Newsletter der TPI Vermessungsgesellschaft mbH, Dreieich ... ... Maike Weid und Herr Alaa Abo Samra

Click here to load reader

download Newsletter der TPI Vermessungsgesellschaft mbH, Dreieich ... ... Maike Weid und Herr Alaa Abo Samra

of 2

  • date post

    04-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Newsletter der TPI Vermessungsgesellschaft mbH, Dreieich ... ... Maike Weid und Herr Alaa Abo Samra

  • PERSPEKTIVEN Newsletter der TPI Vermessungsgesellschaft mbH, Dreieich, Herbst 2017

    Herzlich Willkommen... ...zu dieser Ausgabe unseres Newsletters.

    Als Dienstleister in einem hochtechnisier- ten Bereich legen wir allergrößten Wert auf die Qualifikation unserer Ingenieure/innen und Mitarbeiter/innen. Doch nicht weniger wichtig ist der geschickte Zukauf von Soft- ware und Geräten, die uns gemäß unserem Anspruch unter den technischen Markt- führern einordnen. Zu diesem Zweck hat unser technischer Leiter, Herr Dipl.-Ing. (FH) Stephan Och, ein ständiges Auge auf Innovationen, die sich mit unserem Anspruch vertragen. Das Ergebnis können Sie in diesem Newslet- ter nachlesen. An der Zusammenarbeit mit NavVis führte kein Weg vorbei, denn das innovative Produkt, der Mapping-Trolley, erweitert das Angebots- spektrum von TPI aufs Sinnvollste. Es ist sicher kein Zufall, dass ein solches Produkt von einem deutschen Start-up kommt, denn immer wieder stellen wir bei unserer Zusam- menarbeit mit verschiedenen Universitäten fest, dass eine sehr aktive Gründerkultur herrscht und erfreulich praxisnah ausge- bildet wird. So wäre es nicht überraschend, wenn wir Ihnen schon bald wieder von Ko- operationen mit Start-ups berichten können. Denn nur so kann ein Unternehmen wie TPI technologisch an der Spitze bleiben. Herzlichst Ihr

    Ties Tiessen, Geschäftsführer TPI ties.tiessen@tpi-vermessung.de

    Partnerschaft mit Start-up NavVis Die Zusammenarbeit mit technologischen Vorreitern beschränkt sich bei TPI nicht nur auf etablierte Unternehmen wie Leica u.a. Unter ständiger Beobachtung sind Start-ups, die innovative Produkte für den Vermes- sungssektor entwickeln - so wie das Unternehmen NavVis.

    Zukunftsinvestitionen

    Die TPI Vermessungsgesellschaft mbH hat mit dem Abschluss einer Partnerschaft mit dem Münchner Start-up-Unternehmen NavVis ei- nen wichtigen Schritt für die Zu- kunft gemacht. Im Zeitalter der Digitalisierung hat TPI somit einen weiteren Baustein zur Erfassung von Gebäuden u.ä. integriert. Seit August 2017 ist TPI nun offizieller NavVis-Partner. Der Mapping-Trol- ley wurde in der ersten Septem- berwoche an TPI ausgeliefert. Die Schulung der verantwortlichen TPI-Ingenieure fand Anfang Sep- tember durch NavVis statt. Grund- sätzlich werden von dem genann- ten Trolley sowohl Scannerdaten

    (Punktwolken) als auch Panoramabilder aufge- nommen. Die Punkt- wolken werden durch die TPI-Ingenieure in cm-Genauigkeit erfasst. Für eine höhere Genau- igkeit können natürlich jederzeit terrestrische Ergänzungsscans durch- geführt werden. Auch Punktwolken aus einer UAV-Befliegung lassen sich mit den Punkt- wolken aus dem Map- ping-Trolley gemeinsam verarbeiten. Mit den bei TPI vorhandenen 3D- Sof tware-Produkten von Leica und Z&F kön- nen die NavVis-Punkt- wolken bearbeitet wer- den. So kann TPI das jahrelang aufgebaute Erfahrungspotential im Bereich der Punktwol- kenbearbeitung bestens für das Mapping mit NavVis nutzen.

    Der technische Leiter der TPI, Herr Stephan Och, wird Ende Septem- ber das jährliche NavVis-Part- nertreffen in München besuchen. Beim NavVis-Summit wird ein weltweiter Partneraustausch be- züglich der technischen Möglich- keiten, Entwicklungen und Aufga- benfelder stattfinden. Somit steht TPI für weitere Digitalisierungsauf- gaben gerne zur Verfügung. Als Ansprechpartner bei TPI kann Ihnen Herr Och (stephan.och@ tpi-vermessung.de) jederzeit detail- lierte Auskünfte zur NavVis-Technik und deren Anwendungen geben.

    TPI stellt aus: „Tag der Luftfahrt“

    Am 24. und 25. Juni öffnete der Flughafen Frankfurt seine Tore zum „Tag der Luftfahrt“ und bot auf einer Eventfläche von über 80.000 m² Luftverkehr zum Anfassen.

    TPI Vermessungsgesellschaft mbH Otto-Hahn-Straße 46 D-63303 Dreieich Telefon 0 61 03 / 9 98 - 0 Telefax 0 61 03 / 3 40 16 info@tpi-vermessung.de www.tpi-vermessung.de

    Verantwortlich für den Inhalt: Ties Tiessen, TPI Vermessungsgesellschaft mbH Redaktion: Kristina Tiessen, Stephan Och und Mitarbeiter Fotos, soweit nicht anders gekennzeichnet: TPI Auflage 2.300 Stück, Layout, Grafik und Gesamtherstellung: bwvw Beratungsgesellschaft, Karlsruhe. www.bwvw.de

    Impressum Ausgabe Herbst 2017

    Zahlreiche Attraktionen und ein buntes Rahmen- programm versprachen einen erlebnisreichen, spannenden Tag. Tausende begeisterte Besucher lernten bei bestem Wetter die span- nende Welt des Luftver- kehrs kennen. Insgesamt präsentierten sich beim „Tag der Luftfahrt“ in Frankfurt rund 30 Aussteller. Die größten Veranstal- tungspartner der Fraport AG waren die Lufthansa Group, Condor, die Deutsche Flugsicherung, Bundes- polizei und Zoll sowie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Die Verantwortlichen der TPI Ver- messungsgesellschaft mbH haben einen gemeinsamen Stand mit

    der Fraport AG, DFS und AIBO- TIX als Drohnenhersteller betreut. Die TPI-Drohne AIBOT X6 V2 (von AIBOTIX) mit seinem faszinie- renden Zubehör (Digital- und Wär- mebildkamera sowie das Video- panel) stand dabei im Mittelpunkt der vielen Besucher. Der sichere Umgang mit Drohnen, besonders in der Nähe von Flughäfen, war Hauptthema des Gemeinschafts- standes.

    Neue Mitarbeiter/innen bei TPI

    Auch die neueste Technik bleibt wirkungslos, wenn sie nicht perfekt bedient wird. Vor Ort gilt das natürlich genauso wie im Haus bei der Weiterverarbeitung der Daten. Um nun den er- neut gewachsenen Herausforderungen gerecht zu werden, hatte TPI eine neue Stelle ausge- schrieben.

    Für den Innendienst konn- te so Frau Sibel Caglar gewonnen werden, ihre Schwerpunkte werden die CAD-Bearbeitung und GIS-Dokumentation sein. Ihr Abschluss: Bachelor of Engineering in Geoin- formation und Kommu- naltechnik.

    Schon immer war es für TPI ein Anliegen, den “Nachwuchs” optimal ausgebildet in das Be- rufsleben starten zu lassen. Wie jedes Unter- nehmen, das über den Tag hinaus plant, hat TPI dabei natürlich auch den eigenen Bedarf in Zukunft im Auge. Und nicht zuletzt soll das Engagement von TPI dazu beitragen, einen Fachkräftemangel in der Branche gar nicht erst auftreten zu lassen.

    Vor diesem Hintergrund beginnen nun Frau Maike Weid und Herr Alaa Abo Samra ihre Ausbildung zum/r Vermessungstechniker/in und werden sich bestens unterstützt durch un- seren Ausbilder Herrn Robertus in die komple- xen Themen einarbeiten.

    TPI freut sich über die dreifache Verstärkung und auf die erfolgreiche Zusammenarbeit!

    AKTUELLES

    Inhaltsverzeichnis Ausgabe Herbst 2017

    Partnerschaft mit Start-up NavVis Seite 1

    Zukunftsweisend durch Hessen Seite 2

    Neue Technologie im Einsatz Seite 2

    Neue TPI-Projekte Seite 3

    Neue Mitarbeiter/innen bei TPI Seite 4

    TPI stellt aus: Tag der Luftfahrt Seite 4

    Neue Geräte bei TPI Seite 4 TPI-Zentrale in Dreieich

    Leica Viva TS16 Totalstation Die neue Totalstati- on Viva TS16 ist mit der revolutionären Captivate Feldsoft- ware ausgestattet, welche komplexe Daten in ein realis- tisches und leicht zu bearbeitendes 3D-Modell über- führt. Ausgestattet mit einfach anzu- wendenden Pro- grammapplikationen und einer Touchbedienung wie auf einem Smartphone, können alle Pla- nungs- und Messdaten in allen drei Dimensionen dargestellt wer- den. Die integrierte Kamera erlaubt das Erstellen von hochauflösenden

    Fotos vor Ort, indem sich jeder Bildpunkt mit einem beliebigen Objekt verknüp- fen lässt.

    Leica LS15 Digitalnivellier Das neue Digitalnivellier LS15 ermöglicht den TPI- Ingenieuren auch schwie- rigste Nivellieraufgaben an jedem Standort erfolgreich zu lösen. Automatische Funktionen und eine bran- chenführende Genauigkeit von 0,2mm mit Standard-

    Invar-Nivellierlatte liefern höchste Zuverlässigkeit. Durch integrierte Kamera, Autofokus und einen übersichtlichen Touchscreen er- höht das Digitalnivellier LS15 die Effizienz des gesamten Messab- laufs.

    Neue Geräte bei TPI „Be Captivated“ - „Sei fasziniert“, so lautet das Motto der neuen Geräte- generation des Marktführers Leica Geosystems. TPI ist fasziniert und so wurde der Instrumentenbestand um zwei neue Geräte erweitert.

    Foto LEICA Geosystems

    Foto TPI

    Foto TPI

  • Zukunftsweisend durch Hessen

    Das ELISA-Projekt (Elektrifizierter, innovativer Schwerverkehr auf Autobahnen) ist ein Feldversuch des Aktionsprogramms „Klimaschutz 2020“. Inhalt dieses Projektes sind Planung und Bau einer 10 km langen Oberleitung für LKW sowie die anschließende Durchführung des Feldversuches unter realen Bedingungen. Der ausgewählte Streckenabschnitt liegt zwi- schen dem Gewerbegebiet Darmstadt Nord/Weiterstadt und der Anschlussstelle Zeppelinheim/Cargo City Süd des Frank- furter Flughafens auf der BAB 5. Als Planungsgrundlage für den Bau der Oberleitungen wurde eine vermessungstechnische Bestandsaufnahme von Hessen Mobil im genannten Abschnitt der BAB 5 beauftragt. Hierbei wurde der 1. Fahrstreifen, der Standstreifen (inkl. Brücken, Schilderbrücken u. ä. Störkonturen) sowie das Gelände jen- seits der Fahrbahn (bis zu 8m vom Fahrbahnrand) aufgenom- men. Zur Bestandsaufnahme wurde das kinematische Laserscan- ning als hocheffiziente Erfassungsmethode gewählt. Hier- bei werden geometrische Umgebungsinformationen mittels Laserscanning und Kameras von einer Plattform auf einem Fahrzeug aus erfasst.

    Bestandteile dieser mobilen Trä- gerplattform sind verschiedenste Sensoren. Als wesentliche Teile sind zwei Profillaserscanner je- weils leicht verdreht zur Fahrt- richtung am Heck angebracht. Um die dadurch entstandenen Punktwolken zu kolorieren, sind weit