Rundbrief November 2010

of 28 /28
1 „Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich.“ Jesus Christus Joh. 14, 1

description

Rundbrief des evangelischen Jugendwerks Besigheim

Transcript of Rundbrief November 2010

1

„Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich.“ Jesus Christus Joh. 14, 1

2

Inhaltsverzeichnis

� Angedacht ............................................................................................... 3 � ejb intern

� Bezirksarbeitskreis (BAK) .................................................................. 4 � Büro.................................................................................................... 4

� Aus dem ejb (Rückblicke, Infos und Veranstaltungen) � Allgemeines ...................................................................................... 7 � Spezielles

� Kinder & Jungschar ................................................................... 12 � Jugendliche (ProTeens) � Junge Erwachsene.................................................................... 13 � Familien ..................................................................................... 14 � Sport .......................................................................................... 15 � Musik ......................................................................................... 16 � Hauskreise................................................................................. 17 � Ortsverantwortliche ................................................................... 18

� Aus dem Förderverein ......................................................................... 19 � Persönliches

� Zivi aktuell ........................................................................................ 20 � Von Personen .................................................................................. 21

� Veranstaltungstipps � Veranstaltungen in den Bezirksorten............................................... 21 � Veranstaltungen sonst wo................................................................ 22

� Flexible Ecke......................................................................................... 25 � Termine.................................................................................................. 27 � Öffnungszeiten und ejb-Durchwahlen................................................ 27 � Theologisches Profil ............................................................................ 28

Einlagen: * Flyer Basteltag 2010 * Flyer „Neue Zelte für Mazerulles“ * Jahresflyer ejb-family 2011

Impressum: Herausgeber: Evangelisches Jugendwerk Bezirk Besigheim, Ulrichstraße 16, 74354 Besigheim Tel.: 07143 / 801182 - Fax: 07143 / 801189 Layout: Susanne Hiller Inhalt: Für den Inhalt der jeweiligen Beiträge sind die

Verfasser selbst verantwortlich Titelseitenbild: Antje Metzger Mitarbeiter/innen: Markus Heiß (mh) Tel./Fax 07133 / 206676 (privat) Esther Kuhn (ek) Tel. 07143 / 2083861 (privat) Ralf Meeß (rm) Tel. 07143 / 407923, (privat) Susanne Hiller (sh), Sabine Herre Konto: Raiffeisenbank Kirchheim-Walheim eG BLZ 600 694 17, Konto-Nr. 390 996 009 Internet: www.ejwbesigheim.de Mail: [email protected]

3

Angedacht

Liebe Rundbriefleserin, lieber Rundbriefleser, Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich bunt. Draußen wird es kalt und nass. Da gibt es nichts Schöneres als eine heiße Tasse voller Tee oder Kaffee unter einer kuscheligen Decke. Leider fehlt zu oft die Zeit dazu.

Der Alltag fordert uns. Die Anforderungen in der Schule nehmen zu. Die Schulstunden werden mehr und das Lernen auf die Arbeiten erledigt sich nach wie vor nicht von selbst. Dann läuft hier dieses Projekt, dort jene Veranstaltung, bei der man gerne dabei wäre. Nicht mehr lange, dann geht wieder der Adventsveranstaltungs-Marathon los. Das Telefon klingelt, das Handy vibriert, unbeantwortete Mails häufen sich im Posteingang und im Chat warten etliche so genannte „Freunde“ auf Antwort. Natürlich fehlen auch noch viele Haken auf der To-Do-Liste des Engage-ments in Gemeinde und Verein und eigentlich wollte man schon lang mal dies oder jenes noch tun.

Wir haben tausend Gründe, die es uns unmöglich machen, innezuhalten und uns eine Tasse heißen Tee oder Kaffee zu gönnen.

Dieses Problem gibt es nicht erst im 21. Jahrhundert, sondern schon damals zur Zeit Jesu: Jesus ist mit seinen Jüngern unterwegs. Sie kommen in das Haus der Maria und Martha, und jede Hausfrau kann sich vorstellen, was das bedeutet: dreizehn Männer, müde, hungrig und durstig nach einem anstrengenden Tag. Marta macht sich sofort an die Arbeit. Sie wirft den Ofen an, kocht, backt und rotiert. Maria dagegen ist von Martas Geschäftigkeit und Pflichtbewusstsein seltsam unberührt. Sie setzt sich zu Jesus, womöglich mit einer Tasse Tee oder Kaffee in der Hand, und hört ihm zu. Martha findet das natürlich unerhört und beschwert sich bei Jesus darüber, doch der sagt zu ihr nur: „Du sorgst dich um so viele Kleinigkeiten! Im Grunde ist doch nur eines wirklich wichtig. Maria hat erkannt, was das ist - und ich werde es ihr nicht nehmen.“ (Lk 10,41f. NLB)

Wir dürfen Jesu Worte nicht falsch verstehen. Sie sind keine Aufforderung, nichts mehr anzu-packen, die alltäglichen Aufgaben zu ignorieren, oder womöglich geistlich fromm die Augen zu schließen und dabei die Not um uns herum zu übersehen. Jesus möchte den Blick für das Wesentliche öffnen. Auch bei uns will er das immer wieder tun: Jesus ist da und er will uns mit seiner Nähe beschenken. Auch an diesem Tag. Vielleicht ist gerade die kommende kalte Jahreszeit eine gute Möglich-keit, sich jeden Tag eine Tasse Tee oder Kaffee zu gönnen und diese Zeit mit Gott zu verbringen.

Ich wünsche uns allen täglich diese Tasse voller Zeit.

Zeit, unseren Blick auf das Wesentliche zu lenken. Zeit, mit Gott zu reden und auf ihn zu hören. Zeit, uns von Jesus beschenken zu lassen.

4

ejb intern

Bezirksarbeitskreis (BAK)

BAK-Klausurtag Am Samstag 23. Oktober traf sich der BAK zu einem Klausurtag. Dabei ging es um das Thema, wie Jugendliche in unserem Bezirk besser erreicht und geistlich beheimatet werden können. Nach einer Bibelarbeit zu Epheser 4, 1-6 haben wir uns mit unserer eigenen ganz persönlichen, geistlichen Beheimatung auseinandergesetzt.

Im Hauptteil haben wir uns überlegt, was es braucht, damit Jugendliche erreicht werden und geistliche Heimat finden. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, wobei lockere Gespräche und der persönliche Austausch stattfanden.

Es war ein gelungener Tag, bei dem die Wichtigkeit des Themas deutlich wurde. Und so kamen wir zu dem Schluss: Da bleiben wir dran!

(ek)

Büro

Liebe „Bezirkler“, an dieser Stelle möchte ich mich bei euch herzlich bedanken!

Ihr habt mir am 25. September einen schönen unvergesslichen Abschiedsabend beschert. Ich habe mich sehr gefreut über alle Beiträge, die den Abend für mich schön bunt, unterhaltsam und tiefgründig gemacht haben. Dabei meine ich nicht nur den gelungenen Gottesdienst und die tollen Programmbeiträge. Schließlich braucht man auch Essen, Trinken, einen dekorierten Saal, Technik, usw. (aber wem sage ich das ;-)). Jedenfalls habt ihr mir eine große Freude gemacht.

Bei meinem Abschied sind die 10 Jahre Dienstzeit (wirklich so lange?) wie ein Schnellfilm an mir vorbei gezogen. Auch im Nachhinein kommen Erinnerungen hoch. Unvergessene Bilder und Augenblicke. Wegstrecken, die wir gemeinsam gegangen sind mit dem Ziel, junge Menschen für

den Glauben an Gott zu begeistern und sie im Glauben zu stärken. Vielen Dank für die vielen Schritte, die wir gemeinsam gegangen sind, für die gute Zusammenarbeit. Ich denke gerne zurück und werde die Erinnerungen in meinem Herzen behalten.

5

Seit dem 1. Oktober bin ich nun als Landesreferentin für die Arbeit mit Kindern tätig. Ich bin u.a. für den „Jungscharleiter“ (Arbeitshilfe für Mitarbeitende in der Jungschar), für die Erstellung neuer KiBiWo-Arbeitshilfen, für das Entwickeln und Umsetzen neuer Konzeptionen und Ideen für Kinder zuständig. Momentan bin ich in der Einarbeitungsphase und werde von meiner neuen Kollegin Beate Strinz mit viel Liebe und Geduld in die neuen Aufgaben eingeführt.

Ich bleibe im Bezirk wohnen und werde mit Interesse den Rundbrief weiter lesen. Natürlich freue ich mich, wenn wir uns ab und an mal sehen … beim Kongress Jugendarbeit, beim Jugendtag oder irgendwo im Bezirk oder einfach ganz privat.

Gott segne euch,

Hallo liebe Rundbriefleser! Schön, dass ich mich euch an dieser Stelle vorstellen darf! Ich bin Esther Kuhn, und arbeite seit 1. Oktober als Jugendreferentin im Bezirksjugendwerk und im CVJM-Walheim.

Aber bevor ich hier jetzt selbst über mich schreibe, lasse ich lieber andere zu Wort kommen, die mich bereits ein wenig oder ein wenig mehr kennen:

„Mein Eindruck ist, dass Esther spontan und witzig ist, aber auch so, dass man sich mit ihr ernst unterhalten kann. Kurz, jemand zum Pferdestehlen. Volker Gemperlein, Meimsheim

„Esther ist offen und motiviert, auf Menschen zuzugehen. Man merkt sofort, dass ihr Musik, Singen und Gitarre spielen wichtig sind und sie Freude dabei hat! Ihr Herz schlägt für Gott und das ist total cool!“ Steffi und Simone Herre, Bönnigheim

„Ohne Fleisch geht nichts beim Essen (wie bei mir) :D Esther geht auf alles offen und vorurteilsfrei zu.“ Jan Brückner, Kirchheim

"Esther war meine Gruppenleitern auf "the Mission 09" und wir hatten echt ´ne tolle Zeit. Esther ist eine totale Powerfrau, mit der man sehr viel Spaß haben kann und die trotzdem auch sehr gut zuhören kann!" Isabella Nicklas, Erligheim �

6

„Es gibt eine Outdoor- und eine Indoor-Esther. Bevorzugt zu finden ist die Outdoor-Esther in den Baumwipfeln oder an Felswänden. Gelegentlich kann man sie auch mit Joggingschuhen oder GPS-Gerät antreffen. Vor der Indoor-Esther ist man, was Streiche angeht, nie sicher! Bei Wein und Pizza lässt es sich mit ihr wunderbar plauschen!“ Jannika Schadt, Besigheim

„Ich habe auf der Freizeit mit Esther erfahren, wie sie ihre Teens fürsorglich begleitet, wenn es ihnen schwer fällt, sicher auf beiden Beinen zu gehen. Da wird nicht nur von fürsorglicher Liebe gesprochen, sondern auch gelebt.“ Matthias Schweiker, Gemmrigheim

„Musikalische Powerfrau mit Tiefgang.“ Peter Cantarutti, Erligheim

So, jetzt habt ihr hoffentlich einen Eindruck von mir bekommen. Wer mehr wissen möchte, kann gerne vorbeikommen oder anrufen! Ich freue mich auf euch, auf die Arbeit und bin gespannt, was Gott mit mir, uns und den vielen Menschen hier im Bezirk vor hat.

Herzliche Grüße eure

Neues Büroteam – alte Bürozeiten Trotz großer Veränderung innerhalb des Teams bleiben die bewährten Bürozeiten vorerst unverändert.

Tag Vormittag Nachmittag

Montag geschlossen geschlossen

Dienstag 9–12 Uhr Zivi 15–18 Uhr Markus

Mittwoch 9–12 Uhr Sabine, Susanne 15–18 Uhr Esther

Donnerstag 9–12 Uhr Sabine 15–18 Uhr Ralf

Freitag 9–12 Uhr nach Vereinbarung 15–18 Uhr nach Vereinbarung

Bitte beachten: Trotz der Bürozeiten kann es vor allem während der Schulferien passieren, dass ihr mal niemanden erreicht. Angelegenheiten, die per Anrufbeantworter oder Mail hinterlassen werden, werden baldmöglichst bearbeitet.

Hier auch nochmals alle Telefonnummern (jeweils mit persönlichem Anrufbeantworter) und die Mailadressen der Referenten:

� Markus Heiß – [email protected] - Durchwahl: 0 71 43 - 80 11 86 � Esther Kuhn – [email protected] - Durchwahl: 0 71 43 - 96 87 45 � Ralf Meeß – [email protected] - Durchwahl: 0 71 43 - 96 87 46

(rm)

7

Letzte Gelegenheit – Fundsachen Nachdem die Freizeitnachtreffen stattgefunden haben und immer noch liegengebliebene Dinge auf ihre Eigentümer warten, weisen wir darauf hin, dass wir die Fundsachen nur noch bis Ende November aufbewahren. Wer also noch ein Paar Schuhe, eine Isomatte oder ähnliches vermisst, melde sich bitte im Jugendwerk per Telefon unter 07143-801182 oder per eMail unter [email protected].

(mh)

Aus dem ejb – Allgemeines

(Rückblicke, Infos und Veranstaltungen)

Church Night Überraschend anders feiert ChurchNight den Geburtstag der Evangelischen Kirche am 31. Oktober. Zu den bundesweit knapp 1000 Veranstaltungen zum Reformationstag werden bis zu 80.000 Besuchende erwartet. Die ChurchNight lädt ein, Kirche neu zu erleben und unter dem Motto „hell.wach.evangelisch“ Reformation zu feiern.

Das Bezirksjugendwerk veranstaltet mit der Kirchengemeinde und dem CVJM Erligheim eine ChurchNight in Erligheim unter dem Motto „Kein Angsthase“.

Alle Konfi- und Jugendgruppen, Junge Erwachsene und Junggebliebene sind herzlich eingeladen zu:

ChurchNight in Erligheim am Sonntag, 31. Oktober 2010:

� 19.00 Uhr: Aktive Nachtwanderung, Treffpunkt: Kirche � 20.00 Uhr: Gottesdienst in der Kirche � 21.00 Uhr: Überraschungsfilm (in der Kirche)

Infos zu allen „ChurchNight“-Veranstaltungen im Bezirk und darüber hinaus findet ihr unter www.churchnight.de. Hier gibt es noch allerhand mehr zu entdecken. Klick dich doch einfach mal rein.

Weitere uns derzeit bekannte Veranstaltungen im Bezirk:

• Stadtkirche Besigheim, 18.00 Uhr Gottesdienst mit Liedern - begleitet von einer Band -, einem Anspiel, verschiedenen Mitmachstationen u.a. Nach etwa einer Stunde kann man sich bei einem Imbiss stärken. Anschließend wird noch ein Film gezeigt.

(rm)

8

vis-à-vis

Wann? 14. November 2010 19.30 Uhr

Wo? Evang. Gemeindehaus Neckarwestheim

Prediger? Pfr. Gunter Bareis

Thema? Die Witwe von Zarpat - Vertrauen in auswegsloser Situation

(mh)

Mitarbeiterabend am 18. November Am 18. November 2010 findet in Neckarwestheim ein Abend für Mitarbeiter statt.

Er steht unter dem Thema: „Vom Hören zum Reden“. Einem Reden von Gott in der Jungschar, im Jugendkreis oder im Vier-Augen-Gespräch geht immer das Hören auf Gottes Wort voraus. Wir wollen uns an diesem Abend gemeinsam auf diesen Weg machen. Referent ist Ralf Meeß, Mitveranstalter ist die Jugendarbeit Neckarwestheim. Wir laden alle Mitarbeiter herzlich nach Neckarwestheim ins evangelische Gemeindehaus in der Reblandstraße ein. Beginn ist um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

(rm)

9

Basteltag 2010 Bald ist es soweit: Am 20. November 2010 kann wieder gebastelt werden. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr stehen euch alle Materialen zur Verfügung. Bitte beachtet: Dieses Jahr basteln wir in der Friedrich-Schelling-Schule in Besigheim. Sie befindet sich direkt hinter dem Paul-Gerhardt-Haus. Eingeladen sind alle Bastelbegeisterten und alle, die es werden wollen ☺! Um euch schon einzustimmen auf den Basteltag, könnt ihr die Bilder der Angebote auf der Homepage des Jugendwerks ansehen.

In diesem Rundbrief findet Ihr den Flyer des Basteltages sowie die Anmeldung dafür. Bei Bedarf könnt Ihr gerne noch weitere Exemplare bei uns im Jugendwerk anfordern, um sie unter die Leute zu bringen und für den Basteltag zu werben.

u. v. a. mehr

Weiter sind wir immer noch auf der Suche nach weiteren Mitarbeiter/innen. Am Nachmittag fehlen uns noch 3 Personen, die ein Bastelangebot betreuen würden. „Sollte es zu Mitarbeiter-Ausfällen“ kommen, wären wir für Springer, die dann kurzfristig einspringen, dankbar. Auch beim Aufbauen am Freitagnachmittag ab 16.00 Uhr sowie beim Aufräumen am Samstag ab 15.45 Uhr könnten wir noch Hilfe brauchen.

Allen Mitarbeiter/innen steht das gesamte Angebot bereits am Freitagabend zur Verfügung, um selbst zu basteln und auszuprobieren.

Desweiteren können wir noch Grünzeug – wie Thuja, sonstige Koniferen, Efeu in reichlicher Menge - für den Floristikbereich gebrauchen. Solltet ihr uns das ein oder andere zur Verfügung stellen können, oder vielleicht jemanden kennen, der es loswerden will – unser netter Zivi Marcel kommt gerne vorbei und holt es nach Absprache ab.

Bitte meldet euch bei uns im Jugendwerk – per Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 07143-801182 oder direkt bei Carina Roth (07143-407038, [email protected]). Vielen DANK!

Liebe Grüße vom Vorbereitungsteam – wir freuen uns auf euch!

Sabine Herre

10

Orangenaktion 2010 – begegnen begeistert „Begegnen begeistert“, unter diesem Motto laden der EJW- und CVJM-Weltdienst in Württemberg alle Gemeinden ein, an der jährlichen Orangen-Aktion mitzumachen. Durch den Erlös aus dem Verkauf von Südfrüchten werden jedes Jahr Menschen in Not unterstützt und ermutigt, Schritte in eine bessere Zukunft zu wagen. Das Bezirksjugendwerk Besigheim möchte auch dieses Jahr die Orangenaktion tatkräftig unterstützen. In Kooperation mit den Ortsgemeinden und CVJM �s findet am Samstag, den 27. November, die bezirksweite Orangenaktion statt. Dazu werden Jungschargruppen mit Leiterwagen und anderen Gefährten durch die örtlichen Straßen ziehen und Biofrüchte (Orangen, Grapefruits und Clementinen) verkaufen.

Mit dem Erlös der diesjährigen Aktion werden wir das Projekt „Hilfe für Flüchtlingskinder in Engaz (Sudan)“ unterstützen:

Santino ist zehn Jahre alt und hat kein Zuhause mehr.

In seinem Heimatland Sudan, dem größten Land Afrikas, herrscht Krieg. Auch in Darfur, der Heimatstadt Santinos, gibt es brutale Gewalt und Verfolgung. Deshalb musste Santino mit seiner Familie fliehen. Viele Tage waren sie unterwegs, bis sie im Flüchtlingslager in Engaz ankamen. Das Flüchtlingslager ist weit draußen vor der Stadt. Bewacht von der Armee entstehen täglich neue Hütten in einem riesigen, mit Autoreifen abgegrenzten Gebiet in der Wüste. In dieser trostlosen Umgebung trifft Santino auf viele andere Kinder, die wie er kein Zuhause mehr haben.

Doch mitten im Flüchtlingslager gibt es eine große Hütte. Hier trifft sich Santino jeden Tag mit anderen Flüchtlingskindern. Hier lernen, singen und spielen sie gemeinsam, bekommen Wasser zu trinken und jeden Tag eine Schüssel mit Essen.

Diese Zeit ist für Santino der erste Schritt in ein normales Leben, ohne Angst, Verfolgung und Gewalt.

11

Der YMCA (CVJM) Port Sudan hat die Not erkannt und begonnen, die Kinder von Engaz täglich mit Essen und Trinken zu versorgen und zu unterrichten. Für die Grundschule, Ernährung und Betreuung der Kinder braucht der YMCA Port Sudan unsere Hilfe.Die Versorgung der Kinder durch Essen und Wasser soll gesichert werden. Die Schulbaracke, der Treffpunkt der Kinder, muss repariert werden und für die Kinder sollen Hefte, Stifte und weitere Lernutensilien angeschafft werden. Dafür werden insgesamt 18.000 Euro benötigt.

Mit einer erfolgreichen Orangenaktion tragen wir einen gewichtigen Teil dazu bei, dass möglichst viele Kinder im Flüchtlingslager in Engaz den ersten Schritt in ein normales Leben ohne Angst, Verfolgung und Gewalt tun können. Deshalb: Begegnet am 27. November den Jungscharkindern, lasst euch begeistern, den Flüchtlingskindern von Engaz zu helfen, und kauft viele Früchte! Vielen Dank schon jetzt für jegliche Unterstützung der Aktion!

(ek)

Freizeiten und Angebote Winter „2010/2011“ Da langsam aber sicher auch die letzte Sommerbräune verblasst, wird es Zeit sich gedanklich den Winterfreizeiten zu widmen. Alle Klassiker sind wieder am Start. Hier findest du die Termine.

Diese Angebote gibt es im Winter:

• Winterwochenende: 25. – 27. Februar 2011 � es sind noch Plätze frei

• Jungbläserfreizeit: 4. – 8. März 2011 � es sind noch Plätze frei

• Skifreizeit für Jugendliche: 5. – 12. März 2011 � es sind noch wenige Plätze frei

• Grundkurs: 26. April – 1. Mai 2011 � es sind noch Plätze frei

Und für Frühplaner bereits ein Angebot für den Sommer 2011:

• Familiencamp in Mazerulles: 20. – 27. August 2011

Weitere Informationen zu den Freizeiten findest du im Freizeitprospekt oder im Internet unter www.ejwbesigheim.de. Natürlich kannst du auch im Büro (07143 – 801182) anrufen. Dort gibt man dir gerne Auskunft.

(rm)

Zusatzangebot in Kooperation mit dem Ev. Jugendwerk / CVJM Bezirk Marbach:

• Ski- und Snowboardfreizeit für Junge Erwachsene ab 18 Jahren: 1. – 6. Januar 2011. Weitere Infos zu dieser Freizeit unter der Rubrik „Junge Erwachsene“ in diesem Rundbrief (Seite 13).

12

Aus dem ejb – Spezielles

(Rückblicke, Infos und Veranstaltungen)

Kinder & Jungschar

KiBiWo - Zuständigkeitswechsel Der Wechsel im Jugendreferenten-Team hat auch einen Wechsel im Arbeitsbereich „KiBiWo“ mit sich gebracht. In Zukunft ist nicht mehr Markus Heiß, sondern Esther Kuhn für diesen Arbeitsbereich zuständig.

Auch im Jahr 2011 wird es im Bezirk wieder Kinderbibelwochen geben. Dabei gehen wir mit Detektiv Pfeife auf die Suche nach dem Himmel auf Erden.

Wer außer den bereits beteiligten Orten Interesse hat, nächstes Jahr dieses KiBiWo-Thema durchzuführen und mit vorzubereiten, ist herzlich eingeladen. Bitte bei Esther Kuhn ([email protected] bzw. 07143-968745) melden!

(ek)

Jungenjungscharlager 2010 – Foto-CDs erhältlich Am vergangenen Sonntag (24.10.) fand das Nachtreffen des Jungenjungscharlagers mit 150 Gästen und fast des kompletten Lager-Mitarbeiter-Teams statt. Neben vielen Gesprächen, Kaffee und Kuchen, Anspiel und Impuls wurden viele Bilder bestaunt und das Geschehen des Sommers nochmals in Erinnerung gebracht.

Wer nicht dabei sein konnte, aber die Bilder gerne hätte: Im Jugendwerk gibt es gegen eine Spende eine CD mit sämtlichen Bildern der Freizeit. Einfach anrufen oder mailen, wenn du gerne eine davon möchtest: Tel. 07143-801182 oder E-Mail: [email protected]

(sh)

13

Junge Erwachsene

… im November

Das Forum 20 nutzt die Gelegenheit und klinkt sich beim Basteltag des Jugendwerks mit ein. Von 10 Uhr bis 16 Uhr werden zahlreiche weihnachtliche Geschenk- und Dekorationsideen angeboten. Wie immer stehen an diesem Tag Muster, Material, Vorlagen und helfende Betreuer bzw. Betreuerinnen für euch bereit: Ihr braucht euch nur zu entscheiden, was ihr basteln wollt und los geht’s. Der Basteltag findet dieses Mal NICHT im PGH in Besigheim statt, sondern in der Friedrich-Schelling-Schule, in direkter Nachbarschaft zum PGH in Besigheim. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage des Jugendwerks unter www.ejwbesigheim.de.

… im Dezember Bibliolog - Eine etwas andere Art, die Bibel zu lesen Du fragst dich manchmal, was die biblischen Texte mit deinem Leben zu tun haben? Du ahnst, da steckt mehr drin, als bei dir ankommt? Du bist offen, neue Zugänge zu biblischen Texten zu finden? Ein Bibliolog lässt die Bibel lebendig werden und nimmt dich mit hinein in die biblischen Texte. Dabei wirst du nicht nur »angepredigt«, sondern bist selbst mittendrin im Geschehen …

(mh)

Ski- und Snowbordfreizeit in Matt (Schweiz) Für junge Erwachsene ab 18 Jahren vom 1. – 6. Januar 2011

Lust auf … Skifahren … Snowboarden … Carven? Elm bietet 40 km traumhafte Pisten, umrahmt von gewaltigen 3000ern der Glarner Alpen … 5 km Steinlibachabfahrt und weitere drei Talabfahrten. Gaudi pur ist die 4 km rasante Schlittelabfahrt ins Tal.

Wenn’s draußen kalt ist, wird es in unserer Hütte in Matt erst richtig gemütlich. Die Fußbodenheizung unter den Sohlen und eine heiße Schokli aus der Küche machen jeden Tag zu einem unvergeßlichen Erlebnis!

Neu: Nach dem Motto „Wir im Süden“ sind auch Skifahrer und Boarder aus Besigheim und Weinsberg zu dieser Freizeit herzlich eingeladen. Eventuell sind auch zwei Mitarbeitende aus Besigheim im Freizeitteam. Super!

14

Was? Wer? Preis? Leitung: Jürgen Fink und Team Kosten: 225,- € für Fahrt, Unterkunft, leckere Verpflegung, Ski- und Snowboardbetreuung und Versicherung zzgl. preisgünstigem Skipaß (4-Tage; incl. Skibus: Schüler bis 19 Jahre und Studenten mit Ausweis über 19 Jahre: ca. 72,- €, Erwachsene ab 20 Jahre: ca. 94,- €)

Ski- und Snowboardbetreuung bieten wir besonders für Anfänger an. Kostenfrei. Geübte Skifahrer und Snowboarder fahren ohne Betreuer in entsprechenden Leistungsgruppen. Ausrüstung kann in Elm gemietet werden. Abfahrt ist am 1. Januar mittags ab Steinheim.

Veranstalter: Ev. Jugendwerk/CVJM Bezirk Marbach, Im Gigis 1, 71711 Murr, Tel. 07144-208421, Fax 07144-281597, E-Mail: [email protected] 01

Angebote des Evang. Jugendwerks in Württemberg � Atelier Leben – Persönlichkeitstraining für Junge Erwachsene „Atelier Leben“, das heißt: an mehreren Tagen und zwei Wochenende brennende Lebensthemen ins Visier nehmen. Nach Orientierung und eigenen Antworten suchen. Um weiterzukommen auf dem spannenden Weg durchs Leben. Start ist am 9. Januar (Sonntag). Leitung: Anne Winter, Petra Müller, Matthias Kerschbaum und Beate Gaiser. Nähere Infos und Online-Anmeldung unter www.ejwue.de/junge-erwachsene

Noch mehr Hinweise und ausführliche Infos unter www.ejwue.de/junge_erwachsene

Familien

Herbstausflug Leider fiel der geplante Ausflug zum Höhenpark auf dem Killesberg den niedrigen Temperaturen und der Nässe zum Opfer.

Um die Familien jedoch nicht im Regen stehen zu lassen, wurde kurzfristig umdisponiert. Dankenswerterweise konnten wir die August-Holder-Halle in Erligheim zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Kinderturnen nutzen. Dass auch die Eltern ihren Spaß z. B. mit Kletterseilen und Kriechtunneln hatten, beweisen nicht zu veröffentlichende Fotos. Gemeinsames Singen und ein kurzer Impuls rundeten den Nachmittag für die 10 anwesenden Familien ab.

15

Auch im Jahr 2011 wird es wieder Veranstaltungen geben. Der eigens hierfür erstellte Flyer liegt dem Rundbrief bei.

(rm)

Sport

„CVJM bewegt / bewegt 2011“ – die bundesweite Aktionswoche 2011 „Christen bewegen Deutschland!“ So könnte es im nächsten Jahr über den Nachrichtenticker gehen. Kirchengemeinden, Jugendwerke und CVJMs bringen tausende Menschen in Bewegung, schaffen Räume der aktiven Begegnung und eröffnen neue Lebensperspektiven. 2011 kann ein Jahr mit neuer, spürbarer Bewegung für Kirche werden – mitten in der Gesellschaft und nah dran an den Menschen.

„CVJM bewegt“ – so lautet der Titel der bundesweiten Aktionswoche 2011 des CVJM Gesamtverbandes in Deutschland an dem sich das Evangelische Jugendwerk in Württemberg unter dem Namen „bewegt 2011“ beteiligt. Schon heute möchten wir zu dieser besonderen Initiative herzlich einladen. Eine Initiative, die zum persönlichen bewegt-Projekt 2011 werden kann.

„CVJM bewegt / bewegt 2011“ beschreibt eine Woche, die das Thema aufnimmt, das Millionen Menschen auch in Deutschland verbindet: Bewegung und Sport. Vom 14. - 22. Mai 2011 wollen wir dies in Württemberg aktiv und bundesweit vernetzt zum Thema machen. Die Vision von „CVJM bewegt / bewegt 2011“ ist, dass Menschen sich bewegen – in und um Kirche und CVJM – durch Sport und mit Gott.

Ideen und weitere Infos auf den offiziellen Webseiten www.cvjm-bewegt.de und www.bewegt2011.de.

16

Musik

An alle Jungbläser! Du bist Jungbläser und zwischen 9 und 13 Jahre alt? Dann ist die Jungbläserfreizeit vom 4. - 8. März 2011 im Freizeitheim Zaberfeld genau das Richtige für dich! Dort werden wir beim täglichen Üben im Gesamtchor und in Kleingruppen die Wände wackeln lassen. Aber nicht nur das. Wir erleben gemeinsam biblische Geschichten und finden in Kleingruppen heraus, was diese Geschichten mit unserem Leben zu tun haben. Und natürlich gibt es auch viel Spiel, Spaß, Kreatives und

Action! Das wird eine tolle Zeit, komm sei dabei! Melde dich so schnell wie möglich an, denn die Plätze sind begrenzt. Falls du ein Anmeldeformular brauchst, melde dich einfach im Jugendwerk!

(ek)

Angebote des Evang. Jugendwerks in Württemberg

� Workshop: Liedbegleitung am Piano für Anfänger

Datum: 27. November 2010 Uhrzeit: 9 - 17 Uhr Ort: Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Stuttgart Link: http://www.mukubi.de Kosten: € 40,-, ermäßigt € 35,-

Dieser Workshop richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger auf dem Klavier oder E-Piano, die noch wenig Erfahrung auf dem Gebiet der popmusiktypischen Liedbegleitung nach Melodie und Akkordsymbolen haben. Spielfähigkeiten und Notenkenntnisse sollten vorhanden sein. E-Piano (oder ein kleines Keyboard) und Kopfhörer sollten möglichst mitgebracht werden.

� Workshop: Liedbegleitung am Piano für Fortgeschrittene

Datum: 18. Dezember 2010 Uhrzeit: 9 - 17 Uhr Ort: Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, Stuttgart Link: http://www.mukubi.de Kosten: € 40,–, ermäßigt € 35,–

Hier sind Pianistinnen und Pianisten richtig, die schon einige Erfahrung mit der Begleitung neuer Lieder gemacht haben und ihre Fähigkeiten erweitern wollen. Solide Kenntnisse am Instrument, in Harmonielehre (Intervalle, Drei-/Vierklänge) und Rhythmik sind erforderlich. E-Piano (oder ein kleines Keyboard) und Kopfhörer sollten möglichst mitgebracht werden.

17

� Life'n'rhythm - Das kreative süddeutsche Jahresanfangsseminar

Datum: 3. - 8. Januar 2011 Ort: Bildungszentrum Seefälle in Filderstadt-Bonlanden Link: http://www.tensing-wuerttemberg.de

Vier Punkte, warum DU auf dieses Seminar gehen solltest: • Weil DU eine große Workshopauswahl hast

(Band, Tanz, Theater, Moderation und vieles mehr). • Weil DU Glauben entdecken möchtest, der dein Leben bewegt! • Weil DU neue Freunde aus ganz Deutschland kennen lernen möchtest! • Weil Du gerne mit über 150 Menschen eine kreative, geniale Woche erleben willst! Wir freuen uns auf DICH!

(ek)

Hauskreise

Impulstag mit Thomas Härry „Echt und stark“ Impulstag am Samstag, 29. Januar 2011 von 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr im evang. Gemeindehaus Hessigheim

Kennst du die Sehnsucht nach einem Leben, in dem du dich Gott nahe weißt und ermutigende Abenteuer mit ihm erlebst? Kennst du auch Momente, in denen das Gegenteil davon deinen Alltag prägt? In denen du still stehst, an dir selbst verzweifelst und dich fragst, weshalb sich dein Glaube nicht kraftvoller auswirkt? Der Seminartag „Echt und stark“ will dir Mut machen, deinen Traum von einem beflügelnden Leben mit Gott nicht aufzugeben. Du wirst entdecken, dass unser Glaube dort in Bewegung kommt, wo wir mutig unter die Oberfläche unseres Lebens blicken. In unserer Seele schlummert, was uns antreibt und was uns lähmt. Wie die Menschen der Bibel wollen wir lernen, einen ehrlichen Blick in unser Herz zu werfen und dabei Gottes Erneuern erfahren. „Echt und stark“ will dir weiter aufzeigen, wie du deine Gottesbeziehung im Alltag so gestalten kannst, dass der Glaube für dich zu einer lebensverändernden Erfahrung wird. Welche alltagstauglichen Schritte dir helfen, Begegnungen mit Gott zu haben, die deinen Glauben erfrischen, vertiefen und spannend machen. Wenn du in deinem Glauben die Sehnsucht nach Tiefgang noch nicht aufgegeben hast, dann bist du bei „Echt und stark“ am richtigen Ort!

Thomas Härry, Jahrgang 1965, wohnt mit seiner Frau und 3 Töchtern im schweizerischen Aarau, wo er über 10 Jahre lang als Pfarrer tätig war. Neben freier Referententätigkeit arbeitet er als Autor und Redakteur u. a. für die Zeitschrift „Aufatmen“, sowie als Fachdozent für Neues Testament und Gemeindearbeit am Theologisch-Diakonischen Seminar.

18

Kostenbeitrag incl. Verpflegung: Verdienende 30,- €, Nichtverdienende 20,- €, Ehepaare 50,- € Anmeldung bis spätestens Sonntag, 9. Januar 2011 bei Kurt Haiber ([email protected]) oder schriftlich: 74394 Hessigheim, Im Zeuerle 21 Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Hessigheim, Ev. Jugendwerk und Bezirkshauskreisarbeit Kirchenbezirk Besigheim

Ortsverantwortliche

Ortsverantwortlichen-Treffen am 18. Januar 2011 Am 18. Januar 2011 findet das nächste Treffen aller Ortsverantwortlichen aus den Jugendarbeiten im Kirchenbezirk Besigheim statt. Die Anfragen für einen Referenten laufen noch, wir bitten euch aber, den Termin bereits jetzt schon vorzumerken. Gerade, weil es nur ein Treffen im Jahr gibt, ist es uns wichtig, dass wir euch begegnen und mit euch ins Gespräch kommen können. Im nächsten Rundbrief hoffe ich, auch das Thema nennen zu können.

(mh)

Aus dem Förderverein

Die nächsten Termine der Arbeitsfreizeiten in unseren Freizeitstätten: In den Herbstferien finden sowohl in Mellau als auch in Mazerulles Arbeitsfreizeiten statt. Für Kurzentschlossene besteht die Möglichkeit, sich direkt an den Telefonen vor Ort noch anzumelden (siehe unten).

� Mellau:

• 31. Oktober bis 7. November 2010 (Vorbereitung für die Wintersaison)

Direkt in Mellau, Tel. 0043-55182842.

� Mazerulles:

• 31. Oktober bis 7. November 2010

Direkt in Mazerulles (Tel. 0033-383316963 oder E-Mail: [email protected]).

• 11. bis 14. November 2010 Alle Jahre wieder im November ist die Zeit gekommen, um in Mazerulles wieder einiges zu schaffen. Bist du dabei? �

19

... zum Arbeiten, Schwätzen, Singen, Viertele trinken, einfach mit anderen netten Menschen zusammen sein, am Kamin sitzen, sehen was es Neues in Mazerulles gibt und vieles mehr. ... vom Donnerstag, 11.11.10 (spätabends) bis Sonntag, 14.11.10 (früher Nachmittag). Wer erst freitags fahren kann/möchte, ist selbstverständlich auch am Freitag noch willkommen. Die Rückfahrt soll am Sonntag nach Frühstück und Aufräumen erfolgen, so dass wir am frühen Sonntagnachmittag wieder zu Hause sind. … Die genauen Arbeiten werden erst festgelegt werden, wenn bekannt ist, wer mitgeht, und was dann am dringlichsten ist. Da dürfte sowohl für Fachleute als auch absolute Nicht-Fachleute etwas dabei sein. … Kosten tut es natürlich nichts. Anreise in Privat-PKW.

Infos und Anmeldung bei Jürgen Hagenlocher, Tel. 07143-801678 oder per E-Mail: [email protected].

Hochdruckreiniger gesucht Für das Freizeitgelände Mazerulles suchen wir noch einen funktionsfähigen, guten Hochdruckreiniger.

Wer einen übrig hat, bitte im Büro oder bei Jürgen Hagenlocher ([email protected]; 07143-801678) melden.

Neue Zelte für Mazerulles Seit vielen Jahren stehen unsere Zelte Sommer für Sommer in der Sonne, im Regen, werden bewohnt von Kindern und Jugendlichen, wenn die erzählen könnten…

Was sie uns in diesem Jahr deutlich gezeigt haben ist ihr Alter. Manche Außenzelte sind einfach nicht mehr zu gebrauchen. Das ist schade, aber nach 30 Jahren Zeltlagererfahrung durchaus nachvollziehbar. Um die Zeltlager in gewohnter Größe und nach Bedarf durchführen zu können, brauchen wir mindestens 8 neue Zelte. Das sind insgesamt ungefähr 10.000 €. Das ist viel Geld, auf 30 Jahre umgerechnet auch wieder nicht …

Diesem Rundbrief liegt ein Flyer bei, in dem wir um Unterstützung bitten. Vielleicht warst du selbst, vielleicht die Kinder oder Enkel schon in Aulendorf oder Mazerulles zum Zeltlager. Vielleicht gibt es gute Erinnerungen und Erfahrungen. Mit einer Spende – gleich welcher Höhe – hilfst du mit, dass auch heutige Kinder und Jugendliche ähnliche Erfahrungen machen.

(mh)

Weihnachtsmarkt in Lauffen Am 2. Adventwochenende (4. und 5. Dezember) findet wieder der Weihnachtsmarkt rund um die Regiswindiskirche in Lauffen statt. Wie schon seit vielen Jahren wird es auch dieses Mal wieder einen „Mazerulles-Stand“ geben. Misteln, Selbstgebasteltes, Waffeln und Punsch werden zugunsten des St. Johanneshofs verkauft.

20

Für diesen Stand (Aufbau, Verkauf und Abbau) benötigen wir viele fleißige Helfer. Wer uns mit seiner Mitarbeit unterstützen möchte, kann sich bei mir anmelden: Eberhard Beuttenmüller (Tel. 07143-24775 oder per E-Mail: [email protected])

(Eberhard Beuttenmüller)

Kalender Zur Finanzierung von ejb-plus haben Martin Pfrommer und zwei weitere Künstler verschiedene Kirchen im Bezirk Besigheim gemalt, daraus ist ein Kunstkalender im DIN A3 Format entstanden. Der Erlös kommt der Evangelischen Jugendarbeit zugute.

Ein Kalender kostet 12 Euro, ab 20 Stück gewähren wir Mengenrabatt (10,-€/Stück bzw. 8,- €/Stück ab 40 Stück.).

Für Menschen, die hier wohnen oder hier verwurzelt sind, sicherlich ein besonderes Geschenk zu Weihnachten oder auch zum Geburtstag, so er in die Zeit um die Jahreswende fällt.

(mh)

Vielen Dank … … für alle eure Unterstützung und euer Gebet für unsere Arbeit.

(Eberhard Beuttenmüller)

Persönliches

Zivi - fühlt sich pudelwohl! Nunmehr sind schon anderthalb Monate vergangen, in denen ich genug Zeit hatte mich einzugewöhnen. Trotz KOLOSSALER körperlicher Schufterei, bleibt immer noch ein bisschen Zeit für „Schabernack“ und „Kaffeeschlürfen“.

Mit dem ejb-Team hat man doch ein paar echt angenehme Zeitgenossen gewonnen, von denen man freudestrahlend haufenweise Aufträge entgegen nimmt.

Der Drucker steht niemals still, das Telefon läuft „Heiß“ und alle bekommen „tiefgreifende detaillierte“ Infos aus erster Hand.

Diese Woche geht’s mit Rudolf, unserem Vollbluthandwerker, ab nach Mellau, um unseren geliebten Bau für unseren „Pistenschreck“ der kommenden Winterfreizeit herzurichten.

21

Ein anderer wichtiger Aspekt darf hierbei natürlich nicht außer Acht gelassen werden und zwar der, dass sich der Zivi dem eiswüstenähnlichen apokalyptischen Klima des österreichischen Vorarlbergs stellt und sich so optimal auf den bald hereinbrechenden germanischen Winter vorbereiten kann. Dies eröffnet ihm die Möglichkeit den Naturgewalten besser zu trotzen und sich auch bei Schneesturm und mehrstelligen Minusgraden mit einem kräftezehrenden Fußmarsch durch dichtes Schneegestöber zum Jugendwerk durchzuschlagen.

Euer ergebener und philosophierender Zivi

Von Personen

Diese Infos gibt es nur in der gedruckten Version.

.

Veranstaltungstipps

Veranstaltungen in den Bezirksorten

Sing & Pray 2010 in Freudental Immer am ersten Sonntag eines ungeraden Monats findet der Sing- & Pray-Gottesdienst von 17 Uhr bis 18 Uhr im Freudentaler Gemeindehaus statt. Am 7. November gibt es für dieses Jahr die letzte Gelegenheit, mitzufeiern. Alle jungen und jung gebliebenen Leute, Familien, Kids und solche, die gemeinsam das Abenteuer Christsein erleben wollen, sind hier richtig. Mit

modernen Liedern, Gebeten und einem geistlichen Impuls wird zusammen ein Gottesdienst der etwas anderen Art gefeiert. Parallel dazu wird ein Kinderprogramm angeboten.

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Freudental (www.freudental-evangelisch.de)

22

Buchausstellung mit Verkauf am 19. & 20. November in Erligheim Alle Jahre wieder … gibt es in Erligheim im Gemeindehaus in der Mauerackerstraße eine große Buchausstellung mit Verkauf. Elisabeth Möhrer aus Hofen macht aus ihrer kleinen Bücherstube eine große Sache: Bücher für groß und klein, CDs und DVDs, Kalender, Bildbände, kleine Mitbringsel, … DIE Gelegenheit, zu stöbern, sich einzudecken für lange Winterabende und Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Geöffnet am Freitag, 19. November von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Samstag, 20. November, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Außerdem gibt es in diesem Jahr ein besonders großes „Schnäppchen-Angebot“!

Für die Kleinen gibt es eine Kinderspielecke. Ab 14.30 Uhr werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Übrigens: Wer an diesen Tagen nicht kann: Die Bücherstube von Elisabeth Möhrer in der

Traminerstraße 2 in Hofen ist im Advent jeden Montag von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: Elisabeth Möhrer, Traminerstr. 2, 74357 Hofen, Tel. 07143 / 21111

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gospel-Workshop in Freudental Am Sonntag, 21. November, 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr mit der Gospelcompany und Junior Robinson. DIE Chance, schwarzen Gospel Pur zu erleben!

Mitreißende Songs, wunderschöne Balladen, die für Gänsehaut und Herzklopfen garantieren - das erwartet die Teilnehmer des Gospelworkshops mit Junior Robinson und Andy Doncic. Unvergesslicher Höhepunkt ist das Abschlusskonzert am Sonntag, 18. Dezember um 19.30 Uhr in der Kirche, bei dem das Einstudierte gleich für ansteckende Begeisterung sorgt. Mitmachen kann jeder, der Spaß hat am Singen.

Der Workshop findet am Sonntag, 21.11.2010 im Jochen-Klepper-Haus um 13.30 Uhr statt (Ende gegen 19.00 Uhr). Der Kostenbeitrag beträgt 15,-- € (inclusive Getränke und Snacks), ermäßigt 10,-- € (Schüler und Studenten).

Weitere Infos und Anmeldung unter: Tel. 07143-408519 (Familie Möhrer) oder per E-Mail: [email protected]

Robinson zählt zu den begabtesten schwarzen Gospelsängern Großbritanniens. 1995 wurde er von der britischen Black Gospel Industry und BBC Radio 2 zum "Gospel Male Vocalist of the Year" gewählt. Im West-End-Musical "Mama I Want to Sing" sang Junior neben den Soul-Stars Chaka Khan und Deniece Williams die männliche Hauptrolle. Nach Auftritten mit diversen Popgrößen wie Michael Bolton und Eternal konzentriert sich Junior nun auf seine Solokarriere in ganz Europa.

23

Konzert am 18. Dezember um 19.30 Uhr in der Kirche

Natürlich kann man dieses Feeling nicht nur beim Singen, sondern auch als Konzertbesucher am 18. Dezember um 19.30 Uhr erleben.

Karten im VVK sind erhältlich beim Freudentaler Kinderladen oder bei der Fa. Armbruster in Bönnigheim. Kinder unter 6 Jahre sind frei, bis 17 Jahre 6,- € (AK 8,- €) und Erwachsene 10 € (AK 12,- €). Info-Telefon auch hier: 07143-408519 (Möhrer).

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Freudental (www.freudental-evangelisch.de)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herzliche Einladung zum 30. Männervesper Montag, 22. November, 19.00 Uhr, im Ev. Gemeindehaus, Gemmrigheim, Hofgasse 8

Johann Peter Hebel - zum 250. Geburtstag

Radiomoderator Karlheinz Gabor - die unverkennbare Stimme - wird die Werke des alemannischen Mundartdichters mit Geschichten, Anekdoten und Lebensweisheiten vorstellen und auch über den Theologen Hebel und seine Verdienste für die Ökumene berichten.

Zu diesem wirklich unterhaltsamen Abend aus Anlass unseres kleinen runden Jubiläums sind diesmal wieder Männer und Frauen willkommen!

Programmablauf: 19.00 Uhr zünftiges Vesper, danach Vortrag und Gespräch, Ende gegen 21.30 Uhr - Unkostenbeitrag: 7 Euro

Veranstalter : Ev. Kirchengemeinde Gemmrigheim; Kontakt: Martin Lessow, Tel. 07143-95157

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Clemens Bittlinger und Freunde - "Bilder der Weihnacht" Samstag 27.11.2010, Martin-Luther-Kirche Bissingen, Panoramastraße 37

Der Freundeskreis der evangelischen Jugend Bissingen lädt herzlich ein zu einem Konzert mit Clemens Bittlinger und Freunden in der Bissinger Martin-Luther-Kirche.

Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 20:00 Uhr Eintritt: 15,- € bzw. 10,- € (ermäßigt) Kartenreservierung: per E-Mail an [email protected] oder

telefonisch unter 07142/54510. Reservierte Karten werden an der Kasse hinterlegt.

Veranstalter: Freundeskreis der evangelischen Jugend Bissingen

24

Konzert mit dem Bläserteam des ejw Datum: Samstag, 27. November 2010 Uhrzeit: 19.00 Uhr Ort: Stadtkirche Besigheim Dirigent: Michael Püngel

Veranstaltungen sonst wo

JuGo in Stuttgart am 19. Dezember 2010 Jugend-Gottesdienst in Stuttgart am Sonntag, 19. Dezember, 18 Uhr, Stiftskirche Stuttgart u.a. mit der JuGo-Band

Keine Zeit? Dann wieder: 27.02., 22.05., 18.09., 18.12.2011 Oder: Per Klick zur JuGo-Live-Übertragung im Internet: www.kirchenfernsehen.de Immer aktuell informiert werden? Dann bestell Dir den JuGo-Newsletter (www.jugo-stuttgart.de)

Kongress Jugendarbeit – schon angemeldet? Das gibt es nur alle zehn Jahre: das Beste christlicher Jugendarbeit aus ganz Deutschland an einem Ort vom 5. - 7. November. Ein mitreißendes Programm, zehn Diskussions-Foren zu neuen Wegen in der Jugendarbeit, 70 Seminare mit viel Praxis-Knowhow und der Markt der Möglichkeiten - da fällt die Auswahl schwer. Inzwischen sind es mit den Mitarbeitenden schon über 1100 Anmeldungen. Der Anmelde-schluss für das gesamte Wochenende ist bereits vorbei. Verpasst? Dann hast du noch die Möglichkeit, als Tagesgast am Samstag, 6. November dabei zu sein.

Infos: www.kongress-jugendarbeit.de. Veranstalter: CVJM-Gesamtverband in Deutschland, Evang. Jugendwerk in Württemberg, Christliches Jugenddorf Deutschlands

Weitere Infos & Tipps � Sport und Bewegung

Die SPD-Landtagsfraktion lädt herzlich ein zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Sport und Bewegung - Unverzichtbar für gesellschaftliche Integration“ am 15. November 2010, 16 h bis 19 h Im Plenarsaal des Landtags von Baden-Württemberg in Stuttgart. Referenten sind Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Universität Ulm; Erwin Staudt, Präsident des VfB Stuttgart sowie weitere interessante Gäste.

25

„Flexible Ecke“

** WANTED *** WANTED *** WANTED *** WANTED ** Wer Auto fährt weiß, wie schnell man sich auf unbekanntem Terrain verfahren kann. Und nicht immer hilft ein Blick in die Landkarte weiter ...

Navigationssysteme helfen hier Zeit, Sprit und Nerven zu sparen. Für unsere Freizeiten im In– und Ausland, für ortsunkundige Mitarbeiter bzw. Zivildienstleistende ist dieser kleine Helfer wirklich sinnvoll und hilfreich.

Nun gibt es ja immer wieder technische Neuerungen und Verbesserungen und Menschen, die hier gerne mit der Zeit gehen und deshalb ältere Geräte ausrangieren und rumliegen haben. Bevor wir also Geld für ein Neugerät ausgeben fragen wir hier an, ob jemand ein

Navigationssystem „übrig“ hat, das er uns zur Verfügung stellen kann. Rückmeldung bitte an Jugendwerk unter [email protected] oder 07143-801186. Vielen Dank.

(mh)

Weihnachten im Schuhkarton Die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not läuft noch bis zum 15.11.2010.

Beklebte und mit neuen Geschenken gefüllte Schuhkartons können in unserem Kirchenbezirk in folgenden Orten abgegeben werden:

• Besigheim: Frau Florence Constant-Domscheit, Urbanstr. 23

• Bietigheim-Bissingen: Frau Petra Lindberg, Sankt-Peter-Weg 19 Orthopädie-Schuhtechnik Krauth, Steinheimer Str. 7

• Erligheim: Salon Petra, Frau Petra Bopp, Talstr. 1

• Freudental: Freudentaler Kinderladen, Beuchaerstr. 4

• Hessigheim: LaLuna Geschenkladen,

• Lauffen: Reiß Rasenpflege GmbH, Frau Svena Reiß, Charlottenstr. 94

• Löchgau: Frau Dorothee Wallmersperger, Besigheimer Str. 9

• Mundelsheim: Frau Elisabeth Link, Fischerwert 2 Frau Debora Sommer, Hessigheimer Str. 44

• Neckarwestheim: Frau Sabine Werdehausen, Südstr. 25

Nähere Infos in den Annahme- und Sammelstellen sowie im Internet unter www.Geschenke-der-Hoffnung.org

(Dorothee Wallmersperger)

26

Funboxen zum Ausleihen beim KJR GPS-Geräte von Jugendkreis gesucht, Freizeit braucht Schneeschuhe, große Popcorn-Maschine für Gemeindefest, …?

Der Kreisjugendring Ludwigsburg e.V. bietet in Kooperation mit dem CVJM Ludwigsburg seit neuestem verschiedene Funboxen zum Ausleihen an. Es gibt auch Boxen mit Slackline, Siebenmeilenstiefel, Schminkkoffer, Rasenski, und vieles mehr. Nähere Infos gibt es unter www.kjr-ludwigsburg.de/aktuelles.html.

Langfristig werden noch mehr Gegenstände von Kreisjugendringmitgliedern zur Ausleihe angeboten. Regelmäßiges Online-Vorbeischauen lohnt sich.

Auch das ejb ist Mitglied im Kreisjugendring.

(Steffen Rembold)

Stiftung Nordlicht Stipendium Soziales Engagement soll belohnt werden - Stiftung Nordlicht vergibt Auslandsstipendien an Schüler und Erwachsene!

Jugendliche und Erwachsene, die gerne ein Auslandsprogramm absolvieren möchten, die damit verbundenen Kosten aber nicht aus eigener Kraft aufbringen können, haben noch bis zum 30.11.10 die Möglichkeit, sich für das Nordlicht-Stipendium zu bewerben.

Entscheidend für die Vergabe eines Stipendienplatzes der im Jahre 2004 ins Leben gerufenen Stiftung Nordlicht, ist vor allem das soziale Engagement der Bewerber. Dazu zählen insbesondere Aktivitäten zur Förderung der internationalen Verständigung, aber auch die Mitarbeit in einer Gemeinde, an einer Schülerzeitung, im Alten- oder Behindertenheim oder aktive Nachbarschaftshilfe. Als Belohnung locken verschiedene Programme, die frei zur Auswahl stehen: Voll- und Teilstipendien für diverse Schüleraustauschprogramme in viele Länder weltweit und ein Volunteer-Stipendium für einen Freiwilligendienst inklusive Flug nach Asien.

Die Kieler Austauschorganisation KulturLife stellt zusammen mit der Deutschen Kreditbank (DKB) diese Programme als Förderer zur Verfügung. Bewerben können sich junge und jung gebliebene Menschen aus der gesamten Bundesrepublik im Alter von 14 bis 65 Jahren. Erfahrungsberichte ehemaliger und aktueller Stipendiaten, nähere Beschreibungen zu den Voraussetzungen sowie die Bewerbungsunterlagen sind als Download unter www.nordlicht-stipendium.de http://www.nordlicht-stipendium.de/ zu finden. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2010. Um die Stipendien auch in Zukunft anbieten zu können, ist die Stiftung dringend auf die finanzielle Unterstützung von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen angewiesen.

Mehr Informationen gewünscht? Wir helfen gerne weiter:

Stiftung Nordlicht Stipenidum, Felix Ewald, Exerzierplatz 9, 24103 Kiel, Tel.: 0431-888 14 10, Fax : 0431-888 14 19, E-Mail: [email protected] mailto:[email protected], Internet: www.kultur-life.de http://www.kultur-life.de/

27

Übersicht der Bezirkstermine So., 31.10. 19.00 h ChurchNight in Erligheim (Kirche) So.-So., 31.10.-07.11. Arbeitseinsatz in Mellau So.-So., 31.10.-07.11. Arbeitseinsatz in Mazerulles

Di., 11.11. 20.00 h BAK-Vorstands-Sitzung Do.-So., 11.-14.11. Arbeitseinsatz im Mazerulles So., 14.11. 19.30 h vis-à-vis in Neckarwestheim (GH) Do., 18.11. 19.30 h MA-Abend „Hören, um zu reden“ in Neckarwestheim (PGH) Sa., 20.11. 10.00 h Basteltag / F20 in Besigheim (Friedrich-Schelling-Schule) Mi., 24.11. 20.00 h BAK-Sitzung Sa., 27.11. Orangenaktion

Di., 07.12. 20.00 h BAK-Vorstands-Sitzung So., 12.12. 19.30 h vis-à-vis in Neckarwestheim (GH)

ejb-Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag: 9 - 12 Uhr und 15 - 18 Uhr

(gilt nicht während der Ferienwochen)

ejb-Durchwahlen: Markus: 801186 (Di. NM) Esther: 968745 (Mi. NM) Ralf: 968746 (Do. NM)

jeweils mit persönlichem Anrufbeantworter!

Redaktionsschluss des nächsten Rundbriefes: Montag, 13. Dezember 2010 (10.00 Uhr)

28

Theologisches Profil des ejb Das Evangelische Jugendwerk Bezirk Besigheim (ejb) arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in

Württemberg im Kirchenbezirk Besigheim.

Woran wir glauben Wir glauben an den dreieinigen Gott, wie er in der Bibel bezeugt ist:

den Vater, seinen Sohn Jesus Christus und den Heiligen Geist. Wir glauben, dass wir von Gott einzigartig geschaffen sind

und er unserem Leben Sinn und Ziel gibt.

Wir glauben, dass er aus Liebe zu uns in Jesus Christus Mensch geworden ist. Jesus ist am Kreuz für unsere Sünden gestorben.

Durch seine Auferstehung schenkt er uns Ewiges Leben. Wir glauben an den Heiligen Geist. Er gibt uns Weisheit und Kraft.

Er schenkt uns Begabungen und Gemeinschaft.

Was wir für unser Leben wollen Wir wollen Gott, unserem Herrn, vertrauen

und unser ganzes Leben an seinem Willen ausrichten. Wir wollen in der Bibel lesen, mit Gott reden und auf ihn hören.

Wir wollen in Gemeinschaft mit anderen Christen unseren Glauben leben

und mit unseren Begabungen Menschen den Weg zu Jesus zeigen. Die Liebe, die wir von Gott empfangen, soll unser Miteinander bestimmen.

Wir vertrauen darauf, dass uns Gott jeden Tag mit dem versorgt, was wir zum Leben brauchen.

Ihm allein wollen wir die Ehre geben.

Wofür wir uns einsetzen Das ejb ist eine lebendige geistliche Gemeinschaft von Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern, die junge Menschen für einen persönlichen Glauben an Jesus Christus begeistern, dazu einladen und sie auf ihrem Weg begleiten.

Adressaufkleber