PFARREIENGEMEINSCHAFT PFARREIENGEMEINSCHAFT BAD …€¦ · Sie gehört zu den beliebten...

Click here to load reader

  • date post

    18-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of PFARREIENGEMEINSCHAFT PFARREIENGEMEINSCHAFT BAD …€¦ · Sie gehört zu den beliebten...

  • Fastenzeit, Karwoche, Ostern

    PFARREIENGEMEINSCHAFTBAD WÖRISHOFEN

    › AUSGABE 1 › SOMMER 2013

    › PFARREIENGEMEINSCHAFT BAD WÖRISHOFEN aktuell GOTTESDIENSTE UND TERMINE 29. FEBRUAR 2020 BIS 19. APRIL 2020 Au

    sgab

    e 2/

    2020

    ST. JUSTINA › MARIÄ HEIMSUCHUNG › ST. MARTINST. MICHAEL › ST. STEPHAN › ST. ULRICH

  • 32

    AktuellesZum Geleit

    Liebe Schwestern, liebe Brüder, liebe Gäste,

    fasten Sie auch? Wenn ich das Wort Fas-tenzeit höre, dann denke ich zu allererst an Verzicht: Verzicht auf Schokolade, auf Fleisch, auf Alkohol, Fernsehen oder auf das Internet. Nicht, um mir das Leben schwer zu machen, sondern um neue Freiräume zu entdecken. Auch nicht um ein paar Pfund leichter zu werden, sondern viel mehr, da-mit mir Jesus und meine Freundschaft zu ihm wichtiger wird.Wenn ich mich für die Fastenzeit von einer liebgewonnenen Gewohnheit trenne, dann kann dies zu einer Chance werden, um Jesus in den Alltag zu integrieren. Immer dann, wenn ich an diese Gewohnheit denke, ver-suche ich diese Zeit mit einem Gedanken an Jesus zu füllen. Durch das Fasten bekom-men wir einen neuen Blick auf unser Leben, oft auch auf das, was wirklich wichtig ist.Neben dem „Fasten“ ist der zweite Begriff, der mir spontan zu dieser Zeit einfällt, „Mi-sereor“. Der Begriff bezeichnet das große kirchliche Hilfswerk, für das am 5. Fasten-sonntag (28./29. März)  in allen Gottes-diensten gesammelt wird. Mit den Ländern Syrien und Libanon stellt Misereor in der Fastenzeit 2020 eine Region in den Mittel-punkt, die von großer ethnischer, religiöser und kultureller Vielfalt, aber auch von zahl-reichen Konflikten geprägt ist. Allein der seit mehr als acht Jahren andauernde Kon-

    flikt in Syrien hat 500.000 Menschen das Le-ben gekostet. Auf der Suche nach Sicherheit und Zuflucht haben seitdem mehr als sechs Millionen syrische Bürgerinnen und Bürger ihr Land verlassen, 12 Millionen Menschen sind in Syrien auf humanitäre Hilfe ange-wiesen. Die Lebensbedingungen syrischer Flüchtlinge im Libanon wie auch die der libanesischen Bevölkerung werden immer schwieriger. Mit Ihrer Spende für „Misereor“ können Sie genau diesen Menschen helfen.Ich wünsche Ihnen allen eine Zeit, in der Verzicht zum Gewinn wird, und vor allem ein herrliches Osterfest verbunden mit dem festen Glauben an die Auferstehung von Jesus Christus, der für uns gestorben und auferstanden ist.

    Pfarrer Andreas Hartmann

    Glaubensseminar: locker, entspannt und doch ernsthaft

    Die Pfarreiengemeinschaften Bad Wörisho-fen und Türkheim bieten gemeinsam ein Glaubensseminar der besonderen Art für Jung, Alt und Andersdenkende an: locker, entspannt und doch ernsthaft. Der Glau-benskurs „Neu anfangen“ findet ab 15. April an sieben Abenden jeweils mittwochs von 19.30 bis 21.30 Uhr abwechselnd im Pfarr-heim von St. Justina, Schulstr. 10, in Bad Wörishofen (BW) und im Pfarrheim Pater-Rupert-Mayer, Kirchenstr. 6, in Türkheim (T) statt. Referent der Abende wird Leo Tanner, ein Priester aus der Schweiz, sein. Er ist dafür bekannt, dass er seit über 20 Jahren Glau-benskurse entwickelt und durchführt. Das Glaubensseminar „Neu anfangen“ möchte nicht in erster Linie theologisches Wissen vermitteln, sondern den christlichen Glauben erfahrbar machen. In den Treffen gibt es Impulse und Anregungen, wie sich ein befreiender Glaube konkret auf das ei-gene Leben auswirken kann. Zudem ist Zeit für Gespräche, Begegnungen und Fragen.

    Für alle Interessierten

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, egal, ob sie am kirchlichen Leben teilneh-men oder nicht, ob sie sich viele Fragen über den Glauben stellen oder nicht, ob sie

    nach Glaubensvertiefung oder neu nach Gott suchen – jeder darf unverbindlich ein- oder mehrmals zum „Schnuppern“ kom-men. Für Material und das Begleitheft ist ein Betrag von 20 Euro erwünscht. Die Kurskos-ten übernehmen die Pfarreien. Freiwilli-ge Kurskostenbeiträge sind willkommen. Eine Anmeldung im Pfarrbüro per Mail an [email protected] oder telefonisch unter der Nummer 08247/ 2736 ist erwünscht, aber nicht notwendig. Auch eine spontane Teilnahme ist möglich. Pfarrer Leo Tanner wird das Glaubenssemi-nar in folgenden Gottesdiensten vorstellen: Samstag, 28. März um 17 Uhr in St. Justina und 18.30 Uhr in Wiedergeltigen, Sonntag, 29. März um 9 Uhr in Amberg und um 10.15 Uhr in St. Justina. Der Kurs findet an folgen-den Abenden statt: 15. April (BW; Thema: „Gottesbilder zeigen Wirkung“), 22. April (T; Thema: „Glaubenskrisen werden Chancen“), 29. April (BW; Thema: „Jesusbegegnung ermöglicht Neues“), 6. Mai (T; Thema: „Ver-söhnung macht frei“), 13. Mai (BW; Thema: „Leben bekommt Zukunft“), 20. Mai (T; The-ma: „Gottes Geist bewirkt den Neuanfang“) und am 27. Mai (BW; Thema: „Ein Blick nach vorn – Wie weiter?“).

  • Was wäre Bad Wörishofen ohne Pfarrer Se-bastian Kneipp? Kaum ein anderer Ort dürfte in diesem Ausmaß von einer einzigen Person geprägt sein. Pfarrer Kneipp selbst verband am Ende seines Lebens sein Vermächtnis mit einem Auftrag: „Ich will, dass Wörishofen die Pflegestätte meiner Heilmethode bleibe. Hal-tet meine Lehre rein!“ Bis ins 21. Jahrhundert hinein verfügt Bad Wörishofen, die Wiege der Kneipp-Kur, über eine hohe Kneippkompe-tenz. In unserer Serie stellen wir Wörishofer Persönlichkeiten vor, die das Kneippsche Erbe pflegen.

    Sie sind so etwas wie eine Visitenkarte für Bad Wörishofen: die acht Gästeführerinnen, die allen Interessierten jeden Montag die

    Geschichte der Stadt und das Leben Pfarrer Kneipps näherbringen. Eine von ihnen ist Karin Bendlin, die zudem auch im Kneipp-Museum tätig ist. Sie ist in Bad Wörisho-fen aufgewachsen und schon früh mit der Kneippschen Lehre in Berührung gekom-men. Gerne erinnert sie sich ans gemein-same Wassertreten mit ihrem Vater an der Kneippanlage Mühlbach an der Hartentha-ler Straße. „Gesundheit war immer ein gro-ßes Thema für mich,“ erzählt Karin Bendlin, und das hat wohl auch ihre Berufswahl be-einflusst. Einen reinen Bürojob hätte sie sich nicht vorstellen können.Während ihrer Ausbildung zur Pharmazeu-tisch-Technischen Assistentin befasste sie sich unter anderem intensiv mit der Phyto-

    therapie – der Lehre von den Heilkräutern. Wie einst Pfarrer Kneipp legte auch sie sich ein Herbarium an und streifte dafür eine ganze Saison lang durch die Wiesen und Wälder rund um Bad Wörishofen, stets auf der Suche nach heilkräftigen Pflanzen. Die-se wurden sorgfältig gepresst, dann auf Din-A4-Bögen aufgeklebt und mit Namen, Fundort und Datum versehen. Die Idee, den dicken Ordner zeitweise dem Museum zur Verfügung zu stellen, hat Ka-rin Bendlin schnell wieder verworfen: „Eine Archivarin hat mir davon dringend abgera-ten, denn die gepressten Pflanzen sind zu lichtempfindlich.“ Obwohl ohne Lichtein-fluss gelagert, sind die Farben nach mehr als drei Jahrzehnten leider schon verblasst. Aus diesem Grund ist auch Pfarrer Kneipps Herbarium im Kneipp-Musem in geschlos-senem Zustand ausgestellt und lediglich eine Beispielseite wird gezeigt. Die Kräuterheilkunde sollte Karin Bendlin nicht mehr loslassen. Sie war unter anderem auch in der Bad Wörishofer Firma Dronania tätig, einem Unternehmen, das auf Sanitäts-rat Dr. med. Franz Kleinschrod zurückgeht. Er hatte vor rund 100 Jahren dem Firmen-gründer Theodor Droste die Lizenz erteilt, seine mit Sebastian Kneipp entwickelten Kräuterrezepturen zur Herstellung pflanzli-cher Arzneimittel zu nutzen. Nach der Geburt des ersten Kindes bot der stellvertretende Kurdirektor Werner Büchele

    Karin Bendlin an, die beiden Gästeführe-rinnen Maria Roll und Katharina Küster zu unterstützen. Damals fanden die Führun-gen im 14-tägigen Rhythmus statt. „Im Lauf der Jahre haben wir das Repertoire immens erweitert,“ erläutert Karin Bendlin, die sich mittlerweile zur Kneipp-Mentorin und zur Kneipp-Gesundheitstrainerin (SKA) weiter-gebildet hat.

    Einmal begegnete ihr ein besonderer Kneippianer

    „Stadtführungen gibt es jetzt wöchentlich, und für Gruppen sind verschiedene The-menführungen oder auch Vorträge buch-bar.“ Aufgrund ihrer beruflichen Vorbildung übernimmt Karin Bendlin die Kräuterführun-gen. Die verschiedenen Angebote werden gut angenommen. Dabei zeigen sich man-che Gäste überrascht, dass Bad Wörishofen weit mehr zu bieten hat, als sie vermutet hatten. Vor allem Pfarrer Kneipps Leben und der ganzheitliche Behandlungsansatz begeistert die Menschen. Andere sind mit der Kneippschen Lehre durchaus vertraut und zeigen das auch. Dabei erinnert sich Ka-rin Bendlin speziell an einen Herrn: „Das war ein richtiger Kneippianer, der hat die ganze Stadtführung barfuß absolviert – im Spät-herbst! Dafür habe ich ihn sehr bewundert.“

    Daniela Hölzle

    Kneipp-Tipp:

    „Waschen Sie täglich morgens den Oberkörper mit einem Leinen-tuch kalt ab. Geben Sie dazu einen Schuss Apfelessig ins Wasser.“ (Karin Bentlin)

    Auf Pfarrer Kneipps Spuren durch Bad Wörishofen

    Die Kräuterheilkunde ist das Spezialgebiet der Gästeführerin Karin Bendlin

    54

    Kneipp-SerieKneipp-Serie

  • Wir beten im März mit dem Papst:

    Wir beten dafür, dass die Kirche in China an ihrer Treue zum Evangelium festhält und immer mehr zusammenwächst.

    Zu unserem Titelbild: Speisenweihe

    Sie gehört zu den beliebten Osterbräuchen: die Weihe von Speisen in der Osternacht und am Ostersonntag. Die Speisen werden während der Messe gesegnet. Damit wird die Ver-bindung zwischen der Liturgie und dem familiären Mahl ausgedrückt. Das eucharistische Ostermahl wird so in der Hausgemeinschaft fortgesetzt. Besonders im süddeutschen Raum ist die Speisensegnung an Ostern verbreitet. Nach dem Ende der Fastenzeit werden die Speisen vor dem ersten Genuss an Ostern gesegnet.

    76

    KommunalwahlKommunalwahl

    Wünsche an das künftige Stadtoberhaupt

    Die Wahl des neuen Bürgermeisters oder der neuen Bürgermeisterin im März ist be-reits in aller Munde. Stolze sechs Kandidaten stellen sich in Bad Wörishofen zur Wahl. Die Redaktion des Aktuell-Heftes hat Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen befragt, was sie sich vom künftigen Stadt-oberhaupt wünschen oder erhoffen. In der vergangenen Ausgabe des Aktuell-Heftes äußerten sich ein Kneipp-Arzt, ein Landwirt und eine kirchlich engagierte Frau. Für die-se Ausgabe wurden Bad Wörishofer Fami-lien und die Priorin der Dominikanerinnen befragt.Schwester Franziska Brenner steht seit sie-ben Jahren den Bad Wörishofer Dominika-

    nerinnen als Priorin voran. Zu den Haupt-aufgaben der gelernten Landwirtin und Altenpflegerin gehören seit längerer Zeit die Planungen zur Zukunft des Konventes und des großen historischen Klosterkom-plexes. Schon vor einigen Jahren schloss der Orden mit der Stadt Bad Wörishofen einen Vorvertrag. Die Kernaussage dieses Vertrages besagt: die Stadt Bad Wörishofen verpflichtet sich, den Gebäudekomplex des Klosters zu übernehmen. „Wir hoffen, dass nun vom neuen Bürgermeister oder der neuen Bürgermeisterin der Überlassungs-vertrag vorangetrieben wird“, sagt Schwes-ter Franziska Brenner. „Dazu wünschen wir uns eine kooperative Zusammenarbeit.“ Die

    Stadt müsse sich möglichst bald der Aufga-be stellen und für das Kloster im Sinne der Dominikanerinnen eine Weiterverwendung finden. „Wir Dominikanerinnen stellen das traditionsreiche Kloster der Allgemeinheit zur Verfügung“, betont die Priorin und prä-zisiert die Vorstellungen der Kneippstädter Dominikanerinnen zu einer Weiterverwen-dung: Da Bayern christlich geprägt sei, solle das Haus weder irgendwelchen Split-tergruppen noch für antireligiöse Zwecke zur Verfügung gestellt werden. Deswegen könnten sich die Dominikanerinnen sowohl eine Verwendung für kulturelle Zwecke, als auch für die Stadtverwaltung von Bad Wöris-hofen vorstellen. Nicht nur wegen der weg-weisenden Entscheidungen zur Zukunft des Klosters, sondern auch im Sinne des Wohls der Stadt hofft Schwester Franziska Brenner auf ein gutes Zusammenarbeiten zwischen dem künftigen Stadtoberhaupt und dem neuen Stadtrat. Viele konkrete Einzelwünsche äußern Bad Wörishofer Familien, die sich allesamt in der Kneippstadt sehr wohl fühlen. Im Dorsch-

    hauser Neubaugebiet „Im Oberfeld / Kreuz-breiten“ würden viele Kinder wohnen, führt Familie Suiter aus.

    Ein positives Miteinander

    Für sie wäre ein Spielplatz im Neubaugebiet schön. Familie Berkmiller würde sich freuen, wenn „etwas mehr für unser eigentlich tol-les Eisstadion getan“ würde. Gerade der Ein-gangsbereich mit Kasse, Kiosk, Umkleiden und sanitären Anlagen sei schon sehr in die Jahre gekommen. Zudem hält die Bad Wö-rishofer Familie einen Zebrastreifen in der Sankt-Anna-Straße auf der Höhe der Bus-haltestelle gut – gerade für die Kinder, die aus der Flurstraße kommen und die Sankt-Anna-Straße überqueren müssten.Familie Mayer wünscht sich, dass sich das künftige Stadtoberhaupt für ein positives Miteinander unter den Bürgern wie auch im Rathaus einsetzt. „Wir hoffen, dass er oder sie Einzelinteressen ernst nimmt und gleich-zeitig die gemeinsamen Ziele und Anliegen im Auge behält und verfolgt.“

    Bernhard Ledermann

  • 98

    Spiritualität Spiritualität

    Ökumene ist eine der großen Herausfor-derungen an die Christen im neuen Jahr-tausend. Um die getrennten christlichen Kirchen in ihren Bemühungen um die Ein-heit in der Vielfalt zu unterstützen, wurde im Oktober 2001 im Kloster Ochsenhausen der Förderverein UNITÀ DEI CRISTIANI e. V gegründet. Alle zwei Jahre verleiht die UNI-TÀ DEI CRISTIANI den Ökumenepreis für be-sondere Verdienste an der Ökumene. Perso-nen, Gruppierungen, Vereinigungen oder Gemeinden, die vorbildliche Beispiele für gelebte Ökumene sind, können mit diesem Preis ausgezeichnet werden. Preisträger in diesem Jahr ist die Bewegung des Welt-gebetstags. Vor über 130 Jahren taten sich christliche Frauen in den USA und Kanada im Sinne internationaler Frauensolidarität zusammen. Aus ihrem konfessionsübergrei-fenden Gebet ist die größte ökumenische Bewegung weltweit entstanden. Erst 1969, einige Jahre nach dem II. Vatikanischen

    Konzil, wurde es möglich, dass auch katholi-sche Frauen am Weltgebetstag teilnehmen. Im Weltgebetstag-Komitee arbeiten katho-lische Frauen seit 1971 mit. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der UNITÀ DEI CRISTIANI verleihen Landesbi-schof Dr. h.c. Frank Otfried July und Bischof Dr. Gebhard Fürst am Samstag, 28. März, in Dietenheim-Illerrieden den 8. Ökume-nepreis an die Bewegung des Weltgebets-tags. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hildegard Kasper, die Schwester von Kardinal Walter Kasper, der von 2001 bis 2010 als Präsident des Päpstlichen Rats für die Förderung der Einheit der Christen wirkte.

    Frauen aus Simbabwe bereiteten den Weltgebetstagsgottesdienst 2020 vor

    Alljährlicher Fixpunkt in der Arbeit der Frau-en des Weltgebetstages ist der weltum-spannende Gottesdienst im März. Frauen aus Simbabwe haben ihn dieses Mal vorbe-

    Ein reichhaltiges Programm haben die Or-ganisatoren der 7. Gesundheitstage auf die Beine gestellt. Innerhalb von vier Tagen präsentieren sie 18 größere und kleinere Veranstaltungen, Vorträge, Workshops und Gottesdienste. Die Zusammenstellung ori-entiert sich an den fünf Kneippschen Säulen: Aqua Fitness und das Wassertreten bei der Evangelischen Erlöserkirche beispielsweise stehen für die positive Wirkung des Was-sers; die Ernährung wird unter anderem in einem Vortrag über den Darm thematisiert; die Heilkraft der Kräuter ist Gegenstand ei-nes Workshops; es wird bei Wanderungen und Gymnastikstunden zur Bewegung ani-miert; und eine Reihe spiritueller Angebote und Vorträge zur Lebensgestaltung sowie ein Konzert sprechen die geistige Gesund-heit und das seelische Gleichgewicht an. Ab Montag, 23. März, werden zudem im Film-haus Huber ausgesuchte Filme gezeigt.

    Möglich wurde diese Vielfalt auch dank der guten Zusammenarbeit des Kur- und Touris-musbetriebs Bad Wörishofen, der Evangeli-schen Erlösergemeinde Bad Wörishofen, der Katholischen Erwachsenenbildung Forum Bad Wörishofen, des Kneipp-Bundes und der Katholischen Kurseelsorge Bad Wörisho-fen. In einer 20-seitigen Broschüre werden die einzelnen Termine detailliert vorgestellt. Ausgewählte Vorträge und Workshops sind in dieser Ausgabe des Aktuell-Heftes bei den Veranstaltungshinweisen in der Rubrik „Aktuelles“ zu finden. Karten sind im Vor-verkauf im Kurhaus Bad Wörishofen und bei der Mindelheimer Zeitung erhältlich, sowie an der Tages- oder Abendkasse am jewei-ligen Veranstaltungsort. Im Internet ist das Programm veröffentlicht unter: www.bad-woerishofen.de.

    Daniela Hölzle

    Leben in Balance

    Im März finden in Bad Wörishofen die 7. Gesundheitstage statt

    Ökumene-Preis für den Weltgebetstag

    Frauen aus verschiedenen christlichen Konfessionen engagieren sich weltweit

    reitet und von den einzelnen Länderkomi-tees wurde er in die jeweiligen Landesspra-chen übersetzt. Der südafrikanische Staat Simbabwe kämpft mit einer Vielzahl von Problemen, verursacht durch Korruption, langanhaltende Dürre und die gegenwärti-ge Wirtschaftskrise. Darunter zu leiden ha-ben in erster Linie die Frauen.Steh auf und geh! – so lautet der Titel des Weltgebetstags 2020 aus Simbabwe. Das Titelbild, mit dem Namen „Rise! Take Your Mat and Walk”, zeigt das gesellschaftliche Leben in Simbabwe: Die Künstlerin Non-

    hlanhla Mathe hat sich von der Bibelstelle, der Heilung des Gelähmten (Johannes 5, 2 – 9 a) inspirieren lassen und stellt von rechts nach links den Übergang von einer dunklen, schwierigen Vergangenheit in eine vielver-sprechende Zukunft dar.In Bad Wörishofen wird der Ökumenische Gottesdienst anlässlich des Weltgebetsta-ges am Freitag, 13. März, um 19 Uhr in der Evangelischen Erlöserkirche gefeiert. Daran schließt sich ein Informationsabend über Simbabwe im Gemeindezentrum an.

    Daniela Hölzle

  • 1110

    KirchenbautenKirchenbauten

    Das Altargemälde zeigt eine Szene aus dem Matthäus-Evangelium (20,20-28)

    Holzfiguren der 14 Nothelfer und der beiden Kran-kenpatrone St. Rochus und St. Sebastian sind am Hochaltar zu finden.

    Ein Kleinod im kleinsten Stadtteil Frankenhofen

    Ein echtes kirchliches Kleinod befindet sich in Frankenhofen, dem kleinen Stadtteil zwi-schen Stockheim und Schlingen. Direkt an der Straße liegt die Kapelle Sankt Christo-phorus mit dem markanten Bildnis dieses Heiligen an der Ostseite. Sie ist tagsüber geöffnet, allerdings befindet sich der Ein-gang an der Straße, die nach Westen führt. Wie die Familie Reggel, die die Kapelle seit langer Zeit ehrenamtlich betreut, berichtet, hätten schon etliche Interessierte diesen

    Eingang übersehen und so nicht den Weg in die Kapelle gefunden.Der Grundstein für eine Kapelle wurde dort bereits um 1500 gelegt. Erbaut wurde sie zu Ehren des heiligen Christophorus und der 14 Nothelfer. Erstmals erneuert wurde sie im Jahre 1690, als sie einen neuen Altar mit dem Ölberg-Altarbild „Könnt ihr den Kelch trinken, den ich trinken werde?“ erhielt. Zwei Deckengemälde von Maler Walch aus Kaufbeuren schmücken das Kirchlein. Auf

    einem ist die Schutzmantelmadonna zu sehen, die ihren Mantel über weltliche und geistliche Stände hält. Im Hintergrund sind die Kirche von Schlingen und das Kirchlein von Frankenhofen zu sehen.

    Ein Kreuzweg aus Baisweil

    Im Jahre 1886 stürzte in Baisweil der Turm der Kirche ein und zerstörte zum Teil die dortige Kirche. Frankenhofen kaufte darauf aus diesem Bestand im Jahre 1903 für 35 Mark den Kreuzweg, der sich an den beiden Längsseiten befindet. 1925 erfolgte eine weitere Erneuerung. Die beiden Seitenal-täre wurden mit neuen Bildern versehen. Diese zeigen rechts Jesus als Kinderfreund und links einen sterbenden Krieger. In den vier Ecken der Decke befinden sich die Kir-chenlehrer Papst Gregor, Hieronymus, Am- brosius und Augustinus. Als kunstgeschicht-

    lich besonders wertvoll bezeichnete das Ehepaar Reggel die Kreuzigungsgruppe an der Nordseite. Sie stellt Jesus am Kreuz mit Maria und dem Apostel Johannes dar. Auf der rechten Seite befindet sich Maria mit dem Jesuskind auf dem Arm zwischen zwei Rokoko-Engeln. Vor allem die vielen kleinen Figuren um den Hauptaltar stechen dem Besucher ins Auge.Eine weitere Neuerung wurde am 23. Ok-tober 1949 feierlich begangen. Die Kapel-le erhielt einen neuen Eingang und einen Zwiebelturm für zwei Glocken. Noch et-was später wurde eine Erweiterung an der Ostseite vorgenommen und dabei Platz geschaffen für den heiligen Christophorus, der somit segnend auf den Weiler Franken-hofen schauen kann.

    Helmut Bader

  • Habemus episcopum: Bertram Meier

    Die Zeit der Sedisvakanz ist vorbei. Das Bis-tum Augsburg bekommt einen neuen Bi-schof. Seit dem 27. Januar ist bekannt, wer auf den emeritierten Augsburger Bischof Dr. Konrad Zdarsa folgt: Prälat Dr. Bertram Meier. Der neu ernannte Bischof ist in der Diözese Augsburg kein Unbekannter. Er übernahm in den vergangenen Jahren an unterschiedlichen Stellen Verantwortung. Geboren wurde der neue Bischof 1960 in Bad Wörishofens Nachbarstadt Buchloe. Nach dem Theologiestudium in Augsburg und Rom empfing Meier 1985 in Rom die Priesterweihe. 1989 hat er mit einer Arbeit über den Regensburger Bischof Johann Michael Sailer an der Päpstlichen Universi-tät Gregoriana in Rom promoviert. Der neu ernannte Bischof wirkte als Kaplan, Jugend-seelsorger, Hochschulseelsorger, Stadtpfar-rer, Dekan und Regionaldekan, ehe er von 1996 bis 2002 im Vatikanischen Staatsse-kretariat die deutschsprachige Abteilung leitete. In der Diözese Augsburg trug er seit 2000 Leitungsverantwortung: als Domkapi-

    tular und Domdekan, Leiter verschiedener Referate, Bischofsvikar für Ökumene und interreligiösen Dialog, Stellvertretender Generalvikar, sowie seit 2014 als Hauptab-teilungsleiter in der Verantwortung für das Bischöfliche Seelsorgeamt. Am 8. Juli 2019 wurde der wortgewaltige Prediger vom Domkapitel zum Diözesanadministrator ge-wählt. In einer kurzen Ansprache nach sei-ner Ernennung sagte Prälat Meier: „Wir müs-sen noch mehr aufeinander hören, einander anhören und zuhören.“ Vor allem aber sei es ihm ein Anliegen, „das Evangelium Jesu Christi wieder unter die Leute zu bringen“.

    Die Amtseinführung des neuen Bischofs fin-det am Samstag, 21. März, voraussichtlich um 10 Uhr im Rahmen einer Eucharistiefeier im Augsburger Dom statt. Dabei wird Bert-ram Meier auch zum Bischof geweiht. Der Gottesdienst soll live im Bayerischen Fern-sehen übertragen werden.

    Bernhard Ledermann

    Wir beten im April mit dem Papst:

    Wir beten dafür, dass jene, die unter Suchterkrankungen leiden, Hilfe und Beistand bekommen.

    Ständige Beichtzeiten in der Pfarreiengemeinschaft

    BW St. Justina 16.00 Samstag 16.30 DonnerstagBW St. Ulrich 18.30 FreitagKlosterkirche 9.30-10.30 Samstag

    Rosenkranzgebete in der Pfarreiengemeinschaft

    BW St.Justina 16.25 SamstagKlosterkirche 16.20 Montag, Dienstag, Mittwoch, FreitagBW St. Ulrich 18.20 jeden Freitag und SonntagDorschhausen 16.00 jeden Montag (ab April um 19.00 Uhr)Frankenhofen 19.00 14-tägig am DienstagKirchdorf 13.00 Sonntag und Feiertag 17.00 Montag, Dienstag, Donnerstag 17.00 Mittwoch, Freitag und Samstag oder 18.30 Mittwoch, Freitag und Samstag vor der Heiligen MesseSchlingen 18.30 14-tägig vor der Messe am MittwochStockheim 17.00 Freitag und am 13. des Monats

    1312

    Aktuelles Aktuelles

    © P

    ress

    este

    lle B

    istu

    m A

    ugsb

    urg

  • 1514

    Aktuelles Aktuelles

    Einträge der Matrikelbücher der Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen des Jahres 2019

    Im Taufsakrament wurden in die Pfarrgemeinden aufgenommen:

    Ihr Leben zurückgegeben an Gott haben:

    Das Sakrament der Ehe haben sich gespendet:

    St. Justina, Bad Wörishofen

    Leander Valentin WaiblLeon Patrick Oskar ThielSebastian René AllavenaAeneas Josef LinkeLennard SchießlJulia Marie MarxEmma BächleLilly LangGreta KotonskiFelix SpechtMelvin ThielElenor GustEmilia Carlotta BäurleLeopold Georg MüllerLorena KuglerLia BrücknerEmilian Luigi PironeMoritz PortAnnea Leora FeldhusLaura Katharina Lembach

    St. Ulrich, Gartenstadt

    Leonie PflieSeverin Josef WildHannes Niklas ZerrleLilli Mathilde Reiter

    Gina-Sophie Eder

    Mariä Heimsuchung, Dorschhausen

    Paula SuiterLeopold ZwingerPaul KonradKorbinian SpöttlKilian Xaver StorrEmily Stroißnigg

    St. Martin, Schlingen

    Toni VogtAlexander WeberCharlotte HäfelePia SchönJosefa FilserStefanie Aurelia Rappold

    St. Michael, Stockheim

    Philipp Leo Huber

    St. Stephan, Kirchdorf

    Joshua Noah BelserVincent BogatuAnna MutschlerAnni Vogler

    St. Justina, Bad Wörishofen

    Jürgen Blaßnig und Sabine Blaßnig, geb. Dürr Michael Weihrather und Nadine Josefine Weihrather, geb. FischerJochen Dannwolf und Theresia Julia Dannwolf, geb. KistlerSebastian Martin Lang und Angela Antonia Lang, geb. StroblChristopher Adler und Evelyne Marion Adler, geb. WelterDr. Philipp Kienle, geb. Ridha und Katharina Kienle

    Mariä Heimsuchung, Dorschhausen

    Maximilian Wörz und Lisa Maria Wörz, geb. Scholz

    St. Michael, Stockheim

    Robert Johannes Kolar und Silke Ulrike Kolar, geb. KarpsteinBenedikt Singer und Anja Manuela Singer, geb. ZilloberAlexius Peter Nägele und Julia Theresia Nägele, geb. KellerBenjamin Christian Riedel und Andrea Riedel, geb. Hanne

    St. Stephan, Kirchdorf

    Es fanden keine Eheschließungen statt.

    St. Justina, Bad Wörishofen

    Maria Immakulata NeumannHelena DünkerZäzilia KustermannErnst Werner HöslWolfgang Erich HausschmidRolf Peter StielChristina Marta Elisabeth KaczmarczykFriedrich Franz Josef DubitzkyPaula MoosbauerAnna BaderLudwig Ulrich MerzMichael SchreiberRudolf KnauerJohanna SteinerBabeta Maria Rott

    Maria Magdalene MouhebatiKarl-Heinz FischerIngrid FuchsDr. Rudolf SchorerWalburga RiedRita Maria FensterMargarete Hedwig SontheimerKatharina ZimmermannRosemarie GanzWerner Georg PatrzekRenate Maria Gerda PatilTherese RiedesserDr. Erich Martin SteicheleGenovefa HuberOttilie GruberJosepha BeitlichErich Hausschmid

  • Im Frühjahr nimmt die Firmvorbereitung all-jährlich wieder Fahrt auf. Gemeindereferent Filip Bäder hält auch in diesem Jahr an dem bewährten Konzept fest: „Die Jugendlichen müssen sich verschiedene Inhalte selbst er-arbeiten.“ Zudem sind sie an der Gestaltung einiger Gottesdienste beteiligt. So wird es wieder einen Jugendkreuzweg und eine Maiandacht geben. Ein Höhepunkt in der Vorbereitungszeit ist die gemeinsame Fahrt mit dem Zug nach Augsburg. Dort werden die Firmbewerber die Chrisammesse im Dom mitfeiern. In diesem Gottesdienst wer-den die Salböle geweiht, die während des kommenden Jahres in der Liturgie verwen-det werden – das Kathechumenenöl, das Krankenöl und natürlich das Chrisam.In diesem Jahr kommen erstmals Jugendli-che aus den Pfarreiengemeinschaften Bad Wörishofen und Türkheim gemeinsam zur

    Firmung. Insgesamt sind es etwa 70 bis 80 Firmbewerber. Die Firmung wird am Sonn-tag, 21. Juni, um 15 Uhr in St. Ulrich in der Gartenstadt gefeiert. Firmspender ist Weih-bischof Florian Wörner.

    Daniela Hölzle

    Firmvorbereitung in der Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen

    Gemeinsame Firmung mit der Pfarreiengemeinschaft Türkheim

    Gebet

    Allmächtiger, ewiger Gott,am heutigen Tag

    hast du durch deinen Sohn den Tod besiegtund uns den Zugang zum ewigen Leben erschlossen.

    Darum begehen wir in Freudedas Fest seiner Auferstehung.

    Schaffe uns neu durch deinen Geist,damit auch wir auferstehen

    und im Licht des Lebens wandeln.Darum bitten wir durch Jesus Christus.

    (Tagesgebet vom Ostersonntag)

    1716

    Aktuelles Aktuelles

    Maria Magdalena WeinertLudwig WegscheiderBerta MuckenschnabelAlfred Ludwig ForsterIngrid Maria BrückmannKurt Horst WintermantelGeorg Michael AxtnerFriedrich Georg Otto RiebelHedwig SchwitalHelga Walburga PimpfingerHannilore RamppJanoš GombarHermann Alfons SchneiderSophie Agatha EppenederWilhelmine Kreszentia WeberIngeborg AngstwurmKlaus Wilhelm MüllerAnna Maria WeillerElfriede ScharpfRoland WiesnerHannelore Marianne ClosEva Maria Johanna WiedenmannWilhelmus Johan StoiykeRosa Maria PhilippiHarald Paul MeichelböckHeinz Ernst HyllaIlse Maria Margaretha ZinsmeisterOttilie GrindlPfarrer i. R. Franz LutzAnna Elisabeta MühlbauerMartin WaiblGerhard WeiglChristine Ruth Hildegard LotzMartin Ulrich HindelangOswald ScharpfAnton Adelbert MachtGünter Georg NegeleMaria Frankenberger

    St. Ulrich, Gartenstadt

    Michael Hartmut PetrollKarin Elfi NießnerGerhard Becke

    Gallus Michael WörishoferFriedrich MoserFranz BrüchKarin Gisela Schmid

    Mariä Heimsuchung, Dorschhausen

    Josef AsemannVitus SetteleWalburga OberstallerMaria AmbosOttilie GötzfriedMaria JakobEmma SauterGertrud Maria Barbara Ziemer

    St. Martin, Schlingen

    In der Pfarrei St. Martin ist im Jahr 2019 kei-ner beerdigt worden.

    St. Michael, Stockheim

    Maria Theresia SeitzAlois NägeleTheresia WunderJosef MayerJohann AmbosJohanna Hedwig GröningGeorg Josef Winkler

    St. Stephan, Kirchdorf

    Wilhelm Alois HämmerleTheresia WeberHelmut-Vitus SchmidAntonie Eveline NuschelerMaria MüllerRuth Josefine May

  • 1918

    Aktuelles Aktuelles

    Samstag, 29. Februar: Jugenddisco in Schlingen

    Ein Abend für die Jugend findet am Sams-tag, 29. Februar, im Rahmen der Missiona-rischen Woche statt. Er beginnt um 18.30 Uhr mit einem Jugendgottesdienst in der Schlingener Pfarrkirche St. Martin unter dem Motto „You are welcome“. Von 19.30 Uhr bis 23 Uhr heißt es dann „Music, Dance, Eat & Get-together“ bei der Jugenddisco im Pfarrhaus in Schlingen.

    Samstag, 29. Februar: „Hol den Wein.“ – Abend für junge Erwachsene

    An junge Erwachsene richtet sich am Samstag, 29. Februar, das Angebot „Hol den Wein. Wir müssen über Gott reden!“ Im Buch der Psalmen heißt es „Der Wein er-freut des Menschen Herz“ (Ps 104,15). Aber ist das alles? Was führt mich zu einem Le-ben in Fülle? Diese Veranstaltung im Rah-men der Missionarischen Woche findet in der Weinstube, Hauptstraße 26, statt und beginnt um 20 Uhr.

    Sonntag, 1. März: Kaffeegespräch

    Gespräche und gegenseitiges Kennenler-nen bei Kaffee und Kuchen sind möglich beim Kaffeegespräch der Missionarischen Woche im Café „Die Villa“ in der Oberen Mühlstraße 1 am Sonntag, 1. März, von 14 bis 16 Uhr.

    Sonntag, 1. März: Lobpreisworkshop

    An alle 14- bis 28jährigen, die ein Instru-ment spielen oder gerne singen, richtet sich die Einladung der jungen Missionare zum gemeinsamen Singen und Musizieren beim Lobpreisworkshop im Benefiziaten-haus, Klosterhof 4. Diese Veranstaltungsrei-he besteht aus fünf Terminen. Dabei ist es auch möglich, nur an einzelnen Veranstal-

    tungen teilzunehmen. Beginn ist am Sonn-tag, 1. März, um 15.30 Uhr. Weitere Termine sind Montag, Mittwoch und Freitag, 2., 4. und 6. März jeweils um 16.30 Uhr, sowie am Samstag, 7. März, um 18 Uhr.

    Montag, 2. März: Gespräche im Gehen mit der Kurseelsorge

    Kurseelsorger Prof. Dr. Adalbert Keller lädt am Montag, 2. März, um 15 Uhr ein zu Meditation und Gespräch im Gehen. Treff-punkt für die etwa einstündige Wanderung ist die Alte Wandelhalle in der Promenade-straße.

    Montag, 2. März: Lobpreisworkshop

    Details siehe 1. März.

    Montag, 2. März: Podiumsdiskussion

    „Ist es wichtig, mein Kind christlich zu er-ziehen? Wie können wir als Familie den Glauben leben? Hat der Glaube für mich als Jugendlicher noch Relevanz?“ – Solche und ähnliche Fragen tauchen in Familien immer wieder auf. Bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Familie – Ort der Glaubensweiter-gabe?“ im Pfarrzentrum St. Ulrich in der Gartenstadt werden am Montag, 2. März, ab 20 Uhr Antworten gesucht. Es diskutie-ren Alexander Barth (Vater, Unternehmer), Martina Dullnig (Mutter, Initiatorin „Pray & Play”) und Tobias Heigl (18 Jahre, Jugend Alpha).

    Dienstag, 3. März: Musikalischer Abend mit Edwin Fawcett

    Der Londoner Musiker und Songwriter Ed-win Fawcett führt im Lobpreis durch den Abend und erzählt von seinen Heilungser-fahrungen. Die Veranstaltung mit dem Titel „Die heilende Kraft Gottes“ am Dienstag, 3. März, in der Klosterkirche beginnt um 19.30 Uhr.

    Mittwoch, 4. März: Seniorennachmitta-ge in Schlingen und in Kirchdorf

    Die Seniorennachmittage am Mittwoch, 4. März, um 14 Uhr im Pfarrhof in Schlingen und in der Alten Schule in Kirchdorf ste-hen ganz im Zeichen der Missionarischen Woche. Bei Kaffee und Kuchen gibt es Ge-legenheit zur Begegnung mit den jungen Missionaren. Zum Thema „Freude, Trost und Gelassenheit durch den Glauben“ wer-den die Referenten Dr. Otto Renner und Domvikar Dr. Florian Markter nacheinander an beiden Orten jeweils den halben Nach-mittag gestalten. Dr. Otto Renner berichtet, wie Gott sein Leben noch im Rentenalter auf den Kopf gestellt hat und wie er sich nun in seiner Heimatpfarrei einbringt.

    Mittwoch, 4. März: Hoigata in Stockheim

    Der Stockheimer Frauenbund veranstaltet am Mittwoch, 4. März, um 14 Uhr im Pfarr-hof in Stockheim den Hoigata.

    Mittwoch, 4. März: Gymnastik

    Bei der „Gymnastik für Junggebliebene“ leitet Monika Kroner die Teilnehmer an zu schonenden Übungen zur Förderung der Gesundheit und zur Erhaltung der Beweg-lichkeit. Die Gymnastik findet immer mitt-wochs von 15 bis 16 Uhr im Rathaus statt (bitte Nebeneingang benutzen). Wegen der Kommunalwahlen steht der gewohn-te Raum im März nicht zur Verfügung, die Teilnehmer treffen sich stattdessen im 4. Obergeschoß. Die nächsten Termine sind jeweils mittwochs, 11. März und 1. April.

    Mittwoch, 4. März: Lobpreisworkshop

    Details siehe 1. März.

    Mittwoch, 4. März: Kabarettistischer Vortrag von Dr. Manfred Lütz

    „Werte, die Wahrheit und das Glück“ ist der Titel des kabarettistischen Vortrags von Dr. Manfred Lütz. Der Arzt, Psychotherapeut, Theologe und Buchautor spricht am Mitt-woch, 4. März, um 20 Uhr im Kurtheater. Der Eintritt ist frei. Einlass ist um 19.30 Uhr.

    Donnerstag, 5. März: Offenes Tanzen

    Tanzen fördert die Körperwahrnehmung und dient der Erhaltung der Gesundheit und der Lebensqualität der Teilnehmen-den. Etwas Neues lernen, in Bewegung kommen und das Gedächtnis stärken ist die beste Altersprävention. Die Einführung in Tanz, einfach zum Mitmachen, wird ge-leitet von Mechthild Meggle und findet immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr im Rathaus statt. Wegen der Wahlvorberei-tungen steht der gewohnte Raum nicht zur Verfügung. Am Donnerstag, 5. März, treffen sich die Teilnehmer stattdessen im 4. Obergeschoß. Der nächste Termin für Of-fenes Tanzen findet am 2. April statt.

  • 2120

    Aktuelles Aktuelles

    Donnerstag, 5. März: Winterkonzert

    Begeisternde Musik, berührende Geschich-ten der Missionare und spürbare Freude – das alles gibt es beim Winterkonzert der Jugendkapelle der Irmgard Seefried Sing- und Musikschule am Donnerstag, 5. März, um 18.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Ulrich. Das Konzert anlässlich der Missionarischen Woche trägt den Titel „Das kann sich hören lassen“.

    Freitag, 6. März: Lobpreisworkshop

    Details siehe 1. März.

    Freitag, 6. März: Abend der Versöhnung

    Der „Abend der Versöhnung“ ist eine Ver-anstaltung mit Impulsen, Musik, Gebet, Stille und der Möglichkeit, das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Er findet am Freitag, 6. März, von 19 Uhr bis 21.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Justina statt. Anschließend besteht Gelegenheit zur Nachtanbetung.

    Samstag, 7. März: Aktion Hoffnung in Kirchdorf

    Der Pfarrgemeinderat Kirchdorf beteiligt sich nicht nur im Herbst, sondern auch im Frühjahr an der großen Straßensammel-aktion des kirchlichen Hilfswerkes Aktion Hoffnung. Am Samstag, 7. März, können an der Bushaltestelle in Kirchdorf von 9 Uhr bis 10 Uhr gut erhaltene Kleidung, Faschings-kostüme und Trachten abgegeben werden. Gesammelt werden auch Schuhe (paarwei-se gebündelt), Handtaschen, Accessoires sowie Bett-, Tisch- und Haushaltswäsche. Sammelsäcke werden vorher an alle Haus-halte verteilt.

    Samstag, 7. März: Frauenfrühstück

    Frauen stehen heute oftmals im Span-nungsfeld vielfältiger Aufgaben und Anfor-

    derungen, die an sie gestellt werden. Doch worin besteht die eigentliche Identität der Frau? Was ist meine Berufung als Frau? – Diesen und anderen Fragen geht Bärbel Matthaei beim Frauenfrühstück am Sams-tag, 7. März, ab 9 Uhr nach. Der Vormittag im Dorfgemeinschaftshaus Dorschhausen im Rahmen der Missionarischen Woche steht unter dem Motto „Einfach glücklich sein! Geht das?“

    Samstag, 7. März: Glaubensfest für Kinder

    Für Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren ge-stalten Désirée Heigl und junge Missionare am Samstag, 7. März, von 14 bis 18 Uhr ein Glaubensfest im Pfarrzentrum St. Ulrich. Der Nachmittag dient dazu, Gott spiele-risch kennenzulernen und eine positive und von der Freude geprägte Erfahrung mit dem Glauben zu machen.

    Samstag, 7. März: „Hat Gott Insta?“ – Nachmittag für Jugendliche

    An Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jah-ren richtet sich das Angebot von Simon Schröder und jungen Missionaren im Pfarr-hof in Schlingen am Samstag, 7. März, von 14 bis 18 Uhr. Gemeinsam werden Antwor-ten gesucht auf solche Fragen wie „Gibt es Gott? Und wenn ja, hat er Interesse an mir? Bin ich schön? Bin ich stark?“

    Samstag, 7. März: Trauercafé

    Das Trauercafé „Hoffnungsblüten“ findet am Samstag, 7. März, im ehemaligen Bene-fiziatenhaus, Klosterhof 4, statt. Das Ange-bot für alle Trauernden beginnt um 15 Uhr.

    Samstag, 7. März: Lobpreisworkshop

    Details siehe 1. März.

    Samstag, 7. März: Männerabend im Gasthof Rössle

    „Außen hart und innen weich: stimmt das?“ lautet der Titel des Männerabends am Samstag, 7. März, im Gasthof Rössle, Hauptstraße 14. Der sechsfache Familien-vater Jörg Matthaei spricht darüber, was Männer antreibt, ängstigt und was sie stark macht. Beginn ist um 19.30 Uhr.

    Samstag, 7. März: Kinoabend im Filmhaus Huber

    Anlässlich der Missionarischen Woche wird am Samstag, 7. März, um 20 Uhr im Film-haus Huber der Film „Das größte Geschenk“ gezeigt: Jack und Will sind Todfeinde. Den Hass bekamen sie von ihren Vorfahren ver-erbt. Haben die beiden den Mut eine Waffe zu benutzen, die jedem Konflikt ein Ende setzen kann? Ein spannender Film über die Vergebung mit wahren Geschichten.

    Sonntag, 8. März: Festgottesdienst mit Weihbischof Florian Wörner

    Zum Abschluss der Missionarischen Wo-che in Bad Wörishofen zelebriert Weihbi-schof Florian Wörner den Festgottesdienst am Sonntag, 8. März, um 10.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Justina.

    Dienstag, 10. März: Sitzgymnastik

    Im Dorfgemeinschaftshaus Dorschhausen leitet Edith Schöllhorn am Dienstag, 10. März, um 14.30 zur Sitzgymnastik an.

    Dienstag, 10. März: Jahreshauptver-sammlung des Frauenbundes Stock-heim

    Der Stockheimer Frauenbund lädt alle Mit-glieder am Dienstag, 10. März, um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal zur Jahreshauptversamm-lung ein. Auf der Tagesordnung steht der Rückblick seit der letzten Versammlung,

    Kassenbericht, Entlastung der Schatzmeis-terin, Ausblick auf das Jahresprogramm, Wünsche und Anträge. Die Versammlung beginnt mit einer kleinen Brotzeit.

    Dienstag, 10. März: Treffen der Grup-penbegleiter zur Erstkommunion

    Das 2. Treffen der Gruppenbegleiter und -begleiterinnen der Erstkommunionkinder findet am Dienstag, 10. März, um 20 Uhr im Pfarrhaus St. Ulrich statt.

    Dienstag, 10. März: Vortrag von Diakon Albert Greiter

    Die Kolpingsfamilie veranstaltet am Diens-tag, 10. März, um 20 Uhr im Pfarrheim St. Justina, Schulstr. 10, einen Vortrag zum Thema „Gottesbilder – Lebensbilder“. Der Referent Diakon Albert Greiter will seine Zuhörer dazu anregen, sich über ihr Got-tesbild Gedanken zu machen – wie es war und wie es ist. Er stellt fest: „Gottesbilder – Lebensbilder, sie kommen und gehen und bestimmen unser Leben.“

    Mittwoch, 11. März: Vortrag über König Ludwig

    Über König Ludwig, sein Leben, seine Schlösser und seinen Tod referiert Dr. An-ton Meier am Mittwoch, 11. März, beim Se-niorentreff 60 plus im Pfarrheim St. Justina. Das Treffen der Senioren beginnt um 14 Uhr mit der Kaffeetafel und anschließend folgt der Vortrag.

    Mittwoch, 11. März: Gymnastik

    Details siehe 4. März

    Mittwoch, 11. März: Arbeitskreis Asyl

    Der Arbeitskreis Asyl trifft sich am Mitt-woch, 11. März, um 18 Uhr im Pfarrhaus St. Justina.

  • 2322

    Aktuelles Aktuelles

    Freitag, 13. März: Anmeldeschluss für das Familienwochenende in Weißenbach

    An alle Mitglieder und Freunde der Kol-pingsfamilie richtet sich die Einladung zum Familienwochenende vom 20. bis 22. März auf der Selbstversorgerhütte in Weißen-bach in Österreich. Die Kosten für Über-nachtungen und Essen betragen 29 Euro für Erwachsene, 22 Euro für Jugendliche ab 14 Jahre und 5 Euro für Schüler. Eine ver-bindliche Anmeldung bis spätestens Frei-tag, 13. März, ist erforderlich. Die Teilneh-mer treffen sich zur Vorbesprechung am Freitag, 13. März, um 20 Uhr am Jaudesring 32. Detaillierte Auskunft erteilt Alois Kistler (Tel. 4217), der auch die Anmeldungen ent-gegennimmt.

    Freitag, 13. März: Weltgebetstag der Frauen

    Der Weltgebetstag der Frauen aller Konfes-sionen wird in Bad Wörishofen am Freitag, 13. März, um 19 Uhr in der Evangelischen Erlöserkirche gefeiert. Im Gemeindezent-rum findet anschließend ein Informations-abend über das südafrikanische Land Sim-babwe statt.

    Sonntag, 15. März: Fastenessen in Schlingen

    Der Sonntagsgottesdienst am 15. März wird als Familiengottesdienst mit den Mar-tinsgänsen gestaltet. Beginn ist um 10:15 Uhr. Anschließend bietet der Pfarrgemein-derat im Saal des Pfarrhofs beim traditio-nellen Fastenessen einen delikaten Eintopf an. Mit dem Erlös werden Misereor und Iropé unterstützt. Der Verein Iropé e. V. un-terstützt seit 1993 in Argentinien benach-teiligte Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg.

    Montag, 16. März: Feierabendtreff

    Die Pfarrei St. Ulrich lädt am Montag, 16. März, ab 18 Uhr zum Feierabendtreff ins Pfarrzentrum St. Ulrich ein.

    Montag, 16. März: Late-Night-Hoigata

    Der Pfarrgemeinderat St. Ulrich und die Ortsgruppe des BUND Naturschutz veran-stalten in Zusammenarbeit mit den OMV-Tankstellen und der Bäckerei Ried unter dem Motto „Verwenden statt Verschwen-den“ ab 16. März jeweils montags ab 21.45 Uhr im Pfarrzentrum einen Late-Night-Hoigata. Jeder der gerne kommen will, um sich zu unterhalten und dabei noch die Leckerbissen der OMV-Tankstelle und der Bäckerei Ried zu verzehren, ist herzlich ein-geladen. Natürlich kann auch jeder kom-men, der sich nur etwas abholen will, z. B. für den nächsten Tag zum Frühstück oder zur Brotzeit.

    Dienstag, 17. März: Kamingespräch der Kurseelsorge

    Kurseelsorger Prof. Dr. Adalbert Keller lädt am Dienstag, 17. März, um 14.30 Uhr zum Kamingespräch im Haus der Kurseelsorge, Promenadestr. 1, ein.

    Dienstag, 17. März: Osterkerzen basteln in Kirchdorf

    Alle geschickten Hände sind am Dienstag, 17. März, um 19 Uhr in der Alten Schule in Kirchdorf eingeladen, um mit dem Pfarr-gemeinderat Osterkerzen zu verzieren. Die Kerzen sollen am Sonntag, 29. März, nach dem Gottesdienst verkauft werden.

    Dienstag, 17. März: Ökumenischer Arbeitskreis

    Der Ökumenische Arbeitskreis kommt am Dienstag, 17. März, um 19:30 Uhr im Pfarr-haus St. Ulrich zu einer Sitzung zusammen.

    Mittwoch, 18. März: Hoigata in Stock-heim

    Der Stockheimer Frauenbund veranstaltet am Mittwoch, 18. März, um 14 Uhr im Pfarr-hof in Stockheim den Hoigata.

    Mittwoch, 18. März: Kirchenverwal-tungssitzung von St. Justina

    Die Mitglieder der Kirchenverwaltung von St. Justina treffen sich am Mittwoch, 18. März, um 20 Uhr zu einer Sitzung.

    Mittwoch, 18. März: Vortrag über die Amazoniensynode

    Im Herbst 2019 diskutierten Bischöfe der Amazonasregion, Vertreter kontinentaler Bischofskonferenzen sowie der Kurie, Indi-gene und hinzugeladene Fachleuchte bei der Amazonassynode eine Vielzahl aktu-eller Herausforderungen. Doch was folgt aus dem ambitionierten Abschlussbericht? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Kirche und alle Menschen guten Wil-lens weltweit und vor Ort? Barbara J. Th. Schmidt, Dipl.-Theologin und Leiterin der MISEREOR-Arbeitsstelle Bayern, wirft einen kritischen Blick auf das Veränderungspo-tenzial des Abschlussberichts. Der Vortrag trägt den Titel „Zukunft braucht ökologi-sche und soziale Umkehr – Impulse aus

    der Amazoniensynode“. Er findet am Mitt-woch, 18. März, um 19.30 Uhr im Sebasti-aneum statt. Der Eintritt ist frei, Spenden für Misereor werden erbeten.

    Donnerstag, 19. März: Spielenachmittag

    Der Frauenbund St. Justina veranstaltet am Donnerstag, 19. März, um 14.30 Uhr einen Spielenachmittag im Pfarrheim St. Justina.

    Sonntag, 22. März: 20-jähriges Jubiläum des Treffs der Vitalen

    Der Treff der Vitalen besteht seit 20 Jahren. Dieses Jubiläum wird im Sonntagsgottes-dienst am 22. März um 10.15 Uhr in St. Ul-rich feierlich begangen.

    Sonntag, 22. März: Konzert mit dem Musikverein Langerringen

    Der Musikverein Langerringen veranstaltet am Sonntag, 22. März, um 16.00 Uhr in Jus-tina ein Kirchenkonzert.

    Montag, 23. März: Gespräche im Gehen mit der Kurseelsorge

    Eine Meditation und Gespräche im Gehen bietet die Kurseelsorge an. Alle Interessier-ten an der Wanderung zur Heilig-Geist-Kapelle, die Kurseelsorger Prof. Dr. Adalbert Keller begleitet, treffen sich am Montag, 23. März, um 15 Uhr am Gärtnerweg 7 (vor der Mindelheimer Zeitung). Die Gruppe wird etwa 1½ Stunden unterwegs sein.

    Montag, 23. März: Late-Night-Hoigata

    „Verwenden statt Verschwenden“ lautet das Motto beim Late-Night-Hoigata am Montag, 23. März, um 21.45 Uhr im Pfarr-zentrum St. Ulrich. Details siehe Montag, 16. März.

    Sonderversammlungder Bischofssynodefür das Amazonas-GebietOktober 2019

    NEUE WEGEFÜR DIE KIRCHEUND FÜR EINEGANZHEITLICHEÖKOLOGIE

    Vorbereitungsdokument

  • 2524

    Aktuelles Aktuelles

    Dienstag, 24. März: Informationsfahrt des Kirchdorfer Frauenbunds

    Eine Informationsfahrt zum FüllWerk in Türkheim steht beim Frauenbund Kirchdorf am Dienstag, 24. März, auf dem Programm. Abfahrt ist um 19.30 Uhr an der Bushalte-stelle in Kirchdorf in eigenen PKWs. Die Inhaber erläutern die Firmenphilosophie ihres Geschäftes, in dem vor allem unver-packte Lebensmittel, Kosmetik- und Rei-nigungsprodukte angeboten werden. Wer nach der Präsentation im FüllWerk einkau-fen möchte, sollte eigene Behälter oder Gläser mitbringen. Danach ist eine Einkehr geplant, deshalb wird um Anmeldung bis Freitag, 20. März, bei Anja Miller (Tel. 33073) oder Gertrud Huber (Tel. 998383) gebeten.

    Dienstag, 24. März: Elternabend zur Erstkommunionvorbereitung

    Informationen zur Erstkommunionfeier und Beheimatung in der Kirche erhalten die Eltern der Erstkommunionkinder am Dienstag, 24. März, um 20 Uhr im Pfarrzen-trum St. Ulrich in der Gartenstadt.

    Donnerstag, 26. März: Besinnungstag der Pallottiner

    Es hat mittlerweile Tradition, dass die Pal-lottiner von Friedberg in der Fastenzeit im Pfarrheim St. Justina, Schulstraße 10, in Bad Wörishofen einen Besinnungstag anbieten. Der Referent Pater Alois Mäntele SAC wid-met sich dabei am Donnerstag, 26. März, dem Thema „Die Seligpreisungen Jesu und die Bergpredigt“. Beginn ist um 9 Uhr mit den Vorträgen und anschließendem Mittagessen. Ab 13.30 Uhr folgen Rosen-kranzgebet, Beichtgelegenheit und Eucha-ristiefeier. Der Besinnungstag endet mit dem Kaffee. Eine telefonische Anmeldung im Pfarrbüro ist erforderlich. Die Kosten für

    Mittagessen und Kaffee betragen 8 Euro. Willkommen sind alle Interessierten.

    Donnerstag, 26. März: Spielenachmittag

    Der beliebte Spielenachmittag in der Alten Schule in Kirchdorf findet am Donnerstag, 26. März, um 14 Uhr statt. Spielbegeisterte sind dazu herzlich eingeladen.

    Donnerstag, 26. März: Vortrag über den Einfluss des Lebensstils auf die Gesund-heit

    Vieles von dem, was Pfarrer Kneipp intuitiv und aus Erfahrung zu einem erfolgreichen Therapie-Konzept entwickelt hat, wird heute durch biomedizinische Forschungs-ergebnisse der Epigenetik bestätigt. Dem vielfältigen Wechselspiel zwischen Körper, Geist und Seele widmet sich Prof. Dr. Hein-rich Leonhardt bei den 7. Bad Wörishofer Gesundheitstagen am Donnerstag, 26. März, um 20 Uhr im Kurtheater mit dem Er-öffnungsvortrag „Unsere Gene lassen sich steuern“. Er zeigt auf, welchen Einfluss der Lebensstil, die Essgewohnheiten oder auch die religiöse Einstellung auf die Gesundheit jedes Einzelnen haben.

    Freitag, 27. März: Vortrag über den Umgang mit Veränderungen

    Einen neuen Blick auf unser sich ständig veränderndes Leben wirft der evangeli-sche Pfarrer und Buchautor Werner Tiki Küstenmacher am Freitag, 27. März, um 20 Uhr im Kurtheater. „Keep Change. Kei-ne Angst vor Wandlungen“ lautet der Titel seines unterhaltsamen Vortrags bei den 7. Bad Wörishofer Gesundheitstagen, den er mit zum Teil live gezeichneten Karikaturen illustriert.

    Samstag, 28. März: Frauenfrühstück in Schlingen

    „Aloe Vera – unschlagbar – ein Wunder der Natur“ lautet der Titel des Vortrags von Ma-ria Hinterholzer beim traditionellen Frauen-frühstück des Frauenbunds Schlingen am Samstag, 28. März, um 9 Uhr im Pfarrhof in Schlingen. Anmeldungen nehme Maria Kaufmann (Tel. 1460) und Renate Windrath (Tel. 332468) entgegen.

    Samstag, 28. März: Workshop über psy-chologische Entwicklungsprozesse

    Marion Küstenmacher, zertifizierte Traine-rin für Spiral Dynamics Integral und aus-gebildete Mentorin für Werteimagination vermittelt in ihrem Workshop „Gesund-Sein durch Bewusstseinsentwicklung“ Kenntnisse über die Muster persönlicher Entwicklungsprozesse. Praktische Übun-gen helfen dabei, die eigene Entwicklung zu beurteilen. Beginn dieser Veranstaltung aus der Reihe „Leben in Balance“ im Studio des Evang.-luth. Gemeindezentrums ist am Samstag, 28. März, um 10 Uhr.

    Samstag, 28. März: Begegnungstag für Geistliche und Ordensangehörige

    Alle Geistlichen und Ordensangehörigen, die in der Pfarreiengemeinschaft Bad Wö-rishofen leben, kommen einmal jährlich zu-sammen – üblicherweise am Tag Fest der Darstellung des Herrn, der auch als Tag des Gott geweihten Lebens begangen wird. Heuer findet dieser Begegnungstag aus-nahmsweise am Samstag, 28. März, statt. Zur Feier der gemeinsamen Vesper in der Stadtpfarrkirche St. Justina um 16 Uhr sind alle Angehörigen der Pfarreiengemein-schaft herzlich eingeladen.

    Samstag, 28. März: Workshop über Heilkräuter

    Inspiriert von Pfarrer Kneipp stellt der Apo-theker Dr. Manfred Fischer „Ein Dutzend der wichtigsten Kräuter“ vor. Der Workshop findet im Rahmen der Gesundheitstage am Samstag, 28. März, um 14.30 Uhr im Studio des Evang.-luth. Gemeindezentrums statt.

    Samstag, 28. März: Vortrag über Spiri-tualität

    „Spiritualität als heilsame Lebenskraft“ lau-tet das Vortragsthema von Josef Epp im Evang.-luth. Gemeindezentrum am Sams-tag, 28. März. Beginn der Veranstaltung aus der Reihe „Leben in Balance“ ist um 16 Uhr.

    Samstag, 28. März: Violinkonzert im Kurtheater

    Die knapp 15-jährige Violonistin Clara Shen wurde schon mit 9 Jahren als Jungstuden-tin an der Hochschule für Musik und The-ater München aufgenommen. Mittlerweile hat sie mehrere internationale Wettbewer-be gewonnen. Beim Konzertabend „Rising Star Clara Shen in concert” am Samstag, 28. März, im Kurtheater spielt sie Werke von Ludwig van Beethoven, César Franck und Pablo de Sarasate. Begleitet wird sie am Klavier von Tatiana Chernichka. Beginn ist um 20 Uhr. Das Konzert ist Teil der 7. Bad Wörishofer Gesundheitstage.

    Sonntag, 29. März: Verkauf von Oster-kerzen und Eine-Welt-Waren in Kirch-dorf

    Der Kirchdorfer Pfarrgemeinderat verkauft am Sonntag, 29. März, nach dem Gottes-dienst in St. Stephan selbstgebastelte Os-terkerzen und Eine-Welt-Waren. Dabei wird bei gutem Wetter auch Kaffee und Tee zur Verkostung angeboten. Die Hl. Messe be-ginnt um 8.45 Uhr.

  • 2726

    Aktuelles Aktuelles

    Sonntag, 29. März: KDFB-Jubiläum in Dorschhausen

    Der Zweigverein Dorschhausen des Katho-lischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) besteht seit 30 Jahren. Das Jubiläum wird am Sonntag, 29. März, um 10.15 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche Mariä Heimsuchung gefeiert. Der Gottesdienst wird von den Kinderchören „Kneippspat-zen“ und „Kneippsingers“ musikalisch ge-staltet. Die Mitglieder des Frauenbundes sind anschließend zum Essen ins Dorfge-meinschaftshaus eingeladen.

    Sonntag, 29. März: Fastenessen im Pfarr-heim St. Justina

    Die Pfarrei St. Justina veranstaltet am Sonn-tag, 29. März, ihr traditionelles Fastenessen. Nach dem Pfarrgottesdienst um 10.15 Uhr gibt es bereits ab 11 Uhr einfache Speisen im Pfarrheim von St. Justina. Da die Mahlzeit gespendet ist, kommen die gesamten Ein-nahmen der Misereor-Fastenaktion zugute. Bis 13 Uhr werden Mahlzeiten angeboten.

    Sonntag, 29. März: Vortrag über Wald-therapie

    Prof. Dr. Dr. Angela Schuh ist unter ande-rem Leiterin mehrerer universitärer Projek-te zu den Effekten und der Wirksamkeit von waldtherapeutischen Anwendungen. Am Sonntag, 29. März, um 11.15 Uhr erläu-tert sie in ihrem Vortrag „Waldtherapie“ im Evang.-luth. Gemeindezentrum die Fakten und Hintergründe der Nutzung des Waldes insbesondere für Gesundheitsförderung und Prävention.

    Sonntag, 29. März: Konzert zur Fastenzeit

    Das Günztaler Vocalensemble und der Tee-niechor aus Markt Rettenbach treten am Sonntag, 29. März, um 16 Uhr in der Stadt-

    pfarrkirche St. Justina mit einem Konzert zur Fastenzeit auf. Es spricht Pfarrer And-reas Hartmann und Karl Stepper begleitet die Chöre an der Orgel. Die Leitung obliegt Christel Holdenried. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

    Montag, 30. März: Gespräche im Gehen mit der Kurseelsorge

    Kurseelsorger Prof. Dr. Adalbert Keller lädt am Montag, 30. März, um 15 Uhr ein zu Meditation und Gespräch im Gehen. Treff-punkt für die etwa einstündige Wanderung ist die Alte Wandelhalle in der Promenade-straße.

    Montag, 30. März: Late-Night-Hoigata

    Details siehe Montag, 16. März.

    Dienstag, 31. März: Kamingespräch der Kurseelsorge

    Kurseelsorger Prof. Dr. Adalbert Keller lädt am Dienstag, 31. März, um 14.30 Uhr zum Kamingespräch im Haus der Kurseelsorge, Promenadestr. 1, ein.

    Dienstag, 31. März: Pfarrgemeinderats-sitzung St. Ulrich

    Der Pfarrgemeinderat St. Ulrich kommt am Dienstag, 31. März, um 19.30 Uhr im Pfarr-haus St. Ulrich zu einer Sitzung zusammen.

    Dienstag, 31. März: Pfarrgemeinderats-sitzung St. Martin

    Der Pfarrgemeinderat St. Martin kommt am Dienstag, 31. März, um 20 Uhr im Pfarrhof Schlingen zu einer Sitzung zusammen.

    Mittwoch, 1. April: Hoigata in Stockheim

    Der Stockheimer Frauenbund veranstaltet am Mittwoch, 1. April um 14 Uhr im Pfarr-hof in Stockheim den Hoigata. An diesem Nachmittag werden kleine Palmbüschel-

    chen gebunden, die am Palmsonntag nach dem Gottesdienst gegen eine Spende an-geboten werden. Hierzu sind alle Frauen eingeladen, die gerne basteln oder sich auch nur zu netten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen treffen möchten.

    Mittwoch, 1. April: Gymnastik

    Bei der „Gymnastik für Junggebliebene“ leitet Monika Kroner die Teilnehmer an zu schonenden Übungen zur Förderung der Gesundheit und zur Erhaltung der Beweg-lichkeit. Die Gymnastik findet immer mitt-wochs von 15 bis 16 Uhr im Rathaus im 3. Obergeschoß statt (bitte Nebeneingang benutzen).

    Donnerstag, 2. April: Palmbuschen binden in Dorschhausen

    Die Mitglieder des Frauenbunds Dorsch-hausen treffen sich am Donnerstag, 2. Ap-ril, um 14 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus zum Binden von Palmbuschen.

    Donnerstag, 2. April: Seniorennachmit-tag in Kirchdorf

    Der Frauenbund St. Stephan lädt wieder zum Seniorennachmittag am Donnerstag, 2. April, um 14 Uhr in den Gemeindesaal, Alte Schule. An diesem Frühlingsnachmit-tag steht neben Unterhaltung auch ge-meinsames Singen auf dem Plan. Für das leibliche Wohl ist wie gewohnt gesorgt.

    Donnerstag, 2. April: Offenes Tanzen

    Tanzen fördert die Körperwahrnehmung und dient der Erhaltung der Gesundheit und der Lebensqualität der Teilnehmen-den. Etwas Neues lernen, in Bewegung kommen und das Gedächtnis stärken ist die beste Altersprävention. Die Einführung in Tanz, einfach zum Mitmachen, wird ge-leitet von Mechthild Meggle und findet

    immer donnerstags von 15 bis 17 Uhr im Mehrzwecksaal des Rathauses statt. Die Termine sind am 2., 9. und 16. April.

    Donnerstag, 2. April: Treffen der Kir-chenpfleger

    Alle Kirchenpfleger der Pfarreiengemein-schaft treffen sich am Donnerstag, 2. April, um 20 Uhr im Pfarrhaus St. Ulrich.

    Freitag, 3. April: Kinder binden Palmbu-schen in Stockheim

    Die Stockheimer Kinder sind am Freitag, 3. April, um 14 Uhr in den Pfarrhof eingeladen zum gemeinsamen Binden von Palmbu-schen. Das benötigte Material wird gestellt.

    Samstag, 4. April: Trauercafé

    Das Trauercafé „Hoffnungsblüten“ findet am Samstag, 4. April, im ehemaligen Bene-fiziatenhaus, Klosterhof 4, statt. Das Ange-bot für alle Trauernden beginnt um 15 Uhr.

    Samstag, 4. April: Verkauf von Palmbü-schelchen

    Erstmalig bastelt der Frauenbund Stock-heim kleine Palmbüschelchen. Diese wer-den gegen eine Spende nach dem Palm-sonntagsgottesdienst am Samstag, 4. April, angeboten, der um 19 Uhr beginnt. Die Frauen würden sich freuen, wenn mög-lichst viele von diesem Angebot Gebrauch machen und ihre Kreuze und Wohnungen mit einem geweihten Palmbüschelchen schmücken möchten. Der Erlös wird einem sozialen Zweck zugeführt.

    Sonntag, 5. April: Verkauf von Palmbu-schen und Osterkerzen in Schlingen

    Der Frauenbund Schlingen bietet am Palm-sonntag, 5. April, nach dem Gottesdienst selbst gebundene Palmbuschen und Os-terkerzen zum Verkauf an.

  • Pfarrer Kneipp meinte:

    „Möchten die Eltern es doch recht beherzigen, dass in dem kleinen Körper ihres Kin-des eine unsterbliche Seele wohnt, die nach dem Ebenbilde Gottes geschaffen wur-de, und dass ihnen deshalb in dem Kinde ein himmlisches Kleinod übergeben ist! Sie sollen dafür sorgen, dass der kleine Körper zu einem großen Haus für die Seele werde, recht fest und ausdauernd.“

    2928

    Aktuelles Aktuelles

    Sonntag, 5. April: Vortrag über Bad Wörishofen

    Die PowerPoint-Vorträge von Michael Scharpf sind unter den Wörishofer Bürgern schon längst kein Geheimtipp mehr. In Überblendtechnik stellt er historische und neue Fotos von ausgewählten Gebäuden, Plätzen und Straßen gegenüber und zeigt, wie stark Wörishofen sein Gesicht verän-dert hat. In seinem Vortrag „Bad Wörisho-fen – ein Ort im Wandel“ erläutert er die Entwicklung des einstigen Bauerndorfes zur mittlerweile größten Stadt im Land-kreis. Der Vortrag findet am Sonntag, 5. April, um 16 Uhr im Pfarrzentrum St. Ulrich in der Gartenstadt statt. Der Eintritt ist frei.

    Montag, 6. April: Late-Night-Hoigata

    Details siehe Montag, 16. März.

    Mittwoch, 8. April: Vortrag über Sebas-tian Kneipp

    „Pfarrer Kneipp, sein Leben und Wirken“ lautet der Titel des PowerPoint-Vortrages von Walter Kostenbader beim Seniorentreff 60 plus am Mittwoch, 11. März, im Pfarr-heim St. Justina. Das Treffen der Senioren beginnt um 14 Uhr mit der Kaffeetafel und anschließend folgt der Vortrag.

    Donnerstag, 9. April: offenes Tanzen

    Details siehe 2. April

    Dienstag, 14. April: Sitzgymnastik

    Im Dorfgemeinschaftshaus Dorschhausen leitet Edith Schöllhorn am Dienstag, 14. April, um 14.30 zur Sitzgymnastik an.

    Mittwoch, 15. April: Spielenachmittag

    Beim Treff der Vitalen wird am Mittwoch, 15. April, das Lernen neuer Spiele angebo-ten zur Förderung der Konzentration und

    der Feinmotorik. Beginn ist um 14 Uhr im Pfarrzentrum St. Ulrich.

    Mittwoch, 15. April: Hoigata in Stock-heim

    Der Stockheimer Frauenbund veranstaltet am Mittwoch, 15. April, um 14 Uhr im Pfarr-hof in Stockheim den Hoigata.

    Mittwoch, 15. April: Glaubensseminar „Neu anfangen“

    Der erste Abend des Glaubensseminars „Neu anfangen“ ist dem Thema „Gottesbil-der zeigen Wirkung“ gewidmet. Die Veran-staltung findet am Mittwoch, 15. April, von 19.30 bis 21.30 Uhr im Pfarrheim St. Justina, Schulstraße 10, statt.

    Mittwoch, 15. April: Vortrag über christ-lichen Humor

    Humor ist im Gegensatz zu Spaß oder Witz eine christliche Grundhaltung, aus der Je-sus selbst gelebt hat. Der Theologe Gerd Steinwand lädt die Zuhörenden ein, sich über den christlichen Humor ein Stünd-chen lang Gedanken zu machen, herzlich zu lachen und zu erfahren, dass der Glaube keine staubtrockene Angelegenheit ist. Der Vortrag mit dem Titel „Humor – eine christ-

    liche Lebenshaltung. Mit der frohen Bot-schaft ernst machen“ findet am Mittwoch, 15. April, um 20 Uhr im Sebastianeum statt.

    Donnerstag, 16. April: Spielenachmittag

    Die Spielbegeisterten versammeln sich wieder am Donnerstag, 16. April, um 14 Uhr in der Alten Schule in Kirchdorf. Beim Spielenachmittag wird Schafkopf gespielt, sowie Mensch ärgere dich nicht und ande-res. Jeder ist herzlich willkommen.

    Donnerstag, 16. April: Sitztanz

    Der Frauenbund St. Justina veranstaltet am Donnerstag, 16. April, im Pfarrheim St. Justina einen Nachmittag mit Edith Schöll-horn, die zum Sitztanz anleitet. Beginn ist um 14.30 Uhr.

    Donnerstag, 16. April: Offenes Tanzen

    Details siehe 2. April

    Freitag, 17. April, bis Sonntag, 19. April: Ministrantenwochenende in der Wald-mühle

    Die Ministranten und Ministrantinnen der Pfarreiengemeinschaft verbringen das Wochenende nach Ostern im Jugendhaus Waldmühle bei Böhen. In Zusammenarbeit mit Pfarrer Andreas Hartmann, Gemeinde-referent Filip Bäder und Kaplan Pater So-jesh Perukilakkattu CST haben die Obermi-

    nistranten und -ministrantinnen ein buntes Programm vorbereitet, um die Gemein-schaft unter den Kindern und Jugendlichen zu stärken.

    Samstag, 18. April: Mundartlesung in Schlingen

    Im Rahmen seines 45-jährigen Jubiläums lädt der Frauenbund Schlingen am Sams-tag, 18. April, um 19.30 Uhr in den Pfarrhof Schlingen zur Mundartlesung mit Manfred Kraus ein. Zur allgemeinen Unterhaltung tritt auch die Jugendkapelle Schlingen auf.

    Sonntag, 19. April: Vortrag über Sebasti-an Kneipp

    Der Bildervortrag „Mit Kneipp unterwegs - Stationen von Pfarrer Kneipp“ führt zu den Orten, die im Leben von Pfarrer Kneipp eine besondere Rolle gespielt haben, un-ter anderem nach Stephansried, Ottobeu-ren, Mindelheim, Hawangen, Grönenbach, Augsburg, Dillingen, und natürlich nach Bad Wörishofen, zu den Ursprüngen der Kneipp Gesundheitslehre, die 2015 UNESCO Weltkulturerbe wurde. Diesen Vortrag prä-sentiert Paola Rauscher am Sonntag, 19. April, um 16 Uhr im Pfarrzentrum St. Ulrich in der Gartenstadt.

  • Wir freuen uns, wenn Sie mit uns beten und feiern und wir laden Sie und Euch herzlich ein zu unseren Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien.

    29.02.2020: 18.30 Uhr, St. Martin, Schlingen

    Jugendgottesdienst, anschließend Jugenddisco

    07.03.2020: 14.00 Uhr, Pfarrzentrum St. Ulrich, Gartenstadt

    Glaubensfest für Kinder von 8-11 Jahren

    07.03.2020: 14.00 Uhr, Pfarrhaus St. Martin, Schlingen

    Hat Gott Insta? Für Jugendliche von 12-16 Jahren

    14.03.2020: 17.00 Uhr, Sankt Justina, Bad Wörishofen

    Familiengottesdienst mit dem Familienchor

    15.03.2020: 10.15 Uhr, St. Martin, Schlingen:

    Familiengottesdienst mit den Martinsgänsen und anschließendem Fastenessen

    15.03.2020: 10.15 Uhr, Sankt Ulrich, Gartenstadt:

    Familiengottesdienst mit dem Familienchor

    22.03.2020: 10.15 Uhr, Sankt Stephan, Kirchdorf:

    Familiengottesdienst

    22.03.2020: 10.15 Uhr, Pfarrzentrum Sankt Ulrich, Gartenstadt

    Kindergottesdienst

    29.03.2020: 10.15 Uhr, Pfarrhof Sankt Martin, Schlingen

    Kindergottesdienst

    02.04.2020: 16.00 Uhr, Pfarrkirche Sankt Justina, Bad Wörishofen

    Schüler- und Ministrantenbeichte

    03.04.2020: 15.00 Uhr, „Pfarrhof, Stockheim:

    Palmbuschen binden für Kinder

    04.04.2020: 10 Uhr, „Alte Schule“, Kirchdorf:

    Palmbuschen binden für Kinder

    Hinweis zum Palmsonntag in allen Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen: Liebe Kinder, ihr dürft gerne mit Palmwedeln in die Kirche einziehen.Bei allen Gottesdiensten findet eine Prozession statt.

    05.04.2020: 10.15 Uhr, Pfarrkirche Sankt Ulrich:

    Familiengottesdienst zum Palmsonntag, mitgestaltet vom Familienchor Sankt Ulrich

    05.04.2020: 10.15 Uhr, am Sparkassenbrunnnen in der Fußgängerzone, Bad Wörishofen

    Palmweihe und Prozession und anschließender Gottesdienst mit den „Kneippspatzen“ und den „Kneippsingers“ in der Pfarrkirche Sankt Justina.Vor der Palmweihe werden Palmbuschen und Osterkerzen am Sparkassenbrunnen verkauft!

    09.04.2020: 18.00 Uhr, Pfarrkirche Sankt Ulrich, Gartenstadt:

    Heilige Messe vom letzten Abendmahl für Kinder und Familien mit Fußwaschung

    09.04.2020: 20.00 Uhr, „Oase“, Klosterhof 4, Bad Wörishofen:

    Imbiss für Kinder ab der 3. Klasse und Jugendliche nach der Heiligen Messe

    09.04.2020: 21.00 Uhr, Pfarrkirche Sankt Justina, Bad Wörishofen:

    Betstunde der Jugend

    10.04.2020: 11.00 Uhr, Pfarrzentrum Sankt Ulrich, Gartenstadt:

    Kreuzweg für Kinder

    10.04.2020: 11.00 Uhr, jeweils in den Pfarrkirchen von St. Justina, Schlingen, Stockheim, Kirchdorf und Dorschhausen

    Kreuzweg für Kinder

    11.04.2020: 20.15 Uhr, Am Osterfeuer vor der Pfarrkirche Sankt Justina, Bad Wörishofen:

    Die Familien treffen sich am Osterfeuer vor der Kirche und ziehen mit dem liturgischen Dienst in die Kirche ein. Es sind Plätze für die Familien reserviert!

    13.04.2020: 10.15 Uhr, Neues Pfarrheim von Sankt Justina, Bad Wörishofen

    Kindergottesdienst mit anschließender Ostereiersuche im Pfarrgarten

    Wenn Sie Interesse haben, sich in der Familienarbeit zu engagieren, dann melden Sie sich bitte unter folgender E-Mail Adresse: [email protected] wünschen Ihnen und Euch nun eine besinnliche Fasten- und Osterzeit und grüßen Sie und Euch alle recht herzlich.

    Pfarrer Andreas Hartmann, Gemeindereferent Filip Bäder, Kaplan Pater Sojesh Perukilakkattu und der Arbeitskreis Familie der Pfarreiengemeinschaft Bad Wörishofen und die Familiengottesdienst-Teams.

    3130

    Aktuelles Familienseite

  • 3332

    Gottesdienste und Termine

    Gottesdienste vom 29.02.2020 bis 19.4.2020

    Samstag, 29.02.2020 Samstag der 7. Woche im Jahreskreis

    Altensteig 9:00 Hl. Messe Prl. Kohler Klosterkirche 9:30 Beichtgelegenheit Pfr. Weber BW St. Justina 16:00 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:25 Rosenkranzgebet Kollekte für die PfarrgemeindeBW St. Justina 17:00 Pfarrgottesdienst (VAM) Pfr. Hartmann

    † Ulrich und Juliana Waibl, † Familien Wegscheider und Mayer, † Gerhard ProssSchlingen 18:30 Jugendgottesdienst Kaplan Bach mit den Missionaren

    † Norbert und Franziska Daser, † Alois und Franziska Würstle, † Josefine Filser und Anna Sailer, † Philipp Baur, Karolina und Simpert Filser

    Sonntag, 01.03.2020 1. FASTENSONNTAG Les.: Gen 2, 7-9; 3, 1-7 / Röm 5, 12-19 (KF 5, 12. 17-19), Ev.: Mt 4, 1-11

    Kollekte für die PfarrgemeindeKirchdorf 8:45 Hl. Messe mit den Missionaren Pfr. Schwarz

    † Karl Mayer und ElternDorschhausen 8:45 Hl. Messe mit den Missionaren Pfr. Hartmann

    † Maria Sitty, Ottilie und Gabriel Sitty mit Töchter, † Anna und Hermann Wagner, † Alberta und Ludwig

    Schwayer, Tochter Christa und AngehörigeKlosterkirche 9:00 Hl. Messe Pfr. Weber BW St. Justina 10:15 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter Eucharistische Monatsprozession

    † Fritz Albrecht, † Josef Schuster, † Genovefa und Georg Huber, † Rasso Osterrieder und

    Angehörige, † Rudolf Knauer (1. Jahresmesse), † Heinz Bremmenkamp, † Alex Nägele und ElternStockheim 10:15 Hl. Messe mit den Missionaren Pfr. Hartmann

    † Theresia und Max Wörishofer, † Sieglinde StarkBW St. Ulrich 10:15 Hl. Messe mit den Missionaren Prl. Kohler

    † Reinhold und Josefa Suchanek und Angehörige, † Josef RitzerBW St. Justina 17:00 Hl. Messe in der außerordentlichen Form Pater-FSSP

    Gottesdienste und Termine

    Montag, 02.03.2020 Montag der 1. Fastenwoche

    Klosterkirche 8:45-12:00 Eucharistische Anbetung BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    nach Meinung Max FinsterwalderKlosterkirche 13:45 Eucharistische Anbetung, gestaltet durch die Missionare Klosterkirche 14:00-16:00 Eucharistische Anbetung (Stille) BW St. Ulrich 18:30 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter

    Dienstag, 03.03.2020 Dienstag der 1. Fastenwoche

    Klosterkirche 8:45-12:00 Eucharistische Anbetung BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Aloisia Esterl - Stiftsmesse, † Erwin Ledermann, Eltern und Geschwister Ledermann

    und Christoph HämmerleBW St. Justina 11:00 Segnungsgottesdienst Diakon Keller der Kurseelsorge für neu Ankommende,

    Abreisende und für alle, die eine Stärkung im Alltag suchen Klosterkirche 13:45 Eucharistische Anbetung, gestaltet durch die Missionare Klosterkirche 14:00-16:00 Eucharistische Anbetung (Stille) AWO-Sen.Res. 16:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann Klosterkirche 18:30 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter Klosterkirche 19:30 Die heilende Kraft Gottes erfahren – Musikalischer Abend mit Edwin Fawcett

    Mittwoch, 04.03.2020 Hl. Kasimir, Königssohn

    Klosterkirche 8:45-10:50 Eucharistische Anbetung Dorschhausen 9:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann mit Aschenauflegung für die Kindergärten

    Dorschhausen und Kirchdorf mit den Missionaren Klosterkirche 11:00 Hl. Messe Pfr. Weber Klosterkirche 13:45 Eucharistische Anbetung, gestaltet durch die Missionare Klosterkirche 14:00-16:00 Eucharistische Anbetung (Stille) Maximilian 16:00 Wortgottesfeier Gmd.Ref. Bäder Klosterkirche 17:00-18:00 Beichtgelegenheit Pfr. Weber BW St. Justina 18:30 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter

  • 3534

    Gottesdienste und Termine Gottesdienste und Termine

    Donnerstag, 05.03.2020 Donnerstag der 1. Fastenwoche

    Am Anger 16:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:30 Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann BW St. Justina 17:00 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter Stockheim 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Maria und Xaver Satzger, † Brunhilde und Karl Roiser und Angehörige, † Johann und Josefa Geiger

    Freitag, 06.03.2020 Hl. Fridolin von Säckingen, Mönch, Glaubensbote – Herz-Jesu-Freitag

    Klosterkirche 8:45-12:00 Eucharistische Anbetung BW St. Justina 9:00 Hl. Messe DV Markter mit der Kita St. Anna und Aschenauflegung mit den Missionaren

    † Franz Xaver Donder, † Johann und Hedwig Wagner und Angehörige, † Agnes und Edmund Kustermann mit Karl und Maria Frank und Angehörige

    Klosterkirche 13:45 Eucharistische Anbetung, gestaltet durch die Missionare Klosterkirche 14:00 Eucharistische Anbetung (Stille) Klosterkirche 15:00 Kreuzwegandacht BW St. Justina 19:00 Abend der Versöhnung DV Markter Klosterkirche 21:30 Nachtanbetung Pfr. Hartmann

    Samstag, 07.03.2020 Hl. Perpetua u. hl. Felicitas, Märtyrinnen in Karthago

    Klosterkirche 7:30 Laudes Pfr. Hartmann Klosterkirche 7:45 Eucharistischer Segen Pfr. Hartmann Klosterkirche 8:00 Hl. Messe mit den Missionaren DV Markter Klosterkirche 8:45-12:00 Eucharistische Anbetung Altensteig 9:00 Hl. Messe PG Mindelheim Klosterkirche 9:30 Beichtgelegenheit Pfr. Weber Klosterkirche 13:45 Eucharistische Anbetung, gestaltet durch die Missionare Klosterkirche 14:00-16:00 Eucharistische Anbetung (Stille) BW St. Justina 16:00 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:25 Rosenkranzgebet

    Caritas-FrühjahrskollekteBW St. Justina 17:00 Pfarrgottesdienst (VAM) Pfr. Hartmann

    † Anton Macht, † Viktoria und Adalbert Wolf, Cäcilia und Xaver Steinhauser, † Familien Wegscheider und Mayer, † Dr. Hubert Schmid und Angehörige,

    † Emmi und Martin Wosnitza und Angehörige

    Sonntag, 08.03.2020 2. FASTENSONNTAG Les.: Gen 12, 1-4a / 2Tim 1, 8b-10, Ev.: Mt 17, 1-9

    Caritas-FrühjahrskollekteKirchdorf 8:45 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Angehörige Dreer-Lutzenberger, † Elfriede Huber, † Theresia Weber (1. Jahresmesse), † Franz HonlStockheim 8:45 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Angehörige Nägele-Miller, † Bernd BihlmaierDorschhausen 8:45 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Familien Schmid und Scheifele, † Resi SuiterKlosterkirche 9:00 Hl. Messe Pfr. Weber BW St. Justina 10:15 Festgottesdienst zum Weihbischof Wörner Abschluss der Missionarischen Woche † Ulrich und Juliana Waibl, † Dieter Fürst, † August und Josefa Briechle, Josef und Franziska Merk, † Christoph Hämmerle mit Angehörige

    Ledermann-Hämmerle, Rainer Düringer, Angehörige Strauß, Dolp und Böck, Georg Axtner und Fritz Baumgärtner, † Resi Fleischer, † Familien Müller und Keder, † Jan John Zimmer, † Alois Cadus

    BW St. Ulrich 10:15 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Erich, Eleonara und Johann Draxler,

    † Familie Erwin Heberger mit Eltern, Enkelin Anna Helena, Geschwister, Verwandte und Bekannte der Familie Heberger

    Klosterkirche 17:00 Hl. Messe in der außerordentlichen Form Pater-FSSP Schlingen 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann musikalische Gestaltung: Musikverein Schlingen

    † Justina Geiger und Rosalia Mayer, verstorbene Mitglieder des Musikvereins Schlingen

  • 3736

    Gottesdienste und Termine Gottesdienste und Termine

    Montag, 09.03.2020 Hl. Bruno von Querfurt, Bischof und hl. Franziska v. Rom

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz Verstorbene der Familie Sieber - Stiftsmesse,

    † Maria Egle, † Johann und Philomena Hämmerle, † Franziska und Theodor Hank und Sohn Georg, † Wilhelm, Josef und Justina HämmerleBW St. Ulrich 19:00 Kasimirkapelle: „Oasen-Zeit“ – Meditation für Christen aller Konfessionen

    Dienstag, 10.03.2020 Dienstag der 2. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Christine Lotz

    DRV-Klinik 18:30 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    Mittwoch, 11.03.2020 Mittwoch der 2. Fastenwoche

    Dorschhausen 9:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann Klosterkirche 11:00 Hl. Messe Pfr. Weber AWO-Sen.Res. 16:00 Wortgottesfeier Gmd.Ref. Bäder Maximilian 16:00 Wortgottesfeier Klosterkirche 17:00-18:00 Beichtgelegenheit Pfr. Weber Kirchdorf 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler Schlingen 19:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Alexandra Bodenstein, Otto und Centa Schlosser, Karl-Heinz Schuster

    Donnerstag, 12.03.2020 Donnerstag der 2. Fastenwoche

    Am Anger 16:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:30 Ölbergandacht und Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann BW St. Justina 17:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann Kirchdorf 17:00 Rosenkranzgebet Stockheim 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Franziska und Wendelin Bartenschlager, Rosina und Ulrich Kämmerle und Angehörige, † Josef und Fritz Lutzenberger mit Eltern

    Freitag, 13.03.2020 Freitag der 2. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Angehörige Zimmermann und Busch BW St. Justina 15:00 Kreuzwegandacht

    BW St. Ulrich 17:00 3. Weggottesdienst für alle Pfr. Hartmann Erstkommunionkinder mit Familien BW St. Ulrich 18:30 Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann Erlöserkirche 19:00 Weltgebetstag der Frauen aller Konfessionen BW St. Ulrich 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    für die armen Seelen, † Dr. Egon Happach-GubiBW St. Justina 19:00 Gambrinus-Kreuz: Gang zur Grotte – gemeinsames Beten für geistliche Berufungen

    Samstag, 14.03.2020 Hl. Mathilde, Gemahlin König Heinrichs I.

    Altensteig 9:00 Hl. Messe PG Mindelheim Klosterkirche 9:30 Beichtgelegenheit Pfr. Weber Frankenhofen 11:30 Taufe Anysia Maria Willmeroth Pfr. Hartmann BW St. Justina 16:00 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz

    Kollekte für die PfarrgemeindeBW St. Justina 16:25 Rosenkranzgebet BW St. Justina 17:00 Familiengottesdienst (VAM) Pfr. Hartmann

    musikalische Gestaltung: Familienchor † Alois Hetzl und Angehörige, † Franz Buchner, † Irmgard Mayr und Angehörige, † Hans Barth, † Helmut Korger, † Paul und Martha Augustin mit Tochter

    IngeborgStockheim 19:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † H.H. Pfarrer Friedrich Lutz, † Michael und Kreszentia Marth, Dieter Stoll und Angehörige

    Sonntag, 15.03.2020 3. FASTENSONNTAG Les.: Ex 17, 3-7 / Röm 5, 1-2. 5-8, Ev.: Joh 4, 5-42 (KF 4, 5-15. 19b-26. 39a. 40-42

    Kollekte für die PfarrgemeindeKirchdorf 8:45 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Viktoria Wachter und Anton und Maria Maucher, † Josefine und Johann Eberle und Tochter Gaby, † Eltern Siegel und Zitzler mit Angehörigen, † Maria und Robert Stoll mit Tochter ErikaDorschhausen 8:45 Hl. Messe Prl. Kohler Klosterkirche 9:00 Hl. Messe Pfr. Weber BW St. Justina 10:15 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Jochen Weikmann, † Georg und Maria Büchele mit Angehörigen, † Angehörige Mayr-Wörle, † Werner Patrzek, † Angehörige Linder-Miller, † Anna Wolf und Enkel Damian, † Martin Böhmer, Maria

    und Günter Wurm, Dora und Adolf Mair

  • 3938

    Gottesdienste und Termine Gottesdienste und Termine

    Schlingen 10:15 Familiengottesdienst Pfr. Hartmann / Gmd.Ref. Bäder musikalische Gestaltung: „Martinsgänse“ anschließend Fastenessen

    † Maria und Leopold Rieger, Otto und Kreszentia Schlosser, † Wilfried Mayer, † Agnes und Martin Huber, † Max Seemüller und Angehörige Seemüller-Wörle

    BW St. Ulrich 10:15 Familiengottesdienst Prl. Kohler musikalische Gestaltung: Familienchor

    verstorbene Familie Schneller, Sohn Alexander und Angehörige, † August und Maria Remmert und Wolfgang Hackspiel, † Franz und Centa Zillober, Anna und Georg Eller

    BW St. Justina 11:30 Taufe Ann-Sophie Leopold Pfr. Hartmann BW St. Justina 17:00 Hl. Messe in der außerordentlichen Form Pater-FSSP

    Montag, 16.03.2020 Montag der 3. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Maria Vögele - Stiftsmesse,

    † Anton Kohler und Familie Melder BW St. Justina 20:00 Benefiziatenhaus: Mütter beten für Kinder

    Dienstag, 17.03.2020 Hl. Gertrud, Äbtissin, hl. Patrick, Bischof, Glaubensbote

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Rosa Mair - Stiftsmesse,

    † Hedwig Sirch und Barbara Mayr - StiftsmesseMaximilian 16:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann BW St. Ulrich 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    Mittwoch, 18.03.2020 Hl. Cyrill von Jerusalem, Bischof, Kirchenlehrer

    Dorschhausen 9:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann † Maria (1. Jahresmesse) und Johann Ambos,

    um den Frieden in der Welt, † Familien Käppeler und DreerKlosterkirche 11:00 Hl. Messe Pfr. Weber AWO-Sen.Res. 16:00 Wortgottesfeier Gmd.Ref. Bäder Klosterkirche 17:00-18:00 Beichtgelegenheit Pfr. Weber Kirchdorf 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Eleonore Metz, † Mathilde Seitz, † Gertrud Ziegler, † Benedikt und Josefa Hagenbusch

    Frankenhofen 19:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Helena und Josef Filser, † Wendelin

    und Tomas Jäger, Verstorbene der Familie Reggel, Pfarrer Friedrich Lutz, † Viktoria und Johann Häfele

    Donnerstag, 19.03.2020 Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria

    Am Anger 16:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:30 Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann BW St. Justina 17:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Anna Schuster und Eltern - Stiftsmesse, † Fam. Gleich, Fam. Strehle und Hipp, Fam. Hörtrich, Doris Brandl, † Josef Schuster, † Hansjörg und Rosemarie TrommerStockheim 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    Zu Ehren des hl. Josef, † Josef Schmid mit Eltern, Schwester Gertrud und Angehörige

    Schmid-Preißinger, † Josefa Knoll, † Irmgard und Franz Roiser und Angehörige

    Freitag, 20.03.2020 Freitag der 3. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann † Michael, Maria und Elfriede Scharpf und

    AngehörigeBW St. Justina 15:00 Kreuzwegandacht BW St. Ulrich 18:30 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz BW St. Ulrich 19:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Hildegard Eder - Stiftsmesse, † Familien Kotonski und Kornes, † Josef Zacher und Anna Gerum,

    † Rosalia und Josef Seiler

    Samstag, 21.03.2020 Samstag der 3. Fastenwoche

    Klosterkirche 9:30 Beichtgelegenheit Pfr. Weber BW St. Justina 16:00 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:25 Rosenkranzgebet

  • 4140

    Gottesdienste und Termine Gottesdienste und Termine

    Kollekte für die PfarrgemeindeBW St. Justina 17:00 Pfarrgottesdienst (VAM) Pfr. Schwarz

    † Angehörige Zimmermann und Busch, † Josef Sauter, † Msgr. Edmund Keck und Verwandte, † Josef und Franziska Trautmann mit Sohn Gerhard und Josef und Theresia Fenster mit Sohn Erwin und Angehörige, † Josefa und Andreas

    Zech, † Martin HindelangDorschhausen 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Josef und Maria Sitty und Tochter Angela, † Josef und Theresia Schorer, Wilhelm und Walburga Glaser

    Sonntag, 22.03.2020 4. FASTENSONNTAG (Laetare) Les.: 1Sam 16, 1b. 6-7. 10-13b / Eph 5, 8-14, Ev.: Joh 9, 1-41 (KF 9, 1. 6-9. 13-17. 34-38)

    Kollekte für die PfarrgemeindeSchlingen 8:45 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Josef Alberstetter und Angehörige Bartenschlager, † Ludwig und Anna Rappold, † Martin, Josef und Kreszentia Ried, † Anton und Severina

    Bartenschlager, † Maria und Ulrich Grotz mit FamilieStockheim 8:45 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Josef Nägele und Sohn Anton mit AngehörigeKlosterkirche 9:00 Hl. Messe Pfr. Weber Kirchdorf 10:15 Familiengottesdienst Prl. Kohler

    † Xaver und Viktoria Riedmaier und Angehörige Götzfried, † Franz Hienle und Marlene Buchmüller

    BW St. Justina 10:15 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Theresia Gastl - Stiftsmesse, † Josef, Josefa und Albert Mayer und Anni Schweinberger, † Familien Wegscheider und Mayer, † Pfarrer Rudolf Gaißmayer,

    † Antonie und Konrad LedermannBW St. Ulrich 10:15 Hl. Messe Pfr. Oehler / Pfr. Hartmann 20jähriges Jubiläum von TdV - Treff der Vitalen

    † Johann Hölzle und Angehörige Hölzle-Böck, † August und Josefa Briechle und verstorbene Angehörige,

    † Heinrich Brandner mit Geschwister, † Oliva Jähn und Angehörige, † Josef DuschekBW St. Ulrich 10:15 Pfarrzentrum: Kindergottesdienst Schlingen 14:00 Taufe von Martin Ludwig Ried Diakon LinderBW St. Justina 16:00 Konzert mit dem Musikverein LangerringenKlosterkirche 17:00 Hl. Messe in der außerordentlichen Form Pater-FSSP

    Montag, 23.03.2020 Hl. Turibio v. Mongrovejo, Bischof von Lima

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Familie Fiebranz - Stiftsmesse

    Dienstag, 24.03.2020 Dienstag der 4. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz BW St. Justina 11:00 Segnungsgottesdienst Diakon Keller der Kurseelsorge für neu Ankommende, Abreisende und für

    alle, die eine Stärkung im Alltag suchen DRV-Klinik 18:30 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    Mittwoch, 25.03.2020 HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN

    Klosterkirche 11:00 Hl. Messe Pfr. Weber Klosterkirche 17:00-18:00 Beichtgelegenheit Pfr. Weber Kirchdorf 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Johann Dreer und Angehörige, † Johann und Philomena HämmerleDorschhausen 19:00 Bußgottesdienst Schlingen 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Willi Weiler, † Alois und Franziska Würstle, Friedericke und Willi Wagner

    Donnerstag, 26.03.2020 Donnerstag der 4. Fastenwoche

    BW St. Justina 13:30 Beichtgelegenheit P. Mäntele anschließend Hl. Messe BW St. Justina 16:30 Ölbergandacht und Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann BW St. Justina 17:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Josef Zillober, Dieter Schilling, Marianne LeopoldStockheim 19:00 Hl. Messe Prl. Kohler

    † Aloisia und Hermann Völk

    Freitag, 27.03.2020 Freitag der 4. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Msgr. Otto Baumgärtner und Frl.

    Irmgard Bosch, † Johannes Scharpf und AngehörigeBW St. Justina 15:00 Kreuzwegandacht BW St. Justina 17:00 1. Weggottesdienst für alle Gmd.Ref. Bäder Firmbewerber mit Familien BW St. Ulrich 18:00 Ewige Anbetung mit Te Deum Pfr. Hartmann und eucharistischem Segen

  • 4342

    Gottesdienste und Termine Gottesdienste und Termine

    BW St. Ulrich 18:30 Beichtgelegenheit Pfr. Hartmann BW St. Ulrich 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann

    † Elfriede GieglerDorschhausen 19:00 Kreuzwegandacht gestaltet vom Pfarrgemeinderat

    Samstag, 28.03.2020 Samstag der 4. Fastenwoche

    Altensteig 9:00 Hl. Messe Prl. Kohler Klosterkirche 9:30 Beichtgelegenheit Pfr. Weber BW St. Justina 16:00 Beichtgelegenheit Pfr. Schwarz BW St. Justina 16:00 Vesper zum Begegnungstag Pfr. Hartmann für Geistliche und Ordensangehörige BW St. Justina 16:25 Rosenkranzgebet

    Kollekte für Misereor (einschließlich Fastenopfer der Kinder)BW St. Justina 17:00 Pfarrgottesdienst (VAM) Pfr. Tanner Vorstellung des Glaubenskurses

    † Ulrich und Juliana Waibl, † Irmgard und Xaver Mayr und Angehörige, † Josef und Josefa Beitlich, † Rupert RankSchlingen 19:00 Hl. Messe Pfr. Hartmann musikalische Gestaltung: Singgemeinschaft Schlingen

    † Peter Alberstetter, † Maria und Johann Kaufmann, Sohn Karl und Angehörige, Eltern Osterrieder mit Angehörige, † Anna Merbeler und Angehörige Merbeler-Seitel, † Ernst Pech, † Karl und Mina Dempfle, † Marianne Gruber

    Sonntag, 29.03.2020 5. FASTENSONNTAG Les.: Ez 37, 12b-14 / Röm 8, 8-11, Ev.: Joh 11, 1-45 (KF: 11, 3-7. 17. 20-27. 33b-45

    Beginn der Sommerzeit - bitte Uhren 1 Stunde vorstellen Kollekte für Misereor (einschließlich Fastenopfer der Kinder)Kirchdorf 8:45 Hl. Messe Pfr. Hartmann anschließend Verkauf von Osterkerzen und Eine-Welt-Waren

    † Eveline Nuscheler (1. Jahresmesse), † Johanna Dolp und Angehörige, † Johann und Anna Linder und Angehörige

    Stockheim 8:45 Hl. Messe Prl. Kohler Klosterkirche 9:00 Hl. Messe Pfr. Weber BW St. Justina 10:15 Hl. Messe Pfr. Tanner Vorstellung des Glaubenskurses anschließend Fastenessen

    † Ludwig Mair, † Karl Dillian

    Dorschhausen 10:15 Hl. Messe Pfr. Hartmann / Gmd.Ref. Bäder 30jähriges Jubiläum Frauenbund Dorschhausen musikalische Gestaltung: Kneippspatzen und Kneippsingers

    † Adolf Ratzinger, † Erna und Karl Vogler mit AngehörigeBW St. Ulrich 10:15 Hl. Messe Pfr. Schwarz

    † Xaver Kinzer und Familie Gogl, † Xaver und Emma KraußSchlingen 10:15 Pfarrhof: Kindergottesdienst Kirchdorf 11:30 Taufe Matteo Michael Metz Prl. Kohler BW St. Justina 14:00 Taufe Lucy Käte Quaas Pfr. Hartmann BW St. Justina 16:00 Kirchenkonzert Günztaler Vocal Ensemble Klosterkirche 17:00 Hl. Messe in der außerordentlichen Form Pater-FSSP

    Montag, 30.03.2020 Montag der 5. Fastenwoche

    BW St. Justina 9:00 Hl. Messe Pfr. Schwarz † Hedwig Sirch und Barbara Mayr - Stiftsmesse

    Dienstag, 31.03.2020 Dienstag der 5. Fastenwoche

    B