PRESSEMAPPE - Linz · 2017. 2. 15. · PRESSEMAPPE 16. Oberbank Linz Donau Marathon (9. April 2017)...

of 20/20
PRESSEMAPPE 16. Oberbank Linz Donau Marathon (9. April 2017) Mittwoch, 15. Februar 2017, 11 Uhr Brucknerhaus Linz Ihre GesprächspartnerInnen Bürgermeister Klaus Luger Stadträtin Karin Hörzing Kaufm. Geschäftsführer LIVA, VD Mag. Thomas Ziegler Linz Marathon Koordinator Ing. Mag. Wolfgang Lehner (LIVA)
  • date post

    22-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of PRESSEMAPPE - Linz · 2017. 2. 15. · PRESSEMAPPE 16. Oberbank Linz Donau Marathon (9. April 2017)...

  • PRESSEMAPPE 16. Oberbank Linz Donau Marathon (9. April 2017) Mittwoch, 15. Februar 2017, 11 Uhr

    Brucknerhaus Linz

    Ihre GesprächspartnerInnen Bürgermeister Klaus Luger

    Stadträtin Karin Hörzing

    Kaufm. Geschäftsführer LIVA, VD Mag. Thomas Ziegler

    Linz Marathon Koordinator Ing. Mag. Wolfgang Lehner (LIVA)

  • Anmeldezahlen konstant hoch

    Mit über 20.000 TeilnehmerInnen und rund 130.000 BesucherInnen ist der Oberbank Linz

    Donau Marathon auch österreichweit neben dem Wien Marathon, die größte

    Laufveranstaltung.

    „2017 liegen wir bei den Anmeldezahlen im Vergleichszeitraum bereits über jenen des

    Vorjahres. Diese Entwicklung verspricht mit Sicherheit wieder einen enorm hohen

    Teilnehmerstand. Wir freuen uns, dass Linz jedes Jahr derart viele sportbegeisterte

    Menschen anzieht“, sagt LIVA Marathonkoordinator Wolfgang Lehner.

    Ziel: mehr Teilnehmer im Marathonbewerb

    Ein Projekt das 2017 startet und das der neue Hauptsponsor Oberbank und LIVA

    gemeinsam angehen, ist LäuferInnen des Halbmarathons zukünftig auch verstärkt für den

    Marathonbewerb zu begeistern.

    Bereits in der Trainingsvorbereitung setzt die Oberbank gemeinsam mit LIVA Sport

    entsprechende Impulse, sieben Vorbereitungstrainings mit Gerhard Hartmann und zehn mit

    Günther Weidlinger.

  • Elitefeld verspricht 2017 Top-Zeiten Beim 16. Oberbank Linz Donau Marathon werden Athleten von vier verschiedenen

    Managern am Start sein und um den Sieg in Linz kämpfen. Eine derartige Breite im

    Spitzenfeld hat es in Linz noch nie gegeben. Ein harter Kampf um die begehrten

    Spitzenplätze liegt auf der Hand.

    GILBERT KIRWA, Kenia

    Persönliche Bestzeit: 2:06:14 (Frankfurt, 2009)

    Gilbert ist der mit Abstand schnellste Läufer den Linz je gesehen hat. Mit einer Bestzeit von 2:06:14 beim Frankfurt Marathon ist er der absolute Star in Linz.

    Gilbert hat seine beiden ersten Marathons klar gewonnen und kann zudem drei Zeiten unter

    2:07 vorweisen. Weitere zwei Zeiten unter 2:08 und drei Zeiten unter 2:09 hat er mittlerweile

    zu Buche stehen.

    Der Durchschnitt seiner 10 schnellsten Marathons beträgt unglaubliche 2:07:52! Gilbert wird

    seine eigenen Pacemaker mitbringen die ihn in Linz zu einer Topzeit ziehen sollen!

  • ANTHONY MARITIM, Kenia

    Persönliche Bestzeit: 2:09:39 (Linz, 2015)

    Anthony hat 2015 den Linz Marathon nicht ganz überraschend gewonnen. Er hat damals

    dem Rennen seinen Stempel aufgedrückt und ist mit über zwei Minuten Vorsprung ins Ziel

    gelaufen. Anthony hat sich sehr über das Engagement beim diesjährigen Linz Marathon

    gefreut, da er die Strecke bereits kennt und sich in Linz sehr wohl gefühlt hat. Er trainiert

    zurzeit sehr intensiv in Kenia. Sein erklärtes Ziel ist die Verbesserung seiner Zeit aus 2015.

    TESHOME BIRHANU DEMISIE, Äthiopien

    Persönliche Bestzeit: 2:09:03 (Hefei, 2016)

    Birhanu ist ein noch sehr junger und erfolgshungriger Athlet. Er ist der Einzige im heurigen

    Elitefeld des Linz Marathons, der noch keinen Marathon gewonnen hat. Der erst 21jährige

    Äthiopier könnte die Siegesserie der Kenianer in Linz durchbrechen. Bei seinem zweiten

    Platz in Hefei wurde er nur von einem Freund und Trainingskollegen um 9 Sekunden

    geschlagen. Er will beweisen, dass er einen Marathon gewinnen kann und will deutlich unter

    2:09 laufen.

    EMMANUEL OLIAULO, Kenia

    Persönliche Bestzeit: 2:10:46 (La Rochelle, 2016)

    Emmanuel ist noch sehr jung, hat aber schon Erfahrung mit dem Siegen. Er gewann im Jahr

    2016 seinen ersten Marathon in einer Topzeit von 2:10:46 und kann mit einer

    Halbmarathonzeit von 60:58 und einer 10km Zeit von 27:58 auf sehr gute

    Unterdistanzleistungen verweisen. Er kommt vom selben Management wie Gilbert Kirwa.

    Beide werden mit den eigenen Pacemakern versuchen, das Rennen zu gestalten und sich

    gegenseitig zu schnellen Zeiten pushen.

  • ERIC KERING, KENIA

    Persönliche Bestzeit: 2:16:51 (Brüssel, 2016)

    Eric hat 2016 den Marathon in Brüssel mit einer Zeit von 2:16:51 gewonnen. Es war sein

    erster Marathon und er hat auf jeden Fall ein Potenzial von 2:10, da der Kurs in Brüssel sehr

    schwierig und hügelig ist und daher die Zeiten allgemein nicht so schnell sind. In Linz wird er

    in der ersten Gruppe mitlaufen und versuchen seine Chance als Außenseiter zu nützen.

    ROBERT CHEMONGES, Uganda

    Persönliche Bestzeit: 2:11:04

    Robert ist neu im Management von Anthony Maritim und trainiert mit ihm. Robert wurde im

    letzten Jahr 21. der Halbmarathon WM und vierter beim Laibach Marathon. Dort erzielte der

    erst 19 jährige Läufer aus Uganda auch die 2:11:04 die deutlich höher einzuschätzen ist, da

    die Spitzengruppe fehlgeleitet wurde und er dadurch viel Zeit verlor. Das Ziel in Linz ist es

    eine Zeit unter 2:10:00 anzubieten, denn das würde ihm das WM-Ticket für London sichern.

    NICHOLAS ROTICH, Kenia

    Persönliche Bestzeit: 2:20:16

    Auch er ist Teil der Trainingsgruppe Maritim/Chemonges und wird sich in der Spitzengruppe

    wiederfinden. Die drei Athleten bereiten sich schon jetzt akribisch auf den Linz Marathon vor

    und werden direkt aus einem gemeinsamen Trainingscamp anreisen.

    Für die Spitzengruppe wurden nach den Wünschen von Gilbert Kirwa zwei Pacemaker

    verpflichtet und auch für Lemawork Ketema wurden zwei Pacemaker engagiert, die ihm zum

    WM Limit verhelfen sollen.

    Es ist also alles vorbereitet für ein schnelles Rennen in Linz.

  • Oberbank präsentiert eigene Athletenverpflichtung für Linz Marathon Steckbrief: Name: Lemawork Ketema Weldearegaye (Lema) Geb.: 22.10.1986 in Äthiopien Trainer: Harald Fritz 2013: 3. Platz beim Salzburg Marathon in 2:23:36

    Nach dem Salzburg Marathon blieb Lema in Österreich und stellte hier einen Asylantrag. Um

    im laufenden Asylverfahren zu bleiben konnte er keine internationalen Rennen bestreiten!

    2014: Sieger Halbmarathon Wien (nicht beim Wien Marathon!) in 1:07:43

    2014: Sieger weltweit beim Wings for Life World Run: erst nach 78,57km wurde Lema vom

    Catcher Car eingeholt

    2014: Sieger Graz Marathon in 2:22:09

    2015: Sieger Halbmarathon Wien (nicht beim Wien Marathon!) in 1:04:48

    2015: Sieger weltweit beim Wings for Life World Run: 79,9km(!) Rekord

    2015: 2. Platz Marathon Rio de Janeiro in 2:14:23 (Persönliche Bestleistung)

    2015: Verleihung der Staatsbürgerschaft an Lema am 15.12.2015

    2016: 18. Platz Hamburg Marathon in 2:16:19

    2016: 20. Platz EM Halbmarathon (bester Österreicher!)

    Mittlerweile ist Lema im ÖLV A-Kader und bereitet sich auf die WM-Qualifikation vor.

    Die Norm steht derzeit bei 2:15:00.

    Diese will Lema beim 16. Oberbank Linz Donau Marathon am 09.04.2017 unterbieten.

  • Design Center Linz erstmals Infrastruktur-Partner

    Das Design Center Linz ist vielen vor allem als eine der führenden Veranstaltungs-Locations

    Oberösterreichs bekannt. Ob Messen, Galas, Tagungen, Kongresse oder Business Events -

    seit seiner Eröffnung 1994 fungiert die Location als vielseitiger und kompetenter

    Veranstaltungspartner.

    Ganzheitliche Lösungen im Vordergrund

    Um konstant wettbewerbsfähig und den Anforderungen einer sich stetig weiterentwickelnden

    Eventbranche gerecht zu bleiben, wurde die Marktstrategie mit Übernahme der

    Geschäftsführung durch Mag. Thomas Ziegler (2003) - bis dahin Sales & Marketing Leiter

    des Veranstaltungshauses – überarbeitet. Das Anbieten von Gesamtlösungen – statt

    vorwiegender Raumvermietung – rückte immer mehr in den Vordergrund. „Wir bieten

    Kund/innen ein ganzheitliches Angebot und inszenieren mit den neuesten technischen

    Möglichkeiten Erlebniswelten.“, so Thomas Ziegler, geschäftsführender Direktor des Design

    Centers.

    Um diesen Standard anbieten zu können, wird stetig in die hauseigene Technik und das

    Know-how des technischen Personals investiert. Davon profitieren nicht nur

    Veranstaltungen, die in der Location selbst durchgeführt werden. Durch das Aufrüsten im

    technischen Bereich wurde das Design Center immer öfter auch als kompetenter Partner für

    externe Veranstaltungen von Partnerunternehmen interessant.

    Synergien durch Zusammenschluss mit LIVA

    Vor allem seit dem Zusammenschluss mit der LIVA 2015 - durch den gemeinsamen

    kaufmännischen Direktor, Mag. Thomas Ziegler – erfreut sich der Bereich der externen

    Technikbetreuung wachsender Nachfrage. Es gilt Synergien zu nutzen, was vor allem im

    Jahr 2016 schon mehrmals erfolgreich umgesetzt werden konnte.

  • So gelang es etwa, die Generali Ladies durch eine spezielle Ausleuchtung zum Linzer

    Center Court mit Show Licht Effekten zu machen, dadurch eine qualitativ hochwertige HD-

    live Übertragung zu gewährleisten und dem Turnier somit noch internationaleres Flair zu

    verleihen.

    Weitere externe Aufträge sind die bereits erfolgreich umgesetzte Gala Nach der Sports 2016

    im Brucknerhaus, als auch der erneute technische Support der Generali Ladies 2016 und als

    neues Projekt, der Karate WM 2016 in der Tips Arena. Darüber hinaus wurde die Linzer

    Klangwolke 2016 technisch mitbetreut.

    Design Center Linz erstmals Infrastrukturpartner des Linz Marathons

    Für 2017 gibt es mit dem Oberbank Linz Donau Marathon, der von der LIVA und den OÖN

    organisiert wird, einen weiteren Event, den das Design Center technisch unterstützen darf.

    Schon 2016 wurden die Räumlichkeiten als Logistiklager für die Marathon Verpflegung

    genutzt.

    Im Rahmen ihrer Rolle als Infrastruktur-Partner, ist die Location 2017 für die gesamte

    technische Planung und Abwicklung des Marathons zuständig. „Das Design Center

    inszeniert dabei alle Bühnen von der Startbühne, über den gesamten Streckenverlauf bis zur

    Zielbühne am Hauptplatz. Die Start- und Zielbühne werden zusätzlich zur Ton- und

    Lichttechnik mit LED-Videowalls bestückt. Weiterst gibt es Installationen an den Musikmeilen

    & Tempozonen (Lautsprecheranlagen für Musikübertragung, Bühnen samt Equipment für

    Live Bands) sowie auf den Bühnen beim Jugendmarathon in der Tips Arena“, informiert LIVA

    VD Mag. Thomas Ziegler über die enge Zusammenarbeit von Design Center und LIVA.

  • Linz zum vierten mal zum Marathon des Jahres gewählt

    Beim jährlichen Voting auf Marathon4you.de haben 13.601 Läuferinnen und Läufer über den

    Marathon des Jahres 2016 abgestimmt. Mit dieser Rekordbeteiligung wurde über die

    beliebtesten Marathons in Österreich, Deutschland und der Schweiz entschieden.

    Beliebtester Citymarathon des Jahres 2016 in Österreich ist der Linz Donau Marathon auf

    Platz 1 vor Salzburg, dem 3-Länder-Marathon und Wien.

    Die Stimmen von 13.601 Marathonteilnehmern, die sich auf über 222 Veranstaltungen

    verteilen, sind ausgewertet, die Sieger stehen fest. In Österreich belegt zum wiederholten

    Male der Linz Donau Marathon Platz 1. Salzburg wird Zweiter, der 3-Länder-Marathon

    Dritter, Wien Vierter.

    „Die Tatsache, dass wir uns bei der Wahl des beliebtesten Marathons immer wieder im

    Spitzenfeld finden, ist für uns zugleich ein weiterer Ansporn und das Ergebnis unserer

    jahrelangen Bemühungen die Qualität und den Service für die Läuferinnen und Läufer und

    unsere Zuseher immer weiter zu verbessern“, freuen sich LIVA VD Thomas Ziegler und LIVA

    Marathonkoordinator Wolfgang Lehner über den ersten Platz. „Wir bedanken uns bei

    unseren Teilnehmern die uns jahrelang die Treue halten und Linz als einen fixen Bestandteil

    in Ihrem Laufkalender eingetragen haben“, so Ziegler und Lehner.

    Für den sechzehnten Oberbank Linz Donau Marathon am 9. April 2017 stehen weitere

    Neuerungen und ein attraktives Spitzenfeld am Programm. Bereits jetzt zeichnet sich eine

    enorme Nachfrage für die einzelnen Laufbewerbe ab. Nächster Anmeldeschluss ist der 10.

    Februar 2017.

  • Ergebnisse Umfrage von Marathon4you.de Marathon des Jahres 2016:

    1 Linz Donau Marathon

    2 Salzburg Marathon

    3 3-Länder-Marathon

    4 Vienna City Marathon

    5 Karawendelmarsch

    6 Kaisermarathon / Tour de Tirol

    7 Salzkammergut Marathon

    8 Mozart 100

    9 Montafon Arlberg Marathon

    10 Gletschermarathon Pitztal-Imst

    11 Sommeralm Marathon

    12 WACHAUmarathon

    13 Silvretta Run 3000

    14 Welschlauf Südsteiermark

    15 Graz Marathon

    16 Innsbruck Alpine Trailrun Festival

    17 Ötscher Ultramarathon

    18 Kainacher Bergmarathon

    19 Wien Herbstmarathon

  • Linz Marathon ermöglicht Laufschuhtest

    Der Linzmarathon bietet gemeinsam mit der Firma Sportcube die Möglichkeit die neuesten

    Produkte aller namhaften Laufsportmarken kostenlos zu testen.

    Am 17. Februar von 13.00 bis 18.00 Uhr in der Tips Arena Linz.

    Anmeldung unter [email protected] ist erforderlich.

  • Startnummernausgabe verbessert Die Startnummernausgabe findet am Freitag, 7.April von 09:00 – 19:00 Uhr und am

    Samstag, 8.April von 10:00 – 18:00 Uhr in der Linzer Tips Arena statt.

    Um eine längere Schlangenbildung zu vermeiden, wird mit einem Personenleitsystem,

    ähnlich wie beim Flughafen gearbeitet.

    Die Abholschalter sind auf 14 Stationen erweitert worden.

    Dabei können sich die Teilnehmern für die Bewerbe Marathon, Halbmarathon,

    Viertelmarathon und Handbike Halbmarathon gemischt anstellen.

    Aufgrund des „Live-Startnummerndrucks“ ist eine Trennung der Bewerbe nicht mehr nötig.

    Lediglich für Inline Skating Halbmarathon und für Staffelmarathon, sowie den

    Juniormarathon wird es jeweils separate Abholstationen geben.

    Die Leihchips werden gemeinsam mit der Startnummer ausgehändigt.

    Eigene „Fast lane“ für Sammelabholungen

    Neu ist auch eine eigene „Fast lane“ für Sammelabholungen von Firmen und Schulen. Damit

    soll die Wartezeit bei der Startnummernausgabe deutlich verkürzt werden.

    Alle Teilnehmer erhalten ihr Startersackerl beim Verlassen des Bereiches der

    Startnummernausgabe.

    „Mit dieser Änderung bei der Startnummernausgabe erhoffen wir uns insgesamt eine

    reibungslosere, ruhigere und professionellere Abwicklung als in den Vorjahren“, sagt LIVA

    Marathonkoordinator Wolfgang Lehner zu den Änderungen bei der Startnummernausgabe.

  • Schule läuft mit Günther Weidlinger Die Aktion „Schule läuft“ ist eine Aktion der Veranstalter des Oberbank Linz Donau Marathon

    mit dem Ziel, die Freude an der Bewegung von SchülerInnen und LehrerInnen an den

    Bewerben des Staffel-, Viertel- und Juniormarathons zu fördern. Seit Anbeginn des

    Marathons ist dies eine der größten Bewegungsinitiativen im Land Oberösterreich.

    Gratisstart für SchülerInnen und Lehrkräfte Die SchülerInnen laufen natürlich auch in diesem Jahr wieder gratis in den Bewerben

    OÖGKK Junior Marathon, Linz AG Viertelmarathon und ASICS Staffelmarathon.

    Die ersten 2.000 Anmeldungen erhalten zudem ein gratis T-Shirt gesponsert von der Fa.

    Banner Batterien Österreich GmbH.

    Die Teilnahme der SchülerInnen ist kostenlos, einzig die Chipleihgebühr von EUR 6,- ist

    zu entrichten. Die SchülerInnen erhalten zudem ein T-Shirt und eine Finishermedaille.

    5 SchülerInnen = 1 Lehrperson gratis!

    Pro fünf startenden SchülerInnen einer Schule kann auch eine an dieser Schule

    unterrichtenden Lehrperson gratis am Staffel – oder Viertelmarathon teilnehmen. Auch hier

    sind nur die EUR 6,- Chipleihgebühr zu entrichten.

    Die von der LIVA angebotenen Vorträge und Lauftrainings in den Schulen, welche von

    Günther Weidlinger abgehalten werden, erfreuen sich auch heuer wieder großer Beliebtheit.

    Fast alle der zehn ausgelosten Schulen wurden schon besucht. Die Resonanz war

    atemberaubend.

    Die Kinder und Jugendlichen, egal ob Volksschüler oder Maturanten, waren mit vollem

    Ehrgeiz bei der etwas anderen Turnstunde bei der Sache und haben die Zeit genutzt, um

    sich Tipps und Anregungen fürs Training aber natürlich auch für den Wettkampf zu holen.

    Bildmaterial aus den letzten Jahren sorgte dabei für zusätzliche Motivation.

  • Weidlinger versucht in seinen Schulbesuchen die Verbindung zwischen Schule und Sport zu

    beschreiben und den TeilnehmerInnen einige Tipps an die Hand zu geben, wie sie ihr Leben

    noch aktiver gestalten können bzw. was ihnen der Sport für ihr Leben und die schulischen

    Leistungen bringt.

    Es kann mit Recht behauptet werden, dass auf diesem Weg die Begeisterung für den

    Ausdauersport gefördert wird denn der Spaß an der Bewegung kommt dabei nicht zu kurz.

    Die Anmeldung erfolgt gesammelt über das Linz Marathon Büro.

    Interessierte Schulen melden sich bitte unter [email protected] bzw. informieren sich

    auf der Homepage des Oberbank Linz Donau Marathons unter: www.linzmarathon.at

    Banner Batterien unterstützt bei Schule läuft

    Auf alle Schülerinnen und Schüler die bei „Schule läuft“ in den Bewerben LINZ AG

    Viertelmarathon & ASICS Staffelmarathon teilnehmen, wartet ein hochwertiges

    Baumwollshirt, gesponsort von Banner Batterien, auf die Teilnehmer.

    Viele Leistungssportler fangen einmal klein an. Banner als zukunftsträchtiger

    Qualitätsanbieter ist Kinder- und Jugendförderung besonders wichtig. Das firmeneigene

    Banner Fit Gesundheitsprogramm für die Mitarbeiter, passt mit den jährlichen

    Schwerpunkten Bewegung, Ernährung und Sport perfekt zum Projekt „Schule läuft“. Gerade

    in den Schule läuft Bewerben könnten bereits die Banner Mitarbeiter von morgen dabei sein.

    Mit dem Banner Büffel gelingt mit Sicherheit ein powervoller Start.

  • Lauftreffs voll im Trend Die Lauftreffs der LIVA und Oberbank haben bereits gestartet und werden sehr gut

    angenommen. Alle Infos dazu finden Sie unter www.linzmarathon.at

    Die LIVA veranstaltet insgesamt neun Lauftreffs unter der Leitung von Günther

    Weidlinger. Trainingsinhalt sind die langen lockeren Dauerläufe, welche alleine eher

    langweilig sind und in der Gruppe läuft es sich viel leichter und zudem können die

    Gruppenleiter mit Fragen gelöchert werden. Als Gruppenleiter fungieren u.a. wieder die

    beiden Mediziner Dr. Alfred Fridrik und Dr. Andreas Dallamassl.

    1. Gruppe: 90 min – 2 Std. Dauerlauf mit einem Kilometerschnitt von rund 5:00 min

    (Günther Weidlinger, BSc.)

    2. Gruppe: 90 min – 2 Std. Dauerlauf mit einem Kilometerschnitt von rund 6:00 min

    (Sportmediziner Dr. Andreas Dallamassl)

    3. Gruppe: 60 min – 90 min Dauerlauf mit einem Kilometerschnitt von rund 7:00

    min (Sportmediziner KONS. MR Dr. Alfred Fridrik)

    Startzeit für alle Trainings jeweils Samstags, 9:00 Uhr Treffpunkt: Parkbad Linz,

    Haupteingang, Untere Donaulände, 4020 Linz

    Die nächsten Termine:

    25. Februar 2017

    11. März 2017

    25. März 2017

    1. April 2017 gemeinsam mit Gerhard Hartmann

  • Oberbank Lauftreffs:

    Intervall-Lauftrainings mit Gerhard Hartmann

    Ein professionelles Training ist die Basis für eine gute persönliche Laufzeit und einen

    verletzungsfreien Lauf – egal, ob Marathon, Halbmarathon oder Viertelmarathon. Um bei den

    Vorbereitungen für den Oberbank Linz Donau Marathon optimal zu unterstützen, hat die

    Oberbank auf vielfachen Wunsch wieder Gerhard Hartmann engagiert. Im Rahmen einer 7-

    teiligen Intervall-Lauftrainings-Serie zeigt Gerhard Hartmann, wie das eigene

    Leistungsvermögen verbessert werden kann. Und er liefert wertvolle Tipps, wie auch die

    Wintermonate optimal zur Steigerung der Leistungsfähigkeit genutzt werden können.

    Startzeit für alle Trainings jeweils Samstags, 9:00 Uhr Treffpunkt: Haupteingang Parkbad

    Linz, Haupteingang, Untere Donaulände, 4020 Linz

    Die nächsten Termine:

    18. Februar 2017: 3 x 3.000 Meter, Überprüfung Leistungsvermögen gegenüber

    Herbst

    4. März 2017: 2 x 4.000 Meter Samstag, 18. März 2017: 10 x 500 Meter

    1. April 2017: Unmittelbare Wettkampfvorbereitung, leichter Dauerlauf im

    Wechseltempo gemeinsam mit Günther Weidlinger

  • Linz Marathon Expo

    Der 16. Oberbank Linz Donau Marathon wird erneut über 130.000 Zuschauer an die Strecke

    locken. Die mehr als 20.000 Aktiven des Oberbank Linz Donau Marathons erhalten im Zuge

    der Marathon Expo ihre Startunterlagen.

    Die Marathonmesse findet am Freitag, 7. April von 9 bis 19 Uhr und am Samstag, 8. April

    von 10 bis 18 Uhr in der TIPS ARENA Linzer Stadion statt.

    Ort: Tips Arena, Ziegeleistrasse 76-78, 4020 LINZ

    In diesem Zeitraum sind auch noch Nachmeldungen für die einzelnen Laufbewerbe möglich.

    Auf der Marathon Messe in der TIPS Arena beim Linzer Stadion präsentieren namhafte

    Firmen ihre Produkte.

    Auch Laufveranstalter, Sponsoren und Marktführer der Laufsportbranche präsentieren einer

    kaufkräftigen Zielgruppe professionelles Equipment, Innovationen und aktuelle Trends.

    Spitzenathleten und Freizeitsportler erleben Live-Demonstrationen und Produkttests aus

    einer breiten Angebotspalette:

    • Laufschuhe

    • Laufbekleidung

    • Sporternährung

    • Sportgeräte und Sportbekleidung

    • Fun-Sport-Artikel

    • Sportveranstaltungen

    • Wellness-Produkte

    • Medizinische Produkte

    Detaillierte Informationen sowie eine Liste der Aussteller und den Messeplan werden

    zeitgerecht auf der Webseite des Linz Marathons zu finden sein. Für alle Besucher ist der

    Eintritt frei.

  • Linz als Stadt der Lebenskunst – Rahmenprogramm für Läufer

    Zum größten Sportereignis in Linz, dem Oberbank Linz Donau Marathon, können die Läufer

    und ihre Mitreisenden den Wettkampf mit einem abwechslungsreichen Kulturwochenende

    verbinden. Denn Linz ist die Stadt der Lebenskunst, wo Besucher besondere Augenblicke

    genießen, Neues entdecken und im Hier und Jetzt eine schöne Zeit verbringen. Diese

    Auszeit wird in Linz durch die Vielfältigkeit der UNESCO City of Media Arts möglich. Vom

    Museum der Zukunft bis zum entspannenden Donauraum kommt hier jeder auf seine

    Kosten.

    Engere Zusammenarbeit mit Linz Tourismus

    Der Marathon wird auch 2017 wieder viele Sportbegeistere und ihre Begleitpersonen aus

    nah und fern nach Linz locken. Viele kommen schon seit mehreren Jahren und schätzen das

    Angebot rund um den Laufevent. Dabei werden die gute Organisation des Laufes und die

    touristischen Angebote besonders hervorgehoben. KR Manfred Grubauer, Vorsitzender des

    Tourismusverbandes Linz, weist darauf hin, dass der Marathon ein Ereignis darstellt, das die

    gesamte Innenstadt belebt und neben den Läufern auch viele Zuseher anlockt. Das

    attraktive Programm rund um den Event entwickelt sich seit Jahren ständig weiter und gilt für

    viele Besucher als Anlass, jedes Jahr wieder in die Stadt zu kommen. Tourismusdirektor

    Georg Steiner sieht den Reiz des Laufes mitunter in seiner variantenreiche Strecke entlang

    der Donau, vorbei an vielen Kultureinrichtungen und erkennt den Lauf als einen weiteren

    Anlass für einen Linz-Aufenthalt, den man mit einem Kulturprogramm verbinden kann.

  • Sonderangebot für Supersportler

    Um die Gäste zu einer Verlängerung ihres Aufenthaltes in Linz zu bewegen, werden wieder

    gezielte Verkaufsförderungs-Aktivitäten des Tourismusverbandes gesetzt. Buchbare

    Angebote gibt es mit ÖBB Rail Tours und der Oberösterreich Touristik, wie auch mit

    verschiedenen Linzer Hotels. Im Vorjahr wurden durch die Packages mehr als 1500

    Nächtigungen gebucht. Auch das besonders attraktive Sonderangebot für Supersportler

    wurde schon im Vorjahr gut angenommen:

    Sonderangebot für Marathonläufer: Zwei Nächte buchen – 1 Nacht bezahlen!

    Inklusive 1 Gratis-Tagesticket der Linz Card.

    Läufer, die den gesamten Marathon (42,195 km) laufen, können es buchen. Gegen Vorlage

    der Anmeldebestätigung können eine zweite Übernachtung inkl. Frühstück (möglich für

    Nächtigungen von FR-SA bzw. SO-MO) und das 1-Tagesticket der Linz Card kostenlos in

    Anspruch genommen werden. Die Kosten dafür übernimmt der Tourismusverband Linz.

    Dieses Angebot gilt auch für eventuelle Begleitpersonen der Marathonläufer.

  • Internet: www.linzmarathon.at

    Pressekontakt:

    Gerald Kneidinger

    Tel.: +43 (0)664 548 50 67

    E-Mail: [email protected]

    Über den Oberbank Linz Donau Marathon Der Oberbank Linz Donau Marathon wird seit dem Jahr 2002 veranstaltet und ist Oberösterreichs

    größte Laufveranstaltung. Mehr als 20.000 Läuferinnen und Läufer, über 130.000 Zuschauer und

    Teilnehmer aus mehr als 90 unterschiedlichen Nationen machen den Linz Marathon zu einer der

    beliebtesten Laufveranstaltungen Österreichs. Als bedeutender Wirtschaftsfaktor und

    Tourismusmagnet generiert der Linz Marathon jährlich tausende Übernachtungen. Alleine an der

    zweitägigen Marathonmesse im Vorfeld der Laufveranstaltung besuchen jährlich über 20.000

    Menschen die Aussteller. Der schnelle Kurs von Linz macht den Oberbank Linz Marathon zu einem

    beliebten Ziel der Profiathleten. Alexander Kuzin lief mit 2:07:33 aus dem Jahr 2007 die in Linz bisher

    schnellste Marathonzeit. Der Oberbank Linz Donau Marathon wurde 2016 zum bereits vierten Mal

    zum beliebtesten Marathon des Jahres gekürt.