Mount Meru 4566 Kilimanjaro 5895 Safari 3 ... Mount Meru 4566 –Kilimanjaro 5895 –...

download Mount Meru 4566 Kilimanjaro 5895 Safari 3 ... Mount Meru 4566 –Kilimanjaro 5895 – Safari 3 Nationalparks

of 17

  • date post

    12-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Mount Meru 4566 Kilimanjaro 5895 Safari 3 ... Mount Meru 4566 –Kilimanjaro 5895 –...

  • Ausschreibung Trekkingreise Meru-Kilimanjaro-Safari 2018

    Mount Meru 4566 –Kilimanjaro 5895 – Safari 3 Nationalparks

    Wir passen uns am 5. höchsten Gipfel Afrikas an die Höhe an bevor wir entspannt und ohne

    Kopfschmerzen den höchsten „Afrikaner“ besteigen werden. In den Nationalparks Arusha,

    Tarangire und Ngorongoro erleben wir zum Abschluss die Tierwelt hautnah.

    Diese Reise bietet ein ,Best of Africa': Vom tropischem Berg-Regenwald geht es hinaus in eisige Gletscherregionen, vom fruchtbaren Ngorongoro-Kraterhochland hinab zu den Elefantenweiden im Tarangire Nationalpark. Wir besteigen den höchsten freistehenden Berg der Welt nach optimaler Höhenanpassung am Mount Meru, dem 5. höchsten Berg des Afrikanischen Kontinents. Das Fazit: Eine grandiose Reise zu den faszinierenden Vulkanriesen und Savannen des Schwarzen Kontinents.

    In den Strahlen der ersten Morgensonne befinden wir uns auf dem letzten Wegstück kurz vor dem Gipfel

    Wir machen Ihren Lebenstraum wahr

    Einmal auf dem höchsten Berg Afrikas stehen? Gut vorbereitet ist der "Kili" kein Problem: Mit einer Vorbereitungstour auf den spektakulären Mount Meru passen wir uns optimal an die Höhe an. Denn mit 4566m Gipfelhöhe der fünfthöchste Berg Afrikas und selbst ein stolzes Ziel. Der Gipfel des Kilimanjaro, der Uhuru Peak mit seinen 5895m, ist der absolute Höhepunkt dieser Reise. Ihn wollen wir mit Spaß und Erfolg erreichen: Mit einer strategisch wichtigen Vorbereitungstour zum Mount Meru haben Sie beste Gipfelchancen. Auf beiden Bergtouren durchwandern wir unterschiedlichste Vegetationsstufen. Trittsicherheit, Trekkingerfahrung sowie gute Ausdauer und Kondition für bis zu 12 Stunden lange Wanderetappen sollten Sie mitbringen. Übernachtet wird in einfachen, jedoch gut eingerichteten Berghütten. Eine eigene Kochcrew begleitet und verpflegt uns auf beiden Touren. Träger transportieren Ihr Hauptgepäck. Unseren leichten Tagesrucksack schultern wir selbst. Ein dritter Höhepunkt ist die Safari, auf der wir den enormen Tierreichtum des nördlichen Tanzanias erleben. Beste Aussichten sind dabei garantiert: Unterwegs in Allrad-Fahrzeugen mit aufstellbarem Dach beobachten wir wilde Tiere in freier Natur. Dabei übernachten wir einmal am Ngorongoro- Krater in einer atmosphärischen Lodge im Bergwald.

  • Ausschreibung Trekkingreise Meru-Kilimanjaro-Safari 2018

    Höhenanpassung am Mount Meru, 4566m

    Er ist weit mehr als nur der „kleine Bruder“ des Kilimanjaro und bietet ein Extraklasse-Erlebnis für sich. Schon auf der ersten Etappe begegnen uns Giraffen, Zebras und Antilopen am Wegesrand, weiter oben turnen Affen durch den Bergwald. So führt der gut ausgebaute Weg sehr variantenreich zum höchsten Punkt. Wo uns ein atemberaubendes Panorama überrascht – sogar bis zum rund 70km entfernten Kilimanjaro! Unterweges übernachten wir in zwei Hütten am Berg – eine einfache, jedoch komfortable Unterkunft.

    Am Mount Meru werden Sie die ursprüngliche Berglandschaft Ostafrikas in aller Ruhe erleben und geniessen können

    Höhenanpassung = nahezu 100% Gipfelerfolg am Kilimanjaro

    Wir Bergführer von Berg+Tal verfügen über professionelle Erfahrung an hohen Bergen. Mit der Vorbereitungstour zum Mount Meru legen wir die optimale Basis, den beinahe 6000 Meter hohen Kilimanjaro erfolgreich zu besteigen. Denn damit geben wir dem Körper die nötige Zeit, sich an die Höhenluft mit ihrem geringeren Sauerstoffgehalt anzupassen. Mit dieser Strategie steigern wir Ihre Gipfelchancen für den Hauptgipfel des Kilimanjaro, den Uhuru Peak, auf nahezu 100 Prozent. Denn: Die Erfolgsquote von Gruppen ohne Höhenanpassung liegt immer tiefer.

    Klimazonen an den hohen Bergen Ostafrikas

    Schnee- und Gletscher so nah am Äquator? Das riesige Massiv des Kilimanjaro ist ein echtes Naturwunder. Wir durchwandern vier Klimazonen, die sich von 10‘000 Kilometer Nord-Süd-Distanz auf 5000 vertikale Meter verdichten. Ab etwa 1800m durchwandern wir die Regenwaldzone,

    erreichen ab 2800m die Heide- und Moorlandzone und auf 4000m Höhe die Alpine Wüste, die sich bis auf 5000m erstreckt. Hier beginnt die Gipfelzone mit Schneefall, Gletscher und Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Dieser Kulissenwechsel begleitet uns natürlich auch während des Abstiegs, wenn wir aus der trockenen Hochgebirgswüste in die Regenwaldzone zurückkehren. Das gesamte Massiv umfasst eine Fläche von ca. 60 mal 80 Kilometer, was ungefähr 90 Prozent der Fläche des Kantons Wallis entspricht.

  • Ausschreibung Trekkingreise Meru-Kilimanjaro-Safari 2018

    Der Ngorongoro Krater–eine Laune der Natur, auch 8.Weltwunder genannt

    Wie eine riesige Suppenschüssel präsentiert sich dieser Einbruchkrater am Rande der Serengeti, Tansania. Der Kraterboden liegt auf etwa 1700m Höhe, seine Seitenwände sind zwischen 400 und 600 Meter hoch, bei einem Kraterdurchmesser zwischen 17 und 21 Kilometer. Hier lebt auf engstem Raum eine unglaublich artenreiche Tierwelt. Ein wahres Paradies, oft als achtes Weltwunder bezeichnet, in dem unter anderem die selten gewordenen Spitzmaulnashörner daheim sind. Sogar Spuren der frühen Menschheit lassen sich finden. 1959 wurde ein Schädel des „australopithecus boisei“, Vorfahr der heutigen Bewohner, entdeckt, der vor rund 2.5 bis 1.2 Millionen Jahre hier im Krater lebte.

    Blick hinab in den Ngorongoro-Krater. Dieser präsentiert sich als gigantischer Freiluft-Zoo mit einer vielfältigen Tierwelt.

    Tarangire Nationalpark - Die Weiten der Savanne erleben

    Dieser Park ist genau das, was man sich landläufig unter „Afrika“ vorstellt: goldbraune Gras- und Strauchsavanne, Schirmakazien, endlose hügelige Weiten und unverfälschtes Busch-Feeling. Bekannt ist der Tarangire besonders für seine große Elefantenpopulation, die in grossen Herden zu beobachten ist.

    Stil-Bild mit Elefantenherde unter Schirmakazie, unterwegs nach der Regenzeit im nun grünen Tarangire Nationalpark

  • Ausschreibung Trekkingreise Meru-Kilimanjaro-Safari 2018

    Weshalb wählen wir die Marangu-Route

    auf den Kilimanjaro?

    Die Marangu-Route, auch Coca-Cola-Route genannt, gilt als einfachste Route auf den Kilimanjaro. Ein Hauptvorteil zu anderen Routen ist der durchgehend gut ausgebaute Wanderweg mit fixen Camps und ihren Hütten, die uns als Schlaf-, Ess- und Aufenthaltsräume dienen. Außerdem ist die von uns begangene Ostseite des Kilimanjaro- Massivs meist vom Wetter her begünstigt. Wolken und Niederschläge hängen oft an der Nord- und Westseite fest, während die Ost- Seite frei bleibt.

    Mit Profis unterwegs – wir sind Bergführer

    Unser Metier haben wir von der Pike auf gelernt. Schon als Jugendliche zog es uns in die Berge, wo wir uns stets verbesserten und auf schweren Routen alle nötigen technischen und taktischen Fähigkeiten erlernten. Denn es braucht Übung, Know How und Erfahrung, die Gipfel dieser Welt sicher und gekonnt zu besteigen. Die hochanspruchsvolle Ausbildung zum Bergführer setzt der Karriere eines jeden Alpinisten die Krone auf. Diese Expertise stellen wir in Ihren Dienst: Seit mehr als Jahren führen wir unsere Kunden erfolgreich auf die großen Berge der Alpen. Auch die beiden Geschäftsführer von Berg+Tal, Jürg Haltmeier und Hans-Peter Brehm haben diese Ausbildung absolviert und verfügen über den begehrten „Fachausweis Bergführer“.

    Was bietet Ihnen Berg+Tal - was sind Ihre Vorteile?

     Unsere Trekkings werden ab 6 Personen ausschliesslich von erfahrenen Schweizer Bergführern oder Bergwanderführern mit Fachausweis geleitet.

     Der Direktflug ohne Stopover-Übernachtung von Zürich zum Kilimanjaro Airport spart Zeit, Energie und schenkt wertvolle Urlaubsstunden.

     Der Zwischentag nach der Ankunft gibt genug Zeit um das Gepäck für die Tour zum Mount Meru vorzubereiten.

     Die lohnende Tour zur Höhenanpassung zum Gipfel des Mount Meru ist ein eigenes Highlight.

     Diese Vorbereitungstour steigert Ihre Gipfelchancen am Kilimanjaro auf nahezu 100 Prozent. Höhenerprobt haben Sie damit mehr Genuss, Ruhe und Selbstvertrauen am Kilimanjaro.

     Unsere freundlichen einheimischen Begleiter betreuen und unterstützen Sie allzeit hilfsbereit und persönlich unterwegs am Berg. Dies in idealer Gruppengrösse von maximal 12 Gästen.

     Als zusätzliches Highlight geniessen Sie abwechslungsreiche Safaritage im Arusha Nationalpark, im Ngorongoro Krater und im Tarangire Nationalpark.

    Schaffe ich es auf den Uhuru-Peak, höchster Punkt Afrikas?

    Idealerweise sind Sie schon sportlich unterwegs und Wandern, Biken, Schwimmen, Fitnessen oder sind auf Langlauf- oder Tourenskiern oder Schneeschuhen unterwegs. Die beste Basis für Ihren Gipfelerfolg legen wir mit der gemeinsamen Trekking-Eingehtour an. Damit verfügen Sie über eine ideale Höhenanpassung und die mentale Vorbereitung, um den höchsten Punkt Afrikas zu erreichen. Sie haben also die Gewissheit, gut eingewöhnt und wohldosiert in höhere Höhe aufzusteigen. Damit können Sie das finale Trekking zum Kilimanjaro gelassen und entspannt angehen. Zu schnelles Aufsteigen birgt die Gefahr von Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlafstörungen aufgrund Herzklopfens in der Nacht. Gut angepasst bleiben diese Symptome ganz aus oder treten höchstens in abgeschwächter Form auf.

  • Ausschreibung Trekkingreise Meru-Kilimanjaro-Safari 2018

    Training und Höhen-Anpassung im Vorfeld

    Idealerweise bereiten Sie sich körperlich allmählich auf die Besteigung vor. Empfehlenswert sind längerfristige Ausd