Präsentation von Simon Star., Simon Ste. Katharina und Lydia.

of 9 /9
Präsentation von Simon Star., Simon Ste. Katharina und Lydia

Embed Size (px)

Transcript of Präsentation von Simon Star., Simon Ste. Katharina und Lydia.

  • Folie 1
  • Prsentation von Simon Star., Simon Ste. Katharina und Lydia
  • Folie 2
  • Einstieg Das Lied der Deutschen http://br.truveo.com/Das-lied-der-Deutschen-Heinrich-Hoffmann-von/id/630673524 Deutschland, Deutschland ber alles, ber alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brderlich zusammenhlt; Von der Maas bis an die Memel, Von der Etsch bis an den Belt: Deutschland, Deutschland ber alles, ber alles in der Welt! Deutsche Frauen, deutsche Treue, Deutscher Wein und deutscher Sang Sollen in der Welt behalten Ihren alten, schnen Klang, Uns zu edler Tat begeistern Unser ganzes Leben lang Deutsche Frauen, deutsche Treue, Deutscher Wein und deutscher Sang! Einigkeit und Recht und Freiheit Fr das deutsche Vaterland! Danach lat uns alle streben Brderlich mit Herz und Hand! Einigkeit und Recht und Freiheit Sind des Glckes Unterpfand: Blh im Glanze dieses Glckes, Blhe, deutsches Vaterland!
  • Folie 3
  • Biografie und Hintergrundinfos geb. 2. April 1798 Nationalhymne Lied der Deutschen studierte Theologie & Germanistik Bibliothek: viele Bekanntschaften 1840: Gedichtsammlung Die unpolitischen Lieder verlor preuische Staatsbrgerschaft Exil Amnestiegesetz
  • Folie 4
  • politische Einstellung/Wnsche Wiedervereinigung Deutschlands Hass auf Frankreich brgerliche Freiheit
  • Folie 5
  • formale Kriterien Aufbau: 5 Strophen 4 Verse Verse sind trochisch XxXx Kreuzreim abab cdcd Endreim Reime am Versende
  • Folie 6
  • Zusammenfassung des Inhalts I 1. Strophe: was ist die Ursache, dass Frsten Versprechen geben und brechen? 2. Strophe: Unterdrckung der Bevlkerung. Einziges Recht Schweigen! Gehorsam! Unsre Frsten hatten viel versprochen, Doch das Halten schien nicht ihre Pflicht. Haben wir denn nun soviel verbrochen, da sie hielten ihr Versprechen nicht? Schlimmer wird es jetzt von Tag zu Tage, Schweigen ist nur unser einzig Recht: Untertanen ziemet keine Klage, Und gehorchen mu dem Herrn der Knecht.
  • Folie 7
  • Zusammenfassung des Inhalts II 3. Strophe: Polizei immer prsent Leute werden vertrieben Deutscher vogelfrei! 4. Strophe: Deutsche Freiheit und Rechte sind unrealistisch und nur Illusionen 5. Strophe: leere Versprechen und Illusionen sind Grund fr die Auswanderung Glck und Freiheit sind fr Leben wichtig knnen in der Heimat unmglich gefunden werden! Unsre Brder werden ausgewiesen, Mehr als alles Recht gilt Polizei. Heute trifft es jenen, morgen diesen, Jeder, jeder Deutsch' ist vogelfrei. Deutsche Freiheit lebet nur im Liede, Deutsches Recht, es ist ein Mrchen nur. Deutschlands Wohlfahrt ist ein langer Friede - Voll von lauter Willkr und Zensur. Darum ziehn wir aus dem Vaterlande, Kehren nun und nimmermehr zurck, Suchen Freiheit uns am fremden Strande - Freiheit ist nur Leben, ist nur Glck.
  • Folie 8
  • Urteil Bewertung Interpretation I Frsten halten nicht was sie sagen Menschen haben keine Rechte Willkr Polizei Kein freies Deutschland Verlassen das Land
  • Folie 9
  • Urteil Bewertung Interpretation II Spiegelung seiner Einstellung Nationale Haltung unpolitische Lieder Kleinstaaterei, Pressezensur, Willkrlichkeit der Frsten, Allmacht der Polizei Gegen Obrigkeit