Pressemitteilung - Stern€¦ · Pressemitteilung Gruner + Jahr AG & Co KG Druck- und Verlagshaus...

of 3/3
Pressemitteilung Gruner + Jahr AG & Co KG Druck- und Verlagshaus Hamburg Astronomische Einrichtungen in Berlin und Brandenburg laden am 18. September zur „Langen Nacht der Sterne“ ein Vielseitiges Programm mit Vorträgen zu aktuellen ESA-Missionen und Live- Schaltung zum Südpol / Insgesamt rund 170 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz / Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn ist Schirmherrin der Aktion Hamburg, 2. September 2004 – Am 18. September dreht sich alles um die Geheimnisse des Weltraums: Allein in Berlin und Brandenburg finden im Rahmen der „Langen Nacht der Sterne“ 15 Aktionen statt. Bei dem bislang einmaligen Projekt organisieren rund 170 Planetarien, Sternwarten und Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeit- gleich aufschlussreiche, interessante und teils spektakuläre Veranstaltungen. Das Spektrum reicht von Vorträgen, Ausstellungen und Teleskop-Beobachtungen bis hin zu Chill-out-Parties unter dem Sternenhimmel. In Berlin und Brandenburg dürfen sich Astronomie-Fans – und die, die sich einfach für den Nachthimmel begeistern – auf eine besondere Mischung aus Information und Unterhaltung freuen: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin bietet seinen Besuchern unter anderem Vorträge zu ak- tuellen ESA-Missionen „Mars Express“, „Rosetta“ und „Cassini“. Mit Spannung dürfen die Besucher der Urania Berlin, DESY Zeuthen, die Live- Schaltung zum Neutrino-Teleskop Amanda am Südpol erleben. Das Unternehmen Rapid Eye AG in Berlin, die im Bereich Raumfahrt 140 Arbeitsplätze in Brandenburg geschaffen haben und einen neuen Qulitätsstandard des Erderkundungs-Datenservices gesetzt haben, bringt sein technologisches Know-how ein und erklärt, wie Hagelschäden per Satellit erkannt werden und Skifahrer erfahren, wie das Wetter in den Bergen aussieht. „Dreams in Space – Eine musikalische Traumreise unter Sternen“ im Raumflugplanetarium Juri Gagarin in Cottbus zählt außerdem zu den Highlights des regionalen Programms. Menschen den Weltraum näher bringen Seit Jahrtausenden beschäftigen sich Menschen mit dem Phänomen Welt- raum – und stellen sich Fragen wie: Wie ist das Universum entstanden? Oder: gibt es Lebewesen auf anderen Planeten? Die „Lange Nacht der Sterne“, die unter der Schirmherrschaft von Edelgard Bulmahn, Bundesmi-
  • date post

    11-Oct-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Pressemitteilung - Stern€¦ · Pressemitteilung Gruner + Jahr AG & Co KG Druck- und Verlagshaus...

  • PressemitteilungGruner + Jahr AG & Co KGDruck- und VerlagshausHamburg

    Astronomische Einrichtungen in Berlin und Brandenburg laden am 18. Septemberzur „Langen Nacht der Sterne“ ein

    Vielseitiges Programm mit Vorträgen zu aktuellen ESA-Missionen und Live-

    Schaltung zum Südpol / Insgesamt rund 170 Veranstaltungen in Deutschland,

    Österreich und der Schweiz / Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn ist

    Schirmherrin der Aktion

    Hamburg, 2. September 2004 – Am 18. September dreht sich alles um die Geheimnisse

    des Weltraums: Allein in Berlin und Brandenburg finden im Rahmen der „Langen Nacht

    der Sterne“ 15 Aktionen statt. Bei dem bislang einmaligen Projekt organisieren rund 170

    Planetarien, Sternwarten und Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeit-

    gleich aufschlussreiche, interessante und teils spektakuläre Veranstaltungen. Das

    Spektrum reicht von Vorträgen, Ausstellungen und Teleskop-Beobachtungen bis hin zu

    Chill-out-Parties unter dem Sternenhimmel. In Berlin und Brandenburg dürfen sich

    Astronomie-Fans – und die, die sich einfach für den Nachthimmel begeistern – auf eine

    besondere Mischung aus Information und Unterhaltung freuen: Das Deutsche Zentrum

    für Luft- und Raumfahrt Berlin bietet seinen Besuchern unter anderem Vorträge zu ak-

    tuellen ESA-Missionen „Mars Express“, „Rosetta“ und „Cassini“.

    Mit Spannung dürfen die Besucher der Urania Berlin, DESY Zeuthen, die Live-

    Schaltung zum Neutrino-Teleskop Amanda am Südpol erleben. Das

    Unternehmen Rapid Eye AG in Berlin, die im Bereich Raumfahrt 140

    Arbeitsplätze in Brandenburg geschaffen haben und einen neuen

    Qulitätsstandard des Erderkundungs-Datenservices gesetzt haben, bringt

    sein technologisches Know-how ein und erklärt, wie Hagelschäden per

    Satellit erkannt werden und Skifahrer erfahren, wie das Wetter in den

    Bergen aussieht. „Dreams in Space – Eine musikalische Traumreise unter

    Sternen“ im Raumflugplanetarium Juri Gagarin in Cottbus zählt außerdem

    zu den Highlights des regionalen Programms.

    Menschen den Weltraum näher bringenSeit Jahrtausenden beschäftigen sich Menschen mit dem Phänomen Welt-

    raum – und stellen sich Fragen wie: Wie ist das Universum entstanden?

    Oder: gibt es Lebewesen auf anderen Planeten? Die „Lange Nacht der

    Sterne“, die unter der Schirmherrschaft von Edelgard Bulmahn, Bundesmi-

  • PressemitteilungGruner + Jahr AG & Co KGDruck- und VerlagshausHamburg

    Bundesministerin für Bildung und Forschung, steht, lenkt in einer bislang einmaligen

    konzertierten Aktion die Aufmerksamkeit auf die Faszination des Sternenhimmels. Die

    zentralen Bereiche wie Naturwissenschaft, Technik, Philosophie, Kunst und Religion

    werden dabei thematisiert und der Einblick in neueste wissenschaftliche Erkenntnisse

    der Weltraumforschung ermöglicht.

    „Mit der ‚Langen Nacht der Sterne’ tragen wir dazu bei, dass Vorgänge im Weltall, tech-

    nische, wissenschaftliche sowie historische Zusammenhänge für die Menschen begreif-

    licher werden. Dabei geht es sowohl um die Vermittlung von Wissen als auch um den

    Erlebniswert, der mit diesem Projekt verknüpft ist. Das Faszinierende ist, dass sich in

    der Nacht voraussichtlich über 100.000 interessierte Laien, Wissenschaftler und Frei-

    zeit-Sterngucker gemeinsam diesem packenden Thema widmen und sich dem Ster-

    nenhimmel zuwenden“, so stern-Chefredakteur Thomas Osterkorn, Initiator der Aktion.

    Genaue Programminformationen, Adressen, Öffnungszeiten und Links zu den Home-

    pages der jeweiligen Einrichtungen gibt es im Internet unter www.lange-nacht-der-sterne.info. Dort informieren auch Beiträge über aktuelle Forschungsmissionen, zahl-reiche Bildergalerien mit eindrucksvollen Aufnahmen und Animationen unserer Nach-

    barplaneten sowie Links zu den wichtigen astronomischen Institutionen in Deutschland

    und Europa.

    Die „Lange Nacht der Sterne“ wird von der Zeitschrift stern initiiert und von Mercedes-

    Benz unterstützt. Kooperationspartner sind die Europäische Weltraumorganisation

    (ESA) und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das am selben Wo-

    chenende zum „Tag der Raumfahrt“ in Köln-Porz einlädt. Zu den Kooperationspartnern

    gehören auch die Europäische Südsternwarte (ESO) sowie die Vereinigung der Ster-

    nenfreunde (VdS), die ebenfalls am 18. September ihren „2. Astronomietag“ ausrichtet.

    Die Veranstaltungen im Überblick

    Einrichtung Ort Straße Ansprechpartner Telefon

    Zeiss Großplanetarium 10405 Berlin Prenzlauer Allee 80 Herr Stachowski 030/42184512

    URANIA Berlin 10787 Berlin An der Urania 17 Herr Dr. Spiering 030/2189091

    Wilhelm Förster

    Sternwarte 12169 Berlin Munsterdamm 90 Herr Rose 030/7900930

    Archenhold Sternwarte 12435 Berlin Alt-Treptow Herr Fürst 030/5348080

  • PressemitteilungGruner + Jahr AG & Co KGDruck- und VerlagshausHamburg

    Einrichtung Ort Straße Ansprechpartner Telefon

    Deutsches Zentrum für

    Luft- und Raumfahrt 12489 Berlin Rutherfordstr. 2 Frau Eichentopf 030/67055300

    Urania

    Planetarium 14469 Potsdam Im Neuen Garten 6 Herr König 030/2702721

    Urania

    Planetarium 14469 Potsdam m Neuen Garten 6 Herr Prof. Hamann 030/2702724

    Astrophysikalisches

    Institut

    14482 Potsdam An der Sternwarte

    16

    Herr Prof.

    Liebscher

    0331/74990

    Rapid Eye AG 14770

    Brandenburg

    Friedrich-Franz-Str.

    19

    Herr Dr. Jung-

    Rothenhäusler

    0173/3068600

    Schul- und Volksstern-

    warte Dahlewitz

    15827

    Dahlewitz

    Bahnhofstr. 63 Herr Scholz 033708/30164

    Sternwarte Bernau 16321 Bernau Fliederstr. 27b Herr Weimann 03338/2102

    Raumflugplanetarium

    Juri Gagarin 03042 Cottbus Lindenplatz 21 Herr Lehnigk 0355-713109

    Dr. Paul Ahnert

    Sternwarte 03096 Burg Zweite Kolonie 55 Herr Dr. Winzer 035603-13366

    Volkssternwarte

    Doberlug-Kirchhain

    03253 Doberlug-

    Kirchhain

    Straße der Jugend

    11

    Herr Taubert 035322-4524

    Planetarium Herzberg 04916

    Herzberg/E.

    Lugstr. 3 Herr Knobloch 03535-70057

    Unser Angebot für Radiosender:Unter http://audio.medienkontor.de finden sie O-Ton-Material zu diesem Thema.

    Für Rückfragen:

    Birgit Deker

    stern Presse- + Öffentlichkeitsarbeit

    Tel: 040/3703-3706, Fax: -5741

    E-Mail: [email protected]