Mobilisierung Ihres Unternehmens

download Mobilisierung Ihres Unternehmens

of 16

  • date post

    21-May-2015
  • Category

    Technology

  • view

    585
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Mobilität im Arbeitsumfeld nimmt stetig zu und leitende Angestellter, mittlere Manager und Verkaufsfachleute verbringen immer mehr Zeit ausserhalb Ihres Büros. Jeder Mitarbeiter mit Kundenkontakt ist unter steigendem Druck, von überall produktiv zu arbeiten und Entscheidungen zu treffen um den Kundenservice zu verbessern. Zudem kommen junge Fachkräfte mit hohen Erwartungen in Bezug auf mobile Ausrüstung und Dienste am Arbeitsplatz in das Unternehmen. Aber Mobilität im Unternehmen wird in zunehmendem Maße kompliziert, nicht nur weil Telekommunikation und IT zusammenwachsen. CIOs haben berechtigte Bedenken, ganz obe auf der Liste stehen Kostentransparenz/Management und Sicherheit. Diese Präsentation beschreibt wo das ganzheitliche Service Angebot von T-Systeme hier unterstützen kann. Nur durch die Auseinandersetzung mit der spezifischen Zielsetzung und Situation in Ihrem Unternehmen können wir leistungsfähige und innovative Technologie einsetzen um einen echten Geschäftsnutzen für Sie zu erzielen.

Transcript of Mobilisierung Ihres Unternehmens

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Dr. Henning Dransfeld, Executive Consultant, Corporate Marketing

    Core BeliefMobile Enterprise.Deep Dive.

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    MOBILE ENTERPRISE

    Mobile Enterprise Datenzugriff jederzeit an jedem Ort.

    T-Systems sorgt dafr, dass Mitarbeiter unabhngig von Zeit, Ort und Endgert auf ihre Daten zugreifen knnen. rollenbasierter Zugriff auf Daten und

    Applikationen Netzanbindung bei hoher Sicherheit

    Der Nutzen: Steigerung der Mitarbeiter-Produktivitt auerhalb des Bros

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Mobile Enterprise.Was steckt hinter dem Trend.

    Hufige Reisen undZeitdruck zwingenFachkrfte zunehmendzu produktiver Arbeit ineiner mobilenUmgebung.

    Zunehmender Mangelan Fachkrften hochqualifizierte DigitalNatives suchen sichihren Arbeitgeber aus.

    Innovationen wie das iPhone dringen zunehmend aus Konsumentenmrkten in das Geschftsleben.

    Die traditionellenGrenzen zwischen ITund Festnetz- undMobilfunk-TKverschwinden immermehr.

    Die Finanzkrise erhhtden Druck, Kosten zusenken, Fix-Kosten zuvariabilisieren, sowieInnovationsbudgets zukrzen.

    Mobilitt Resourcen Consumerisation of IT Konvergenz Optimierungsdruck 1 2 3 4 5

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Mobile Enterprise fragmentierter Markt und komplexe Wertschpfungskette: Schnittstellen, Technologien und Akteure.

    Konnektivitt

    Software Managed Services Project ServicesService

    Smart phonesbased on OS

    Mobile DeviceMgmt. Software

    MiddlewareEnterpriseApplicationSoftware

    Mobile EnterpriseApplicationSW-Products

    (Mobile) Enterprise ApplicationOperations

    Mobile DeviceManagementServices

    Consulting/Integration/IndividualDev./ALM

    Hardware

    Backend Application MobilizationFramework

    Standard, Mobile Applications as Products(incl. Frontend and Backend)

    Einsatz-rahmen fr Mobile Apps

    Backend Integration / Customization / Configuration

    Front End Customization / Individual Development

    Subscription (SIM-Card)

    OS deployment & configuration

    over the air software distribution & removal

    system configurations, asset inventory & patches

    security & remote management

    Mobile Solution Consulting

    Device Management Tools

    Sonstige (Android, Maemo)

    Entw. & Rahmen fr Mobile Apps

    iPhone OS (Apple)

    Win Mobile (z.B. HTC)

    BlackBerry OS (RIM)

    Symbian (Nokia)

    Mobile Application, Backend Hosting

    Hosting der Kunden- HW fr Backend-und Mobil-Applikation

    Backend Business Apps

    Airtime/ Data Tariffs

    Blackberry Service

    Backend Integration Adaption Lifecycle

    Management fr Mobil-Applika-tionen

    Standalone Apps (z. B. ber App Store)

    Abgesetztes Device und Application Management

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Mobile Enterprise.Gelegenheit oder Bedrohung? Welche Probleme gibt es?

    Auswirkung von Mobile Enterprise auf das Geschftsmodell meines Unternehmens?

    Auswirkung von Mobile Enterprise auf die Geschftsprozesse meines Unternehmens?

    Welche neuen Mglichkeiten gibt es fr mein Unternehmen?

    Akzeptiert der Endnutzer die Einschrnkungen durch Sicherheitsrichlinen?

    Wie knnen wir die Vorteile von Sozialen Netzwerken fr uns nutzen?

    Ist mein Unternehmen fr den Support von Endgerten vorbereitet die die Mitarbeiter auswhlen?

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Mobile Enterprise Innovation: Der Ende zu Ende Ansatz.

    Geschftsprozess: Mobile ermglicht

    Applikationen: vollstndig integriert

    Endgert Managemet: konsolidiert und sicher

    Keine modularenLsungen

    GeringeMarktdurchdringung

    Hohe Komplexitt

    Aktuelle Situation

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Note: CRM=Customer Relationship Management;

    Es funktioniert!! Einzigartiges SAP CRM.Feature Set, aufgerstet mit Content-Integration auf Gerteebene.

    Gelegenheiten Analysen Google Map Integration

    Unified Inbox Sync Addressbuch Vergleicht Kontaktdetails

    Mobile CRM Hauptmerkmale

    Accounts Kontakte Leads

    CRM-Kernfunktionen

    Kundenkontakte Aktivitten Analysen

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Fallbeispiel

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Bearbeitung eines Kundenkontakts.

    Anruf eines Interressenten wird entgegengenommen Aufnahme in das CRM System

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    MotorworldMotorworldMotorworldMotorworldMotorworld

    Vertreb bernimmt.

    Vertriebler aktzeptiert den Lead und ruft den Interessenten ber seinen Blackberry zurck

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Nach erfolgreichem Gesprch wird der Lead zu einer Opportunity.

    Motorworld

    Der Anruf war erfolgreich als Opportunity in CRM bearbeitet es bleiben offene Punkte

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Der Vertriebsleiter verfolgt die Opportunities auf dem iPhone.

    Vertriebsleiter wird auf Opportunity aufmerksam er sucht ein persnliches Gesprch

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Vertriebsleiter entscheidet sich fr einen persnlichen Kundenbesuch.

    Um den Kundenbesuch zu arrangieren Link zu Kalender und Navigation zum Kunden aufgerufen

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Endgert

    ServiceApplikation

    Mobile Enterprise Services: Komplexe Wertschpfungskette, Integrationsszenario, Interfaces, Technologien und Anbieter.

    Endgert Mgmt.

    Sicherheit

    Integration

    Voice & Daten

    PIM, FMC

    2. Applikation

    3. Applikation4. Applikation5. Applikation

  • T-Systems International GmbH Mobile Enterprise 2010

    Starke Partnerschaften mit fhrenden Industriepartnern wie SAP und Sybase garantieren ein starkes Geschftsmodel.

    Leistungen starker Partner zu einheitlichem Service integriertT-SystemsVerantwortlich fr Ende-zu Ende IntergationPlatform und Mobility ManagementSAPBereitstellung umfangreicher Applikationen fr Daten und WorkflowsEntwicklung statistischer Workflow AnwendungSybaseSicherstellung der performanten Gerte- und System-InteractionDevice providerTools fr mobile Applicationen Treiber fr neue BizApps.

    Innovation

    Integrator und Betreiber

  • Kontakt fr weitere Information: henning.dransfeld@t-systems.commobile-enterprise@t-systems.com