Persien Iran - GEO Reisen

of 28 /28
Persien Iran Große Rundreise mit Norden

Embed Size (px)

Transcript of Persien Iran - GEO Reisen

GEO Highlights
• Kaspisches Meer mit Täbris
Termine
Maragheh – Hamadan – Bisutun – Kermanschah –
Kashan – Teheran
Bitte beachten Sie, dass diese Preise im Zeitraum zwi-
schen 15. März und 4. April nicht gültig sind! Den Aufpreis
für diesen Reisezeitraum erhalten Sie auf Anfrage!
Wir buchen Ihre Anreise zum tagesaktuellen Flugpreis!
Reiseprogramm
Einreiseformalitäten Begrüßung durch Ihren lokalen, Eng-
lisch sprechenden Fahrerguide und Transfer ins Hotel.
Übernachtung in Teheran
und Sie besichtigen das Nationalmuseum, welches Ihnen
die Jahrtausende alte Geschichte und Kultur des Landes
näherbringt. Weiters stehen der Besuch des Golestan Pa-
lastes sowie des Juwelen Museums am Programm (Sa. bis
Di. von 14:30 bis 16:00 Uhr geöffnet, an Feiertagen ge-
schlossen)). Hier können Sie eine der bedeutendsten Ju-
welensammlungen der Welt bestaunen – ua. den berühm-
ten rosaroten Darya-ye Nur-Diamant.
Qazvin. Das Mausoleum vom Shazdeh Hossein wird Sie in
ein Märchen aus Spiegeln und Mosaiken entführen. Nach
dem Besuch der Freitagsmoschee erwartet Sie eine kur-
venreiche Fahrt zum Kaspischen Meer durchs Elburs-Ge-
birge. Sie tauchen ein in ein atemberaubendes Naturerleb-
nis, wenn Sie das trockene Kalksteingebirge hinter sich las-
sen und in eine grüne, subtropische Waldlandschaft auf der
Regenseite des Gebirges kommen. In der Hafenstadt
Bandar Anzali bummeln Sie noch über die Uferpromenade.
Wer möchte kann eine kurze Bootstour durch das Vogel-
paradies der Süßwasserlagune machen (Dauer ca. 15
Min).
Bandar Anzali – Ardabil – Täbris
Heute führt Sie die Reise weiter nach Täbris, die Stadt am
kaspischen Meer. Reisfelder, Kiwi Plantagen und Küsten-
wälder machen die Fahrt zu einem eindrucksvollen Erleb-
nis. In der Stadt Ardabil die bekannt für ihre traditionelle
Seiden- und Teppichherstellung ist bekommen Sie einen
kleinen Vorgeschmack auf Isfahans Pracht, die Sie gegen
Ende der Reise erwartet.
Ardabil ist eine der größten und wichtigsten Städte des his-
torischen Aserbaidschans, die heute im Nordwesten des
Irans in der gleichnamigen Provinz liegt. Im Anschluss be-
sichtigen Sie noch das Grab von Scheich Safi ad-Din (mon-
tags geschlossen).
bei einem gemütlichen Abendessen ausklingen lassen.
Übernachtung in Täbris
mit einsamen Lehmdörfern und grünen Flussoasen durch
zahlreiche Obstplantagen. Auf der Fahrt haben Sie Zeit,
sich ua. mit den Geschichten des Apostels Thaddäus aus-
einanderzusetzen. Höhepunkt des Tages ist die nach ihm
benannte Kirche (UNESCO-Welterbe), die Thaddäus Kir-
che oder auch „schwarze Kirche genannt“. Sie ist eines der
schönsten und besterhaltenen Beispiele armenischer Kir-
chenarchitektur im Iran.
Übernachtung in Täbris
würdigkeiten in Täbris beeindrucken. Sie können im Aser-
baidschan-Museum die jahrtausendealte Kultur wie zB. ar-
chäologische Schätze der Region, Münzfunde aus ver-
schiedenen Epochen und feinstes Kunsthandwerk bewun-
dern. Von der einstigen Macht der Stadt zeugt die ehemals
durch ein Erdbeben zerstörte, mittlerweile aber prächtig
restaurierte Blaue Moschee. Im Anschluss können Sie sich
dem Treiben auf dem Bazar hingeben. (UNESCO-Welt-
erbe, freitags geschlossen).
Übernachtung in Maragheh
Einer Mondlandschaft ähnlich entpuppt sich die Erhebung
in einem vulkanaktiven Tal als die Ausgrabung von Tacht-
e Suleiman (UNESCO-Welterbe). Manche spüren am Fun-
dament des Feuertempels die Aura des Heiligtums, wäh-
rend Ihre Reiseleitung von den magischen Sinterquellen
erzählt. Wenn noch Zeit ist, werden Sie ein Kurdendorf be-
suchen und können sicher sein, dass Sie ein begehrtes Fo-
tomodel der Einheimischen sind.
Anschließend wird Ihnen Ihr Reiseleiter im Alwandgebirge
die Keilschriftzeichen, die sich im Felsen befinden, ent-
schlüsseln. Kurz vor Bisutun sehen Sie an der Felswand
das Relief des Großkönigs Dareios (UNESCO-Welterbe)
der sich am Berg der Götter befindet. Kurz danach in Ker-
manschah, können Sie Kampf- und Jagdszenen in Stein
gemeißelt auf den Felsengräbern von Tagh-e Bostan be-
wundern.
Ihrer Reise - die Straßen durch Lorestan. Je näher Sie der
Flussebene des Landes kommen, desto wärmer wird es,
sogar Dattelpalmen fühlen sich hier wohl. An den Wasser-
mühlen von Schuschtar (UNESCO-Welterbe) bekommen
Sie erste Einblicke in das antike Bewässerungssystem der
Stadt.
Jahre alte Keramikplatten und man würde auf der Akropolis
und im Künstlerviertel gerne die Zeit zurückdrehen. An-
schließend besichtigen Sie die Ruinen von Haft Tepe und
werfen einen Blick in die elamischen Königsgrüfte.
Welch geheimnisvollen Rituale im 2. Jt. v.Chr. hier abge-
halten wurden, erfahren Sie an der Stufenpyramide im
Tempelbezirk von Tschogha-Zanbil (UNESCO-Welterbe).
Shiraz, die Stadt der Dichter und Rosen. Auf der Fahrt
kommt man an zahlreichen Ölfeldern vorbei. Kurz vor Ihrer
Ankunft machen Sie einen kleinen Zwischenstopp in Bisha-
pur, wo Sie die Palastanlage, die Ruinen der Sasaniden-
stadt und den Tempel der Göttin Anahita bewundern kön-
nen. Danach Weiterfahrt nach Shiraz und Ankunft im Hotel.
Übernachtung in Shiraz
Nasir-al-Molk-Moschee begegnen Sie der Liebe zur Natur
in Form von floralen Mustern.
An den Gartengräbern der Dichter Saadi und Hafis wird Ihr
Reiseleiter persische Poesie darbieten. Im Altstadtbasar
dagegen hören Sie die lauten Rufe der Händler, die ihre
Waren anpreisen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien
Verfügung.
von Persepolis (UNESCO-Welterbe), die einst die frühere
Palaststadt und ehemalige achämenidische Königsresi-
denz war. Die imposante Stätte wird Sie sicher in Ihren
Bann ziehen! Homa Kapitell (geflügelte Vogelgottheit), der
100-Säulen-Saal und der Apadana-Palast zeigen noch den
früheren Glanz der alten Stadt. Anschließend besuchen
Sie die königlichen Felsengräber in Nagsch-e Rustam und
Rückfahrt nach Shiraz.
Übernachtung in Shiraz
menidische Königsresidenz Passargad mit den Palästen
und dem Grab Kyros des Großen. Passargad wurde im
Jahr 550 vor Christus an der Stätte des Sieges über den
Meder König Astyages errichtet, dies verlor jedoch seine
Bedeutung, als Darius seine Residenz nach Persepolis
verlegte. Ein besonderes Erlebnis ist auch die Fahrt über
die weiten Hochflächen des Irans, die den Eindruck von
den Dimensionen Zentralasiens vermitteln. Im Anschluss
machen Sie noch einen Stopp in der kleinen Wüstenstadt
Abarkuh.
Zentrum der Zarathustra-Anhänger im Iran. Sie besuchen
den Feuertempel und die ‚Türme des Schweigens‘ der Zo-
roastrier. In der Altstadt von Yazd trotzen Sie der Hitze in
den engen Gassen. Sie sehen die typischen Windtürme zur
Kühlung der Häuser und Zisternen zur Wasserversorgung.
Ein weiterer Höhepunkt ist die Freitagsmoschee von Yazd
(freitags geschlossen). Sie wird von einem Doppelminarett
gekrönt, dem Höchsten im Iran. Die Fassade des Portals
ist von oben bis unten mit blendenden Fliesen dekoriert,
die hauptsächlich in blau gehalten sind.
Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung um Er-
kundungen auf eigene Faust zu unternehmen.
Übernachtung in Yazd
Heute verlassen Sie Yazd und fahren via Meybod nach Is-
fahan. Sie sehen eine Karawanserei welche kunstvoll mit
Keramik verziert ist. Auf dem Weg zur Lehmziegelzitadelle
säumen verfallene Lehmziegelbauten, Zisternen und das
alte Eishaus den Weg. Unterwegs stoppen Sie in Nain, be-
kannt für die besonders seidigen Teppiche. Sie besuchen
die Freitagsmoschee und das Museum. Weiterfahrt nach
Isfahan.
Sie spazieren heute durchs märchenhafte Isfahan. Im Pa-
last der vierzig Säulen werden Sie sich an den üppig deko-
rierten Säulen kaum sattsehen. Sie steigen hinauf zum Ali-
Qapu-Palast und haben einen herrlichen Blick über den
Meidan-e Imam Platz (UNESCO-Welterbe). Flankiert von
den Juwelen iranischer Architektur erwartet Sie ein ab-
wechslungsreiches Programm. Sie besuchen die Sheik
Lotfollah Moschee und die Imam Moschee.
Nach dem Besuch der Vank-Kathedrale und ihres Muse-
ums im armenischen Viertel werden Sie mehr über die
Rolle der Christen im schiitischen Iran wissen. In einem
Feuertempel können Sie sich mit einem zoroastrischen
Priester unterhalten, er beantwortet gerne Ihre Fragen.
Übernachtung in Isfahan
tagsmoschee der Seldschuken (UNESCO-Welterbe). An-
schließend haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Tauchen
Sie ein in den einzigartigen Bazar, besuchen Sie ein Tee-
haus und erleben die gastfreundliche Art der Iraner.
Übernachtung in Isfahan
Nach drei eindrucksvollen Tagen in Isfahan führt Sie die
Reise nach Teheran. Auf dem Weg sehen Sie in der Oa-
senstadt Kashan die herrschaftliche Lehmziegelresidenz
einer Kaufmannsfamilie aus dem 19.Jh., ausgestattet mit
Windtürmen, Lichtkuppeln, Stuckarbeiten und Wandmale-
reien.
spannten Abendessen und lassen Sie Ihre Erlebnisse und
Eindrücke noch einmal Revue passieren.
Übernachtung im Flughafenhotel in Teheran
20. Tag
hafen für Ihren Rückflug gebracht.
Ende der Reise
Programm
• Unterbringung im Doppelzimmer
• Verpflegung lt. Programm
guide (Auf Anfrage kann vorab gegen Aufpreis ein
deutschsprechender Fahrerguide gebucht werden)
• GEO Reiseunterlagen
tragung über GEO Reisen
• Reiseversicherungen
Informationspflicht gemäß Pauschalreisegesetz:
Wir weisen darauf hin, dass es sich hierbei um eine Reise-
anfrage und unser Angebot handelt. Ein Mitarbeiter wird
Ihnen noch vor Buchung die vorvertraglichen Informations-
pflichten gemäß Pauschalreisegesetz sowie unsere AGBs
und Formblätter übermitteln.
chungsinteressierte mit Doppelstaatsbürgerschaft bitten
Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Hier bit-
ten wir im Einzelfall um Rücksprache.
Preis- u. Tarifstand Juli 2019
basierend auf US – Dol-
der Allgemeinen Reisebedingungen bzw. der GEO Reise-
bedingungen ausdrücklich vorbehalten. Kosten für Taxen,
Sicherheitsgebühren, Nationalparkgebühren, Visum etc.
terlagen verrechnet.
Informationen gemäß § 7 Abs. 1 RSV sowie für das Ergän-
zungsblatt zur Reisebestätigung gemäß § 7 Abs. 6 RSV.
Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind
Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters GEO
Reisen unter folgenden Voraussetzungen abgesichert:
GEO Reisen verfügt über eine unbeschränkte Insolvenz-
absicherung durch die HDI Global SE (HDI Platz 1, D-
30659 Hannover) und ist von den Auflagen der beschränk-
ten Absicherung, die andere Reiseunternehmen oftmals
haben, befreit. Die HDI Global SE haftet für Schäden aus
der Insolvenzversicherung betragsmäßig unbeschränkt.
Umsatz, den das Unternehmen aus dem Veranstalten von
Pauschalreisen und dem Zusagen verbundener Reiseleis-
tungen erzielt. Kundengelder können daher uneinge-
schränkt entgegengenommen werden. GEO Reisen & Er-
lebnis GmbH, Hofhaymer Allee 40, 5020 Salzburg, ist im
Gewerbeinformationssystem Austria (GISA) des Bundes-
ministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort un-
ter der Zahl 17860185 eingetragen (früher Veranstalterver-
zeichnis Nummer 2011/0039). Für den Fall, dass die oben
angeführte gesetzliche Grundlage sich ändert oder außer
Kraft tritt, tritt dann die an diese Stelle tretende gesetzliche
Bestimmung. Der Abwickler steht unter folgenden Kontakt-
daten zur Verfügung: TVA-Tourismusversicherungsagen-
tur GmbH, Baumannstr. 9/8, 1030 Wien 24h-Notfallnum-
mer: Tel. +43 1 361 9077 44 Fax. +43 1 361 9077 25; E-
Mail: [email protected]
über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass er nicht
an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt.
Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung nach Drucklegung
dieser Reisebedingungen für den Reiseveranstalter ver-
pflichtend würde, informiert der Reiseveranstalter den Kun-
den hierüber in geeigneter Form. Der Reiseveranstalter
weist für alle Reiseverträge, die im elektronischen Rechts-
verkehr geschlossen wurden, auf die europäische online
Streitbeilegungsplattform http://ec.europa.eu/consum-
behaltlich Änderung!
mal der Grund für Änderungen des Reiseprogramms. So-
fern dies keine Leistungseinbußen mit sich bringt, obliegt
es dem örtlichen Reiseleiter bzw. dem GEO Reisebeglei-
ter, Änderungen im Ablauf vorzunehmen.
Stornokosten
119. bis 90. Tag vor Reiseantritt 35%
89. bis 60. Tag vor Reiseantritt 50%
59. bis 30. Tag vor Reiseantritt 75%
29. bis 20. Tag vor Reiseantritt 85%
19. bis 5. Tag vor Reiseantritt 90%
4. bis 2. Tag vor Reiseantritt 95%
ab 1. Tag bis Reiseantritt 100%
Flugtickets ab Ausstellung 100%
anstalters an Lieferanten
erstattbare Ausgaben (z.B. Visa-Besorgung, nicht refun-
dierbare Anzahlungen für Hotels und andere Leistungen,
Tickets ohne Rückerstattungsmöglichkeit etc.) sind im
Falle eines Stornos in jedem Fall zur Gänze vom Kunden
zu begleichen.
Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise in
den Iran ein Visum. Der Pass muss nach der Ausreise noch
mindestens 6 Monate gültig sein und darf keinen israeli-
schen Stempel aufweisen.
gebeten, sich vor Buchung an den Reiseberater zu wen-
den.
selbst verantwortlich!
nisation dzt. keine Impfungen zwingend vorgeschrieben.
Für eventuelle Impfentscheidungen kontaktieren Sie bitte
einen Arzt Ihres Vertrauens oder das Institut für Tropenme-
dizin.
Bekleidung
ten (Kopftuch, lange Bluse oder Mantel). Männer sollten
keine kurzen Hosen tragen.
rung zwingend vorgeschrieben. Wir empfehlen den Ab-
schluss einer Reiseversicherung mit Stornoschutz. Gerne
erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot zu dieser
Reise.
bei Ihrem GEO Team.
E-Mail: [email protected]
Wirtschaftsstandort unter der Zahl 17860185 (früher Ver-
anstalterverzeichnis Nummer 2011/0039).
Kundengeldabsicherung entnehmen Sie bitte den
GEO Reisebedingungen sowie dem Impressum auf
www.georeisen.com
pP (11 EUR pKind) – max. jedoch 59 EUR pro Familie.
Mehrwertpaketinfos unter
sätzliches Serviceentgelt im Angebot informiert. Reisean-
gebote werden vorbehaltlich der Verfügbarkeit zum Bu-
chungszeitpunkt an Sie gestellt.