Projektmanagement WS 2012/2013 - Logo IZ3 · PDF fileDr.-Ing. Gabriele Hoeborn...

Click here to load reader

  • date post

    07-Feb-2018
  • Category

    Documents

  • view

    234
  • download

    4

Embed Size (px)

Transcript of Projektmanagement WS 2012/2013 - Logo IZ3 · PDF fileDr.-Ing. Gabriele Hoeborn...

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    Projektmanagement WS 2012/2013

    Fachbereich D Abteilung Sicherheitstechnik

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    Terminabstimmung Blockveranstaltungen je 5 SWS

    Montag, 8.10.12 8.15 12.00 UhrMontag, 15.10.12 8.15 12.00 UhrMontag, 22.10.12 8.15 12.00 UhrMontag, 29.10.12 8.15 - 12.00 Uhr

    Montag, 26.11.12 8.15 12.00 UhrMontag, 3.12.12 8.15 12.00 Uhr

    2Projektmanagement WS 2012/2013

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    Projektmanagement

    Definition`Projekt und Projektmanagement- Bedeutung von Projekten- Anforderungen an das ProjektmanagementProjekterstellung- Projektaufbau- Schrittweise Projekterstellung- ProjektakquiseDurchfhrung Projektmanagement-Aufgaben des Projektmanagements- Schrittweise Durchfhrung eines Projektmanagements- Problemdiskussion

    3Projektmanagement WS 2012/2013

    Begleitende Projekterstellung und Durchfhrung des Projektmanagements

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    Ablauf und Erwartungen

    AblaufAblaufBegleitend zu den Vorlesungen wird eine Projektbung durchgefhrt.1. Teil der Projektbung ist die Projekterstellung2. Teil der Projektbung ist die Durchfhrung des Projektmanagement Die Projektbung erfolgt in GruppenarbeitDas Projekt und das Projektmanagement werden begleitend und am SchlussDas Projekt und das Projektmanagement werden begleitend und am Schluss von allen Gruppen jeweils vollstndig vorgestellt (ppt).Belegarbeiten: entfllt

    Erwartungen:Pnktlichkeit und aktive Mitarbeit

    4Projektmanagement WS 2012/2013

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    Projekt ist lt. DIN 69901 ein:Vorhaben, das im wesentlichen durch die Einmaligkeit der

    Projekt

    Bedingungen in seiner Gesamtheit gekennzeichnet ist wie z.B.:- Zielvorgabe- zeitliche, finanzielle oder andere BegrenzungenProjekt

    H

    e t c e, a e e ode a de e eg e u ge- Abgrenzungen gegenber anderen Vorhaben- projektspezifische Organisation.

    Merkmale von Projekten:- konkreter Anfangs- und Endzeitpunkt

    H- Neuigkeit, Einmaligkeit- begrenzte und klar zugeordnete Ressourcen,- Ergebnisverantwortung

    5Projektmanagement WS 2012/2013

    g g- komplex, multi-, inter-, transdisziplinrAntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    Projekte betreffen Prozesse oder ProdukteIn einem Projekt selbst wird ein Prozess durchlaufen,

    Projekt

    um eine Produkt zu entwickeln oder einen Prozess zu erarbeiten.

    Projekt

    H

    Grundlagen fr Projekte:- Idee

    H- Ausschreibung- Auftragsforschung

    6Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    H Projektstufen Methoden und WerkzeugeHVerantwortung der Projektleitung

    Projektanalyse

    Projektabbruch mglich

    Definition

    Projekt Risikomanagement

    ProjektanalyseMachbarkeitsstudie

    Planung

    HDurchfhrung und Kontrolle

    E tl t d P j ktl it

    Projektmanagement

    Abschluss

    HAnschlussprojekt

    Entlastung der ProjektleitungAbschluss

    7Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    Projektdefinition

    Projekt-Projektanalyse: Probleme und Potentiale

    H -Zielfestlegung

    -Machbarkeitsstudie (Inhalt, Kosten, Ausma, Zeit)

    H-Grobplanung

    8Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornErfolg

    HH

    Projektziele

    ProjektProjektziele abhngig von Projektart und Vertrag oder

    lb t f t lH

    selbst festzulegen

    Projektziele mssen konkret transparentProjektziele mssen konkret, transparent (nachvollziehbar) und kontrollierbar sein

    Hmgliche Projektziele sind Produkte, Prozesse, Zeit, Kosten, Qualitt

    9Projektmanagement WS 2012/2013Projektziele sind die Basis fr das Projektcontrolling

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornErfolg

    HHProjektmappe (ist immer anzulegen)

    Projekt

    1. Seite: Daten wer, wie zu erreichen, welcheZustndigkeit, genaue Projektdaten, Logo etc., bi t t b bli k

    Hbietet berblick

    P j ktd fi iti (B i i l)Projektdefinition (Beispiel)1.1Projektauftrag

    H1.2Projektorganisation1.3Aufwandsabschtzung

    10Projektmanagement WS 2012/2013

    1.4Entscheidungsgrundlage (Protokolle)Gruppe

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornErfolg

    HH

    WAS: Abgrenzung zur Aufgabenstellung

    WARUM: Grnde fr die Notwendigkeit der Lsung

    Projekt

    WARUM: Grnde fr die Notwendigkeit der Lsung

    WER: (Stakeholder) ist an der Lsung der Aufgabe interessiert,

    Hinteressiert, wer ist vom Projekt und der Problemstellung betroffen, wer ist verantwortlich fr die Problemlsung und wer stellt die Ressourcen zur Verfgung?wer stellt die Ressourcen zur Verfgung?

    WO: soll die Lsung organisatorisch und geografisch umgesetzt werden?

    H

    g

    WANN: Beginn, Ende, Zwischentermine

    WOMIT: finanzielle materielle und personelle Ressourcen

    11Projektmanagement WS 2012/2013

    WOMIT: finanzielle, materielle und personelle Ressourcen

    Mit WEM: PartnerGruppe

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    Projekt: wann, wie, w.

    Projekt1. Leiter bestimmen2 A f b t il

    H2. Aufgaben verteilen3. Verantwortung klren4 Zeitplanung festlegen4. Zeitplanung festlegen

    H

    12Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    ProjektleiterIn

    Projekt- Projektleitung

    Planung und KoordinationH

    - Planung und Koordination- Kontrolle- AnsprechpartnerInp p- Konfliktmanagement

    H

    13Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    ProjektleiterIn

    Projekt- Fachliche Kenntnisse

    Soziale QualifikationH

    - Soziale Qualifikation- Weisungs-/Entscheidungskompetenz- Methodische Fhigkeiteng- Persnlichkeit: teamfhig, belastbar,

    handlungsorientiert, erfolgsorientiert, ethischen

    HGrundstzen folgend ..

    14Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornGeldgeber

    HH

    Vorschlge fr Projekte

    Projekt- Gesellschaftsspiel

    Monitoring von FahrradfahrerInnenH

    - Monitoring von FahrradfahrerInnen - Serious Games fr die Weiterbildung im

    Arbeitsschutz

    H

    15Projektmanagement WS 2012/2013

    AntragstellerIn

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    ProjekteGesellschaftsspielGesellschaftsspielZielsetzung: Entwicklung eines leicht verstndlichen

    Lernspiels (Serious Game) fr Studierende der BUWLernspiels (Serious Game) fr Studierende der BUWMonitoring FahrradfahrerZielsetzung: Entwicklung eines Monitoringsystems frZielsetzung: Entwicklung eines Monitoringsystems fr

    FahrradfahrerInnen in Wuppertal mittel RFID TechnikWeiterbildung ArbeitsschutzWeiterbildung ArbeitsschutzZielsetzung: Entwicklung eines Serious Games fr eine

    umfassende Weiterbildung im Arbeitsschutz

    16Projektmanagement WS 2012/2013

    umfassende Weiterbildung im Arbeitsschutz

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornErfolg

    H P j ktbH Projektbung

    Projekt 1. Entwicklung eines leicht verstndlichen Lernspiels(S i G ) f S di d d BUW

    Aufgabenstellungen

    H(Serious Game) fr Studierende der BUW2. Entwicklung eines Monitoringsystems fr FahrradfahrerInnen in Wuppertal mittel RFID TechnikFahrradfahrerInnen in Wuppertal mittel RFID Technik3. Entwicklung eines Serious Games fr eine umfassendeWeiterbildung im Arbeitsschutz

    H

    P j ktd fi iti G b it 30 i t1. Schritt

    G

    17Projektmanagement WS 2012/2013

    Projektdefinition; Gruppenarbeit 30 min. pptPrsentation, Anlegen einer Projektmappe

    Gruppe

  • Dr.-Ing. Gabriele HoebornErfolg

    H A fb i P t tiH Aufbau einer Prsentation

    Projekt Spannend, leicht nachverfolgbar, informativ, Zieldefinition Klare Strukturierung

    H

    einbeziehend respektierendAnpassung an den TeilnehmerInnenkreis

    einbeziehend, respektierend, .....

    Geeignete Visualisierung

    HG

    Kommunikationsregeln beachtenDi k i li hk it bi t

    18Projektmanagement WS 2012/2013

    Gruppe Diskussionsmglichkeiten bieten

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    LEGO Racers ChampionshipAs you may know, the LEGO racing team is the best in the world but in order for the team to stay that waythe world, but in order for the team to stay that way, they will need your help. The reason why the team is number one is that they have the most stable cars in the world. However, before the next race they will need three new cars and that is where you come in. B f ti Th LEGO i t hBecause of your expertise, The LEGO racing team has hired you to select the three new cars.

    19Projektmanagement WS 2012/2013

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    LEGO Racers ChampionshipDas Spiel unterteilt sich in 2 Phasen:Das Spiel unterteilt sich in 2 Phasen:- eine Vorbereitungsphase- die aktuelle Rennphasep

    Vorbereitungsphase: Aussuchen der Autos und Vorbereiten des RRennens

    Rennphase: Der Versuch, so viele Punkte wie mglich zuRennphase: Der Versuch, so viele Punkte wie mglich zu bekommen

    20Projektmanagement WS 2012/2013

    Zeitdauer insgesamt 20 Minuten, fr beide Phasen zusammen

  • Dr.-Ing. Gabriele Hoeborn

    LEGO Racers ChampionshipDas Rennen- Die drei ausgewhlten Autos mssen abwechselnd benutzt werden.- Die Punkte werden fr den Bereich gezhlt, in dem die Vorderrder des Autos

    sind. beide Rder mssen innerhalb eines Rings sein.- Ihr knnt Punkte verlieren:

    F ll d A h lb d b ll S h k 1 000 i- Falls das Auto auerhalb des bulls eye zum Stehen kommt 1,000 points.- Ihr verliert 5,000 points, wen