Mitarbeiterbefragungen, Internal & Employer Employer- & Internal-Branding Die Leistung eines...

download Mitarbeiterbefragungen, Internal & Employer Employer- & Internal-Branding Die Leistung eines Unternehmens

If you can't read please download the document

  • date post

    07-Jun-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Mitarbeiterbefragungen, Internal & Employer Employer- & Internal-Branding Die Leistung eines...

  • Die imploy GmbH Mitarbeiterbefragungen,

    Internal & Employer Branding

    Leistungsübersicht

  • 2

    Leistungsübersicht imploy GmbH

    Hintergrund

    Die Gesellschaft ist im Wandel: Themen wie Work-Life-Balance werden insbesondere mit dem Einkehren der Generation Y in die Unternehmen wichtiger, die Werte der Arbeitnehmer ändern sich. Die breite Masse der neuen Generation der Mitarbeiter ist kaum mehr bereit, sich negativem Stress auszusetzen, sie legt Wert auf Gesundheit, inhaltliche Entwicklungsmöglichkeiten und ein ausgeglichenes Privatleben mit individuellen Gestaltungsfreiräumen. Als wäre das nicht bereits Wandel genug, werden eben diese in der Anzahl immer geringer. Hinzu kommen Aufgaben, die helfen, die Arbeitsleistungen der älter werdenden Mitarbeiter aufrecht zu erhalten.

    Der War for Talents bringt viele Unternehmen zum Nachdenken, ob Ihre Außendarstellung für Bewerber tatsächlich wirkt. Mit mehr oder weniger Erfolg werden Employer-Branding-Kampagnen gestartet, die insbesondere im Web für (negative) Furore sorgen, häufig von ähnlichen Inhalten geprägt sind und eher pragmatisch umgesetzt wurden. Allerdings sind Unternehmen – ihre Prozesse, Mitarbeiter und Produkte – nicht identisch, einige haben bereits eine starke Marke, andere z.B. im B2B – Sektor, nicht.

    Authentizität in der Außendarstellung wird immer verlangt, das Erreichen einer authentischen Arbeitgeberkampagne und das Schaffen einer ebensolchen ist aber eine schwierige Aufgabe. Zu deren nachhaltiger Umsetzung bedarf es vieler Gedanken und vor allem robuster Informationen, auf Basis derer man sicher Entscheidungen treffen kann. Ein Vergleich mit anderen Unternehmen, gar das Übernehmen der „Best Practices“ kann hier fatale Folgen haben: Wenn die mit der Arbeitgebermarke gemachten Versprechen nicht einzuhalten sind, entsteht hohe Unzufriedenheit. Und das wiederum führt zu einer höheren Kündigungsquote – und steigert die Kosten.

    Personalthemen zu evaluieren ist die Kernkompetenz von imploy

  • 3

    Leistungsübersicht imploy GmbH

    imploy berät Sie informationsbasiert

    Genau hier setzt die imploy GmbH an. Wir liefern Ihnen mit unseren Informationen die Basis, wie Sie Ihr individuelles Unternehmen mit einer eigenständigen Arbeitgebermarke in Ihren Zielgruppen nicht nur authentisch, sondern auch hoch wirksam präsentieren. Grundlage hierfür ist die Befragung Ihrer Mitarbeiter nach der Zufriedenheit mit ihrem Arbeitgeber. Nur diese können echte Aussagen liefern, wie sie Ihr Unternehmen und die einzelnen Arbeitsaspekte erleben und diese genau bewerten.

    Aber nicht die Zufriedenheit allein liefert die entscheidenden Informationen. Nur wenn zudem bekannt ist, welche Aspekte die wichtigsten (in % an der Gesamtzufriedenheit) in der Wahrnehmung Ihrer Mitarbeiter sind, kann man wirkungsvolle Erfolge für die Mitarbeiterzufriedenheit erzielen. Eine Abfrage der Wichtigkeiten ist ein erwiesenermaßen zweifelhaftes Vorgehen (Halo Effekt – alles wird wichtig). Effizienz gewinnt dieser Prozess auch nicht durch ein Ranking der Zufriedenheits- bewertung, sondern nur durch das Darstellen der Wirkungsweise der einzelnen Faktoren (Wie viel Geld muss in den einzelnen Aspekt investiert werden, um eine Kosten-Nutzen-optimierte Steigerung der (Gesamt-) Zufriedenheit zu erreichen?).

    Moderne wissenschaftliche Analyseverfahren liefern konkrete Aussagen über diese Wirkungszusammenhänge. Sie legen die Einflusstreiber der (Un-)Zufriedenheit offen und geben durch das Ausweisen der Treiberart (Begeisterungs-, Leistung-, Basistreiber) die notwendigen Informationen über den in der Wirkung idealen Mitteleinsatz für die Optimierung.

    Dieses Vorgehen mündet zielsicher in eine nachhaltige Unternehmensentwicklung, da es im Gegensatz zu einem Benchmarking und dem Ausweisen der Zufriedenheit der Mitarbeiter auch die Wichtigkeiten und die Individualität der Organisation berücksichtigt.

    imploy berät ausschließlich informationsbasiert

  • 4

    Leistungsübersicht imploy GmbH

    Unser Vorgehen

    Die imploy GmbH legt großen Wert auf die Akzeptanz der Projekte im ganzen Unternehmen. Aus diesem Grund bindet sie bereits im Vorfeld alle Projektbeteiligten in das Konzept mit ein: Unternehmensleitung, Personalwesen, Marketing, Projektleitung und den Betriebsrat. Nur wenn diese Multiplikatoren von der Sinnhaftigkeit und Sicherheit der Projektumsetzung überzeugt sind, wird es erfolgreich.

    • Wir liefern standfeste informationsbasierte Entscheidungsvorbereitung durch das Befragen Ihrer Mitarbeiter und weiterer Stakeholder Ihres Unternehmens

    • Wir definieren die in der Wahrnehmung der Mitarbeiter/Stakeholder wichtigsten Faktoren mittels impliziter Verfahren

    • Wir konzentrieren uns auf die effektivsten und effizientesten Handlungsfelder für Ihre Unternehmensentwicklung

    • Wir führen Ergebnis- und Maßnahmenworkshops durch

    • Wir unterstützen Ihre dann folgenden Change Prozesse

    • Wir setzen auf Controlling für die Zielerreichung

    imploy sorgt für effiziente Zielerreichung

  • imploy Leistungsübersicht

    Einzelleistungen

  • 6

    Führungsinstrument Mitarbeiterbefragung Individuelle, auf ein Unternehmen zugeschnittene Mitarbeiterbefragungen gewähren einen sehr tiefen Einblick in eine Organisation – in ihre Prozesse und die Befindlichkeiten der Mitarbeiter.

    Die Ergebnisse einer Mitarbeiterbefragung und die Einsichten in weiche Faktoren wie „Führung“ oder „Work-Life-Balance“ sowie in harte wie „Gehalt“ oder „Ausstattung des Arbeitsplatzes“ liefern Erkenntnisse, die die Unternehmensleitung zum Handeln und Kommunizieren auffordern. Das Instrument als reinen Informationslieferanten einzusetzen – ohne konkrete Maßnahmen zu definieren und diese Umzusetzen – wird den Erwartungen der Mitarbeiter an Mitbestimmung nicht gerecht, es wirkt sich kontraproduktiv auf das Führungsinstrument und somit auch auf die Glaubwürdigkeit der Unternehmensleitung aus.

    Die Wahrnehmung der Leistungen eines Arbeitgebers durch die Belegschaft ist der Hebel für einen effizienten und effektiven Verbesserungsprozess: durch moderne Verfahren ist es möglich, diejenigen Faktoren aufzuzeigen, deren Einfluss auf die Gesamtzufriedenheit der Mitarbeiter am größten ist. Die Handlungsfelder sind somit klar definiert, ein erkenntniskongru- entes Handeln schafft einen schlanken und hochwirksamen Optimierungsrozess.

    Um die Wirkung dieses nachgelagerten Prozesses gewährleisten zu können, ist eine besondere Aufmerksamkeit auf diesen Projektbaustein unerlässlich – vom reinen Vertrauen in die Leistung der Führungskräfte über die Integration der Maßnahmenbearbeitung in die Bonuszahlung der Führungskräfte bis hin zum Controlling der Maßnahmen über ein Maßnahmenportal – auch hier muss individuell auf die Unternehmenskultur eingegangen werden.

    imploy begleitet Sie im gesamten Prozess

    mailto:kontakt@imploy.de?subject=Mitarbeiterbefragungen mailto:kontakt@imploy.de?subject=Mitarbeiterbefragungen

  • 7

    Ganzheitliche & moderne Mitarbeiterbefragung Optimierungspotential in Unternehmen gibt es immer, nur auf unterschiedlichen Niveaus. Die Einschätzung der Leistungen des Arbeitgebers durch die Mitarbeiter hilft dabei, die Organisation permanent und dynamisch weiter zu entwickeln.

    Mitarbeiterbefragungen liefern wertvolle Hinweise für die Unternehmensentwicklung. Für hohe Wirksamkeit bedürfen sie eines holistischen Ansatzes: Die Erwartungshaltung der Mitarbeiter an das Instrument hinsichtlich der Ergebnisrückspie- gelung und folgender Verbesserungen ist hoch. Eine interne Befragung muss im Vorfeld vermarktet, alle relevanten Abteilungen und Funktionen wie Betriebsrat, Geschäftsführung und Meinungsführer müssen integriert werden.

    Die Durchführung muss frei von Fehlern sein und die Ergebnisse sollten schnellstmöglich kommuniziert werden. Erst die Maßnahmenbearbeitung am Anschluss an die Mitarbeiterbefragung liefert den für das Unternehmen und die Belegschaft gleichermaßen spürbaren Erfolg. Hier gilt es, die richtigen Handlungsfelder zu definieren. Das gelingt durch implizite statistische Verfahren, die eine Verdichtung der Ergebnisse auf die in der Wahrnehmung der Mitarbeiter wichtigsten Faktoren liefert.

    Genau diese Handlungsfelder in den Folgeprozess zu überführen bildet die Basis für einen nachhaltigen, hochwirksamen und gleichzeitig schlanken Optimierungsprozess.

    imploy unterstützt Sie aktiv in allen Prozessabschnitten

    mailto:kontakt@imploy.de?subject=Mitarbeiterbefragungen mailto:kontakt@imploy.de?subject=ganzheitliche moderne Mitarbeiterbefragung

  • 8

    Themenbezogene Mitarbeiterbefragungen Mitarbeiterbefragungen zu spezifischen Themen durchzuführen, gewährt sehr tiefe Einblicke in eine Leistungskategorie eines Unternehmens und sorgt dadurch für einen zielgenauen Optimierungsprozess.

    Aktuelle Themen wie Gesundheitsmanagement, Führung, Arbeitsklima, Work-Life-Balance oder die Loyalität der Mitarbeiter werden häufig als wichtige Themenfelder durch die Unternehmensführung festgelegt. Die Umsetzung dieser Themen erfolgt i.d.R. auf Grundlage bekannter, starrer Muster (auch best practices). Selten wirken die vom Arbeitgeber erbrachten Einzelleistungen in vergleichbarer Form auf die eigenen Mitarbeiter. Ein „best practice“ von Unternehmen A kann in Unternehmen B (im günstigsten Falle) wirkungslos bleiben.

    Nur dann, wenn in in