PRAXISORIENTIERTE KURZVORTRÄGE FÜR...

Click here to load reader

  • date post

    14-Aug-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of PRAXISORIENTIERTE KURZVORTRÄGE FÜR...

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 1 Klassifizierung: ffentlich | Autor: Henry Flack | Version: 1.5 | Datum: 17. Januar 2014

    PRAXISORIENTIERTE KURZVORTRGE FR IHREN SAP BETRIEB

    Beratung. Support. Ganzheitliche Lsungen. Results in time.

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 2

    SCHLANKES ITSM DURCH INTEGRIERTE SYSTEME KENNZAHLEN IM BLICK AUSBLICK AUF BIT.KPI OPENUI5 OHNE CHARTS KEIN PROBLEM! EINHEITLICHE KUNDENSICHT MIT [email protected] TURBO WEBAPP-ENTWICKLUNG UNSER UMFRAGETOOL

    Inhalt

    agenda

    PRAXISORIENTIERTE KURZVORTRGE FR IHREN SAP BETRIEB

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 3

    SCHLANKES ITSM DURCH INTEGRIERTE SYSTEME

    PROBLEMSTELLUNG

    End-to-End Prozesse automatisieren und vereinfachen

    HERAUSFORDERUNGEN

    Unterschiedlichste Datenquellen Unterschiedliche Zielgruppen Abbildung von Prozesslogik

    NUTZEN

    Zeitersparnis durch integrierte und transparente

    Prozesse

    relevante und konsistente Informationen

    Fakten im berblick

    TECHNOLOGIEN

    Preis x

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 4

    SCHLANKES ITSM DURCH INTEGRIERTE SYSTEME Simple ITSM

    BIT.flow

    Incident specific UI

    Die relevanten Daten aus dem richtigen System fr den Empfnger.

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 5

    Third Party

    SOAP

    Service Interface

    SCHLANKES ITSM DURCH INTEGRIERTE SYSTEME

    BIT.Flow

    SAP Solution Manager

    Serv

    ice

    Inte

    rfac

    e

    SOAP

    Service Interface

    SOAP

    Incident Creation Incident Processing

    Service Interface

    RFC

    Service Interface

    SOAP

    BIT.Flow als zentrale Plattform fr einheitliche Incident Management Prozesse

    Weiterleitung und automatische Synchronisation der Incidents mit externen Systemen.

    Architektur SO

    AP Alerting

    Interface

    SOAP

    Alerting Interface

    SOAP

    Alerting Interface

    SOAP

    Alerting Interface

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 6

    AUSBLICK AUF BIT.KPI

    PROBLEMSTELLUNG

    Alle unternehmenskritischen KPIs auf einen Blick egal aus welchem

    System

    HERAUSFORDERUNGEN

    Performance Unterschiedlichste Datenquellen Einheitliches Framework

    NUTZEN

    Zusammenhnge erkennen

    schnell reagieren knnen

    Blick auf das Wesentliche

    ffnen fr alle mglichen Datenquellen

    Fakten im berblick

    TECHNOLOGIEN

    in Entwicklung D3.js

    WebSockets

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 7

    AUSBLICK AUF BIT.KPI Use Case GMS: exemplarisches Managerdashboard

    Drill Down von Karte in lokale Datencenter-Dashboards

    KPIs filterbar nach Datencentern, Lndern, Teams etc.

    Zeitraum und Granularitt der KPIs anpassbar

    Echtzeitdaten mit Echtzeitaktualisierung des Dashboards

    KPIs unter anderem: Livestream mit Headlines

    kritischer Tickets

    Heatmap mit der Auslastung physischer Server

    Anzahl Servicemitarbeiter aktuell online

    Anzahl neuer Tickets pro Stunde ber letzte 24 h

    Ming Lin

    Availability

    01.06.15 01.06.15 - Minute DC West 1 realtime

    Database Utilization

    01.06.15 01.06.15 - - DC West 1 realtime

    Systems Load

    01.06.15 01.06.15 - - DC West 1 realtime

    New Tickets

    01.06.15 02.06.15 - Hour DC West 1 realtime

    Service Staff online

    01.06.15 01.06.15 - - DC West 1 realtime

    17 Employees

    Initial Ticket Response Time

    01.06.15 01.06.15 - - DC West 1 realtime

    Ticket Headlines and Components

    01.06.15 01.06.15 - - Critical realtime

    17:28:34 [NODE.JS Service] Cannot reach service anymore

    17:24:51 [NODE.JS Service] Node service does not work

    16:43:12 [MONGODB API] Mongo API delivers no data

    16:28:51 [NODE.JS Service] Node.js down

    15:58:36 [NODE.JS Service] Node service does not work

    Overall Datacenter State

    Latency

    01.06.15 02.06.15 - Hour DC West 1 realtime

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 8

    AUSBLICK AUF BIT.KPI Use Case GMS: Datenprovider

    Solution Manager

    Datenprovider

    Daten

    Tabellenberwachung

    Nagios

    Datenprovider

    Adapter

    Servicedaten Infrastruktur-monitoring-daten

    Datenprovider im Solution Manager liefern Servicedaten wie

    Initial Response Times

    Ticketmengen

    verschiedenste Kennzahlen zu SLAs

    Datenprovider fr Nagios liefern Infrastrukturmonitoringdaten wie

    Latenzen

    Systemauslastungen

    Netzwerktraffic

    Datenprovider fr Servicedaten berwacht Datenbanktabellen um nderungen (z. B. neue Tickets oder neue Statistikdaten) in Echtzeit in das BIT.KPI UI zu pushen

    Datenprovider fr Infrastrukturmonitoringdaten nutzt Nagios APIs um Daten zu ermitteln mgliche weitere Datenprovider fr

    Intrusion Detection

    Business Process Monitoring

    IT Kalender

    API

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 9

    AUSBLICK AUF BIT.KPI Sofort starten und bei Bedarf anpassen und ergnzen

    SAP Solution Manager SAP FI

    mit Business Content starten

    kundenspezifisch ergnzen

    aus beliebigen Datenquellen on demand und realtime

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 10

    OPENUI5 OHNE CHARTS KEIN PROBLEM!

    PROBLEMSTELLUNG

    OpenUI5 verfgt im Gegensatz zu SAPUI5 ber keine Charts

    HERAUSFORDERUNGEN

    Charts in OpenUI5 verfgbar machen

    SAPUI5 Charts an Funktionalitt bertreffen

    NUTZEN

    Charts in OpenUI5 Anwendungen verfgbar

    Echtzeitaktualisierung von Charts

    Fakten im berblick

    TECHNOLOGIEN

    Showcase D3.js

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 11

    OPENUI5 OHNE CHARTS KEIN PROBLEM!

    OHNE SPEZIELLES FRAMEWORK

    Pures HTML / CSS (+Javascript)

    z. B. Balkencharts in Form von farbigen und unterschiedlich groen DIV-Elementen

    HTML-SVG-Element (+Javascript)

    Grafik in Form von SVG-Elementen im DOM abgelegt bei Anpassung der Elementattribute automatische Anpassung des Graphen durch Browser

    "vektororientiert"

    HTML-Canvas-Element (+Javascript)

    Canvas-Element stellt eine Art Zeichenflche dar, in die mittels Javascript gezeichnet werden kann ndert sich der Graph, muss er gelscht und neu gezeichnet werden

    "pixelorientiert"

    SPEZIELLE FRAMEWORKS ZUR GRAPHEN DARSTELLUNG

    Low Level Hohe Abstraktion

    z. B. D3.js Bibliothek um das DOM (HTML/SVG/CSS) auf Basis von Daten zu manipulieren

    z. B. Vizcharts in SAPUI5 Bibliothek um Charts verschiedenster Typen darzustellen

    Abstraktionsgrad

    Implementierungsaufwand

    Charts "zu Fu" bis zum rundum-sorglos-Paket

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 12

    lokaler Rechner (Windows 7)

    OPENUI5 OHNE CHARTS KEIN PROBLEM! D3.js Praxisbeispiel Echtzeittemperaturdarstellung und Potentiometer Werte

    virtuelle Maschine (Ubuntu 16.04)

    Node.js

    Johnny-Five

    Socket.IO

    Browser

    OpenUI5 WebApp

    HANA Cloud Platform

    Webserver

    OpenUI5 WebApp Als Vorbereitung fr realtimefhige BIT.KPI-UI-Komponenten

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 13

    EINHEITLICHE KUNDENSICHT MIT [email protected]

    PROBLEMSTELLUNG

    Einheitlicher Zugang zu Kundendaten welche in unterschiedlichen

    Systemen vorliegen

    HERAUSFORDERUNGEN

    Performance bersichtlichkeit

    NUTZEN

    deutlich Zeitersparnis bei Kundendatenabfrage

    Vereinfachung der Kundendatenabfrage

    mobile Nutzung mglich

    Fakten im berblick

    TECHNOLOGIEN

    Gateway

    Shared Memory Objects Aufwand 15

    Tage

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 14

    EINHEITLICHE KUNDENSICHT MIT [email protected]

    Browser

    BIT Solution Manager

    [email protected] WebApp W

    ebAp

    p

    1. A

    pp la

    den

    (inkl

    . Aut

    hent

    .)

    CFS

    Dat

    a-se

    rvic

    e

    OData

    2. D

    aten

    lese

    n (w

    iede

    rhol

    t)

    CFS Data Gatherer

    Kundendaten

    BIT ByD

    Service Interface SO

    AP

    Business Object Engine (mit

    Kundendaten)

    Multiple SOAP-Webservice-aufrufe inkl.

    Authenti-fizierung

    CFS Data Gatherer als zentrale Instanz der Datenermittlung Single Point of Change bei weiteren Systemen mit

    Kundendaten

    Rollen /Ber.

    Datenpuffer ByD

    Scope: Applikationsserver

    (Shared Memory Objects)

    Grundlegende Architektur

    weitere Quellen

    Pufferung der ByD-Daten Reduzierung der Anzahl zeitaufwendiger Abfragen

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 15

    EINHEITLICHE KUNDENSICHT MIT [email protected]

    Schneller und bersichtlicher Zugriff auf alle relevanten Kundendaten aus unterschiedlichen Systemen

    Suche nach Name oder Kundennummer

    Kopf mit grundlegenden Kundendaten

    klappbare Positionen fr folgende Entitten (filter-, sortier- und gruppierbar)

    Ansprechpartner beim Kunden

    Verantwortliche bei der BIT

    Opportunities

    Auftrge

    Projekte

    SLAs

    Technische Informationen

    Anlagen

    Notizen

    Die Oberflche

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 16

    SEITE 16

    EINHEITLICHE KUNDENSICHT MIT [email protected] Ausblick: [email protected] als Applikation in der BIT.GMS Plattform

    BIT.GMS Plattform FIORI Launchpad

    BIT.KPI Key Performance Indicators

    BIT.SCM Service Contract Management

    BIT.SVM SLA Violation Mining

    BIT.PC Penalty Calculator

    Dashboards Drilldowns

    Echtzeit Analyse von SLA-Verletzungen Ausnahmemanagement

    Berechnungsregeln Ausnahmemanagement

    SLA Pflege Vertragsdatenupload

    Kontextabhngige Absprnge zwischen den einzelnen Apps vollstndige Integration

    BIT.GMS Die neue Referenz in Sachen IT-Untersttzung fr Managed Services?

    Kundendaten

    [email protected] Kundendaten

    in process

    ready

    in process

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 17

    TURBO WEBAPP-ENTWICKLUNG UNSER UMFRAGETOOL

    PROBLEMSTELLUNG

    Webapp fr die Durchfhrung einer Umfrage inklusive Mailversand an

    die Teilnehmer

    HERAUSFORDERUNGEN

    Kostengnstige und schnelle Umsetzung

    NUTZEN

    schnelle und gnstige Entwicklung einer WebApp mit Hilfe von Open Source

    Technologien

    Fakten im berblick

    Aufwand

    TECHNOLOGIEN

    x Tage

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 18

    TURBO WEBAPP-ENTWICKLUNG UNSER UMFRAGETOOL Architektur

    Server

    Webserver

    Web

    App

    E-M

    ail S

    ervi

    ce

    REST

    Node.js

    E-Mail Service REST

    Server

    Mailserver

    Send

    Mai

    l

    SMTP

    Browser Umfrage WebApp

    1. A

    pp la

    den

    Mai

    lver

    sand

    an

    ford

    ern

    Mai

    l ver

    send

    en

    vollstndige Kontrolle ber Mailversand durch serverseitige

    Implementierung der Funktionalitt

    Node.js fr zgige Erstellung von REST-Services

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 19

    TURBO WEBAPP-ENTWICKLUNG UNSER UMFRAGETOOL Die Oberflche

    Klassifizierung: Kunden

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 20

    INNOVATIONSTHEMEN Workshops

    STRATEGIE

    IMPLEMENTIERUNG

    BETRIEB

    Entscheidung fr Fiori als Designguide Auswahl eines Framework

    SAP UI5 | Open UI5 |

    FIORI / UI5

    Einfhrung HCP und WebIDE UI Patterns und Best Practices Kommunikation ber OData-Services

    Deployment on-premise und in-cloud Transport in der SAP-Landschaft Performance Optimierung

    Auswahl von HANA als Datenbank Hardware Sizing

    HANA

    Inkompatible Programme finden und anpassen Programme fr HANA optimieren Neue Programme fr HANA richtig

    entwerfen

    Performance-Probleme aufspren und beseitigen

    Konzeptionelle Einfhrung ESB Analyse der Landschaft des Kunden

    Auswahl einer Integrationsplattform

    BIT.Flow | SAP PI | HCI | ...

    INTEGRATION

    Integrationsarchitektur Designregeln und Best Practices Hands-on am Beispiel Guided-Development

    Mglichkeiten zum Monitoring und Betrieb Best Practices im Betrieb

    BIT.Flow | SAP PI | HCI | ...

  • BIT.Group GmbH www.bitgroup.de

    SEITE 21

    2016 - Alle Rechte vorbehalten

    BIT.Group GmbH Preuschwitzer Str. 20 02625 Bautzen T +49 3591 5253-0 F +49 3591 5253-9999 [email protected]

    Ihr Ansprechpartner Matthias Friedrich Bereichsleiter Development Services T +49 3591 5253-1236 [email protected]

    VIELEN DANK FR IHRE AUFMERKSAMKEIT.

    contact

    Klassifizierung: Kunden

    Foliennummer 1Praxisorientierte Kurzvortrge fr Ihren SAP BetriebSchlankes ITSM durch integrierte SystemeSchlankes ITSM durch integrierte SystemeSchlankes ITSM durch integrierte SystemeAusblick auf BIT.KPIAusblick auf BIT.KPIAusblick auf BIT.KPIAusblick auf BIT.KPIOpenUI5 ohne Charts Kein Problem!OpenUI5 ohne Charts Kein Problem!OpenUI5 ohne Charts Kein Problem!Einheitliche Kundensicht mit [email protected] Kundensicht mit [email protected] Kundensicht mit [email protected] Kundensicht mit [email protected] WebApp-Entwicklung unser umfragetoolTurbo WebApp-Entwicklung unser umfragetoolTurbo WeBApp-Entwicklung unser umfragetoolInnovationsthemenVielen dank fr ihre Aufmerksamkeit.