persuasion - Probleme lösen, Veränderung motivieren, den Status Quo bekämpfen und überzeugen

download persuasion - Probleme lösen, Veränderung motivieren, den Status Quo bekämpfen und überzeugen

of 5

Embed Size (px)

Transcript of persuasion - Probleme lösen, Veränderung motivieren, den Status Quo bekämpfen und überzeugen

  • Das ist echt:

    Du & Deine Idee

    die Leute, die Du berzeugenmusst

  • Vernderung bedeutet, dass das, was vorher war, nicht perfekt war. Menschen mchten aber, dass die Dinge besser werden. (Esther Dyson)

    Viele mchten Dinge zum Positiven hin verndern. So auch Du. Du siehst, dass etwas verbessert werden muss und berlegst Dir, wie die Verbesserung genau funktioniert.

    Allerdings sind Menschen von dieser Verbesserung betroffen. Und die muss Du berzeugen - sonst wenden sie alle Energie auf, um Deine Vernderung zu verhindern. Man sagt dann, sie wollen unbedingt den Status Quo bewahren. Auch wenn dieser nicht gut ist.Aber wie machst Du das? Es gibt Menschen, die knnen spielend leicht andere berzeugen. Viele scheitern. Also wie kannst Du andere davon berzeugen, dass eine Vernderung notwendig ist und Positives bewirkt?

    Mehrere Jahre suchte ich nach einer Struktur, die die Informationen einer Vernderung so aufbereitet, dass andere sie verstehen...

    Aktuelle Situation

    made with :persuasion:

    und Du ein Experte auf Deinem Gebiet, der schonfrh erkennt, wenn etwas verndert werden

    muss

    wer hat ein Problem?

    1.000 Grnde, die dagegen sprechendie anderen hren irgendwie nicht zu und haben immer 1.000 Grnde, die dagegen sprechen

    Hier wurde noch nie etwas verndert! jeder Versuch etwas zu verndern ist bisher gescheitert. Es ist frustrierend.

  • made with :persuasion:

    Status Quo => warum ndern?

    Es gibt 4 Arten typischer Herangehensweisen:

    Deine Strke ist die fachliche Expertise. Du bereitest Dich intensiv vor indem Du mglichst viele Informationen bzgl. DEINES Themas zusammenstellst. Und diese Flle von Informationen stellst Du den anderen dann in folgendem Stil vor: "Wir mssen das unbedingt so und so machen... Wir haben schon immer diese Probleme.... Jetzt endlich mssen wir handeln!". Und los geht es mit dem Kopf durch die Wand.

    Oder Du hast Dir die notwendige Verbesserung schon frh berlegt. Du hast Sie mit 1-2 Kollegen beim Kaffee diskutiert und Zustimmung bekommen. Du bist Dir sicher, das Richtige zu tun und wartest nur darauf Deine Sicht der Dinge zu verknden. Morgen beginnt Deine Mission!

    Oder auch so: Du hast alle Details zusammengetragen. Wirklich alle! Denn: Du kennst Dich aus! Wirklich alle! Obwohl Du noch seitenweise Details niederschreiben knntest, prsentierst Du nur die wichtigsten 40% dieser Informationen. Du mchtest den anderen ja keine Vorlesung halten. Die knnen doch lesen!

    Ganz hufig auch so: Du willst es allen recht machen. Also los! Auf zur unendlichen Reise...

    Warum ndern?

    83% Deiner Zuhrer sind Bewahrer. Sie fhlen sich im Status Quo zwar nicht wohl, wollen ihn aber auch nicht verndern

    10% dessen, was Du anderen erzhlst, wird in der Regel nur behalten

    60tausend mal werden Bilder vom Gehirn schneller als Text verarbeitet

    25% aller Vorschlge werden nur umgesetzt

  • made with :persuasion:

    Empfohlene Lsung

    Es ist recht simpel andere zu berzeugen. Dazu reicht es aus, dass Du die Struktur nderst, mit der Du blicherweise kommunizierst: Genau wie in diesem Beispiel solltest du damit beginnen, die

    Situation zu beschreiben in der ihr alle steckt und warum Du glaubst, einen Vorschlag machen zu drfen ("ich fahre wie ihr jeden Tag zur Arbeit und muss auf unserem Parkplatz parken")

    OK. Du weist, wovon Du sprichst. Dann listest Du die Probleme auf, die durch die aktuelle

    Vorgehensweise auftreten. Die Zuhrer sollten dann auch nicken, da sie diese Probleme aktuell am eigenen Leib erfahren ("wir haben immer dreckige Schuhe und Hosenbeine")

    Wieder ein Nicken. Jetzt muss Du emotional werden. Beschreibe den Status

    Quo ("ich parke und steige aus. Dann landet mein Fuss im Matsch. Manchmal habe ich aber auch Glck und ich stehe auf dem Schotter")

    Noch emotionaler, indem Du es in Zahlen ausdrckst ("4 Tage die Woche Schlammfe!", "50 pro Woche Reinigungskosten")

    Wow! Betroffenheit entsteht.Jetzt fragen sich alle Zuhrer, ob Du vielleicht einen Vorschlag hast, wie man diese Situation verbessern kann. Was mssen wir ndern? ("Parkplatz endlich pflastern" ...) Was ist der positive Effekt? ("saubere Schuhe, zufriedene

    Mitarbeiter")

    Jetzt:

    1.000 Grnde, die dagegen sprechendie anderen hren irgendwie nicht zu und haben immer 1.000 Grnde, die dagegen sprechen

    Hier wurde noch nie etwas verndert! jeder Versuch etwas zu verndern ist bisher gescheitert. Es ist frustrierend.

    Zuknftig:

    Du findest Untersttzerwenn Du was vernderst, mssen andere mitmachen. Wenn Du Untersttzer findest, bewegen sich die anderen auch

    Du wirst verstandenDu bist der Experte, der kein Klingonischspricht sondern die einfache Sprache der anderen

    Du erreichst Dein Zielwenn Dein Ziel die Vernderung ist dann erreichst du es

    SturkpfeDie anderen wollen irgendwie nicht

  • ipersuade.blog

    Und jetzt???

    Blog besuchen mehr erfahren

    direkt die Appausprobieren

    ignorieren