royAl Srs - PowerBox Systems 7 3. ERSTE SCHRITTE a) Einbauhinweise Die PowerBox Royal SRS hat in...

download royAl Srs - PowerBox Systems  7 3. ERSTE SCHRITTE a) Einbauhinweise Die PowerBox Royal SRS hat in der Bodenplatte zur Befestigung vier Gummitllen eingebaut.

of 44

  • date post

    06-Mar-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of royAl Srs - PowerBox Systems 7 3. ERSTE SCHRITTE a) Einbauhinweise Die PowerBox Royal SRS hat in...

  • Bedienungsanleitung

    royAl Srs

  • 2 PowerBox-Systems World Leaders in RC Power Supply Systems

    Sehr geehrter Kunde,

    wir freuen uns, dass Sie sich fr die Stromversorgung PowerBox Royal SRS aus unserem Sorti-ment entschieden haben. Wir wnschen Ihnen mit der PowerBox Royal SRS viel Freude und Erfolg!

    Produktbeschreibung

    PowerBox-Systems hat mit der Royal SRS ein neues High-End Produkt entwickelt, um anspruchs-vollen Piloten ein Maximum an Funktionen und Sicherheit zu bieten.

    Whrend der Entwicklungszeit mussten neue Ideen aufgenommen werden, um aktuellen Anforde-rungen gerecht zu werden. Dazu gehrt sowohl der 3-Achsen iGyro, wie auch die neue PowerBUS Technologie, mit deren Einfhrung sich der gesamte elektronische Aufbau in groen Modellen ver-ndern wird.

    Bewhrte Konzepte wurden bernommen und weiterentwickelt. So ist die neue Royal SRS mit dem SensorSchalter ber das blaue, beleuchtete LC-Display mengefhrt programmierbar. Nach dem Flug stehen hier wie gewohnt alle akkuspezifischen und flugrelevanten Daten zur Verfgung.

    Die Doorsequenzer-Funktion wie auch der integrierte iGyro haben Einstellassistenten eingebaut, mit deren Hilfe Einstellarbeiten binnen krzester Zeit erledigt sind.

    Die seriellen Empfnger Bus-Eingnge haben sich in den letzten Jahren zum Stand der Technik entwickelt und wurden auch fr die neue Royal SRS bernommen.

    Um HV-Servos wie auch herkmmliche 6V Servos betreiben zu knnen wurden vier leistungsstarke Regler eingebaut. Jedes Regler Paar, um auch hier doppelte Sicherheit zu bieten, ist in der Aus-gangsspannung auf 5,9V oder 7,4V einstellbar.

    Erweitert wurden auch die Servomatch- und Failsafe Funktion. Es knnen jetzt per Software bei allen 24 Ausgngen individuell Servomitte, Servowege, Failsafe oder Hold eingestellt werden. Ser-voumpolung ist mit nur einem Knopfdruck mglich.

    Sechs verschiedene Fernsteuersysteme Spektrum, Futaba, Jeti, Multiplex, Hott und JR, knnen an die Royal SRS angebunden werden, meistens auch mit Telemetrie Ausgabe der akkurelevanten Daten.

  • www.powerbox-systems.com 3

    FEATURES:

    iGyro, integriert: 3-Achsen Kreiselsystem mit Headingfunktion und Einstellassistent 6 voneinander unabhngige Kreiselausgnge Ausgnge fr: 2x Querruder, 2x Hhenruder, 2x

    Seitenruder GPS - geregelte Kreiselempfindlichkeit Spezieller Regel-Algorithmus fr Flchenmodelle Hochprziser 3-Achsen MEMS Sensor Eingebauter Delta- und V-Leitwerkmischer Doorsequencer: 6 frei programmierbare Ausgnge mit Einstellassistent PowerBUS: 2 Ausgnge, 16+2 Kanle, kompatibel mit anderen Servobus-Systemen Servo Match Funktion: Servomitte, Endpunkte und Servoreverse fr alle 24 Servoausgnge SRS: Seriell Receiver System fr die Mglichkeit Empfnger mit serieller Schnittstelle zu ver-

    wenden, Spektrum DSM2 und DSMX, Jeti UDI, Futaba S-Bus, Multiplex M-Link, Graupner HoTT, und JR DMSS

    Freie Kanal Zuordnung aller 24 PowerBox-Ausgnge Graphisches LC-Display mit 128x64 Pixel Besonders anwenderfreundliche mengesteuerte Programmierung mit dem SensorSchalter Einstellmglichkeiten per Bluetooth und Smartphone App Bis zu 18 Kanle - abhngig vom verwendetem Fernsteuersystem Impulsverstrkung und Entstrung fr alle 24 Ausgnge Flightrecorder, Aufzeichnung von Lost Frames, Failsafe Phasen und smtlicher Akkudaten Einstellbare Framerate zwischen 12ms - 21ms Zwei 16bit Prozessoren fr hochauflsende und schnelle Signalverarbeitung 2x doppelt geregelte Ausgangsspannungen fr Empfnger und Servos 2 Spannungsbereiche, getrennt voneinander einstellbar, 5,9V oder 7,4V geregelt Anschlussmglichkeit fr die Rckkanalbussysteme Futaba, Jeti, Spektrum, HoTT und Multip-

    lex MSB bertragung der Akkudaten, Empfngerdaten und GPS Daten direkt zum Sender Spannungs- und Kapazittsanzeige fr jeden Akku separat Minimalwertspeicher zeigt eventuelle Spannungseinbrche an Groe Khlflchen fr hohe Reglerleistung Reglerberwachung und Reglerfehleranzeige 3 Akkutypen werden untersttzt: LiPo, NiMH/NiCd, LiFePo Unterdrckung von eventuell auftretenden Servo-Rckstrmen

  • 4 PowerBox-Systems World Leaders in RC Power Supply Systems

    INHALTSVERZEICHNIS

    1. AUFBAU UND ANSCHLSSE .........................................................................................................................5

    2. HAUPTBILDSCHIRM UND DATENLOGGER .......................................................................................5

    3. ERSTE SCHRITTE ................................................................................................................................................... 7 a) Einbauhinweise........................................................................................................................................................... 7 b) Einschalten der PowerBox und Menfhrung ............................................................................................... 7 c) Einstellen des verwendeten Empfangssystems ...........................................................................................8 d) Einstellen des Akkutyps ..........................................................................................................................................9 e) Einstellen der Ausgangsspannung.....................................................................................................................9 f) Ausgangsseitige Kanalzuordnung ..................................................................................................................... 10 g) Nutzung des iGyro Assistenten .......................................................................................................................... 12 h) Nutzung des Doorsequenzer Assistenten ....................................................................................................20

    4. SERVO MATCH FUNKTION .......................................................................................................................... 23

    5. EINGANGSSEITIGE KANALZUORDNUNG ....................................................................................... 25

    6. FAILSAFE UND HOLD FUNKTION .......................................................................................................... 25

    7. iGYRO DETAIL BESCHREIBUNG ............................................................................................................... 26 a) Besonderheiten des Regel-Algorithmus ....................................................................................................... 26 b) Geschwindigkeitsabhngige Regelung der Empfindlichkeit ................................................................ 27 c) Nutzung der Flight-Modes .................................................................................................................................. 27 d) Einbaulage der Royal SRS einstellen ..............................................................................................................28 e) Flchentyp einstellen ............................................................................................................................................28 f) Einstellen der einzelnen Achsen........................................................................................................................28 g) Zero Gyro .................................................................................................................................................................... 33 h) Boost ............................................................................................................................................................................34 i) Delta Limiter ...............................................................................................................................................................34 j) Gyro Sense x4 ............................................................................................................................................................34 k) Wichtige Punkte fr den Umgang mit dem iGyro whrend des normalen Betriebs ...................34

    8. MANUELLE DOORSEQUENZER INSTALLATION ........................................................................ 35

    9. KANALSPERRE BEI EINGEFAHRENEM FAHRWERK ............................................................ 37

    10. POWERBUS ............................................................................................................................................................ 37

    11. TELEMETRIE ...........................................................................................................................................................38

    12. RESET, UPDATE, SPEICHERN UND RCKSPEICHERN .....................................................39

    13. TECHNISCHE DATEN ......................................................................................................................................40

    14. ABMESSUNGEN .................................................................................................................................................40

    15. LIEFERUMFANG .................................................................................................................................................42

    16. SERVICEHINWEIS ............................................................................................................................................42

    17. GARANTIEBESTIMMUNGEN ....................................................................................................................42

    18. HAFTUNGSAUSSCHLUSS ..................................................................................................