Nationalparks Kroatiens (german)

download Nationalparks Kroatiens (german)

of 9

  • date post

    30-May-2015
  • Category

    Travel

  • view

    52
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Nationalparks Kroatiens (german)

  • 1. Nationalparks Kroatiens

2. Plitvicer Seen stndig entstehen Rauwackenbarrieren und werden wieder zerstrten wodurch Seen entstehen 16 Seen im Karst An der Schnittstelle zwischen Panonischer Tiefebene, Dinariden und Adriatischem Meer + groer Hheunterschied 1256 Pflanzenarten aus 109 Gattungen 8400 Schmetterlingsarten (400 Tagesarten) 126 Vogelarten viele Endemiten(Braunbr, Symbolfoto) 3. Risnjak Besonderheiten: Vegetation und Karstreliefris (kro.) - Luchs 4. Nrdlicher Velebit Teil des Velebitgebirgeszahlreiche Karstformationen (besonders viele Hhlen)Lukas Grotte die tiefste in Kroatien (1421 m tief die tiefste bekannte in Sdosteuropa) - 1992 von einem Slowaken entdecktviele Pflanzenarten (groer Hheunterschied) Endemiten: velebitska degenija (degenia velebitica), hrvatska sibireja (Sibiraea altaiensis var. croatica)viele Bren 5. Brijuni eine kleine Inselgruppe (14 einzelne Inseln)Ruinen des VenustempelsRuinen des byzantinischen Kastellsberreste von den DinosauriernEin uralter Olivenbaum 6. Paklenica kro. kleine HlleKarstrelief (zwei Kanjons, Grotten usw.)Hhenunterschied: 1600 Meterzahlreiche seltene und geschtzte Tierarten: Braunbren, Luchse, Schlangenadler, Gnsegeier, Hornvipern und Kreuzottern (hufig im Karst Kroatiens)zahlreiche PflanzenartenPljeskarica (Arenaria orbicularis) wchst nur in den Schluchten von Velika und Mala Paklenica und nirgendwo sonst auf der Welt. 7. Kornaten Inselgruppe von rund 140 Inselnverkarstete dlandschaftsehr reiche Unterwasserfauna 8. Krka Flu Krka und seine Umgebung860 Pflanzenarten und 220 TierartenRauwackenbarrieren, Inseln und Seen im FluFranziskanerkloster auf einer kleinen InselOrthodoxes KlosterTeil der Winnetou-Filme wurde dort gedrehtdas zweitlteste Wasserkraftwerk der Welt (1895, nur drei Tage nach den Niagarafllen (Quelle)) 9. Mljet Wlder aus Aleppo-Kiefer (Pinus halepensis) und Steineiche (Quercus ilex)zwei miteinander- und dem Meer verbundene SeenInsel auf dem Groen Seen mit eh. Benediktinerkloster (12. Jh.)Reste eines rmischen PalastesMungos 1909 freigesetzt, um die Giftschlangen auszurottenMittelmeer-Mnchsrobben gesichtet in der Nhe der Insel (zhlen zu den meistgefhrdeten Sugetieren der Welt)