Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin · Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin Studierte Saxofon in...

of 1 /1
Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin Studierte Saxofon in Bordeaux und Stuttgart und hat sich als Saxofonistin für Neue und experimentelle Musik einen Namen gemacht. Sie brachte Werke von Alexander Grebtschenko, Helmut Öhring, Malte Giesen, Ying Wang, Remmy Canedo u.v.m. zur Uraufführung und spielte mit internationalen Größen der Improvisationsszene wie Sainkho Namtchylak oder Peter Kowald. Durch Vergabe von Kompositionsaufträgen inspiriert Nikola Lutz viele Komponisten zur Schaffung neuer Literatur für Saxofon, wie z.B. den französischen Komponisten Ricardo Nillni, der für ihr Ensemble „Brax“ das Stück „Sub Rosa“ schrieb, und leistet so einen aktiven Beitrag zur ästhetischen Entwicklung des Saxofons. 2001 gründete sie das Stuttgarter Saxophonfestival, das innovative Saxophonmusik fördert und seit seiner Gründung regelmäßig stattfindet. Seit 2006 unterrichtet sie klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2010 wurde sie mit dem 1. Preis (Prix du Conseil Général des Hauts de Seine) und dem Publikumspreis beim internationalen Saxophonwettbewerb in Paris / Villa d’Avray ausgezeichnet, 2011 erhielt sie ein „Certificate of Honour“ der Universität Guangzhou/China für ihr Engagement bei der Ausbildung junger chinesischer Saxofonisten. 2013 begann sie neben dem Saxofon auch das ungarische Volksinstrument „Tárogató“ zu spielen und arbeitet seither an der Entstehung einer neuen Literatur für dieses Instrument. Tourneen mit klassischer und experimenteller Musik führten sie durch die USA, China, Brasilien, Russland und europäische Länder. 2015 wurde Nikola Lutz Mitgründerin und 1. Vorsitzende des „Stuttgarter Kollektivs für aktuelle Musik“. 2016 veröffentlichte sie die CD „Invading Pleasures – Infinite Jest“ im Duo mit Mark Lorenz Kysela. Aktuelle Projekte Nikola Lutz solo – Saxofon, Elektronik Invading Pleasures - Duo mit Mark Lorenz Kysela (Saxofon) Sinogerman Sounds – deutsch-chinesisches Ensemble Brax – Duo mit Agata Zięba (Bratsche) Duo mit Prof. Jürgen Essl (Orgel) www.nikolalutz.de

Embed Size (px)

Transcript of Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin · Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin Studierte Saxofon in...

  • Prof. Nikola Lutz – Saxofonistin

    Studierte Saxofon in Bordeaux und Stuttgart und hat sich als Saxofonistin für Neue und experimentelle Musik einen Namen gemacht. Sie brachte Werke von Alexander Grebtschenko, Helmut Öhring, Malte Giesen, Ying Wang, Remmy Canedo u.v.m. zur Uraufführung und spielte mit internationalen Größen der Improvisationsszene wie Sainkho Namtchylak oder Peter Kowald. Durch Vergabe von Kompositionsaufträgen inspiriert Nikola Lutz viele Komponisten zur Schaffung neuer Literatur für Saxofon, wie z.B. den französischen Komponisten Ricardo Nillni, der für ihr Ensemble „Brax“ das Stück „Sub Rosa“ schrieb, und leistet so einen aktiven Beitrag zur ästhetischen Entwicklung des Saxofons. 2001 gründete sie das Stuttgarter Saxophonfestival, das innovative Saxophonmusik fördert und seit seiner Gründung regelmäßig stattfindet. Seit 2006 unterrichtet sie klassisches Saxophon an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2010 wurde sie mit dem 1. Preis (Prix du Conseil Général des Hauts de Seine) und dem Publikumspreis beim internationalen Saxophonwettbewerb in Paris / Villa d’Avray ausgezeichnet, 2011 erhielt sie ein „Certificate of Honour“ der Universität Guangzhou/China für ihr Engagement bei der Ausbildung junger chinesischer Saxofonisten. 2013 begann sie neben dem Saxofon auch das ungarische Volksinstrument „Tárogató“ zu spielen und arbeitet seither an der Entstehung einer neuen Literatur für dieses Instrument. Tourneen mit klassischer und experimenteller Musik führten sie durch die USA, China, Brasilien, Russland und europäische Länder. 2015 wurde Nikola Lutz Mitgründerin und 1. Vorsitzende des „Stuttgarter Kollektivs für aktuelle Musik“. 2016 veröffentlichte sie die CD „Invading Pleasures – Infinite Jest“ im Duo mit Mark Lorenz Kysela. Aktuelle Projekte Nikola Lutz solo – Saxofon, Elektronik Invading Pleasures - Duo mit Mark Lorenz Kysela (Saxofon) Sinogerman Sounds – deutsch-chinesisches Ensemble Brax – Duo mit Agata Zięba (Bratsche) Duo mit Prof. Jürgen Essl (Orgel) www.nikolalutz.de