PROJEKT LIFT KONTAKTE

Click here to load reader

  • date post

    31-Dec-2016
  • Category

    Documents

  • view

    226
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of PROJEKT LIFT KONTAKTE

  • PROJEKT LIFT

    EIN PROJEKT DER SEKUNDARSCHULGEMEINDE FRAUENFELD,

    DEM INDUSTRIE- UND HANDELSVEREINUND DEM GEWERBEVEREIN FRAUENFELD

    IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEM NETZWERKFR SOZIAL-VERANTWORTLICHE

    WIRTSCHAFT NSW/RSE

    KONTAKTE

    Verantwortlicher WochenarbeitspltzeHansruedi Brni T 077 430 42 [email protected]

    Modulkurse AuenSchulanlage AuenSekretariat T 052 723 23 00Thurstrasse 23 8500 [email protected]

    Modulkurse ReutenenSchulanlage ReutenenSekretariat T 052 728 31 31Marktstrasse 14 8500 [email protected]

    dfp

    Ko

    mm

    un

    ikat

    ion

    AG

  • WARUM Jugendliche mit erschwerter Ausgangslage erhalten

    neue Perspektiven Frdern von Sozial- und Selbstkompetenzen Sammeln von praktischen Erfahrungen Abbauen von Hemmschwellen fr die

    Lehrstellensuche Motivation fr die Berufswahl

    WAS UND WIELIFT richtet sich an Jugendliche ab dem 7. Schuljahr. An Wochenarbeitspltzen arbeiten sie whrend derschulfreien Zeit einmal pro Woche 2 bis 4 Stunden in einem Betrieb. Sie erledigen dort einfache Arbeiten gegen ein Entgelt von 5 bis 8 Franken pro Stunde. DieMindesteinsatzdauer betrgt drei Monate und kannverlngert werden. In Modulkursen werden sie auf ihre Arbeitseinstze vorbereitet und begleitet.

    WER Galvaswiss AG, Felben-Wellhausen micro pcb ag, Thundorf Spenglerei Meier, Frauenfeld Schloss Herdern Keller-Stahl AG, Frauenfeld Lady Lederwarenfabrik AG, Frauenfeld SIBATRON AG, Frauenfeld Herzog AG, Frauenfeld Hefti AG, Frauenfeld Metzgerei Dober, Frauenfeld Geiges AG, Frauenfeld Sanittshaus Frauenfeld Zuckerfabrik Frauenfeld Carosserie Winiger, Frauenfeld Nussbaum AG, Matzingen Jossi AG, Wngi Bugi Ofenbau, Gachnang Sportplatz Kleine Allmend, Frauenfeld TUI Reisecenter, Frauenfeld Baumer Electric, Frauenfeld R+R Mototeam, Frauenfeld Coiffure Regger, Frauenfeld

    (Stand Mai 2012)

    EINE CHANCE FR JUGENDLICHE, SCHULEN UND WIRTSCHAFT