Programmheft KulturInvest 2012

download Programmheft KulturInvest 2012

of 24

  • date post

    25-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    4

Embed Size (px)

description

In 19 interessanten Themenforen reflektieren 58 Referenten auf dem KulturInvest-Kongress Perspektiven und Ideen für das Zusammenwirken von Kultur & Wirtschaft und diskutieren neueste Trends und Innovationen. Themen sind u.a. „Social Media Marketing“, "Kulturkommunikation und -sponsoring", "Internarionales Kulturmanagement" und „Crowdfunding“.

Transcript of Programmheft KulturInvest 2012

  • 1KATEGORIE

    25./26. Oktober 2012I N D E N V E R L A G S R U M E N D E S T A G E S S P I E G E L

    A M A S K A N I S C H E N P L A T Z I N B E R L I N

    kultur20invest12kongress

    Der Branchentreff fr Kulturanbieterund Kulturinvestorenim deutschsprachigen Raum

    1

    kultur20marken13jahrbuch

    kultur20marken12award

    kultur20marken12gala

    Presentingpartner: Premiumpartner:

    Veranstalter:

    causales

    An- & Abreise

    ab 99,mit der

    Deutschen Bahn!

  • 2Die Konzernmarken Deutsche Post und DHL stehen fr ein einzigartiges Port -folio rund um Logistik (DHL) und Kommunikation (Deutsche Post). Die Gruppebietet ihren Kunden sowohl einfach zu handhabende Standardprodukte als auchmageschneiderte, innovative Lsungen vom Dialogmarketing bis zur indus-triellen Versorgungskette. Dabei bilden die rund 470.000 Mitarbeiter in mehrals 220 Lndern und Territorien ein globales Netzwerk, das auf Service, Qualittund Nachhaltigkeit ausgerichtet ist. Mit seinen Programmen in den BereichenKlimaschutz, Katastrophenhilfe und Bildung bernimmt der Konzern gesell-schaftliche Verantwortung. Im Jahr 2011 erzielte Deutsche Post DHL einen Um-satz von 53 Milliarden Euro. www.dp-dhl.de

    Das Goethe-Institut ist das weltweit ttige Kulturinstitut der BundesrepublikDeutschland. Wir frdern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland undpflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Darber hinaus vermit-teln wir ein umfassendes Deutschlandbild durch Informationen ber das kultu-relle, gesellschaftliche und politische Leben. Mit unserem Netzwerk aus Goethe-Instituten, Goethe-Zentren, Kulturgesellschaften, Leseslen sowie Prfungs-und Sprachlernzentren nehmen wir seit ber fnfzig Jahren weltweit zentraleAufgaben der auswrtigen Kultur- und Bildungspolitik wahr. www.goethe.de

    DER TAGESSPIEGEL gehrt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands. Wer wissen will, was in Berlinund Deutschland passiert, liest den Tagesspiegel. Grndliche Recherchen, liberale Berichterstattung undkritische Kommentare sind die Tugenden, die seine Leser und Fachkollegen zu schtzen wissen. Er lieferttglich Hintergrnde und Analysen aus Politik, Wirtschaft und Kultur direkt aus der Hauptstadt.Besonders im Bereich Kultur ist DER TAGESSPIEGEL zuverlssiger Medienpartner und redaktionellerBerichterstatter. Bereits zum dritten Mal stellt DER TAGESSPIEGEL in diesem Jahr seine Rumlichkeiten frden KulturInvest-Kongress zur Verfgung. www.tagesspiegel.de

    Presenter:

    Premiumpartner:

    P R E S E N T E R & P R E M I U M P A R T N E R

    WELTKUNST, Deutschlands lteste und renommierteste Zeitschrift fr Kunstund Antiquitten, entstand 1930 als Relaunch der Zeitung Die Kunstauktion,unter der Leitung des Knstlers und Autors Walter Bondy. Inzwischen prsen-tiert WELTKUNST in 14 Ausgaben pro Jahr mit grozgig aufgemachten Bild -strecken und fundiert recherchierten Texten die ganze Welt der Kunst und infor-miert ihre Leser ber das spannende Geschehen am nationalen und internationa-len Kunstmarkt. Ausgabe fr Ausgabe widmet sich die WELTKUNST einemSchwerpunktthema mit ausfhrlichen Hintergrundberichten, ergnzt um Inter -views, Marktberichte oder Portrts der entscheidenden Akteure. Sie informiertin ihren News, Ausstellungs-, Messe- und Auktionsberichten ber Neuig keitenund Interessantes aus der Kunstwelt zeigt was gesammelt, gehandelt und inMuseen prsentiert wird: von der Antike ber die Alten Meister bis zur zeit-genssischen Avantgarde, vom klassischen Kunstgewerbe wie Porzellan, Mbel,Silber, Uhren oder Schmuck bis zu modernem Design. Diese Vielfalt des Heftesschtzen nicht nur private Kunstliebhaber und -Sammler oder qualitts- unddesignorientierte Kunstinteressierte, sondern auch Profis wie Kunst hndler,Galeristen, Auktionatoren und Museumskuratoren. Wer das Schne liebt, derliest die WELTKUNST. www.zeitkunstverlag.de

    Wir sind eine der fhrenden mittelgroen Wirtschaftsprfungs- und Steuer -beratungsgesellschaften mit Niederlassungen und Tochtergesellschaften in 10deutschen Stdten. Die Gesellschaft wird von 16 Partnern gefhrt und beschf-tigt rund 200 Mitarbeiter. Wir sttzen uns auf mehr als sieben Jahrzehnte erfolg-reiche Praxiserfahrung und auf aktuelles fachliches und technologisches Know-how. Wir bieten Ihnen Leistungen aus einer Hand. Dabei stehen die Unter -nehmen unserer Mandanten, der jeweilige Markt mit seinen Per spektiven unddie rechtlichen und vor allem steuerlichen Rahmen be dingungen immer imMittelpunkt unserer berlegungen. Die interdisziplinre Beratung aus denBereichen Wirtschaftsprfung, Gesellschaftsrecht, Steuer recht und Be triebs -wirtschaft verhelfen den globalen und langfristigen Unter nehmens stra te -gien der Mandanten so zu nachhaltigem Erfolg. www.verhuelsdonk.de

  • 3G R U S S W O R T E

    3

    Der berhmte Max Weber beschrieb 1904den Menschen als ein Wesen in einemselbstgesponnenen Bedeutungsgewebe und das Gewebe sei Kultur. Kultur! Sie ist,wie Ernst Cassirer meinte, das praktischeTtigwerden des Menschen und dessenUmgang mit der Welt. Sprich: Alles ist Kultur! Sagen wir nicht auch gerne, dassdieser oder jene Kultur haben? Menschenmit Kultur sind der Endzweck der Natur,frei nach Kant. Und wie schaffen wir das?Indem wir miteinander reden, uns mit -teilen, teilnehmen, gemeinsam machen.

    Darum geht es, darum sind wir vomTages-spiegel so froh ber die Idee des Kongres-ses. Weil er dem Ursprung des Wortes entspricht. Kultur kommt aus dem Lateini-schen, bedeutet pflegen, urbar machen,ausbilden. Als wre es als Auftrag fr unshier aufgeschrieben. Gemeinsam wollen wir uns der Pflege der Kultur in allen Rumen dieses Hauses verschreiben. Uns allen gutes Gelingen!

    Stephan-Andreas CasdorffChefredakteur Der Tagesspiegel Berlin

    Globale konomische und soziale Entwicklungen stellen groeHerausforderungen fr Kulturpolitiker, Kulturanbieter und derenKooperationspartner dar. Die Etablierung betriebswirtschaftlicherManagement- und Marketingprozesse bei ffentlichen und privat-wirtschaftlichen Kulturanbietern, die bernahme kultureller Verantwortung durch Wirtschaftsunternehmen und kultur -politisches Umdenken erffnet neue Entwicklungsperspektiven fr das Zu sammenwirken von Kultur, Wirtschaft, ffentlicherHand und Medien. Informieren Sie sich ber die neuesten Ent wicklungen im Kultur-Business, nutzen Sie die einzigartigen Networking-Mglichkeiten, freuen Sie sich auf prominente Gren aus Kultur, Wirtschaft und Politik und gewinnen Sie durch die Impulse von ber 60 Referenten in 19 Parallelforen neue Einblicke in bisher unbekannte Themengebiete.

    Wir wnschen Ihnen als Veranstalter zwei erfolgreiche Kongress -tage und bedanken uns herzlich bei allen Partnern, Referenten und Mitwirkenden.

    Eva Nieuweboer und Hans-Conrad WalterGeschftsfhrer der Causales Gesellschaft fr Kulturmarketingund Kultursponsoring mbH

    Hans-Willy BrockesGeschftsfhrer der ESB Europische Sponsoring-Brse

  • 4Die Gothaer steht fr Beratung auf hchstem Niveauund umfassende, aber einfache Lsungen fr dieRisiken des Lebens oder des Unternehmens. Indemdie Gothaer Versicherungs- und Vorsorgefragen an -genehm und einfach macht, liefert sie sprbarenMehrwert fr den Kunden. www.gothaer.de

    Seit fast 30 Jahren ist die APA Firmengruppe einerder groen Spezialisten und Marktfhrer fr dieProduktion groformatiger und innovativer Werbe -mittel in ganz Europa. Die Ausstattung und werbli-che Umsetzung von Sport- und Kulturevents bildendas Kerngeschft von APA. Hierbei fungieren wir alsGeneralausstatter von Groveranstaltungen wie derLeichtathletik-WM in Deutschland oder der Hand -ball-WM in Schweden ebenso, wie bei kulturellenHighlights. Ein hochwertiges, einheitliches Er schei -nungsbild und somit ein hoher Wiederer kennungs -wert fr Veranstalter und Sponsoren stehen bei APAimmer im Vordergrund! www.apa.de

    Seit 2003 wird fritz-kola mit wachsendem Erfolg undvielviel Liebe und Koffein produziert. Mittlerweilegibt es fritz-kola in allen deutschen Stdten und istin einigen europischen Lndern erhltlich. EineKola mit k!, die anders ist und das ntige Koffein frdas Grostadtleben liefert. Aus dieser Idee ist in -zwischen ein beachtliches Sortiment aus Kola undhochwertigen Limonaden entstanden, welches aus -schlielich in Glasmehrwegflaschen abgefllt wird.fritz-kola engagiert sich zudem auch im kulturellenBereich. Unter anderem prsentiert fritz-kola Musik-Festivals, Theaterveranstaltungen und junge Bands.Mit dem Projekt fritz-tne knnen sich Musik -bands ohne jegliches Casting, aber mit Musik auf der Internetseite prsentieren und werden durchfritz-kola zum Beispiel bei Konzerten untersttzt.www.fritz-kola.de

    Das Mvenpick Hotel Berlin liegt im Herzen derStadt unweit des Potsdamer Platzes. Das einzigarti-ge Design des ehemaligen Siemens-Gebudes sowieder makellose Service mit persnlicher Note sorgenfr aufrichtige Gastfreundschaft. Das 4-Sterne-Plus-Hotel verfgt ber 243 Hotelzimmer, darunter 22Jun ior Suiten, 1 Tower Suite und 18 Deluxe Hotel -zimmer. Es bietet seinen Gsten eine Garage, 10 Ta -gungsrume, einen Fitnessraum sowie eine Sauna.Das Re staurant Hof zwei gehrt zu den bestenAdressen fr hervorragendes Essen. Die ausgezeich-nete Verkehrsanbindung ist der ideale Ausgangsortzur Er kun dung der Stadt und der Verlag Der Tages -spiegel befindet sich nur wenige Meter vom Hotelentfernt, direkt am Askanischen Platz.www.moevenpick-hotels.com/berlin

    DIE DRAUSSENWERBER vermarkten wchentlichber 50.000 Werbeflchen in Berlin. Die Litfa -sulen, U-Bahnvitrinen und Wartehallen geltenmittlerweile als Kulturzeitung der Stadt. Auchwenn Sie dauerhaft auf Ihr Unternehmen hinweisenmchten, bieten DIE DRAUSSENWERBER mitMastenschildern an Laternen und Hinweiswerbe -flchen in U-Bahnhfen die besten Mglichkeiten.www.draussenwerber.de

    Die Deutsche Bahn AG wurde 1994 gegrndet. ImPersonenverkehr befrdert der DB-Konzern europa-weit in seinen Zgen und Bussen ber 10 MillionenPersonen pro