–ffentliche Betriebswirtschaftslehre und Nonprofit-Management

download –ffentliche Betriebswirtschaftslehre und Nonprofit-Management

of 13

  • date post

    02-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    28
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Öffentliche Betriebswirtschaftslehre und Nonprofit-Management. Institut für Betriebswirtschaftslehre der gemeinwirtschaftlichen Unternehmen Managementzentrum, 4. Stock, Trakt A http://www.ibgu.jku.at. Zielsetzungen „Öffentliche BWL und Nonprofit-Management“. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of –ffentliche Betriebswirtschaftslehre und Nonprofit-Management

  • ffentliche Betriebswirtschaftslehre und Nonprofit-ManagementInstitut fr Betriebswirtschaftslehre der gemeinwirtschaftlichen Unternehmen

    Managementzentrum, 4. Stock, Trakt Ahttp://www.ibgu.jku.at

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Zielsetzungen ffentliche BWL und Nonprofit-ManagementVermittlung der Besonderheiten des Managementsin staatlichen und halbstaatlichen NPO (z.B. Gebietskrperschaften, Selbstver-waltungskrper) und ffentlichen Unternehmenin privaten Nonprofit-Organisationen (z.B. freiwillige Interessenverbnde, Sozialeinrichtungen und Hilfswerke, Kultur- und Sportvereine)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Zielgruppen

    zuknftige Fhrungskrfte in ffentlichen Verwaltungen, ffentlichen Unternehmen und privaten Nonprofit-Organisationen

    MitarbeiteriInnen in Unternehmen mit Schnittstellen zu NPO (z.B. Steuer- und Unternehmensberatung, Personalberatung, Banken und Finanzinstitute)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Spezialisierungs-/Schwerpunktfachffentliche BWL und Nonprofit-Management

    Praxisfelder der BWL und desNonprofit-Managements 2 (PUMA 12) (SE 2h)Praxisfelder der BWL und desNonprofit-Managements 1 (PUMA 11) (SE 2h)Spezialgebiete der BWL und desNonprofit-Managements (PUMA 10) (KS 1h)Spezialgebiete der BWL und des Nonprofit-Managements (PUMA 9) (KS 1h)Managementinstrumente (PUMA 8) (IK 2h)

    Public Management (PUMA 4) (SE 2h)Nonprofit-Management (PUMA 7) (SE 2h)Internationale Entwicklungen im ffentlichen Rechnungswesen (PUMA 3) (KS 1h)Rechnungswesen in NPO (PUMA 6) (KS 1h)Spezialgebiete des Public Managements (PUMA 2) (KS 1h)Spezialgebiete des Nonprofit- Managements (PUMA 5) (KS 1h)Grundzge der ffentlichen BWL und des Nonprofit-Managements (PUMA 1) (KS 2h)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Spezialisierungs-/SchwerpunktfachBWL und NPO-Management

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Diplomarbeiten

    fr Studierende des Schwerpunktfaches sowie des Spezialisierungsfaches mglich

    Diplomarbeitsthemen richten sich nach den Forschungsschwerpunkten (eigene Vorschlge sind mglich)

    Vergabe aufgrund des Diplomarbeitskonzepts

    20 ECTS (Umfang ca. 80-100 Seiten) + Diplomandenseminar (1 ECTS)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Bachelorarbeitenfr Studierende des Schwerpunktfaches im Rahmen des Diplomandenseminars

    Themen orientieren sich an den Schwerpunkt-Inhalten (eigene Vorschlge sind bedingt mglich)

    Voraussetzungen: Modul Wissenschaftliches Arbeiten, Gender Studies sowie IBGU-Voraussetzungen

    6 ECTS (Umfang ca. 30-40 Seiten)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*FachprfungSchriftliche KlausurSchwerpunktfach 60 Minuten Spezialisierungsfach 120 Minuten+Mndliche PrfungDauer ca. 15 bis 20 Minuten

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Das InstitutVorstando.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUERAssistentinnenMag. Dr. Sandra STTZERIng. Mag. Barbara LEHNERMag. Martina RECHBERGERLektoreno.Univ.Prof. Dr. Markus ACHATZ / Dr. Andreas KATTNIGG / Dr. Elke LUMPLECKER / Dr. Christian SCHMID / Dr. Gerlinde STBICH / Dr. Thomas STTZSekretariatDoris HOLZMANNUniv.Dozentena.Univ.Prof. Dr. Ren C. ANDESSNERUniv.Dozent OSR Dr. Friedrich KLUG (dem Institut zugeordnet)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*Forschungskooperationen des Instituts

    Universit de Fribourg / CHInstitut fr Verbands-, Stiftungs- und Genossenschaftsmanagement

    Universitt Bern / CH Institut fr Organisation und Personal

    Wissenschaftliche Kommission BWL im Verband der Hochschullehrer fr Betriebswirtschaft (Berlin, Gttingen, Hamburg, Mannheim, Potsdam, Speyer)

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*VoraussetzungenDie Voraussetzungen sind im Studienplan formuliert (Studieneingangsphase fr den Einstiegskurs PUMA 1).

    Fr alle weiteren Lehrveranstaltungen ist zum einen der Abschluss der Studieneingangsphase erforderlich und zum anderen besteht ein modularer Aufbau.

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

  • o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz*AnmeldungenWeitere Informationen zu den Lehrveranstaltungen sind auf der Homepage des Instituts abrufbar (http://www.ibgu.jku.at).

    Die Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen erfolgen ber das zentrale Anmeldesystem KUSSS.

    Termine und Hrsaaleinteilung sind unter http://lva.jku.at ersichtlich.

    o.Univ.Prof. Dr. Reinbert SCHAUER, Johannes Kepler Universitt Linz

    ****Zu Lektoren: nur an den PUMA-LVAs beteiligte Mitarbeiter werden hier angefhrt***