Migros magazin 42 2013 d bl

download Migros magazin 42 2013 d bl

If you can't read please download the document

  • date post

    14-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    244
  • download

    19

Embed Size (px)

description

 

Transcript of Migros magazin 42 2013 d bl

  • Bild:SamuelTrmpy

    NR. 42 | 14. OKTOBER 2013

    www.migrosmagazin.ch

    28-SEITEN-BEILAGE IMHEFT

    Sobleibt Ihre

    Familie gesund

    REPORTAGE I 28

    WarumAhmad

    nichtmehr nach

    Syrien kann

    VERLOSUNG I 82

    Gewinnen Sie

    Startpltze an

    vier Stadtlufen

    Sicher unterwegs

    Die Schwestern Luna,Anna-Lena und Carla Bellino

    berqueren jedenMorgen diese gefhrliche Strasse in

    Marbach SG.Von den Risiken auf demSchulweg. I 76

    E

    X

    T

    R

    A

    Nr

    . 4

    2

    | 1

    4.

    Ok

    to

    be

    r 2

    01

    3

    G

    e

    s

    u

    n

    d

    h

    e

    i

    t

    B

    i

    l

    d

    e

    r

    :

    F

    r

    a

    n

    z

    i

    s

    k

    a

    F

    r

    u

    t

    i

    g

    e

    r

    ;

    S

    t

    y

    l

    i

    n

    g

    :

    M

    a

    r

    l

    i

    s

    e

    I

    s

    l

    e

    r

    ;

    H

    a

    i

    r

    &

    M

    a

    k

    e

    -

    u

    p

    :

    A

    r

    l

    e

    t

    t

    e

    K

    o

    b

    l

    e

    r

    G

    e

    n

    e

    r

    a

    t

    i

    o

    n

    F

    i

    t

    E

    s

    b

    ra

    u

    c

    h

    t

    n

    ic

    h

    t

    v

    ie

    l,

    u

    m

    e

    in

    L

    e

    b

    e

    n

    l

    a

    n

    g

    g

    e

    s

    u

    n

    d

    z

    u

    b

    le

    ib

    e

    n

    .

    D

    ie

    F

    a

    m

    il

    ie

    B

    u

    c

    a

    s

    s

    i-

    C

    a

    p

    o

    d

    if

    o

    g

    li

    a

    m

    a

    c

    h

    ts

    v

    o

    r.

    A

    u

    s

    s

    e

    rd

    e

    m

    g

    e

    b

    e

    n

    S

    p

    e

    z

    ia

    li

    s

    te

    n

    w

    e

    it

    e

    re

    T

    ip

    p

    s

    f

    r

    K

    le

    in

    u

    n

    d

    G

    ro

    s

    s

    .

    E

    X

    T

    R

    A

    Nr

    . 4

    2

    | 1

    4.

    O

    kt

    ob

    er

    2

    01

    3

    G

    e

    s

    u

    n

    d

    h

    e

    i

    t

    G

    e

    s

    u

    n

    d

    h

    e

    i

    t

    G

    e

    s

    u

    n

    d

    h

    e

    i

    t

    Anzeige

    BitteWohnungswechsel der Post melden oder dem regionalen Mitgliederdienst: Tel. 058 575 55 44,

    [email protected]

    AusgabeBasel,AZA4002Basel.PsdgDPAG

    Ent.bez.A44631

    AUF DAS GESAMTE

    NIVEA SORTIMENT!

    3

    0

    %

    R

    A

    B

    A

    T

    T

  • 5.40 statt 6.65

    Baselbieter-Platte, Aus der Region.

    per 100 g, 15% gnstiger

    1.90 statt 2.40

    Basler Laibli hell oder dunkel,

    Aus der Region.

    20% gnstiger, z.B. hell, 400 g

    6.90 statt 9.80

    Chrysanthemen-Busch, Aus der Region.

    im 19-cm-Topf, pro Pflanze, 25% gnstiger

    6.50

    Aprogebckmit Kmmel, Aus der Region.

    180 g

    9.60

    Sissa Citro, Aus der Region.

    6 x 1,5 Liter

    V

    I

    E

    L

    F

    A

    L

    T

    A

    U

    S

    I

    H

    R

    E

    ANGEBOTE GELTEN NUR VOM 15.10. BIS 21.10.2013, SOLANGE VORRAT

    Genossenschaft Migros Basel

  • 1.80 statt 2.25

    Jura Bergkse, Aus der Region.

    per 100 g, 20% gnstiger

    2.20 statt 2.80

    Berg Vorzugsbutter, Aus der Region.

    150 g, 20% gnstiger

    1.70 statt 2.15

    Hacksteak, Aus der Region.

    nur in Selbstbedienung, per 100 g,

    20% gnstiger

    4. statt 5.10

    Rindspltzli la minute, Aus der Region.

    per 100 g, 20% gnstiger

    2.40 statt 3.20

    Lauch grn, Aus der Region.

    per kg, 25% gnstiger

    2.10

    Eichblattsalat grn und rot,

    Aus der Region.

    pro Stck

    3.80

    Chinakohl, Aus der Region.

    per kg

    4.50

    Knollensellerie, Aus der Region.

    per kg

    3.20

    Annas Best Eiersptzli,

    Aus der Region.

    500 g

    R

    R

    E

    G

    I

    O

    N

    .

  • FERIENTIPPS

    frKurzentschlossene

    Anzeige

    Kurhaus Cademario Hotel & Spa, CH Cademario,T +41 (0)91 610 5111, www.kurhauscademario.ch

    HERBST FR KURZENTSCHLOSSENE IM

    KURHAUS CADEMARIO HOTEL & SPA!

    4 N. inkl. Frhstcksbuffet, 1 Aperitif, 1 romantisches 5-Gang-Abend-

    essen, 1 Honig-Kristallsalz-Peeling (ca. 25 Min.) oder wahlweise eine

    Teilkrpermassage pro Person (ca. 25 Min.), freier Eintritt in den

    2.200 m

    2

    DOT.Spa u.v.m., z.B. im Superior Garden Zi. ab CHF 530,

    Jetzt Badenixen-Angebot buchen:

    Sorell Hotel Tamina www.hoteltamina.ch

    2 bernachtung im DZ Komfort

    1Begrssungsapro

    24-Gang-Wahlmen am Abend

    1 Tageseintritt Tamina Therme

    CHF 299. pro Person

    DIESEWOCHE

    |

    INHALT

    |

    NR. 42, 14. OKTOBER 2013

    |

    MIGROS-MAGAZIN

    |

    4

    |

    Anzeige

    26 | MENSCHEN

    Felix Bierich ist

    Inspizient am

    Opernhaus Zrich.

    Der Ttschmeister

    hinter der Bhne

    sorgt dafr, dass

    bei den Auffhrun-

    gen im richtigen

    Moment das Licht

    ausgeht, die

    Vorhnge fallen

    oder der knstliche

    Nebel wabert.

    EDITORIAL

    Hans Schneeberger, Chefredaktor

    Hoffnung

    fr Afrika

    EDITORIAL

    Hans Schneeberger, Chefredaktor

    Hoffnung

    fr Afrika

    WissenSie, liebeLeserin, lieberLeser,wasDehnungs-

    streifen sind?Dehnungsstreifen entstehen,wenndieHaut

    bermssig gedehntwird.Bei einer Schwangerschaft etwa.

    Doch es gibt auch andere,weit schmerzhaftere Flle.Deh-

    nungsstreifen bilden sich nmlich auch,wennMenschen

    gefoltert und andenArmen aufgehngtwerden.DieHaut

    reisst nicht, aber sie dehnt sich unfrmig aus.Die Streifen

    erinnernGefolterte noch Jahre an erlitteneGrausamkeiten.

    Sie bleiben haften: amKrper und in der Seele.

    AhmadhatDehnungsstreifen andenSchultern.Der

    syrische Flchtling lebt zurzeit im kantonalenDurchgangs-

    zentrumHegnau in Volketswil. Der 20-jhrigeMaler hat

    unserer Volontrin Silja Kornacher einen Einblick in sein

    Leben und in die aktuelle Geschichte seines Landes gege-

    ben (Seite 28).Und es ist immer das gleiche Dilemma: Der

    Kopf sagt einem, dass die Schweiz nicht alle Flchtlinge

    aufnehmen kann, doch dann liestman eine ganz

    persnliche Schicksalsgeschichte und ist berzeugt,

    dass diesemMenschen geholfenwerdenmuss.

    Die negativenAuswirkungendesarabischen Frh-

    lings, der nahtlos in denHerbst berging, die Zustnde

    in Eritrea und Somalia treiben Zehntausende Richtung

    Europa.Und Europa igelt sich ein.Versucht, sichmit

    schalen Argumenten aus der Verantwortung zu schleichen.

    Demonstriert bei einemBootsunglckmit Hunderten von

    Ertrunkenen nach aussen Erschtterung und hofft insge-

    heim, dass solche Flle abschreckendeWirkung haben.

    Dieser Zynismus findet sich immer fter auch in den

    Leserbriefspalten der Internetportale: Selber schuld,

    wenn sies versuchen ...,Es hat sie niemand gerufen ....

    DieseHaltung darf sich nicht durchsetzen. Europa ist

    gefordert. ZuHause und vor allem vorOrt.Nichtstunwird

    die Vlkerwanderung nicht aufhalten.Nur konkreteHilfe,

    menschenwrdige Zustnde in derHeimat und die Aus-

    sicht auf eine solidewirtschaftliche Zukunft bringen eine

    Entspannung.

    Bilder:GianMarcoCastelberg,ClaudiaLinsi,BasilStcheli

    MIGROS-WOCHE

    6 | Aktuelles

    GENERATIONM

    9 | Grosse Ehre fr die Migros

    Auszeichnung im Bereich Nachhaltigkeit

    MENSCHEN

    12 | Besondere Berufe

    Mauserin, Solarteur und Fishdoc: Jobs,

    die kaum einer kennt.

    19 | Auf ein Wort

    20 | Opernhaus Zrich Teil 4

    Inspizient Felix Bierich kontrolliert das

    Geschehen auf der Bhne.

    22 | Liebespuppen

    Dirk liebt Jenny. Jenny ist keine Frau aus

    Fleisch und Blut, sondern aus Silikon.

    28 | Flchtlingsschicksal

    Ahmad ist Kurde. Erwurde in Syrien

    gefoltert. Nach der Flucht in die Schweiz

    hofft er hier auf einen Neuanfang.

    32 | Interview

    Diplomat BenediktWechsler ber soziale

    Medien, politische Krisen und sein Faible

    fr Khe sowie den Ferienort Braunwald.

    37 | Kolumne: Der [email protected]

    AKTUELL

    41 | Betrger im Netz

    Bitte lschen: Mails, in denenMigros-

    Geschenkkartenmit unrealistischen

    Rabatten angebotenwerden.

    SCHAUFENSTER

    44 | Feine Wurst und frischer Fisch

    Den besten Brunch gibt es,wenn die

    Produkte aus der Region stammen.

    59 | Gluten- und laktosefreie Pasta

    61 | Actilife in neuer Verpackung

    63 | Fr Caquelon und Tischgrill

    65 | Strmpfe fr warme Fsse

    67 | Wohlriechend und gepflegt

    IHREREGION

    69 | Neues aus Ihrer Genossenschaft

    LEBEN

    75 | Mix

    76 | Familie

    Was tun, wenn der Schulweg der Kinder

    mitten durch den Verkehr fhrt?

    82 | In Form

    So optimiert man sein Lauftraining. Und:

    Startpltze fr Stadtlufe zu gewinnen!

  • Zu Hause ist es eben doch am Schnsten. Wir realisieren Ihr

    individuelles Traumhaus, von der Baulandsuche bis zur Schlssel-

    bergabe und zum gar