Punkt.ch: News, Style & Sport , BE 09.12.08

Click here to load reader

  • date post

    08-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    222
  • download

    4

Embed Size (px)

description

.ch - Die Zeitung der Schweiz

Transcript of Punkt.ch: News, Style & Sport , BE 09.12.08

  • heute 2 morgen 2

    Einkaufen

    Ueli Maurer Bangen um FDP-StimmenIn der Freisinnigen Partei regt sich Widerstand gegen die Wahl Maurers in den Bundesrat seiten 2 + 3

    Bombay Verhaftung nach Anschlgen Ein Drahtzieher der verheerenden Terroranschlge in Indien ist gefasst seite 8

    Bern Provokatives Thun-BuchDas Buch Mein Thun Aus Liebe zur Heimat spielt mit Klischees und wird kritisiert seite 10

    Brot wird gnstigerWegen stark sinkenden Weizenpreisen auf dem Weltmarkt reduzieren die Grossverteiler den Brotpreis seite 9

    Promi-GeizKate Hudson schenkt dieses JahrSelbstgestricktesseite 15

    FitnessDie besten Trainings- Tipps fr zu Hause seite 20

    www.punkt.ch

    Promi-GeizKate Hudson schenkt dieses JahrSelbstgestricktesseite 15

    Es gibt sie noch: Diese Jobs trotzen der RezessionGute Chancen fr Lehrer, Pfl eger und Mllmnner Investmentbanker und Juristen haben es schwerTrotz zunehmenden Stellenab-baus bietet der Schweizer Ar-beitsmarkt immer noch viele freie Stellen. Gemss Rudolf Minsch, Chefkonom vom Wirtschaftsdachverband Eco-nomiesuisse, sieht es unter an-derem fr folgende Branchen und Berufe gut aus: Detailhan-del, Techniker, Beamte, Phar-ma- und Nahrungsmittelpro-

    duzenten. Grundstzlich sieht Minsch fr gut ausgebildete Fachleute keine Probleme. Er glaubt, dass technische oder naturwissenschaftliche Leh-ren Zukunft haben.

    Besonders Betroffen von der Wirtschaftskrise ist neben dem Bankensektor in der Industrie vor allem die Textilbranche. Wegen der schwachen ausln-

    dischen Nachfrage leidet auch die Exportwirtschaft. Econo-miesuisse schtzt, dass die Schweiz nchstes Jahr durch-schnittlich 3,2 Prozent Arbeits-lose haben wird.

    Fr Nico Lutz von der Ge-werkschaft Unia sind im Mo-ment eher Mitarbeitende mit temporren Arbeitsvertrgen gefhrdet. seite 4

    Gut ausgebildete Fachleute werden berall gesucht.

    Rudolf MinschChefkonom von Economiesuisse

    Wetter: Wer heute rausgeht, sollte die Nebellampen nicht vergessen. seite 12

    Totalschaden: Das Unfallauto von Christoph Mrgeli. Bild: Keystone

    Mrgeli: Horror-Crash

    Kylie & CoLeidenschaft Mnner-Models

    Christoph Mrgeli liegt auf der Intensivstation. Gestern Mor-gen verunfallte der SVP-Natio-nalrat in der Zrcher Seege-meinde Stfa schwer: Er fuhr mit seinem Auto in einen Lie-ferwagen. Mrgeli wurde mit der Rega ins Unispital nach Zrich gefl ogen. Dort musste er an der Wirbelsule operiert werden. Einem SVP-Commu-

    niqu zufolge, handelt es sich um eine Prellung des Rcken-marks. Bei der Bergung klagte der 48-Jhrige ber Gefhl-losigkeit in den Beinen.

    Wie es zum Unfall kam, ist noch unklar. Mglicherweise blendete Mrgeli die Sonne zu stark. Auch eine Manipulation an seinem Fahrzeug wird nicht ausgeschlossen. seite 3

    Der SVP-Nationalrat erlitt eine Wirbelsulenverletzung

    Viele Promi-Frauen haben es neuerdings auf sexy Mnner-Models abgesehen. So auch die australische Pop-Queen Kylie Minogue: Seit ein paar Monaten turtelt sie mit dem spanischen Beau Andres Velen-coso. Befl gelt von ihrem Date trat Kylie gestern in einem gewag-ten Weih-nachtskos-tm auf.seiten 14 + 15

    Dienstag, 9. Dezember 2008Bern Nr. 239

  • Trotz Finanzkrise gibts auch gute Neuigkeiten aus der Zahlenwelt: Vielerorts sin-ken die Preise. So darf sich der Konsument auf gnsti-geres Brot freuen, der Haus-besitzer auf sinkende Hypo-thekarzinsen, die Autofah-rerin auf billigeres Benzin. Und die Klte lsst sich dank sinkender Heizlpreise bes-ser ertragen. Gnstiger wird auch die Unterhaltungselek-tronik: Flachbildschirmfern-seher kosten schon weniger.

    Aufstellerdes Tages

    St. Gallen: Ausweisung wegen hoher SchuldenBlosse Schuldenmacherei kann gengen, um einen Auslnder befristet aus der Schweiz auszuweisen. Das Bundesgericht besttigte, dass ein Serbe aus St. Gallen die Schweiz fr drei Jahre verlassen muss, obwohl er seit dreissig Jahren hier lebt. Vor zehn Jahren hatten ihn die Auslnderbehrden an-gesichts von Verlustscheinen in Hhe von 106 000 Franken das erste Mal angehalten, seine fi nanziellen Verhlt-nisse zu ordnen, vergebens.

    Frankreich: 64 Hunde in zwei Zimmern gehaltenEin Rentnerpaar im sd-franzsischen Castelmoron-sur-Lot hat in zwei Zimmern 64 Hunde gehalten. Da die Hunde die Hhner eines Bauern gerissen haben, in-formierte er die Behrden. Da in Frankreich hchstens neun Hunde pro Haushalt erlaubt sind, brachten die Behrden laut Le Parisien 55 Spaniel in ein Tierheim. Drei Lastwagen waren ntig, um die Tiere zu transportie-ren. Die Tiere seien offenbar nicht misshandelt worden.

    9/11-Prozess: Schuld zugegebenIm US-Militrverfahren um die Terroranschlge vom 11. September 2001 haben sich der Hauptverdchtige Khalid Sheikh Mohammed und vier weitere Angeklagte schuldig bekannt. Ja, wir wollen keine Zeit verschwen-den, antwortete Sheikh Mo-hammed auf die Frage des Richters, ob er sich schuldig bekennen wolle. Bei der Ver-handlung in Guantnamo sassen gestern erstmals An-gehrige der Terroropfer. Be-reits bei einer ersten Anh-rung im Juni hatte Sheikh

    Mohammed seine Verteidi-ger entlassen und das Ge-richt aufgefordert, ihn zum Tode zu verurteilen. Er wolle als Mrtyrer sterben, hatte er damals gesagt.

    Sheikh Mohammed. Bild: Key

    Frau Nrgeli

    ist in den Ferien

    Softdrinks: Limonaden machen Knochen weichJugendliche, die hufi g Softdrinks trinken, haben weniger stabile Knochen. Je mehr Limonaden Jugend-liche trinken, desto geringer der Mineralgehalt der Knochen, so das Ergebniseiner Studie der Universitt Bonn. Die Konsequenz knnte laut Wissenschaft-lern im Erwachsenenalter eine erhhte Osteoporose-Gefahr sein. Worauf dieser Effekt zurckzufhrenist, ist allerdings nicht voll-stndig geklrt.

    Bundesratswahl: Einigeknnten Ueli Maurer ihre

    Letzten Dienstag empfi ng die FDP-Bundeshausfraktion Ueli Maurer zum Hearing und be-zeichnete ihn danach als whl-bar. Heute zeigt sich aber: Die Untersttzung der Freisinni-gen fr Ueli Maurer wackelt bedenklich. Ich habe mich noch nicht entschieden, sagt die St. Galler Stndertin Erika Forster zu .ch. Ihre Stimme hnge von der Wahltaktik der brigen Parteien ab. Namen will sie aber keine nennen.

    Anders der FDP-Nationalrat und Prsident des Schweizeri-schen Gewerbeverbandes Edi Engelberger: Ich warte das heutige Hearing zwischen Ueli Maurer und der CVP ab, erst danach mache ich mir meine Gedanken. Auch FDP-Natio-nalrat Christian Wasserfallen denkt nicht daran, sich bereits jetzt festzulegen. Das ge-schieht bei mir frhestens in

    der Nacht der langen Messer! Also in der Nacht auf Mittwoch.

    Ausserdem knne Engelber-ger nicht ausschliessen, seine Meinung morgen zu ndern. Der Grund: Am Wahltag wer-den die Parteien, auch die SVP, voraussichtlich eine Erklrung abgeben. Da kann es durch-aus passieren, dass mir end-gltig der Kragen platzt. Soll-ten die Unentschlossenen Maurer den Rcken kehren, knnte ihm das zum Verhng-nis werden, denn um ber-haupt eine Chance zu haben, braucht der SVP-Hardliner smtliche 47 Stimmen der FDP-Fraktion. Dann kme Maurer auf 111 Stimmen, braucht dann aber immer noch 13 Stimmen von der CVP.

    FDP ist erpressbarLsst die FDP Maurer hngen, knnte sich das fr die Mitte-partei als Boomerang erwei-sen. Der Grund: Gut mglich, dass 2009 Bundesprsident Pascal Couchepin zurcktritt, sagt Politologe George Lutz. Um den zweiten, wackligen FDP-Bundesratssitz zu halten, sei die Partei dann auf die Hilfe der SVP angewiesen. Whlt die FDP also Maurer nicht geschlossen, knnte die FDP ihren Sitz bei der nchsten Vakanz an die CVP verlieren.

    [email protected]

    Die beiden Fraktionschefs Gabi Huber (FDP) und Urs Schwaller (CVP) im Gesprch. Bild: Keystone Was tun Maurer, Amstutz und

    Es kann sein, dass mir am Wahltag

    endgltig der Kragen platzt und ich meine Meinung ndere.

    Edi EngelbergerFDP-Nationalrat

    Jetzt mauert auch noch die FDP beim o ziellen SVP-Kandidat. Viele National- und Stnderte zgern, Maurer in den Bundesrat zu whlen.

    Dienstag9. Dezember 20082 aktuell

  • Malaria: Impfsto bietet guten SchutzForscher haben bei der Su-che nach einem Malaria-Impfstoff einen grossen Fortschritt erzielt. Ein an Kindern aus Tansania getes-teter Stoff verringere die In-fektionsrate um bis zu 65 Prozent, so das Schweizer Tropeninstitut in Basel. Der Impfstoff sei der Erste, der einen signifi kanten Schutz vor Malaria bei Kindern und Suglingen zeige. Ab Anfang 2009 soll der Impfstoff an rund 16 000 Kindern in Afrika getestet werden.

    Obama: Rauchen ist sein LasterOffi ziell knne er die Finger davon lassen, inoffi ziell wird er hin und wieder schwach: Der designierte US-Prsi-dent Barack Obama hat mit dem Rauchen fast aufge-hrt. Auch wenn er das Qualmen gestoppt habe, Wegeunflle gebe es manchmal, sagte Obama dem TV-Sender NBC. Er wer-de das Rauchverbot im Weis-sen Haus befolgen, versi-cherte er. Ehefrau Michelle hatte seiner Kandidatur fr das hchste Amt im Staat zu-gestimmt, wenn er das Rau-

    chen aufgibt. Seit Franklin D. Roosevelt vor mehr als 70 Jahren ist in den USA kein bekennender Raucher mehr ins Prsidentenamt gewhlt worden.

    Barack Obama. Bild: Keystone

    Christoph Mrgeli liegt auf der Intensivstation

    Christoph Mrgeli (48) fuhr gestern Morgen in Stfa in ei-nen Lieferwagen, der am rech-ten Strassenrand stand. Dabei erlitt der Politiker eine Wirbel-sulenverletzung und eine Prellung des Rckemarks. Er wurde am Nachmittag an der Wirbelsule operiert, nachdem ihn die Rega ins Universitts-spital gefl ogen hatte. Mrgeli befi ndet sich auf der Intensiv-station und ist ansprechbar. Die neurologische Entwick-lung msse beobachtet wer-den, teilt die SVP mit. Mrgeli gab bei der Bergung am Unfall-ort an, kein Gefhl mehr in den Beinen zu haben.

    Der Zrcher SVP-National-rat fuhr die Rhynerstrasse ab-wrts Richtung Dorfzentrum, als er in den Lieferwagen

    krachte. Warum dies geschah, untersucht die Polizei. Eine Manipulation am Auto wird nicht ausgeschlossen. Mglich ist, dass die Sonne blendete, auch war die Strasse vereist.

    Ebenfalls verletzt ist der 61-jhrige Lieferwagenlenker, der sich zur Zeit des Unfalls auf der Ladefl che aufgehalten hat und aus dem Lieferwagen ge-schleudert wurde. (red)

    SVP-Nationalrat nach Unfall am Rcken operiert

    Mrgelis demoliertes Auto und der Lieferwagen, in den er prallte.

    Christoph Mrgeli. Bilder: Keystone

    FDP-Abweichler Stimme verweigern

    Fall Sprengkandidat

    Morgen um 08:00 Uhr kommt das Parlament zum Wahlakt zusammen. Die Wahl fi ndet um 08:30 statt. Plant das Parlament eine Sprengkandidatur, muss sie die Karten ab Wahlgang 2 auf den Tisch legen, denn ab dem dritten Wahlgang sind keine neuen Kandidaten erlaubt. Wird der Sprengkandidat gewhlt, und lehnt er ab, ist o en, wann die Wahl wiederholt wird. Die National- und Stnderats-prsidenten werden ein neues Datum vorschlagen, doch am Ende entscheiden SVP und CVP, wie es weitergeht:

    Variante 1: SP, Grne und CVP fordern von der SVP neue Namen. Die SVP denkt aber nicht daran, dies zu tun, sagt Georg Lutz. Die Folge: Die SVP tritt erneut mit den glei-chen Kandidaten an und dann heisst der neue Bundesrat wohl Bruno Frick oder Urs Schwaller von der CVP.

    Variante 2:Zieht sich die SVP nach der Wahl des Sprengkandidaten ganz zu-rck, bleibt dem Parlament nichts brig, als einen Nicht-SVP-Parlamentarier zu whlen.

    Mglich, dass der neue Bundesrat erst nchste Woche feststeht.

    die brige SVP bei der Wahl eines Sprengkandidaten? Bild: Keystone

    Dienstag9. Dezember 2008 3aktuell

  • 6Fragen an...

    ...Rudolf MinschChefkonom Economiesuisse.

    Herr Minsch, welche Berufe sind krisensicher?Im Detailhandel sieht es generell gut aus. Verkaufspersonal ist im-mer gefragt. Gut ausgebildete Fachleute werden berall gesucht. Lehrer, Beamte, Techniker und Na-turwissenschaftler. Ganz gut schla-gen sich auch die Pharmaindustrie, Nahrungsmittelproduzenten und Unternehmen im Bereich Energie.

    Abgesehen vom Finanzsektor, wo mssen Mitarbeiter um ihren Job frchten?Die Exportindustrie steht nchstes Jahr starken Herausforderungen gegenber.

    Welche Branchen sind betro en?Die Bekleidungsbranche leidet stark unter der Krise. Ebenfalls be-tro en sind die Textil- und die Au-tozulieferindustrie. In den Auf-tragsbchern von Autozulieferern ist es im Herbst zu einem freien Fall gekommen. Generell leidet die Ex-portindustrie unter der schwachen auslndischen Nachfrage.

    Wie steht es um den Schweizer Autohandel?Autos mit grossen Margen fr den Handel wie O roader werden kaum noch verkauft. Doch werden umgekehrt vermehrt umwelt-freundlichere Autos gekauft, die teurer sind als normale PWs. Noch ist daher nicht klar, wie sich die Lage bei den Schweizer Autover-kufern entwickeln wird.

    Wo lohnt es sich heute, eine Ausbildung zu machen?Technische oder naturwissen-schaftliche Lehren haben Zukunft. Es gibt eine Anzahl Stellen, die mangels geeigneter Bewerber nicht oder schlecht besetzt wer-den. Ich denke da etwa an die Pharmaindustrie, Medizinaltechnik oder Bereiche der Informatik.

    Und welche Studien wrden Sie heute nicht empfehlen?Jus. Es hat viele Juristen, der Bedarf ist gedeckt. Auch wer Sozialwis-senschaften studiert, englische Li-teratur oder Politikwissenschaf-ten, wird eher Schwierigkeiten ha-ben, den Einstieg in die Berufswelt zu fi nden. (mfa)

    Trotz Rezession: Auf diese Jobs knnen Sie setzenIm Schweizer Arbeitsmarkt gibt es immer noch viele freie Jobs trotz des zunehmenden StellenabbausErstmals seit fnf Jahren ist das Stellenangebot im Internet geschrumpft. Bei den Stellen-brsen ist laut monster.ch die Zahl der Anzeigen zwar gestie-gen, auf den fi rmeneigenen Websites ist aber ein deutlicher Rckgang zu verzeichnen.

    Der Finanzkrise fi elen bis-her Tausende Jobs zum Opfer. Zu regelrechten Massenentlas-sungen kam es bei Banken. In der Industrie ist vor allem die Textilbranche betroffen. Und die Exportwirtschaft steht laut Rudolf Minsch, Chefkonom bei Economiesuisse starken Herausforderungen gegen-ber. Die Krise weckt bei manchen Job-ngste.

    Temporre eher betro enDie entscheidende Frage ist, wie lange die Rezession dauern wird, sagt Nico Lutz von der Gewerkschaft Unia. Noch be-schrnken sich Entlassungen auf einzelne Firmen. Um ih-ren Job mssen vor allem un-qualifi zierte Leute zittern, doch davon gebe es nicht mehr allzu viele in der Industrie. Von Entlassungen betroffen seien

    eher Mitarbeitende mit tempo-rren oder befristeten Vertr-gen, so Lutz. Unternehmen sind mit Entlassungen zurck-haltend. Sie wissen, wenn sie qualifi zierte Leute entlassen, schneiden sie sich ins eigene Bein. Erholt sich die Konjunk-tur, fehlen diese Krfte.

    Verkufer und Lehrer sind gefragtDie Schweiz wird nchstes Jahr durchschnittlich 3,2 Prozent Arbeitslose haben, schtzt

    Economiesuisse. Weil die Ar-beitslosenzahl dem Konjunk-turzyklus nachhinkt, wird sie gegen Jahresende hher lie-gen, sagt Chefkonom Minsch. Allerdings weise der Arbeitsmarkt nach wie vor vie-le offene Stellen aus. Gefragt sind etwa Verkufer, Lehrer und Medizinaltechniker (siehe Tabelle). Schlechte Aussichten haben dagegen Investment-banker, Broker oder Juristen.

    [email protected]

    Job mit guter Aussicht: Medizinaltechnikerin. Bild: Keystone

    Warum ist die Banane krumm?Was mag das Orang-Utan-Baby Isalie wohl denken? Vielleicht stellt sich das drei Monate alte A enmdchen eine Staude Bananen vor und fragt sich warum die Dinger so krumm sind. Key

    Ka ee Crme wird im2009 nochmals teurer

    Der Kaffee Crme ist in der Deutschschweiz 2008 20 Rap-pen teurer geworden. Und er wird 2009 noch teurer, teilt der Schweizer Cafetier-Verband (SCV) mit. In einzelnen Fllen steige der Kaffee-Crme-Preis um bis zu 40 Rappen, im Schnitt etwa um 10 Rappen. Der Preis sei fr die Gste nicht entscheidend, glaubt SCV-Prsident Hans-Peter Oettli. Der Gast bezahlt fr Qualitt mehr.

    Viel weniger kostet der Kaf-fee in der Romandie und im Tessin. Dort kostet ein Espres-so oft nur zwei Franken, im franzsischen Teil des Kantons Bern knapp 3.10 Franken. (sda)

    Preise steigen um bis zu 40 Rappen pro Tasse

    Gute Aussichten

    Keine guten Aussichten

    1 Investmentbanker 2 Broker 3 Archologe 4 Wirtschafts- analyst 5 Jurist 6 Politwissen- schaftler 7 Textilfacharbeiter 8 Autoverkufer 9 Werber10 Journalist

    1 Verkufer im Detailhandel 2 Lehrer 3 Krankenpfl eger 4 Arzt 5 Schreiner 6 Kundenbetreuer bei Banken 7 Naturwissen- schaftler 8 Coi eur 9 Informatiker10 Mllmann

    Wirtschafts-

    Politwissen-

    TextilfacharbeiterAutoverkufer

    0 1 2 3 4 5 Fr.

    Basel-Stadt 4.10Stadt Zrich 4.08Winterthur 3.89Kanton Aargau 3.85Zentralschweiz 3.84Kanton Zrich 3.82Ostschweiz 3.71Kanton Bern (d) 3.60

    Durchschnittspreise 2008 Preisspanne

    Preis fr eine Tasse 4.00 3.50

    3.00

    2.50

    1.50

    1.00

    0.50

    090 92 94 96 98 00 02 04 06 08

    Durchschnittspreise 2008 Preisspanne

    3.00

    2.50

    1.50

    1.00

    0.50

    090 92 94 96 98 00 02 04 06 08

    Quelle: SCV

    Ka ee Crme

    Dienstag9. Dezember 20084 aktuell

  • RufL

    anz

    Unterschtzen Sie nie die Gefahren am Arbeitsplatz.

    Unflle sind keine Zuflle. Selbst Profis tappen immer wieder in die Falle. Oft werden die Gefahrenam Arbeitsplatz unterschtzt. Oder die eigenen Fhigkeiten berschtzt. Seien Sie vorsichtig.

  • GesagtSolange die UBS auf Staatsgelder angewiesen ist, soll niemand in der UBS mehr als eine Million Franken verdienen. Susanne Leutenegger OberholzerSP-Nationalrtin

    Dow Jones8934

    Euro Stoxx2449

    Dollar CHF1.205

    Euro CHF1.559

    l USD43.42

    + 5.21 % + 3.46 % + 8.76 % - 1.22 % + 0.41 % + 9.26 %

    SMI

    5819

    LohnrundeResultate bescheiden bis zufriedenstellendDie Lohnrunde 2009 ist fr den Gewerkschaftsdachver-band Travaille Suisse durch die Finanzkrise erschwert worden. Die Resultate seien je nach Branche bescheiden bis zufriedenstellend Die Lohn-erhhungen fr 2009 betragen zwei bis vier Prozent bei einer Teuerung von 1,4 Prozent.

    Dow ChemicalUS-Chemieriese streicht 5000 StellenDer US-Chemieriese Dow Chemical tritt wegen des welt-weiten Konjunktureinbruchs vehement auf die Kosten-bremse und streicht rund 11 Prozent seiner Stellen. Rund 5000 der derzeit rund 46 000 Stellen sollen wegfallen. Zu-dem will Dow Chemical 20 Werke an Standorten mit ho-hen Kosten schliessen und Geschftsteile verkaufen.

    HotelbernachtungenIm Oktober blieben viele Betten leerDie Logiernchte gingen im Vorjahresvergleich um 2,3 Prozent auf 2,7 Millionen zu-rck. Seit Sptsommer sprt die Branche Auswirkungen der Finanzkrise. Weniger im Hotel schliefen SChweizer (-3,5 Prozent) und auslndi-sche Gste (-1,1 Prozent). Stark fehlten Briten und US-Brger.

    Nationalrat stimmt gegen Linke fr UBS-HilfspaketAn der ausserordentlichen Session zur Finanzkrise gingen gestern in Bern die Wogen hochDer Nationalrat hat gestern in gut sieben Stunden teils hitzi-ger Debatte das Hilfspaket an die UBS durchberaten und mit 116 zu 55 Stimmen gutgehei-ssen. Dabei lehnte das Parla-ment Aufl agen ab, die ber jene des Vertrags zwischen Bund und UBS hinausgehen.

    Strengere Aufl agen hatten durchs Band linke Politiker ge-fordert. Sie monieren, das gan-

    ze Paket mit einem Bundeszu-schuss von 6 Milliarden Fran-ken und der bernahme von 60 Milliarden fauler UBS-Pa-piere durch die Nationalbank werde via Notrecht am Parla-ment vorbeigeschmuggelt.

    In der Detailberatung lehnte der Rat elf linke Minderheits-

    antrge ab.

    Stichentscheid sicherte UBS-BoniNur hauchdnn mit 91 zu 90 Stimmen und mit Stichent-scheid der Ratsprsidentin Chiara Simoneschi-Cortesi (CVP) scheiterte der Antrag, UBS-Kader zur Rckzahlung

    von Boni der letzten fnf Jah-ren zu verpfl ichten.

    Deutlich scheiterten alle an-deren Antrge. So kann die UBS weiterhin Dividenden und Boni auszahlen, auch wenn sie am Staatstropf hngt. Ihre Salre werden nicht nach oben begrenzt. Und auch Par-

    teien darf die Grossbank wei-terhin sponsern.Das Investmentbanking muss die UBS nicht abspalten. Trotz ngsten vor einer Kreditklem-me, verpfl ichtet der National-rat die UBS nicht auf eine Kre-ditgewhrung an KMU zu tragbaren Konditionen.(sda)

    Parteiprsidenten an der UBS-Leine: Protestaktion der Jungsozialisten. Bild: Keystone

    Liberale Kreise mssen nun gegen

    eine Regulierungswut kmpfen.Markus HutterFDP-Nationalrat

    Das grsste Kabelnetz-unternehmen der Schweiz, Cablecom, baut Stellen ab und knnte dabei bis zu 150 Kndi-gungen aussprechen.

    Zunchst wrden Massnahmen wie Ein-stellungsstopps, alterna-tive Arbeitszeitmodelle oder Frhpensionierun-gen geprft. Ein defi niti-ver Entscheid ber allfl-

    lige Kndigungen werde Ende Januar 2009 gefllt. Von den Sparmassnah-men betroffen sind vor allem Stabsstellen in den Bereichen IT und Backof-fi ce. Keine Abstriche soll es beim viel kritisierten Kundendienst geben.

    Fischer tritt zurckNach sieben Jahren an der Cablecom-Spitze tritt

    Rudolf Fischer zurck. Der 52-jhrige blei-be im Amt, bis ein Nachfolger bestimmt ist. (sda)

    Cablecom drohen 150 KndigungenKonzernchef Rudolf Fischer wirft das Handtuch

    Der knftige US-Prsi-dent Barack Obama will von den Autoherstellern Gegenleistungen fr das Milliarden-Hilfspa-ket, das gestern vom US-Kongress gut geheissen wurde. Er fordert die Chefs von GM, Ford und Chrylser auf, ihre Unternehmen umzu-strukturieren oder zu-rckzutreten.

    Obamas Parteifreund, Senator Christopher Dodd, geht noch einen Schritt weiter. Er forderte GM-Chef Rick Wagoner direkt zum Rcktritt auf.

    Die Autokrise zwingt auch europische Auto-bauer zu schmerzhaften Einschnitten. Daimler (Mercedes) hat gestern Kurzarbeit fr 20 000 Mit-arbeiter beschlossen. (mbo)

    GM-Chef soll gehenAutokrise: Obama fordert Massnahmen

    lige Kndigungen werde Ende Januar 2009 gefllt. Von den Sparmassnah-men betroffen sind vor allem Stabsstellen in den Bereichen IT und Backof-fi ce. Keine Abstriche soll es beim viel kritisierten Kundendienst geben.

    Fischer tritt zurckNach sieben Jahren an der Cablecom-Spitze tritt

    Rudolf Fischer zurck. Der 52-jhrige blei-be im Amt, bis ein Nachfolger bestimmt ist. (sda)

    Cablecom drohen 150 KndigungenKonzernchef Rudolf Fischer wirft das Handtuch

    CEO Rudolf Fischer. Bild:

    Keystone

    Dienstag9. Dezember 20086 aktuell

    Presented by

    Global biotechnology company withInternational Headquarters in Switzerland

    (NASDAQ: BIIB)

  • Die Bakterien in Schweizer Pouletfleisch sind bei richtiger Zubereitung ungefhrlichDem Fondue Chinoise an Weihnachten steht nichts im Weg: Wenn man Hygienere-geln einhlt, ist Pouletfleisch ungefhrlich, sagt Andreas Baumgartner, Fachmann aus der Sektion mikrobiologische und biotechnologische Risiken vom Bundesamt fr Gesund-heit (BAG). Er wrde das Fleisch wie eh und je kaufen. Auch Coop-Sprecher Karl Weisskopf sagt, dass bei der richtigen Zubereitung nichts passiert.

    Bis zu 90 Prozent der Schweizer Hhner waren die-sen Sommer mit dem Krank-heitserreger Campylobacter befallen. Auch Hhner vom Migros-Schlachtbetrieb Mi-carna und der Coop-Tocher Bell sind betroffen. Die Bakte-rien verursachen beim Men-schen Durchfall, Krmpfe und Fieber. Wenn die vier gngi-gen Hygieneregeln (siehe Box)

    beachtet werden, ist dennoch fr einen ungetrbten Poulet- Schmaus gesorgt.

    Jahrelanges ProblemDas Problem mit dem Krank-heitserreger Campylobacter ist

    nicht neu, sondern besteht schon jahrelang. Doch nicht nur Geflgel ist betroffen, son-dern auch Schweinefleisch oder Rindfleisch, sagt Baum-gartner. Wieso die Anste-ckungsrate diesen August so

    hoch war, wisse man nicht. Einfach auf Pouletfleisch aus einem anderen Land auswei-chen, geht aber nicht, da auch Geflgel aus dem Ausland vom Keim befallen ist.

    [email protected]

    Der Konsument muss nicht auf das Gggeli verzichten. Bild: Keystone

    Das mssen Sie beachten

    Hnde waschen: Nach der Handhabe mit rohem Fleisch Hnde und Gerte waschen.

    Nicht abschlecken: Nach dem Berhren marinierten Fleisches die Finger nicht ablecken und briggebliebene Marinade nicht als kalte Sauce verwenden.

    Fleisch durchbraten: Voll-stndig durchgebratenes Pouletfleisch hat keine roten Stellen mehr.

    Separater Teller: Nie den glei-chen Teller fr rohes und fertig gebratenes Fleisch verwenden.

    So schmeckt das Poulet immer

    Kollision

    Bei Rot bers BahngleisIn Grnichen AG fuhr am Sonntagabend ein Auto mit ei-ner vierkpfigen Familie bei Rot ber den nur mit Lichtsig-nal gesicherten Bahnber-gang. Der herannahende Zug rammte das Auto mit voller Wucht und schob es 70 Meter vor sich her, bevor er gebremst wurde. Der Familienvater am Lenkrad und seine Frau wur-den lebensgefhrlich verletzt. Den Kindern geht es ver-gleichsweise gut. (red)

    Crash auf dem Gleis. Bild: Key

    ~/PLJB

    4VOSJTF[FSP$)'o"CPHFCIS.POBUJOLM$)'o(VUIBCFO.POBU"VGEBTJOEFS"CPHFCISFOUIBMUFOF(VUIBCFOXFSEFO(FTQSDIFJN*OVOE"VTMBOE4.4..4NPCJMFT*OUFSOFUBOHFSFDIOFU/JDIUBOHFSFDIOFUXFSEFO7FSCJOEVOHFO[V4QF[JBMOVNNFSOYYYYVOE.FISXFSUEJFOTUF*OGPSNJFSFO4JFTJDIJO*ISFN4VOSJTF$FOUFS

    CHF 1.*/PLJBTMJEFNJU4VOSJTF[FSP.POBUFFYLM4*.,BSUF$)'oPIOF"CP$)'o

    CHF 49.*/PLJBGPMENJU4VOSJTF[FSP.POBUFFYLM4*.,BSUF$)'oPIOF"CP$)'o

    4VOSJTF[FSP$)'o"CPHFCIS.POBUJOLM$)'o(VUIBCFO.POBU"VGEBTJOEFS"CPHFCISFOUIBMUFOF(VUIBCFOXFSEFO(FTQSDIFJN*OVOE"VTMBOE4.4..4NPCJMFT*OUFSOFUBOHFSFDIOFU/JDIUBOHFSFDIOFUXFSEFO7FSCJOEVOHFO[V4QF[JBMOVNNFSOYYYYVOE.FISXFSUEJFOTUF*OGPSNJFSFO4JFTJDIJO*ISFN4VOSJTF$FOUFS

    /PLJBTMJEFNJU4VOSJTF[FSP.POBUFFYLM4*.,BSUF$)'oPIOF"CP$)'o

    4VOSJTF[FSP$)'o"CPHFCIS.POBUJOLM$)'o(VUIBCFO.POBU"VGEBTJOEFS"CPHFCISFOUIBMUFOF(VUIBCFOXFSEFO(FTQSDIFJN*OVOE"VTMBOE4.4..4NPCJMFT*OUFSOFUBOHFSFDIOFU/JDIUBOHFSFDIOFUXFSEFO7FSCJOEVOHFO[V4QF[JBMOVNNFSOYYYYVOE.FISXFSUEJFOTUF*OGPSNJFSFO4JFTJDIJO*ISFN4VOSJTF$FOUFS

    CHF

    /PLJBGPMENJU4VOSJTF[FSP.POBUFFYLM4*.,BSUF$)'oPIOF"CP$)'o

    %PQQFMUWJFMTFJUJH/PLJBTMJEFnIPDIXFSUJHF7FSBSCFJUVOHn.FHBQJYFM,BNFSBn6.54n#MVFUPPUIn.VTJLQMBZFSnBVDIJO1JOLFSIMUMJDI/PLJBGPMEnOBIUMPTF,POUVSFOn"VTTFOEJTQMBZFSTDIFJOUEVSDI"OUJQQFOn.FHBQJYFM,BNFSBnBVDIJO1JOLFSIMUMJDIXXXOPLJBDITMJEFXXXOPLJBDIGPME

    CH Gesamt_NOKIA_6600_210x138.indd 1 26.11.2008 14:32:03 Uhr

    Anzeige

    Dienstag9. Dezember 2008 7aktuell

  • KongoErste direkte FriedensgesprcheGestern sind in der keniani-schen Hauptstadt Nairobi Ver-treter der kongolesischen Re-bellen von General Laurent Nkunda zu ersten direkten Friedensgesprchen mit einer Delegation der Regierung der Demokratischen Republik Kongo zusammengekommen.

    Europische UnionErster gemeinsamer Einsatz gegen PiratenDie EU befindet sich nun offi-ziell im Kampf gegen Piraten vor der Kste Somalias. Die Aussenminister der EU setz-ten gestern die Operation Atalanta in Gang. Es handelt sich um den ersten Marine-einsatz der Europischen Uni-on gegen die zunehmende Seeruberei.

    USAKampfflugzeit in Wohnquartier gestrztEin Kampfflugzeug vom Typ F-18 ist gestern in ein Wohn-quartier in San Diego gestrzt. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten, teilten die Behrden mit. Fernsehbil-der des Senders CNN zeigten dichten Rauch in einem Wohngebiet. Mindestens ein Haus ging in Flammen auf. Ei-ner Polizeisprecherin zufolge gab es aber keine Opfer.

    Athen brennt Chaoten verwsten Innenstadt Die Situation in Griechenland ist ausser Kontrolle. Auch fr Prsident Karamanlis wird die Lage immer ernster Rund 48 Stunden nach dem Tod eines 15-jhrigen Schlers sind die Krawalle in Griechenland weiter eskaliert. Die Polizei schien gestern Abend nicht mehr Herr der Lage. Rund 4000 Autonome nahmen praktisch das Athener Stadtzentrum ein.

    Gewaltttige Demonstran-ten verwsteten alles, was ih-nen in den Weg kam, berichte-

    ten griechische Medien. Ent-lang der drei grossen Einkaufs-strassen Panepistimiou, Sta-diou und Skoufa sowie rund um den zentralen Syntagmaplatz brannten fast alle Geschfte.

    Die Polizei setzte massiv Tr-nengas ein, was aber ohne merkbare Wirkung auf die Ran-dalierer blieb. Ausserdem wur-de die Feuerwehr an einem

    Eingreifen gehindert, der Mob attackierte die Einsatzfahrzeu-ge mit Brandflaschen.

    Karamanlis unter DruckFr den griechischen Minister-prsident Kostas Karamanlis wird die Lage zusehends ernst. Seine Regierungspartei Nea Di-mokratia verfgt im Parlament nur noch ber eine hauchdn-

    ne Mehrheit. Angesichts der Krawalle wird die Forderung nach vorgezogenen Neuwahlen immer lauter.

    Der Polizist, der den tdli-chen Schuss auf den Schler abgegeben haben soll, sagte gestern aus, er habe drei Warn-schsse abgefeuert. Der Ju-gendliche sei von einem Quer-schlger getroffen worden. (sda)

    Ein Autonomer wirft einen Brandsatz gegen eine schon in Flammen stehende Bank in der Innenstadt von Athen. Bild: Keystone

    Glhbirnen-Verbot

    EU knipst Licht ausDie klassische Glhbirne, inef-fizient und stromfressend, ver-schwindet in der EU schritt-weise vom Markt. Darauf ver-stndigte sich gestern ein Aus-schuss der 27 EU-Staaten.

    Laut Angaben der EU-Kom-mission werden damit ab September 2009 Glhlampen von 100 Watt und mehr vom Markt genommen. Die schw-cheren folgen dann schritt-weise bis 2012.

    In der Schweiz kommt der erste Schritt hin zum Glhlam-penverbot etwas schneller. Be-reits ab Anfang kommenden Jahres sind Birnen der schlech-testen Energieeffizienzklassen F und G verboten. (sda)

    Anschlge von Bombay: Drahtzieher ist gefasst

    Nach wachsendem Druck aus den USA haben Sicherheits-krfte in Pakistan in Zusammenhang mit den Bombay-Anschlgen 16 Ver-dchtige festge-nommen. Darunter soll sich einer der m u t m a s s l i c h e n Drahtzieher der Ter rora nsch lge befinden.

    Die Mnner wurden am Sonntag in einem Vorort von Muzaffarabad, der Hauptstadt des pakistanischen Teils von Kaschmir bei einer Razzia fest-

    genommen. Sie sind allesamt Mit-glieder einer der ra-d i k a l-i s la m i st i-schen Rebellen-gruppe Lashkar-e-Taiba nahestehen-den Organisation.

    Bei den Angriffen auf zwei Luxusho-tels in Bombay, das Jdische Zentrum, einen Bahnhof und

    weitere Ziele in der indischen Wirtschaftsmetropole, waren Ende November nach offiziel-len Angaben 163 Zivilisten und Sicherheitskrfte sowie neun Attentter gettet worden. (sda)

    Insgesamt wurden 16 Verdchtige festgenommen

    Mann schon wieder schwanger Thomas Beatie, Ehefrau Nancy und Tochter Susan Juliett am Sonntag beim RTL-Jahresrckblick. Beatie wurde als Frau geboren und ist jetzt zum zweiten Mal schwanger. Bild: Keystone

    Es gab Hinweise, dass der Terror in Pakistan vorbe-reitet wurde.

    Condoleezza RiceUS-Aussenministerin

    Dienstag9. Dezember 20088 aktuell

  • Brot ist wieder gnstiger zu-mindest bei den Grossvertei-lern: Coop senkt den Preis fr ein Kilo Halbweissbrot ab so-fort um 10 Rappen auf 2.30 Franken. Damit reagiert der Detailhndler auf die stark sinkenden Weizenpreise auf dem Weltmarkt: 100 Kilo Wei-zen kosten heute 5 Franken weniger als noch Anfang Jahr. Die Konkurrentin Migros zieht mit einer Preissenkung nach obwohl der orange Riese nicht von den tiefen Weizenpreisen im Ausland profi tiert: Fr uns gelten die Preise der Schweizer Produzenten. Und diese liegen noch immer auf dem Niveau von Mitte Jahr, sagt Migros-Sprecherin Monika Weibel. Trotzdem senkt Migros den Preis fr ein Kilo Halbweissbrot wie Coop um 10 Rappen (siehe Tabelle).

    Preise bleiben hochNur die Bckereien knnen diesem Trend nicht Folgen: Fr uns ist der Schweizer Weizen-preis massgebend, erklrt Beat Kly, Direktor des Schweizerischen Bcker-Kon-ditorenmeister-Verbandes

    (SBKV). Deshalb knnen die Bcke-reien ihre Preise vorerst nicht nach unten korrigieren. Im Gegenteil: Es ist mglich, dass eini-ge Bckereien mit den Preisen noch weiter nach oben gehen mssen, so Kly.

    Acht mal mehrHeute kostet ein Kilogramm Halbweissbrot oder Ruchbrot

    beim Bcker im Schnitt 4.60 Franken. Wir konnten preis-lich noch nie mit den Gross-verteilern mithalten, so Kly. Trotzdem sei es ungnstig, dass die Detailhndler jetzt mit den Preisen runter gehen.

    Der Brotpreis von Bckerei-en hat sich in der Schweiz in den letzten 50 Jahren fast ver-achtfacht: 1955 kostete ein Ruchbrot noch knappe 58 Rap-pen pro Kilo.

    [email protected]

    Quelle: Haustiere: Richtig halten und gut betreuen von K-Tipp

    SBB Doppelte Preise im Fundbro Die SBB erhht die Gebhren fr das Fundbro: Wer seine wiedergefundene Tasche oder den Regenschirm bei der SBB abholen will, muss ab sofort 20 Franken bezahlen. Bisher kostete der Dienst der SBB mit 10 Franken gerade mal die Hlfte. Mit einem Halbtax- oder Jahresabonnement bezahlen Sie den halben Preis also 10 Franken statt bisher 5 Franken. Nur fr Besitzer eines Generalabon-nements bleibt alles gleich: Sie bezahlen weiterhin 5 Franken pro abgeholtem Gegenstand. Das Fundbro sei bisher nicht kostende-ckend gewesen, begrndet die SBB den Preisaufschlag. ber 250 Gegenstnden werden tglich in den Zgen liegen gelassen fast die Hlfte davon kann dem ursprnglichen Besitzer wieder bergeben werden. Letztes Jahr wurden insgesamt 88 000 Sachen liegen gelassen. Nchstes Jahr werden es noch mehr sein: Die SBB rechnet mit rund 100 000 Gegenstnden. Die Preiserhhung gilt ab dem 14. Dezember 2008. Ab dann gilt auch der neue Fahrplan der SBB. (red)

    Hit des Tages Samsung LE-46A956 Der 46-Zoll-LCD-Fernseher ist ein Full-HD-Gert mit einer Aufl sung von 1920x1080 Pixel, verfgt ber 4 HDMI-Eingnge und hat ein Kontrastverhltnis von 2 000 000:1. Online er-hltlich ab 2919.35 Franken.

    Gesehen bei: www.comparis.ch/pricefi nder

    &:ADa^kZca&`aZ^cZOl^ZWZa![Z^c\Zlg[Zai&@cdWaVjX]oZ]Z![Z^c\Z]VX`i()Xb>c\lZg!\ZhX]~ai!^cHigZ^[X]Zc,%%\gdiZHhh`Vgid[[Zaca]Z^hhZckdg\Zl~gbiZcHjeeZchX]VaZc$"iVhhZchZgk^ZgZc#

    Hhh`Vgid[[ZahjeeZ[g)EZghdcZc

    OjbW]a!Bng^[email protected]]Zcb^iBng^Vb8=;&-#

    lll#[dcV#X]

    Der Brotpreis geht nur bei den Grossen runterMigros und Coop senken die Brotpreise die Bckereien knnen nicht mithalten

    Preissenkungen sind in Schweizer Bckereien vorerst kein Thema. Bild: Keystone

    So viel kostet ein Kilogramm Brot

    Anbieter Preis Halbweissbrot Preis RuchbrotMigros 2.30 Franken pro Kilogramm 2.10 Franken pro KilogrammCoop 2.30 Franken pro Kilogramm 2.10 Franken pro KilogrammBckereien* 4.60 Franken pro Kilogramm 4.60 Franken pro Kilogramm* durchschnittlicher Preis in Schweizer Bckereien gemss dem Schweizerischen Bcker-Konditorenmeister-Verband

    Fr uns ist der Schweizer

    Weizenpreis massgebend.

    Beat KlySBKV-Direktor

    Dienstag9. Dezember 2008 9service

  • FC Biel - FC ThunKrawallbruder muss Busse bernehmenNach den Ausschreitungen von rund 30 Fans beim Fuss-ballspiel FC Biel gegen den FC Thun vom 9. November wur-den beide Clubs vom Diszipli-narrichter der Swiss Football League gebsst. Whrend der Partie in Biel wollten Einhei-mische in den Thuner Fan-block eindringen Wie der FC Thun mitteilte, konnte ein T-ter identifiziert werden. Der Club werde die Busse von 1000 Franken verrechnen.

    Stade de SuisseEntschuldigung bei unschuldig VerletztenDer externe Bericht zu den gewaltttigen Ausschreitun-gen beim Spiel FC-Luzern gegen die Young Boys von Mitte November liegt vor. Demnach war der Entscheid, ein Transparent zu entfernen, falsch. Der private Sicherheits-dienst Protectas sei aber verhltnismssig vorgegan-gen, als er Luzerner Fans mit Schlagstcken schlug. Seitens der Verantwortlichen hiess es, man bedauere, dass beim Einsatz unschuldige Fans verletzt worden seien. Man sei berzeugt, die ntigen Lehren wrden nun gezogen.

    GrindelwaldBei Ferienwohnungen die Regeln missachtet In Grindelwald sind die Vor-schriften zum Erstwohnungs-anteil nicht korrekt umgesetzt worden. Der Kanton spricht nach einer externen Prfung von 92 faulen Dossiers. Von rund 3000 Baugesuchen wur-den 218 auf die Einhaltung der Vorschriften geprft. Regie-rungsrat Christoph Neuhaus sagte vor den Medien, Rck-schlsse auf unredliches Han-deln gebe es aber nicht.

    MnsingenDas Wochenende fr Diebestour genutztAm Wochenende ist in mehre-re Mnsinger Betriebe einge-brochen worden. Die Polizei registrierte sechs Einbruch-diebsthle und vier Einbruch-versuche an der Aeschistrasse, der Sgegasse und der Sd-strasse. Gestohlen wurden di-verse Geldbetrge. Die Polizei sucht Zeugen.

    Stadtberner beneiden das kleine Provinzkaff ThunDas Buch Mein Thun Aus Liebe zur Heimat spielt mit Thun-Klischees und wird kritisiertWie entsetzlich langweilig, er hat die goldene Jugend in die-sem tristen Provinzkaff ver-lebt! Wenn Autor Matto Kmpf ber seine Jugend in Thun erzhlt, verstehen ihn seine Gesprchspartner nur zu gut. Im Beitrag fr das Buch Mein Thun Aus Liebe zur Heimat spielt Kmpf gekonnt mit Klischees, zeigt aber, dass Thun auch in den Achtziger-jahren ein idealer Ort fr un-vergessliche Abenteuer war.

    Pedro Lenz erklrt den FC Thun15 Thuner, beziehungsweise Thunfans schildern im reich bebilderten Buch ihre Sicht auf das Provinzkaff. Snowboa-derin und Weltenbummlerin Tanja Frieden erzhlt etwa vom Heimweh, das sie stndig begleitet. BDP-Nationalrtin

    Ursula Haller schreibt eine Lie-beserklrung an die Stadt und Autor Pedro Lenz befasst sich mit dem Hhenflug und Ab-sturz des FC Thun.

    Zu dstere BilderUnd die Journalistin und Thun-Bern-Pendlerin Mireille Guggenbhler verrt, warum die Berner neidisch auf die Thuner sind: Diese seien im Schnitt braungebrannter und wirken deshalb gesnder.

    In Thun wird heftig ber das Buch diskutiert. Nicht wegen des Lobs, sondern wegen den Bildern des Fo-tografen Reto Camenisch. Das Titelbild mit dem ver-schneiten Schloss Schadau

    sei zu dster, der Verzicht auf farbige Bilder falsch.

    [email protected]

    So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword THUN, Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (Fr. 1.50.- / SMS) oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH52696Teilnahmeschluss: Dienstag, 9. Dezember, 24 Uhr

    Das Bollywood Filmteam dreht vor dem Zytglogge. Bild: Czd

    Umfrage: Warum bist Du an den Besuchs-tag der Universitt Bern gekommen? Ich mchte vielleicht Psychologie studieren, darum wollte ich einen Blick in die Vorlesungen werfen. Ich hoffe, das Studium wird nicht zu anstrengend. Ich freue mich riesig auf die Studentenpartys

    Lisa Nyffeler, 17Selzach (SO)

    Der Besuchstag interessiert mich, da ich noch nicht weiss, ob ich Psychologie oder Medizin studieren mchte. Ich stelle mir das Studium nicht streng vor.Es gibt sicher einige Studenten-partys.

    Melina Schuler, 17Luzern

    Ich mchte mehr ber das Fach Geschichte erfahren. Ich hoffe, auch ich werde die Unterschiede zwischen den Unis von Bern und Fribourg erkennen. Ich bin noch unschlssig, wo ich mich einschreibe.

    Thomas Kopp, 18Sevelen (SG)

    Ich will mehr ber die Studiengnge erfahren. Vor mir liegt eine Entscheidung, die spter mein ganzes Leben prgen wird. Von Vorteil ist, dass wir fr den Besuchstag schulfrei erhielten.

    Andrej Tacu, 20Altsttten (SG)

    Bollywood Filmdreh vor dem Zytglogge

    Am Wochenende whlten die Produzenten des neuesten Bollywood-Streifens den Zytg-logge als szenischen Hinter-grund fr ihren Film.

    Keine Bewilligung erteiltBei der Gewerbepolizei hiess es auf Anfrage, man habe keine Drehbewilligung erteilt. Es sei

    schon strend, dass andere wie etwa das Schweizer Fernsehen sich an die Regel halten. Die In-der offenbar aber nicht.

    Auch bei Bern Tourismus wusste man nichts vom Team aus Bangalore. Jhrlich drehen etwa 50 Teams aus Indien Teile ihrer neuen Bollywood-Strei-fen in der Region Bern.(czd)

    Im Schnitt jede Woche ein Filmteam im Kanton

    Profiboxerin Christina Nigg ist auch Thunerin.

    Zu gewinnen:

    5 ThUn-

    Bchermit Tex

    ten von Thunfa

    ns

    wie Pedro Lenz

    , Ursula

    Haller und Tanj

    a Frieden

    Dienstag9. Dezember 200810 bern

  • In vielen Kulturen sind Mdchen wertlose Geschpfe. Tgliche Demtigungensind Auswirkungen dieser Mentalitt. Sie werden geschlagen, mssen hart imHaushalt mithelfen, drfen nicht zur Schule gehen, bekommen oft nichts odersehr wenig zu essen. Sie sind das schwchste Glied in der Kette.Besonders qualvoll sind die Genitalbeschneidungen, die Mdchen in den Ln-dern Afrikas ber sich ergehen lassen mssen. Eine Tortur, die sich lebenslang in die kleine Seele brennt und fr immer darin haften bleibt. Viele Menschen in der Schweiz setzen sich fr die Sache von Plan ein. Darunter Pepe Lienhard, der Plan in der Schweiz als Hauptbotschafter vertritt und mit Herz und Seele sein Anliegen an die Menschen bringt.Aber auch Pascale Bruderer, Nationalrtin, und Rainer M. Salzgeber, Sportmo-derator, gehren zu den Supportern. Warum, das erfahren Sie gleich hier.

    $IBODFOGS.jEDIFO

    Plan setzt sich dafr ein, dass Mdchen in den be-nachteiligten Regionen der Erde Zugang zu Bildung erhalten und sich frei ent-falten knnen. Durch den Kontakt zu meinem Pa-tenkind erlebe ich, was mit meiner Hilfe bewegt wird.

    4JOOWPMMF)JMGF

    Plan begeistert mich,weil die Hilfe unmittel-bar ist und ich grsstes Vertrauen in die Organi-sation und die Personen habe, die ich teils per-snlich kenne.

    +FEFN,JOEFJOF$IBODF

    Plan hilft den Schwchs-ten in dieser Gesellschaft den Kindern. Ich unter-sttze die Arbeit von Plan mit voller berzeugung und aus ganzem Herzen. Helfen Sie mit! Werden auch Sie Plan-Pate.

    4PLzOOFO4JFIFMGFO#JUUFFSHjO[FO4JFEJFTFO"OUXPSUDPVQPO

    +BJDIXJMMFJOF1BUFOTDIBGUCFSOFINFOGS

    FJO.jEDIFO FJOFO,OBCFO FHBM

    BVTFJOFN-BOEJOEFNNFJOF)JMGFESJOHFOECFOzUJHUXJSE 1MBOTPMMEJFTFTTFMCTUGFTUMFHFO

    MJFCFSFJO,[email protected]@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@@ TJFIF1MBO&JOTBU[MjOEFS

    4PCBMENJSEJF6OUFSMBHFOWPONFJOFN1BUFOLJOEWPSMJFHFO[BIMFJDI$)'JN.POBUDB$)'QSP5BH

    #JUUFTDIJDLFO4JFNJS[VOjDITU*ISF*OGPSNBUJPOTCSPTDISF

    #JUUFTFOEFO4JFEJFTFO$PVQPOBO1MBO*OUFSOBUJPOBM4DIXFJ[5zEJTUSBTTF;SJDI/PDITDIOFMMFSHFIUFTQFS5FMFGPO'BYPEFSCFSXXXQMBOTDIXFJ[DI

    .FJOF"OTDISJGUMBVUFU

    /BNF7PSOBNF

    4USBTTF/S

    1-;0SU

    5FMGSFWUM3DLGSBHFO

    &.BJM

    *DILBOOEJF;BIMVOHGSEJF1BUFOTDIBGUKFEFS[FJUPIOF"OHBCFWPO(SOEFOFJOTUFMMFO%JFfCFSOBINFFJOFS1BUFOTDIBGUHJMUBMT4QFOEFVOEJTUTUFVFSMJDIBC[VHTGjIJH%JF4QFOEFOCFTDIFJOJHVOHXJSENJS[V#FHJOOFJOFTKFEFO+BISFTBVUPNBUJTDI[VHFTUFMMU

    %BUVN6OUFSTDISJGU

    1"

    .jEDIFOBVGEFSHBO[FO8FMUCSBVDIFO*ISF)JMGF

    &OUTDIFJEFOBVDI4JFTJDIGSFJO1BUFOLJOEBVTFJOFN&OUXJDLMVOHTMBOE&SHjO[FO4JFEFO"OUXPSUDPVQPOVOETFOEFO4JFEJFTFOFJO

    .BDIFO4JFNJU8FSEFO4JF1MBO1BUF

    Rainer M. Salzgeber, Sportmoderator

    Pascale Bruderer, Nationalrtin

    Pepe Lienhard, Bandleader, Pate und Botschafter Plan International Schweiz

    -FCFOTMBOHF "SNVU VOE $IBODFOMPTJHLFJU EBT FSXBSUFU WJFMF,JOEFS JOTCFTPOEFSF.jEDIFOEJF JOFJOFN&OUXJDLMVOHTMBOEHFCPSFOXFSEFO1MBOUVUFUXBTEBHFHFO

  • St.Gallen

    SchahausenBasel

    Fribourg

    Bern

    Genve

    Chur

    Zrich

    Luzern

    St.Moritz

    LocarnoSion

    www.meteocentrale.ch

    Meteocentrale.ch:Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter berrascht wird.Mit 200 Extra-Wetterstationen in Stadt und Land.

    Jrg Kachelmann:

    Bern

    BielAarwangen

    ThunInterlaken

    Zweisimmen

    Burgdorf

    RegionHeute

    3000 m

    2000m

    1000m

    NebelobergrenzeNullgradgrenzeSchneefallgrenze

    -6

    0

    5

    mmm

    6002000

    ----

    Jungfraujoch Lauberhorn NapfPilatusRigiKl. MatterhornCorvatsch

    -10-12

    -11

    -12-8

    Bergwetter

    Sonne Mond Mondphasen

    12.12. 27.12.

    KalendariumNamenstag

    03:5908:03 16:43 13:58 JoachimPetrus

    heitersonnigwolkigzeitw. Regensonniggew. Schauermeist heitersonnigviele WolkenheiterWolkenetwas SchneeheiterbewlktWolkenRegenwenig Wolkenheiterstark bewlktwolkig

    313328

    424292123302427-4

    281184

    3117

    2828

    Aussichten

    Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

    max max

    43

    %%

    6040

    StdStd

    32

    WeekendNchstesbernchstes

    Temperatur Regenrisiko Sonnenstunden

    C

    FerienwetterBangkokBombayBuenos AiresChicagoHongkongJohannesburgKairoLos AngelesManilaMexiko StadtMiamiMontrealNairobiNew YorkPekingReykjavikRio de JaneiroSan FranciscoSingapurSydney

    heiterheiterheiterheiterwolkigwolkigwolkig

    2-4

    -4 2

    -7 2

    -2 5

    -4 2

    -2 3 -7 5

    -5 3

    -5 6

    -18 -3

    -5 5

    -3 1

    -5 3

    -7 2

    -5 1

    -6 1

    -9 2

    2-1 1-1 3-53-42-3

    -6 2

    HoroskopWassermann

    Fische Liebe: Gehen Sie trotz neuer Beziehung weiter

    Ihren Hobbys nach es ist wichtig, dass Sie diese nicht vernachlssi-gen. Job: Ihr Chef bt Kritik an Ihnen? Keine Sorge, er glaubt an Sie und will Sie frdern. 19.2. 20.3.

    Widder Liebe: O enheit und Ehrlichkeit sind die Schlssel zu einer

    erfolgreichen Beziehung. Funktioniert das bei Ihnen? Job: Heute steht ein wichtiger Tag an? berlegen Sie sich, wie Sie sich optimal vorbereiten knnen. 21.3. 20.4.

    Lwe Liebe: Glauben Sie nicht mehr an die Liebe? Schauen Sie

    sich um, sie ist berall zu spren und zu sehen. Job: Vermissen Sie einen ehemaligen Arbeitskollegen? Fragen Sie mal nach, wie es ihm geht. 23.7. 23.8.

    Jungfrau Liebe: Auch wenn Sie Single sind, knnen Sie sich auf

    die Adventszeit freuen, Sie werden viele neue Bekanntschaften machen. Job: Halten Sie sich heute mit Kritik zurck dies knnte zu Streit fhren. 24.8. 23.9.

    Waage Liebe: Planen Sie fr Ihren Liebsten eine ganz besondere

    berraschung fr Weihnachten? Halten Sie sie auf jedenfall geheim. Job: Liebugeln Sie mit einem Jobangebot? Tre en Sie genaue Abklrungen darber. 24.9. 23.10.

    Stier Liebe: Mit Beziehungsproble-men mssen Sie sich

    nicht herumschlagen. Es luft alles bestens zur Zeit. Job: Manchmal wissen Sie nicht recht, ob Sie Ihren Job noch mgen? Dies hat mit dem Winter zu tun. 21.4. 20.5.

    Zwillinge Liebe: Gehen Sie heute aus Sie werden viele neue

    und interessante Bekanntschaften machen und viel irten. Job: Suchen Sie sich einen passenden Partner, der wie Sie am Erfolg interessiert ist. 21.5. 21.6.

    Krebs Liebe: Glauben Sie nicht blind, was man Ihnen erzhlt, fragen

    Sie am besten gleich bei Ihrem Partner nach. Job: Es steht eine hektische Zeit bevor. Versuchen Sie einen Ausgleich dazu zu nden. 22.6. 22.7.

    Skorpion Liebe: Mit der richtigen Taktik werden Sie es

    scha en, Ihren Schwarm schon bald auf sich aufmerksam zu machen. Job: Nicht jeder hat so einen verstndnis-vollen Chef wie Sie wissen Sie dies zu schtzen? 24.10. 22.11.

    Schtze Liebe: Sie knnen gespannt sein, Amor stattet Ihnen bald

    einen Besuch ab. Job: Verlangen Sie vor einem wichtigen Termin ein Gesprch mit Ihrem Chef, um ber alle Details informiert zu sein. 23.11. 22.12.

    Steinbock Liebe: Auf einer Geschftsfeier knnte es funken

    ob Sie involviert sind, werden Sie sptestens dann erfahren. Job: Fragen Sie einen Kollegen um Hilfe, wenn Sie nach langem berlegen nicht weiter kommen. 23.12. 20.1.

    Liebe: Ohne vollstes Vertrauen geht eine Beziehung auf die

    Lnge nicht gut. berlegen Sie, was zu tun ist. Job: Heute steht bei einer Entscheidung Ihr ganzes Team hinter Ihnen und untersttzt Sie. 21.1. 18.2.

    Happy Birthday!

    Hape Kerkeling (44)Das deutsche Multi-Talent wurde als Hans-Peter Wilhelm Kerkeling am 9. Dezember 1964 in Recklinghausen geboren. Kerkeling ist Schauspieler, Moderator, Komiker und Buchautor. 2006 verffent-lichte er sein Buch Ich bin dann mal weg ber seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg im Jahr 2001. Seit zwei Jahren ist das Buch in den Best seller-Listen ganz vorne.

    Dienstag9. Dezember 200812 wetter

    AussichtenfrIhreWerbung.

    Wetter39 x 60 mmCHF 750.

    Regionalausgaben auf Anfrage

    Infos: 058 680 45 10oder [email protected]

  • Oliver Stock, Journalist bei der deutschen Wirtschaftszeitung Handelsblatt.Der Deutsche lebte lange in Zrich.

    Um es mit Shakespeare zu sagen: Es hat etwas von Sein oder Nichtsein.

    Auf denPunkt

    Ja, ich fi nde die Bundesrats-wahl morgen spannend. Wer mit wem taktiert, um zusammen mit wem irgend-jemandem ein Bein zu stellen oder jemanden anderes nach vorne zu schubsen, hat echt shakespearisches Format. Nur bin ich nicht Shakespeare und ahne deswegen bereits, dass ich den berblick verloren habe. Und ich vermute, dass es anderen genauso geht. Wahrscheinlich sogar den Betroffenen. Deswegen ziehe ich mich auf das zurck, wor-um es wirklich geht: um ein Amt. Und um eine Partei.

    Das Amt des Verteidigungs-ministers liegt brach. Inner-lich gekndigt hat Samuel Schmid nicht erst gestern. Er hat deswegen nicht verhin-dern knnen, dass die Armee

    zuletzt vor allem durch das aufgefallen ist, was nicht funktioniert hat: von der Be-setzung des Chefpostens bis zu berfl ssigen bungen mit Todesfolge.

    Was Schmid vor allem nicht erklrt hat, ist die Funktion einer starken eidgenssischen Armee im 21. Jahrhundert. Dadurch klafft zwischen der Moral der Truppe und ihrem noch immer hohen Ansehen

    im In- und Ausland eine L-cke. Die muss der Neue im Amt fllen.

    Darber hinaus ruht auf ihm die Hoffnung seiner Par-tei. Die SVP hat es innerhalb des vergangenen Jahres nicht geschafft, als Opposition Pro-fi l zu zeigen. Sie ist zerstritten und sie hat keine Fhrung. Nur wenn einer, den sie ak-zeptiert in Amt und Wrden gelangt, besteht die Chance, dass sie sich hinter ihm schart und als politische Kraft wieder erstarkt.

    Finde ich auch spannend. Um es mit Shakespeare zu sagen: Es hat etwas von Sein oder Nichtsein. Es ist damit garantiert spannender, als der Blick auf die Salamitaktik am Wahltag.

    [email protected]

    Senden Sie uns Ihr Feedback per SMSSie wollen uns Feed-back geben? Lob, Kritik oder Anregun-gen? Zu unseren Ar tikeln, Bildern oder Kolumnen. Wir freuen uns darauf. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Betre REDAKTION und Ihrem Text an die Nummer 970(40 Rp./SMS).

    Leserfoto des TagesAnakin: Da bin ich, geschickt vom Himmel...Dias

    Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betre Leserfoto) an [email protected] Die Bilder fi nden Sie auch auf www.punkt.ch.

    Anakin: Da bin ich, geschickt vom Himmel...Dias

    Senden Sie ein MMS mit Foto und TEXT LESER sowie Angaben zu Bild und Person an 970 (1.50/MMS). Oder per E-Mail (Betre Leserfoto) an [email protected] Die Bilder fi nden Sie auch auf www.punkt.ch.

    Hey LIQUID szene ish mau widr vou abgange! thx a ichu, frne, alex, eve, netle und de rshde. I like you all!

  • Pink: Ewige WiederkehrPopsngerin Pink (29)ist grosszgig ttowiert, aber restriktiv, was ihre berzeu-gungen angeht. Sie hat nur eine: Sie glaubt an Karma, die Lehre von der ewigen Wiederkehr. Ihr Lieblings-Sinnspruch lautet denn auch What comes around goes around was bersetzt in etwa heisst: Wie man in den Wald ruft, so tnt es zu-rck. Dieser Spruch werde sie auf ewig begleiten sagte Pink krzlich, und hat ihn darum als Tattoo auf ihrem Krper verewigt.

    Lily Allen: Der Ruhm ruiniert ihr Sexleben Ab und an nimmt Lily Allen (23) gerne einen probaten jungen Mann mit nach Hau-se. Dort, sagt die Sngerin, amsierten sie sich dann ta-gelang bei Sex und Fernse-hen. Immer aber komme der Moment, wo sie wieder nach draussen mssten, um vor einer Horde Fotografen un-sere Beziehung zu rechtferti-gen, obwohl wir selber gar noch nicht wissen, ob wir berhaupt eine haben, sagt Allen. Ihr Liebesleben leide unter dieser Belastung.

    Ritchie: Handgeld fr neue HuserMadonna (50) lsst ihren Gat-ten nicht mit leeren Hnden ziehen. Wie britische Medien berichten, berlsst sie Guy Ritchie (40) den Landsitz in der Grafschaft Wiltshire im Wert von 30 Millionen Fran-ken sowie das Pub Punch-bowl im Londoner Stadtteil Mayfair. Dazu bekommt er rund 21 Millionen Franken Handgeld, mit dem er Hu-ser in London und New York kaufen soll, um stndig in der Nhe der drei Kinder Lourdes (13), Roco (7) und David (3) sein zu knnen.

    Das Gesamtvermgen der Sngerin wird auf ber eine halbe Milliarde Franken ge-schtzt. Sie behlt das bishe-rige eheliche Domizil in der City von London.

    Madonna. Bild: Key

    Hammerdes Tages

    Hollywood-Star Robert De Niro (65) schwrt auf eigenwillige Erziehungs-methoden. Wollten sei-ne 13-jhri-

    gen Zwillinge Aaron und Juli-an frher nicht gehorchen, drohte der Vater, sie mssten sich Cape Fear anschauen. Im Thriller von 1991 spielt De Niro einen Vergewaltiger und Psychopathen. Der scheint als Schreckgespenst mindestens so wirkungsvoll wie die sonst in solchen Fllen bemhten Rbezahl und Samichlaus. Jedenfalls spurt auch De Niros Jngster, der 10-jhrige Elliot, bei der blossen Erwhnung dieses Films ganz schnell. (br)

    StyleCheckIm ersten Moment wollten wir Sie besorgt fragen, wo Sie sich den Kopf gestossen haben, lie-be Shailene Woodley. Schliesslich lieben Sie Bungee-Jumping und Stuntfl iegen, wenn Sie nicht gerade vor der Kamera stehen. Doch bei nherem Hinschauen entpuppt sich das Verband-hnliche Ding um Ihren Kopf tatschlich als Stirnband mit berdimensio-naler Blume. Naja, immerhin passt es irgendwie zum Spital-nachthemd-Kleidchen. (jk)

    Shailene Woodley an einem TV-Event in New York. Bild: Getty

    Was frher Fussballer waren, sind heute Mnnermodels: Heiss begehrte Lover von Schauspielerinnen und Snge-rinnen oder Geschftsfrauen wie Ivana Trump (59). Die trstet sich mit einem Model ber die Trennung vom treulosen Gat-ten Rossano Rubicondi hinweg: dem 22-jhrigen Franzosen John-David Dery.

    Den Trend eingelutet hat Schauspielerin Cameron Diaz (36). Sie ist mit dem britischen Top-Model Paul Sculfor (37) liiert und soll zu Weihnachten endlich ihre Schwiegereltern in spe kennenlernen.

    Liaisons sind oft von DauerDie Beziehungen sind auch nicht kurzlebiger als andere. So hat Schauspielerin Halle Berry (42) mit Boss-Schnling Gabriel Aubry (32) eine Tochter. Und Pop-Star Kylie Minogue (40) datet den gutaussehenden Spanier Andres Velencoso (30) schon seit mehreren Monaten.

    Velencoso arbeitet fr Cha-nel, Lacoste und Armani. Trotzdem kannte man seinen Namen nicht. Nicht berra-

    Weibliche VIPs angeln sich neuerdings gerne sexy Mnnermodels. Die Kombination scheint beiden gut zu tun.

    Kauften sich im franzsischen Stdtchen Saint-Hippolyte ein ruhiges Landhaus am

    See, um ihr Familienleben fernab der Blitzlicher zu geniessen: Oscar-Gewinnerin

    Halle Berry und ihr Lebenspartner Gabriel Aubry. Er ist eines der bestbezahlten

    mnnlichen Models der Welt und fi nanziell vollkommen unabhngig von seiner F

    rau.

    Berhmte Frauen fl iegen auf schne Model-Mnner

    Dienstag9. Dezember 200814 people

  • Dienstag9. Dezember 2008 15people

    Shania Twain: Dates mit Ex ihrer SekretrinIm Mai hat Shania Twain ihren Mann Robert Lang verlassen, weil er eine Affre mit ihrer Sekretrin Marie-Anne Thie-baud hatte. Die war ebenfalls verheiratet, mit Patrick Thie-baud. Nun haben sich die beiden Gehrnten zusam-mengetan. Turtelnd wurde das frischverliebte Paar die-ser Tage in New York gesich-tet. Wenige Wochen zuvor hatte die Sngerin bei einem Event in Nashville ihren ers-ten Auftritt seit der Tren-nung vom Ehemann.

    Jennifer Lopez: Villa vor VerkaufSuperstar Jennifer Lopez (39) verkauft ihre Villa in Bel-Air. Das Haus soll 8,5 Millionen Dollar (10,3 Millionen Fran-ken) kosten, berichtet die Los Angeles Times. Das Lopez-Domizil hat vier Zim-mer, fnf Bder, ein eigenes Gstehaus, einen Swim-mingpool und einen riesigen Garten. Nach der Geburt der Zwillinge Emme und Max im Februar ist das Haus wohl zu klein fr die anspruchs-volle Familie geworden. Mit Ehemann Marc Anthony ist sie seit 2004 verheiratet. Ob sich

    die Familie jetzt nach einem neuen Domizil in Los Ange-les umschaut ist unklar: In letzter Zeit wurde sie nm-lich fter in New York gese-hen als an der Westkste.

    Jennifer Lopez. Bild: Keystone

    Viele, viele bunte KleiderScarlett Johansson (li.), Samuel L. Jackson und Eva Mendes hatten sich mit Sicherheit punkto Garderobenwahl nicht abgesprochen und formierten sich bei der Prsentation des Films The Spirit in Berlin zum heiteren Farbenmeer.

    Stricken frs BankkontoEin durchschnittlicher Holly-wood-Star hat seine paar Milli-nchen auf der hohen Kante. So auch Kate Hudson (29). Fr den mittelmssigen Film Wie werde ich ihn los in 10 Tagen bekam sie im Jahr 2003 satte 5,4 Millionen Franken. Fr den nchsten ein Jahr spter bereits sieben Millionen. Trotzdem sagt Hudson jetzt, sie habe we-gen der Finanzkrise das Ge-fhl, sparen zu mssen wie alle anderen auch. Vor allem bei den Weihnachtsgeschenken. Darum wrden sie und ihre Tchter alle Weihnachtsge-schenke selber stricken. Das schone das Bankkonto und sei

    viel persnlicher. Stimmt bei-des. Aber es schadet der Wirt-schaft. Die braucht dringend solvente Shoppoholics. Nie war Geiz so ungeil wie heute. (br)

    Auch Hollywoodstars sparen beim Schenken

    Kate Hudson. Bild: Keystone

    schend: Die meisten Mnner-Models bleiben namenlos. Das ndert sich schlagartig, wenn sie mit einer VIP-Dame ber den roten Teppich schweben. Diese wiederum wirkt noch begehrenswerter mit einem schnen Mann an ihrer Seite .

    In der Schweiz ist der Trend noch nicht feststellbar. Unsere Mnner-Models Lucien Thomkin und Roc Montandon haben keine VIP-Freundinnen.

    Barbara Ryter

    Shania Twain: Dates mit Villa vor Verkauf

    An Weihnachten wird sie seinen Eltern vor-gestellt: Hollywood-Schauspielerin Came-ron Diaz und Top-Model Paul Sculfor.

    Trstet sie ber die Trennung vom treu-

    losen Ehemann hinweg: Model John-David

    Dery mit Unternehmerin Ivan Trump.

    Pop-Sngerin Kylie Min

    ogue und Unterwsche-

    model Andres Velencos

    o: Die Australierin und d

    er

    Spanier verstehen sich p

    rchtig.

    Berhmte Frauen fl iegen auf schne Model-Mnner

  • Lexikon: Was versteht man unter Functional Food?

    Beauty: Klassisch roter Nagellack

    Design: Unkomplizierte Paradiesvgel

    Die Margarine auf dem Zmor-genbrtli senkt den Choleste-rinspiegel und der probioti-sche Joghurt kuriert prakti-scherweise die Verdauungs-beschwerden. Solche Gesund-heitsversprechen suggeriert jedenfalls die Werbung fr Functional Food. Produkte also, die einen zustzlichen medizinische Nutzen sugge-rieren, der aber meist nicht hinreichend belegt ist. So bleibt es oft beim Glauben an den positiven Effekte auf die Gesundheit. Die bekanntesten Zusatzstoffe, die herkmmli-chen Produkten zugefgt wer-den, sind Vitamine, Mineral-stoffe oder Bakterienkulturen.

    Rote Ngel sind zwar ein Klas-siker aber trotzdem auffllig. Fr die kommenden Festtage darf man sich ruhig etwas schmcken. Das limitierte Set von Revlon bietet vier ver-schiedene Rottne fr das Na-geldesign. Da bleibt nur noch die Qual der Wahl, fr welche der glitzernden Varianten man sich entscheiden soll.

    Villeroy & Boch produziert mit der Linie New Wave Aca-pulco Motive, die bereits in den 60er- und 70er-Jah-ren beliebt waren. Die Pa-radiesvgel im plakativen sdamerikanischen Stil bringen Frhlichkeit. Auch, weil sie unkompli-ziert sind und in Spl-maschine oder Mikrowelle drfen.

    Erhltlich bei: Villeroy & Boch fr ca. 68 Fr.

    Edel: Ausgefallene KopfbedeckungObwohl es sich bei der Form dieses Hutes um eine sogenannte Her-renfasson handelt, ist er fr mode-bewusste Frauen entworfen. Die Hte der Firma Mhlbauer und insbesondere dieses fl au-schige grne Exemplar sind ausgefallene Hingucker. Wer also einen Hut nur im Win-ter zum Wrmen anzieht, ist an der falschen Adresse.

    Gesehen bei: www.muehlbauer.at fr ca. 360 Fr.

    Genuss: Naturbelassenes PistazienlKaltgepresst und naturbelas-sen sind alle le von Feinste Essenzen. Von Klassikern wie Sesaml, ber Exoten wie Marillenkernl, bis zum eher ungewhnlichen Haselnussl gibt es im Sortiment unzhli-gen Varianten. Die jeweiligen Verwendungstipps auf der Homepage machen Lust aufs Ausprobieren.

    Gesehen bei: www.die-feinsten-essenzen.de fr ca. 30 Fr. / 100 ml.

    Anita (18) maggutes Essen und nette Leute

    Name: AnitaAlter: 18Beruf: Lernende Kau rau mit BerufsmaturHobbys: Eiskunstlaufen, Lesen, Freunde tre en, LachenDas mag ich: Nette Leute, gutes Essen, Ehrlichkeit, SonneDas hasse ich: Ungerechtigkeit, arrogante Leute, MachosBei diesem Mann werde ich schwach: Bei meinem SchtzeliMein grsster Wunsch: Gesund zu bleiben, WeltreiseHier fi ndest du mich: Im Eriz;-), auf der EisbahnMeine Kreditkarte berziehe ich fr: Nichts

    Hot Shotwww.punkt.ch

    Foto

    s: Pa

    olo F

    osch

    ini, S

    tylin

    g: Go

    rica A

    tana

    sova

    hotshot

    Villeroy & Boch produziert mit

    pulco Motive, die bereits in den 60er- und 70er-Jah-ren beliebt waren. Die Pa-radiesvgel im plakativen

    maschine oder Mikrowelle drfen.

    renfasson handelt, ist er fr mode-bewusste Frauen entworfen. Die Hte der Firma Mhlbauer und insbesondere dieses fl au-schige grne Exemplar sind ausgefallene Hingucker. Wer also einen Hut nur im Win-ter zum Wrmen anzieht, ist an der falschen Adresse.

    www.muehlbauer.at

    man sich entscheiden soll.

    Erhltlich: Im Warenhaus fr 15 Fr.

    Dienstag9. Dezember 200816 dolce vita

  • Konzerte

    partypics

    ausgehtippDIENSTAGPARTYSMIXZyschtigs-Club DJ Funky Mosquito, 21 Uhr, Du Thtre, Hotelgasse 10Schlager und Oldies DJ Pia, 20 Uhr, Restaurant/Bar Quasimodo, Rathausgasse 75Sound & Game DJ Chris M, 20 Uhr, Schuetzenhouse, Wangen an der Aare

    KONZERTEPOP, ROCKIrene Zwahlen Pop, 20.30 Uhr, Restaurant Bren, Seftigen-strasse 259, Wabern

    JAZZ, LATIN, WORLDRhoda Scott Duo Rhoda Scott (org), Julie Saury (dr), Jazz, 19.30 Uhr, Marians Jazzroom, Engestrasse 54Jazz Singers Night Dida Guigan, Sandy Patton prsen-tiert Studierende der Swiss Jazz School mit Hauptfach Gesang, 20.30 Uhr, musig-bistrot, Mhlemattstrasse 48

    KLASSIK

    Andrs Schi Klavierrezital, Werke von L. van Beethoven, 19.30 Uhr, Kultur-Casino, Herrengasse 25

    BHNEOPER, TANZ

    entliche Proben Ballet des Stadttheaters Bern 18 Uhr, Stadttheater Bern (Vidmarhallen), Knizstr. 161, Liebefeld

    COMEDY, MUSICAL

    Circo Massimo Comedy, mit Massimo Rocchi, 20 Uhr, Allmend BernCabaret Duo Divertimento 20 Uhr, Bierhbeli, Neubrck-strasse 43Politsatire 3 Kabarett von und mit Andreas Thiel, Annalena Frhlich, 20 Uhr, La Cappella, Allmendstrasse 24

    DIVERSESTacheles XLI Lesung mit Guy Krneta, 18.30 Uhr, Progr, Waisenhausplatz 30

    Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Eintrge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie fr kostenlose Grundeintrge | Cinergy AG | nderungen vorbehalten

    Ausgehen www.punkt.ch

    09.12. Deichkind | Zrich16.12. The Blind Boys of

    Alabama | Zrich16.12. Thomas D | Zrich19.12. Boney M Feat. Liz

    Mitchell | Bern19.12. The Bosshoss | Zrich11.01. Mia. | Zrich25.01. Emir Kusturica & The

    No Smoking Orchestra | Zrich

    Heute, 18.30 Uhr, Progr

    Tacheles XLILesung mit Guy KrnetaGuy Krneta liest aus seinem aktuellen Stck Fondue-Oper, welches in der Pres-se grosse Beachtung erhielt. Das Stck handelt von der Beziehung zwischen Deut-schen und Deutschschwei-zern ein grosses Thema, dem nur die Mittel der Oper gewachsen sind. Frhliches Hin und Her an Unterstel-lungen und Vorwrfen.

    Du Thtre Countdown Mr. CH 05.12.08Powered by

    Fotos: Tilman Jentzsch

    14.01. Rosenstolz | Zrich

    Zu gewinnen:

    3X2TICKETSfr Thom

    as D am

    16. Dezember im

    Volkshaus

    in Zrich. Infos au

    f

    www.punkt.ch

    So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1./SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon mglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 10. Dezember, 24 Uhr.

    Dienstag9. Dezember 2008 17dolce vita

    Genuss: Naturbelassenes PistazienlKaltgepresst und naturbelas-sen sind alle le von Feinste Essenzen. Von Klassikern wie Sesaml, ber Exoten wie Marillenkernl, bis zum eher ungewhnlichen Haselnussl gibt es im Sortiment unzhli-gen Varianten. Die jeweiligen Verwendungstipps auf der Homepage machen Lust aufs Ausprobieren.

    Gesehen bei: www.die-feinsten-essenzen.de fr ca. 30 Fr. / 100 ml.

    Naturbelassenes Pistazienl

  • Mit .ch durch die Adventszeit und tglich tolle Preise gewinnen.Jeden Tag nen wir ein weiteres Trchen, raten Sie mit, was fr ein Bild sich dahinter verbirgt.

    Herzliche Gratulation!Beim versteckten Bild vongestern handelte es sich um Pralinen.

    Beim versteckten Bild vongestern handelte es sich gestern handelte es sich um Pralinen.

    10

    18

    22

    17

    12

    20

    23

    14

    21

    11

    16

    13

    15

    19

    24

    So nehmen Sie an der Verlosung teil: per SMS: Senden Sie eine SMS mit der Keyword Advent, Ihre Lsung sowie Ihrem Namen und Adresse an 970 (CHF 1.50/SMS).

    oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH52677 (nur mit Mobiltelefon mglich)

    SMS-TIPP: Wenn Sie nicht gleich erraten, welches Bild sich hinter der Tanne verbirgt, haben wir 3 Tipps fr Sie vorbereitet. Senden Sie einfach TIPP1 an 970 (Fr. 1.50/SMS).

    Teilnahmeschluss: Heute 16.00 Uhr

    Casejj6 Zwei Reisetaschen von Dakine im Wert von je 180 FrankenGepckstcke knnen auch wendig sein! Dank dem Split Roller von Dakine, dem beliebten Rollko er aus der Reisekollektion. Es gibt ihn in 2 Grssen und diversen Farben. www.dakine.ch/shops.

  • PraktischesSackmesser fr DamenhandtaschenJeder rechte Schweizer hat ei-nen Hegel im Hosensack. Und jede recht Schweizerin erst recht. Im Dschungel der Stadt muss sie zwar keine Pfeile spitzen oder Dosen ffnen, aber einen abgebrochenen Nagel richten oder die Etikette des neuen Pullis an Ort und Stelle abschneiden. Der Nail Clip von Wenger ist ein richti-ges Schweizer Armee-Sack-messer nur besser. Weil auf die spezifischen Bedrfnisse von Frauen ausgerichtet.

    KinoMadgascar 2 mit zweitbestem Start218 000 Zuschauer haben Madagascar 2 am ersten Wochenende in der Schweiz gesehen. Das ist das zweitbes-te Resultat nach Quantum of Solace. Bereits Teil eins von Madagascar war 2005 der erfolgreichste Film des Jahres in der Schweiz.

    KunstArt Basel Miami mit UmsatzrckgangDie Kunstmesse Art Basel Miami Beach hat die Auswir-kungen der Finanzkrise zu spren bekommen: Laut einer Umfrage des Miami Herald verbuchte ein Fnftel der aus-stellenden Galerien an den vier Messetagen bis zu 30 Pro-zent weniger Umstze als im vergangenen Jahr.

    MusikNeues Album der Black Eyed PeasDie Black Eyed Peas arbeiten derzeit an einem neuen Stu-dioalbum. Voraussichtlich wird die Scheibe mit dem Titel The END im Mrz erschei-nen. Das berichtet Billboard. Laut Will.i.am wird auf der Platte viel Dance-Zeug, wirk-liche Melodien, elektronisch und gefhlvoll zu hren sein.

    Unsere Nase weist uns den Weg zur Liebe

    Fnfzehn Frauen sitzen in der Zrcher Bar Mellow. Vor sich haben sie schwarze Schachteln liegen. Darin zwlf kleine Ds-chen, gefllt mit verschiede-nen Dften. Die Damen sollen daran schnffeln. Diejenige von je zwei Dosen, deren Duft sie bevorzugen, wird in die un-terste Reihe umgesteckt. 729 Kombinationen sind mglich. Dasselbe machen 13 Mnner im Raum nebenan. Dann fol-

    gen je sieben Speedflirts. Die Paarungen werden anhand des Dufttests gebildet. For-scher haben nmlich heraus-gefunden: Wer sich gut riechen kann, erhht seine Chancen auf ein erflltes Sexualleben (siehe rechts). Der Dufttest gibt an, bei welchen Teilnehmern die Voraussetzungen dafr ge-geben sind. Dann haben die Flirtwilligen je sieben Minu-ten, um herauszufinden, ob sie

    auch sonst zueinander passen. Zum Abschluss bekommt

    jeder sein Duftprofil in Kredit-kartenform. Schiebt man zwei Karten bereinander, kann man anhand des Deckungs-grades erkennen, wie gut man sich wirklich riechen kann. Wer zwischen 90 und 100 Punkte erreicht, hat dabei die Nase vorn. Einer der Teilneh-mer vergleicht sein Profil mit jeder der anwesenden Frauen. Bei der mit dem hchsten Deckungsgrad (94 Punkte) verweilt er. Er hat Pech. Seine Auserwhlte kann ihn nur bio-logisch gesehen gut riechen.

    [email protected]

    Duft der Liebe: Der krpereigene Geruch ist auch ein LockstoffHinter dem Duft-Setzkasten steckt die Berner Startup-Fir-ma Basisnote, welche von Biologe August Hmmerli mitbegrndet wurde. Wenn der Geruch passt, ist eine gute Grundlage fr krperliche Anziehung und Intimitt ge-geben, sagt Hmmerli. Dass der krpereigene Geruch bei der Partnerwahl eine Rolle spielt hat Verhaltensforscher Claus Wedekind bereits 1995 herausgefunden: Wenn wir den Partner gut riechen knnen, heisst das, dass sich unsere Immunsysteme gut ergnzen.

    Bleibt die Frage, weshalb wir so viele Frsche kssen mssen, bis wir den Richti-gen finden. Der Geruch ist nicht der einzige Faktor bei der Partnerwahl, sagt der Biologe. Aber, stimmen ne-ben dem krpereigenen Ge-ruch weitere Faktoren mit den eigenen Vorlieben ber-ein, ist das eine gute Voraus-setzung, ist Hmmerli ber-zeugt. Der Dufttest kann fr 145 Franken im Internet bestellt werden: www.basis-note.com. (ljm)

    Beim Duftflirting soll ein Setzkasten helfen, den richtigen Partner zu finden. Fnfzehn Frauen und dreizehn Mnner haben es ausprobiert.

    Was man beim Flirten tun oder lieber lassen sollte Positive Themen sind gut. Bei

    Regen nicht wettern, sondern vorschlagen, gemeinsam et-was Warmes zu trinken.

    Perfekte Flirtsituationen er-geben sich da, wo viele Men-schen in Bewegung sind: Fes-te, Pubs, Aprs-Ski...

    Keine guten Flirttage sind die klassischen Ausgehtage. Zu-mindest fr jene, die auf eine feste Partnerschaft aus sind.

    Sanftes Nachhelfen: Du stehst mir dauernd auf den Fuss. Er muss ja nicht wis-sen, dass Sie ihn heimlich im-mer in die Gefahrenzone schieben.

    Spass daran entwickeln, neue Leute kennenzulernen.

    Die Expertenbung: Sich zum Ziel setzen, Krbe zu sammeln. Macht locker und bringt positiven Erfolg.

    Flirtcoach Thomas Peter weiss, wie Sie Ihr Gegenber von sich berzeugen knnen

    Flirtcoach Thomas Peter.

    Alles, was auswendig gelernt oder einstu-diert ist, ist schlecht

    frs Flirten. Natrlich-keit ist gefragt.

    Thomas PeterFlirtcoach

    Nail Clip-Sackmesser: fr 24 Franken im Handel. Bild: PD

    Liebe geht durch die Nase. Bild: Fotolia

    Dienstag9. Dezember 2008 19life&style

  • Buch: Praktische Tipps fr SinglesImmer mehr Menschen le-ben alleine, oft auch freiwil-lig. Die franzsische Psycho-analytikerin Marie-France Hirigoyen schreibt gut ver-stndlich ber die Einsam-keit bei der Arbeit, in der Kommunikation, in Paarbe-ziehungen. Sie untersucht auch die positiven Seiten des Single-Lebens etwa die Mglichkeit, kompromisslos sich selbst zu sein. Solotanz Anleitung zum Alleinsein fr 23.90 Fr. im Buchhandel.

    Mtzen: Oben immer mitDie beiden munteren Schwestern Cristina und Stephanie Rohr aus Zrich klappern regelmssig mit Nadeln aller Grssen: Unter dem Namen Holy Wooly stricken sie frhlich bunte Wollmtzen, die mitunter zwar dezent an WC-Papier-Zierhl-len erinnern, aber trotz-dem immer grossartig aus-sehen. Die bunten Farbtup-fer in der grauen Winter-landschaft sind eine Freude frs Auge und vor allem trgt sie nicht jeder. Und ja,

    praktisch sind sie natrlich auch noch: Sie halten Ohren und Kopf warm. Diverse Mo-delle unter www.holywooly.ch

    dem Namen Holy Wooly

    dem immer grossartig aus-sehen. Die bunten Farbtup-

    landschaft sind eine Freude

    Mtze von Holy Wooly. Bild: PD

    Datteln: Erntefrisch und fair gepfl cktDie Rispendatteln der Zr-cher Firma Gebana passen bestens in die Weihnachs-zeit. Erstens, weil die Klein-bauern in Tunesien einen fairen Preis fr ihre Ernte bekommen. Und zweitens, weil die Frchte aus biologi-schem Anbau stammen und nicht mit Glukosesirup knstlich aufgetunt wurden. Das beruhigt nicht nur das chronisch schlechte Gewis-sen ungemein, sondern auch die im Advent permanent strapazierten Magennerven.

    Vibrieren, hpfen und eigenen vier

    Wer sich fl eissig bewegt, darf bei den Mailnderli ruhig zulangen.Zimtsterne, Nsse und Scho-kolade, dazu ein paar Glschen Glhwein und Champagner all den Festtagsgelsten zu wi-derstehen, macht keinen Spass. Die Kstlichkeiten Anfang Jahr als Fettplsterchen an Bauch und Po wiederzufi nden, aller-dings auch nicht.

    Die einfachste Lsung, um das zu verhindern: Mehr Be-wegung. Wer bei dem

    nasskalten Wetter nicht joggen will und den Weg ins Fitness-studio scheut, kann seinen Krper genau so gut zuhause in Form bringen. Seit Neues-tem zum Beispiel mit der Pow-er Plate my3. Oder mit der Gamekonsole Nintendo Wii: Wenn man beim virtuellen Tennisspiel durchs Zimmer rennt, verbrennt man spiele-risch einige Kalorien. Beson-ders gnstig aber trainiert man mit dem altbewhrten Spring-seil oder dem Theraband.

    [email protected]

    Datteln: Erntefrisch und

    Vibrieren, hpfen und eigenen vier

    Wer sich fl eissig bewegt, darf bei den Mailnderli ruhig zulangen.nasskalten Wetter nicht joggen will und den Weg ins Fitness-studio scheut, kann seinen Krper genau so gut zuhause in Form bringen. Seit Neues-tem zum Beispiel mit der Pow-er Plate my3. Oder mit der Gamekonsole Nintendo Wii: Wenn man beim virtuellen Tennisspiel durchs Zimmer rennt, verbrennt man spiele-risch einige Kalorien. Beson-ders gnstig aber trainiert man mit dem altbewhrten Spring-seil oder dem Theraband.

    [email protected]

    Vibrierend zur Traumfi gurClaudia Schiffer und Kylie Minogue schwren ebenso darauf wie Ex-Miss Schweiz Jennifer Ann Gerber. Und Radprofi Fabian Cancellara bezeichnete das Power Plate gar als legales Doping. Nun gibts die vibrieren-de Platte endlich als Heimmodell. Viel Platz braucht das Wunderding ja nicht: Auf gerade mal 1 m Flche knnen Beine, Bauch, Po, Oberkrper und Arme trainiert werden und zwar alle gleichzeitig. Zweimal zehn Minuten Wackeln pro Woche sollen gengen, um fi t und straff zu werden.Power Plate my3: 3990 Fr. oder Leasing ab 119.45 Fr. pro Monat, bei www.powerplate.ch

    Virtuelles Yoga und TennisDank Wii Fit von Nintendo hat man jetzt seinen privaten Yoga-Lehrer jederzeit bei sich zuhause: Einfach aufs Balance-Board stehen und die bungen nachmachen, die am TV-Bildschirm gezeigt werden. Das weisse Plastikbrett registriert jede Bewegung kaum biegt man sich zu weit zur Seite, wird man via Bildschirm korrigiert. Mit dem Sports-Game kann man zudem fast wie richtig Tennis und Golf spielen oder Boxen was einen ganz schn aus der Puste bringt.Nintendo Wii: ca. 400 Fr. (Konsole und Wii Sports), im Fachhandel. Balance Board: ca. 130 Fr., im Fachhandel.

    Nespresso: Wrmender Ka ee mit IngwerMit Kaffee lsst sich einiges anstellen. Man schaue sich nur mal das Angebot in ei-nem durchschnittlichen Starbucks an. Da will auch Nespresso nicht hinten an-stehen und hat deshalb jetzt die limitierte Grand Crus-Kollektion lanciert. Die drei neuen Geschmacksrichtun-gen heissen Kristallisierter Ingwer, Karamell und Mandarine und sind die perfekte Ergnzung zum Lebkuchen an einem kalten Adventstag.

    Dienstag9. Dezember 200820 life&style

  • Udo Lindenberg mal ganzaus der Nhe sehen

    Nie zuvor konnte der Udo-Lin-denberg-Fan sein Idol so inten-siv begleiten wie auf der neuen Doppel-DVD Stark wie zwei Live. Fast jeder Moment von den ersten Vorbereitungen zur Tour ber eine Band-Reise auf der Queen Mary bis zur Kon-zertpremiere in Rostock ist fi l-misch dokumentiert.

    Ausserdem zeigt die DVD exklusive Lindenberg-Bilder der Fotografi n Tine Acke und das legendre Beckman-In-terview aus dem Hotel Atlan-tic in Hamburg.

    Das Kernstck von Stark wie zwei Live ist aber die Konzert-DVD, die einen Udo Lindenbergs Hamburger Kon-zert immer wieder von Neuem

    erleben lsst: Der Altmeister des deutschen Rock zeigt sich fast zweieinhalb Stunden lang in Hchstform, untersttzt von Musikerfreunden wie Jan De-lay, Helge Schneider und Steffi von Silbermond.

    Die Doppel-DVD ist ab so-fort fr 54.90 Franken im Han-del erhltlich, die entspre-chende Doppel-CD gibts fr 31.90 Fran-ken. (jk)

    Die Doppel-DVD ist ein Must fr Lindenberg-Fans

    Dieses Handy hat nur das Geschft im Kopf

    Eines schon mal vorweg: Das S740 will nicht gestreichelt und schon gar nicht betatscht werden. Schliesslich kommt das neue Business-Handy aus dem Hause HTC ohne Touchscreen aus, setzt da-fr aber auf eine vollstndi-ge ausschiebbare Tastatur.

    Professionelle Distanz signalisiert das Smartpho-ne auch mit seinem Aus-sehen. Schlank, kantig und in ein elegantes Schwarz gehllt ist das S740 die perfekte Beglei-tung im tglichen Bro-einsatz. Zumal das S740 wirklich nur das Geschft im Kopf hat. Mit 2,4 Zoll ist das Dis-play zu klein, um Spielchen zu spielen oder Videos anzu-schauen. Dafr hat das HTC-Handy ei-nen schnellen In-ternetzugang, GPS,

    eine 3,2-Megapixel-Kamera und einen Akku, der auch berstunden mitmacht. Das HTC S740 gibt es ohne Abo fr

    669 Franken. (wil)

    Das HTC S740 ist ein elegantes Business-Werkzeug

    Spielchen zu spielen

    669 Franken.

    Khle Professionalitt von HTC.

    dehnen in denWndendehnen in denWnden

    Schaukeln und dehnenEs sieht ein bisschen aus wie ein Kinderspielzeug, ist aber ein multifunktionales Trainingsgert. Nutzt man das T-Bow als Schaukel, strkt es die Gelenke und trainiert die Stabilisationsmus-keln. Stellt man es als Bogen auf, kann man mit verschiedenen bungen Kraft und Ausdauer verbessern und sogar Rckenschmer-zen zum Verschwinden bringen. Die entsprechenden Trainingsanlei-tungen gibts gratis zum Downloaden auf der T-Bow-Homepage.T-Bow: Kunsto -Modell 179 Fr., T-Bow aus Holz 350 Fr., passende Stretch-bnder 49 Fr., bei www.t-bow.ch

    Fitnessstudio fr die HandtascheDas Theraband ist wohl das kleinste Fitnessgert der Welt. Wer regelmssig damit trainiert, darf sich ber straffe Muskeln, bessere Koordination und stabile Gelenke freuen. Gratis bungen von der Suva gibts online (www.suva.ch, Rubrik Suvaliv, Kampagnen).Bodyshaping mit dem Thera-Band: von Nina Winkler, 18.90 Fr., im Buchhandel.Theraband: 25.80 Fr. bei SportXX.

    Hpfen wie in der KindheitSpringseil hpfen ist etwas fr Kinder, bei den Erwachsenen heisst das heute

    Rope Skipping. Doch egal, wie man es nennt, die Kondition verbessert

    das Training sowieso. Wer verschie-dene Sprnge hpfen will, fi ndet in

    diesem Buch die Anleitung dazu. Rope Skipping: von Henner Bttcher,

    28.90 Fr., im Buchhandel. Sport-Springseil: 9.90 Fr. bei Migros.

    ACT ENTERTAINMENT UND SEMMEL CONCERTS PRSENTIEREN EINE PRODUKTION VON CS ENTERTAINMENT

    AUS DER ROYAL ALBERT HALL IN LONDON DIE GRSSTE ABBA-SHOW ALLER ZEITEN DIE EINZIGE SHOW WELTWEIT MIT MITGLIEDERN DER ORIGINAL ABBA-BAND UND DEM NATIONAL SYMPHONY ORCHESTRA LONDONAUS DER ROYAL ALBERT HALL IN LONDON DIE EINZIGE SHOW WELTWEIT MIT MITGLIEDERN DER

    DIE LEGENDE LEBT! 2009 LIVE IN ZRICH!TICKET-HOTLINE: 0900 552 225 (SFR 1.-/Min.) Infos unter www.topact.ch

    DI. 03.02.2009 ZRICH HALLENSTADION 20.00 UHR

    Anzeige

    Dienstag9. Dezember 2008 21life&style

  • Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lsungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1./SMS).

    Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1./Anruf).

    Per WAP http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH51511 (Teil-nahme nur mit Mobiltelefon)

    Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korres-pondenz gefhrt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner wer-den schriftlich benachrichtigt.

    Lsung 5.12. HEIRAT

    Wir suchen Wrter, die eng

    beinhalten!

    Tagestipp: Fr Sparfchse!

    Hinter 13 Feldern haben wir Wrter versteckt. Lsen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehrt Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

    Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lsung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND MENGENLEHRE an die 970.

    Alternativ Sie knnen auch chancen-gleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allflli-ge Mobilfunkgebhren) teilnehmen.

    Teilnahmeschluss 14.12.2008, 24.00 Uhr. Lsung kann aus mehreren Wrtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwider-handlung gegen diese Bestimmung fhrt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

    Aufl sung der letzten Woche (Thema Schweiz):20 Fr. ZYTGLOGGE M. Bhlmann, Huttwil; 20 Fr. SRENBERG K. Furter, Zrich; 20 Fr. KRIENS R. Lien-hard, Zrich; 20 Fr. ADELBODEN K. Furter, Zrich; 50 Fr. ALPAMARE M. Purtschert, Aesch; 50 Fr. INN K. Furter, Zrich; 50 Fr. UNTERENGADIN ungelst; 100 Fr. UBS F. Winklker, Uebeschi; 100 Fr. MARCO RIMA ungelst; 300 Fr. SION R. Lienhard, Zrich; 500 Fr. DORIS LEUTHARD ungelst; 1000 Fr. MURTENSEE ungelst; 2000 Fr. WALLISER ALPEN ungelst

    Wortspiel 4230 FrankenWir suchen Wrter, die eng beinhalten! (Bsp.: Mengenlehre)

    Sudoku leicht Sudoku schwer Kakuro mittel

    Sudokuleicht

    Sudokuschwer

    Kakuromittel

    Sudoku leicht Sudoku schwer Kakuro mittel

    Sudokuleicht

    Sudokuschwer

    Kakuromittel

    49

    2

    5

    36

    47

    8

    21

    2

    4

    8

    9

    1

    2

    7

    72

    8

    43

    59

    9

    6

    73

    74

    3

    6

    1

    9

    3

    2

    4

    9

    8

    6

    4

    6

    5

    2

    3

    8

    9

    7

    2

    53

    2611519

    28829

    25

    9

    11

    14

    274

    4

    177

    1613

    10

    2827

    10

    1226

    47

    1027

    32

    1012

    3

    1217

    44

    26

    17

    17

    14

    416853279

    385972146

    927641385

    652384791

    143769528

    879125463

    538297614

    764518932

    291436857

    439517268

    821436759

    675928134

    367285941

    592341687

    184769523

    743692815

    258174396

    916853472

    338

    3032021

    1020

    20

    7

    22

    1827

    32

    2328

    7

    3017

    2215

    13

    1021

    9

    1419

    1621

    24

    173

    24

    21

    14

    9

    91

    9128

    985

    82341

    87296

    896

    16

    8796

    2317

    4132

    2318

    97

    897

    37421

    18429

    975

    2318

    81

    Gestern

    2000.

    1000.

    Tglicher rSMS-Tipp

    START HINT an 970

    (CHF 0.70 pro(SMS)

    50.

    Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die

    gelsten Wrter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

    20.

    Gewinnerin vom 5.12. (50 Franken): Margot Hnni, MurtenGewinner Wochenpreis der Vorwoche: Paul Roesti, Murten; Rudolf Soldan, Rufi

    50.

    100.500.

    SpenglerM. Suter,

    Zrich

    20. 300.

    20.Sprengen

    M. Grossenbacher, Ennenda

    20.BENGELK. Beuchat,Oberuzwil

    Kreuzwortrtsel Gewinnen Sie ein NavigationsgertTglich 50 Fr.

    zu gewinnen oder als Wochenpreis

    1 x ein Navigations-gert nvi 765T

    von Garminim Wert von

    599 Franken.

    GARMIN nvi 765T: nie mehr im Stau stehen! Klare und realistische Darstellung von Strassensituationen. Das neue Navigationsgert mit fotorealisti-schen Kreuzungsansichten, Fahr-spurassistent und 3D-Ansicht von Gebuden und Sehenswrdig-keiten. Sollte irgendwo auf der Strecke ein Stau sein, hilft nvi ebenfalls weiter. Dank des integ-rierten TMC-Verkehrsfunks ist man automatisch ber jede Behinde-rung auf der Reisestrecke infor-miert und kann diese optimal umfahren. Mehr Infos unter: www.garmin.ch

    50.Knochengerst

    K. Furter,Zrich

    100.

    Dienstag9. Dezember 200822 rtsel

  • BERNALHAMBRAMaulbeerstr. 3 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    James Bond 007: Quantum of Solace15:00 17:45 20:30 | Edf 12/14 J.

    CAPITOLKramgasse 72 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    1 Madagascar Escape 2 Africa14:00 16:15 18:30 21:00 | D 4/6 J.

    2 Krabat 14:00 17:45 | D 10/12 J. James Bond 007:

    Quantum of Solace21:00 | D 12/14 J.

    CINEABCMoserstr. 24 | 031 332 41 42 | www.quinnie.ch

    Marcello Marcello18:15 | Idf 12/14 J.

    Non pensarci 20:30 | Idf 12/16 J.

    Gilberte de CourgenayDi 14:15 | CHf 10/12 J.

    Silent Light Mi 15:00 | Odf 8/11 J.

    CINEBUBENBERGLaupenstr. 2 | 031 386 17 17 | www.quinnie.ch

    Vicky Cristina Barcelona14:15 16:30 18:45 21:00 | Edf 12/14 J.

    CINECAMERASeilerstr. 8 | 031 386 17 17 | www.quinnie.ch

    Paris, Paris15:00 17:45 20:15 | Fd 10/12 J.

    CINECINEMASTARBollwerk 21 | 031 386 17 17 |

    Gomorra15:00 17:45 20:30 | Idf 14/16 J.

    2 The Boy in the Striped Pyjamas15:00 18:00 20:30 | Edf 10/12 J.

    3 High School Musical 3: Senior Year 14:30 | D 6/8 J.

    How to Lose Friends & Alienate People17:30 20:15 | Edf 12/14 J.

    GOTTHARDBubenbergplatz 11 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    Madagascar Escape 2 Africa 14:00 16:15 18:30 21:00 | Edf 4/6 J.

    JURABankgsschen 6 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    1 Madagascar Escape 2 Africa13:30 15:45 18:00 20:30 | D 4/6 J.

    2 James Bond 007: Quantum of Solace14:15 17:15 20:00 | D 12/14 J.

    3 Then She Found Me14:15 20:00 | Edf 12/14 J.

    Nordwand 17:15 | D 12/14 J.KELLERKINOKramgasse 26 | 031 311 38 05 | www.kellerkino.ch

    Qu tan lejos18:15 20:30 | Odf

    KINO KUNSTMUSEUMHodlerstrasse 8 | 031 328 09 99 | www.kinokunstmuseum.ch

    The ApartmentDi 18:30 | Edf

    Der Blaue EngelDi 20:30 | D

    PATH WESTSIDERiedbachstrasse 102 | 031 560 70 70 | pathe-bern.cine.ch

    Nordwand 13:15 Mi 21:00 | D 10/13 J.

    High School Musical 3: Senior Year 13:30 | D 3/6 J.

    Kung Fu Panda13:30 | D 3/6 J.

    Anywhere But HomeDi: 13:30 18:00 | D 10/12 J.20:30 Di 15:45 | Edf 10/12 J.

    Bienvenue chez les Chtis13:30 18:30 | D 8/11 J.

    Wall-E 13:45 | D 3/6 J.

    Osmanli Cumhuriyeti13:45 | Od

    Vicky Cristina Barcelona13:45 16:00 18:15 20:30 | Edf 12/16 J.

    Madagascar Escape 2 Africa14:00 16:15 18:30 20:45 | Edf 6 J.13:45 14:15 16:00 16:30 18:15 20:30 21:00 | D 6 J.

    Mamma Mia! The Movie16:00 | D 7/10 J.

    La Fidanzata di pap16:00 Mi 18:15 | I

    James Bond 007: Quantum of Solace16:00 18:30 21:00 | D 11/14 J.16:15 18:45 21:15 | Edf 11/14 J.

    Body of Lies16:00 18:45 | D 12/15 J.21:30 | Edf 12/15 J.

    A.R.O.G. 16:30 19:30 | Od Burn After Reading

    18:45 | Edf 14 J. Max Payne 21:00 | D 12/15 J. REXSchwanengasse 9 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    Madagascar Escape 2 Africa15:00 17:30 20:00 | Edf 4/6 J.

    ROYALLaupenstr. 4 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    Anywhere But Home14:00 16:15 18:30 21:00 | Edf 10/12 J.

    WORBWORBHauptstr. 21 | 031 839 58 68 | www.cinergie.ch

    Madagascar Escape 2 Africa20:30 | D 4/6 J.

    Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetz-liches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbe-gleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligato-risch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren.

    Programm gltig bis:Mittwoch, 10. Dezember 2008

    nderungen vorbehalten | Cinergy AG

    kino www.punkt.ch

    CINECLUBLaupenstr. 17 | 031 386 17 17 | Bienvenue chez

    les Chtis15:00 17:45 20:30 | Fd 10/12 J.

    CINEMOVIESeilerstrasse 4 | 031 386 17 17 | 1 Waltz with Bashir

    14:10 16:20 20:40 | Odf 12/14 J. Tausend Ozeane

    18:30 | D 12/14 J.2 Religulous

    14:00 16:15 20:30 | Edf 14 J. Desert - Who is the

    Man? 18:40 | Odf 12/14 J.3 Filth and Wisdom

    14:20 18:20 | Ed 16 J.

    Happy New Year16:10 20:15 | CH 12/14 J.

    CINESPLENDIDVon Werdt-Passage 8 | 031 386 17 17 | 1 Rumba 12:00 | Fd 10/12 J. Body of Lies

    14:30 17:15 20:00 | Edf 14/16 J.2 Burn After Reading

    14:15 16:30 18:45 21:00 | Edf 12/14 J.

    CITYAarbergergasse 30 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com1 Mamma Mia! The Movie

    14:30 | D 6/8 J. Muro - Nalet Olsun

    Iimdeki Insan Sevgisine17:30 20:15 | Od 12/14 J.

    Waltz with Bashir (Premiere)Tricklm/Drama Frankreich/Deutschland/Israel (2008); Regie: Ari Folman

    Bilderreicher, surrealistischer Animations-Dokumentar-lm, in dem subjektive Erlebnisse aus dem Libanonkrieg verarbeitet werden.

    kinotipp

    Aufl age gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zrich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag Freitag

    Herausgeberin Media Punkt AG, ZrichCEO Caroline ThomaChefredaktor Rolf Leeb

    Verlag und RedaktionMedia Punkt AG, Thurgauerstrasse