Punkt.ch: News, Style & Sport , BS 19.11.2008

Click here to load reader

  • date post

    16-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    229
  • download

    8

Embed Size (px)

description

«.ch» - Die Zeitung der Schweiz

Transcript of Punkt.ch: News, Style & Sport , BS 19.11.2008

  • heute 9 morgen 10

    McLean England lacht ber BlondineGanz England amsiertsich ber unglaubliche Aussagen des vollbusigen Seite-3-Girls seite 8

    Basel Nach Horror-Unfall im DienstDrei Tage nach dem Horror-Unfall ist der Drmmlifahrer der Linie 11 wieder im Dienst seite 10

    service

    Wetter: Die Ruhe vor dem grossen Schneesturm am Wochenende. seite 12

    BeautyKartoffeln machen auchschn seite 20

    GrneWeihnachtenViele wertvolle Tipps,wie Sie aus Weihnachtenein kologisches Fest machen knnen seite 9

    SpendenaktionenBohlens Silber-Sakko kann Gold wert seinseite 25

    Fr und gegen Blocher: Chaostage in der SVPDie Nominierung des SVP-bervaters sorgt in der SVP-Fraktion fr heisse KpfeIn unserer Partei gibt es nicht nur Christoph Blocher! SVP-Stnderat This Jenny spricht sich gegen einen Einervor-schlag Blocher fr die Nachfol-ge von Bundesrat Samuel Schmid aus. Doch Blocher lsst auch nach seiner Nominierung durch den Zrcher Vorstand offen, ob er fr einen Zweier-vorschlag zur Verfgung ste-

    hen wrde. Trotz der Nichtno-minierung durch den Zrcher Vorstand bleibt Ueli Maurer fr Jenny sowie fr die SVP-Natio-nalrte Ulrich Giezendanner und Felix Mri ein Kandidat.

    Andere SVP-Parlamentarier setzen auf den von den Ber-nern nominierten Adrian Am-stutz und auch Caspar Baader ist in die SVP-Chaostage invol-

    viert. Der Fraktionschef wird von vielen SVP-Kollegen favo-risiert, meinte gestern aber, zu-sammen mit Blocher werde er sicher nicht antreten.

    brigens: Die brgerlichen Parteien besttigten gestern: Nein, Blocher whlen wir nicht!

    Blocher: Darum braucht es mich im Bundesrat seiten 2 + 3

    Chaostage in der SVP

    Bild

    : Key

    ston

    e Urteil

    Bedingt fr TodesraserEin 20-jhriger Raser ist von einem Gericht in Vevey zu 12 Monaten bedingt verurteilt worden. Im Februar 2007 starben zwei Mitfahrer, weil er mit seinem Auto in eine Schlucht gestrzt war.

    Der Staatsanwalt hatte 18 Monate Gefngnis gefordert. Er warf dem jungen Schweizer vor, sich mit Freunden ein Ren-nen geliefert zu haben, was die-ser jedoch bestritt. Beim Unfall blieb der Raser unverletzt.

    Aus Verzweifl ung ber den Tod seiner beiden mitfah-renden Cousins strzte er sich am Unfallort von einer Brcke. Er berlebte auch diesen Sturz unverletzt. (red)

    Wetter: Schneesturm am Wochenende.

    SpendenaktionenBohlens Silber-Sakko kann Gold wert seinseite 25

    Bild

    : Key

    ston

    e

    www.punkt.ch

    Nicole KidmanBye-bye HollywoodAn der Premiere ihres neuen Films Australia in Sydney liess Nicole Kidman die Katze aus dem Sack: Sie denke ber ein Ende ihrer Holly-wood-Karriere nach. Bye-bye Hollywoodsagen immer mehr Stars. seiten 14 + 15

    Anzeige

    Mittwoch, 19. November 2008Basel Nr. 225

  • Er hat der Schweiz mit der Peitsche gedroht und un-serem Steuersystem resolut den Kampf angesagt. Seinen eigenen Kampf um den Titel Bester Kassenwart Euro-pas hat Peer Steinbrck jetzt verloren. Im Jahres-Ranking der Finan cial Times wurde der deutsche Finanzminister vom Finnen Jyrki Katainen an der Spitze abgelst.

    Aufstellerdes Tages

    Frau Nrgeli

    Also neulich, da kam es im Salon von Susy van Peetschenen alias Meisterin SVP zu folgendem Gesprch: Christoph, bist du sicher, dass du das nochmals aushltst? Ich bin der beste Sklave und du hast gesagt, ich solle im Interesse des Landes nochmals antreten. Meisterin, da frage ich nicht, ob das gut ist fr mich. Du bist schon 68. Traust du dir dieses Martyrium denn zu? Ich bin nicht sicher, ob ich die schwierige Aufgabe al-lein gegen diese sechs Sadis-ten erfllen kann. Heisst das, dass du deinen Schwanz einziehst, Christoph? Nein, Meisterin. Der Auftrag ist zwar etwas unappetitlich, aber wenn es sein muss, dann muss es sein. Viel-leicht nehme ich noch einen zweiten Sklaven auf mein Ticket. Ja, Meisterin SVP, du brauchst noch einen zweiten. Und bei diesem Zweier-Spielchen wrdest du mitmachen? Diese Fra-ge stellt sich jetzt nicht. Ich habe einfach das Gefhl, ich muss das nochmals machen in der jetzigen Situation.

    Feedback an: [email protected]

    Komapatientin: Kirche will Urteil weiterziehenItaliens katholische Gemein-de mobilisiert gegen die Be-endigung der knstlichen Er-nhrung, welche die Wach-koma-Patientin Eluana Englaro (37)am Leben hlt. Sie will den Europischen Gerichtshof fr Menschen-rechte gegen ein Urteil des rmischen Kassationsge-richts einschalten. Dieses hat dem Vater der Frau das Recht auf die Aussetzung der Er-nhrung zugesprochen. Sie war vor 17 Jahren nach einem Autounfall ins Koma gefallen.

    UNO: Gericht lsst Klage gegen Serbien zuDie Morde kroatischer Serben an Tausenden Menschen whrend des Unabhngigkeitskampfes Kroatiens in den 90er-Jahren kommen vor das hchste UNO-Gericht. Der Internati-onale Gerichtshof hat eine entsprechende Vlkermord-Klage zugelassen. Mit dem Entscheid wies das Gericht den Antrag Serbiens auf Abweisung der Klage zurck. Er war von Kroatien in der ersten Fassung bereits 1999 eingereicht worden.

    Gut drei Jahre nach dem Ein-sturz der Eissporthalle von Bad Reichenhall (D) mit 15 Toten wurde der Konstruk-teur des Hallendachs zu ein-

    einhalb Jahren Haft auf Be-whrung verurteilt. Der Inge-nieur hatte zugegeben, die Dachtrger hher als geneh-migt geplant zu haben.

    Die Eishalle war nach tagelangem Schneefall eingestrzt. Bild: Keystone

    Spielereien macheWahlen sind fr mich eine

    Interview mit Christoph Blocher zum Versuch des SVP-bervaters, ein zweites

    Halleneinsturz: Ingenieur verureilt

    Herr Blocher, ist Ihnen wohl in der Opposition? Wohl nicht, aber sie war bis jetzt erfolgreich. Ich war stets der Ansicht, dass wir nicht freiwillig in die Opposition ge-hen drfen.

    Mit Ihnen als Kandidat entsteht der Eindruck, die SVP wolle bis 2011 in der Opposition bleiben.Solche Stimmen gibt es. Es gibt aber auch SVP-ler, die von der Opposition genug haben.

    Wie ist das bei Ihnen?Ziel muss immer die Regie-rungsbeteiligung sein. Die SVP als grsste Partei hat Anrecht auf zwei Sitze im Bundesrat. Aber nicht um jeden Preis. Wir lassen uns keinen Alibikandi-daten mehr unterjubeln.

    Adrian Amstutz und Ueli Maurer sind doch keine Alibikandidaten, sondern SVP-Hardliner wie Sie. Warum sind die beiden nicht Bundesratstauglich?Das hat auch niemand gesagt. Die SVP Zrich hat mich fr diese schwierige Aufgabe an-gefragt: Du seist jetzt der F-higste auch dank der Erfah-rung. Das heisst aber noch nicht, dass es niemand an-deres gibt.

    Wirklich nicht? Es entsteht nmlich der Eindruck, dass Sie

    neben sich keinen zweiten Kandidaten dulden.Das ist Unsinn. Aber auf einen Sitz kann man nicht zwei Per-sonen setzen.

    Htten Sie denn zu Gunsten von Ueli Maurer verzichtet?Wre die Partei der Meinung ge-wesen, dass er der Fhigere wre, htte sie mich nicht ange-fragt und die Sache wre erle-

    digt. Die Parteispitze ist aber der Ansicht, ich sei die Person mit der grssten politischen und wirtschaftlichen Erfahrung.

    Weshalb haben Sie nicht verzichtet? Ihre Wahlchancen sind doch minimal. Zum ersten Punkt: Ich sehe die bevorstehende Aufgabe. Wir stehen vor einer Rezession. Aus serdem befi ndet sich das

    VBS in einem schlechten Zu-stand. Die Armee ist weder ein-satzfhig noch mobilisierbar. Zum zweiten Punkt: Ich verste-cke mich nicht vor einer Aufga-be. Aber das Parlament kann natrlich zu mir Nein sagen.

    Sie sagen aber, dass Sie an dieser Aufgabe zerbrechen knnten.Diese Mglichkeit besteht im-mer bei grossen Aufgaben.

    Und trotzdem treten Sie an.Ich frage bei wichtigen Auf-

    gaben eigentlich nie, ob sie mir Spass machen. Es

    zhlt die Aufgabe und nicht das persnliche

    Vergngen. Die ande-ren Parteien sollen

    sagen, ob sie mich akzeptieren

    oder nicht.

    Christoph Blocher. Bild: Keystone

    Mittwoch19. November 20082 aktuell

  • Mittwoch19. November 2008 3aktuell

    AHV-Ausweise: Viele InformatikpannenSeit Mitte Jahr wird die neue 13-stellige AHV-Nummer eingefhrt. Bisher wurden ber 3 Millionen Ausweise abgegeben. In einigen Tau-send Fllen kam es zu Infor-matikpannen, wie das Bun-desamt fr Sozialversiche-rungen mitteilte. Bis Ende des ersten Quartals 2009 soll-te die Mehrheit der Versicher-ten ihren neuen Ausweis in Kreditkartenformat erhalten haben. Die Versicherten ms-sen fr den Wechsel nichts unternehmen.

    Benefi zspiel: Zidane enttuschtFrust beim Fussball-Altstar Zinedine Zidane: Bei seinem Benefi zfussballspiel gegen die Armut in Marokko blieb das Stadion halb leer. Grund waren die hohen Eintritts-preise von 50 bis 1000 Dirham sieben bis 140 Franken. Es ist ein Spiel gegen die Armut, aber die Ar-men knnen sich diese Preise nicht leisten, klagte der 16-jhrige Majd. Gemss Ver-anstalter htten viele Tickets von Geschftsleuten gekauft und an Minderbemittelte weitergeleitet werden sollen. Zinedine Zidane. Bild: Keystone

    3aktuell

    Krokodil-Sterben wegen Abwasser im Krger-Park

    Mysterises Krokodilsterben im sdafrikanischen Krger-Nationalpark. In den Flssen Olifant und Letaba entdeckten die Behrden seit Ende Mai ber 160 tote Tiere. Der Grund fr das Massensterben liegt im stndig verschmutztem Fluss Olifant. Es war zu erwarten, dass es irgendwann zur kolo-gischen Katastrophe kommt. Aber das Ausmass berrascht uns sehr, sagte Danie Pienaar,

    Leiter des wissenschaftlichen Parkdienstes. Die Ursache der Verschmutzung ist wahr-scheinlich Abwasser der hei-mischen Industrie-, Berg- und Landwirtschaft.

    Tote Krokodile auf dem GrundEs ist anzunehmen, dass wei-tere Krokodile verendet sind. Diese sinken jedoch auf den Grund des Flusses und bleiben so unentdeckt. (sda)

    In Sdafrikas Flssen leben Krokodile gefhrlich. Bild: Keystone

    Qualvoller Massentod der Reptilien in Sdafrika

    Mal in den Bundesrat gewhlt zu werden

    ich nicht mit ernsthafte SacheMeine Gegner for-dern, ich soll freiwil-lig verzichten. War-um? Weil sie dann sagen knnen, jetzt hat er aufgegeben.

    Die Berner Fraktion hat unter anderem Adrian Amstutz nominiert. Durch Ihre Nomination sind seine Wahlchancen exorbitant gestiegen.Das werden wir noch sehen.

    Stehen Sie am 10. Dezemberauch fr einen Zweiervorschlag

    zur Verfgung?Das muss offen blei-ben. Ich mache kei-ne Spielereien mit, denn Bundesrats-wahlen sind fr mich eine ernsthaf-te Sache. Wenn das Motiv aber ein an-deres ist, muss ich mir das berlegen.

    Was tut die SVP, wenn das Parlament Amstutz oder Maurer whlt? Bleiben Sie dann in der Opposition?Das muss dann die Partei ent-scheiden. [email protected]

    Die SVP Zrich hat zwar Christoph Blocher nominiert, doch der Kampf gegen Ueli Maurer um den freien Bun-desratssitz ist bereits voll im Gang. Zwar hat Ueli Maurer zu Beginn der Vorstandssit-zung gesagt, dass er fr eine Nomination nicht zur Verf-gung stehe. Das besttigte er im Gesprch mit .ch.

    Doch mit diesem Statement ist es nicht getan. Verschiede-ne SVP-Exponenten wollen sich die Blocher-Kandidatur nicht bieten lassen, darunter

    auch Nationalrat Ulrich Giezen dan ner: Ich werde den Antrag auf ein nationales Zweierticket stellen, sagt er.

    Noch deutlicher wird Felix Mri: Fr mich ist Ueli Mau-rer der Kandidat. Maurer dazu: Vielleicht gibt es einen Fall, bei dem ich sagen muss: Die Ausgangslage hat sich ge-ndert. Dann muss auch ich nochmals ber die Bcher.

    Zu den Mitfavoriten zhlt aber auch Adrian Amstutz, der von den Bernern bereits nominiert worden ist. (muv)

    Bundesrat: SVP-interne Kritik an der Nominierung von Blocher

    Claude Longchamps:

    Die SVP Zrich schickt trotz war-nenden Kommentaren Christoph Blocher ins Rennen. Oder behlt sich Prsident Ueli Maurer eine Hintertre o en? Politologe Clau-de Longchamps winkt ab. Man muss das Ergebnis nehmen, wie es ist. Trotz aussichtsreichen Be-werbern sind keine weiteren auf die Piste geschickt worden. Ei-ner, der nicht auf dem Ticket der Kantonalpartei steht, msste sich laut Longchamps bei einer Wahl den Vorwurf gefallen las-sen, gegen die Partei gerichtet zu sein. Doch mit einer Einer-kandidatur, wie sie Prsident Toni Brunner wnscht, riskiere die SVP, in der Opposition zu ver-harren. Und fr diese hat es laut Longchamps im politischen Sys-tem der Schweiz kaum Platz. (blu)

    Man muss das Ergebnis der SVP Zrich so nehmen, wie es ist.

    Claude Longchamps. Bild: Key

    Es zhlt die Aufgabe und

    nicht das persnliche

    Vergngen.

  • Familie Comagic muss nach 13 Jahren ausreisen

    Die Zwillingsschwestern Aleksandra und Tijana Comagic (14) haben 13 Jahre in der Schweiz ver-bracht. Bis zum 15. Feb-ruar sollen die Serbinnen das Land verlassen. Das Zrcher Migrationsamt wies gestern ein Wieder-erwgungsgesuch der Familie ab.

    Kein HrtefallGegen diesen Entscheid knnen die Comagics beim Zrcher Regie-rungsrat Rekurs einle-gen. Dieser kam aller-dings bereits im Mai 2008 zum Schluss, dass die Familie die Kriterien ei-nes Hrtefalls nicht er-

    fllt. Und er hlt die Weg-weisung der Zwillinge fr verhltnismssig und zumutbar. Dagegen stell-te Peter Bolzli, der Anwalt der Comagics das Wie-dererwgungsgesuch. Das Migrationsamt lehn-

    te es ab mit der Begrn-dung, dass sich seit Mai nichts am Fall gendert habe.

    Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen, gibt sich der Bolzli kmp-ferisch. Er ist bereit,

    nochmals Rekurs einzu-legen. Wir sehen gewis-se Erfolgschancen. Es gibt neue, wesentliche Elemente, die der Regie-rungsrat nochmals pr-fen muss, so der Anwalt.

    [email protected]

    Zeitung: AZ Medien streicht 30 StellenAZ Medien baut bis nchsten Frhling 30 Stellen ab. Der Abbau erfolgt unter anderem durch Frhpensionierun-gen. Zudem werden freie Stellen nicht besetzt, zehn Personen verlieren ihren Job. Acht davon arbeiten bei der Aargauer Zeitung.

    Tierqulerei: Schlangen in Gsel geworfenEin 38-jhriger Badener hat Anfang November drei gifti-ge Schlangen im Abfallcon-tainer entsorgt. Es sei ihm nicht mehr mglich gewe-sen, fr die Tiere weiter zu sorgen. Die Kapo Aargau hat die Abfallscke sicherge-stellt. Die Tiere leben noch.

    Zrich: Ledergeber im TourismusDer Stapi kanns nicht lassen: Elmar Ledergerber (SP) wird ab Mai 2009 neuer Prsident von Tourismus Zrich. Vor einigen Wochen gab der scheidende Zrcher Stadt-prsident seinen Rcktritt bekannt. Der Grund: Er wol-le sich nun seinem 16-jhri-gen Sohn widmen.

    Glck: Lesen macht Menschen happyUnzufriedene Mensch glot-zen TV, glckliche lesen und beschftigen sich mit Fami-lie und Freunden. Das geht aus einer neuen Studie der Universitt von Maryland hervor. Die Studie wertete dabei 45 000 Tagebcher-eintragungen aus.

    Das Zrcher Migra-tionsamt bleibt hart: Eine Mutter und ihre Zwillinge mssen nach Serbien zurck.Chefbeamter muss

    fr Fehler zahlen

    Das Urteil des Bundes-gerichts ist defi nitiv: Walter Steinmann muss dem Kanton Solothurn 100 000 Franken Scha-denersatz bezahlen.

    Wie die Vorinstanz ka-men auch die hchsten Richter in Lausanne zum Schluss: Der heutige Di-rektor des Bundesamts fr Energie hat in den 1990er-Jahren als Chef des solothurnischen Amts fr Wirtschaft und Arbeit grobfahrlssig gehandelt und elemen-tarste Sorgfaltspfl ichten

    verletzt. Dem Kanton So-lothurn sei deshalb im Zusammenhang mit den damaligen Beschfti-gungsprogrammen fr Arbeitslose ein grosser Schaden erwachsen.

    Zustzliche GerichtskostenSteinmann hatte das Ur-teil des Verwaltungsge-richts angefochten. Jetzt muss der Chefbeamte im Departement Leuenber-ger zustzlich noch Bun-desgerichtskosten von mehreren tausend Fran-ken bezahlen. (lh)

    Bundesgericht: Walter Steinmann ist schuldig

    Zwei pelzige PandasMeihin und Eihin sind einen Monat alt. Die Panda-Zwillinge aus der Adventure World Shirahama (Japan) sind die Kinder der ersten in Japan in Gefangenschaft ge-borenen Pandabrin Rauhin. Bild: Keystone

    Tiere haben auch RechteEin Herz fr Tiere. Politiker verschiedener Parteien haben gestern fr die Tierschutz-anwalt-Initiative demonstriert. Morgen wird die zustndige Nationalratskommission ber die Volksvorlage beraten. Der Bundesrat hat sie bereits abge-lehnt.

    Rechte des Tiers strkenDie Ende Juli mit 145 000 Un-terschriften eingereichte Volk-sinitiative verlangt, dass in

    Strafverfahren wegen Versts-sen gegen das Tierschutzgesetz ein Tierschutzanwalt die Inter-essen der misshandelten Tiere wahrnimmt. Dabei sollen die Kantone einzeln oder zusam-men einen Tierschutzanwalt bestimmen.

    2006 gab es 572 Strafverfah-ren wegen Tierqulerei. Davon jedes Dritte im Kanton Zrich. In Appenzell Innerrhoden, Genf, Solothurn, Tessin, Uri und Wallis gab es keines. (sda)

    Politiker machen sich fr Tieranwalt stark

    Walter Steinmann (l.) und sein Chef Moritz Leuenberger.

    Mutter Olivera Comagic mit ihren Zwillingen Tijana (l.) und Aleksandra. Bild: Keystone

    Elmar Ledergerber. Bild: Keystone

    Mittwoch19. November 20084 aktuell

  • 59.-Konkurrenzvergleich

    99.-

    27-teilig

    Unsere Jubilumsartikel

    ber 500 Markenschnppchen exklusiv im Internet Versandkostenfrei!

    30JAHRE30

    JAHRE

    1290statt

    1790

    Sais Frittierl

    3 Liter 750statt

    1470

    Hakle Super Vlaush Toilettenpapier3-lagig, 18 x 150 Blatt

    18 Rollen1395

    statt

    2790

    Maga GelColor

    2 x 1,5 Liter

    2990Konkurrenzvergleich

    5990

    JackeGr. M-XXXL, leicht gesteppt, 100% Polyester, div. Farben

    1790Konkurrenzvergleich

    42.-

    Naomi CampbellEternal Beauty, Femme, EdT Vapo 30 ml

    Sie sparen 24.10

    79.-statt

    129.-

    AFK Staubsauger Cyclone beutelloser Staubsauger, 6-fach-Filterung, mit Teleskop rohr, Leistung 2000 Watt, 2 Jahre Garantie

    33.-Konkurrenzvergleich

    5220

    Rosire Syrah Vin de Pays dOcfranzsischer Rotwein

    6 x 75 cl

    Weihnachtsbaum inkl. Beleuchtungmit Metallstnderund 290 Lampen, Schwachstrom 24 V, 155 cm hoch

    990Konkurrenzvergleich

    1890

    Victory League, Duschgel 250 ml und After Shave 100 ml

    2-teilig

    1290Konkurrenzvergleich

    2250

    Adidas Geschenk-SetIce Dive, Deo Bodyspray 150 ml, Eau de Toilette 50 ml und Duschgel 100 ml

    3-teilig

    Flanell-Bettanzug100% BW, div. Farben und Drucke,160 x 210, 65 x 100 cm,200 x 210, 2x 65 x 65 cm 3490

    2490

    5.-statt

    780

    Haushaltsfolienje 2 Rollen Alu-Folie 8 m x 29 cm, Back-papier 4 m x 36 cm und Frischhaltefolie 30 m x 29 cm

    6er-Pack

    598.-Tisch Eiche massiv, gelt, 180 x 90 cm + 2 Ansteckplatten 45 cm

    99.-StuhlEiche massiv, Stoff rot

    RamaCremefi ne 250 ml oder Universelle mit Ausstechform, 2 x 400 g

    490statt

    690275

    statt

    395

    13.-statt

    1790

    Satin-NachthemdGr. S-XL, 100% Polyester, schwarz oder bordeauxrot

    199.- 299.-Konkurrenzvergleich

    TURMIX Kchen-maschine CX 900Edelstahlschssel mit 4 Liter Inhalt. Leistungsstarker 500-Watt-Motor. 6-stu ge elektronische Geschwindig keitsregelung. Spritz-schutzdeckel mit Einflltrichter. Zubehr: Knethaken, Rhr- und Schwingbesen (splmaschi-nenfest). 272 x 430 x 432 mm.

    Raclettegertefr einen viertel Kselaib rund.(ohne Abbildung)

    fr einen halben Kselaib rund, (gemss Abbildung)

    129.- 179.-Konkurrenzvergleich

    179.- 249.-Konkurrenzvergleich

    69.-statt

    179.-

    Fleischfondue-Set 1 Fonduepfanne, 6 Fonduega-beln, 1 Karussell inkl. Rechaud, 1 Pastenbren-ner, 6 Saucenschalen, 6 Saucenlffel, 6 Teller

    790statt

    990

    MinorNoblesse, 400 g

    Sorini Passion, Flasche gefllt mit Pralins, 250 g

    je

  • GesagtDie Kreditmrkte bleiben angespannt, stabilisieren sich aber langsam wieder.

    Ben BernankeChef der US-Notenbank

    SMI

    5676

    Dow Jones8425

    Euro Stoxx2390

    Dollar CHF1.201

    Euro CHF1.517

    l CHF51.84

    + 0.52% + 1.83% + 1.07 % + 0.17 + 0.09% - 0.90 %

    Am ltropfEasyjet leidet unter den Treibsto preisenBei Easyjet ist der Gewinn im letzten Quartal um 45 Prozent auf 110 Mio. Pfund eingebro-chen. Der Umsatz hingegen stieg um 31,5 Prozent auf 2,3 Mrd. Pfund und die Zahl der Passagiere nahm um 17 Pro-zent auf 43,7 Mio. Pfund zu.

    StreikAlitalia streicht den Flugplan zusammenKahlschlag bei Alitalia. Die angeschlagene italienische Airline streicht bis Ende De-zember jeden sechsten Flug. Von rund 600 Flgen tglich fallen damit 100 aus.

    AutoBig Three auf Betteltour im SenatDie drei grossen US-Autobauer General Motors, Ford und Chrysler Big Three sind schwer angeschlagen. Um an dringend ntiges Geld zu kom-men, haben sie gestern im Se-nat um Staatshilfen gebeten.

    OlympiaIOC laufen die Sponsoren davonDer amerikanische Pharma- und Kosmetik-Konzern John-son & Johnson kehrt per Ende Jahr dem Olympischen Komi-tee als Sponsor den Rcken. Damit verliert das IOC bereits den vierten Top-Sponsor.

    Wir haben immer mehr ErspartesUnser Vermgen ist trotz der Finanzkrise gestiegen: Ende 2007 hatte jeder Schweizer im Schnitt 170 000 Franken auf der hohen Kante. Alle Privatver-mgen zusammen sind um 24 auf 1300 Milliarden Franken gestiegen. Selbst die nun ver-pnten Finanzprodukte spl-ten 2,5 Milliarden Kapitalge-winne in die Kassen.

    Wir erhalten 2009 mehr LohnSogar die Gewerkschaften sind zufrieden: Zahlreiche Betriebe planen fr 2009 eine Lohner-hhung, die ber die Teuerung von 2,6 Prozent hinausgeht. Die meisten knnten sich dies problemlos leisten, sagt Ge-werkschaftsbund-Chefko-nom Daniel Lampart. 2008 sei fr die Schweizer Wirtschaft ein sehr gutes Jahr, die Kassen der Firmen seien nach fnf Jahren Aufschwung voll. Selbst Banken legen zu: Kantonal-, Regional- und Raiffeisenban-ken werden mit Spargeldern berschwemmt. Grund zur Freude: Den Schweizern gehts gut. Bild: Keystone

    Uns geht es richtig gut!Wir haben mehr Erspartes denn je, geben das Geld mit beiden Hnden aus und bekommen nchstes Jahr mehr Lohn. Und: Die Arbeitslosigkeit bleibt tief.

    UBS-Aktien im freien FallDie UBS erlebt an der Brse ein regelrechtes Waterloo. Zu Br-senschluss kostete eine UBS-Aktie gerade mal 13.27 Fran-ken. Im Vergleich zum Vortag ist das ein Minus von 3,5 Prozent. Damit erreichten die UBS-Aktien ein neues Allzeittief.

    Nicht viel besser erging es der Credit Suisse. Nach einer Achterbahnfahrt konnten

    sich die CS-Aktien am Ende des Tages mit einem kleinen Plus von 0,7 Prozent bei 30,84 Franken retten.

    SMI im grnen BereichAuch der SMI konnte sich mit einem leichten Plus in den Fei-erabend retten und schloss bei 5675,5 Punkten. Das sind 0,5 Prozent mehr als am Montag.

    [email protected]

    Die Papiere der Bank schlossen bei AllzeittiefDie letzte EuroperinStellen Sie sich vor, der Europarat tagt, um Lsungen fr die globale Finanzkrise zu fi nden und fastniemand geht hin. So geschehen gestern Nachmittag in Strassburg. Bild: Keystone

    Wir gnnen uns LuxusUnser Portemonnaie sitzt lo-cker. Im September konsu-mierten wir acht Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei den Kchen- und Haushaltwaren stieg der Umsatz um ganze 14 Prozent. Aber auch fr Nah-rungsmittel, Getrnke, Tabak, Kleider und Schuhe gaben wir laut Bundesamt fr Statistik viel Geld aus. Und die Detail-hndler sind guten Mutes, dass auch das Weihnachtsgeschft gut ausfllt.

    Wir haben keine ArbeitslosenDie Arbeitslosenquote verharrt bei rund 2,5 Prozent. Ein guter Wert, angesichts der weltwei-ten Krise. Die Quote der EU betrgt rund 8 Prozent, die Tendenz ist steigend. Bisher hat sich der Schweizer Arbeits-markt erstaunlich gut gehal-ten, sagt Seco-Chef Serge Gaillard. Dies ist der starken Inlandkonjunktur zu verdan-ken. Die Beschftigung ist ge-stiegen, damit auch die Kon-sumausgaben. (sda/red)

    Mittwoch19. November 20086 aktuell

    Presented by

    Global biotechnology company withInternational Headquarters in Switzerland

    (NASDAQ: BIIB)

  • Wohnungen werden zu BrosDas mobile Bro ist im Trend doch darf man die Wohnung berhaupt dafr nutzen?Jeder dritte Beschftigte wird in fnf Jahren Telearbeit praktizieren das sagt die Studie Zu-kunft der Arbeit des Fraunhofer Instituts fr Arbeitswirtschaft und Organisation.

    Doch nicht nur fr An-gestellte ist Heimarbeit attraktiv, sondern auch fr Selbstndige aus un-terschiedlichsten Bran-chen: zum Beispiel fr die Yoga-Lehrerin, die ihre Kurse in der eigenen Woh-nung anbietet oder fr die Coiffeuse, die im Bade-zimmer Haare schneidet.

    Nicht zu laut seinDabei stellt sich immer wieder die Frage, ob man in der eigenen Mietwoh-nung berhaupt arbei- ten darf. Grundstzlich kommt es auf die Um-

    stnde des Einzelfalls an, sagt Regula Mhle-bach, Geschftsleiterin des Deutschschweizer Mietverbandes. Gegen

    Broarbeit am Compu- ter und am Schreibtisch kann der Vermieter kaum etwas einwenden. Denn diese beeintrchtigt die

    Nachbarn nicht und be-ansprucht auch die bau-liche Substanz der Woh-nung nicht zustzlich. Auch der Journalist, der

    seine Artikel von zu Hau-se aus erledigt, tut nichts Verbotenes.

    Die Grenzen des ErlaubtenUnd was ist mit der Yoga-Lehrerin? Solange es nicht zu einem Kommen und Gehen im Treppen-haus fhrt, ist auch ein Yoga-Unterricht in der eigenen Wohnung er-laubt. Wenn zweimal wchentlich ein paar Leute in die Wohnung kommen, stellt das fr die Nachbarn keine Be-eintrchtigung dar.

    Doch es gibt Grenzen: Acht Stunden am Tag Kunden zu empfangen, ist nicht zulssig. Eben-falls eindeutig verboten in der Wohnung sind schwere Werkzeuge oder Maschinen.

    [email protected]

    AutobrancheFord stsst Mazda-Aktien abDer angeschlagenen amerikanische Auto-bauer Ford will seine Beteiligung am japani-schen Fahrzeugherstel-ler Mazda verringern. Er verkauft 20 Prozent der Aktien im Wert von 583 Millionen Dollar. Ford bleibt trotzdem grsster Anteilseigner bei Mazda.

    RcktrittYahoo-Chef Jerry Yang muss gehenInternet-Wunderkind und Yahoo-Grnder Jer-ry Yang tritt von seinem Chefposten beim Inter-netportal Yahoo ab. Der 40-Jhrige weicht damit dem Druck und zieht die Konsequenzen aus der geplatzen bernahme durch Microsoft. Yang hatte ein bernahme-angebot von 47 Milliar-den Dollar abgelehnt.

    Zahlreiche Selbstndige haben ein mobiles Bro zu Hause . Bild: Keystone

    6.90-32%

    Die genaue Adresse Ihrer nchsten Filiale finden Sie unter www.spar.chGltig bis 22.11.2008 oder solange Vorrat. Abgabe nur in Haushaltsmengen. Alle Preise sind in CHF angegeben. Satz- und Druckfehler vorbehalten. 47/2008

    19.90pro Packung

    3fr2

    Pampers alle Sorten beim Kauf ab 3 Packungen statt 29.90

    SchweinsnierstckfrischSchweizer Fleisch100 gstatt 4.

    Raclette ScheibenassortiertNature / Pfeffer / Knoblauchkgstatt 23.

    6.95-30%

    3.95-33%

    Dr. Oetker Pizza Ristorante alle Sorten325 g 390 gstatt 5.95

    4.50-35%

    9.90-41%

    RollschinkliSchulter mit Schwarteca. 900 gSchweizer Produkt mit Fleisch aus der Schweiz / Deutschland100 g statt 2.40

    1.951/2Preis1/2 Preis

    1.201/2Preis1/2 Preis

    11.501/2Preis1/2 Preis

    ca. 1500-g-Packung 1-kg-Packung

    *Jah

    rgan

    gsn

    deru

    ngen

    vorb

    ehalt

    en

    Valpolicella Ripasso Zonin2006*ItalienischerRotwein7,5 dlstatt 16.95

    Candido Salice Salentino2004*ItalienischerRotwein7,5 dlstatt 10.25

    *Jah

    rgan

    gsn

    deru

    ngen

    vorb

    ehalt

    en

    *Jah

    rgan

    gsn

    deru

    ngen

    vorb

    ehalt

    en

    Fechy Louis I Sire de Vaud AOC2007*Waadtlnder Weisswein7,5 dlstatt 9.95

    tiefgekhltRhznser Mineralwassermit Kohlensure6 x 1,5 Literstatt 6.95

    Anzeige

    Mittwoch19. November 2008 7aktuell

  • Hoden gegessen: Bin ich jetzt schwanger?

    In der TV-Sendung I'm a Celebrity, get me out of here, der britischen Ver-sion von Holt mich hier raus, ich bin ein Star, mssen die Teilnehmer jeden Tag eine widerwr-tige Aufgabe bestehen. Damit sichern sie sich und den anderen Dschungelcamp-Teil-nehmern eine Extrapor-tion Lebensmittel. Knguru-Hoden verspiesenGestern war das 26-jhri-ge Seite-3-Girl Nicola Mc-Lean an der Reihe. Vor laufender Kamera musste die Blondine Krokodil-Augen, lebende Wrmer und zum Schluss Kngu-ru-Hoden essen. Tapfer

    ass sie sich durch das un-appetitliche Menu.

    Ihre Leidensgenossen, darunter Tennislegende Martina Navratilova, freuten sich bei McLeans Rckkehr ins Lager ber deren Einsatz. Laut der Zeitung Daily Mail er-zhlte das vollbusige Girl: Ich habe den Moderato-ren gefragt, ob in den Ho-den Samen waren und so war es! Ich habe also Knguru-Samen ge-schluckt. Da fragte ich ihn, ob ich davon schwan-ger werden knnte.

    Klischee erflltNicola McLean habe mit ihren berlegungen da-mit alle Klischees eines Seite-3-Girls erfllt, kom-mentierte die Zeitung die Geschichte sffi sant. Die in Grossbritannien le-gendren, sprlich be-kleideten Seite-3-Girls, zeichnen sich vornehm-lich durch ihre krperli-chen Reize aus. (red)

    Seite-3-Girl Nicola McLean hat den Ekeltest bestanden und ein Klischee erfllt.

    Die Lage im Kongo wird immer unbersichtlicher nun fordert der deut-sche Bundesprsident Horst Khler angesichts der humanitren Trag-die die westlichen Staaten zu einem Militreinsatz im Rahmen eines UNO-Mandats auf. Ich bin wirklich nicht kriegsls-tern, sagte Khler in ei-

    nem Gesprch mit dem Spiegel, aber wenn wir es ernst meinen mit Werten, die fr uns alle stehen, mssen auch die Europ-er Soldaten stellen, um diesem Morden Einhalt zu gebieten. Es knne nicht sein, dass nur die Entwicklungslnder und die Afrikaner mit Trup-pen vor Ort seien. (red)

    Militrhilfe fr KongoForderung des deutschen Bundesprsidenten

    Die ungarische Haupt-stadt ist fr ihr Hhlen-system bekannt. Die Grotten mitten unter Budapest sind eine Tou-ristenattraktion. For-scher haben nun berra-schend eine neue Hhle entdeckt.

    Nachdem Taucher die riesige Grotte von der td-lichen CO2-Konzentration

    befreit haben, ist seit ges-tern der Weg frei, um die Hhle zu erforschen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass das Sys-tem insgesamt etwa fnf Kilometer lang ist.

    Das Wasser in der neu entdeckten Budapester Grotte ist bis zu 80 Meter tief und wohlige 27 Grad warm. (mbo)

    Neue Hhle unter Budapest entdecktIn der riesigen Grotte ist das Wasser 80 Meter tief und 27 Grad warm

    Piraten kapern Schi fr 300 Millionen

    Der von Piraten gekaper-te saudi-arabische Su-pertanker Sirius Star ist gestern vor der s om a l i s c h e n H a f e n s t a d t Harardere vor Anker gegan-gen. Das Schiff war am Sams-tag vor der ost-afrikanischen Kste berfal-len worden.Die Reederei Vela geht davon aus, dass alle 25 Besatzungsmit-glieder wohlauf sind. ber Forderungen der

    Piraten ist allerdings noch nichts bekannt. Der Wert der Sirius Star wird

    auf rund 180 M i l l i o n e n Franken ge-schtzt. Ausser-dem befi nden sich zwei Milli-onen Barrel (1 Barrel = 159 Liter) Rohl in den Tanks. Das entspricht rund einem Viertel

    der tglichen Rohlfr-derung in Saudi-Arabien. Wert: 120 Millionen Franken. (sda)

    Seeruber haben das grosse Los gezogen

    Nordirland: Historische Einigung erzieltIm Streit um die Machtver-teilung in Nordirland haben Katholiken und Protestan-ten nach eigenen Angaben eine historische Einigung erzielt. Die Streitpunkte in der britischen Provinz seien gelst, erklrten die ehema-ligen Konfl iktparteien.

    Obama: EnergischesEngagement frs KlimaDer designierte US-Prsi-dent Barack Obama hat ein energisches Engagement seines Landes bei knftigen Verhandlungen zum Klima-schutz versprochen. Eine Leugnung sei keine an-nehmbare Antwort auf die Erderwrmung, sagte er.

    Nordirland: Historische Einigung erzieltIm Streit um die Machtver-teilung in Nordirland haben Katholiken und Protestan-ten nach eigenen Angaben eine historische Einigung erzielt. Die Streitpunkte in der britischen Provinz seien gelst, erklrten die ehema-ligen Konfl iktparteien.

    Berlusconi: Versteckis mit MerkelSilvio Berlusconi hat beim deutsch-italienischen Treffen Verstecken mit Angela Mer-kel gespielt. Der italienische Ministerprsident ging hin-ter einer Sule in Deckung und rief Kuckuck. Kanzle-rin Merkel drehte sich dar-aufhin um, rief Silvio! und umarmte ihn.

    Golfkrieg: Viele Veteranen sind krankZigtausende Veteranen der US-Streitkrfte leiden unter Beschwerden, die auf den Golfkrieg von 1990 und 1991 zurckgehen sollen. Dies geht aus einem neuen Be-richt hervor. Sie waren in Ku-wait und im Irak giftigen Substanzen ausgesetzt.

    Die Sirius Star ist das grsste je

    von Piraten gekaperte Schi .

    Nicola McLean in Pose. Bild: Getty Images

    Die Forscher in der neu entdeckten Hhle. Bild: Keystone

    Der gekaperte Tanker Sirius Star. Bild: Keystone

    Silvio Berlusconi. Bild: Keystone

    Mittwoch19. November 20088 aktuell

    Presented by

    Global biotechnology company withInternational Headquarters in Switzerland

    (NASDAQ: BIIB)

  • Spar -TippSule 3a auf mehrere Konten verteilenWer im nchsten Jahr seine Steuern reduzieren will, hat noch rund einen Monat Zeit, in die 3. Sule einzuzahlen. Es empfi ehlt sich, mehrere 3a-Konten zu fhren, insbe-sondere wenn man in 3a-Fondskonten investiert. So kann man die Risiken ein Fondskonto besteht bis zu 50 Prozent aus Aktien gleichmssiger verteilen. Ausserdem kann die Aus-zahlung spter auf mehrere Jahre verteilt werden. Ange-stellte drfen in diesem Jahr bis zu 6365 Franken in die 3. Sule einzahlen, selb-stndig Erwerbende ohne Pensionskasse bis zu 20 Prozent ihres Einkommens, beziehungsweise maximal 31 824 Franken.Quelle: www.comparis.ch

    ':ADa^kZca'IA8jggn!b^iiZahX]Vg['c\[email protected]`jbV'@V[[Zgca^bZiiZcWa~iiZglZc^\O^igdcZc\gVh*%%\EdjaZiWgjhilg[Za&'gZ^[ZBVc\dh&YaGV][email protected]^VcYZgejakZgjcYc\lZghX]~aZc!]VX`Zc#' yaZg]^ioZc!8jggnjcYCZa`Zc`jgoghiZc!Ol^ZWZacjcY>c\lZgoj\ZWZc!ZWZc[Vaah`jgoghiZc#@jg`[email protected][[Zgc"a^bZiiZcWa~iiZgjcYO^igdcZc\gVhoj\ZWZc!EdjaZilg[Za^cYZg

  • Dass Adelheid Wehrle-Rieger heute ihren 109. Geburtstag feiert, sieht man ihr gar nicht an. Die strahlende Dame mit Jahrgang 1899 ist relativ gesund, liest tglich Zei-tungen und strickt noch immer Socken fr ihre Mitbewohner im Basler Pflegeheim Hirzbrun-nenhaus. Ich habe kein Rezept, wie man so alt wird, sagt sie lachend.

    Das Schlimmste, was die ehemalige Seiden-bandweberin in den letz-

    ten zwei Jahrhunderten miterleben musste, wa-ren die beiden Weltkrie-ge. Das Schnste war, als diese wieder aufhr-

    ten. Die vierfache Mut-ter (nur ihre 84-jhrige Tochter lebt noch) weiss nicht, wie viele Urenkel sie hat. Es werden ja im-mer mehr, witzelt sie und beweist eindrck-lich, dass Humor nicht vom Alter abhngig ist.

    Wehrle-Rieger mchte den Menschen keine Tipps frs Leben mitge-ben. Es soll jeder fr sich schauen. Ich wnsche mir nur Frieden, sagt sie und nippt an ihrer Tee-tasse. (ydu)

    lteste Baslerin ist 109Adelheid Wehrle-Rieger strickt noch immer Socken

    BrandstiftungSchweizer sitzt in U-HaftNach zwei kleinen Brn-den in der St. Jakobshal-le ist ein 36-jhriger Schweizer in Untersu-chungshaft genommen worden. Er habe gestan-den, die Brnde mit ei-nem Feuerzeug gelegt zu haben, teilte das Statt-halteramt Arlesheim mit. Nicht geussert hat er sich bisher dazu, war-um er dies getan hat.

    berfallSehbehinderten ausgeraubtEin stark sehbehinderter Mann ist in der Nacht auf Dienstag in Basel berfallen worden. Ein Unbekannter rempelte den 38-Jhrigen gegen 02.15 Uhr an der Eisen-gasse von hinten an und nahm ihm das Porte-monnaie ab. Der ber-fallene blieb laut der Staatsanwaltschaft unverletzt.

    LandhofNur rund 80 statt 140 WohnungenDie Basler Regierung lehnt die Landhof-Initia-tive ab, kommt jedoch den Initianten mit ei-nem Gegenvorschlag entgegen: Vom Land-hofareal sollen nur 15 Prozent berbaut wer-den. Das heisst, statt 140 sollen nur rund 80 Woh-nungen gebaut werden.

    AuffahrkollisionZwei Frauen mussten ins SpitalEin Automobilist hat am Montagabend in Mn-chenstein eine Auffahr-kollision verursacht, in die insgesamt drei Autos verwickelt waren. Zwei Frauen mussten ins Spi-tal eingewiesen werden.

    Eine Frau ist am Montag im Eingang ihres Hauses an der Riehener Rau-racherstrasse sexuell ge-ntigt worden. An der Haustr wurde gegen 17.45 Uhr geklingelt, wor-auf sie die Tr ffnete.

    Der Mann drngte sie in den Eingangsbereich. Sie konnte ihn wieder hin-ausbugsieren, wurde da-bei aber sexuell gentigt. Die Polizei nahm danach in der gleichen Strasse ei-nen 21-Jhrigen fest. (sda)

    Sexuell gentigtPolizei nimmt 21-jhrigen Mann fest

    Jost Mller vom WWF.

    Alle Jahre wieder Ab 25. November wird die Rheinstadt in weihnachtlichem Licht erstrahlen. Mit der Beleuchtung ist die Basler Weihnacht eingelutet und die Stadt durch Glh-weinduft und Deko von Johann Wanner in eine feierliche Stimmung gehllt.

    Baumfllungen

    WWF bemngeltDer WWF Region Basel begleitet die Fllvorha-ben der Stadtgrtnerei. Nun bittet Geschftsfh-rer Jost Mller die Stadt-grtnerei, drei Baumfl-lungsvorhaben neu zu beurteilen. Zu der vorge-sehenen Fllung von rund 140 Bumen beim Dalbedych in der Breite wird der WWF Basel eine Petition lancieren. Damit hofft die Organi-sation, aufschiebende Wirkung zu erreichen. Bei diesen Bumen han-delte es sich um Wald. Deshalb wrden sie nicht dem Baumgesetz unter-stehen, erklrt Jost Ml-ler. Ausserdem kritisiert der WWF-Geschftsfh-rer, dass die Baumschutz-kommission vom Vorste-her der Stadtgrtnerei prsidiert werde, der so-mit die eigenen Fllvor-haben beurteile. (mi)

    11er-Drmmlifahrer ist wieder im Dienst

    Drei Tage nach dem Hor-rorunfall in Aesch, bei dem ein Jugendlicher ums Leben kam, ist der Tramchauffeur der Linie 11 bereits wieder im Dienst. Es ist ganz wich-tig, dass der Chauffeur

    mglichst rasch nach ei-nem schlimmen Erlebnis wieder in den Fhrer-stand sitzt, sagt BLT-Di-rektor Andreas Bttiker. Ansonsten knnte sich ein Trauma bemerkbar machen und den Betrof-

    fenen in seiner Arbeit einschrnken. Gestern Morgen wurde der Wa-genfhrer vom Dienst-leiter whrend zweier Fahrstunden begleitet. Seither sei er wieder ganz normal im Dienst.

    Psychologe auf WunschSpezielle Betreuung wollte der Drmmlifah-rer, der am Samstag mit seinem 11er-Tram angeb-

    lich unbemerkt einen 16-Jhrigen mitschleifte, nicht. Passiert ein so tragischer Unfall, ist die Chefetage der BLT sofort vor Ort und kmmert sich, auch in den folgen-den Tagen, intensiv um das Fahrdienstpersonal, erklrt Bttiker. Auf Wunsch knne ein spezi-ell geschulter Psychologe beigezogen werden.

    m[email protected]

    Passiert auf den Schienen der BLT ein tragischer Unfall, will man den Wagenfh-rer so rasch als mglich wieder einsetzen.

    Adelheid Wehrle. Bild: ydu

    Mittwoch19. November 200810 basel

    +++ BERUFSBEGLEITENDE LEHRGNGE +++ INTERNATIONAL ANERKANNT +++

    ESB Europische Sponsoring-Brse, Tel.: 071 223 78 82, www.esb-academy.com, [email protected]

    Event-ManagerSponsoring-Manager

    Anzeige

  • Eine mrchenhafte Winteratmosphre, ein fantasie-volles Showspektakel mit Top-Artisten und ein raniertes 4-Gang Gala-Dinner garantieren ein einzigartiges Live-Entertainment der Spitzenklasse.

    GALARENA auf dem PunktDie auf dieser Seite publizierten Texte stehen ausserhalb der redaktionellen Verantwortung. Informieren Sie sich bei Media Punkt AG, 058 680 45 18 [email protected]

    GALARENA its magic!

    Risch-Rotkreuz wird vom 20. November 2008 bis 4. Januar 2009 zur Bhne fr eine buchstblich magische Wintergala. GALA-RENA ist ein Event der Superlative in jeder Beziehung. Durch-gefhrt wird er im grssten in der Schweiz fr einen derartigen Anlass je aufgestellten Zelt, welches im Kleid eines winterlichen Kristallpalastes erscheint. Dabei schaffen die festlich gedeck-ten Tische und das warme Ambiente des Kerzenscheins eine ganz besondere Feststimmung.

    Ein wahres ProgrammfeuerwerkDie Premiere findet am Don-nerstag, 20. November 2008 statt. Wir sind bereit, auch die hchsten Ansprche un-serer Gste an die Show und das Dinner zu erfllen, be-tont Mario Niederer, OK-Pr-sident vom Veranstalter Event One GmbH, Hnenberg. Hochkartige Artistik und glitzernde Kostme bringen sowohl die Bhne als auch die Augen der Zuschauer zum Leuchten. Aelo, ein mysti-sches Wesen begleitet auf der erlebnisreichen Reise durch die heiter besinnliche Weih-nachtszeit auf Erden. Musi-kalische und tnzerische Ele-mente wechseln sich ab mit spektakulren artistischen Showacts und gipfeln in ei-nem emotional hochstehen-den Showerlebnis. Mit dabei

    sind Top-Stars aus der Zirkus-welt. Freddy Nock jun., der jngste und erfolgreichste Spross der Zirkusdynastie Nock, sorgt mit seinem Part-ner Mica mit waghalsigen Acts in schwindelerregender Hhe fr puren Nervenkitzel.

    Ein Gourmet-Men fr alle FeinschmeckerBei GALARENA werden die Gste mit einem hochwerti-gen, perfekt auf die Show abgestimmten 4-Gang Din-ner verwhnt. Jeder Gang ist von der professionellen Kchenmannschaft um Sterne-Koch Bda Zingg vom Segantini Catering mit Sorgfalt, Kreativitt und viel Liebe zum Detail kom-poniert. Ein Geschmackser-lebnis, das jeden Gast be-geistern wird.

    GALARENA berlsst nichts dem Zufall; alles ist bis ins kleinste Detail arrangiert. Dies gilt auch fr den Service. Mit Eintritt in das Zelt-Foyer ist der Besucher aufgehoben in einer fantastischen Welt, darf sich entspannt zurck-lehnen und einfach nur ge-niessen. Ein rundum perfek-ter Abend, verspricht Mario Niederer.

    Publireportage

    Zauberhafte Weihnachts-Gala-Show mit Dinner20. November 2008 bis 4. Januar 2009

    Eine einzigartige Revue-Show mit vielen berraschungen.

    Ein atemberaubendes Weihnachtsspktakel mit Topstars aus der Zirkuswelt.

    Das Genusserlebnis fr alle Sinne.

    Fine Dining & Show

    Angebot gltig fr ALLE Dinner-Shows (jeweils MI SA Abend) im November 2008. So bestellen Sie: Auf der Internetseite www.galarena.ch Ihre Wunschvorstellung suchen, Telefon an 041-740 09 09 oder E-Mail an: [email protected] und das Stichwort: 4fr2.ch bekanntgeben.

    GALARENA 4 FR 2Fr den besonderen Abend20. November 2008 bis 4. Januar 2009in Risch-RotkreuzTickets ber TicketCorner und weitere Informationen unter: www.galarena.choder Telefon 041 740 09 09

    4 Tickets bestellen und nur 2 bezahlen

    Event One GmbHBsch 536331 Hnenberg041-740 09 09www.galarena.ch

  • Happy Birthday!

    Jodie Foster (46)Jodie Foster wurde am 19. November 1962 in Los Angeles, Kalifornien, als Alicia Christian Foster geboren. Das Multitalent ist Schauspielerin, Regisseurin und Produ-zentin. Als Schauspielerin holte sich neben vielen anderen Auszeichnungen auch zwei Oscars: Fr Angeklagt (1989) und fr Das Schweigen der Lmmer (1992).

    Happy Birthday!

    Jodie Foster (46)Jodie Foster wurde am 19. November 1962 in Los Angeles, Kalifornien, als Alicia Christian Foster geboren. Das Multitalent ist Schauspielerin, Regisseurin und Produ-zentin. Als Schauspielerin holte sich neben vielen anderen Auszeichnungen auch zwei Oscars: Fr Angeklagt (1989) und fr Das Schweigen der Lmmer (1992).

    HoroskopWassermann

    Fische Liebe: Geben Sie sich Mhe, Ihrem Partner zu zeigen, wie sehr Sie

    ihn lieben, falls er dies bemngelt hat. Job: Kritisieren Sie Ihren neuen Arbeitgeber vorsichtig. Sie wissen noch nicht viel von ihm.. 19.2. 20.3.

    Widder Liebe: Lsen Sie Probleme in Ihrer Beziehung auf

    erwachsene Weise.. Job: Versuchen Sie einem ehemaligen Arbeitskollegen zu helfen, falls er in der Klemme steckt. 21.3. 20.4.

    Lwe Liebe: Sie wrden alles tun fr Ihren Partner? berlegen

    Sie sich einmal, ob er dies auch bereit wre zu sagen. Job: Setzen Sie sich nicht immer so unter Druck. Sie mssen nicht immer der oder die Beste sein. 23.7. 23.8.

    Jungfrau Liebe: Heute knnte es sein, dass Sie einem Bekannten

    ber den Weg laufen. Es knnte mehr daraus werden. Job: Machen Sie sich nichts vor. Sie fhlen sich unterfordert bei der Arbeit. 24.8. 23.9.

    Waage Liebe: Jemand ist heute ganz charmant zu Ihnen. Hacken Sie

    nach, was dahinter stecken knnte. Job: Suchen Sie nicht nach Fehlern, fr die Sie nun wirklich berhaupt gar nichts knnen. 24.9. 23.10.

    Stier Liebe: Haben Sie schwierige Zeiten durchgestanden und

    brachen Zeit, sich wieder zu fi nden? Ab ins Ausland. Job: Bleiben Sie ruhig. Ihr Chef wrde ganz bestimmt nicht Sie entlassen, wenn er dies msste. 21.4. 20.5.

    Zwillinge Liebe: Sind Sie eigentlich gar nicht auf der Suche nach einem

    Partner? Dennoch werden Sie heute jemanden kennenlernen. Job: Suchen Sie nicht zu weit weg nach der Lsung zu einem Problem. 21.5. 21.6.

    Krebs Liebe: Anerbieten Sie sich, falls Ihr Partner Hilfe bentigt

    bei einer seiner Leidenschaften. Job: Sind Sie auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Wre das Ausland ein Thema? 22.6. 22.7.

    Skorpion Liebe: Amor hat ein Attentat auf Sie geplant. Weichen Sie

    seinem Pfeil auf keinen Fall aus. Der richtige Zeitpunkt ist da. Job: Ihr Chef hat Ihnen eine ganz spezielle Aufgabe bertragen. Gehen Sie vorsichtig vor. 24.10. 22.11.

    Schtze Liebe: Heute sollten Sie zusammen mit Freunden auf eine

    Party gehen. Sie lernen jemanden kennen. Job: Graut es Ihnen vor dem morgigen Tag? Beruhigen Sie sich mit altbewhrten Mitteln. 23.11. 22.12.

    Steinbock Liebe: Ihr Partner weiss im Moment nicht recht, wie er mit

    Ihnen umgehen soll? Helfen Sie ihm dabei. Job: Sie sind per Zufall auf eine heisse Spur gestossen. Verfolgen Sie diese bis zum Schluss. 23.12. 20.1.

    Liebe: Nehmen Sie einen Ratschlag eines Freundes an

    und vertrauen Sie seiner guten Intuition. Job: Macht es Ihnen nichts aus, immer an zweiter Stelle zu stehen? Ansonsten sollten Sie sich wehren. 21.1. 18.2.

    St.Gallen

    SchahausenBasel

    Fribourg

    Bern

    Genve

    Chur

    Zrich

    Luzern

    St.Moritz

    LocarnoSion

    www.meteocentrale.ch

    Meteocentrale.ch:Damit in der Schweiz niemand mehr vom Wetter berrascht wird.Mit 200 Extra-Wetterstationen in Stadt und Land.

    Jrg Kachelmann:

    Basel

    Liestal

    LaufenWaldenburg

    Sissach

    Reinach

    RegionHeute

    3000 m

    2000m

    1000m

    NebelobergrenzeNullgradgrenzeSchneefallgrenze

    -5

    -1

    4

    mmm

    --17001200

    Chrischona Hofstettermatte JungfraujochPilatusRigiKl. MatterhornCorvatsch

    57

    -7-1-1-6-7

    Bergwetter

    Sonne Mond Mondphasen

    12.12. 27.11.ElisabethRoman

    KalendariumNamenstag

    13:1107:41 16:49 23:47

    Aussichten

    Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag

    max max

    15

    %%

    9570

    StdStd

    23

    WeekendNchstesbernchstes

    Temperatur Regenrisiko Sonnenstunden

    C

    Wolkenwenig Wolkenzeitw. heiterstark bewlktzeitw. heitergew. Schauerviel Sonnewenig WolkenWolkenheiterwolkigzeitw. sonnigetwas Sonnewenig Wolkenviel SonneWolkenRegenwolkigeinz. Schauerdichte Wolken

    313427

    723242723312020

    026

    575

    22173124

    FerienwetterBangkokBombayBuenos AiresChicagoHongkongJohannesburgKairoLos AngelesManilaMexiko StadtMiamiMontrealNairobiNew YorkPekingReykjavikRio de JaneiroSan FranciscoSingapurSydney

    heitersonnigwolkigwolkigwolkigwolkigbedeckt

    95

    5 9

    3 10

    6 9

    4 10

    3 11 2 10

    5 10

    1 12

    -4 4

    3 9

    3 6

    6 9

    4 7 4 7

    4 74 7

    105 119 7-21-220

    6 10

    Mittwoch19. November 200812 wetter Mittwoch19. November 200812 wetter

    VorfeldfrIhreWerbung.

    Wetter39 x 60 mmCHF 750.

    Regionalausgaben auf Anfrage

    Infos: 058 680 45 10oder [email protected]

  • fr alles. es isch en mega schni zit mit dir. Din schatz debi ;-)

    suche froue wo ou garn ros hei 076 516 72 40

    hey meso-meli, han mich mal welle bedanke fr die coole

    stunde womer immer zme hend, bisch echt hammer! Lg

    he min beaubeau!vermie di so unheimlich fescht! cha nme ohni di! chum bitte zrugg zu mir! bruch di doch! ldainsider.hani gern gmacht.+love you so+ ki alex

    Hey jason, han dir nume welle sege, das ich dich beralles liebe und ich nie meh ohni di will s! Kisses.

    claudia bu ich lieb dich ber alles miin schatz machsch mich zu glcklich :D

    meu amor, ich danke dir

    Du mchtest jemanden grssen? Du suchst die geheim-nisvolle Woman in Red aus dem Zug? Sende SALI und den Text an 970 (70 Rp./SMS).

    Sags doch einfach schnell per SMS

    Hallo ihr Mnner da draussen. Bin 40. tageslichttauglich und wieder bereit fr eine Partnerschaft. Schreib mir, nur Mut, denn wer wagt gewinnt ;-)!

    Eva Camenzind (28) ist TV- und Radio-Moderatorin in Zrich

    Das ist doch exakt die Kerze, die ich meiner Freundin vor einem Jahr geschenkt habe...

    EvasParadies

    Neulich beim Abendes-sen mit Freunden. Den ganzen Nachmittag bin ich in der Kche gestanden und habe mit viel Liebe ein Mehrgangmenu vorbereitet. So macht Kochen Spass!

    Dann der erste Gast 20 Mi-nuten zu frh. Zwischen Sup-pe abschmecken und Braten in den Ofen schieben, ffne ich verschwitzt die Tr. Lieber zu frh als zu spt!, meint mein Arbeitskollege lachend und streckt mir eine Flasche billi-gen Bardolino entgegen.

    Es muss ja nicht gleich ein alter Bordeaux sein, aber ein bisschen mehr Respekt wre fl ott. Was solls. Kochwein kann man immer brauchen. Apropos: Ich war mal bei einer

    Grillparty eingeladen und ei-ner der Gste war tatschlich so unverschmt und hat den mitgebrachten Wein am Schluss des Abends diskret wieder eingepackt, da dieser nicht getrunken wurde. Gibts denn so was? Auch peinlich wirds dann, wenn der ber-reichte Wein gleich geffnet wird und demjenigen, der ihn mitgebracht hat nach loben-den Worten ein Hat brigens nur gerade 11 Franken gekos-tet! entfhrt.

    Die anderen Gste sind mittlerweile eingetroffen. Neben drei Flaschen Wein gibts fr die Gastgeberin dann doch auch noch ein nett einge-wickeltes Geschenk. Schn. Ich liebe berraschungen. Ich packe das Prsent aus und Moment mal ist das nicht? Das ist doch exakt dieselbe Kerze, die ich meiner Freundin vor etwa einem Jahr geschenkt habe!

    Ich fi nde es absolut legitim, ein Mitbringsel weiterzu-schenken. Ziemlich mies ist es aber, wenn man es dem ur-sprnglichen Besitzer wieder zurckschenkt. Wie aufmerk-sam von dir, danke! Na dann weiss ich zumindest schon, was ich der Lieben zum Ge-burtstag schenke.

    [email protected]

    Leserbrief des Tages

    Ganz klar derbeste SportteilFr mich als Sportfan hat .ch ganz klar den besten Sportteil aller Gratiszeitungen. Was mir besonders gefllt, sind die Einschtzungen von ehemali-gen oder aktiven Sportgrssen wie Bruno Kernen oder Hakan Yakin. Was ich ebenfalls toll fi nde, ist die Tatsache, dass in .ch nicht nur ber Fussball und Eishockey berichtet wird. Hier hat es auch einmal Platz fr sogenannte Randsportarten oder fr tolle Bilder. Auch der Rest der Zeitung gefllt mir gut. Macht also bitte weiter so!

    Gabriela M. aus Zrich

    Senden Sie uns Feedback per SMSSie wollen uns Feed-back geben? Lob, Kritik oder Anregun-gen? Wir freuen uns darauf. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Betre REDAKTION und Ihrem Text an die Nummer 970 (40 Rp./SMS).

    Wollten Sie Frau Nrgeli schon immer einmal die Meinung geigen, sie lo-ben oder sie in die Pfan-ne hauen? Also Frau Nrgeli nimmt Ihre Anre-gungen gerne entgegen. Per E-Mail an [email protected]

    Also Frau Nrgeli

    Mittwoch19. November 2008 13arena

  • Hammerdes Tages

    Als Freun-din von P. Diddy hat man es nicht leicht. Der Mann stellt hohe Ansprche, besonders

    was die Krperpfl ege anbe-langt. Das Wachsen der Bein-haare muss eine Selbstver-stndlichkeit sein, das Zu-rechtzupfen der Augenbrauen ebenfalls und die Frau an sei-ner Seite muss auch regelm-ssig in die Manikre und Pedi-kre. Doch dem nicht genug. Auch die Intimzonen seiner Partnerin will der Rapper blitzblank sauber haben. Ge-wachsen, bitte. Kein Wunder fllt es P. Diddy schwer, eine neue Freundin zu fi nden. (var)

    StyleCheckUff, so ein Promi-Leben muss ganz schn anstrengend sein. Wie sonst ist es zu erklren, dass Sie fr Ihre eigene Film-premiere nicht mal die Zeit fi nden, das Hemd in die Hose zu stecken und die Krawatte anstndig zu binden, lieber John Travolta? Oder ist Ihnen in der Limousine gar die Lust auf einen Quickie mit ihrer Gattin Kelly gekommen? Das wre natrlich die schnste aller Entschuldigungen fr diese eklatante Modesnde. (cat)

    John Travolta vorgestern an der Premiere von Bold. Bild: Key

    Barbara Becker: Liebe via TelefonUm ihrer transatlantischen Fernbeziehung emotionale Nhe zu verleihen, telefonie-ren Barbara Becker und der belgische Knstler Arne Quinze tglich stundenlang miteinander. Das habe sie ihrem Partner allerdings erst nahebringen mssen. Quin-ze sei zunchst kein guter Telefonierer, sondern eher kurz angebunden gewesen, sagte die Exfrau von Tennis-star Boris Becker dem Maga-zin Bunte. Inzwischen ver-lasse er aber jede Bespre-chung, wenn sie ihn anrufe

    und hre ihr dann eine hal-be Stunde zu, wie ich ber ir-gendwelchen Kram rede. So bewahren wir unsere Nhe, sagte die in Miami lebende 42-Jhrige.

    Juliane Moore: Lieber rothaarig statt blondDer Volksmund sagt, Blondi-nen haben mehr Spass am Leben nicht so Actrice Juli-anne Moore (48). Sie musste fr ihren neuen Film Blind-ness die Haare blond fr-ben, was ihr gar nicht behag-te. Ich hasste es, sagte sie. Zu Recht: Schliesslich sind Rothaarige wie das neue Schweizer Supermodel Bianca Bauer, ihr deutsches Pendant Barbara Meier und die Schauspielerinnen Esther Schweins sowie Tilda Swinton sehr gefragt.

    Heidi Klum: Immer noch frisch verliebtSeit drei Jahren ist Model Hei-di Klum (35) mit Schmusesn-ger Seal (45) verheiratet. Und immer noch schwer verliebt, wie sie in einem Interview mit der britischen Ausgabe von InStyle betont. Ihr Lie-besrezept: Wir haben Da-ting-Abende, gehen essen oder ins Kino. Wir versu-chen, unsere Beziehung im-mer noch sehr romantisch zu halten. Und: Ich gebe mir sehr Mhe, immer gut auszusehen fr ihn. Ich will ihm gefallen. Barbara Becker. Bild: Key

    Ausgerechnet an der Premiere ihres neuen Films Australia in Sydney hat Nicole Kidman (41) angedeutet, dass sie ber ein Ende ihrer Hollywood-Karrie-re nachdenke. Es gibt viele Dinge im Leben neben der Schauspielerei, sagte die Lein-wand-Diva am Montagabend. Sie ist im Sommer zum ersten Mal Mutter geworden.

    Eine Rolle, die ihr steht: Kid-man zeigte sich bester Laune und sah in ihrer weissen Robe atemberaubend schn aus. Nicht minder attraktiv an ihrer Seite: ihr Ehemann, Country-Snger Keith Urban.

    Wie heisst es doch: Man soll aufhren, wenn es am schnsten ist. Damit machen Stars wie Nicole Kidman,

    Kidman & Co: Bye-bye

    Glcklich: Nicole Kidman Anfang Woche mit ihrem Mann Keith Urban in Sydney. Bilder: Keystone Joaquin Phoenix als Johnny Cash in Walk the Line.

    Mittwoch19. November 200814 people

  • Kate Hudson: Sie knutscht alleWie vor ihr bereits Britney Spears, Katy Perry und Lindsay Lohan soll jetzt auch Kate Hudson (29) auf dem Lesbentrip sein. An einer Party am Wochen-ende habe sie sich an die Lippen eines knackigen Models gehngt, wie eine Bloggerin auf Perez Hil-ton schreibt. Am selben Abend soll Kate aber auch mit Madonnas vermeint-lichem Lover, Basketballer Alex Rodriguez, heiss gefl ir-tet haben.

    Es scheint als vergnge sich Sarah Jessica Parker (42) fremd. Drei Stunden lang sass der Sex and the City-Star mit Hugh Grant

    (45) in einem Szene-Res-taurant. Obwohl Parker al-len Grund fr einen Flirt htte angeblich soll sie doch von ihrem Ehemann Matthew Broderick (46) schon lnger betrogen worden sein ist nicht si-cher, ob da was luft. Viel-leicht haben sie auch nur das Drehbuch zu ihrem Film Mitten ins Herz Ein Song fr dich bespro-chen. Allerdings: Es wre nicht die erste Promi-Be-ziehung, die bei einem Dreh begonnen hat.

    Jessica Parker: Flirt mit Grant

    Parker frisch verliebt? Bild: Key

    Heino Ferch: Tochter hat Hollywood-Name Kinder von US-Stars tragen oft merkwrdige Namen wie Apple, Blueball oder Sunday Rose. Jetzt hlt der Trend auch in Deutschland Einzug. Schauspieler Heino Ferch (45), bekannt aus Der Untergang oder Lola rennt, und seine Frau Marie-Jeanette (31) haben ihrer Tochter den Namen Ava Vittoria Mercdes verpasst. Sicher ist: Das klingt schon jetzt wie ein Knstlername.

    Emil Steinberger

    Zurck aufder TV-BhneEiner der bekanntesten und belieb-testen Komiker der Schweiz, Emil Stein-berger (75), wird nach langer Zeit wie-der als Emil im Fernsehen auftreten. In der Sendung Die grssten Schwei-zer Hits mimt der Kabarettist den Garderobier, einer seiner Klassiker aus den Siebzigerjahren. Trotzdem will er nichts von einem richtigen TV-Comeback wissen, wie er dem Blick sagte. Vor elf Jahren hatte er seine Karriere beendet, fi ng an zu

    malen und lernte seine jetzige Frau Niccel kennen. Sie ist 32 Jahre jnger als er. Humor hlt jung, sagt Emil.

    Angelina Jolie und Joaquin Phoenix jetzt Ernst

    HollywoodKidman ist nicht die Einzige,

    die sich verabschieden will. In der Traumfabrik scheint ein Bye-bye-Hollywood-Virus ausgebrochen zu sein. Vor we-nigen Tagen schockte bereits Angelina Jolie (33) ihre Fans mit laut geusserten Gedanken ber einen mglichen Rckzug aus dem Filmgeschft.

    Die Familie geht vorDie sechsfache Mutter mchte sich wie Kidman mehr um die Familie kmmern. Aber das wird nicht der einzige Grund sein. Offenbar geht es Jolie psy-chisch nicht besonders gut. Je-

    denfalls brach sie gestern vor laufender Kamera an einer Pressekonferenz fr ihren neu-en Film Changeling in Tr-nen aus, als sie von ihrer ver-storbenen Mutter erzhlte.

    Fr einen Sturm des Entset-zens sorgte Frauenschwarm Joaquin Phoenix (33), als er vor zwei Wochen ankndigte, er wolle seine Karriere als Schau-spieler beenden. Grund: Er will lieber als Snger durchstarten. Keine schlechte Idee fr das Album zur Johnny-Cash-Bio-grafi e Walk the Line hatte er einen Grammy gewonnen.

    Barbara Ryter

    bler Scherz auf Kosten von Miley

    Wer tut so etwas? Hacker knackten vergangenes Wochenende den Youtube-Account von US-Sngerin Miley Cyrus (15) und stellten ein ma-nipuliertes Unfallvideo darauf. Zu sehen war, wie der schauspielernde und singende Teenie-Star von einem Betrunkenen berfahren wird. Begleitet wurde das Vi-deo von einer Botschaft, die Mileys beste Freun-din Mandy Jiroux ausrichte-

    te. Nmlich, dass Miley tot sei und die Fans es vor der grossen ffentlich-keit erfahren wie Miley es gewnscht htte. Kurz darauf schrieb Mandy wutentbrannt auf ihre persnliche Myspace-Seite, dass Miley am Le-ben und putzmunter sei. Die Nachrichtenagentur AP fhrte nach Erschei-nen der Todesanzeige ein Interview mit Miley, ein weiteres Zeichen, dass es ihr gut geht.

    Auf eigener Webseite fr tot erklrt

    denfalls brach sie gestern vor laufender Kamera an einer Pressekonferenz fr ihren neu-en Film Changeling in Tr-nen aus, als sie von ihrer ver-

    Fr einen Sturm des Entset-zens sorgte Frauenschwarm

    (33), als er vor zwei Wochen ankndigte, er wolle seine Karriere als Schau-spieler beenden. Grund: Er will lieber als Snger durchstarten. Keine schlechte Idee fr das Album zur Johnny-Cash-Bio-grafi e Walk the Line hatte er

    Barbara Ryter

    Joaquin Phoenix als Johnny Cash in Walk the Line. Angelina Jolie im Kassenschlager Tomb Raider.

    Putzmunter: Schauspielerin Miley Cyrus. Bild: Keystone

    Emil Steinberger wieder am TV. Bild: Key

    Fr beidedas Beste.

    Fischgenuss mit dem WWF-Ratgeber: wwf.ch/ sch

    Anzeige

    Mittwoch19. November 2008 15people

  • Design: Stilvoll die Zeit verstreichen lassenHippe Designeruhr fr den kargen B-rotisch: Die GOM-Serie besticht durch klassische japanische Moderne und Funktionalitt. Die Desk Clock wurde aus synthetischem Kautschuk produ-ziert und wo ntig mit Edelstahl ver-strkt. Erhltlich ist sie in den Farben grau, rot, gelb, grn und schwarz. Dieser knallige Hingucker bringt nicht nur mehr Farbe auf den Tisch, sondern lsst bestimmt auch die Zeit am Arbeitsplatz schneller vergehen.

    Lexikon: Was ist Nude Look?

    Die Haut ist so einzigartig wie die DNA jedes Men-schen. Diesem Umstand will My Blend von Dr. Oli-ver Courtin ge-recht werden, in-dem das Beauty-Produkt gezielt die individuellen An-sprche der Haut in jeder Lebens-phase erfllt. Der Emergency Boos-ter soll schon nach zweiwchiger Kurbehandlung fr tiefenwirksa-me Regeneration geschdigter Haut sorgen.

    Beauty: Luxus-Pfl ege nach Mass

    Erhltlich bei: Jelmoli fr 80 Franken.

    Unter Nude Look oder Trans-parent Look versteht man eine Modestrmung, bei der Stoffe, Konturen, Proportionen und Schnittformen mehr Nacktheit und Krperdetails zeigen als verhllen und zumeist fl eisch-farben sind. Schmale Silhouet-ten werden betont, indem man Materialien wie Seide, Tll oder Chiffon verarbeitet. In der Kosmetik versteht man darun-ter Make-up, das Frauen als ungeschminkt erscheinen lsst. Zurckhaltung ist das oberste Gebot; in Sachen Farben sind nur Naturtne in beige, braun und bronze ange-sagt. Auch Lippen und Ngel sind dezent zu bemalen.

    Genuss: Blumig duftende Entspannung aus der DoseDie kleine Berliner Edelteemanufak-tur Seasons Tea verwhnt anspruchs-volle Teetrinker mit einem vielseitigen Sortiment. Aus verschiedenen Ln-dern wird nur das Beste einer jeden Pfl ckung nach Deutschland gebracht und liebevoll in die edlen Dosen ver-packt. Der aus Taiwan stammende Jade Oolong sorgt mit seinem zarten Blumenduft und leichtem Pfi rsich-aroma fr Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag.

    Fashion: Pinke Schleife fr unterwegsKleine Tasche, grosses Aufsehen die Clutch darf auch diese Sai-son auf gar keinen Fall im Kleider-schrank fehlen. Im aufflligen Pink und mit trendiger Schleife ist sie ein absolutes Must Have fr jede modische Frau mit etwas Mut zur Farbe.

    Hippe Designeruhr fr den kargen B-rotisch: Die GOM-Serie besticht durch

    Funktionalitt. Die Desk Clock wurde aus synthetischem Kautschuk produ-

    strkt. Erhltlich ist sie in den Farben

    Genuss:Entspannung aus der DoseDie kleine Berliner Edelteemanufak-tur Seasons Tea verwhnt anspruchs-volle Teetrinker mit einem vielseitigen Sortiment. Aus verschiedenen Ln-dern wird nur das Beste einer jeden Pfl ckung nach Deutschland gebracht und liebevoll in die edlen Dosen ver-packt. Der aus Taiwan stammende Jade Oolong sorgt mit seinem zarten Blumenduft und leichtem Pfi rsich-aroma fr Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag.

    Pinke Schleife fr

    Kleine Tasche, grosses Aufsehen die Clutch darf auch diese Sai-son auf gar keinen

    trendiger Schleife ist sie ein absolutes Must Have fr jede modische Frau mit etwas Mut zur Farbe.

    Erika (46) fi ndest du im FitnesscenterName: Erika Alter: 46Beruf: Polygrafi nHobbys: Sport aller ArtDas mag ich: Auswrts essen

    Das hasse ich: LsternBei diesem Mann werde ich schwach: Chuck NorrisMein grsster Wunsch:

    Ferien auf den MaledivenHier fi ndest du mich: FitnesscenterMeine Kreditkarte berziehe ich fr: Schuhe

    Erhltlich ber: www.thomasmer-lopartner.ch fr 245 Franken.

    Erhltlich ber: www.asos.com fr ca. 60 Franken.

    Mittwoch19. November 200816 dolce vita

  • Heute, 20.30 Uhr, Parterre

    Konzerte

    Open Mic BaselOene Bhne fr Singer/SongwriterDas Open Mic gehrt fr jeweils 15 Minuten den Selbstdarstellern, Gesangs-talenten, Liedermachern, und all denjenigen, die wis-sen, dass sie was zu sagen oder zu bieten haben, was auch andere interessieren, freuen oder erschttern knnte. Die beliebte Platt-form ldt zum Lauschen und/oder zum Spielen ein.

    ausgehtipp

    Veranstaltungen mit wurden mit gebucht. | Eintrge in die Agenda und Promotionen auf www.eventbooster.ch | Keine Publikationsgarantie fr kostenlose Grundeintrge | Cinergy AG | nderungen vorbehalten

    Zu gewinnen:

    2X2TICKETS

    fr A Fine Frenzy

    am

    20. November im

    Bierhbeli

    in Bern. Infos auf

    www.punkt.ch

    So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword AUSGANG inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (CHF 1./SMS). Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online. vpch.ch/PCH41324 (nur mit Mobiltelefon mglich). Teilnahmeschluss: Mittwoch, 19. November, 24 Uhr.

    19.11. Cold War Kids | Zrich19.11. Yael Naim | Zrich19.11. Puppetmastaz |

    Winterthur20.11. A Fine Frenzy | Bern21.11. A Fine Frenzy | Zrich26.11. BAP | Zrich26.11. Ayo | Basel27.11. Lauren Harris | Zrich29.11. Ayo | Zrich01.12. Orishas | Zrich01.12. Die Toten Hosen | Zrich

    partypics

    Ausgehen www.punkt.ch

    Singerhaus Sex & the Club 14.11.2008Powered by

    Fotos: Stefan, Kurt Scherrer

    MITTWOCHPARTYSELECTRONIC, HOUSENoohn Lounge Silk Night Die besten und angesagtesten Chillout-DJs der Schweiz, House, Trip-Hop, Chillout, 18 Uhr, Noohn, Henric-Petri-Strasse 12

    JAZZ, LATIN, WORLDNoche latinissima DJ Nio y sus amigos, Party Tunes, Salsa, Merengue, Bachata, 17 Uhr, Fame Disco Basel, Clarastrasse 2Tango Mittwochsmilonga DJ Martin, 21 Uhr, Tanzpalast, Gterstrasse 82

    MIXThe Next Generation DJ Newcomer, 20 Uhr, Cafe del Mar, Steinentorstrasse 30

    KONZERTEJAZZ, LATIN, WORLDReiter Kirkpatrick Schwaller Bargad 20.15 Uhr, Jazzclub Q4, Bahnhofstr. 19, Rheinfelden

    From Classic to Klezmer Giora Feidman & Matthias Eisenberg, World, 20 Uhr, Pauluskirche, Steinenring 20 / Ecke A.-Bcklin-StrasseColin Vallon Trio 20.30 Uhr, The Birds Eye Jazz Club, Kohlenberg 20

    KLASSIK

    Herbstkonzert Liliana Lafranchi und Rebekkah Laeuchli, Werke von Pergolesi, Bach und Barber, 12 Uhr, Oene Kirche Elisabethen, Elisabethenstrasse 10Coop Sinfoniekonzerte Estrada, Ovrutsky, SOB, 19.30 Uhr, Stadtcasino, Steinenberg 14

    MIX

    Open Mic Basel 20.30 Uhr, Parterre, Klybeckstrasse 1bThe Sparrow Brothers Feat. Felix the Cat, 20 Uhr, Restaurant Spatz, Hochstr. 51Jorn & Special Guest Pure Inc 20 Uhr, Z7, Kraftwerkstr. 7, Pratteln

    Mittwoch19. November 2008 17dolce vita

    Erhltlich bei: www.seasonstea.com fr ca. 42 Fr.

    Genuss: Blumig duftende Entspannung aus der DoseDie kleine Berliner Edelteemanufak-tur Seasons Tea verwhnt anspruchs-volle Teetrinker mit einem vielseitigen Sortiment. Aus verschiedenen Ln-dern wird nur das Beste einer jeden Pfl ckung nach Deutschland gebracht und liebevoll in die edlen Dosen ver-packt. Der aus Taiwan stammende Jade Oolong sorgt mit seinem zarten Blumenduft und leichtem Pfi rsich-aroma fr Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag.

    Hot Shot www.punkt.ch

    Foto

    s: Pa

    olo F

    osch

    ini, S

    tylin

    g: Go

    rica A

    tana

    sova

    Bewerben Sie sich jetzt! Senden Sie Bild, Adresse und Angaben zu Ihrer Person mit dem Betre HOTSHOT per MMS an 970 (1.50 Fr. /MMS). Oder per E-Mail mit dem Betre Hot Shot an [email protected]

    hotshot

  • Take That: Einstige Boyband schlgt sich mit Babys rum...Mark Owen fehlte die brigen Jungs zeigten sich gestern beim PR-Auftritt zu ihrem neuen Album The Circus von der ulkigen Seite Kreischalarm gestern Nach-mittag vor einem Berliner Ra-diostudio: Der erwachsen ge-wordene Mdchentraum Take That lud zur Pressekonferenz, um sein neues Album The Circus zu promoten. Mit im Publikum durften auch einige Fans sitzen, die dank Losglck ihren Lieblingen so nah ka-men, wie nie zuvor.

    Whrend sich die Journalis-ten langsam, aber sicher ber die grosse Versptung der Stars nervten, kamen die Fans im-mer mehr ins Zittern. Und dies, obwohl der Schnggel der Band, Mark Owen, kurzfristig absagen musste. Ob er wohl wieder mal so gereizt war, dass ihn seine Kollegen lieber allei-ne im Hotel zurckliessen? Der werdende Vater hat krzlich seinem Nachwuchs zuliebe mit dem Rauchen aufgehrt und scheint seither nicht mehr sehr umgnglich zu sein.

    Als die drei brigen Take-That-Mannen dann endlich auftauchten, witzelte Jason

    Orange, Mark fehle wegen sei-ner Freundin, er hat tatsch-lich eine, er ist nicht schwul. Gary Barlow erklrte, dass es heute falschen Baby-Alarm ge-geben habe, Mark hat sich deshalb sofort auf den Weg nach Hause gemacht.

    Singen wollten sie nichtFast mehr als das neue Album interessierte die Fans, ob Rob-bie Williams wieder zur Band stossen wrde. Schliesslich hatte man ihn krzlich zusam-men mit seinem ehemaligen Erzfeind Barlow gesehen. Die-ser besttigte, dass sie wieder Freunde seien, Robbie bleibe aber Soloknstler.

    Live singen wollten sie bri-gens nicht. Ohne Mark geht das nicht, kommt doch einfach ans Konzert, sagte der stets geschftstchtige Barlow.

    [email protected]

    Wettstreit der WortakrobatenPoetry Slam nennt sich der literarische Wettbe-werb, bei dem Dichter ihre teils vorbereiteten, teils improvisierten Texte vor einem Publikum per-formen. Der Applaus ent-scheidet darber, wer weiterkommt. Dem Sie-ger winkt neben Ruhm traditionellerweise eine Flasche Whisky.

    Diese Woche geben sich rund 250 Slam-Poe-ten aus der Schweiz, Deutschland und ster-

    reich im Zrcher Schiff-bau die Ehre. Anlass sind die deutschsprachigen Meisterschaften 2008. Wir rechnen mit etwa 10 000 Besuchern, sagt Veranstalter Martin Ot-zenberger zu ch.

    Die relativ junge Be-wegung hat schon einige Namen hervorgebracht, die ber die Grenzen der Szene hinaus bekannt sind. Aushngeschilder des diesjhrigen Wett-streits sind der mit dem

    Heute bis Samstag kmpfen deutschsprachige Slam-Poeten in Zrich um den MeistertitelWhrend das Schweizer Fernsehen wegen man-gelnder Quoten die Serie Tag und Nacht nicht weiterfhrt, kann der junge Sender 3+ jubeln. Denn die erste Ausgabe der zweiten Staffel von Bauer, ledig, sucht... hat

    einen fulminanten Start hingelegt. ber 420 000 Zuschauer zappten am Montagabend rein und zeigten Interesse am Lie-besleben der zehn neuen Bauern. Das ist neuer Zuschauerrekord fr die Dokusoap. Die Bauern aus der ersten Staffel sind immer noch schwer ver-liebt und bei den neuen, tollen Kandidaten wird Amors Pfeil hoffentlich bald treffen, sagt 3+-Chef Dominik Kaiser.

    Nicht unschuldig an den guten Quoten ist si-cherlich Moderator Marco Fritsche (32), der mit viel Charme und Humor durch die Sendung fhrt und deshalb ein wrdi-ger Nachfolger von Andrea Jansen ist. (br)

    Fritsche im HochFulminanter Start fr Bauer, ledig, sucht...

    Slam-Nachwuchstalent Renato Kaiser. Bild: Solarplexus

    Salzburger Stier ausge-zeichnete Schaffhauser Gabriel Vetter oder der St. Galler Renato Kaiser, der sein Knnen un-lngst in der Sendung Aeschbacher unter Be-weis stellte.

    Buntes RahmenprogrammAb heute Abend versu-chen sich die Wortknst-ler ber Vorrunden in den Final zu mausern, der dann am Samstag stattfindet. Dort begeg-nen sich die Finalisten in spannungsgeladenen Zweikmpfen. Ein buntes Rahmenpro-gramm mit Disco, Kon-zerten und Karaoke be-gleitet den Anlass. (chi)

    www.slam08.ch

    Erwachsene Boyband: So sieht das Cover des neuen Albums aus.

    Die Single Greatest Day erscheint am 21. November, das Album The Circus am 28. November.

    Marco Fritsche. Bild: Keystone

    Mittwoch19. November 200818 life&style

    Erste Reihe fr Ihre Werbung.Veranstaltungen103 x 31 mm = CHF 425.Preis fr Regionalausgaben auf Anfrage. Infos: 058 680 45 10 oder [email protected]

    Anzeige

  • BADEN IM GLCK.

    Punkt.ch_GCB_Boxen_209x280mm.qxd 17.04.2008 14:51 Uhr Seite 1

  • HollywoodAaron Eckhart spielt einen MarineAaron Eckhart wird fr den Science-Fiction-Film Battle: Los Angeles vor der Kamera stehen. Der Schauspieler ver-krpert den Anfhrer einer Einheit von Marines. Medien-berichten zufolge kmpfen die Soldaten in dem Film gegen eine Invasion von Aliens, die sich in Los Angeles breitma-chen wollen. Die Regie zu Battle: Los Angeles ber-nimmt Jonathan Liebesman.

    OscarsZwei Europer auf Dokfilm-LonglistDie US-Filmakademie hat aus 94 Dokumentarfilmen 15 auf die Longlist fr die Academy Awards gesetzt. Mit dem Deutschen Werner Herzog und dem Briten James Marsh sind noch zwei Europer im Rennen.

    MusikNeues Kiss-Album wahrscheinlichDie Altrocker Kiss spielen mit dem Gedanken, ein neues Al-bum aufzunehmen. Im kom-menden Jahr wrde es nicht nur eine neue Tour geben, die Band knnte auch einige Wo-chen im Studio verbringen. Dazu sagte Snger Paul Stan-ley laut Medienberichten: Irgendwann knnte es ein neues Kiss-Album geben. Frher stand ich der Idee kritisch gegenber, jetzt bin ich aber offen dafr.

    Augenringe adeViele Frauen geben ihr Geld fr teure Augencremes aus, die Wunder versprechen. Dabei braucht es nur eine Kartoffel, um den dunklen Schatten un-ter den Augen den Garaus zu machen. Die rohe Knolle ein-fach in Scheiben schneiden und fr 20 Minuten unter die Augen legen. Die Inhaltsstoffe hellen die Haut auf und die las-sen Augenringe so weniger dramatisch erscheinen.

    Zarte HndeBewhrt sind auch Handpa-ckungen: Einfach eine Kartof-fel schlen, weich kochen, zer-drcken und mit einem Esslf-fel Salatl mischen. Auf die rauen Hnde auftragen, min-destens 15 Minuten einwirken lassen und danach absplen. Das macht die Haut weich und sorgt fr Feuchtigkeit.

    Straffe HautMit dem Alter lsst die Elastizi-tt des Bindegewebes nach und die Haut erschlafft. Doch

    auch hier kann der Erdapfel helfen. Da sie eine straffende Wirkung hat, eignet sich eine Kartoffelmaske fr die Celluli-te-Problemzonen Po oder Bei-ne. Dazu eine rohe Kartoffel schlen, kleinraspeln und in die betroffenen Krperstellen einreiben. Ein Baumwolltuch darberlegen und 15 Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser und Essig absplen.

    Gegen HautunreinheitenWer sein Gesicht tglich mit Kartoffelsaft reinigt, kann Un-reinheiten und vergrsserten Poren entgegenwirken. Das Auspressen der Knollen ge-staltet sich allerdings schwie-rig. Einfacher ist es, das Was-ser zu verwenden, in dem die Kartoffeln gesiedet wurden. Das Gesicht damit waschen und mit einem Baumwoll-tuch abtupfen.

    Muskulatur lockernWenn die Nackenmuskulatur verspannt ist, hilft eine Kartof-felpackung. Dazu werden 300 Gramm Pellkartoffeln gekocht, noch heiss mit der Schale zer-drckt, in ein Leinentuch ein-gewickelt und auf die schmer-zende Stelle gelegt. Der Vorteil der Kartoffel ist, dass sie die Wrme besonders lang spei-chern kann.

    [email protected]

    2008 ist das offizielle Jahr der Kartoffel. Zu Recht, denn sie macht nicht bloss satt, sondern auch schn.

    Schne Aussicht fr Bad-Potatoes

    Feiern mit Mousse T. und CoWenn ein Partyveranstalter sein 10-Jahr-Jubilum feiert, dann im grossen Stil. Elsadat Maksuti alias Sado, der die Partylabels Touch the Soul und Starhouse aufgebaut hat, macht es diesen Samstag

    vor: Seine Dance Night steigt

    in drei Zr-

    cher Clubs gleichzeitig, das in-ternationale DJ-Line-up lsst keine Wnsche offen.

    Im Club Q werden Grssen wie Rolf Imhof und Mousse T. die Massen zum Tanzen brin-gen. Letzterer gilt als einer der Top-DJs und -Produzenten Deutschlands und feiert auch in den USA riesige Erfolge. Cut

    Killer, Frankreichs bekanntes-ter Hip-Hop-DJ, wird das Fame beschallen, whrend Sir Colin das Rohstofflager zum Beben bringen soll.

    Als ob das noch nicht Grund genug zum Jubeln wre, sind die Tickets fr das Partypaket zum Schnppchenpreis zu ha-ben: Fr 25 Franken stehen ei-nem die Tren zu allen drei Clubs offen. Wer mit dem Zug anreist, kann von den speziel-len Railaway-Angeboten profi-tieren und mit gutem Gewis-sen feuchtfrhlich feiern.

    [email protected]

    Partyorganisator Sado lsst am Samstag eine riesige Jubilumsparty steigen

    Zu gewinnen:

    15 x 2

    TiCkeTs

    fr die Dance N

    ight vom

    22.11. in Zrich

    So nehmen Sie teil: Senden Sie eine SMS mit dem Keyword DANCE inkl. Ihrem Namen und Ihrer Adresse an 970 (1.50 Fr. /SMS).Oder nehmen Sie per WAP teil: http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH52681 (nur mit Mobiltelefon mglich).Teilnahmeschluss: Mittwoch 19. November 2008, 24.00 Uhr.

    Eine schne, gesunde Haut: Die Kartoffel machts mglich. Bild: Fotolia

    DJ Cut Killer. Bild: D4300 DJ Mousse T. Bild: O.Heine

    Mittwoch19. November 200820 life&style

  • Dies ist ein Gewinnspiel der Firma TIT-PIT GmbH www.smsplay.ch. Es nehmen alle Personen an der Verlosung teil, die ein SMS mit dem Wort CHGAME7 an die Zielnummer 919 senden (CHF 1.50/SMS). Gratisteilnahmemglichkeit mit einer Postkarte (A-Post) an folgende Adresse: CHGAME7, Postfach 335, 8320 Fehraltorf. Teilnahmeschluss ist der 15.3.2009. Es bestehen dieselben Gewinnchancen, bei SMS oder Postkarte. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. ber den Wettbewerb wird keine Korrespondenz gefhrt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. AGB unter: www.smsplay.ch

    So einfach knnen Sie teilnehmen:Senden Sie ein SMS mit CHGAME7 an 919 (CHF 1.50/SMS) oder per Postkarte (A-Post)

    2 TICKETS FR AC/DCGewinnen Sie:

  • Per SMS Schicken Sie PUNKT, Lsungswort, Name & Adresse an 970 (CHF 1./SMS).

    Per Telefon 0901 560 001 (CHF 1./Anruf).

    Per WAP http://wapteilnahme-online.vpch.ch/PCH51511 (Teil-nahme nur mit Mobiltelefon)

    Teilnahmeschluss heute um 24:00 Uhr. Es wird keine Korres-pondenz gefhrt. Rechtsweg ausgeschlossen. Gewinner wer-den schriftlich benachrichtigt.

    Lsung 17.11. LUSTIG

    Hinter 13 Feldern haben wir Wrter versteckt. Lsen Sie als erster eines der gesuchten Felder auf, gehrt Ihnen der entsprechende Betrag, unter dem das Wort versteckt ist!

    Teilnahme per SMS Schicken Sie WAND gefolgt von Ihrer Lsung an die 970 (CHF 1.50/SMS). Bsp.: WAND BASEL an die 970.

    Alternativ Sie knnen auch chancen-gleich mit Ihrem Mobiltelefon unter 0848 844 000 (8 Rp./Min plus allflli-ge Mobilfunkgebhren) teilnehmen.

    Teilnahmeschluss 23.11.2008, 24.00 Uhr. Lsung kann aus mehreren Wrtern bestehen. Sie erfahren sofort, ob Sie gewonnen haben! Die Nutzung techn. Hilfsmittel (Dialer etc.) ist bei der Teilnahme ist untersagt. Die Zuwider-handlung gegen diese Bestimmung fhrt zum sofortigen Ausschluss von der Teilnahme- bzw. Gewinnberechtigung.

    Aufl sung der letzten Woche (Thema Wrter mit rot):20 Fr. ROTKRAUT H. Mnger, Wil SG; 20 Fr. SCHROTT Y. Chris-ten, Friltschen; 20 Fr. ROTIEREN Hertmanowski, Zrich; 20 Fr. INFRAROTGRILL R. Lienhard, Zrich; 50 Fr. PROTOKOLLFH-RER M. Christ, Breitenbach; 50 Fr. BAUERNBROT K. Furter, Zrich; 50 Fr. PROTZEREI K. Furter, Zrich; 100 Fr. ROSTROT R. Lienhard, Zrich; 100 Fr. BANKROTTERKLRUNG R. Lienhard, Zrich; 300 Fr. PROTESTIEREN U. Gerber, Wald; 500 Fr. EUROTUNNEL ungelst; 1000 Fr. ROTATIONS-DRUCK ungelst; 2000 Fr. ELEKTROTECHNISCH ungelst

    Wortspiel 4230 FrankenWir suchen Stdte, die ein S beinhalten! (Bsp.: Basel)

    Wir suchen Stdte, die ein

    S beinhalten!

    Tagestipp: Eine gesuchte Stadt

    liegt in England!

    Sudoku leicht Sudoku schwer Kakuro mittel

    Sudokuleicht

    Sudokuschwer

    Kakuromittel

    Sudoku leicht Sudoku schwer Kakuro mittel

    Sudokuleicht

    Sudokuschwer

    Kakuromittel

    6

    8

    349

    2

    17

    5

    245

    176

    4

    758

    291

    3

    67

    7

    158

    2

    9

    6

    8

    9

    4

    5

    1

    2

    4

    87

    95

    52

    71

    3

    9

    4

    2

    9

    5

    7

    1

    16174

    2216

    20

    29

    17

    2415

    25

    199

    1227

    18

    163

    4

    1617

    410

    5

    28

    1016

    173

    98

    13

    4

    1316

    17164

    19

    21

    13

    20

    768419325

    921635874

    543278916

    356947281

    189523647

    274861593

    817396452

    435182769

    692754138

    657439182

    948162357

    312857946

    489623571

    126785439

    735941268

    273516894

    891374625

    564298713

    12421

    101227

    64

    24

    28

    19

    133

    3

    722

    57

    10

    1132

    2018

    26

    2216

    8

    1912

    135

    13

    1711

    1311

    22

    10

    9

    11

    132

    798

    3916

    1327

    12

    412

    14

    812

    479

    2798

    4198

    125

    982

    49

    971

    94

    3892

    2431

    621

    371

    Gestern

    Gewinnen Sie:

    5 x 1 Alfex Armbanduhr im Wert von je

    598 Frankenoder als Wochenpreis 10 x 1

    Norton Internet Security 2009 im Wert von je89 Franken.

    Gewinnerin vom 17.11. (50 Franken):Margreth Gysi, Siebnen

    Die Kollektion der preisgekrnten Designerprodukte. Whlen Sie Ihren Liebling. So einzigartig, wie Ihr Ge-schmack ist, so vielfltig designt sind unsere Uhren. Alfex steht fr individuellen Umgang mit Materiali-en, Design und Ideen, ebenso wie fr die hchste Anzahl internationa-ler Preise. Feiern Sie mit uns unse-ren 60. Geburtstag und erleben Sie ein Feuerwerk an Kreationen.

    Kreuzwortrtsel Gewinnen Sie eine Alfex-Armbanduhr

    2000. SMS-TippSTART HINT an 970

    (CHF 0.70 pro(SMS)

    50.

    Infodienst Senden Sie GELOEST an die 970, um die

    gelsten Wrter per SMS zu erhalten! (CHF 0.50/Anfrage)

    20.

    500.

    20.Sacramento

    A. Trotta, Liebefeld

    20.San Francisco

    K. Beuchat, Oberuzwil

    20.Paris

    K. Beuchat, Oberuzwil

    50.

    300.MarseilleK. Beuchat,Oberuzwil

    100.

    50.

    100.Los Angeles

    K. Beuchat,Oberuzwil

    1000.BurgasM. Christ,

    Breitenbach

    Mittwoch19. November 200822 rtsel

  • BASELCAPITOLSteinenvorstadt 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.) | www.kitag.com

    1 James Bond 007: Quantum of Solace13:15 15:45 18:15 20:45 | Edf 11/14 J.

    2 Krabat15:00 17:45 20:30 | D 9/12 J.

    ELDORADOSteinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

    1 Gomorra14:15 17:15 20:15 | Odf 13/16 J.

    2 Mamma Mia! The Movie14:00 17:00 | Edf 7/10 J.

    Der Baader-Meinhof Komplex 20:00 | D

    KULT.KINO ATELIERTheaterstrasse 7 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

    1 La Bohme 12:15 | Id Qu tan lejos

    14:45 18:45 20:45 | Odf 12 J. Maradona by Kusturica

    16:45 | Edf 14 J.2 Schnheiten des

    Alpsteins 12:10 | CH 6 J. Babar, King of Elephants

    14:10 | D 8 J. Nordwand

    15:45 18:15 21:00 | D 13 J.3 Happy New Year

    15:15 21:15 | CH 12 J.

    KULT.KINO CAMERARebgasse 1 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

    1 Lemon Tree Etz Limon16:00 20:45 | Od

    Wolke Neun 18:30 | D 15 J.2 Marcello Marcello

    15:45 21:00 | Idf 10 J. Silent Light 18:15 | Odf 12 J.

    KULT.KINO CLUBMarktplatz 34 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

    Bienvenue chez les Chtis16:00 18:30 21:00 | Fd 11 J.

    KULT.KINO MOVIEClarastr. 2 | 061 272 87 81 | www.kultkino.ch

    Tausend Ozeane14:30 19:00 | D 16 J.

    Happy-Go-Lucky16:30 | Edf 14 J.

    Der Baader-Meinhof Komplex 21:00 | D 15 J.

    PATHE KCHLINSteinenvorstadt 55 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

    1 James Bond 007: Quantum of Solace14:00 | D 11/14 J.17:00 20:00 | Edf 11/14 J.

    2 Religulous14:15 16:45 19:45 | Edf 11/14 J.

    3 Burn After Reading14:30 17:30 20:30 | Edf 11/14 J.

    4 Kung Fu Panda14:15 | D 3/6 J.

    Bienvenue chez les Chtis17:00 20:15 | D 8/11 J.

    5 James Bond 007: Quantum of Solace14:30 17:30 20:30 | D 11/14 J.

    6 Wall-E 14:15 | D 3/6 J. Ulak 17:30 | Od

    Hellboy 2: The Golden Army 20:15 | D 10/13 J.

    7 James Bond 007: Quantum of Solace15:00 18:00 21:00 | Edf 11/14 J.

    8 High School Musical 3: Senior Year14:15 17:15 | D 3/6 J.

    Burn After Reading20:15 | D 11/14 J.

    PLAZASteinentorstr. 8 | 0900 0040 40 (.-50 Min./Anr.) | www.pathe.ch/basel

    Death Race14:30 17:30 20:30 | Edf 13/16 J.

    REXSteinenvorstadt 16 | 0900 556 789 (1.10 Min./Anr.) | www.kitag.com

    1 Im Winter ein Jahr14:15 17:15 20:15 | D 11/14 J.

    2 James Bond 007: Quantum of Solace13:30 16:00 18:30 21:00 | D 11/14 J.

    STADTKINO BASELKlostergasse 5 | 061 272 66 88 | www.stadtkinobasel.ch

    propos de Nice, la suite 18:30 | Oe

    Gitmek: My Marlon and Brando21:00 (in Anw. von H. Karabey und A. Damgaci) | Oe

    STUDIO CENTRALGerbergasse 36 | 0900 556 789 (1.10/Anr. 1.10/Min.)

    Burn After Reading14:00 17:30 20:00 | Edf 11/14 J.

    LIESTAL

    ORISKanonengasse 15 | 061 921 10 22 | www.oris-liestal.ch/

    High School Musical 3: Senior Year 14:30 | D 3/6 J.

    James Bond 007: Quantum of Solace17:30 20:15 | Edf 11/14 J.

    SPUTNIKPoststr. 2 | 061 921 14 17 | www.palazzo.ch

    Leergut Vratn Lahve17:45 | Odf 12 J.

    Jai toujours rv dtre un gangster20:15 | Fd 10/13 J.

    Altersangaben: z.B. 12/14 J. = gesetz-liches/empfohlenes Mindestalter. Bei Kindern bis 12 Jahre Erwachsenenbe-gleitung empfohlen, ab 21 Uhr obligato-risch. Vorstellungen mit Ende nach 24 Uhr generell erst ab 18 Jahren.

    Programm gltig bis:Mittwoch, 19. November 2008

    nderungen vorbehalten | Cinergy AG

    kino www.punkt.ch

    RELIGULOUS Dauer 1:40, ab 14/11 Jahren; mit Bill Maher; Edf 14.15/16.45/19.45

    JAMES BOND - QUANTUM OF SOLACE Dauer 1:46; ab 14/11 Jahren; mit Daniel Craig; D 14.00/14.30/17.30/20.30; Edf 15.00/17.00/18.00/20.00/21.00

    GOMORRA - EINE REISE INS REICH DER CAMORRA Dauer 2:17, ab 16/13 Jahren; Odf 14.15/17.15/20.15

    DEATH RACE Dauer 1:45, ab 16/13 J.; mit Jason Statham; Edf Mo + Mi 14.30/17.30/20.30

    PATH BASEL KINOPROGRAMMVOM 17. NOVEMBER BIS 19. NOVEMBER 20080900 00 40 40 (CHF 0.50/min)

    PATH KCHLIN, ELDORADO & PLAZA

    WEITERE FILME UNTER: www.pathe.ch/dietlikon

    Marcello Marcello (weiterhin)Komdie/Liebeslm Deutschland/Schweiz (2008); Regie: von Denis Rabaglia

    Um das erste Rendezvous mit der Tochter des Brger-meisters zu erlangen, will ihm der junge Marcello unbe-dingt das perfekte Geschenk bergeben: Den gehassten Hahn des Metzgers. Doch der Preis dafr ist hoch.

    kinotipp

    Aufl age gesamt 370 000 (Regionalausgaben in Zrich, Basel, Bern, St. Gallen und Luzern) Erscheint Montag Freitag

    Herausgeberin Media Punkt AG, ZrichCEO Caroline ThomaChefredaktor Rolf Leeb

    Verlag und RedaktionMedia Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, Postfach, 8050 Zrich www.punkt.ch Verlag 058 680 45 00Fax. 058 680 45 01E-Mail [email protected], [email protected] [email protected], [email protected]

    Redaktion 058 680 45 35Fax. 058 680 45 36E- Mail [email protected]

    Redaktion St. Gallen Kornhausstrasse 3, Postfach 1324, 9001 St. Gallen, Tel: 071 222 35 53, E-Mail: [email protected]

    Redaktion Basel Drahtzugstrasse 22, 4057 Basel, Tel: 058 680 45 84, E-Mail: [email protected]

    Redaktion Bern Fabrikstrasse 7, Postfach 7262, 3012 Bern, Tel: 058 680 45 92, E-Mail: [email protected]

    Redaktion Luzern Winkelriedstrasse 47, 6003 Luzern, Tel: 058 680 45 88, E-Mail: [email protected]

    Druck Vorarlberger Medienhaus, Mittelland Zeitungsdruck AG

    Vertrieb Media Punkt AG, Thurgauerstrasse 60, 8050 Zrich Tel: 058 680 45 00, E-Mail: [email protected] Schweizerische Depeschenagentur SDA, Sportinformation SI

    Bildagentur Keystone

    Impressum

    Divine Comedy

    Mittwoch19. November 2008 23kino

  • SF1

    21.00 Uhr, (D 2008), Geschichts- Doku-Reihe, Teile 1 bis 3

    ARTE Wir Europer!

    15:50 glanz & gloria, People-Magazin 16:05 Der Winzerknig, Der Schei-dungsantrag 16:55 Wege zum Glck 17:40 Telesguard 18:00 Tagesschau 18:10 Meteo 18:15 5gegen5 18:40 glanz & gloria, People-Magazin 18:59 Tagesschau-Schlagzeilen 19:00 Schweiz aktuell 19:25 SF Brse 19:30 Tagesschau 19:55 Meteo 20:05 Deal or No Deal 20:50 Rundschau 21:50 10vor10 22:15 Meteo 22:25 Reporter Kinder-

    sklaven Vom skrupel-losen Geschft mit den Jngsten

    22:50 kulturplatz Mit Eva Wannenmacher, Themen u.a. Guy Ritchie, Nackti m MoMa

    23:30 kino aktuell 23:50 Tagesschau 00:05 November (CH 2003)

    Drama von Luki Frieden

    ARD15:00 Tagesschau 15:10 Sturm der Liebe 16:00 Tagesschau 16:10 Nashorn, Zebra & Co. 17:00 Tages-schau um fnf 17:15 Brisant 18:00 Verbotene Liebe 18:25 Marienhof 18:50 Trkisch fr Anfnger 19:20 Das Quiz 19:45 Wissen vor 8 19:50 Das Wetter im Ersten 19:55 Brse im Ersten20:00 Tagesschau 20:15 Das Gelbde

    (D 2008) TV-Drama von Dominik Graf mit Misel Maticevic, Tanja Schlei, Arved Birnbaum

    21:45 Hart aber fair Mode-ration: Frank Plasberg

    23:00 Tagesthemen 23:28 Das Wetter 23:30 Alpendmmerung

    Wie Klimawandel und Tourismus den Glet-schern schaden

    00:15 Nachtmagazin 00:35 Der Richter (DK '05)

    Drama mit Peter Gantzler

    SF215:10 King of the Hill 15:35 Roboclip 15:45 Der rosarote Panther 16:05 LazyTown Los geht's 16:30 Mar-tin Morge 16:40 Dokter Fieberbei 16:55 Die Simpsons 17:50 My Name Is Earl, Entscheidung im Schritt 18:15 American Dad 18:40 One Tree Hill, Liebe und Verlust 19:30 Alle lieben Raymond, Himmel und Hlle 20:00 Fussball: Lnder-

    spiel Magazin 20:25 Fussball: Schweiz

    Finnland Testlnder-spiel aus St. Gallen,