Nahe-News die Internetzeitung KW 06_2013

download Nahe-News die Internetzeitung KW 06_2013

of 27

  • date post

    21-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    225
  • download

    5

Embed Size (px)

description

Nahe-News die Internetzeitung für die Nahe-Region KW 06_2013

Transcript of Nahe-News die Internetzeitung KW 06_2013

  • NAHE - NEWS Die umweltfreundliche art zu lesen

    Mittwoch, 06.02.2013 Die Internetzeitung fr die Nahe-Region Jahrgang 3 / KW 06

    KH. In seiner letzten Sitzung gab der Stadtrat grnes Licht fr das Vorhaben der Kreuznacher Stadtwerke, s ich an dem regionalen Windpark in Frfeld zu beteiligen. Zuvor hatte bereits der Aufsichtsrat der Stadtwerke dem Plan zugestimmt. Seite 3

    WindparkHFFELSHEIM. In der letzten Woche wurden die Feuer-wehrzwerge Hffe lshe im gegrndet. Bei den Zwergen hande l t es s ich um e ine Vo rbe re i t ungsg ruppe de r rtlichen Feuerwehreinheit. Mehr auf Seite 7

    Feuerwehr Winzerldchen

    Nohfelden

    Bingen/Rhein

    Nahe

    Nahe-NewsKirchgasse 1

    55585 Oberhausen(06755 - 96 99 026 06755 - 96 99 027info@nahe-news.de

    Seit 22 Jahren nehmen die Eiskalte Spaller an der Kreuznacher Narrefahrt teil. Anlsslich ihres Jubi-lums findet in ihrer Heimatgemeinde Spall am Freitag ein Jubilumsumzug statt. Foto: M.Wolf

    KH. Am Aschermittwoch wird das Winzerldchen des Weingut Eckes in der Kreuzstrae neu e r f f ne t . D ie neuen Rumlichkeiten befinden sich im ehemal igen Kunsthaus Lunkenheimer. Mehr ber die Erffnung auf Seite 9

    Jetzt geht es endlich los! Die tollen Tage beginnen in der Region

    NAHE-NEWSDie kostenlose Internetzeitung

    fr die Nahe-Region

    Infos rund um die5. Jahreszeitfinden Sieunter:www.nahe-news.de

    R E G I O N . N a c h d e m d i e Saalfastnacht an den letzten f n f W o c h e n e n d e n i m Mittelpunkt stand, steht jetzt die Straenfastnacht in den Startlchern. Ab dem morgigen Altweiberdonnerstag wird bis zum Aschermittwoch krftig gefeiert und geschunkelt.Am Altweiberdonnerstag steht natrlich Bad Kreuznach wieder im Mi t te lpunkt . Tausende Narren werden wieder einige frohe Stunden im Narrenkfig

    verbringen. Anlssl ich des 22-jhrigen Bestehens der Eiskalte Spaller wird es Freitag um 18.22 Uhr erstmals in Spall einen Umzug geben. 22 Zuggruppen sind angemeldet.Die Kreuznacher Narrefahrt startet am Samstag um 13.11 Uhr am Stadthaus. Wer von dem Umzug noch nicht genug hat, der kann sich am Abend (19.11) den Nachtumzug in Bockenau ansehen.

    Am Fastnachtsonntag und R o s e n m o n t a g f i n d e n i n zahlreichen Gemeinden die Umzge statt. Wir wnschen allen Nrrinnen und Narren v ie l Spa bei den tol len Tagen und den Veranstaltern einen guten Verlauf ohne besondere Vorkommnisse.

    Mehr ber die Straenfastnacht f i n d e n S i e a u f u n s e r e n Fastnachtsseiten ab Seite 13 pdw

  • SEITE 2 - Stadt KH Nahe-News 06.02.2013 - KW 06

    Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt

    Den Stammbaum der Familie Kossmann berreichte Bernd Koss-mann an Kulturdezernentin Andrea Manz. Foto:Stadtverwaltung

    Netzwerk Demenz spendete Bcher

    Stammbaum der Familie Kossmann vorbeigebracht

    KH. Das Netzwerk Demenz Region Bad Kreuznach e. V. schenkte der Stadtbibliothek in Bad Kreuznach 23 Bcher im Wert von circa 400 Euro zum Thema Demenz. Vorsitzender Baldur Stiehl berreichte die Spende Bibliotheksleiter Stefan Meisel und Kulturdezernentin Andrea Manz: Damit mchten wir den Zugang und Umgang mit dem Phnomen Demenz erleichtern.Es ist ein Beitrag auf dem Weg zu einer demenzfreundlichen Kommune. Das Tabu-Thema D e m e n z m s s e a u s d e r Verbannung der Ahnungslosig-.keit geholt werden, so Stiehl. Die stark frequentierte Stadtbib-liothek bietet sich hierbei sehr gut als Kooperationspartner und Multiplikator an. Artikel 1 unseres Grundge-s e t z e s g a r a n t i e r t a l l e n Menschen die Menschenwrde. In Wrde leben lassen, das setzt gengend Kenntnis auf breiter Ebene voraus. Denn nur wer sich auskennt, kann Bedrfnisse sti l len, Leiden ersparen, fr Geborgenheit und ein bestmgliches Wohlfhlen b is zu le tz t sorgen , sag t Kulturdezernentin Manz. In den Bchern schildern die Autoren ihre Er fahrungen mit an Demenz erkrankten Menschen aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Schwer-

    punkt bei den geschenkten Bchern, an deren Auswahl die Stadtbibliothek mit beteiligt war, l iegt im Bere ich der Erfahrungsberichte und bei Romanen, die das Thema behandeln. Einige Sachbcher in Form von Ratgebern sind natrlich auch dabei.Die Stadtbibliothek hat aus diesem Anlass eine Literaturliste mit Demenz-Bchern erstellt, die sich bereits im Bestand der Bibliothek befindet. Zudem ist geplant, dass in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Demenz im Herbst eine Lesung mit anschlieender Diskussion in der Bibliothek zu veranstalten.Das Netzwerk Demenz Region Bad Kreuznach ist ein Verein, der sich die Frderung und Untersttzung von Demenz-kranken und deren Angehrigen zum Ziel gesetzt hat. Dieses Ziel soll insbesondere durch Ve r n e t z u n g b e s t e h e n d e r Beratungs-, Behandlungs- und Versorgungsangebote sowie durch ffentlichkeitsarbeit ber das Krankheitsbild Demenz erreicht werden. Zum Netzwerk Demenz gehren derzeit 21 Mitglieder.

    Weitere Mitglieder im Netzwerk s ind herzl ich wi l lkommen. Interessierte Personen knnen sich an Baldur Stiehl wenden. (0671 - 92060 red

    Den Stammbaum der Familie Kossmann berreichte Bernd Koss-mann an Kulturdezernentin Andrea Manz. Foto:Stadtverwaltung

    KH. Zu ihrem regelmigen Treffen ldt der Freundeskreis Kreiznacher Johrmarkt am Donnerstag, 7. Februar um 18 Uhr in die Peffermiehl in der Hochstrae 28 ein. Zu Gast wird der ehemalige Jahrmarktsbrgermeister Karl Heinz Gilsdorf sein.

    Nachdem Richard Wal te r als Sprecher des Films Bad Kreuznach und sein Jahrmarkt (Heinz Bibo, 1959) ber die damaligen Dreharbeiten beim

    letzten Monatst reffen des Freundeskreises ber ichtet hatte, erlutert Gilsdorf nun die Auseinandersetzungen zwischen dem Filmer und der Stadt ber Auffhrung und Ankauf des Strei fens. Die Verhandlungen waren erst 40 Jahre spter im Rahmen der Vorbereitungen zur 200. Jahrfeier des Jahrmarktes erfolgreich. Der etwa zehnminutige Ausschnitt ber den Jahrmark t w i rd abschlieend gezeigt. Gste sind herzlich willkommen. red

    KH. Da staunte Kulturdezernentin Andrea Manz nicht schlecht, als sie ihr Bro betrat. Um seinen Antrag auf Benennung von Straen nach Kreuznacher Handwerkern zu bekrftigen, hatte Stadtrat Bernd Komann d e n S t a m m b a u m s e i n e r gesamten Zimmermeister-Dynastie vorbeigebracht. An vielen Bauten in und um Bad Kreuznach war d ie F i rma Komann mageblich beteiligt.Bis circa 1750 sind Komnner und Kofrauen verzeichnet. Johann, geboren in 3. Generation 1804, grndete im Oktober 1834 die erste Zimmerei. Insbesondere

    ab Urgrovater Martin waren nahezu alle Mannsleut des Kreuznacher Familienzweiges als Zimmermeister ttig. Ein Cousin des Grovaters Karl, Wilhelm Heinrich, lebte und wirkte brigens in Neu-Ruppin.Bernd Komann stellt die 7., sein Sohn Ralf die 8. Generation Zimmermeister.

    O b e r b r g e r m e i s t e r i n D r. He ike Kaster -Meurer und Kulturdezernentin Andrea Manz dankten Bernd Kossmann f r d i e s e n p e r s n l i c h e n Einblick in die Kreuznacher Familiengeschichte. red

  • Nahe-News 06.02.2013 - KW 06 Stadt KH Seite 3

    LBM - Mitarbeiter spenden fr Bad Kreuznacher Reling

    Stadtwerke beteiligen sich an regionalem Windpark

    Jeden Mittwoch im World Wide Web - Nahe-News die Wochenzeitung

    KH / VG KH. In seiner letzten Sitzung gab der Stadtrat grnes Licht fr das Vorhaben der Kreuznacher Stadtwerke, sich an dem regionalen Windpark in Frfeld zu beteiligen. Zuvor hatte bereits der Aufsichtsrat der Stadtwerke GmbH dem Plan zugestimmt.Unsere Beteil igung ist ein weiterer Schritt hin zur regionalen Energiewende. Damit knnen wir unseren Kunden noch mehr Strom aus erneuerbaren Energien anbieten, der sogar vor der Haustr produziert wird", so Stadtwerke-Geschftsfhrer Dietmar Canis.

    Der Brgermeister der Verbands-gemeinde Bad Kreuznach, Peter Frey, hebt hervor: Wir sind erfreut, dass es uns gelungen is t , m i t den Kreuznacher Stadtwerken einen kompetenten, verlsslichen Partner vor Ort gewonnen zu haben. Mit der regenerativen Stromerzeugung werden wir unsere Region ein Stck weit unabhngiger machen. Auch kommen wir damit unseren Zielvorstellungen, im Rahmen der kommunalen Dase insvorsorge unseren Brgerinnen und Brgern in derVerbandsgemeinde erzeugten Strom zugnglich machen zu

    knnen, einen ganz wesentlichen Schritt nher."Bereits im Frhjahr beginnt der Bau von acht Windkraftanlagen d e r M a r k e E n e r c o n . I m Endausbau soll der Windpark mit einer Gesamtleistung von circa 24 Megawatt ans Netz gehen. In seinem ersten vollen Betriebsjahr e rzeug t d iese r Windpark e twa 42 Gigawat ts tunden u m w e l t f r e u n d l i c h e n u n d regionalen Strom.Dies sind etwa 20 Prozent der jhrlichen Stromabgabe der Kreuznacher Stadtwerke.Die Energiegesellschaft Frfeld GmbH & Co. KG betreibt zuknftig

    den Windpark. Insgesamt belaufen sich die Investitionen fr die acht Windkraftanlagen auf 39,3 Millionen Euro.Das eingesetzte Eigenkapital wird etwa 9,2 Millionen Euro betragen.Die Stadtwerke GmbH Bad Kreuznach beteiligt sich bis zu 50 Prozent am Eigenkapital dieses Windparks. Die restliche Eigenkapital-Summe wird von der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach und von bisher fnf ihrer Ortsgemeinden sowie von Brgerinnen und Brgern aus der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach eingebracht. red

    KH. Eine Spende in Hhe von 700 Euro berreichten acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilitt (LBM) Bad Kreuznach an Regina Bttcher (2. von rechts) von der Bad Kreuznacher Reling. Die acht Mitarbeiter feierten im vergangenen Jahr ihren 50. Geburtstag und hatten auf ein Geschenk aus dem Kollegenkreis verzichtet. Stattdessen baten sie um eine Spende fr eine gemeinntzige Einrichtung in Bad Kreuznach. Regina Bttcher, die bei der Bad Kreuznacher Re l ing Koord ina tor in des

    Tagesaufenthalts ist, dankte den Geburtstagkindern (von links) Harald Brunn, Manfred