Personal beschäftigen – So geht’s richtig!

download Personal beschäftigen – So geht’s richtig!

of 18

Embed Size (px)

description

Wie einstellen? Eine kleine Entscheidungshilfe für Arbeitgeber. Bei der Vielzahl an Beschäftigungsmöglichkeiten ist es nicht immer einfach, sich für eine Variante zu entscheiden. Besonders, wenn man noch am Anfang des Unternehmertums steht. Bevor wir Ihnen also im Detail die eben genannten Vertragsarten vorstellen, möchten wir Ihnen hier einen kurzen Überblick geben, welche Vor‐ und Nachteile sich aus einzelnen Beschäftigungsverhältnissen für Sie als Arbeitgeber ergeben. Diverse Sonderfälle sind hier nicht berücksichtigt, um Ihnen die erste Übersicht zu erleichtern.

Transcript of Personal beschäftigen – So geht’s richtig!

  • 1. VonAusbildungbisZeitarbeiter Personal beschftigenSo gehtsrichtig! Marketing-Tipps fr Ihr Unternehmen ebuero.de HIER! JETZT!
  • 2. PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! www.ebuero.de PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! Vermutlich ist dies beinahe jedem Selbststndigen so ergangen, der mit kleinen Projekten mglicherweise noch vor dem heimischenPCangefangenhat:Anirgendeinem PunktkamderMoment,andemmanselbstvor lauter Arbeit nicht mehr zum Schlafen, Essen, geschweige denn zu den geliebten Freizeitaktivitten kam. Sptestens dann sollte man sich dazu entscheiden, ber weiteres Personal nachzudenken. Denn so erfreulich das boomende Geschft ist alleine wird man die Masse an Arbeit auf Dauer nicht bewltigen knnen.DochhierfngtmeistdiegroeVerwirrtheitan.EsgibtsovieleWege,einenMitarbeiter einzustellen. ber Werkstudentenvertrge, bis hin zu Mitarbeitern auf 450Basis ber normale Festangestellte und vielen mehr. In unserer Informationsreihe Personal beschftigenerhaltenSiewichtigeFaktenzufolgendenBeschftigungsverhltnissen: 1. ArbeitsvertragzurFestanstellung(Vollzeit/Teilzeit) 2. Auszubildende 3. Praktikanten 4. Werkstudenten 5. 450Job/Minijob/geringfgigeBeschftigung/kurzfristigeBeschftigung 6. Midijob/Gleitzone 7. ExterneMitarbeiter: FreieMitarbeiter/Freelancer Zeitarbeiter/Leiharbeiter/Arbeitnehmerberlassung Dabei wollen wir gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass jede Menge Ausnahmen in allen Beschftigungsverhltnissen zu beachten sind. So muss beispielsweise auch bei jeder Einstellung geprftwerden,obweitereBeschftigungsverhltnissebeidemMitarbeitervorliegen.IndiesemFall ndernsichdieGegebenheitenwieder. DahermchtenwirSiebitten,diefolgendenInformationennuralseinegrobebersichtzuverstehen undsichbeidetailliertenFragensicherheitshalberandenzustndigenSteuerberaterzuwenden.
  • 3. PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! www.ebuero.de Wieeinstellen?EinekleineEntscheidungshilfefrArbeitgeber: Bei der Vielzahl an Beschftigungsmglichkeiten ist es nicht immer einfach, sich fr eine Variante zu entscheiden.Besonders,wennmannochamAnfang desUnternehmertumssteht. BevorwirIhnenalsoimDetaildieebengenannten Vertragsarten vorstellen, mchten wir Ihnen hier einen kurzen berblick geben, welche Vor und Nachteilesichauseinzelnen Beschftigungsverhltnissen fr Sie als Arbeitgeber ergeben. Diverse Sonderflle sind hier nicht bercksichtigt, um Ihnen die erste bersicht zu erleichtern. Beschftigungsverhltnis VORTEILE NACHTEILE Festanstellung *DerMitarbeiterwirdsichbesser mitdemUnternehmenidentifizieren knnen *DieArbeitistleichter kontrollierbaralsbeiFreelancer *DerMitarbeiterhatAnspruch aufbezahltenUrlaubund Entgeltfortzahlung *HoheLohnnebenkosten Praktikant *ehergnstig *GeeigneteMitarbeiterknnen leichtvomPraktikantenverhltnisin eineFestanstellungbernommen werden *MeistnurkurzeDauer(36 Monate),dafrhoherAufwand frEinarbeitung *RelativwenigBerufserfahrung derMitarbeiter Werkstudent *GeringeLohnnebenkosten *Arbeitszeitenmssenflexibel gestaltetsein(Maximal20h/ Woche) 450Job Minijob GeringfgigeBeschftigung kurzfristigeBeschftigung *Flexibeleinsetzbar *Vergtungisttrotz geringfgigerBeschftigungim Krankheitsfall/Urlaubzuleisten FreieMitarbeiter Freelancer *SpezialisierteMitarbeiter *KeineLohnnebenkosten *KeinAnspruchauf Entgeltfortzahlungoderbezahlten Urlaub *FlexibleEinstellungmglich,keine Kndigungsfristen *GeringererVerwaltungsaufwand: freierMitarbeiterfhrtselbst Lohnnebenkostenab *AufVerfgbarkeitdes Mitarbeitersangewiesen,da dieserauchfrandere Unternehmenarbeitet *geringereIdentifikationdes Mitarbeitersmitdem Unternehmen
  • 4. PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! www.ebuero.de 1. ArbeitsvertragzurFestanstellung DerwohlgngigsteVertragistderFestanstellungsvertrag.DarbersolltenSiefolgendeswissen: Versicherungspflicht EinfestangestellterMitarbeiteristinallenBereichenderSozialversicherungversicherungspflichtig biszurHhederjeweiligenBeitragsbemessungsgrenzen. DerzeitgeltenfolgendeBeitragsstze: - Rentenversicherung:18,9% - Krankenversicherung:15,5% - Arbeitslosenversicherung:3,0% - Pflegeversicherung:2,05%kinderloseArbeitnehmerab23JahrenzahleneinenZuschlag von0,25% FralleBeitrgemssenderArbeitnehmerundderArbeitgeberjeweilszurHlfteaufkommen.Bei derKrankenversicherunggibtesjedocheineAusnahme.SiealsArbeitgebermsseneinenum0,9% vermindertenBeitragssatzzahlen. Der Arbeitgeber hat die jeweiligen Beitrge von dem Gehalt des Mitarbeiters einzubehalten und zusammenmitseinemAnteilandiejeweiligeKrankenkasseabzufhren. Meldepflicht AlsArbeitgeberhabenSiedieAufgabe,IhrenneuenMitarbeiterbeidiversenStellenanzumelden. Sollten Sie erstmalig Mitarbeiter beschftigen, mssen Sie zudem einige einmalige Anmeldungen vornehmen. AgenturfrArbeit BeimBetriebsnummernServicederBundesagenturfrArbeitmssenSieeineBetriebsnummer frIhr Unternehmenanfordern.Dies kanntelefonisch,schriftlichoderper Mailerfolgen. Den AntragaufErteilungeinerBetriebsnummerfindenSiehier: http://www.arbeitsagentur.de/nn_497174/Navigation/zentral/Unternehmen/Sozialversicherung /Betriebsnummernvergabe/BetriebsnummernvergabeNav.html DieBetriebsnummerbentigenSiefralleMeldungenandieSozialversicherung.SobaldIhnen eine Nummer zugeteilt wurde, fllt dieser Schritt bei weiteren Mitarbeitern weg, da die BetriebsnummernureinmaligfrIhrUnternehmenvergebenwird. Sozialversicherung Da die Krankenkasse fr die Sozialversicherungsbeitrge zustndig ist, mssen Sie den Mitarbeiter bei seiner zustndigen Krankenkasse anmelden. Die ntigen Angaben zu der anzumeldenden Person finden Sie auf deren Sozialversicherungsausweis und der MitgliedsbescheinigungderKrankenkasse. Die Beitrge sind jeweils am drittletzten Werktag eines Monats fllig. Ist bis dahin die Entgeltabrechnung noch nicht erfolgt, muss der Beitrag geschtzt und die Differenz mit der nchstenZahlungverrechnetwerden.
  • 5. PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! www.ebuero.de Unfallversicherung Sobald Sie Mitarbeiter beschftigen, sind Sie in der gesetzlichen Unfallversicherung als Arbeitgeberpflichtversichert.DieBeitrgehabenSiealleinezutragen. DieDatenjedesneuenMitarbeitersmssenberdassogenannteDEVMeldeverfahrenandie jeweiligenKrankenkassengemeldetwerden. Berufsgenossenschaft UmdieUnfallversicherungabzudecken,bentigenSievonderzustndigenBerufsgenossenschaft eineMitgliedsnummer.Dieseisteinmaligzubeantragen. Finanzamt FrdieAbfhrungderLohnsteuerbentigenSievomFinanzamteinmaligeineSteuernummer, dieSieimmeranzugebenhaben. ggf.SofortmeldungandieDatenstellederRentenversicherung DiesezustzlicheMeldungistnurntiginbestimmtenWirtschaftszweigen,indeneneinerhhtes Risiko zur Schwarzarbeit besteht. Die Sofortmeldung muss sptestens am Aufnahmetag der Beschftigungerfolgen. DieseBranchensindbetroffen: - Baugewerbe - Gaststtten - Personenbefrderung - Speditions,TransportundLogistikgewerbe - Schaustellergewerbe - Forstwirtschaft - Gebudereinigungsunternehmen - AufundAbbauvonMessenundAusstellungen - Fleischwirtschaft Arbeitsvertrag EinererfolgreichenEinstellungmusseinschriftlicherArbeitsvertragzuGrundeliegen.Dieserumfasst mindestensfolgendePunkte: NameundAnschriftvonArbeitgeberundArbeitnehmer Beginnundggf.DauerdesArbeitsverhltnisses Einsatzort Ttigkeitsprofil Arbeitsentgelt Arbeitszeit Urlaubsregelung Kndigungsfristen Allgemeiner Hinweis auf Tarifvertrge und Betriebsvereinbarungen, die bei dem ArbeitsverhltnisAnwendungfinden EinenMusterarbeitsvertragknnenSiesichhieransehen:
  • 6. PersonalbeschftigenSogehtsrichtig! www.ebuero.de http://www.ihk berlin.de/linkableblob/bihk24/recht_und_steuern/downloads/816092/.14./data/Arbeitsvertrag_unb efristetdata.pdf DieserregulreArbeitsvertragkannnatrlichauchalseinbefristeterArbeitsvertraglaufen.Indiesem FallistderTtigkeitszeitraumvonVornhereinbegrenzt. Genauso mglich ist, dass Ihr Mitarbeiter als Teilzeitbeschftigter arbeitet. Grundstzlich gilt ein ArbeitnehmerdannalsTeilzeitbeschftigter,wenndieserregelmigeinekrzereWochenarbeitszeit hat als die angestellten Vollzeitkrfte. Es gelten dieselben rechtlichen Ansprche, wie fr Vollzeitmitarbeiter.EinTeilzeitbeschftigterkannjedochauchalsMinioderMidijobberangestellt werden. Unterlagen,dieSievomMitarbeiterbentigen Sozialversicherungsausweis,fallsvorhanden MitgliedsbescheinigungderKrankenkasse steuerlicheIdentifikationsnummer Im Gastronomiegewerbe oder Lebensmittelverkauf mssen Mitarbeiter eine UnbedenklichkeitsbescheinigungdesAmtsarztesvorlegen. ggf. Bescheinigung ber den beim vorherigen Arbeitgeber gewhrten oder abgegoltenen Urlaub ggf. Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis bei auslndischen Arbeitnehmern (hierbei sinddieRichtlinienderEUMitgliedsstaatenzubeachten!) ggf.UnterlagenfrvermgenswirksameLeistungen NachweiseberweitereBeschftigungsverhltnisse(AngabengemPersonalfragebogen) Eine Anregung, wie solch ein Personalfragebogen aussehen knnte, finden Sie hier: http://www.bvst.de/dateien/Personalfragebogen_2013.pdf BeschftigungvonJugendlichen StellenSieeinenJugendlichen,alsojemandenzwischen15und17Jahrenein,mssenSieunbedingt dasJugendarbeitsschutzgesetzbeachten.BeispielsweisegeltendabeifolgendeRegelungen: dieArbeitszeitdarf8Stundentglichund40Stundenwchentlichnichtberschreiten DieArbeitszeitmusszwischen6und20Uhrliegen(mitAusnahmevonbesonderenBetrieben wieBckereienetc.) DieErholungszeitzwischenzweiArbeitstagenmuss12Stundenbetragen unter 16J