt. Es basiert auf einem Therapieansatz, der für In-dividuen mit Pathophysiologie des zentralen Nervensystems entwickelt wurde. Das Konzept wurde von Karel und Berta Bobath mit Modellen der motorischen Kontrolle und der Neuro-wissenschaften, die in der damaligen Zeit verfügbar waren, erklärt. Es arbeitet heute auf der Grundlage der jeweils aktuellen Erkenntnisse aus den Neuro- und Bewegungswissenschaf-ten, die sich in den vergangenen Jahren verändert haben.

    › Erlernen der wichtigsten Grundlagen der Neurophysiologie, Pathophysiologie› Analytische Befundaufnahme der funktionellen Leistung des Individuums› Entwicklung eines Behandlungsplanes und das Formulieren und Dokumentieren von funktionellen Zielsetzungen› Im Kurs werden Patienten mit neurologischen Erkrankungen behandelt. Dabei erlernen die Kursteilnehmer funktionelle Behandlungstechniken und das Fazilitieren von motori- schen Fähigkeiten

    Die Weiterbildung schließt mit einer Prüfung ab, d.h.: im Kurs werden schriftliche und prak-tische Lehr-/Lernzielkontrollen durchgeführt und zwischen den beiden Kursteilen eine Pro-jektarbeit erstellt. Die erfolgreichen Absolventen erhalten ein Zertifikat.

    › Abgeschlossene Berufsausbildung zum Physio- oder Ergotherapeuten› Mind. 1 Jahr Berufstätigkeit in Vollzeitbeschäftigung (ab Datum der Zulassung)› Erfahrung in der Arbeit mit erwachsenen Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen› Für die erfolgreiche Bearbeitung der Projektarbeit und der optimalen Umsetzung des Erlernten in die Praxis, wäre die ständige Behandlung von neurologischen Patienten (z.B. Zustand nach Schlaganfall, MS, Mb.Parkinson, Schädelhirntrauma, etc.) vor und während der Kursteile unbedingt empfehlenswert

    Besuchen Sie vor dem Seminar ‚Bobath-Konzept‘ das Seminar „Normale Bewegung - Studie der Analyse des Bewegungsverhaltens von Individuen in der Auseinandersetzung mit der Umwelt und den an sie gestellten Anforderungen / Aufgaben im Laufe des Tages als Basis und Entwicklung zur Behandlung von Erwachsenen mit neurologischen Schädigungen“. Das Konzept der Normalen Bewegung stellt einen wichtigen Grundpfeiler des Bobath-Konzeptes dar. Ohne die Kenntnisse, wie sich ein gesundes Individuum bewegt, ist es nicht möglich, zielgerichtet auf die Probleme, insbesondere die veränderten Bewegungsstrategien eines Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen, einzugehen.

    >Kursinhalte

    >Teilnahmevoraussetzungen

    >Empfehlung der Dozentin

    !

    »

    Ther

    apie

    25

  • Der Lehrgang ist zur Abrechnung der Bobath-Therapie mit den Sozialversicherungsträgern anerkannt.Die Teile 1, 2 und 3 können nur zusammen belegt werden!

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten› Voraussetzung 1 Jahr Berufserfahrung in Vollzeitbeschäftigung nach der staatlichen Anerkennung und Erfahrungen in der Neurologie

    Julia Gerda Fickert Physiotherapeutin // IBITA-Instruktorin http://www.bobath-instruktorinnen.de

    Seminardauer 150 Unterrichtseinheiten 150 FP Seminarkosten 1570 € Veranstaltungen Mo-Fr, 07.03.-11.03.2011 // 09.00-18.00 So-Do, 13.03.-17.03.2011 // 09.00-18.00 Di-Do, 28.06.-30.06.2011 // 09.00-18.00 Fr-Sa, 01.07.-02.07.2011 // 09.00-18.00

    Bobath-Konzept im Alltag des Kindes NEURumpf ist Trumpf - das Kind mit hypotonem Haltungshintergrund

    Kinder mit hypotonem Haltungshintergrund entwickeln für das alltägliche Handeln eigene Bewegungsstrategien. Jede motorische Aktivität zur Betätigung setzt sich aus stabilen und mobilen Elementen zusammen. Eine angepasste Kopf-Rumpf-Kontrolle ist die Basis für Symmetrie, d.h. die Mitte finden, sich zentrieren, um von dort aus den Körperschwerpunkt in alle Richtungen zu verlagern. Aus dieser Ausgangsstellung entwickelt sich das Malen, Schreiben, Essen, Spielen etc. Die Qualität dieses Zusammenspiels und die Auswirkung auf das kindliche Handeln sollen analysiert und Grundlagen der Therapieplanung werden. Ver-schiedene Sitzpositionen, Hilfsmittel und Hilfen in Therapie und Alltag werden im Seminar praxisnah erarbeitet. Der Therapieprozess wird alltags- und betätigungsnah mit der ICF-CY verknüpft.

    › Bedeutung der Symmetrie zur Entwicklung der Handlungskompetenz› Beeinflussung von Haltung und Bewegung im Alltag› Bedeutung der Aufrichtung zur Haltungsbewahrung› Praxisnahe Hilfsmittelvorstellung› Bedeutung und Beziehungen von Unterstützungsfläche, Schwerpunktverlagerung und Gewichtsverlagerung

    !>Zielgruppe

    >Referentin

    >Kursinhalte

    »

    Ther

    apie

    26

  • › Therapieprozessplanung mit der ICF-CY

    Bitte beachten Sie, dass Teile des Seminarskripts in digitalisierter Form weitergegebenwerden. Bringen Sie daher bitte einen USB-Stick mit zum Kurs.

    › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten | Logopäden | Pädagogen | Interessierte

    Ute Steding-Albrecht Dipl.-Psychologin // Systemische Therapeutin Ergotherapeutin // Lehrende Bobath-Therapeutin Lehrtherapeutin für Sensorische Integrationstherapie (DVE) Lehrbuchautorin

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 180 € Veranstaltungen Do, 03.02.2011 // 11.00-19.15 Fr, 04.02.2011 // 08.30-15.00

    Bobath-24-Stunden-Konzept bei HemipareseEs ist eine Einführung in die Arbeit mit erwachsenen Halbseitengelähmten nach dem Bo-bath-Konzept. Das Bobath-Konzept findet in der Arbeit mit Schlaganfall- oder Schädel-Hirn-Trauma Betroffenen seine Anwendung. Dabei ist der aktivierenden Betreuung in allen Pha-sen nach dem Ereignis, unter Vermeidung ungünstiger Haltungs- und Bewegungsmuster, besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Im Seminar werden wir nach kurzer theoretischer Einführung den speziellen Umgang mit Halbseitengelähmten in verschiedenen Lebenssitu-ationen üben. Dabei bilden die Grundmobilitäten, wie das Bewegen und Halten im Liegen, Sitzen und Stehen, den Kursschwerpunkt. Hierzu werden in Partnerarbeit Behandlungsprin-zipien erarbeitet und Handgriffe trainiert.

    › Bewegung und Haltung in liegender Position › Lagewechsel vom Liegen zum Sitzen › Bewegung und Haltung im Sitzen› Transfer vom Sitz zum Stand › Stehen und Gehbegleitung › Exkurs: Drucksymptomatik und Handödem › Pusher-Syndrom

    › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten | Logopäden | medizinische Pflegekräfte

    !>Zielgruppe

    >Referentin

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    »

    Ther

    apie

    27

  • Kirsten Minkwitz Ergotherapeutin // Bobath-Therapeutin www.kirsten-minkwitz.de

    Seminardauer 24 Unterrichtseinheiten 24 FP Seminarkosten 250 € Veranstaltungen Mi-Do, 01.06.-02.06.2011 // 09.00-18.00 Fr, 03.06.2011 // 09.00-12.00

    Chinesische FußreflexzonentherapieIn den 60er Jahren eine in Deutschland noch sehr seltene Therapie, hat sich diese Behand-lungsform heute einen festen Standplatz im therapeutischen Bereich erobert. Anerkannte Ärzte und Professoren im fernöstlichen Raum haben inzwischen mehrfach wissenschaftli-che Beweise für deren Wirksamkeit erbracht.

    › Genauigkeit der Grifftechnik, wobei auch millimetergroße Zonen optimal erfasst werden können› Die ideale Wirksamkeit kann ohne jegliche Hilfsmittel und in der richtigen Intensität jedem Patienten individuell angepasst werden› Schonende und für den Behandler nicht belastende Grifftechnik

    › Normalisierung bzw. Harmonisierung der Körperfunktionen› Verbesserung der Blutzirkulation› Anregung körpereigener Heilkräfte und Mobilisierung von Körperreserven (Rekonvales- zenz)› Ausgleichende Wirkung bei Über- oder Unterfunktion im hormonellen System› Verbesserung von Befindlichkeitsstörungen wie Kopfschmerz, Übelkeit etc.› Gute ergänzende oder begleitende Therapie bei allen physikalischen Therapien

    › Physiotherapeuten | Masseure

    Sigrid Reichbauer/ Fußreflexzonentherapeuten ausgebildet im RWO- Christian Reikowski SHR-Institut in Taipeh (Taiwan) Seminardauer 18 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 195 €/ 80 € Refresher Veranstaltungen So-Mo, 31.10.-01.11.2010 // 8.30-16.45

    >Referentin

    >Vorteile der Chinesischen Fußreflexzonentherapie

    >Wirkung der Therapie

    »

    >Zielgruppe

    >Referenten

    Ther

    apie

    28

  • Sa-So, 21.05.-22.05.2011 // 8.30-16.45 Mo-Di, 23.05.-24.05.2011 // 8.30-16.45 Mi-Do, 16.11.-17.11.2011 // 8.30-16.45 Sa-So, 19.11.-20.11.2011 // 8.30-16.45 Sa, 30.10.2010 // 8.30-16.45 » Refresher Fr, 18.11.2011 // 8.30-16.45 » Refresher

    Craniosacrale OsteopathieDie Craniosacrale Osteopathie ist ein Behandlungskonzept mit jahrzehntelanger Tradition und bezieht sich in Diagnostik und Therapie auf die Dysfunktionen des "cranialen Rhyth-mus". Es beinhaltet die gestörte Funktion aller Schädelknochen, pathologische Spannungs-muster der Hirn- und Rückenmarkhäute, Liquorfluktuationsstörungen, Fehlfunktionen des Sacrums und der von diesen lokalen Störungen ausgehenden Dysfunktionen und Erkran-kungen des ganzen Organismus

    › Rhythem und Diaphragemen› Sacrum und Wirbelsäule› Schädelbasis› Gesichtsschädel› Neurocranium› Kiefergelenk› Sinus-venosus-Techniken› Hirnnerven

    Die Teile 1, 2, 3 und 4 können nur zusammen belegt werden.

    › Physiotherapeuten | Ärzte

    Dr. med. Bernd Barthel Facharzt für Neurologie und Psychiatrie/Chirotherapie Graduierter Osteopath

    Seminardauer 25 Unterrichtseinheiten je Teil Seminarkosten 280 € je Teil Veranstaltungen Di, 05.07.2011 // 15.00-19.15 » Teil 1 Mi-Do, 06.07.-07.07.2011 // 9.00-18.00 Mi-Do, 21.09.-22.09.2011 // 9.00-18.00 » Teil 2 Fr, 23.09.2011 // 9.00-13.15 Sa, 05.11.2011 // 15.00-19.15 » Teil 3

    >Zielgruppe

    >Referent

    >Kursinhalte

    !

    »

    Ther

    apie

    29

  • Veranstaltungen So-Mo, 06.11.-07.11.2011 // 9.00-18.00 Fr-Sa, 16.12.-17.12.2011 // 9.00-18.00 » Teil 4 So, 18.12.2011 // 09.00-13.30

    Craniosacrale Osteopathie - Workshop/Refresher

    › Wiederholung von Teilgebieten oder der gesamten Kursinhalte nach Wunsch der Teilneh- mer› Intensives Üben und Behandeln sowie die Besprechung von Fallbeispielen

    › Physiotherapeuten | Ärzte

    Dr. med. Bernd Barthel Facharzt für Neurologie und Psychiatrie/Chirotherapie Graduierter Osteopath

    Seminardauer 10 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 95 € Veranstaltungen Sa, 09.04.2011 // 9.00-18.00

    Das HWS-HeimprogrammZiel des Kurses ist das Erlernen der Grundprinzipien beim Umgang mit chronischen Schmerzen zur Durchführung eines aktivierenden, systematischen Gruppenprogramms für Patienten mit chronischen Nackenschmerzen. Weiterhin wird der Erwerb der Fähigkeit des Transfers dieses Wissens auf die Ebene der Prävention zur Vermeidung von Schmerzen am Nacken sowie die Umsetzung der gelernten Inhalte in die Einzeltherapie angestrebt.

    › Einführung in das neue Konzept – Entwicklung und Wirksamkeit› Einführung in Aufbau und Funktion der lokalen und globalen Halsmuskulatur› Erklärung von Automatisierungsvorschlägen/Lernen/Hirnphysiologie und Pathophysiolo- gie bei Überbelastung von Strukturen› Einführung in die Erfahrung bei Schmerzpatienten mit multimodalen Behandlungsansät- zen und das biopsychosoziale Modell› Bedeutung von Lösen und Spannen, Belasten und Entlasten im Alltag einerseits und das Schaffen von Voraussetzungen für Belastungen im Alltag durch die Verbesserung von Kraft, Koordination und Beweglichkeit

    »

    »

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    >Kursinhalte

    Ther

    apie

    30

  • › Physiotherapeuten› Voraussetzungen Abgeschlossene Berufsausbildung 2 Jahre Berufserfahrung im Umgang mit Schmerzen› Wünschenswert Kenntnisse der „Lokalen Stabilisation“ der australischen Arbeitsgruppe um Hodges und Richardson

    Dagmar Seeger Physiotherapeutin mit Schwerpunkt Schmerztherapie, Trainings- und Entspannungstherapie // Manualtherapeutin // HGT-Gesundheitstrainerin

    Seminardauer 19 Unterrichtseinheiten 19 FP Seminarkosten 180 € Veranstaltungen Fr, 21.10.2011 // 10.00-18.45 Sa, 22.10.2011 // 9.00-18.00

    Discus - AkutmanagementInterdisziplinäres Notfallmanagement des akuten Bandscheibenvorfalls

    › Pathophysiologie: Pathobiochemie/Pathobiomechanik› Schmerzentstehung: Anatomie und Mechanismen› Klinische Notfalldiagnostik: mechanische- /neurologische bildgebende Diagnostik› Stadieneinteilung - Phasendefinition - Progression› Pharmakologie/Funktionelle Medikation (Notfallcocktail)› Funktionelle Positionierung (CPM)› Manuelle Technik/hands-on› Physikalische Therapie› Ausstattung und Organisation› Wissensvermittlung/Education› Objektivierende Parameter/Dokumentation

    › Konservierende Trainingtherapie: Strukturauswahl und praktische Ausführung› Muskuläre Strukturen-Dreidimensionale Auswahl und Funktion› Passive Therapiemaßnahmen/hands-on› Konservierende Eigenmaßnahmen/hands-off› Relation Training und Schmerz: Wissenschaftliche Erkenntnisse› Objektivierende Parameter/Kontrollparameter› Strategien zur Vermeidung von Chronifizierung

    >Zielgruppe

    >Referentin

    »

    >Teil 1 Sofortmaßnahmen und Wiederherstellung

    >Teil 2 Konservierung und Rezidivprophylaxe

    Ther

    apie

    31

  • › Intervalldiagnostik und -therapie› Qualitätssicherung: Evaluation/Evidenz

    Die Teile 1 und 2 können nur zusammen belegt werden!

    › Physiotherapeuten | Heilpraktiker | Sporttherapeuten | Ergotherapeuten | Masseure | med. Bademeister | Ärzte

    Dr. med. Martin Dietmaier Arzt // Physiotherapeut

    Seminardauer 40 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 250 € je Teil Veranstaltungen 02.05.-03.05.2011 // 9.00-18.00 » Teil 1 24.11.-25.11.2011 // 9.00-18.00 » Teil 2

    DornmethodeDie sanfte Wirbelsäulen- und Gelenktherapie nach Dieter Dorn

    Die Dorn-Methode wurde von dem medizinischen Laien Dieter Dorn auf der Basis tradierter Volks- und Naturheilkunde entwickelt. Sie wird im Seminar so ursprünglich wie möglich weitergegeben. Die hohe Effizienz und die weit reichenden Erfolge bei der Anwendung führten zu ihrer mitt-lerweile recht großen Verbreitung bei Ärzten, Heilpraktikern, Physiotherapeuten und Ergo-therapeuten.

    Im Basisseminar lernen die Teilnehmer Beinlängendifferenzen festzustellen und auszuglei-chen, Beckenschiefstände zu beheben und dislozierte Wirbel in ihre physiologische Position zurück zu bringen. Schnelle Schmerzlinderung und Verbesserung der Beweglichkeit kenn-zeichnen den Erfolg der Methode. Einfache Übungen für den Alltag festigen den Erfolg und geben den Patienten die Möglichkeit selbst für ihre Gesundheit zu sorgen.

    Im Aufbauseminar wird die im Einführungsseminar erlernte Technik wiederholt, vertieft und erweitert, unter anderem mit folgenden Schwerpunkten:› Spüren und Einrichten des Atlas - Techniken der Wirbelreposition› Umgang mit Hilfsmitteln (Therapiehölzer, Standgerät, Mobilisator)› Hausaufgaben und Selbsthilfeübungen› Reposition der Schulter, Ellenbogen und Fingergelenke› Betrachten und Auswerten von Röntgenbildern (bitte vorhandene mitbringen!)

    >Referent

    !>Zielgruppe

    »

    >Kursinhalte

    Ther

    apie

    32

  • › Einführung in die Chirogymnastik nach Laabs› Breuss-Massage

    › Physiotherapeuten | Heilpraktiker | Sporttherapeuten | Ergotherapeuten | Masseure | med. Bademeister | Ärzte

    Michaela Grigat Heilpraktikerin und Ergotherapeutin // Schülerin von Dorn (Begründer der Methode) - Autorisation durch Dieter Dorn // http://naturheilpraxis-michaela-grigat.de/

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 170 € Veranstaltungen Mo, 29.11.2010 // 10.00-17.00 » Basis Di, 30.11.2010 // 9.00-16.00 Mi, 01.12.2010 // 10.00-17.00 » Aufbau Do, 02.12.2010 // 9.00-16.00 Mo, 04.04.2011 // 10.00-17.00 » Basis Di, 05.04.2011 // 9.00-16.00 Mo, 12.09.2011 // 10.00-17.00 » Aufbau Di, 13.09.2011 // 9.00-16.00 Sa, 12.11.2011 // 10.00-17.00 » Basis So, 13.11.2011 // 9.00-16.00 Sa, 10.12.2011 // 10.00-17.00 » Aufbau So, 11.12.2011 // 9.00-16.00

    Easy - Tape®EasyTape® ist ein Schweizer Tapekonzept, welches auf den Autoregulierungs- und Kom-pensationsprinzipien aufbaut. Primär wird mit EasyTape versucht, den Heilungsprozess zu optimieren, indem verletzte Strukturen unterstützt und entlastet werden, um anschließend wieder besser in die Bewegung integriert werden zu können. Das EasyTape Konzept bietet einfache und funktionelle Tests, wodurch die richtige Applikation schnell gefunden werden kann. Dadurch sollte am Ende des Kurses jeder in der Lage sein, ein adäquates Tape für ein entsprechendes Problem zu applizieren.

    › Kurze theoretische Einführung› Demonstration der Grundtechniken› Viele Applikationen an z.B. Fuß, Knie, Rücken, Nacken, Schulter, Ellenbogen, Hand, etc.

    >Zielgruppe

    >Referentin

    »

    >Kursinhalte

    Ther

    apie

    33

  • › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Sporttherapeuten | Heilpraktiker

    Dirk Riedel Dozent für Lymphdrainage // Instruktor für Easy Tape® Gehirnentfaltungstrainer // Begründer von „Entertrain Your Brain“

    Seminardauer 9 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 149 € inkl. Tapematerial Veranstaltungen Fr, 01.10.2010 // 10.00-18.00 So, 06.03.2011 // 10.00-18.00 So, 23.10.2011 // 10.00-18.00

    Elektrotherapie in der EAP/AOTR NEUIn diesem praxisorientierten Seminar werden die Wirkungen der verschiedenen Stromfor-men anschaulich erklärt, anerkannte elektrotherapeutische Verfahren werden unter Be-rücksichtigung häufiger Krankheitsbilder praktisch, an vorhandenen Geräten geübt.Die Elektrotherapie wird durch ihre Erfolge, die wissenschaftlich belegt sind, zunehmend in der Praxis eingesetzt. Befundorientiert durchgeführte Elektrotherapie bewirkt neben Schmerzlinderung eine Durchblutungsförderung, Stoffwechselsteigerung, Detonisierung quergestreifter Skelettmuskulatur, Muskelkräftigung und Resorptionsförderung von Häma-tomen und Gelenkergüssen. Periphere Paresen werden mit einer speziellen Elektrostimula-tion behandelt. Keine andere Behandlungsmethode ist geeignet die kontraktile Muskelsub-stanz über längere Zeit bis zur Reinnervation funktionsfähig zu erhalten.

    › Physiologie, Gerätekunde› Stromformen (Grundlagen, Wirkungen, Indikationen und Kontraindikationen)› Indikationsorientierte Behandlungen› Theorie und Praxis der Lähmungsdiagnostik - und Therapie› Ultraschalltherapie (Grundlagen, Wirkung und Indikationen)› Praktische Anwendungen der Simultantherapie

    › Physiotherapeuten | Masseure | med. Bademeister

    Michael Seubert Masseur + med. Bademeister // Fachlehrer für Elektrotherapie

    Seminardauer 20 Unterrichtseinheiten 20 FP Seminarkosten 175 €

    »

    >Zielgruppe

    >Referent

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    Ther

    apie

    34

  • Veranstaltungen Fr-Sa, 18.03.-19.03.2011 // 09.00-18.00 » Kurs 1 Sa-So, 10.09.-11.09.2011 // 09.00-18.00 » Kurs 2

    Elternarbeit

    › Vermittlung von professioneller Elternarbeit› „Fallen“ bei der Gesprächsführung› Widerstand, Ablehnung oder Aktionismus der Eltern verstehen lernen

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten | Logopäden, welche in der Pädiatrie tätig sind und die Elternarbeit als einen Teil der Arbeit mit den Kindern sehen

    Hedda Wilhelms Physiotherapeutin // Motopädin // Bobath-Therapeutin // SI-Ayres Lehrtherapeutin // zert. GSID // childspace Pädagogin

    Seminardauer 8 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 95 € Veranstaltungen So, 21.11.2010 // 10.00-18.00 Fr, 06.05.2011 // 10.00-18.00

    »>Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referentin

    Ther

    apie

    35

  • Ergotherapie bei ADHSEin Klassiker! In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über aktuelle, bewährte The-rapieprogramme zur ergotherapeutischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit ADHS. Ergotherapie gehört mit zu den am häufigsten durchgeführten Therapieformen bei ADHS. Auch wird die Datenlage bezüglich der positiven Effekte zusehends deutlicher. Ergotherapie nutzt in der Behandlung von ADHS verschiedene Bausteine: In sehr individuumszentrierten Alltagstrainings in Verbindung mit kognitiven Strategien lernen die Kinder und Jugendlichen problematische Alltagsbehandlungen effektiver durchzuführen. In ergotherapeutischen Selbstregulationstrainings lernen die Kinder und Jugendlichen ihr Erregungsniveau so zu regulieren, dass die jeweiligen Alltagssituationen angemessen meistern können. In funktio-nalen Aufmerksamkeitstrainings können die verschiedenen Aufmerksamkeitskomponenten gezielt verbessert werden. Darüber hinaus werden bei Bedarf Koordinations- und Sozial-kompetenztraining eingesetzt. In dem Seminar wird ein praxisnaher Überblick über systematische und gezielte ergothera-peutische Behandlungsansätze und die wesentlichen ergotherapeutischen Grundsätze bei ADHS gegeben. Es werden moderne Trainingsprogramme und Therapiekonzepte vorgestellt und ihr Einsatz in der Ergotherapie auch anhand von praktischen Beispielen erläutert. Es soll deutlich werden, dass Ergotherapie unter Einbeziehung kognitiver, lerntheoretischer und verhaltenstherapeutischer Interventionen und einer gezielten Einbindung der Bezugs-personen, ein sinnvoller Bestandteil im multimodalen Behandlungskonzept bei ADHS ist.

    › Ergotherapeutische Grundsätze bei ADHS› Ergotherapeutischer Prozess bei ADHS› Vorstellung verschiedener Trainingsprogramme (z.B. THOP, Lauth & Schlottke, MKT, ETP-ADHS)› Sensomotorisch-perzeptive Behandlung› Neuropsychologisch-orientierte Behandlung› Psychisch-funktionelle Behandlung› Eltern- und Umfeldberatung

    › Voraussetzungen Basiswissen zum Störungsbild ADHS› Literatur Winter, B., Arasin, B. (2007). Ergotherapie bei Kindern mit ADHS. Stuttgart: Thieme.

    › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten | Pädagogen

    Britta Winter Ergotherapeutin // Sensorische Integrationstherapeutin (DVE) Lehrtherapeutin in der Ergotherapie (DVE), Wunstorf

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referentin

    »

    Ther

    apie

    Ther

    apie

    36

  • Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 240 € Veranstaltungen Fr-Sa, 01.04.-02.04.2011 // 10.00-17.30

    F.O.T.T. - Therapie des Facio-Oralen TraktesSeminar zum Kennenlernen

    Nach schweren erworbenen Hirnschäden kommt es oft zu mehr oder weniger stark ausge-prägten Schluck-, Ess- und Trinkproblemen. Das Seminar stellt Kollegen, deren Patienten an neurogenen Störungen der Nahrungsaufnahme leiden, den Behandlungsansatz von Kay Coombes, welcher auf dem Bobath- Konzept basiert, vor. Anhand von Selbsterfahrungen, Workshops und Patientenbeispielen wird das Verständnis für entstehende Probleme bei der Nahrungsaufnahme vertieft. Anschließend werden Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

    Kennenlernen der Therapieprinzipien des F.O.T.T.-Konzeptes und von darauf basierendem Umgang mit Alltagsproblemen bei Nahrungsaufnahme und Mundpflege.

    › Der Zusammenhang von normaler Bewegung und physiologischem Schlucken› Die Schlucksequenz› Die Wichtigkeit des Haltungshintergrundes und der damit verbundenen Ausgangsstellung› Klinische Befundaufnahme› Aspiration› Von der Magensonde zur oralen Nahrungsaufnahme› Mundpflege

    Bobath-Vorkenntnisse sind sehr empfehlenswert

    › Ergotherapeuten |Sprachtherapeuten | Physiotherapeuten | Pflegende Personen, welche mit erwachsenen neurologischen Patienten arbeiten

    Doris Müller Ergotherapeutin // F.O.T.T.® / Senior / Instruktorin http://www.formatt.org/

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 165 €

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referentin

    !

    »

    >Ziel

    Ther

    apie

    37

  • Veranstaltungen Sa, 15.10.2011 // 9.00-17.00 So, 16.10.2011 // 9.00-15.00

    Gerätegestützte KG (KG - Gerät) anerkannt als MT-Reha-KursPatientenorientierte Trainingstherapie mit eigenem Körpergewicht und einfachen Geräten

    Krafttraining | Koordinationstraining | Beweglichkeitstraining/Muskeldehnung› Grundlagen› Trainingssteuerung› Praktische Anwendung für Patienten› Eigenmobilisation, Eigenkoordination und Eigenstabilisation› Pathophysiologiebeispiele u. a. Coxarthrose // Knie-Operation // Sprunggelenksverletzung Schulterinstabilität // Tennisellenbogen // HWS- und LWS Instabilitäten // BWS und Rippen- hypomobilitäten // Morbus Bechterew // Beschleunigungstraumata // Scheuermann // ISG- Mobilitäten

    Den Schwerpunkt bildet die praktische Anwendung!Dieser Lehrgang berechtigt zur Abrech-nung der Heilmittelposition KG-Gerät /ist anerkannt als MT-Reha.

    › Physiotherapeuten

    Ansgar Winkelmann Arzt/Physiotherapeut // IKK-Fachlehrer Manuelle Therapie/ OMT 2 // Senior- und Clinical-Instructor für Manuelle Therapie/Cyriax // Sportphysiotherapie // Physiotherapie an Geräten (VdAK-Anerkennung) Medizinische Trainingsthera- pie (MTT) // Medizinisches Aufbautraining (MAT) // www.ansgar-winkelmann.de

    Seminardauer 40 Unterrichtseinheiten 40 FP Seminarkosten 380 € Veranstaltungen Do-Sa, 24.11.-26.11.2011 // 9.00-18.00 So, 27.11.2011 // 9.00-17.00

    Grafomotorik ist mehr als nur Stifthaltung Mit einem Stift schreiben zu können, ist eine Fertigkeit, die sich aus vielen Vorläuferfähig-keiten zusammensetzt. Komplexe Wahrnehmungsleistungen müssen mit feinmotorischen Bewegungen, kognitiven Leistungen im sozialen Kontext koordiniert und verarbeitet werden.

    >Kursinhalte

    !

    >Zielgruppe

    >Referent

    16

    »

    »

    Ther

    apie

    38

  • Viele Entwicklungsschritte müssen dafür vollzogen sein. Nur ein stabiler Haltungshinter-grund ermöglicht selektive Bewegungen der Hände. In der Fortbildung werden die einzelnen Voraussetzungen zum Malen und Schreiben analysiert und therapeutischen Interventionen gegenübergestellt. Diagnostische Verfahren zur Grafomotorik und neuropsychologischer Verarbeitung zeigen in der Interpretation Wege zur Therapie- und Förderplanung in Ver-knüpfung mit der ICF-CY auf. Bitte beachten Sie, dass Teile des Seminarskripts in digitalisierter Form weitergegeben wer-den. Von den TeilnehmerInnen mitzubringen: USB-Stick.

    › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten | Logopäden | Pädagogen | Interessierte

    Ute Steding-Albrecht Dipl.-Psychologin // Systemische Therapeutin // Ergotherapeutin // Lehrende Bobath-Therapeutin // Lehrtherapeutin für Sensor. Integrationstherapie (DVE) // Lehrbuchautorin

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 180 € Veranstaltungen Sa, 17.09.2011 // 14.00-19.15 So, 18.09.2011 // 8.30-17.30

    HemiplegieBehandlung der oberen Extremitäten in Anlehnung an verschiedene Therapieverfahren

    „Möglichkeiten der Funktionsbehandlung der oberen Extremitäten in Anlehnung an ver-schiedene therapeutische Verfahren“Die Voraussetzung für eine Wiedererlangung alltagsrelevant nutzbarer Arm- und Handfunk-tionen bildet ein normalisierter Muskeltonus in allen beteiligten Körperabschnitten. Allen Behandlungsverfahren liegen neurophysiologische Wirkprinzipien zugrunde, die im Seminar in Partnerarbeit praktisch erprobt werden. In Anlehnung an verschiedene Therapieverfahren wie z. B. Bobath, Johnstone oder die kognitiv-therapeutischen Übungen nach Perfetti wer-den Sequenzen erarbeitet. Dabei lernen Sie zusätzlich auch weniger bekannte Strategien, wie z. B. ”forced use” oder die Kontrakturenbehandlung kennen.

    › Tonusregulierende Wirkmechanismen › Spezielle Problemfelder bei Spastizität und bei schlaffer Parese › Aufbau von Therapiesequenzen und Variationsmöglichkeiten › Repetitive Trainingsmöglichkeiten

    !

    >Zielgruppe

    >Referent

    »

    >Kursinhalte

    Ther

    apie

    39

  • › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten› Voraussetzung Teilnahme am Kurs „Bobath-24 Std.-Konzept“ oder am Kurs „Normale Bewegung“ oder an einem ähnlichem Kurs mit mind. 20 UE Bitte reichen Sie den Nachweis bei der Anmeldung mit ein.

    Kirsten Minkwitz Ergotherapeutin // Bobath-Therapeutin www.kirsten-minkwitz.de

    Seminardauer 24 Unterrichtseinheiten 24 FP Seminarkosten 250 € Veranstaltungen Fr, 03.06.2011 // 13.00-19.00 Sa, 04.06.2011 // 9.00-18.00 So, 05.06.2011 // 9.00-15.00

    HT 1 - Einführungskurs Hand: "Die Anatomie der Hand"Alle Therapeuten, welche den Nachweis einer Zusatzqualifikation mit Abschluss (z.B. Bo-bath, PNF, manuelle Therapie etc.) nachweisen, bekommen bis zu 2 Seminare (Einführungs-kurs Hand "Die Anatomie der Hand" und Intensivstufe Hand "Die dynamische Rückenschu-le") anerkannt.  

    › HT 1 - Einführungskurs Hand:  "Die Anatomie der Hand"   → anerkannt bei einer Zusatzqualifikation mit Abschluss› HT 2 - Basiskurs Hand I: "Finger- und Daumengelenke"  › HT 3 - Basiskurs Hand II: "Hand- und Radioulnargelenk"  › HT 4 - Basiskurs Hand III: "Weichteiltechniken"   › HT 5 - Basiskurs Hand IV: "Die Narbenbehandlung"   › HT 6 - Basiskurs Hand V: "Tape, Cast und Orthesen"   › HT 7 - Basiskurs Hand VI: "Hand und Sportverletzungen"  › HT 8 - Aufbaustufe Hand I: "Hand und Ellenbogen"   › HT 9 - Aufbaustufe Hand II: "Hand und Schulter"   › HT 10 - Aufbaustufe Hand III: "Hand und Wirbelsäule"   › HT 11 - Aufbaustufe Hand IV: Hand, Kiefergelenk und Stabilität"  › HT 12 - Intensivstufe Hand I: Neurologische Pathologien der Hand › HT 13 - Intensivstufe Hand II: "Systemerkrankungen"   › HT 14 - Intensivstufe Hand III: "Die dynamische Rückenschule"   → anerkannt bei einer Zusatzqualifikation mit Abschluss› HT 15 - Prüfung Hand I: "Prüfungsvorbereitungskurs „Intensivcouching“ › HT 16 - Prüfung Hand II: "Abschlussprüfung und Zertifizierung" 

    >Zielgruppe

    >Referentin

    »

    16

    Ther

    apie

    40

  • Ganzheitliches Konzept auf wissenschaftlicher Basis mit der Möglichkeit zum weiterführen-den Studiengang Bachelor für Medizinalfachberufe der DIPLOMA-FH-Nordhessen oder zum Doktordiplom in Osteopathie der Universität L.U.de.S. Schweiz–Lugano (CH).

    › Einführung in die Blockreihe zum "zertifizierten Handtherapeuten" der Akademie für Handrehabilitation› Physiologie und Pathophysiologie von Handerkrankungen in der Wechselwirkung zum menschlichen Organismus› Allgemeine Anatomie der oberen Extremität › Palpationslehre › Anatomie in vivo vom Unterarm › Allgemeine Erklärung von diversen Krankheitsbildern der Hand

    Zum Absolvieren der Prüfung müssen alle Seminare belegt werden. Die Reihenfolge ist frei wählbar ist, wobei eine Einhaltung empfehlenswert ist.

    › Physiotherapeuten | Ergotherapeuten

    Team der Akademie für Handrehabilitation Süntelstraße 70 | 31848 Bad Münder [email protected] Tel. 05042-508604 www.handakademie.de

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten 16 FP Seminarkosten 250 € HT 6: 330€ inkl. 80 € Materialkosten Veranstaltungen Di-Mi, 01.03.-02.03.2011 // 9.00-16.30 » HT 4 Do-Fr, 03.03.-04.03.2011 // 9.00-16.30 » HT 5 Sa-So, 05.03.-06.03.2011 // 9.00-16.30 » HT 6

    Di-Mi, 02.11.-03.11.2010 // 9.00-16.30 » HT 1 Do-Fr, 23.06.-24.06.2011 // 9.00-16.30 Di-Mi, 15.11.-16.11.2011 // 9.00-16.30 Do-Fr, 04.11.-05.11.2010 // 9.00-16.30 » HT 2 Sa-So, 25.06.-26.06.2011 // 9.00-16.30 Do-Fr, 17.11.-18.11.2011 // 9.00-16.30 Sa-So, 06.11.-07.11.2010 // 9.00-16.30 » HT 3 Mo-Di, 27.06.-28.06.2011 // 9.00-16.30 Sa-So, 19.11.-20.11.2011 // 9.00-16.30

    !

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referenten

    Ther

    apie

    41

  • Veranstaltungen Di-Mi, 06.09.-07.09.2011 // 9.00-16.30 » HT 7 Do-Fr, 08.09.-09.09.2011 // 9.00-16.30 » HT 8 Sa-So, 10.09.-11.09.2011 // 9.00-16.30 » HT 9

    ICF-CY als Grundlage der Arbeit mit Kindern NEUund JugendlichenDie ICF-CY (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesund-heit für Kinder und Jugendliche) ist die unverzichtbare Grundlage im therapeutischen Pro-zess. Sie ist in Zukunft auch Grundlage zur Einschätzung der Therapiebedürftigkeit. In der Fortbildung wird mit Videobeispielen die Übertragung in die ICF-CY Codierung verdeutlicht. Alle Teilnehmer erhalten die Arbeitsgrundlagen auf einem USB-Stick zur weiteren eigenen Verwendung. Die Formulierung der ICF-CY können dabei Hilfen und Grundlage für die Be-richtsformulierung sein. Arbeitserleichternd wird dazu die Kodierung an praktischen Bei-spielen durchgeführt.

    › Ergotherapeuten | Physiotherapeuten | Logopäden | Pädagogen | Interessierte

    Ute Steding-Albrecht Dipl.-Psychologin // Lehr-Ergotherapeutin (Bobath) Lehrbuchautorin // Lehrtherapeutin für Sensorische Integ- rationstherapie (DVE) // Systemische Familientherapeutin // Mitübersetzerin in der deutschsprachigen WHO-Überset- zungsgruppe der ICF-CY

    Seminardauer 9 Unterrichtseinheiten 9 FP Seminarkosten 95 € Veranstaltungen Fr, 19.08.2011 // 11.00-19.00

    Kiefergelenk: Behandlung von CraniomandibulärenDysfunktionen

    Dieser Kurs beinhaltet die Entstehung, Symptomatik, Untersuchung und Behandlung von Kiefergelenksdysfunktionen und deren Krankheitsbildern. Nach dem Kurs soll der Teilneh-mer in der Lage sein, Problemstellungen im Rahmen des Kiefergelenkes auch unter Be-rücksichtigung der Gesamtstatik zu erkennen und im anzustrebenden Fall in Zusammenar-

    >Zielgruppe

    >Referentin

    16

    »

    »

    16

    Ther

    apie

    42

  • beit mit einem Zahnarzt zu beheben. Dazu werden neben der Vermittlung der notwendigen Anatomie, Biomechanik und Pathomechanik Arbeitsbeispiele gegeben, die es erlauben, zwischen Zahnarzt und Physiotherapeut zu kommunizieren, sich gegenseitig zu informieren und dadurch Grundlagen für eine Zusammenarbeit bilden.

    › Anatomische und entwicklungstechnische Voraussetzungen – Refresher› Statik und Biomechanik› Pathomechanik› Physiologische Abläufe-Ätiologie der Fehlfunktionen, Arthropathien› Myalgie, MDP-Syndrom› Funktionstest› Manualtherapeutische Untersuchungen und Behandlungsmethoden› Myofasziale Triggerpunkte› Funktionelle, osteopathische und neurale Aspekte› Selbsttherapie/ -training - Unterlagen für Patienten› Unterstützende Behandlungsmöglichkeiten› Grundlagen der Schienentherapie, Aqualizer, Splints und Aufbissbehelfe› Beurteilung und physiotherapeutische Behandlung von intra- und extraartikulär auftre- tenden Störungen unter Berücksichtigung der Gesamtstatik und der in diesem Zusam- menhang stehenden Bewegungsabläufen

    › Voraussetzungen Physiotherapie: Anatomische Grundkenntnisse Kopf, Kiefergelenk, HWS auffrischen› Literatur CMD "Der etwas andere Kopf- und Gesichtsschmerz. Craniomandibu- läre Dysfunktionen CMD" (Broschiert) von Horst Kares (Autor), Hans Schindler (Autor), Rainer Schöttl (Autor).

    › Physiotherapeuten | Masseure | Ärzte | Zahnärzte | HPs

    Dr. med. dent. Jörg Müller Zahnarzt Walter Lieb Hauptinstrukor der IAFM

    Seminardauer 34 Unterrichtseinheiten 34 FP Seminarkosten 380 € inkl. Lehrbuch Veranstaltungen Mo-Mi, 29.11.-01.12.2010 // 9.00-17.00 » Kurs 1 Do, 02.12.2010 // 9.00-16.00 Do-Sa, 26.05.-28.05.2011 // 9.00-17.00 » Kurs 2 So, 29.05.2011 // 9.00-16.00

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >ReferentenTh

    erap

    ie

    43

  • Veranstaltungen Do-Sa, 08.12.-10.12.2011 // 9.00-17.00 » Kurs 3 So, 11.12.2011 // 9.00-16.00

    Kinderkurs OsteopathieDer Kinderkurs basiert auf der Absolvierung der craniosacralen, visceralen und myofascia-len Ausbildung. Neben den Hinweisen auf bereits erlernte Techniken werden altersphysio-logisch bedingte, kindsgemäße Techniken vermittelt und bei Behandlungen von Kindern demonstriert.

    Teil 1 › Schwangerschaft und Geburt › Entwicklungsdiagnostik › Diagnostik und Therapie der Wirbelsäule bzw. andere spezifische Techniken › Dreimonatskoliken › Torticollis › Stillprobleme › SchädelmoldingTeil 2 › Kindertypische Erkrankungen ( Otitis, Adenoide, Sinusitis, bronchopleurapul- monale Störungen) › Diagnostik und Therapie von Dysfunktionen im Bereich der ExtremitätenIm Teil 2 werden ausgewählte Erkrankungen im Kindesalter vorgestellt und behandelt.Die Teile 1 und 2 können nur zusammen belegt werden.

    › Physiotherapeuten | Ärzte

    Dr. med. Bernd Barthel Facharzt für Neurologie und Psychiatrie/Chirotherapie Graduierter Osteopath

    Seminardauer 25 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 280 € je Teil Veranstaltungen Sa, 18.09.2010 // 15.00-19.15 » Kurs 1/Teil 1 So-Mo, 19.09.-20.09.2010 // 9.00-18.00 Do-Fr, 04.11.-05.11.2010 // 9.00-18.00 » Kurs 1/Teil 2 Sa, 06.11.2010 // 9.00-13.30 So-Mo, 03.07.-04.07.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 2/Teil 1 Di, 05.07.2011 // 9.00-13.30 Do-Fr, 13.10.-14.10.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 2/Teil 2 Sa, 15.10.2011 // 9.00-13.30

    >Kursinhalte

    !

    16

    »

    >Zielgruppe

    >Referent

    16

    Ther

    apie

    44

  • Kinesio-Tape-Methode (Kompaktkurs Teil 1+2)Die Kinesio-Tape-Methode wurde vor 20 Jahren vom Chiropraktiker und Kinesiologen Kenzo Kase entwickelt. Die Hauptwirkung des Kinesio Tape beruht ausschließlich auf dem prop-riozeptivem Weg, da aufgrund einer speziellen Anlagetechnik die Reizung der Hautrezepto-ren und einer Tonisierung bzw. Detonisierung der darunter liegenden Muskulatur erreicht wird. Desweiteren wird eine Gefäßzirkulation und Lymphgefäßtätigkeit sowie eine positive Schmerzbeeinflussung bewirkt.

    › Material und mögliche Anlagetechniken → Muskel-, Ligament-, Korrektur-, Lymph-, Fascien- und Stabilisationstechniken› Behandelbare Krankheitsbilder wie z.B.: → Ischialgie → Lymhödeme, - Epicondylitis, - Gelenkdistorsionen → VKB Plastik, - Instabilitäten,  - Arthrose, → Impingementsyndrom, - Muskelverletzungen, → Fibrosen und Narben

     › Physiotherapeuten | Ärzte | Masseure | Heilpraktiker | Ergotherapeuten | Sporttherapeuten

    Pierre Mailand PT // Sportphysiotherapeut des DOSB // Kinesio-Tape Instructor

    Seminardauer 20 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 310 € inkl. Tapematerial Veranstaltungen Mo, 25.10.2010 // 9.00-18.00 » Kurs 1 Di, 26.10.2010 // 9.00-17.00 Mo,14.02.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 2 Di, 15.02.2011 // 9.00-17.00 Mo, 21.02.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 3 Di, 22.02.2011 // 9.00-17.00 Mo, 06.07.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 4 Di, 07.07.2011 // 9.00-17.00 Mo, 11.07.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 5 Di, 12.07.2011 // 9.00-17.00 Mo,10.10.2011 // 9.00-18.00 » Kurs 6 Di, 11.10.2011 // 9.00 - 17.00

    Kinesio-Tape-AufbaukursAufbaukurs zum Kinesio-Tape-Kompaktkurs →siehe nächste Seite

    >Zielgruppe

    >Kursinhalte

    »

    >Referent

    »

    Ther

    apie

    45

  • › Anwendung von Screening- und Muskeltest-Techniken bei Akupunktur- und Triggerpunkten› Meridiantechniken› Kombination verschiedener Anlagen

    › Physiotherapeuten | Ärzte | Masseure | Heilpraktiker | Ergotherapeuten | Sporttherapeuten

    Pierre Mailand PT // Sportphysiotherapeut des DSB // Kinesio-Tape-Instruktor

    Seminardauer 9 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 150 € inkl. Tapematerial Veranstaltungen Mi, 12.10.2011 // 9.00-17.00

    Körperarbeit NEUDieses Seminar gibt einen Einblick in Grundlagen der Körperarbeit. Es verbindet Elemente und Prinzipien der Feldenkrais-Methode mit Asanas aus dem Hatha Yoga, ergänzt durch mentale Bilder und Entspannungstechniken. Übungen in Anlehnung an die Feldenkrais-Methode führen zum Loslassen unnötiger Spannungen und unökonomischer Gewohnhei-ten. Durch häufige Wiederholung leichter, aber ungewohnter Bewegungen werden negative Bewegungsgewohnheiten aufgelöst und die betreffenden Körperstrukturen klarer wahrge-nommen und beweglicher. Yoga bietet einen Weg, die dadurch gewonnene Beweglichkeit der Strukturen gezielt zu nutzen, die tiefliegende, haltungsrelevante Muskulatur zu kräftigen und somit gesunde Haltungs- und Koordinationsmuster zu etablieren.Ziel ist es, den Teilnehmern Techniken zur Bewegungsschulung für sich selbst und andere zu vermitteln. Die Grundprinzipien von Feldenkrais und Yoga werden in Theorie und Praxis erläutert. Das ausführliche Script ermöglicht die Wiederholung der erlernten Übungen und bildet die Grundlage zur Integration in die eigene pädagogische und therapeutische Praxis.

    1 Abbau überflüssiger Spannungen› Senken des Muskeltonus durch Progressive Muskelentspannung› Selbstmassagen2 Körperbewusstsein | Aufmerksamkeit auf bestimmte Bereiche des Körpers und Erhö- hung der Beweglichkeit› Wirkungsweise der Feldenkrais-Methode› Anwendungsbeispiele und –übungen› Mentale Bilder zur Sensibilisierung3 Aufrichtung und Körperhaltung› Aufrichtung des Körpers durch Hatha Yoga und inneres Muskeltraining

    >Kursinhalte

    >Zielgruppe

    >Referent

    >Kursinhalte

    »

    1616

    Ther

    apie

    46

  • › Mentale Bilder zur Integration in den Alltag

    › Therapeuten | Trainer | Sportlehrer | Bewegungsinteressierte

    Marita Matzk Dipl.-Choreographin // Bewegungspädagogin

    Seminardauer 16 Unterrichtseinheiten Seminarkosten 165 € Veranstaltungen Mo-Di, 09.05.-10.05.2011 // 9.00-17.00 Mi-Do, 09.11.-10.11.2011 // 9.00-17.00

    Lehrgang in manueller Lymphdrainage/KPEin Zusammenarbeit mit der Földischule, Lehrinstitut der Földiklinik für Lymphologie

    Die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie ist mehr als die Summe ihrer Maßnah-men. Wesentlicher Bestandteil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie ist die Manuelle Lymphdrainage. Aber erst deren sinnvolle Kombination mit vielen anderen Maß-nahmen macht die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie zur einzig wirksamen, kausalen Behandlung von Lymphoedemen, phlebolymphostatischen Oedemen und Lipoede-men. Wir bieten Ihnen die umfassende, fundierte Ausbildung in sämtlichen Bereichen und Techniken der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie und ihrer richtigen, patien-tenbezogenen Anwendung: in dem äußerst praxisbezogenen, intensiven Lehrgang werden Sie zum Spezialisten, sowohl für die Entstauungsphase, wie auch für die darauffolgende und genauso wichtige Erhaltungsphase der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie.

    › Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Lymphgefäßsystems› Vier-Säulen-Therapie der KPE als Methode der Wahl zur Lymphödembehandlung: → ML (Wirkprinzipien, Grifftechnik, Behandlungsaufbau → Krankengymnastik unter besonderer Berücksichtigung der entstauenden Bewegung → Kompression → Hautpflege› Methodik der Anwendung der KPE oder einzelner KPE-Elemente bei Ödemen unter- schiedlicher Ursache: → Lymphödem → Lipödem → Phlebo-lymphostatische Ödeme bei chronischer venöser Insuffizienz → Zyklisch-idiopathisches Ödemsyndrom

    »

    >Referentin

    >Zielgruppe

    >Kursinhalte

    Ther

    apie

    47

  • → Lymphostatische Enteropathie → Postrekonstruktives Lymphödem → Ödeme bei sterilen Entzündungen → Traumatische Ödeme → Ödeme bei Arthrose und Rheumatoidarthritis → Algodystrophie (Sudeck-Syndrom) → Sklerodermie

    › Voraussetzungen Nachweis der Staatlichen Anerkennung zum Physiotherapeuten,  Krankengymnasten, Masseur bzw. med. Bademeister                                           › Kursaufteilung Basisseminar 10 Tage Therapieseminar 8 Tage Prüfung 2 Tage

    1. - 3. Kurswoche Mo-Do 08.30 bis 17.00 = 120 UE Fr 08.30 bis 13.30 = 20 UE4. Kurswoche Mo-Mi      08.30 bis 17.00 = 30 UE Do-Fr PrüfungBasis- und Therapieseminar können nur zusammen belegt werden. Der Lehrgang ist zur Abrechnung mit den Sozialversicherungsträgern anerkannt

    › Physiotherapeuten | Masseure | med. Bademeister

    Theorie Arzt Praxis Fachlehrer für ML der Földischule, Lehrinstitut der Földiklinik http://www.foeldischule.de/

    Seminardauer 170 Unterrichtseinheiten 170 FP Seminarkosten 1300 € inkl. Unterrichtsmaterial, Anmelde- und Prüfungsgebühr Veranstaltungen Mo-Fr, 10.01.-21.01.2011 // Woche 1-2 » Kurs 1 Mo-Fr, 07.02.-18.02.2011 // Woche 3-4 Mo-Fr, 14.03.-08.04.2011 // Woche 1-4 » Kurs 2 Mo-Fr, 05.09.-30.09.2011 // Woche 1-4 » Kurs 3 Mo-Fr, 10.10.-04.11.2011 // Woche 1-4 » Kurs 4

    Lehrgang in manueller Lymphdrainage/KPE - Refresher

    !

    >Zielgruppe

    >Referenten

    >Kursinhalte

    »

    1616

    Ther

    apie

    48

  • › Auffrischung der Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie des Lymphgefäßsystems› Behandlungsaufbau bei verschiedenen Krankheitsbildern und Tipps für die Behandlungs- systematik› Auffrischung und Vertiefung der erlernten Bandagetechniken

    Der Kurs dient außerdem dem Erfahrungsaustausch und bietet die Möglichkeit, konkrete Probleme aus der Behandlungspraxis zu erörtern

    › Physiotherapeuten | Masseure | med. Bademeister

    Theorie Arzt Praxis Fachlehrer für ML der Földischule, Lehrinstitut der Földiklinik http://www.foeldischule.de/ Seminardauer 15 Unterrichtseinheiten 15 FP Seminarkosten 150 € Veranstaltungen Fr, 17.09.2010 // 14.00-18.00 Sa, 18.09.2010 // 9.00-18.00 Fr, 28.10.2011 // 14.00-18.00 Sa, 29.10.2011 // 9.00-18.00

    Manuelle Lymphdrainage für Ergotherapeuten(MLD/KPE)

    Die Therapiemethode MLD / KPE ist seit vielen Jahren ein anerkanntes Behandlungsverfah-ren in der Therapie von Ödemen/Schwellungen unterschiedlicher Pathogenese. Seit gerau-mer Zeit gibt es Bestrebungen, interessierten Ergotherapeuten dieses Behandlungsverfah-ren auch näher zu bringen. Zwar gibt es noch gewisse Probleme, hinsichtlich der Zulassung als Abrechnungsposition, dennoch ist unbestritten, dass die konsequente Mitbehandlung von Ödemen/Schwellungen im Zuge der ergotherapeutischen Arbeit nicht nur Sinn macht und sehr Erfolg versprechend sein wird, sondern sogar aus unserer Sicht zwingend ist. Vor diesem Hintergrund kommt es unzweifelhaft, wenn Ergotherapie und adäquate Ödemreduk-tion in einer Hand ist, zu einer deutlichen Effizienzverbesserung der Ergotherapie selbst, die sich im Zusammenwirken der Behandlung der Grunderkrankung und der Miteinbeziehung des „Symptoms Schwellung/Ödem “ selbst erklärt. Dass neben der Ergotherapie selbst wei-tere Beteiligte, wie Patienten, Ärzte und Kostenträger davon profitieren ist Grund genug das Fortbildungsangebot MLD/KPE für die Ergotherapie und auf das Anforderungsprofil dieser Berufsgruppe ausgelegt, anzubieten.

    >Zielgruppe

    »

    >Referenten

    Ther

    apie

    49

  • › Geschichte der Manuellen Lymphdrainage› Topographie der Lymphgefäße des menschlichen Körpers (Schwerpunkt Obere Extremi- tät/Obere Körperhälfte)› Theorie und Praxis der Grifftechniken der Manuellen Lymphdrainage› Wirkungsweise der Manuellen Lymphdrainage› Kontraindikationen der Manuellen Lymphdrainage› Allgemeine Ödempathophysiologie› Spezielle Ödempathophysiologie wie posttraumatische/postoperative Schwellungen, CRPS (Morbus Sudeck)› Rheumatische Ödeme, entzündliche Ödeme, etc.› Praxis: Behandlungsstrategien und Behandlung der oben angegebenen Krankheitsbilder› Theorie und Demonstration der Kompressionstherapie

    › Ergotherapeuten

    Dirk Riedel Fachlehrer Manuelle Lymphdrainage

    Seminardauer 45 Unterrichtse