Picasso malt die Verzweiflung (Innenteil) Pablo Picasso in Mأ¼nchen erstmals die Sammlung Marina...

download Picasso malt die Verzweiflung (Innenteil) Pablo Picasso in Mأ¼nchen erstmals die Sammlung Marina Picas-sos

of 139

  • date post

    14-Jun-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Picasso malt die Verzweiflung (Innenteil) Pablo Picasso in Mأ¼nchen erstmals die Sammlung Marina...

  • Manfred Oehmichen

    Picasso malt die Verzweiflung

    Literareon | Sachbuch

    M an

    fr ed

    O eh

    m ic

    h en

    P

    ic a ss

    o m

    a lt

    d ie

    V e rz

    w e ifl

    u n

    g

    Die Bombardierung und nahezu komplette Zerstörung

    der kleinen spanischen Stadt Guernica im spanischen

    Bürgerkrieg war der Impuls zu Pablo Picassos gleich-

    namigen Werk für die Weltausstellung in Paris im Jahre

    1937. Neben zahlreichen Vorzeichnungen, Skizzen und

    Gemälden im Umfeld von dem weltberühmten Wandge-

    mälde widmete sich Picasso nahezu ein ganzes halbes

    Jahr dem Problem der bildlichen Darstellung der mimi-

    schen Veränderungen einer verzweifelten Frau, deren

    Kind durch die Bombardierung getötet wurde. Manfred

    Oehmichen unternimmt den Versuch, einer umfassen-

    den und tiefgreifenden Analyse dieser Bildserie. Detail-

    liert und informativ beschreibt der Verfasser die Bilder,

    gruppiert sie, beschreibt die vielschichtigen histori-

    schen und biographischen Einflüsse, Bedingungen und

    Verflechtungen, um eine Annäherung an die Bilderserie

    des Ausnahmekünstlers des zwanzigsten Jahrhunderts

    zu ermöglichen.

    ISBN 978-3-8316-1885-9

    E in

    e A

    n a lyse

    vo n

    P ica

    sso s B

    ild se

    rie

    »G u

    e rn

    ica p

    o stscrip

    tu m

    « a u

    s d e m

    Ja h

    re 19

    3 7

    41885_Oehmichen_Cover_301_angepasst.indd 1 29.02.2016 12:53:45

  • Manfred Oehmichen

    Picasso malt die Verzweiflung

    Eine Analyse von Picassos Bildserie »Guernica

    postscriptum« aus dem Jahre 1937

    Literareon

  • Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

    Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation

    in der Deutschen Nationalbibliografie.

    Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet

    über http://dnb.d-nb.de abruar.

    Titelabbildung: David Seymour (Magnum),

    veröffentlicht am 13. Juli 1937 in Co-Soir

    © 2016 Manfred Oehmichen

    Printed in EU

    Literareon im Herbert Utz Verlag GmbH

    Tel. 089 – 30 77 96 93 | www.literareon.de

    ISBN 978-3-8316-1885-9

  • 5

    Inhaltsverzeichznis

    Danksagung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

    Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

    Zur Entstehung der Bildserie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

    Ikonografie des ›menschlichen‹ Leidens bei Picasso . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

    Picassos Motivation und die kunsthistorische Bedeutung

    der Bildserie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

    Paraphrasen der verzweifelten Frau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

    Bildserie »Fliehende Frau mit totem Kind« . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

    Bildserie »Das Gesicht der verzweifelten Frau« . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

    Phase 1: Bilder während und nach Fertigstellung von

    Guernica (13. Mai bis 16. Juli 1937) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

    Picassos Sommerurlaub . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59

    Phase II: Bilder nach dem Sommerurlaub

    (12. Oktober 1937 bis Ende 1937) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59

    Phase III: Bilder mit der Pathos-Formel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75

    Interpretation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85

    Bildsprache Picassos: Expressive Bilderschrift . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 85

    Übersicht und Zusammenschau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86

    Ikonografische Aspekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95

    Biografischer Hintergrund . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

    Schlussfolgerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

    Picassos malerische Intention . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

    Picassos emotionale Intention . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117

    Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

    Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124

    Abbildungsverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

  • 7

    Danksagung

    Für die vielseitige Unterstützung bei Abfassung dieses Büchleins

    möchte ich mich bedanken, besonders bei Win Labuda, der die

    Anfänge des Aufsatzes mit redigierte, bei Rudi Hupfeld, der zwi-

    schenzeitlich leider verstorben ist, bei Ingo Pedal, der als letzter

    Korrektor noch wesentlich zum Inhalt beigetragen hat, bei Dag-

    mar Angermann, die die Reproduktionen und Zusammenstellung

    der Bilder verantwortet, und bei meiner Frau, Brigitta, die den

    Text wiederholt durchgelesen hat.

  • 9

    Einführung

    Am 26. April 1937 wurde im Rahmen des Spanischen Bürgerkrie-

    ges die kleine spanische Stadt Guernica bombardiert und dem

    Erdboden gleichgemacht. Zahlreiche Menschen starben in den

    Trümmern oder fielen den Flammen zum Opfer. Das erschrecken-

    de Geschehen nahm Picasso zum Anlass, das Wandgemälde Guer-

    nica zu erstellen, das das Leiden und die Verzweiflung besonders

    von Müttern thematisiert, deren Kinder bei diesem Luftangriff

    getötet wurden. Nach den ersten 5 Skizzen, die als Vorzeichnun-

    gen zum Wandgemälde zu verstehen sind, entwickelte sich jedoch

    eine gewisse Autonomie des Themas »Frau mit totem Kind«, das

    Picasso – unabhängig von dem Wandgemälde – in der Folgezeit

    mehrfach bearbeitete. Im Zuge dessen stieß Picasso auf ein wei-

    teres Detailthema, das »Gesicht der verzweifelten Frau«, dem er

    sich ein halbes Jahr lang widmete. Es handelt sich um klagende

    und verzweifelte Frauen bzw. Frauengesichter, die durch ihre phy-

    siognomischen Veränderungen ihren Schmerz ausdrücken. Das

    Bildkonvolut kann unter dem Thema »Verzweiflung« zusammen-

    gefasst werden und hat sich mit dem Begriff »Guernica postscrip-

    tum« in der Literatur etabliert.

    Das Konvolut an Skizzen, Zeichnungen, Radierungen und Öl-

    gemälden hat ein Volumen von knapp 60 Bildern. Der Umfang

    der Bildserie überrascht selbst im Werk Picassos, zumal er sich

    einem Thema widmete, das im Jahr 1937 nicht als Picasso-typisch

    anzusehen war. Picasso spürt mit großer Sensibilität der Psyche

    einer verzweifelten Frau nach und entwickelt eine Bildsprache,

    die erlaubt, unterschiedliche emotionale Zustände darzustellen.

  • 10

    Eine erste Veröffentlichung von Bildern dieser Serie erfolgte

    1964 durch Arnheim im Zusammenhang mit einer monografi-

    schen Analyse des Bildes Guernica. Auch weiterhin wurden zusam-

    men mit den monografischen Darstellungen von Guernica diese

    Zeichnungen veröffentlicht, nie aber vollständig. Das Problem

    lag unter anderem daran, dass erst sukzessive der ganze Umfang

    der Bildproduktion Picassos bekannt wurde.

    Im Ausstellungskatalog 1981 wurde zum 100. Geburtstag von

    Pablo Picasso in München erstmals die Sammlung Marina Picas-

    sos in Deutschland gezeigt, und damit auch zahlreiche Bilder aus

    dieser Serie veröffentlicht. W. Spies (1981) war der Herausgeber

    des Katalogs und nahm speziell auch zu diesem Bildkomplex Stel-

    lung. Mehr als 10 Jahre später, im Jahre 1993, konnte in Deutsch-

    land L. Ullmann in seiner umfangreichen Monografie einen Teil

    der Bilder veröffentlichen. In beiden Fällen ging es den Autoren

    unter anderem darum, den Leser auf diesen Bildkomplex auf-

    merksam zu machen sowie um die Klärung einzelner Bild-Zusam-

    menhänge und um die Einordnung der Serie in das Gesamtwerk

    Picassos. Etwa 10 Jahre später widmeten sich Biografen den ein-