REGIO Nr. 21

Click here to load reader

  • date post

    29-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    230
  • download

    5

Embed Size (px)

description

REGIO Zeitschrift, 21. Ausgabe, Sommer 2012

Transcript of REGIO Nr. 21

  • REGIO

    REGIO Klostertal, Bahnhofstrae 140, A-6752 Dalaas, T +43 (0)5585/7201-22, E [email protected], I www.klostertal.org

    Ausgabe 21 / Sommer 2012Zugestellt durch Post.at

    ACHTUN

    G!

    Im Inne

    nteil fin

    den Sie

    das

    Program

    m zum K

    lostertale

    r

    Feriensom

    mer 201

    2.

    Wir wn

    schen vie

    l Spa un

    d

    Vergng

    en!

  • 2 3

    Herausgeber und MedieninhaberREGIO KlostertalBahnhofstrae 140A-6752 Dalaas

    RedaktionDI Andrea Mayer, REGIO Klostertal

    Auflage1.850 Exemplare (ergeht an alle Haushalte im Klostertal)

    UmschlagbildKlsterle-Stuben Tourismus GmbH Druck Linder Druck, Lorns

    SponsorenRaiffeisenbank BludenzVorarlberger Energienetze GmbHKlostertaler Bergbahnen GmbH & Co KG

    Erscheinungstermin dernchsten AusgabeSeptember 2012

    Die 21. Ausgabe der REGIO Zeit-schrift steht im Zeichen des tollen und abwechslungsreichen Sommer-programms 2012 im Klostertal. Nach 2003 und 2007 werden heuer die Passionsspiele Klsterle bereits zum dritten Mal aufgefhrt. Weiters wer-den das Kutschentreffen in Braz, die Alpenparty in Klsterle und der Klo-stertaler Feriensommer diesen Som-mer dank des groen Engagements zahlreicher KlostertalerInnen veran-staltet.

    Neben der Information ber die Aktivitten im Klostertal wird mit-tels der REGIO Zeitschrift versucht, auch die Ttigkeiten der REGIO Klo-stertal der Bevlkerung nher zu bringen. Sollten Sie Interesse daran haben bei der Erstellung der REGIO Zeitschrift mitzuwirken, so freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

    Wir wnschen Ihnen viel Spa bei dieser Lektre und wnschen Ihnen einen tollen Sommer!

    ZU DIESER AUSGABE Jahreshauptversammlung

    IMPRESSUM

    OBMANN

    Am 24. April 2012 fand die inzwischen sechste Jahreshauptversammlung der REGIO Klostertal mit folgenden Tages-ordnungspunkten statt:

    1.) Erffnung und Begrung2.) Genehmigung der Tagesordnung3.) Neuwahl eines Obmann-Stellver- treters und Kassiers4.) Berichte des Obmanns und der Regionalmanagerin5.) Rechnungsabschluss 20116.) Entlastung des Obmanns und des Kassiers7.) Ausblick auf das Vereinsjahr 20128.) Voranschlag 20129.) Allflliges

    Der Obmann der REGIO Klostertal Bgm. Dietmar Tschohl begrte ne-ben den Brgermeistern des Tales Christian Gantner (Dalaas), Eugen Hartmann (Innerbraz) und Mandi Katzenmayer (Bludenz) sowie den Be-zirkshauptmann Johannes Nbl und die Regionalmanagerin Andrea Mayer alle Anwesenden recht herzlich. Nach Feststellung der Beschlussfhigkeit und Verlesung der Tagesordnung, wurden Eugen Hartmann als Obmann-Stellvertreter und Severin Berthold als neuer Kassier einstimmig gewhlt.

    Aufgrund des Wechsels der Geschfts-fhrung im letzten Jahr berichteten der Obmann und die Regionalmana-gerin gemeinsam ber den bisherigen Verlauf und den aktuellen Stand der Projekte der REGIO Klostertal:

    Das sehr erfolgreiche Projekt Kloster-taler Bauerntafel steht kurz vor der Vereinsgrndung, die diesen Septem-ber noch erfolgen soll.

    Die Jugendarbeit im Tal hat durch die

    Vereinsgrndung letztes Jahr und die Verwirklichung des Jugendtreff S16 einen tollen Aufschwung erhalten. Der Jugendtreff wird vom Team der VillaK in Bludenz, insbesondere von Michael Lienher und Patrick Plang, professionell betreut und erfreut sich groer Beliebtheit unter den Jugend-lichen. Eine offizielle Erffnung des Jugendtreffs soll noch dieses Jahr er-folgen.

    Seitens der REGIO Klostertal laufen in-tensive Bestrebungen sich optimal auf zuknftige Entwicklungen und Anfor-derungen im Energiebereich vorzube-reiten. Dies soll unter anderem durch die Nutzung von Frdermglichkeiten und konkreter Abstimmung mit Pro-jektpartnern erfolgen und bildet ei-nen wesentlichen Teil des heurigen Geschftsjahres.

    Nach der Prsentation des Rechnungs-abschlusses 2011 und des Rechnungs-abschlussberichts werden der Vorstand und der Kassier einstimmig entlastet.

    Der Obmann spricht fr das Vereins-jahr 2012 zum Abschluss den Appell regionales Denken ist die Zukunft und gewinnt auch hinsichtlich finan-zieller Einsparungen immer mehr an Bedeutung aus.

    Einen herzlichen Dank mchten wir an dieser Stelle nochmals unserem Obmann, allen Vorstandsmitgliedern, den Rechnungsprfern, den Mitglie-dern in den Arbeitsgruppen und den Delegierten der Vollversammlung fr ihre Mitarbeit und ihr Engagement aussprechen.

    Ihr Team der REGIO Klostertal

    Wie bereits schon angekndigt soll sowohl die innere als auch die ue-re Wahrnehmung des Klostertals ge-strkt werden. Um dies zu erreichen wird gemeinsam mit den Mitglieds-gemeinden an einem einheitlichen Erscheinungsbild des Tales gearbei-tet. Erfreulicherweise liegen nun der Erstentwurf und die Zustimmung der Gemeinden fr die Errichtung von Re-gionstafeln bei den Taleinfahrten und -ausfahrten vor. In weiterer Folge fin-den somit die notwendigen Abstim-mungen mit den verantwortlichen Landesstellen statt. Ziel ist es weiter-hin, die Region Klostertal vermehrt ins Bewusstsein zu rcken.

    Eine besondere Herausforderung stel-len die derzeitigen Entwicklungen auf EU-, Bundes- und Landesebene dar, die groen Einfluss auf die zu-knftige Entwicklung in den Regi-onen nehmen. Mit Beginn der neu-en EU-Frderperiode im Jahr 2014 werden voraussichtlich zahlreiche nderungen im Frderwesen statt finden. Um sich auf die neuen Anfor-derungen mit dem derzeiten Wissens-stand vorzubereiten, wird eng mit der Regionalentwicklung Vorarlberg zusammengearbeitet. Auch Bund und Lnder setzen ehrgeizige Ziele, wie bekannterweise etwa im Bereich En-

    AUSBLICK

    Liebe Mitbrgerinnen und Mit-brger!

    Anlsslich der Jahreshauptversamm-lung der REGIO Klostertal, die heuer bereits zum sechsten Mal stattgefun-den hat, mchte ich die Gelegenheit nutzen um all jenen zu danken, die sich in den vergangen Jahren in ver-schiedensten Aufgaben um die Ent-wicklung unserer Region bemht ha-ben. Besonderen Dank gilt Wolfgang Nudescher fr seine langjhrige Ttig-keit als Kassier in der REGIO Kloster-tal, der nun in seinen wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Gleichzeitig mchte ich hiermit Severin Berthold als neuen Kassier der REGIO recht herzlich begren. Auch den Vor-standsmitgliedern und den Delegier-ten der Vollversammlung, die sich mit ihren Ideen immer wieder ein-gebracht haben, mchte ich hiermit danken.

    Aufbauend auf das 2004 erarbeite-te Regionale Leitbild Klostertal soll nun in den verschiedensten Be-reichen, konkrete Ziele erarbeitet und mittels Manahmen in unserer Region verankert werden. Denn in der heute so schnelllebigen Zeit ist es ungemein wichtig, die Herausfor-derungen an unsere Gesellschaft zu erkennen und jene Manahmen zu setzen, welche diesen Herausforde-rungen auch gerecht werden knnen. Es liegt in unser aller Verantwortung, unseren nachfolgenden Generati-onen eine intakte Heimat mit vielen Chancen und Perspektiven zu berge-ben. Besonders hervorzuheben sind dabei die aktuellen Bestrebungen der REGIO Klostertal das Thema Energie aufzugreifen und fr das Klostertal passgenau und vorausschauend auf-zubereiten. Mit weiteren Projekten und Manahmen sollen mglichst viele thematische Bereiche einer nachhaltigen Regionalentwicklung positiv vorangetrieben werden.

    An dieser Stelle darf ich einmal mehr alle engagierten und interessierten Brgerinnen und Brger zur Mitarbeit an einer nachhaltigen Regionalent-wicklung in unserem Tal recht herzlich einladen.

    Ich wnsche Ihnen eine schne Som-merzeit sowie eine spannende und informative Durchsicht unserer aktu-ellen Ausgabe der REGIO Zeitschrift.

    Bgm. Dietmar TschohlObmann der REGIO Klostertal

    Besuchen Sie uns auch unter www.klostertal.org

    ergie, die es seitens der Regionen und der Gemeinden in naher Zukunft auch mitzuerfllen gilt.

    Dies zeigt sehr gut die immense Be-deutung der regionalen Zusammenar-beit auf. Eine zunehmende Intensivie-rung der regionalen Zusammenarbeit in wirtschaftlicher, kologischer, sozi-aler, kultureller und gesellschaftlicher Hinsicht ist unabdinglich und birgt gleichzeitig groes Potenzial in sich.

    Es gilt mit den Herausforderungen zu wachsen und Chancen zu nutzen und dementsprechend auf nderungen und Entwicklungen zu reagieren. Aufbauend auf das Regionale Leitbild und im Hinblick auf die zuknftigen Anforderungen sowie auch auf die neue EU-Frderperiode versuchen wir gezielt mit Manahmen und Pro-jekten zu reagieren. An dieser Stelle lade ich alle interessierten und enga-gierten MitbrgerInnen recht herzlich zur Mitarbeit an einer nachhaltigen regionalen Entwicklung ein!

    Bei Fragen, Wnschen oder Anre-gungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfgung.

    Ihre RegionalmanagerinDI Andrea Mayer

  • 4 5

    Bei uns den ganzen Sommer & Herbst ber jeweils fr Montag, Donnerstag & Freitag Abend buchbar (2 Tage im Voraus). Infos finden Sie auf unserer homepage

    Klsterle am Arlberg | Fon +43 (0)5582 627 | [email protected] | www.engel-kloesterle.at

    Klostertaler bauerntafelenergie

    Die Klostertaler Bauerntafel ist ein von der REGIO Klostertal initiiertes Projekt mit dem Ziel, rein regionale Produkte aus der Landwirtschaft und der Land-schaft des Klostertals zu einem hoch-wertigen Angebot zu entwickeln. In den Jahren 2009 bis Ende 2011 wurden mithilfe einer Leader-Frderung und der Projektbetreuung durch Frau DI Anna Maria Moosbrugger und der RE-GIO Klostertal, die ersten Grundsteine fr das Projekt gelegt.

    Nun gilt es das Projekt auf eigene Fe zu stellen. Dies wurde durch den Ablauf des Frderzeitraums, sowie durch die stetig wachsende Bekanntheit und Nachfrage der Klostertaler Bauern-tafel notwendig. Mit den bis dato pro-jektbeteiligten LandwirtInnen wurde daher in den vergangenen Wochen an einer Vereinsgrndung gearbeitet, die diesen Herbst statt finden soll.

    Am 19. September 2012 findet fr alle LandwirtInnen, Gastronomen, lplerI-nenn, JgerIn