Profibuch Canon EOS 60D - ciando.com · Canon EOS 60D 18 Megapixel, fantastische Farbwiedergabe,...

of 40 /40
EDITION Die Kameratechnik der Canon EOS 60D Objektive, Blitzgeräte und Zubehör Filmen in HD mit der Canon 60D Christian Haasz Profibuch Canon EOS 60D

Embed Size (px)

Transcript of Profibuch Canon EOS 60D - ciando.com · Canon EOS 60D 18 Megapixel, fantastische Farbwiedergabe,...

  • E D I T I O N

    ProfibuchCanon EOS 60D

    18 Megapixel, fantastische Farbwiedergabe, fnf Bilder pro Sekunde,Empfindlichkeit bis ISO 12.800. Diese und viele weitere Merkmalemachen die Canon EOS 60D zum neuen Topmodell fr ambitionierteFotografen. Und dieses Buch zeigt, wie Sie die technischen MglichkeitenIhrer 60D voll ausnutzen und in atemberaubende Bilder umsetzen.

    Profifotograf und Erfolgsautor Christian Haasz erklrt jeden Schalter,Knopf und Regler und jedes Men der Canon EOS 60D aber nicht reintabellarisch wie das Handbuch, sondern aus der Sicht des Fotografen.So verstehen Sie schnell, was Sie mit den vielen Funktionen der EOS 60Din der Praxis anfangen knnen. Dazu finden Sie in diesem BuchInformationen ber Blitzfotografie, das passende Objektivprogramm vonCanon, sinnvolles Zubehr und eine Menge praktischer Tipps undAnleitungen zum richtigen Fotografieren, um aus Ihrer EOS 60D auchwirklich alles herauszuholen.

    So vermittelt das Buch neben wichtigen technischen Grundlagen vorallem das fotografische Verstndnis, das Sie fr exzellente Bilder undVideos in jeder Situation brauchen. Anhand unterschiedlichster Beispieleaus der tglichen Fotopraxis zeigt Profifotograf Christian Haasz dieParameter, die vor dem Drcken des Auslsers ber Erfolg oder Miss-erfolg Ihrer Aufnahmen entscheiden. Das Wissen um die optimale Kamera-konfiguration, das richtige Objektiv und die perfekte Bildkomposition bilden trotz intelligenter Kamerafunktionen immer noch das Fundamentfr anspruchsvolle Fotografie auf hohem Niveau.

    Canon EOS 60D einsatzbereit machen

    Bedienelemente, Funktionen und Aufnahmeparameter

    ISO-Empfindlichkeit, Rauschen, Lichtspektrum undLichtfarbe

    Weiabgleich: mit Graukarte und fr besondereLichtverhltnisse

    Technische Fakten: Brennweite, Verschlusszeit,Blende und Lichtwert

    Die EOS 60D optimal einstellen und konfigurieren

    Individualfunktionen und My Menu-Einstellungen

    Full HD: Spezielle Menbefehle fr Videos

    Referenz fr den Belichtungsmesser

    Messmethoden und Belichtung direkt beeinflussen

    Autofokus gezielt einsetzen: AF-Messfelder und AF-Modi

    Richtig fokussieren mit Live-View

    EF-S- und EF-Objektive fr die EOS 60D

    USM, Verlngerungsfaktor, Schrfentiefe und Bokeh

    Zoomobjektive versus Festbrennbrennweiten

    Polfilter, Graufilter und Effektfilter praktisch einsetzen

    Fotopraxis: Die wichtigsten Motivwelten

    HD-Videos: Autofokus, Bildaufbau, Gestaltungstipps

    Sinnvolles Kamerazubehr fr die EOS 60D

    Aus dem Inhalt

    39,95 EUR [D]

    ISBN 978-3-645-60084-2

    ber den AutorChristian Haasz, Jahrgang 1967,arbeitete nach dem Studium bis 1999als Redakteur, Chef vom Dienst undstellvertretender Chefredakteur fr ein Computermagazin in Augsburg,seitdem ist er selbststndiger Medien-schaffender. Digitale Fotos machtChristian Haasz seit Ende der 90er und setzte dabei vonAnfang an konsequent auf die Mglichkeiten, die derComputer dem Digitalfotografen bietet. Der Autor hat vieleerfolgreiche Fachbcher zu den Themen Digitalfotografieund Photoshop geschrieben und publiziert sein ber Jahreerworbenes Wissen in verschiedenen Fachmagazinen.Die Fotos von Christian Haasz werden regelmig in derTagespresse verffentlicht.

    Besuchen Sie unsere Website www.franzis.de

    Haa

    szPr

    ofib

    uch

    Cano

    n EO

    S 60

    D

    Kameratechnik&

    Fotoschule

    Die Kameratechnik der Canon EOS 60DObjektive, Blitzgerte und ZubehrFilmen in HD mit der Canon 60D

    Christian Haasz

    ProfibuchCanon EOS 60D

    60084-2 U1+U4 19.11.2010 9:48 Uhr Seite 1

  • Immer wieder schaffen es Kamerahersteller wie

    Canon, die Messlatte fr technisch Machbares

    noch ein Stckchen hher zu legen. In den 90er-

    Jahren wurde die Fotografie zwar digital, aber er-

    schwinglich zunchst nur mit kleinen Kompakt-

    kameras. Die Auflsung wurde langsam von VGA

    (640 x 480 Bildpunkte) auf mittlerweile rund 20

    Megapixel mit ca. 5.000 x 4.000 Bildpunkten ge-

    schraubt. Digitale Spiegelreflexkameras konnten

    sich irgendwann auch Amateure leisten ein Ver-

    dienst vor allem von Canon, die mit den Modellen

    D30 und D60 den Markt fr digitale SLRs ffneten.

    Gesichtserkennung, intelligente Automatikfunkti-

    onen, hochauflsende Displays, Videofunktionen,

    In-Kamera-Bildbearbeitung, Schwenkdisplay, ext-

    reme ISO-Empfindlichkeit was soll nach der EOS

    60D eigentlich noch kommen?

    Sie haben sich die neueste Canon-SLR, die EOS

    60D, vermutlich deshalb gekauft, weil Sie sich

    fr die Fotografie begeistern und weil Sie mehr

    wollen, als nur Schnappschsse zu machen. Vom

    schnellen Schuss aus der Hfte bis zum perfek-

    ten Portrt im Studio knnen Sie mit dem Kreativ-

    werkzeug 60D einfach alles hinbekommen. In die-

    sem Ratgeber erhalten Sie smtliche Fakten, die

    fr perfekte Fotos ntig sind. Jeder Schalter, Knopf

    und Regler, jedes Men wird erklrt, sodass Sie

    verstehen, was Sie mit den vielen Funktionen der

    EOS 60D in der Praxis anfangen knnen. Denn zu

    Vorwort

    wissen, dass es einen Knopf fr die Messwert-

    speicherung gibt, ist eine Sache, die Stern-Taste

    dann aber auch im richtigen Augenblick anzuwen-

    den, eine ganz andere.

    Dazu finden Sie in diesem Buch Informationen

    ber die Blitzfotografie, das Objektivprogramm

    von Canon, sinnvolles Zubehr und eine Menge

    praktischer Tipps und Anleitungen zum richtigen

    Fotografieren, um aus Ihrer EOS 60D auch wirk-

    lich alles herauszuholen.

    In diesem Sinne wnsche ich Ihnen viel Spa und

    spannende Momente beim Entdecken der krea-

    tiven Mglichkeiten Ihrer neuen EOS.

    Christian Haasz, im November 2010

    Profibuchcanon EoS 60DVorwort

  • Eine fr alle Canon EOS 60D 18Kamera einsatzbereit machen 23

    Objektive am EOS-Bajonett 24

    Standard- und Kit-Objektive 25

    Geeignete Speicherkarten 25

    Einschalten und fotografieren 27

    Bemerkenswerte Neuerungen 2818-Megapixel-APS-C-CMOS-Sensor 28

    Dreh- und schwenkbarer 3:2-LCD-Monitor 28

    Q-Taste fr Schnell einstellungen 29

    Fotografieren im Live-View-Modus 29

    Filmen in 1080p- Full-HD-Auflsung 30

    Vereinfachte Navigation im Kameramen 31

    Automatische Sensorreinigung 31

    Kreativ-Automatik 32

    Bildbearbeitung in der Kamera 32

    Extrem hohe ISO-Empfindlichkeit 34

    Bedienelemente und Funktionen 37Tasten, Schalter und Wahlrder 37

    Grundlegende Aufnahmeparameter 49Fotografieren im JPEG-Format 49

    Fotografieren im RAW-Format 50

    Groe und kleine RAW-Dateien 51

    Bildstile fr JPEG-Fotos 51

    ISO-Empfindlichkeit und Rauschen 53Rauschreduzierung mit Lightroom 3 56

    Bildrauschen und die Ursachen 56

    Lichtspektrum und Lichtfarbe 58Die Lichtfarbe 58

    Welcher Farbraum ist der richtige? 60Farbraum festlegen 60

    INhalt

  • Weiabgleich mit der EOS 60D 61Weiabgleich mit einer Graukarte 62

    Weiabgleich fr besondere Lichtverhltnisse 64

    Exkurs: Technische Fakten 66Der Kamerasensor 67

    Prinzipielle Probleme 69

    Tiefpassfilter 70

    DIGIC-Prozessor 70

    Auflsung 70

    Brennweite 72

    Belichtungszeit 73

    Blende 73

    Lichtwert 74

    Dynamikumfang 74

    Kamerapflege 75

    Aktuelle Firmware 75

    Optimale Kamera einstellungen 76Die fnf Hauptmengruppen 81

    Mengruppe 1 81

    Mengruppe 2 81

    Mengruppe 3 81

    Mengruppe 4 81

    Mengruppe 5 81

    Kameramen 1: Aufnahme 82Qualittsstufe auswhlen 82

    Piep-Ton 83

    Auslser ohne Karte bettigen 83

    Rckschauzeit 84

    Vignettierungs-Korrektur 84

    Rote Augen 84

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsVerzeIchNIs

  • Blitzsteuerung 85

    Beli.korr./AEB 86

    Automatische Belichtungs optimierung 87

    Bildstil 88

    Weiabgleich 91

    Custom WB 93

    WB-Korrektur 93

    Farbraum 94

    Staublschungsdaten 95

    ISO Auto-Limit 96

    Livebild-Aufnahme 96

    AF-Modus 96

    Gitteranzeige 97

    Seitenverhltnis 97

    Belichtungssimulation 97

    Leise Aufnahme 97

    Messtimer 98

    Kameramen 2: Wiedergabe 98Bilder schtzen 98

    Rotieren 99

    Bilder lschen 99

    Druckauftrag 100

    Kreativfilter 101

    Gre ndern 101

    RAW-Bildbearbeitung 102

    berbelichtungswarnung 103

    AF-Feldanzeige 103

    Histogramm 103

    Bildsprung mit 104

    Diaschau 104

    Bewertung 105

    Steuerung ber HDMI 105

    INhalt

  • Kameramen 3: Einstellungen 106Auto.Absch.aus 106

    Autom. Drehen 106

    Formatieren 107

    Datei-Nummer 107

    Ordner whlen 108

    LCD-Helligkeit 109

    Datum/Uhrzeit 109

    Sprache 110

    Videosystem 110

    Sensorreinigung 110

    Sperren 110

    Info Akkuladung 111

    INFO.-Taste Anzeigeoptionen 111

    Kamera-Benutzereinstellung 112

    Copyright-Informationen 112

    Kamera-Einstellungen lschen 112

    Firmware-Version 113

    Kameramen 4: Individualfunktionen 113C.Fn I: Belichtung 114

    C.Fn II: Bild 117

    C.Fn III: Autofokus/Transport 118

    C.Fn IV: Operation/Weiteres 122

    Alle C.Fn lschen 124

    Kameramen 5: My Menu Einstellungen 124Spezielle Men befehle fr Videos 125

    Movie-Belicht. 125

    AF-Modus 125

    AF mit Auslser whrend Video 125

    AF- und Messtasten fr Video 125

    ISO-Einstellstufen 126

    Tonwert Prioritt 126

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsVerzeIchNIs

  • Movie-Aufnahmegre 126

    Tonaufnahme 126

    Leise Aufnahme 127

    Messtimer 127

    Gitteranzeige 127

    Belichtung, Auto fokus, Live-View 128Die Basis korrekter Belichtung 133

    Referenz fr den Belichtungsmesser 133

    Messmethoden der EOS 60D 135Mehrfeldmessung 136

    Selektivmessung 136

    Spotmessung 136

    Mittenbetonte Messung 137

    Belichtung direkt beeinflussen 138Autofokus gezielt einsetzen 139

    AF-Messfelder auswhlen 140

    AF-Modi richtig einsetzen 140

    Mit Live-View fotografieren 142Live-View-Modus starten 142

    Fokussieren mit Live-View 142

    Aufnahmeinformationen einblenden 143

    Objektive fr die EOS 60D 144Technische Merkmale 148

    Brennweite und Lichtstrke 149

    Ein Motiv, neun verschiedene Brennweiten 149

    Mit USM schnell und leise fokussieren 150

    EF- und EF-S-Objektive 151

    Der Verlngerungsfaktor 152

    Objektive mit IS-Bildstabilisator 152

    Lichtstrke und Blendenffnung 153

    INhalt

  • Faktoren fr die Schrfentiefe 154

    Optimale Schrfeleistung ermitteln 157

    Abbildungsfehler bei Objektiven 158

    Schnes Bokeh, nicht so schnes Bokeh 158

    Objektivgruppen und Zubehr 159Zoomobjektive: Vor- und Nachteile 160

    Festbrennweiten: optisch meist besser 160

    Wichtiges Zubehr fr Objektive 160

    Objektivfilter und ihr Einsatz 162Polarisationsfilter 162

    Graufilter 163

    Effektfilter 164

    Infrarotfilter 164

    UV-Filter 165

    Gelbfilter 166

    Orangefilter 166

    Rotfilter 166

    Grnfilter 167

    Filter in der Bildbearbeitung am Computer 167

    EF-Objektive fr die EOS 60D 168EF 16-35 mm 1:2,8L USM 168

    EF 17-40 mm 1:4L USM 168

    EF 24-70 mm 1:2,8L USM 170

    EF 24-105 mm 1:4L IS USM 172

    EF 50 mm 1:1,4 USM 173

    EF 85 mm 1:1,8 USM 174

    EF 70-200 mm 1:4L IS USM 176

    EF-S-Objektive fr die EOS 60D 178EF-S 10-22 mm 1:3,5-4,5 USM 178

    EF-S 15-85 mm 1:3,5-5,6 IS USM 179

    EF-S 18-55 mm 1:3,5-5,6 IS 180

    EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS 182

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsVerzeIchNIs

  • EF-S 17-55 mm 1:2,8 IS USM 183

    EF-S 17-85 mm 1:4-5,6 IS USM 184

    EF-S 55-250 mm 1:4-5,6 IS 185

    EF-S 18-200 mm 1:3,5-5,6 IS 186

    EF-S 60 mm 1:2,8 Macro USM 186

    Die wichtigsten Motivwelten 188Landschaft und Architektur 192

    Kleiner Sensor, groe Schrfentiefe 192

    Moduswahlrad einstellen 194

    Bildqualitt festlegen 195

    Autofokus und Belichtung 196

    Empfindlichkeit und Rauschen 196

    Fotografieren mit Weitwinkelobjektiv 197

    Mit Stativ und Spiegel verriegelung 197

    Steigern des Dynamikumfangs 198

    Hier helfen Belichtungsreihen 198

    Tipps zur Architekturfotografie 198

    Makro- und Nahaufnahmen 202Motiv- oder Kreativprogramm? 202

    Empfehlung: Blendenvorwahl Av 204

    Bei Blitzlicht mit Modus M 204

    Spezielle Objektive 206

    Maximale Schrfe mit Spiegelverriegelung 206

    Manuell fokussieren 206

    Kleine Blenden 207

    Aufheller verwenden 207

    Stativ und Fernauslser verwenden 208

    Maximale Bildqualitt einstellen 209

    Niedrigen ISO-Wert verwenden 209

    Mit langen Brenn weiten fotografieren 210Bei Teleaufnahmen zu beachten 210

    Ideale Aufnahmeprogramme 211

    INhalt

  • Gedanken zur Messmethode 213

    Autofokus und Weiabgleich 213

    Machen Sie Serienaufnahmen 213

    Menschen portrtieren 214Groe Blenden fr unscharfen Hintergrund 214

    Weg vom Hintergrund 214

    Telebrennweiten einsetzen 216

    Wenn mglich, mit Blitz 216

    Blitz fr leuchtende Farben 217

    Auch mal hhere ISO-Werte probieren 217

    Perspektiven wechseln 217

    Stimmungsvolle Schnappschsse 218Authentisch mit Normalbrennweite 218

    Grne Welle 218

    Kreativ-Automatik 219

    Arbeitsweise der Fokussiermodi 219

    Alternative Motivprogramme 220

    Alles eine Frage der Sichtweise 224Aus Sicht der Frsche 224

    ber den Wolken 225

    Bauchnabelperspektive 226

    Auf Augenhhe 226

    Winzige Vernderungen riesige Wirkung 226

    Mit Blitz licht foto grafieren 228Der intergrierte Kamerablitz 232Externe Blitzgerte an der 60D 233

    Speedlite 220EX 234

    Speedlite 270EX 236

    Speedlite 430EX/430EX II 236

    Speedlite 580EX II 237

    Mit Speedlites manuell zoomen 239Problem E-TTL- Messblitz 239

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsVerzeIchNIs

  • Schlecht beleuchtete Umgebung 239Rote Augen vermeiden 241Blitzen auf den 2. Verschlussvorhang 241Blitzen mit Blendenvorwahl 243Portrt mit Kurzzeitsynchronisation 243

    Aufhellen ohne Zusatzblitz 244

    Blitzen im Modus Nachtportrt 245Blitzen mit Blitzbelichtungsspeicherung 246Blitzgerte fr Makrofotografen 247

    Ringblitz MT-24EX 247

    Ringblitz MR-14EX 248

    Blitzgerte fernsteuern 248

    Farbtemperatur bei Blitzlicht 249Wrmeres Blitzlicht 249

    Mit Speedlites indirekt blitzen

    HD-Videos mit der EOS 60D 250Groe und schnelle Speicherkarten 254

    Autofokus bei Filmaufnahmen 255

    Aufnehmen einer Videosequenz 256

    Neues Kameramen fr Videos 256

    Auflsungen: Full-HD, HD, VGA und reduziertes VGA 257

    Gestaltungstipps fr Videos 258

    Besserer Bildaufbau 258

    Vorsicht mit Schwenks 258

    Kunstlicht, Graufilter, Stativ 259

    Videos auf dem Fernseher abspielen 259

    Videoschnitt am Computer 259

    INhalt

  • Sinnvolles Kamera zubehr 260Ein angemessenes Stativ 264

    Welcher Stativkopf ist der richtige? 265

    Geeignete Kamera gurte 266Gegenlichtblende 267Nie ohne Zusatzakku 268Hochformatgriff fr die 60D 268Blitzkabel und Halteschienen 269Panorama- und Makro zubehr 270Kamera- und Objektiv pflege 272Mobile Speicher gerte 272Taschen fr Kamera und Zubehr 273

    Index 274

    Bildnachweis 279

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsVerzeIchNIs

  • Eine fr alle Canon EOS 60D 181

    Optimale Kamera einstellungen 762

    Belichtung, Auto fokus, Live-View 1283

    Objektive fr die EOS 60D 1444

    INhalt

  • Die wichtigsten Motivwelten 1885

    Mit Blitz licht foto grafieren 2286

    HD-Videos mit der EOS 60D 2507

    Sinnvolles Kamera zubehr 2608

    Profibuchcanon EoS 60DINhaltsverzeIchNIs

  • 28

    Grundstzlich ist Ihre 60D nun einsatzbe-reit. Haben Sie den Autofokusschalter am Objektiv in Stellung AF gebracht, mssen Sie nur noch ein Motiv anvisieren, den Aus-lser halb durchdrcken, woraufhin die Ka-mera scharf stellt, und den Auslser danach ganz durchdrcken.In Sekundenbruchteilen klappt der Spiegel hoch, der Verschluss wird geffnet und wie-der geschlossen, und die Kamera legt Ihr erstes mit der Canon EOS 60D geschosse-nes Foto auf der Speicherkarte ab. Im Prin-zip funktionieren auf die gleiche Weise alle Kameras, da Sie aber ein digitales Spiegel-reflexmodell haben, wollen Sie sicher mehr ber die vielen Mglichkeiten der Kamera wissen.

    Bemerkenswerte Neuerungen

    Bei der EOS 60D hat Canon nicht nur kos-metische Modellpflege betrieben. Es wur-den vielmehr ein paar handfeste und bemer-kenswerte Neuerungen eingefhrt, die die Kamera noch besser bedienbar und zuver-lssiger bei der Bilderzeugung machen. Hier die wichtigsten Innovationen im berblick:

    18-Megapixel-APS-C-CMOS-Sensor

    Der APS-C-Sensor der EOS 60D hat eine Auflsung von ca. 18 Mega pixeln (effektive, also nutz-bare Pixel). Das gengt fr Aus-drucke in Fotoqualitt (300 dpi) bis zu einer Gre von ca. 40 x 30 cm. Durch die hohe Auflsung hat man noch gengend Reserven auch fr knappere Bildausschnitte, falls die Bild rnder mal stren sollten. Motive werden nun intern mit 14

    Bit Farbtiefe (frher 12 Bit) verarbeitet, was deut liche Verbesserungen bei der Farb- und Detail darstellung bringt.

    Dreh- und schwenkbarer 3:2-LCD-Monitor

    Interessante Perspektiven von oben oder unten sind dank des aufklappbaren Moni-tors nun auch mit der EOS 60D mglich. Das Einstellen der Aufnahmeparameter klappt ebenfalls direkt ber die Monitor anzeige (Q-Taste fr den Schnelleinstellbildschirm). Auf dem Display mit einer Diago nalen von 3 Zoll (ca. 7,7 cm) und einer Auflsung von 1,04 Millionen Bildpunkten werden die wichtigsten Einstellungen wie Blende, Ver-schlusszeit, Weiabgleich, ISO, Bildquali-tt, Picture Style etc. angezeigt und knnen nach einem Druck auf die entsprechenden Funktionstasten direkt ausgewhlt werden. Mit dem 8-Wege-Multicontroller, der sich nun innerhalb des groen Daumenrads be-findet, wechseln Sie einfach von Parame-ter zu Para meter eine echte Erleichterung in der Praxis, wenn man sich an das neue Bedien konzept gewhnt hat.

    Der Sensor der EOS 60D, der sich hin-ter dem Spiegel befindet, liefert Bilder mit einer maximalen Gre von 5.184 x 3.456 Pixeln (17,9 Megapixel).

    Das Display zeigt auf Wunsch nicht nur die wichtigsten Kameraparameter an, man kann die Einstellungen sogar nach einem Druck auf die Q-Taste durch Drehen des Hauptwahlrads verndern. Die Parameter werden mit dem Multi-controller auf der Kamerarckseite ausgewhlt.

  • 29

    KaPitEl 1eINe fr alle caNoN eos 60D

    Q-Taste fr Schnell-einstellungen

    Auf der Rckseite der Kamera befindet sich eine mit einem Q beschriftete Taste. Diese Taste aktiviert die Displayanzeige dahinge-hend, dass Sie die auf dem Monitor ange-zeigten Parameter (Displaymodus Schnell-einstellungen) direkt verndern knnen, ohne zuvor in entsprechende Mens wechseln zu mssen. Drcken Sie die Q-Taste und whlen Sie mit dem Multicontroller den gewnsch-ten Parameter aus. Verndern Sie dessen Wert mit dem Hauptwahlrad vorn an der Ka-mera. Je nach Aufnahmeprogramm lassen sich mehr oder weniger viele Aufnahmeein-stellungen ndern.

    Fotografieren im Live-View-Modus

    Frher konnte man mit digitalen Spiegel-reflexkameras das Bildmotiv ausschlielich im Sucher kontrollieren. Kompakte Digital-kameras waren durch ihre Displays im Vor-teil, denn sie zeigen das Motiv permanent. Auerdem lassen sich damit die verrcktes-ten Perspektiven realisieren, weil man das Display verdrehen und schwenken kann. Schwenkbar ist das Display der 60D nun

    ebenfalls, es zeigt auerdem auf Wunsch per Knopfdruck (Live-View-Taste rechts oben neben dem Display) ein Livebild des Motivs samt Gitternetz zur Bildgestaltung. Die Live-View-Funktionen knnen im entsprechen-den Kameramen noch weiter angepasst werden. Mehr dazu lesen Sie weiter unten, wenn es um die Mens der EOS 60D geht.Da der Sucher der 60D relativ klein ist, macht das Livebild die Motivgestaltung oft leichter. Hundertprozentig sollte man sich allerdings nicht auf das Livebild verlassen, wenn man manuell fokussiert und den Auto-fokus abgeschaltet lsst. Den Fokus kontrol-lieren Sie beim manuellen Scharfstellen bes-ser zustzlich im optischen Sucher oder Sie nutzen die Lupenfunktion (die beiden Tas-ten mit den Lupensymbolen rechts oben auf der Kamerarckseite), um das Vorschaubild zu vergrern.

    Ein Druck auf die Q-Taste aktiviert die Schnell-einstellungen, mit denen man ohne Umweg die auf dem Monitor angezeigten Aufnahmepara-meter ndern kann.

    Drckt man die Live-View-Taste, zeigt das Display der 60D ein Livebild des anvisierten Motivs. Ein zweiter Druck auf die Taste schaltet den Live-View wieder aus.

  • 30

    Filmen in 1080p- Full-HD-Auflsung

    Wer nicht nur Fotos macht, sondern auch ein Faible fr bewegte Bilder hat, wird sich ber die Videofunktion der EOS 60D freu-en. Man kann Videos in drei verschiedenen Auflsungen aufnehmen. Mglich sind Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln, HD mit 1.280 x 720 Pixeln und die VGA-Auflsung (640 x 480 Pixel). Zustzlich gibt es noch eine re-duzierte VGA-Auflsung, bei der die Kame-ra die Bildmitte zustzlich siebenfach ver-grert. Die Bildqualitt ist entsprechend schlecht und die Gefahr zu verwackeln sehr gro. Die Bildrate liegt je nach Fern-sehnorm (PAL oder NTSC siehe Kamera-men) bei 24, 25, 30, 50 oder 60 Bildern pro Sekunde.

    Wenn Sie mit der bei uns blichen Fernseh-norm PAL arbeiten, knnen Sie zwischen 24, 25 und 50 Bildern pro Sekunde whlen. Die Videos knnen eine maximale Lnge von 29 Minuten und 59 Sekunden haben bzw. drfen maximal 4 GByte gro werden. Auf eine 4-GByte-Speicherkarte passen rund 12 Minuten bei voller HD-Auflsung. Als Auf-nahmeformat wird das Apple-QuickTime-Format MOV verwendet, die Videos sind H.264-codiert (Audio: Linear PCM). ber die HDMI-Schnittstelle kann man die Kame-ra direkt an einen HD-Fernseher anschlie-en, muss dazu allerdings ein spezielles Mini- HDMI-Kabel kaufen.

    IN DER LIVE-VIEW-ANSICHT MANUELL FOKUSSIEREN

    Die Live-View-Ansicht lsst sich zum manuellen Fokussieren zehnfach vergrern. Auf dem Display wird ein Fokussierrah-men eingeblendet, der anzeigt, auf welchen Motivbereich scharf gestellt werden soll. Der Rahmen kann mit dem Multicon-troller innerhalb des Daumen-rads auf der Kamerarckseite verschoben werden. Drcken Sie anschlieend die Taste mit der Lupe und dem Plus-zeichen (rechts oben auf der Kamerarckseite), um die Live-View-Ansicht zu vergrern.

    Die Full-HD-Videos der EOS 60D haben aufgrund des groen Sensors fast schon einen echten Filmlook.

  • 31

    KaPitEl 1eINe fr alle caNoN eos 60D

    Vereinfachte Navigation im Kameramen

    Die Kameramens der semiprofessionellen EOS-Kameras sind seit der Einfhrung der 40D nun deutlich bersichtlicher, die Na-vigation wurde stark vereinfacht. Wird das Men der EOS 60D mit einem Druck auf die MENU-Taste aufgerufen, kann man sich mit dem Hauptwahlrad vorn und den Pfeiltasten auf der Rckseite schnell durch die Mens bewegen. Genderte Einstellungen werden wie gewohnt mit der SET-Taste in der Mitte des Daumenrads besttigt.

    Automatische Sensorreinigung

    Ein echtes rgernis bei frheren Spiegel-reflexkameras war die Tatsache, dass beim Wechsel des Objektivs schnell Staub ins Ka-meragehuse eindringen und sich auf dem Sensor festsetzen konnte. Canon hat sich die Anregungen der Fotografen zu Herzen ge-nommen und das bereits bei der EOS 400D eingefhrte Sensorreinigungssystem auch in die EOS 60D eingebaut.

    Standardmig wird der Sensor beim Ein- und Ausschalten durch Vibrationen gerei-nigt. Halten Sie die Kamera dabei mglichst waagerecht, damit der Staub optimal ab-geschttelt werden kann. Auch die manu-elle Reinigung ist natrlich noch mglich, wenn auch mit Sicherheit nicht mehr so hu-fig notwendig.

    Mithilfe des Hauptwahlrads, des Daumenrads und des Multicontrollers, der sich innerhalb des Daumenrads befindet, knnen Sie sehr schnell die Einstellmens durchsuchen. Die SET-Taste in der Mitte des Multicontrollers dient dazu, neue Einstellungen zu quittieren. Beim Ein- und Ausschalten der Kamera wird der

    Sensor automatisch durch Vibrationen gereinigt. Der Vorgang kann ber das entsprechende Men auch manuell gestartet werden.

    Die Sensorreinigungseinheit der EOS 60D.

  • 32

    Kreativ-Automatik

    Wenn es hektisch wird und man nicht mehr in der Lage ist, sich mit den einzelnen Auf-nahmeparametern der EOS 60D zu befas-sen, sollte man sich vorher mit dem neuen Motivprogramm CA, der Kreativ-Automatik, vertraut gemacht haben. Im Prinzip funktio-niert dieses Aufnahmeprogramm ebenso wie die Vollautomatik, man kann jedoch gestal-tungsrelevante Parameter wie die Schrfen-tiefe (Hintergrund scharf oder unscharf), die Blitzzndung, die Betriebsart (Einzelbilder, Serienaufnahmen) oder den Umgebungs-effekt (eine einfache Funktion zur Vernde-rung des Bildstils) schnell verndern.Nach der Auswahl des Programms CA zeigt das Display die Funktionen an, die man ver-ndern kann. Nach einem Druck auf die Q-Taste knnen Sie mit dem Multicontrol-ler die angezeigten Parameter auswhlen, durch Drehen des Hauptwahlrads werden die Einstellungen verndert.

    Bildbearbeitung in der Kamera

    Ein ganz neues Feature an der EOS 60D ist die Mglichkeit, Bilder nun schon in der Ka-mera kreativ zu bearbeiten. Das klappt so-wohl mit JPEG- als auch mit RAW-Aufnah-men. Es gibt vier Kreativeffekte, die Sie auf jedes Bild anwenden knnen. Sobald Sie sich fr einen Kreativfilter entschieden haben, wird nach Abschuss der Bearbeitung eine

    neue Datei gespeichert, das Original bleibt also erhalten. Im (blauen) Men Wieder gabe an fnfter Stelle im ersten Register finden Sie den entsprechenden Befehl Kreativfilter.

    Krnigkeit S/W

    Erzeugt ein Schwarz-Wei-Bild mit einer Kornstruktur wie in der Analogfotografie (drei Kontraststufen).

    Das neue Programm CA (Kreativ-Automatik) funktioniert fast so wie die Vollautomatik, man kann jedoch einige wichtige Aufnahmeparameter schnell verndern.

  • 33

    KaPitEl 1eINe fr alle caNoN eos 60D

    WeichzeichnerTypischer Effekt fr Portrts oder vertrum-te Landschaften (drei Stufen).

    Spielzeugkamera-EffektVerndert das Bild so, als wre es mit einer einfachen Spielzeugkamera aufgenommen worden (drei Farbstimmungen).

    MiniatureffektDurch extrem unscharfe Bereiche wirkt ein Motiv, als wre es eine Miniatur (horizon-taler oder vertikaler Auswahlbereich fr Schrfe/Unschrfe).

  • 34

    Fr die Entwicklung von RAW-Dateien steht eine ganze Reihe an Bearbeitungsbefehlen zur Verfgung, die in etwa dem Workflow entsprechen, den man auch aus der RAW-Verarbeitung am Computer kennt. So ist es ber den Menbefehl RAW-Bildbearbeitung (blauer Menbereich Wiedergabe, erstes Register) mglich, die Helligkeit, den Bild-stil (Picture Style), den Weiabgleich, die Bildgre und die Qualitt zu verndern so-wie diverse Objektivkorrekturen (Vignet-tierung, Verzeichnung, Aberration) vorzu-nehmen.

    Neben der kreativen Verarbeitung von Bil-dern knnen Sie zustzlich die Bildgr-e gleich per Kamerasoftware verndern, wenn Sie z. B. eine Kopie eines Motivs fr den schnellen E-Mail-Versand verkleinern mchten. Der Befehl dazu lautet Gre n-dern und befindet sich an gleicher Stelle im Kameramen zwischen den beiden vorher genannten Bearbeitungsbefehlen.

    Extrem hohe ISO-Empfindlichkeit

    Die ISO-Empfindlichkeit der EOS 60D ist gegenber dem Vorgngermodell erhht worden. ber die ISO-Einstellung 3200 hinaus (fr die Motivprogramme) stehen zwei weitere Stufen zur Verfgung, die mit ISO 6400 und H bezeichnet werden. H ent-spricht ISO 12800. Um die hchste ISO-Stufe nutzen zu knnen, muss man sie im entsprechenden Kameramen (Individual-funktion C.Fn I: Belichtung/ISO-Erweiterung) erst freischalten.Hilfreich sind die hohen Empfindlichkeiten, wenn man nicht blitzen darf und in schumm-riger Umgebung fotografiert. Man sollte sich jedoch darber im Klaren sein, dass diese hohen ISO-Werte mit deutlichem Bildrau-schen verbunden sind. Mehr zum Thema Empfindlichkeit lesen Sie Abschnitt ISO-Empfindlichkeit und Rauschen.

    TIPP FR STARK VER-RAUSCHTE BILDER

    Wenn Sie Bilder mit starkem Rauschen haben, wandeln Sie sie doch mithilfe Ihres Bildbear-beitungsprogramms, z. B. Apple Aperture oder Adobe Photo-shop, in Schwarz-Wei um und verwenden dabei einen leichten Weichzeichner. Das gibt den Fotos einen knstlerischen Touch, und das Bildrauschen fllt nicht mehr so stark ins Gewicht.

  • 98

    jektiv wie einem TS-E-Modell zum Ver-schwenken und Verschieben (Tilt/Shift) oder mit einem Zwischenring (Makrozube-hr), muss die Option Leise Aufnahme deak-tiviert werden. Beim Einsatz eines externen Canon-Blitzes wird die geruschlose Auf-nahme automatisch ausgeschaltet. Ver-wenden Sie ein externes Blitzgert eines anderen Herstellers, sollten Sie die Funkti-on manuell deaktivieren.

    MesstimerDie Option Messtimer, die anzeigt, wie lan-ge sich die Kamera die nach dem Antippen des Auslsers ermittelten Belichtungswerte merkt, muss nicht verndert werden.

    Kameramen 2: Wiedergabe

    In den beiden Registern der Mengruppe 2 befinden sich Funktionen, um bereits ge-speicherte Bilder vor versehentlichem L-schen zu schtzen (Bilder schtzen) sowie auszurichten (Rotieren), zu lschen (Bilder lschen), zu drucken (Druckauftrag) und auf dem Monitor oder dem Fernseher in einer kleinen Diashow zu betrachten (Diaschau). Auerdem finden Sie im zweiten Register weitere Funktionen, die fr die unmittelbare Bildkontrolle nach der Aufnahme sehr wich-tig sind, sowie die neuen Befehle zur Bildbe-arbeitung in der Kamera.

    Bilder schtzenUm Bilder vor dem versehentlichen Lschen (nicht Formatieren!) zu schtzen, rufen Sie die Funktion Bilder schtzen auf. Drcken Sie dann die SET-Taste. Sie knnen sich gleich-zeitig bis zu neun Bilder anzeigen lassen, wenn Sie die Stern-Taste mit dem Lupen-symbol (Minuszeichen) mehrmals drcken. Benutzen Sie das Daumenrad, um einzelne Bilder anzufahren. Geschtzt werden die Fo-tos nun mit einem Druck auf die SET-Taste. Nach dem Tastendruck erscheint oben auf dem Display ein kleines Schlsselsymbol. Wenn Sie den Bildschutz wieder aufheben mchten, drcken Sie die SET-Taste einfach ein weiteres Mal.

  • 99

    KaPitEl 2optImale KameraeINstelluNgeN

    RotierenMit Rotieren knnen Sie einzelne Fotos in Schritten von 90 drehen. Scrollen Sie zur Funktion und drcken Sie anschlieend die SET-Taste. Es erscheint wieder die Bildvor-

    schau, einzelne Fotos werden mit dem Dau-menrad ausgewhlt. Um ein Bild zu drehen, drcken Sie die SET-Taste so oft, bis die Aus-richtung stimmt.

    Bilder lschenMit der Funktion Bilder lschen werden auf der Speicherkarte abgelegte Aufnahmen ge-lscht. Ausnahmen bilden dabei lediglich die Fotos, die als geschtzt markiert sind (siehe

    FORMATIEREN UND LSCHEN ZWEI GRUNDSTZLICH UNTERSCHIEDLICHE TTIGKEITEN

    Machen Sie sich bewusst, dass das Lschen von Bildern auf ei-ner Speicherkarte (Funktion Bil-der lschen) etwas grundstzlich anderes ist als das Formatieren (Funktion Formatieren). Beim Formatieren wird die Struktur der Speicherkarte komplett verndert, sodass unabhngig davon, ob ein Bild nun geschtzt ist (Funktion Bilder schtzen) oder nicht, alle Inhalte der Karte komplett und praktisch unwie-derbringlich vernichtet werden. Verwenden Sie die Funktion Bilder lschen, werden nur die Bilder von der Karte entfernt, die nicht geschtzt sind.

  • 100

    oben). Sie knnen beim Lschen zwei unter-schiedliche Wege einschlagen:Entweder Sie lschen Bild fr Bild, whrend Sie die Fotos sichten (Funktion Bilder aus-whlen und lschen), oder Sie lschen ein-fach alle (nicht geschtzten) Fotos von der Karte (Alle Bilder im Ordner oder Alle Bilder auf Karte).Wenn Sie die erste Funktion auswhlen, zeigt Ihnen die Kamera Ihre Fotos, die Sie wiederum mit dem Daumenrad anfahren knnen. Drcken Sie die SET-Taste, wird das gerade aktive Foto zum Lschen markiert. Mit dem Daumenrad bewegen Sie sich von Foto zu Foto, und am Ende des Sichtungs- und Markierungsvorgangs gengt dann ein Druck auf die Lsch-Taste oben links am Dis-play, um die markierten Fotos von der Spei-cherkarte zu entfernen natrlich erst nach-dem Sie eine weitere Sicherheitsabfrage mit OK quittiert haben.

    DruckauftragDie Funktion Druckauftrag dient dazu, Fo-tos direkt von der Kamera aus auf einem PictBridge-kompatiblen Drucker ohne den Umweg ber einen PC auszugeben. Sie kn-

    nen festlegen, ob einzelne Bilder oder der gesamte Inhalt der Speicherkarte gedruckt werden sollen, ob es ein Indexprint sein soll und ob die Fotos mit Zusatzinfos (Datum, Dateiname) gedruckt werden sollen. Auer-dem knnen Sie hier einzelne Bilder fr die Bestellung bei einem Labor markieren und z. B. die Anzahl der gewnschten Abzge angeben.

    PICTBRIDGE

    Ein Standard, der die Kommu-nikation zwischen PictBridge-kompatiblen Digitalkameras und Druckern steuert. ber PictBridge ist der direkte Aus-druck von Digitalfotos mit einem Drucker ohne Umweg ber den PC mglich. hnlich wie Pict-Bridge funktionieren Bubble Jet Direct und DPOF (Digital Print Order Format).

  • 101

    KaPitEl 2optImale KameraeINstelluNgeN

    KreativfilterDie mit der EOS 60D neu eingefhrten Krea-tivfilter sind Bildeffekte, die man sofort mit der Kamera auf gespeicherte Fotos anwen-den kann. Das klappt sowohl mit JPEG- als auch mit RAW-Daten. Nachdem man einen der Bildeffekte ausgewhlt und angewendet hat, kann man eine Kopie des Ursprungs-bildes auf der Speicherkarte ablegen, man behlt also auch das unbearbeitete Original. Rufen Sie den Befehl auf, suchen Sie mit hilfe von Multicontroller und SET-Taste ein Foto aus und aktivieren Sie den gewnschten Ef-fekt. Sie knnen ihn sogar noch in einem ge-wissen Umfang steuern.

    Gre ndernDer Befehl Gre ndern ist hilfreich, um gro-e Bilder zu verkleinern und damit ihre Auf-lsung zu reduzieren. Wichtig zu wissen ist, dass Sie Bilder lediglich in die von der Kamera untersttzten Standardaufl sungen verklei-nern knnen, freies Skalieren ist nicht mg-lich. Ebenso knnen Sie Aufnahmen nicht vergrern. Haben Sie z. B. ein Foto in maxi-maler Auflsung als JPEG-Datei gespeichert, knnen Sie es ber den Menbefehl Gre ndern in die Formate M (8 Mega pixel), S1 (4,5 Mega pixel), S2 (2,5 Mega pixel) oder S3 (0,35 Megapixel) verkleinern.

  • 102

    RAW-Bildbearbeitung Arbeiten Sie mit RAW-Dateien anstatt mit JPEGs, knnen Sie mit der EOS 60D grund-legende Korrekturen bei Helligkeit, Wei-abgleich, Bildstil, Rauschreduzierung etc. schon in der Kamera vornehmen und das so vernderte Bild als neue JPEG-Datei speichern. Diese Art der RAW-Entwick-lung ist natrlich nicht mit den Mglichkei-ten eines RAW-Programms am Computer vergleichbar, fr die schnelle Umwand-lung eines RAW-Bildes z. B. zum Upload ins Internet (dort knnen RAW-Bilder nicht betrachtet werden) sie aber allemal aus-reicht.

  • 103

    KaPitEl 2optImale KameraeINstelluNgeN

    berbelichtungswarnungMchten Sie sichergehen, dass Ihre Aufnah-men korrekt belichtet sind, sollten Sie den Befehl berbelicht.warn., der sich im zwei-ten Register der blauen Gruppe befindet, auf jeden Fall aktivieren. Ist der Befehl ak-tiv, werden berbelichtete, also vllig weie Bildstellen, auf dem Monitor blinkend dar-gestellt. So erkennen Sie sofort, ob Sie die letzte Aufnahme mit anderen Belichtungs-werten wiederholen sollten, damit die Lich-ter und hellen Stellen im Foto nicht vllig ausbleichen.

    AF-FeldanzeigeDie AF-Feldanzeige kann bei der Bildkontrol-le wichtig werden, wenn Sie mit weit geff-neter Blende und langer Brennweite foto-grafieren, wodurch die Schrfentiefe extrem gering wird. Wenn das bei der Bildkontrol-le in Rot auf dem Monitor angezeigte AF-Feld nicht dort steht, wo sich das Haupt-motiv befindet, kann das bedeuten, dass die Schrfe ebene vor oder hinter dem ge-wnschten Punkt liegt. Dann sollten Sie die Aufnahme wiederholen und darauf achten, dass die Kamera exakt auf den Punkt scharf stellt, der fr das Bild wichtig ist.

    HistogrammBesonders wichtig fr die Beurteilung, ob ein Foto korrekt belichtet wurde, ist der Befehl Histogramm. Das Histogramm ist ein Balken-diagramm, das die Tonwertverteilung im Bild reprsentiert. Brechen die gezeigten Werte

    Die berbelichtungswarnung sollte immer aktiv sein, damit Sie bei der Bildkontrolle sofort sehen, ob Motivteile berstrahlt sind.

  • 104

    nach rechts oder links aus, ist das Foto ent-weder ber- oder unterbelichtet.

    Das Histogramm kann entweder die Hellig-keitsverteilung des gesamten Bildes zeigen (Einstellung Helligkeit) oder was die Beur-teilung noch zuverlssiger macht die Ton-wertverteilung der drei Farbkanle RGB, aus denen jede Digitalaufnahme, die Sie mit der Canon EOS 60D machen, besteht.Haben Sie ein Foto gemacht, wird es bli-cherweise danach auf dem Monitor ange-zeigt. Sollten das Histogramm und die Be-lichtungswerte bei der berprfung nicht gezeigt werden, drcken Sie einfach mehr-mals die INFO-Taste.

    Sie knnen die Histogrammfunktion so ein-stellen, dass entweder die Helligkeitsvertei-lung des Bildes oder die Verteilung der drei Farbkanle angezeigt wird. Die RGB-Anzei-ge ist zur Beurteilung gerade bei farblich kri-tischen Motiven wie strahlenden Blten und knalligen Farben deutlich hilfreicher.

    Bildsprung mitMit dem Befehl Bildsprung mit Hauptwahl-rad legen Sie das Verhalten des Hauptwahl-rads beim Betrachten von gespeicherten Fo-tos fest. Sie knnen z. B. bestimmen, ob die Fotos in 10er- oder 100er-Schritten vorge-spult werden. Ganz hilfreich ist die Opti-on Datum, bei der die Bilder gruppenwei-se nach Datum angezeigt werden, sobald Sie das Hauptwahlrad um eine Rasterstel-lung verdrehen.

    DiaschauWenn Sie eine Reihe interessanter Bilder auf der Speicherkarte haben, die Sie in Ruhe am Fernseher betrachten mchten, schlieen Sie die EOS 60D einfach per AV-(Cinch-)Kabel oder Mini-HDMI-Kabel an Ihr TV-Ge-rt oder einen Beamer an. Starten Sie die Bildwiedergabe mit der Funktion Diaschau. Zuvor knnen Sie noch festlegen, wie lang die Einzelbilder angezeigt werden sollen (1 bis 20 Sekunden), welche bergangseffek-te angewendet werden und ob die Diaschau nach der Anzeige des letzten Fotos wieder-holt werden soll.

  • 105

    KaPitEl 2optImale KameraeINstelluNgeN

    BewertungIn modernen Programmen zur Bildverwal-tung, -sichtung und -bearbeitung knnen Sie fr jedes Ihrer Fotos eine Bewertung abge-ben. Diese Bewertung mit null bis fnf Stern-chen ist mittlerweile zu einem Standard geworden, den nun auch die EOS 60D un-tersttzt. Wenn Sie also schon beim Durch-sehen der gespeicherten Bilder beurteilen knnen, ob ein Bild besonders gelungen ist, vergeben Sie einfach ber den Befehl Bewer-tung eine entsprechende Anzahl von Stern-chen.

    Steuerung ber HDMIBesitzen Sie ein Fernsehgert, das HDMI CEC (HDMI Consumer Electronics Con-trol) untersttzt, knnen Sie die Bildwie-dergabe der EOS 60D nach dem Anschlie-en per HDMI-Kabel mit der Fernbedienung des Fernsehers steuern. Sehen Sie im Hand-buch Ihres Fernsehers nach, ob und wie Sie HDMI CEC verwenden mssen. Um diese Steuerung zu ermglichen, stellen Sie den Befehl Strg ber HDMI auf Aktivieren.

  • Belichtung, Auto fokus, live-view

    3

  • Belichtung, Auto fokus, live-view

  • 3

  • Belichtung, Autofokus, Live-View133 Die Basis korrekter Belichtung133 Referenz fr den Belichtungsmesser

    135 Messmethoden der EOS 60D136 Mehrfeldmessung

    136 Selektivmessung

    136 Spotmessung

    137 Mittenbetonte Messung

    138 Belichtung direkt beeinflussen

    139 Autofokus gezielt einsetzen140 AF-Messfelder auswhlen

    140 AF-Modi richtig einsetzen

    142 Mit Live-View fotografieren142 Live-View-Modus starten

    142 Fokussieren mit Live-View

    143 Aufnahmeinformationen einblenden

    KaPitEl 3BelIchtuNg, autofoKus, lIVeVIew

  • Natrlich knnten Sie Ihre Spiegelreflex-kamera einfach auf die Vollautomatik stel-len. Das grne Rechteck auf dem Modus-wahlrad bezeichnet den Sorglos-Modus, der in der Tat in den allermeisten Fllen zu zufriedenstellenden Bildern fhrt. Blende, Empfindlichkeit, Blitz alle Entscheidungen, die zu korrekt belichteten Aufnahmen fh-

    ren, trifft die Kamera fr Sie. Aber wenn Sie nicht das Gefhl htten, dass da noch mehr sei, und Sie nur mit der Vollautomatik foto-grafieren wollten, htten Sie sich dieses Buch wahrscheinlich nicht gekauft. Und da ist in der Tat noch viel mehr an der EOS 60D zu entdecken, als die Vollautomatik her-gibt.

    Belichtung, Autofokus, Live-View3Bis hierher haben Sie bereits eine ganze Menge ber die EOS 60D erfahren. Sie sollten nun wis-sen, wie Sie Ihre neue Kamera einstellen mssen, um mit besten technischen Voraussetzungen ans Werk gehen zu knnen. Im folgenden Abschnitt geht es in die Praxis. Denn ist die Kamera auch grundstzlich konfiguriert, bedeutet das natrlich nicht, dass jede fotografische Situation auf die gleiche Weise angegangen werden kann.

    Ein typischer Fall fr die Motivprogramme Vollautomatik oder besser noch Landschaft. Gesamtansichten von Gebuden oder Pltzen lassen sich meistens sehr gut mit dem Landschaftsprogramm fotografieren.

    AU FNAH M E DATE NBrennweite 24 mmBelichtungszeit 1/640 sBlende f/5,6

    132

  • KaPitEl 3BelIchtuNg, autofoKus, lIVeVIew

    Und deshalb bringt Ihnen der vorliegende Ratgeber den Umgang mit der Kamera an-hand konkreter Beispiele und Motivwelten nher und erklrt dabei exakt, wie Sie Ihre Kamera in eben diesen Situationen einstel-len und handhaben mssen. Natrlich wer-den dabei die Messmethoden und die Auto-fokusbetriebsarten erklrt, ebenso erhalten Sie detailliertere Informationen ber techni-sche Hintergrnde.

    Die Basis korrekter Belichtung

    Das A und O beim Fotografieren ist die kor-rekte Belichtung. Wer hierbei Fehler macht, verschenkt seine Motive. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie eine Kamera die Be-lichtungswerte ermittelt und wie man die-se Werte bei Bedarf variiert. Die Grundlage korrekter Belichtung 18%iges Grau ist fr jede Kamera und jeden Handbelichtungs-messer gleich. Insofern gelten die Informa-tionen des nchsten Abschnitts nicht nur fr Ihre EOS 60D.

    Referenz fr den Belichtungs-messer

    Der in der Kamera eingebaute Belichtungs-messer ist ein auf eine bestimmte Hellig-keit geeichtes Messinstrument. Die Refe-renz fr den Belichtungsmesser ist 18%iges Grau. Hat ein Motiv also exakt die Helligkeit von 18%igem Grau, sind auch die vom Be-lichtungsmesser ermittelten Werte exakt. Grnes Gras oder trockener Asphalt sind beispielsweise solche Motive.

    Fr Schnappschsse sicher die beste Wahl: Das grne Rechteck symbolisiert die Vollautomatik, bei der Sie die Kamera nur ins Motiv zu halten und den Auslser zu drcken brauchen. Aber reicht Ihnen das?

    Spotmessung auf den Kiesweg. Aufgrund des Gegenlichts ist die richtige Belichtung des Wander-wegs schwierig. Der graue Kies-weg im Vordergrund ist jedoch ideal, um die Belichtungswerte mit der Stern-Taste manuell zu ermitteln.

    133

    AU FNAH M E DATE NBrennweite 17 mmBelichtungszeit 1/40 sBlende f/10

  • Problematisch kann die Belichtungsmes-sung immer dann werden, wenn ein Mo-tiv im Durchschnitt heller oder dunkler als 18%iges Grau ist. Visieren Sie eine weie Wand an, verwendet die Kamera, weil sie glaubt, hier Grau zu sehen, Belichtungs-werte, die die Wand grau im Bild wieder-geben. Die Aufnahme wird also zu dunkel, und die Belichtungswerte mssen manuell kompensiert werden. Das klappt brigens nur in den Kreativprogrammen und mit der

    Kreativ-Automatik CA, in der Vollautoma-tik und den Motivprogrammen knnen Sie die ermittelten Belichtungswerte nicht kom-pensieren.Umgekehrt verhlt es sich bei einer schwar-zen Flche. Hier belichtet die Kamera zu hell. Beispielsweise wird bei einem Hochzeits-foto ein schwarzer Anzug bestenfalls dun-kelgrau, und das weie Brautkleid ist vl-lig berstrahlt, weil die Kamera insgesamt berbelichtet, wenn der Anzug als Belich-tungsreferenz dient. Nun wissen Sie auch, warum Hochzeitsfotografen so gut bezahlt werden. Wsste der Fotograf nicht ganz ge-nau, wie er seine Kamera einzustellen hat, wren die Brautleute mit Sicherheit ziemlich enttuscht ber die vermasselten Fotos.Und so verndern Sie die von der Kamera er-mittelten Belichtungswerte manuell:

    1 Stellen Sie zunchst eines der Kreativ-programme (z. B. Tv, nicht CA) mit dem Moduswahlrad ein.

    2 Nachdem Sie den Auslser angetippt haben und die Kamera die Belichtungs-werte ermittelt hat, drcken Sie, falls die Sperrfunktion des Daumenrads aktiviert ist, die UNLOCK-Taste , um das Daumen-rad zu entsperren. Drehen Sie das Dau-menrad und beobachten Sie die Belich-tungsstufenanzeige auf dem Display.

    Die blicherweise in der Mitte befind-liche Markierung wandert beim Drehen des Rads nach links (Bild wird dunkler) oder nach rechts (Bild wird heller).

    Schwarzer Anzug, weies Brautkleid da kann es Schwierigkeiten geben. Hier hat die Belichtung trotzdem ganz gut ge-klappt. Den letzten Schliff erhielt das Foto (Auf-nahme im RAW-Format) per Bildbearbeitung am Computer.

    134

    AU FNAH M E DATE NBrennweite 20 mmBelichtungszeit 1/1000 sBlende f/5,6ISO 400

  • 135

    KaPitEl 3BelIchtuNg, autofoKus, lIVeVIew

    Wenn Sie mit der Kreativ-Automatik CA oder einem der anderen Motivprogramme fotografieren, mssen Sie etwas anders vor-gehen. Drcken Sie als Erstes die Q-Taste, um den Schnelleinstellbildschirm zu akti-vieren. Drcken Sie dann den Multicontrol-ler so lange nach oben oder unten, bis Sie zur Funktion Aufnahme m. Umgebungseffek-ten gelangen (der oberste Eintrag, steht an-fangs auf Standardeinstell.). Hier finden Sie nach einem Druck auf die SET-Taste ganz un-ten die Eintrge Heller und Dunkler, mit de-nen Sie Ihre Bilder also manuell etwas hel-ler oder dunkler gestalten knnen.

    Messmethoden der EOS 60D

    Um ein Motiv fr die Belichtung zu vermes-sen, verfgt die Canon EOS 60D ber vier verschiedene Messmethoden: die Mehr-feldmessung, die Selektivmessung, die Spotmessung und die mittenbetonte Integ-ralmessung. Sie knnen die Methode vern-dern, indem Sie auf die entsprechende Tas-te oben auf der Kamera drcken. Auf dem Monitor sehen Sie anschlieend Symbo-le fr die vier mglichen Messmethoden. Whlen Sie mit dem Hauptwahlrad eine der Messmethoden aus und besttigen Sie mit der SET-Taste.

    REFERENZEN FR DIE BELICHTUNGSMESSUNG

    Ist eine Grasflche oder trockener Asphalt in der Nhe eines Motivs, sind das aus-gezeichnete Referenzen zur Belichtungsmessung, wenn das Hauptmotiv hnlich beleuchtet ist. Auch menschliche Haut ist als Referenz sehr gut geeignet. Richten Sie die Kamera auf die jeweilige Flche, drcken Sie den Auslser halb durch und stellen Sie die Kamera auf die ermittel-ten Werte ein, die im Sucher eingeblendet werden. Schwen-ken Sie die Kamera dann zurck zum Motiv oder verndern Sie die Brennweite und machen Sie Ihre Aufnahme.

    Die Canon EOS 60D verfgt ber vier Belich-tungsmessmethoden. Der passende Einstellbild-schirm wird nach einem Druck auf den Schalter zur Wahl der Messmethode angezeigt. Standard ist die Mehrfeldmessung, die Abbildung zeigt das entsprechende Symbol.

  • Mehrfeldmessung

    Fr die Praxis sind die ersten beiden Mess-methoden am ehesten geeignet. Als Stan-dard sollte die Mehrfeldmessung ausgewhlt sein. Bei der Mehrfeldmessung vermisst die Kamera den gesamten Sucherbereich. Das geschieht, indem 63 gleich groe Bereiche vermessen werden und aus den Einzelwerten einfach ein Mittelwert gebildet wird. Diese Methode ist fr Schnappschsse, aber auch fr fast alle anderen Situationen geeignet.

    Selektivmessung

    Die Selektivmessung, bei der lediglich ein kleiner Bereich (9 % der Flche) in der Mitte des Suchers vermessen wird, ist bei Gegen-lichtsituationen die beste Wahl. Steht z. B. jemand in einem Raum vor einem hellen Fens ter, wrde die Mehrfeldmessung auch den viel zu hellen Hintergrund einbeziehen und das Motiv insgesamt zu dunkel belich-ten. Die Selektivmessung orientiert sich da-gegen nur an dem Menschen vor dem Fens-ter und vermisst, wenn Sie die Kamera auf das Gesicht richten, den Hautton, der in der Regel sehr gut der Messreferenz von 18%igem Grau entspricht.

    In schwierigen Situationen bei Gegenlicht und zum Vermessen von eng begrenzten Motiven und Motivteilen, die sich auer-halb der Mitte befinden, verwenden Sie am besten die Selektivmessung zusammen mit der AE-Speichertaste. Hierbei wird die Kame-ra auf das Motiv gerichtet, der Auslser halb durchgedrckt und die AE-Taste bettigt. Die Belichtungswerte werden dadurch gespei-chert, und Sie knnen die Kamera wieder so ausrichten, dass das Hauptmotiv nicht mehr in der Mitte des Sucherbildes erscheint.

    Spotmessung

    Soll in einer schwierigen Lichtsituation mit hohen Kontrasten ein ganz bestimmtes De-tail korrekt belichtet werden, knnen Sie es

    Belichtungswerte eines auermittigen Motivs er-mitteln Sie, indem Sie die Kamera auf das Motiv richten und die Stern-Taste (AE-Speicherung) drcken. Die Kamera merkt sich dann fr einige Sekunden die Werte fr Blende und Verschluss-zeit.

    Weil die Fliege sehr dunkel war, wurde die Belichtung zunchst an den grnen Blttern im Hintergrund per Selek-tivmessung ermittelt. Die Werte wurden mit der Stern-Taste gespeichert.

    136

    AU FNAH M E DATE NBrennweite 50 mm, MakroBelichtungszeit 250 sBlende f/11

  • mit der Spotmessung anmessen. Bei der Spotmessung verwendet die Kamera ledig-lich 4 % des Sucherbereichs, um die Werte fr Blende und Verschlusszeit zu ermitteln. Diese Methode bietet sich auerdem im-mer dann an, wenn Sie mehrere Stellen eines schwierigen Motivs ausmessen und manuell einen Mittelwert bilden mchten.

    Mittenbetonte Messung

    Die mittenbetonte Messung ist immer dann die richtige Wahl, wenn sich das Hauptge-schehen tatschlich in der Mitte des Su-chers abspielt, die Lichtverhltnisse dort aber nicht gleichmig sind. Bei dieser Messmethode legt die Kamera bei ihrer Messung den Schwerpunkt in einen relativ groen Bereich in der Mitte, bezieht die Um-gebung dabei aber auch noch mit ein und in-terpretiert die Situation nach einer internen Motivdatenbank. Die Bildergebnisse knnen daher leicht variieren, wenn man die Kamera auch nur ein wenig neu ausrichtet.

    Eine Spotmessung auf das im Schatten liegende Gefieder der Ente fhrte leider dazu, dass der viel hellere Hintergrund berbelichtet wurde.

    137

    KaPitEl 3BelIchtuNg, autofoKus, lIVeVIew

    AU FNAH M E DATE NBrennweite 400 mmBelichtungszeit 1/400 sBlende f/7,1ISO 400

  • E D I T I O N

    ProfibuchCanon EOS 60D

    18 Megapixel, fantastische Farbwiedergabe, fnf Bilder pro Sekunde,Empfindlichkeit bis ISO 12.800. Diese und viele weitere Merkmalemachen die Canon EOS 60D zum neuen Topmodell fr ambitionierteFotografen. Und dieses Buch zeigt, wie Sie die technischen MglichkeitenIhrer 60D voll ausnutzen und in atemberaubende Bilder umsetzen.

    Profifotograf und Erfolgsautor Christian Haasz erklrt jeden Schalter,Knopf und Regler und jedes Men der Canon EOS 60D aber nicht reintabellarisch wie das Handbuch, sondern aus der Sicht des Fotografen.So verstehen Sie schnell, was Sie mit den vielen Funktionen der EOS 60Din der Praxis anfangen knnen. Dazu finden Sie in diesem BuchInformationen ber Blitzfotografie, das passende Objektivprogramm vonCanon, sinnvolles Zubehr und eine Menge praktischer Tipps undAnleitungen zum richtigen Fotografieren, um aus Ihrer EOS 60D auchwirklich alles herauszuholen.

    So vermittelt das Buch neben wichtigen technischen Grundlagen vorallem das fotografische Verstndnis, das Sie fr exzellente Bilder undVideos in jeder Situation brauchen. Anhand unterschiedlichster Beispieleaus der tglichen Fotopraxis zeigt Profifotograf Christian Haasz dieParameter, die vor dem Drcken des Auslsers ber Erfolg oder Miss-erfolg Ihrer Aufnahmen entscheiden. Das Wissen um die optimale Kamera-konfiguration, das richtige Objektiv und die perfekte Bildkomposition bilden trotz intelligenter Kamerafunktionen immer noch das Fundamentfr anspruchsvolle Fotografie auf hohem Niveau.

    Canon EOS 60D einsatzbereit machen

    Bedienelemente, Funktionen und Aufnahmeparameter

    ISO-Empfindlichkeit, Rauschen, Lichtspektrum undLichtfarbe

    Weiabgleich: mit Graukarte und fr besondereLichtverhltnisse

    Technische Fakten: Brennweite, Verschlusszeit,Blende und Lichtwert

    Die EOS 60D optimal einstellen und konfigurieren

    Individualfunktionen und My Menu-Einstellungen

    Full HD: Spezielle Menbefehle fr Videos

    Referenz fr den Belichtungsmesser

    Messmethoden und Belichtung direkt beeinflussen

    Autofokus gezielt einsetzen: AF-Messfelder und AF-Modi

    Richtig fokussieren mit Live-View

    EF-S- und EF-Objektive fr die EOS 60D

    USM, Verlngerungsfaktor, Schrfentiefe und Bokeh

    Zoomobjektive versus Festbrennbrennweiten

    Polfilter, Graufilter und Effektfilter praktisch einsetzen

    Fotopraxis: Die wichtigsten Motivwelten

    HD-Videos: Autofokus, Bildaufbau, Gestaltungstipps

    Sinnvolles Kamerazubehr fr die EOS 60D

    Aus dem Inhalt

    39,95 EUR [D]

    ISBN 978-3-645-60084-2

    ber den AutorChristian Haasz, Jahrgang 1967,arbeitete nach dem Studium bis 1999als Redakteur, Chef vom Dienst undstellvertretender Chefredakteur fr ein Computermagazin in Augsburg,seitdem ist er selbststndiger Medien-schaffender. Digitale Fotos machtChristian Haasz seit Ende der 90er und setzte dabei vonAnfang an konsequent auf die Mglichkeiten, die derComputer dem Digitalfotografen bietet. Der Autor hat vieleerfolgreiche Fachbcher zu den Themen Digitalfotografieund Photoshop geschrieben und publiziert sein ber Jahreerworbenes Wissen in verschiedenen Fachmagazinen.Die Fotos von Christian Haasz werden regelmig in derTagespresse verffentlicht.

    Besuchen Sie unsere Website www.franzis.de

    Haa

    szPr

    ofib

    uch

    Cano

    n EO

    S 60

    DKameratechnik

    &Fotoschule

    Die Kameratechnik der Canon EOS 60DObjektive, Blitzgerte und ZubehrFilmen in HD mit der Canon 60D

    Christian Haasz

    ProfibuchCanon EOS 60D

    60084-2 U1+U4 19.11.2010 9:48 Uhr Seite 1

    CoverVorwortInhaltBelichtung, Autofokus, Live-View

    /ColorImageDict > /JPEG2000ColorACSImageDict > /JPEG2000ColorImageDict > /AntiAliasGrayImages false /CropGrayImages true /GrayImageMinResolution 300 /GrayImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleGrayImages true /GrayImageDownsampleType /Bicubic /GrayImageResolution 300 /GrayImageDepth -1 /GrayImageMinDownsampleDepth 2 /GrayImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeGrayImages true /GrayImageFilter /DCTEncode /AutoFilterGrayImages false /GrayImageAutoFilterStrategy /JPEG /GrayACSImageDict > /GrayImageDict > /JPEG2000GrayACSImageDict > /JPEG2000GrayImageDict > /AntiAliasMonoImages false /CropMonoImages true /MonoImageMinResolution 1200 /MonoImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleMonoImages true /MonoImageDownsampleType /Bicubic /MonoImageResolution 1200 /MonoImageDepth -1 /MonoImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeMonoImages true /MonoImageFilter /CCITTFaxEncode /MonoImageDict > /AllowPSXObjects false /CheckCompliance [ /None ] /PDFX1aCheck false /PDFX3Check false /PDFXCompliantPDFOnly false /PDFXNoTrimBoxError true /PDFXTrimBoxToMediaBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXSetBleedBoxToMediaBox true /PDFXBleedBoxToTrimBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXOutputIntentProfile (None) /PDFXOutputConditionIdentifier () /PDFXOutputCondition () /PDFXRegistryName () /PDFXTrapped /False

    /CreateJDFFile false /Description > /Namespace [ (Adobe) (Common) (1.0) ] /OtherNamespaces [ > /FormElements false /GenerateStructure false /IncludeBookmarks false /IncludeHyperlinks false /IncludeInteractive false /IncludeLayers false /IncludeProfiles false /MultimediaHandling /UseObjectSettings /Namespace [ (Adobe) (CreativeSuite) (2.0) ] /PDFXOutputIntentProfileSelector /DocumentCMYK /PreserveEditing true /UntaggedCMYKHandling /LeaveUntagged /UntaggedRGBHandling /UseDocumentProfile /UseDocumentBleed false >> ]>> setdistillerparams> setpagedevice

    /ColorImageDict > /JPEG2000ColorACSImageDict > /JPEG2000ColorImageDict > /AntiAliasGrayImages false /CropGrayImages true /GrayImageMinResolution 300 /GrayImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleGrayImages true /GrayImageDownsampleType /Bicubic /GrayImageResolution 300 /GrayImageDepth -1 /GrayImageMinDownsampleDepth 2 /GrayImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeGrayImages true /GrayImageFilter /DCTEncode /AutoFilterGrayImages false /GrayImageAutoFilterStrategy /JPEG /GrayACSImageDict > /GrayImageDict > /JPEG2000GrayACSImageDict > /JPEG2000GrayImageDict > /AntiAliasMonoImages false /CropMonoImages true /MonoImageMinResolution 1200 /MonoImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleMonoImages true /MonoImageDownsampleType /Bicubic /MonoImageResolution 1200 /MonoImageDepth -1 /MonoImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeMonoImages true /MonoImageFilter /CCITTFaxEncode /MonoImageDict > /AllowPSXObjects false /CheckCompliance [ /None ] /PDFX1aCheck false /PDFX3Check false /PDFXCompliantPDFOnly false /PDFXNoTrimBoxError true /PDFXTrimBoxToMediaBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXSetBleedBoxToMediaBox true /PDFXBleedBoxToTrimBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXOutputIntentProfile (None) /PDFXOutputConditionIdentifier () /PDFXOutputCondition () /PDFXRegistryName () /PDFXTrapped /False

    /CreateJDFFile false /Description > /Namespace [ (Adobe) (Common) (1.0) ] /OtherNamespaces [ > /FormElements false /GenerateStructure false /IncludeBookmarks false /IncludeHyperlinks false /IncludeInteractive false /IncludeLayers false /IncludeProfiles false /MultimediaHandling /UseObjectSettings /Namespace [ (Adobe) (CreativeSuite) (2.0) ] /PDFXOutputIntentProfileSelector /DocumentCMYK /PreserveEditing true /UntaggedCMYKHandling /LeaveUntagged /UntaggedRGBHandling /UseDocumentProfile /UseDocumentBleed false >> ]>> setdistillerparams> setpagedevice

    /ColorImageDict > /JPEG2000ColorACSImageDict > /JPEG2000ColorImageDict > /AntiAliasGrayImages false /CropGrayImages true /GrayImageMinResolution 300 /GrayImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleGrayImages true /GrayImageDownsampleType /Bicubic /GrayImageResolution 300 /GrayImageDepth -1 /GrayImageMinDownsampleDepth 2 /GrayImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeGrayImages true /GrayImageFilter /DCTEncode /AutoFilterGrayImages false /GrayImageAutoFilterStrategy /JPEG /GrayACSImageDict > /GrayImageDict > /JPEG2000GrayACSImageDict > /JPEG2000GrayImageDict > /AntiAliasMonoImages false /CropMonoImages true /MonoImageMinResolution 1200 /MonoImageMinResolutionPolicy /OK /DownsampleMonoImages true /MonoImageDownsampleType /Bicubic /MonoImageResolution 1200 /MonoImageDepth -1 /MonoImageDownsampleThreshold 1.50000 /EncodeMonoImages true /MonoImageFilter /CCITTFaxEncode /MonoImageDict > /AllowPSXObjects false /CheckCompliance [ /None ] /PDFX1aCheck false /PDFX3Check false /PDFXCompliantPDFOnly false /PDFXNoTrimBoxError true /PDFXTrimBoxToMediaBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXSetBleedBoxToMediaBox true /PDFXBleedBoxToTrimBoxOffset [ 0.00000 0.00000 0.00000 0.00000 ] /PDFXOutputIntentProfile (None) /PDFXOutputConditionIdentifier () /PDFXOutputCondition () /PDFXRegistryName () /PDFXTrapped /False

    /CreateJDFFile false /Description > /Namespace [ (Adobe) (Common) (1.0) ] /OtherNamespaces [ > /FormElements false /GenerateStructure false /IncludeBookmarks false /IncludeHyperlinks false /IncludeInteractive false /IncludeLayers false /IncludeProfiles false /MultimediaHandling /UseObjectSettings /Namespace [ (Adobe) (CreativeSuite) (2.0) ] /PDFXOutputIntentProfileSelector /DocumentCMYK /PreserveEditing true /UntaggedCMYKHandling /LeaveUntagged /UntaggedRGBHandling /UseDocumentProfile /UseDocumentBleed false >> ]>> setdistillerparams> setpagedevice