Migros magazin 12 2014 d bl

download Migros magazin 12 2014 d bl

If you can't read please download the document

  • date post

    24-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    226
  • download

    6

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Migros magazin 12 2014 d bl

  • Zgeln leicht gemacht!

    Alles fr Ihren Umzug auf Seite 98.

    NR. 12 | 17. MRZ 2013

    www.migrosmagazin.ch

    BESUCH IMNATURGARTEN I 8

    DieSaison ist

    erffnet

    VIRTUELLEWHRUNG I 16

    Werbraucht

    Bitcoins?

    FRSCHLER I 87

    Die besten

    Lerntipps

    LAUF-EVENTS 2014 I 94

    Startpltze

    zu gewinnen

    Meister

    der Zeit

    DerUhrenbranche geht es gut

    auch dankUhrmachernwie Philippe

    Dufour imValle de Joux.

    Bild:MatthieuSpohn

    Anzeige

    U

    H

    R

    E

    N

    S

    p

    e

    z

    i

    a

    l

    BitteWohnungswechsel der Post melden oder dem regionalen Mitgliederdienst: Tel. 058 575 55 44,

    [email protected]

    AusgabeBasel,AZA4002Basel.PsdgDPAG

    Ent.bez.A44631

  • 7.30 statt 9.20

    Alle Farmer Flakes undMesli im Duo-Pack

    20% gnstiger, z.B. Flakes Nature, 2 x 500 g

    19.80

    Gesamtes Delizio Kapsel-Sortiment

    z.B. Lungo Crema, UTZ, 48 Kapseln

    1

    0

    x

    PU

    NK

    TE

    .75 statt .95

    Alle Excellence Joghurt

    20% gnstiger, z.B. Vanille, 150 g

    9.90 statt 14.50

    Tulpen

    Bund 20 Stck, pro Bund

    1.80

    Valflora Kaffeerahm

    500 ml

    ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 18.3. BIS 24.3.2014, SOLANGE VORRAT

    *Erhltlich in grsseren Migros-Filialen.

    D

    E

    R

    F

    R

    H

    L

    I

    N

    G

  • 6.30 statt 7.90

    Alle Frey Adoro Kugeln, UTZ

    20% gnstiger, z.B. Adoro Milch, 200 g

    6.306.30

    Alle Frey Adoro Kugeln, UTZAlle Frey Adoro Kugeln, UTZ

    20% gnstiger, 20% gnstiger,

    3.60 statt 4.50

    Alle Frey Schokoladen-Eili sortenrein im

    165-g-Beutel, UTZ

    20% gnstiger, z.B. Eili Giandor Milch

    6.20

    Cra dOr Assortiment

    200 g

    4.20

    Osterkuchen

    340 g

    6.90

    Slection PURE Chocolat

    Santo Domingo*

    tiefgekhlt, 450 ml

    3.60

    Slection Crme Brle

    2 x 100 g

    3.80

    Slection Tiramis

    90 g

    W

    I

    R

    D

    S

    S

    S

    .

  • Vorausblicken,

    Bewerbung schicken.

    Ihre Zukunft bei der Migros-Gruppe: Lehrstellen in ber 40 Berufen.migros.ch/berufsbildung

    4

    |

    DIESEWOCHE

    |

    INHALT

    |

    NR. 12, 17. MRZ 2014

    |

    MIGROS-MAGAZIN

    |

    [email protected]

    WennmanvomGenfersee herkommend auf der Route

    deMarchairuz RichtungNorden ber die bewaldeten

    Hhen fhrt, liegt es pltzlich vor einem.Das Valle de

    Joux, eine der schnsten Regionen der Schweiz. Sanfte

    Hgel, gesundeWlder, kleineWeiler, ein wunderschner

    See. Undwohl in wenigen Gegenden der Schweiz sind

    Wirtschaft und Region eine derart symbiotische Bezie-

    hung eingegangenwie in dem kleinen Tal an der franz-

    sischen Grenze. Dort,wo all die teuren Uhren ihren Ur-

    sprung haben. Audemars Piguet, Jaeger-LeCoultre, Patek

    Philippe. All dieMarken, dieman in der brutalen Krise der

    Uhrenindustrie in den 70er-Jahren bereits verloren

    glaubte. Damals, als billige Chronometer aus Japan die

    Welt berschwemmten.

    Doch die Region hat berlebt.Sie hat sich auf Hand-

    werk, Uhrenmachertradition und hchste Qualitt der

    Produkte konzentriert und hat gar noch neue Firmen

    angezogen.Heute ist das Valle de Joux eine der dyna-

    mischstenWirtschaftsregionen der Schweiz, die Arbeits-

    losenrate ausgesprochen tief, das Bruttosozialprodukt pro

    Kopf so hochwie in Zrich.Heute bietet die Regionmehr

    Arbeitspltze an, als sie Einwohner hat.

    Natrlich haben auch in Le Brassus oder Le Sentier

    heute die grossenMarken das Sagen, auch siemussten

    ihre Produktionsprozessemodernisieren,mussten eine

    gewisse Arbeitsteilung einfhren. Aber noch immer gibt

    es kleine, erfolgreicheManufakturen.Wie die von Philippe

    Dufour. Er stellte allein wunderschne Kunstwerke her,

    auf uraltenMaschinen, die er in der Krise der 70er erwor-

    ben hat.

    ZweiWochen vor der Baselworld,der wichtigsten

    Ausstellung der Branche in Europa, habenwir demValle

    und der Schweizer Uhrenbranche ein Spezial gewidmet.

    Weil die Branche das Beste der Schweiz verkrpert: Tradi-

    tion, brillantes Handwerk, Regionalitt bei gleichzeitiger

    Offenheit fr die ganzeWelt und Erfolg natrlich

    EDITORIAL

    Hans Schneeberger, Chefredaktor

    Perfekte

    Symbiose

    MIGROS-WOCHE

    6 | Aktuelles

    GENERATIONM

    8 | ber die Hecke geschaut

    Besuch imGarten vonUrs Schaffner. Ein

    Paradies fr Tiere und Pflanzen.

    MENSCHEN

    16 | Interview: Bitcoin-Pionier Jon Matonis

    21 | Kolumne: Der Hausmann

    UHRENSPEZIAL

    24 | Valle de Joux

    In einer der dynamischsten Regionen

    der Schweiz entstehen Luxusuhren fr

    die ganzeWelt. Ein Besuch.

    30 | Michel Jordi

    Der Erfinder der Swiss EthnoWatch

    ber die Schlechtwetterphasen seiner

    Karriere und sein neues Projekt.

    32 | Nicht ohnemeine Uhr

    Prominente prsentieren ihren

    liebsten Chronometer.

    38 | Die genauste Uhr der Erde

    Zahlen und Fakten aus derWelt

    der Zeitmesser.

    40 | Armin Strom

    Der Berner war einer der Ersten, der das

    Innenleben von Uhren sichtbar machte.

    SCHAUFENSTER

    45 | Frhlingsbasteleien

    48 | Ein Herz fr faire Artischocken

    51 | Himmlische Adoro-Kugeln von Frey

    52 | Bio-Toastbrot zum Zmorge

    63 | Leichter Spaghetti-Genuss

    65 | Medisana schtzt die Blase

    67 | Angry Bird zumTrinken

    69 | Neue Dfte fr denWschekorb

    71 | Balsam fr gestresste Haut

    73 | Fr das Beste imMann

    Bilder:AndreasEggenberger,JormaMller,iStockphoto,Keystone

    Anzeige

    16 | INTERVIEW

    Bitcoin-Pionier Jon

    Matonis ber die

    virtuelleWhrung

    und derenNutzen

    fr uns alle.

    74 | SAISONKCHE

    Schriftsteller Tim

    Krohn holt

    Mnchsbart

    insHaus und

    geniesst ihnmit

    Risotto und

    Jakobsmuscheln.

  • Trinkwassersprudler erhltlich in Ihrer Migros

    Unser Hahnenwasser belebend frisch

    Einfach sprudeln

    statt schwer schleppen!

    |

    MIGROS-MAGAZIN

    |

    NR. 12, 17. MRZ 2014 DIESEWOCHE

    INHALT

    |

    5

    M-Infoline: Tel. 0848 84 0848* oder Fax 0041 44 277 20 09

    (Ausland). www.migros.ch/kundendienst; www.migros.ch

    Cumulus: Tel. 0848 85 0848* oder +41 44 444 88 44 (Ausland).

    [email protected]; www.migros.ch/cumulus

    RedaktionMigros-Magazin: Limmatstrasse 152, Postfach 1766,

    8031 Zrich, Tel. 058 577 12 12, Fax 058 577 12 08.

    [email protected]; www.migrosmagazin.ch

    * Normaltarif

    Kino: Zeit imFilm

    Die zehn besten Filme aller Zeiten, bei denen

    sich alles um die Zeit dreht. Fehlt Ihr

    Lieblingsstreifen in unserer Liste?

    Bitcoin: Zahlen in derSchweiz

    Welche Bars, Restaurants und Lden die

    virtuelleWhrung hierzulande akzeptieren.

    Video: Smartphone imTest

    Sehen Sie im Videotest, wie gut sich das

    Handy LG G Flex fr den Alltag eignet.

    Uhren: LohnendeMarken

    Welche Uhrenmarken sich auch als

    Investment auszahlen.

    Joggen: Richtig ernhren

    Die Ernhrung vor und nach dem Sport ist

    wichtig. Mit dieser Ernhrung verbessern Sie

    Ihre Joggingleistungen.

    Garten: BesuchderGiardina

    Almut Berger stattete der Giardina einen Be-

    such ab und brachte 20 schne Bilder mit.

    MammaMia:MehDrck!

    Kolumnistin Bettina Leinenbach erklrt, wa-

    rum drckele Spass macht.

    Verlosung: 10 x2Kinotickets

    Fr den Film Der Hundertjhrige, der aus

    dem Fenster stieg und verschwand.

    DieseWoche online aufwww.migrosmagazin.ch!

    .ch

    Anzeige

    SAISONKCHE

    74 | Tim Krohn kocht einenMnchsbart

    IHREREGION

    79 | Neues aus Ihrer Genossenschaft

    LEBEN

    85 | Immermehr Teilzeit-Mnner

    87 | Lerntipps fr gestresste Schler

    93 | Notoperation beim Zoodoktor

    94 | So joggtman richtig

    97 | Serie: Brautkleid reloaded

    99 | LGG Flex: Banane oder Smartphone?

    MEINEWELT

    110 | Claudia Lsser

    RUBRIKEN

    11 | Forum,Online

    101 | Glcksgriff, Rtsel, Impressum

    108| Cumulus

    110 |MEINEWELT

    TV-LadyClaudia Lsserwird nervs,

    wenn sie keinen Sport treiben kann.

    45 | SCHAU-

    FENSTER

    SchauenSie,

    wie herzig

    dieses Bibeli in

    einemselbst

    gebastelten

    Frhlingskranz

    aussieht!

  • 6|

    MIGROS-WOCHE

    |

    AKTUELLES

    |

    NR. 12, 17. MRZ 2014

    |

    MIGROS-MAGAZIN

    |

    REGION BASEL

    Ballett fr den guten

    Zweck

    Einen etwas anderen Ballettabend gibt es

    am Samstag, 5. April, im Theater Basel

    zu erleben, wenn die Krebsliga beider

    Basel zur Benefiz-Gala ldt. Ein von

    Richard Wherlock, dem Chefchoreografen

    des Theaters Basel, speziell zusammenge-

    stelltes Programm, ein feiner Apro und die

    Gewissheit, mit seinem Eintritt vollum-

    fnglich die Krebsforschung der Region

    zu untersttzen, machen diese Benefiz-

    Gala zu einem unvergesslichen Event.

    Weitere Informationen zum Event und zu Ver-

    gnstigungen nchsteWoche auf den Regio-

    nalseiten oder auf www.klbb.ch

    Der Verein Solikarte untersttzt

    Asylsuchende und Nothilfebezger.

    Bisher konnten Inhaber der roten

    Solikarte anonym ihre Cumulus-

    Punkte der gemeinntzigen Organi-

    sation zukommen lassen. In Zu-

    kunft funktioniert die Zusammen-

    arbeit zwischen dem Verein und der

    Migros nach einem neuen Modell.

    Der Verein ist ab s