Neue Qualit¤t der Arbeit – Stand und Perspektiven 3. Konferenz des...

download Neue Qualit¤t der Arbeit – Stand und Perspektiven 3. Konferenz des Deutschen Netzwerkes f¼r Betriebliche Gesundheitsf¶rderung DNBGF Juni 2008 Andreas Horst

of 23

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    103
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Neue Qualit¤t der Arbeit – Stand und Perspektiven 3. Konferenz des...

  • Folie 1
  • Neue Qualitt der Arbeit Stand und Perspektiven 3. Konferenz des Deutschen Netzwerkes fr Betriebliche Gesundheitsfrderung DNBGF Juni 2008 Andreas Horst
  • Folie 2
  • Europa Die Qualitt der Arbeit muss zum Markenzeichen Europas werden. Vladimr pidla EU-Kommissar Lissabon-Strategie Europischer Rat Mrz 2000/2005: Anspruch: Europa wird zum wettbewerbsfhigsten und wirtschaftlich dynamischsten Wirtschaftsraum Weg: Europa setzt auf Wissen, Innovation und Erschlieung von Humanvermgen
  • Folie 3
  • Fuballeuropameister knnen wir bald sein und ich mchte, dass wir auch in der Qualitt der Arbeit eine Spitzenposition schaffen. Das erreichen wir, wenn alle mithelfen. Deutschland
  • Folie 4
  • Demografische Entwicklung
  • Folie 5
  • Folie 6
  • Was kommt auf uns zu? In der Informationsgesellschaft wird der Mensch mit seinem Wissen und Knnen zum wichtigsten Produktionsfaktor....unser Leben wird tglich dynamischer und komplexer...... der globale Wettbewerb trifft auf die alternde Gesellschaft...... Qualifikation und Gesundheit werden zu zentralen Wettbewerbsfaktoren!
  • Folie 7
  • Gesundheitliche Beschwerden von Erwerbsttigen in Deutschland Quelle: BIBB-BAuA-Erwerbsttigenbefragung 2005/2006 Stichprobengre: 20.000
  • Folie 8
  • Wo mssen wir hin?
  • Folie 9
  • Initiative Neue Qualitt der Arbeit INQA ist ein Zusammenschluss von allen, die in Deutschland fr eine neue Qualitt der Arbeit eintreten. Beteiligt sind zahlreiche Organisationen Bund und Lnder, Unternehmen, Gewerkschaften, Stiftungen und Sozialversicherungstrger. INQA wurde vom Bundesministerium fr Arbeit und Soziales initiiert und wird operativ begleitet von der Bundesanstalt fr Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA).
  • Folie 10
  • Was tut INQA? Projekte Kooperationen Kampagnen Netzwerke, TIKs Produkte Gute Praxis Datenbank Veranstaltungen, Ausstellungen Internetauftritt Newsletter
  • Folie 11
  • Initiative Neue Qualitt der Arbeit (INQA) INQA hat in 2 Forschungsprojekten Beschftigte und Unternehmen danach befragt, was Gute Arbeit ist wie diese durch Unternehmenskultur gestaltet wird wie der Unternehmenserfolg dadurch beeinflusst wird
  • Folie 12
  • Ergebnisse der Untersuchung Was ist Gute Arbeit
  • Folie 13
  • Folie 14
  • Folie 15
  • Unternehmenskultur, Arbeitsqualitt und Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland Forschungsprojekt durchgefhrt von: psychonomics AG in Kooperation mit dem Institut fr Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universitt zu Kln Ziele Reprsentative Erfassung (Ist-Situation): Unternehmenskultur, Arbeitsqualitt, Mitarbeiterengagement in den Unternehmen in Deutschland Analyse des Zusammenhangs mit dem Unternehmenserfolg Entwicklung von Interventionsmodellen zur Frderung von Unternehmenskulturen
  • Folie 16
  • 16 Fazit Drei Viertel der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Unternehmen in Deutschland sind zufrieden mit ihrer Arbeit. Im 5-Jahres-Vergleich zeigt sich eine abnehmende Tendenz. Drei Viertel der Beschftigten zeigen eine hohe Bindung an ihr Unternehmen. Etwas mehr als 60 Prozent identifizieren sich mit ihrem Unternehmen und zeigen hohe Einsatzbereitschaft. Es ist empirisch bewiesen: Erfolg hngt von der Unternehmenskultur ab zu mehr als 30 Prozent. Die erlebte Arbeitsqualitt und die Unternehmenskultur beeinflussen in starkem Mae das Engagement. In Bezug auf das Engagement und die Unternehmenskultur zeigen sich fr die meisten Unternehmen deutliche Verbesserungspotenziale. Fr die Untersttzung der Unternehmen bei der Weiterentwicklung ihrer Unternehmenskultur bestehen fr ffentliche Stellen eine Reihe von Ansatzpunkten, insbesondere die Ermittlung und Verffentlichung von Good Practices, die Untersttzung bei der Bildung von lernenden Netzwerken und die Durchfhrung von Studien. 22
  • Folie 17
  • Erfolgsfaktor Kooperation AG Betriebliche Gesundheitsfrderung von INQA und Bundesvereinigung Prvention und Gesundheitsfrderung Das Demografienetzwerk ddn Wettbewerb Deutschlands beste AG Kooperation mit Sozialpartner (z.B. Chemie) Kooperation mit DRV Bund Kooperation mit KMU- Netzwerk NS, MV Kooperation mit INQA Sdbaden Kooperation mit Lndern und UVT im Rahmen der GDA
  • Folie 18
  • 18 Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) Erstmals gemeinsame Arbeitsschutzziele und Handlungsfelder Praxisgerechtes und systematisches Vorschriften- und Regelwerk Beratung berwachung abgestimmt, arbeitsteilig Konform mit europischen und internationalen Vorgaben
  • Folie 19
  • 19 Arbeitsschutzziele unter besonderer Bercksichtigung von psychischen Fehlbelastungen einer systematischen Gestaltung des Arbeitsschutzes Belangen von KMU Reduzierung von Hufigkeit und Schwere von Arbeitsunfllen (AU) Reduzierung von Hufigkeit und Schwere von Muskel-Skelett-Belastungen und Erkrankungen (MSE) Reduzierung der Hufigkeit und Schwere von Hauterkrankungen (Haut)
  • Folie 20
  • Angebot an die Trger der GDA AG 2 "Werkzeugkoffer zur Prvention von MSE". gemeinsame Kampagne der AG 2 zur Umsetzung und Verbreitung des Werkzeugkoffers in der Praxis AG2-Netzwerk-Workshop Erfolgsfaktoren und Risiken von Netzwerken
  • Folie 21
  • Perspektiven Strkung einer konsistenten HdA-Politik u mit Strkung von INQA und Verzahnung mit Modellprogramm zur Bekmpfung arbeitsbedingter Erkrankungen u Untersttzung von GDA und BGF/BGM u Einladung an alle Akteure, insbesondere Sozialpartner, zur strkeren Kooperation
  • Folie 22
  • Warum Qualitt der Arbeit?
  • Folie 23
  • Qualitt der Arbeit Schlssel fr mehr und bessere Arbeitspltze Ich danke fr Ihre Aufmerksamkeit! Alle Details unter www.inqa.dewww.inqa.de