Nacht über Lissabon - ReadingSample · PDF file 2018. 3. 22. · Leopoldo...

Click here to load reader

  • date post

    02-Nov-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Nacht über Lissabon - ReadingSample · PDF file 2018. 3. 22. · Leopoldo...

  • insel taschenbuch 4068

    Nacht über Lissabon

    Roman

    Bearbeitet von Thomas Brovot, Leopoldo Brizuela

    1. Auflage 2011. Taschenbuch. 724 S. Paperback ISBN 978 3 458 35768 1

    Format (B x L): 11,8 x 19 cm Gewicht: 492 g

    schnell und portofrei erhältlich bei

    Die Online-Fachbuchhandlung beck-shop.de ist spezialisiert auf Fachbücher, insbesondere Recht, Steuern und Wirtschaft. Im Sortiment finden Sie alle Medien (Bücher, Zeitschriften, CDs, eBooks, etc.) aller Verlage. Ergänzt wird das Programm durch Services wie Neuerscheinungsdienst oder Zusammenstellungen von Büchern zu Sonderpreisen. Der Shop führt mehr

    als 8 Millionen Produkte.

    http://www.beck-shop.de/Brizuela-Nacht-ueber-Lissabon/productview.aspx?product=13157500&utm_source=pdf&utm_medium=clickthru_lp&utm_campaign=pdf_13157500&campaign=pdf/13157500

  • Leseprobe

    Brizuela, Leopoldo Nacht über Lissabon

    Roman Aus dem Spanischen von Thomas Brovot

    © Insel Verlag insel taschenbuch 4068

    978-3-458-35768-1

    Insel Verlag

  • Lissabon in einer Novembernacht 1942. Die Stadt ist der letzte R�ckzugs- ort f�r die Verfolgten des Nazi-Regimes. Hier, im Hafen, der Rettung ver- spricht, liegt die Boa EsperanÅa, das Schiff, das in Richtung Freiheit ab- legen wird.

    Doch die Stadt gleicht einem Pulverfass: Es brodelt vor Unruhe und Angst, es wimmelt von Spionen und Diplomaten in geheimer Mission, von verzweifelten Fl�chtlingen aus ganz Europa. In dieser angespannten Lage kreuzen sich die Schicksale ganz unterschiedlicher Menschen. Und je tiefer es in die Nacht geht, desto mehr verstricken sie sich in politischen und ero- tischen Verwicklungen. Als auf der Boa EsperanÅa eine Bombe explodiert, �berst�rzen sich die Ereignisse . . .

    Ein packendes Bild eines dramatischen Augenblicks der Geschichte – be- gleitet vom Herzschlag des Tangos und des Fados.

    »In ungemein dichter, spinnwebenhafter Sprache f�hrt Brizuela Ger�chte, Intrigen, Panik und Gewalt zusammen – bis die Bombe explodiert.Virtuos komponiert, in bester s�damerikanischer Literaturtradition.«

    Darmst�dter Echo

    »Einer der literarisch interessantesten Autoren Argentiniens.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Leopoldo Brizuela, geboren 1963 im argentinischen La Plata, lebt und ar- beitet dort als Schriftsteller, Journalist und �bersetzer. Er ist Autor meh- rerer preisgekrçnter Romane und Erz�hlb�nde; 1999 wurde er f�r seinen Roman Inglaterra mit dem argentinischen Literaturpreis Premio Clar�n ausgezeichnet.

  • insel taschenbuch 4068 Leopoldo Brizuela

    Nacht �ber Lissabon

  • Leopoldo Brizuela Nacht �ber Lissabon

    Roman

    Aus dem Spanischen von Thomas Brovot

    Insel Verlag

  • Die Originalausgabe erschien 2010 unter dem Titel Lisboa. Un melodrama bei Alfaguara, Buenos Aires.

    � Leopoldo Brizuela, 2010 Published by arrangement with Guillermo Schavelzon & Assoc.

    Literary Agency through UnderCover Literary Agency Abweichungen der vorliegenden �bersetzung von der Originalausgabe wurden mit dem Autor abgestimmt.

    Umschlagfoto: Einschiffung in Lissabon Bildbearbeitung � Raquel Can�

    insel taschenbuch 4068 Erste Auflage 2011

    Insel Verlag Berlin 2011 � der deutschen Ausgabe Insel Verlag Berlin 2010

    Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das des çffentlichen Vortrags sowie der �bertragung durch Rundfunk und Fernsehen,

    auch einzelner Teile. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form

    (durch Fotografie, Mikrofilm oder andere Verfahren) ohne schriftliche Genehmigung des Verlages

    reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielf�ltigt oder verbreitet werden.

    Vertrieb durch den Suhrkamp Taschenbuch Verlag Umschlaggestaltung: b�ros�d, M�nchen Satz: H�mmer GmbH,Waldb�ttelbrunn

    Druck: CPI – Ebner & Spiegel, Ulm Printed in Germany

    ISBN 978-3-458-35768-1

    1 2 3 4 5 6 – 16 15 14 13 12 11

  • Inhalt

    Die Personen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

    OUVERT �RE: DER VERBORGENE . . . . . . . . . 15

    ERST ES BUCH: LI SSABON BEI NACHT . . . . . . 45 Erster Akt. Die Ank�nfte . . . . . . . . . . . . . 47 Zweiter Akt. Die Begegnungen . . . . . . . . . . 117

    ZWEIT ES BUCH: MORGEN IN DER ALFAMA . . . 195 Dritter Akt. Die Gest�ndnisse . . . . . . . . . . 197 Zwischenspiel: Hçllenschlund . . . . . . . . . . 307 Vierter Akt. Die B�ndnisse . . . . . . . . . . . . 361

    DRIT T ES BUCH: KALT E HELLE . . . . . . . . . . . 505 F�nfter Akt. Die �bergaben . . . . . . . . . . . . 507 Sechster Akt. Die Abschiede . . . . . . . . . . . 639

    FINALE: DIE ENT H�LLUNG . . . . . . . . . . . . . 707

    Logbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 723

  • F�r Oliverio, Diego und

    Andr�s

    und in Erinnerung an Dom Lu�s Pedreira,

    Freunde des Gesangs, des Weins und langer N�chte.

  • W�chter, was spricht die Nacht? Djuna Barnes

    Was kann man die Menschen mit Worten fragen? Und was ist die Antwort wert, die sie nicht mit der Wirklichkeit ihres Le- bens, sondern mit Wçrtern geben?

    S�ndor M�rai

    Hingabe, was f�r ein Wort. Sich hingeben heißt sprechen, sei- nen Namen sagen, wissen wollen, was geschieht.

    Sara Gallardo

  • Die Personen

    In Lissabon, 1942

    Diplomatische Vertretung Argentiniens DR. EDUARDO M. CANT ILO, »Außerordentlicher Konsul« in Lissabon DR. JAVIER ORD EZ, Konsulatssekret�r SOF�A ABASCAL OLIVEIRA DE ORD EZ, seine Frau; Nichte von Maestro de Oliveira OBERST TADEO SIJARICH, Milit�rattach� DIE ZWILLINGE AT UCHA, Handelsattach�s

    Weitere Argentinier in Lissabon ENRIQUE SANTOS DISC�POLO, Dichter,Tangokomponist, Schauspieler und Dramatiker TANIA, seine spanische Frau, Tangos�ngerin MAESTRO EUG�NIO DE OLIVEIRA, Musikagent und Gesangslehrer von Carlos Gardel DAR�O MU OZ, sein Privatsekret�r »OLIVERIO« (JOS� DA COSTA), ehemaliger Sch�ler und Sch�tzling des Maestros, Barkeeper im Gondar�m

    Im Nachtlokal Gondar�m AM LIA RODRIGUES, junge Fados�ngerin SALDANHA,Wirt des Lokals IS IDRO LOPES, Oberkellner MR COPLEY, Eigent�mer einer Tabakmanufaktur TERESA, Prostituierte

  • In der argentinischen Residenz VISCONDE DE MONT EMOR, Nachbar und Eigent�mer des Hauses DONA NAT�RCIA, Haush�lterin MAC RIO, Butler OSWALD DE MAEYER, belgischer Bankier

    Beim Geheimtreffen in Cascais »RICARDO DE SANC TIS«, junger Portugiese, Intimus des Patriarchen. Seine wahre Identit�t bleibt unbekannt. GR�FIN VON ALTAMONTE, aus dem Gefolge des Prinzen Umberto von Savoyen MIRCEA ELIADE, rum�nischer Gesandter VERTRETER ANDERER NEUTRALER NATIONEN

    In Buenos Aires AMADO VILLANUEVA, Patenonkel von Konsul Cantilo, Politiker und Gutsbesitzer, sp�ter Außenminister »MARYVONNE DE LANG« (ESTHER SCHNERB), franko-argentinische Schauspielerin und Geliebte des Vaters von Konsul Cantilo ESTEBAN SCHNERB, ihr Sohn ALMA REN N, Schauspielerin und S�ngerin; Anstifterin des Kadettenskandals SE OR MANDELBAUM, Inhaber der Getreideexportfirma Intercontinental

    Weitere DER PATRIARCH VON LISSABON, Kardinal ANT NIO SALAZAR, Alleinherrscher MR KENDAL, Manager der Plattenfirma Ode�n CARLOS GARDEL, Tangos�nger DER JUNGE MIT DEM ROTEN HALST UCH

  • Buenos Aires, 22. Nov. 1952

    Es geschah vor genau zehn Jahren, mitten im Zweiten Welt- krieg, in einem von Fl�chtlingen �berlaufenen Lissabon, wo man verzweifelt darauf hoffte, noch nach Amerika zu entkom- men, als am Morgen des 18. November 1942 vor den entsetz- ten Augen einer Menge von Schaulustigen und hohen portugie- sischen Amtstr�gern die Barkasse, in welcher der argentinische Konsul von dem Frachter Islas Orcadas an Land zur�ckkehr- te, nahe dem Schiff explodierte, Schlagseite bekam und die kleine Gestalt des Diplomaten in den Tejo warf, in den Ar- men das Kçfferchen mit der Nachricht, auf die alle warte- ten.

    Der Name des Konsuls war Eduardo M. Cantilo, und er hatte die Aufmerksamkeit ganz Europas auf sich gezogen, als er eines Tages �berraschend die Ankunft jenes »Hilfsfrachters« ank�ndigte, der unbemerkt, allen Torpedobooten und inter- nationalen Blockaden zum Trotz,den Atlantik �berquert hat- te, um »den Hungernden von Lissabon« eine Schiffsladung Weizen zu spenden. Portugals Machthaber Ant�nio Salazar war dankbar gewesen f�r diese Geste Argentiniens, »eines der letzten L�nder, die wie wir alle Anstrengungen unterneh- men, den Frieden zu verteidigen«, wo �berall in der Welt nur »dieser Wahnsinn« herrsche, »zu tçten oder zu sterben, den Feind zu zerstçren oder von ihm vernichtet zu werden«. Und zugleich hatte Salazar immer wieder die Genehmigung f�r das Entladen der Fracht hinausgezçgert; sein Misstrauen hatte erregt, dass die argentinische Regierung, wenngleich sie sich nie zu der Sache �ußerte, mit der Spende nichts zu tun zu haben schien und allenfalls die sture Weigerung des Kon-

    11

  • suls missbilligte, kundzutun, wer genau der Empf�nger der Weizenlieferung sein sollte. Salazar zur Eile zu mahnen war gewiss ein riskantes Mançver des Konsuls gewesen, aber nicht weniger, sich ins Visier der unz�hligen in Lissabon ope- rierenden Geheimdienste und ihrer gef�rchteten Schergen zu begeben.

    Am 14. November hatte der Botschafter des Vereinigten Kçnigreichs, best�rkt durch geheime Informationen (die si- chere Niederlage der Deutschen in Stalingrad, die Landung der Alliierten in No