OpenShift 4 - oder doch lieber Kubernetes · 2019. 10. 1. · viele Features von OpenShift 3 sind...

of 36 /36
OpenShift 4 - oder doch lieber Kubernetes ? OWL Tech & Innovation Day 2019

Embed Size (px)

Transcript of OpenShift 4 - oder doch lieber Kubernetes · 2019. 10. 1. · viele Features von OpenShift 3 sind...

  • OpenShift 4 -

    oder doch lieber Kubernetes ?OWL Tech & Innovation Day 2019

  • Title Text

    Vorstellung

    ▪ Armin Vogt. [email protected]

    ▪ Diplom-Informatiker [email protected]

    ▪ seit 48 Jahren dabei

    ▪ Anfänge der PC-Technologie erlebt: Generation C64

    ▪ Anfänge des Web erlebt: Mosaic 1993

    ▪ Technologien, die meine berufliche Laufbahn massiv beeinflussten

    ▪ Amiga:

    ▪ 1995: Java

    ▪ 2013: Docker

  • Title Text

    Red Hat + S&N + Teuto.net = :-)

    ▪ S&N ist Premier Red Hat Partner und Red Hat Certified Cloud

    & Service Provider (CCSP)

    ▪ Wir können OpenShift

    ▪ managed by S&N

    ▪ hosted by teuto.net anbieten

    ▪ one-stop Shop:

    ▪ alles von S&N, inklusive Red Hat Subscription

    ▪ Support: S&N

    ▪ Projekte: S&N

  • Title Text

    Herausforderungen an Developer tools

    ▪ Ermögliche

    ▪ der Entwicklerin/dem Entwickler

    ▪ zu einem

    ▪ für sie/ihn befriedigendem Ergebnis zu gelangen,

    ▪ bevor das Projektbudget erschöpft ist

    ▪ (bzw. die Entwicklerin zu einem anderen Projekt wechseln muss)

    ▪ bevor die Mitarbeiterin zu einer anderen Firma wechselt

    ▪ (oder die Bestellung der externen Mitarbeiterin ausläuft)

    ▪ bevor ihre (oder auch seine) Aufmerksamkeitsspanne erschöpft ist

    ▪ (oder der Arbeitstag zu Ende ist)

  • OpenShift hat von Kubernetes kopiert

    Red Hat bereichert sich an Open Source

  • Title Text

    Kubernetes Distributionen registriert bei der CNCF

  • Title Text

    Kubernetes - Open Source seit 2014

    Microsoft

    Google

    Google

  • Title Text

    OpenShift - OpenSource seit 2014

    Google

  • Title Text

    Take away: OpenShift und Kubernetes Community

    ▪ OpenShift ist die älteste Kubernetes Distribution (Quelle: Github)

    ▪ Google und Red Hat Entwickler arbeiten zusammen an Kubernetes und OpenShift Origin (Quelle: Github)

    ▪ Red Hat ist neben Google der stärkste Committer (Quelle: Github)

    ▪ Red Hat OpenShift führt unter den open source Distributionen beim funding (Quelle: CNCF)

  • Title Text

    Certified Kubernetes

    ▪ Zur Zeit sind 58 Kubernetes Distributionen registriert bei der CNCF

    ▪ Alle sind zertifiziert als kompatibel mit einem Stand des

    Kubernetes Open Source Projektes

    ▪ "runs everywhere"

    ▪ https://www.cncf.io/certification/software-conformance/

    ▪ Dafür erhalten sie dieses Siegel

  • Zwei Certified K8S Distributionen

  • Title Text

  • Title Text

  • Unterschiede K8S - OCP

  • Title Text

    Unterschiede im Funktionsumfang

  • Title Text

    Unterschiede im Funktionsumfang

  • Title Text

    ▪ Unterliegendes Linux und Docker engine werden vom Installer mit installiert

    ▪ und mit Updates versorgt

    ▪ Public Cloud Installers & Support

    ▪ Azure

    ▪ AWS

    ▪ GCE

    ▪ OpenStack-komp.

    ▪ Multi-Cluster Management

    ▪ Hybrid Cloud

  • Title Text

    OpenShift 4 - verfügbar als Open Source ("Origin" bzw. "OKD")

    ▪ "kein OpenSource mehr - wo ist OKD?"

    ▪ OKD =OpenShift Kubernetes Distribution

    ▪ das openshift/origin Projekt auf github besitzt auch den branch release-4.2.

    ▪ für OpenShift 4 fehlt noch die Freigabe auf CoreOS's Container Linux

    als "Red Hat Enterprise Linux CoreOS"

    ▪ Für Subscription Kunden gibt es OpenShift 4.1 bereits jetzt

    ▪ und nightly builds der laufenden Entwicklung (Stand 8-2019: 4.2)

  • Title Text

    ▪Mit OpenShift 4 konsolidiert Red Hat Entwicklungen aus dem

    Kubernetes-Projekt, die es dort selber angestoßen hat, in seine

    eigene Distribution.

    ▪ viele Features von OpenShift 3 sind mittlerweile als Vanilla Kubernetes Features vorhanden

    ▪ DeploymentConfig (OCP) und Deployment (K8S)

    ▪ Router (OCP) und Ingress (K8S)

    ▪ Operators erlauben Erweiterungen, die auf allen Distributionen laufen können

    ▪ BuildConfigs mit

    ▪ Source2Image Build,

    ▪ Dockerfile build,

    ▪ Jenkinspipelines build

  • Revolutionen in OCP4

  • Title Text

    NEW! Kubernetes Operators - Marktplatz

    ▪ Kubernetes 1.7 führte ein Erweiterungs-API ein: Custom Resources Definition API

    ▪ Beispiel für CRDs:

    ▪ Google KNative - gibt es auch als zertifiziertes Operator-Release von Red Hat

    ▪ erweitert "oc" um eigene Objekte und Verben, um Services in

    ▪ CoreOS entwarf das Operator Konzept 2016 für das K8S Community Projekt

    ▪ Marktplatz für K8S Erweiterungen: operatorhub.io

    ▪ day 1 Installation und day 2 Management mit Operators

    ▪ OpenShift 4 hat viele Features in Operators ausgelagert

    ▪ OpenShift:

    ▪ OperatorHub in OpenShift, kuratiert (=ausgewählt erwählt) und hosted von Red Hat

    ▪ beinhaltet Operators von Google's OperatorHub.io

    ▪ Red Hat und andere bieten Erweiterungen zum Download an (teilweise von Red Hat zertifiziert)

  • Title Text

    Was ist ein Operator

    ▪ ein installierbares Paket

    ▪ eine Sammlung von Images

    ▪ ein Controller (endless loop)

    ▪ der einen "desired state" - erwünschten Zustand - überwacht und Maßnahmen zur Korrektur von

    Abweichungen implementiert hat

    ▪ eine Sammlung von Containern

    ▪ die diesen Zustand einnehmen

    ▪ aus Images des Pakets oder aus benutzerdefinierten Images

  • Title Text

    Beispiel für Operators und CRDs

    ▪ KNative

    ▪ revisioned URLs

    ▪ blue-green

    deployment

    ▪ pod events

    ▪ Jaeger

    ▪ end-to-end

    monitoring

    ▪ nutzen beide:

    ▪ Istio ServiceMesh

  • Title Text

    Woraus besteht KNative

    ▪ eine Kubernetes CRD

    ▪ erweitert das API

    ▪ -

    ▪ api hostrouter

    ▪ controller

    ▪ deployer

    ▪ autoscaler

  • Title Text

    Red Hat hat diese Operators als zertifiziert im Angebot

  • Title Text

    OpenShift 4 als Cloud Plattform

    ▪ Vergleicht man mit den Cloud Angeboten von Google, AWS, Azure

    ▪ in den Aspekten

    ▪ Container Engine, Storage, Networking, DNS,

    ▪ .. dann liefert OpenShift4 einen konkurrenzfähigen Funktionsreichtum.

    ▪ aber

    ▪ OpenShift kann on-premise, in der private cloud, unter Eigenregie betrieben werden

    ▪ mit Support für Updates & Patches

    ▪ Vergleiche Ubuntus Charmed Distribution of Kubernetes

  • Ist Red Hat der richtige Partner?

  • Title Text

    Seit langem der richtige Riecher

    ▪ "the old days":

    ▪ J2EE, JEE5, JEE6, JEE7

    ▪ Teilnehmer an den verschiedenen JCP Gremien

    ▪ Hibernate -> JPA (Gavin King)

    ▪ JBoss Seam -> CDI (Gavin King)

    ▪ EJB3 (Bill Burke)

    ▪ RestEasy (Bill Burke, Ron Sigal)

    ▪ Arun Gupta (jetzt AWS)

  • Title Text

    Red Hat investiert Geld in Open Source Projekte

    ▪ Beteiligung ist eine wirtschaftliche Abwägung (Investitionsentscheidung)

    ▪ und keine persönliche Vorliebe

    ▪ das Projekt muss technisch tragfähig - vor allem weiterentwickelbar - sein

    ▪ das Projekt muss eine lebhafte Community mitbringen

    ▪ das Projekt muss einen Markt finden und Bedürfnisse von heute und morgen befriedigen

    ▪ das Projekt muss support-bar sein (Subscription Kunden kaufen genau das!)

    ▪ langfristig (long-term support 8 Jahre)

    ▪ Wenn also Red Hat in ein Framework, einen Standard, eine technologische Richtung investiert,

    ▪ dann haben sich Techniker und Manager das gut überlegt

    ▪ dann bin ich nicht unbedingt in der Lage, das besser zu beurteilen

    ▪ darum kann ich mich gerne an diese Richtungsweisungen anlehnen

    ▪ Red Hat pusht die Arbeit in und an den OS-Projekten und fördert die Entwicklung der Communities

    ▪ kein forking

  • Sprechen Sie uns an

  • Title Text

    "Hello? Can you hear me?"

    ▪ Armin Vogt▪ OpenShift Solution Engineer

    [email protected]

    ▪ S&N Invent GmbH

    ▪ Klingenderstraße 5

    ▪ 33100 Paderborn