SAS Forum 2010 Rückblick

download SAS Forum 2010 Rückblick

of 44

  • date post

    07-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    237
  • download

    7

Embed Size (px)

description

Die Highlights des SAS Forum 2010 werden in diesem Dokument in Wort und Bild erläutert.

Transcript of SAS Forum 2010 Rückblick

  • Start

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    Inhalt

    InhaltInhalt |

    lIeBe leserInnen unD leser,

    whrend der vergangenen zwlf Monate hat Business Analytics aus meiner Sicht den entscheidenden Schritt nach vorn getan. Ich erinnere mich, wie mir auf dem letztjhrigen SAS Forum noch viele Teilnehmer von ihren Plnen zum Aufbau und Ausbau von Busi-ness Analytics-Lsungen berichteten. Und heute? Sind diese Plne in die Tat umgesetzt. Business Analytics ist in den Unternehmen prsent und man denkt nun schon ber die nchsten Optimierungsschritte nach. Ich bin sehr stolz darauf, dass wir als der Innova-tor im Markt diese Entwicklung gemeinsam und in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden so entscheidend prgen und vorantreiben konnten.

    Mit ber 1.300 Teilnehmern hat das SAS Forum Deutschland wieder einen neuen Be-sucherrekord aufgestellt. Auch dies unterstreicht die weiter wachsende Bedeutung von Business Analytics und Business Intelligence eindrucksvoll. Mit Blick auf unser diesjh-riges Motto Be part of it bedanke ich mich ganz herzlich bei all denen, die als Teil der groen SAS Business Analytics-Community dabei waren. Ich freue mich auf ein Wieder-sehen beim SAS Forum Deutschland 2011 am 28. und 29. September in Mannheim.

    Herzlichst Ihr,

    Wolf LichtensteinWolf Lichtenstein, Geschftsfhrer SAS Deutschland

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    Weg mIt Den sIlos!

    Vom Erdgeschoss bis zur Vorstandsetage: So beschrieb Wolf Lichtenstein, Geschfts-fhrer von SAS Deutschland, die Art, wie Unternehmen heute SAS und Business Analytics einsetzen. Vor neuer Rekordkulisse aus 1.300 angemeldeten Teilnehmern freute er sich zur Erffnung des 28. SAS Forums Deutschland ber positive Trends in allen Branchen und neue Kunden vom Freistaat Bayern bis zu Vattenfall. Es sei vor allem das organisch gewachsene Business Analytics-System, das sich jetzt auszahle. Wie, das illustrierte Lichtenstein unter der Leitung von Moderator Klaus Winkler mit Gsten und Kollegen.

    Mit Astrid Boh von Accenture sprach er ber die wachsende Bedeutung von Predictive Analytics. Die beiden Unternehmen haben ein Joint Venture fr diese Technologie entwickelt, arbeiten an konkreten Branchen-lsungen und realisieren weltweit Centers

    opening |

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    of Excellence fr Predictive Analytics. Den groen Bogen ber Lnder- und Branchen-grenzen hinweg schlug im Anschluss Jim Davis, Vice President von SAS: Die globale Wirtschaft hat sich in den letzten drei Jahren mehr gewandelt als in den 30 Jahren davor. Er mahnte an, Innovation zu wagen. Jetzt seien nicht Best Practices, sondern New Practi-ces gefragt. Weg mit den Silos lautete der Appell von Jrgen Fritz, Senior Director Marketing & Business Development bei SAS Deutschland, der das Bild mit der Vorstel-lung konkreter Anwendungen ergnzte. Beispielhaft nannte er den SAS Rapid Pre- dictive Modeler, mit dem Fachanwender selbst Analysen durchfhren knnen. Busi-ness Analytics fr alle lgen klar im Trend.

    Ein kleiner Vorgeschmack auf die rund 80 Vortrge des SAS Forums rundete die Erffnungsveranstaltung ab: Fraport und ERGO demonstrierten, dass Business Ana-lytics wirklich auf dem Flugfeld und in der Vorstandssitzung angekommen ist.

    opening |

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    gelungener abschluss

    Irrtum ausgeschlossen

    Jeder kann zum Hellseher werden. So die These von Prof. Dr. Hanno Beck auf der Ab-schlussveranstaltung des SAS Forums. Die Konferenz ist fr jeden Teilnehmer genauso ausgefallen, wie er sie sich vorgestellt hat? Kein Wunder, das ist doch ganz einfach: Man stellt eine Hypothese auf, hlt unbeirrt an ihr fest und hinterfragt sie unter keinen Umstnden. Und schon dienen alle Informa-tionen, die man aufnimmt, ihrer Besttigung. Hinzu kommt die Neigung des Menschen zum beroptimismus. So schtzen die meis-ten Autofahrer ihre Fahrknste wesentlich besser ein, als es ein Blick auf die Realitt der Unfallstatistik vermuten liee. Und auch im Umgang mit dem Zufall ist der Mensch hchst irrational. Beim Glcksspiel fallen die Einstze tatschlich hher aus, wenn gegen vermeintlich dmmere Gegner gespielt wird.

    closing |

    Wolf Lichtenstein Prof. Dr. Hanno Beck

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    Hinzu kommen sogenannte Rckschaufeh-ler, auch nachtrglicher Determinismus genannt. Besttigt sich eine Hypothese nicht, vergisst sie das Gehirn. Tritt sie hin-gegen ein, ist man berzeugt, den Ausgang von vornherein gekannt zu haben. Wie Beck betonte, sind so gut wie alle Menschen fr diese Rckschaufehler anfllig. Einzige Ausnahmen: Meteorologen und Bridge-spieler. Erstere, weil sie zu ihren Annahmen in relativ kurzer Zeit eine Rckmeldung erhalten. Sonnenschein oder eben nicht. Bridgespieler, weil sie immer nach festen Regeln ihre Entscheidungen treffen und ihr Spiel dokumentieren. Dadurch erfahren sie ebenfalls sehr schnell, ob ihre Thesen zum Blatt ihres Gegenbers richtig oder falsch waren. Becks fatale Botschaft fr alle Nicht-Meteorologen und Nicht-Bridgespieler: Sie lernen nichts dazu. Das gilt selbstverstnd-lich nicht fr die Besucher des SAS Forums, denn sie wissen jetzt, wie man dieser Falle entgehen kann: schnell Rckmeldung einholen. closing |

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    Datenqualitt

    Data QualIty als chance

    Mit der Datenqualitt steht und fllt auch die Qualitt von Geschfts-entscheidungen. Meistens sind die zur Verfgung stehenden Daten in Unternehmen aber zunchst einmal heterogen und wenig einheit-lich, so Florian Khne von der Advocard Rechtsschutzversicherung. Die entscheidenden Weichenstellungen fr eine erfolgreiche Unter-nehmenssteuerung passieren deshalb schon zu Beginn des Analyse-prozesses mit der Aufbereitung, der Integration und der Selektion von Daten. Nur wenn die Basis stimmt, erhalten Unternehmen Prog-nosen zur Entscheidungsuntersttzung, die wirklich zuverlssig sind. Whrend die Datenvolumina frmlich explodieren, hufen sich auch die Probleme mit der Datenqualitt, etwa durch Dubletten, unvoll-stndige Angaben, uneinheitliche Abkrzungen oder Schreibweisen. Hier anzusetzen, bringt unsere Prognosequalitt massiv nach vorn deshalb sehen wir Data Quality als Chance, so Khne. Advocard setzt zur Datenaufbereitung auf SAS DataFlux PowerStudio. Damit lsst sich kontinuierlich die Datenqualitt berprfen und hochhalten.

    Finanzsektor Datenqualitaet FinanzFlorian Khne, Advocard

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    Backtesting |

    Backtesting

    Der BI-DomInoeFFekt

    Es fing vergleichsweise klein an: mit dem Aufbau einer SAS Reporting-Lsung mit 70 Berichten fr das Risikomanagement. Doch dann kam der BI-Dominoeffekt, wie Christian Alexander Kellner und Karsten Hahne von der LBS Hessen-Thringen zu berichten wussten. Die Fachabteilungen wollten mehr: die Integration von Stress-tests in die SAS Lsung. Und schlie-lich sollte auch das Backtesting in SAS abgebildet werden, also der Prozess zur nachtrglichen Evaluation von Modellen und Strategien. Dass die Wahl der LBS auf SAS Credit Scoring for Banking fiel, hatte verschiedene Grnde: technische, fachliche und auch die zahlreichen Referenzen zum Praxiseinsatz der Lsung. Die Daten fr Reporting, Stresstest und Backtesting werden automatisch geladen. Die grafische Darstellung der Ergebnisse

    macht den Anwendern den Umgang mit der Lsung leicht. So kann die LBS heute mit SAS Kreditrisikoberichte automatisch und mit grtmglicher Standardisierung erstellen die nicht zuletzt auch den An-forderungen der Revision voll entsprechen.

    Karsten Hahne, LBS Christian Alexander Kellner, LBS

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    credit scoring |

    credit scoring

    Von Der hypothese zum moDell

    Bohrschrauben, Kuhherden und Lwen auch solche exotischen Objekte hat die VR Leasing bereits verleast. Kuriose Beispiele, mit denen Willi Turturica von der VR Leasing bei seinem Vortrag auf dem SAS Forum vor allem eins deutlich machte: die hohe Komplexitt im Retail-Firmen-kundengeschft. Fr die Ermittlung des Ausfallrisikos setzt die VR Leasing deshalb

    auf Analytics von SAS: Mithilfe von SAS Enterprise Guide und SAS Enterprise Miner analysiert der Finanzdienstleister seine vielfltigen Daten und schafft so die Basis fr ein sicheres und profitables Leasing-geschft. Um die fr das Mengengeschft mit einer hohen Adressvielfalt typische Komplexitt zu reduzieren, baut Turturica auf den Ansatz der Hypothesenbildung: Wir bentigen Hypothesen, weil man mit dem rein methodischen Ansatz nicht wei-terkommen. Auch wenn sich Hypothesen nicht vorurteilsfrei aufstellen lassen, so helfen sie doch dabei, logische Zusam-menhnge zu identifizieren, etwa in der Portfolio-Erstellung. Den darauf folgenden analytischen Part bernimmt SAS.

    Willi Turturica, VR Leasing

  • InhaltservIceImpressIonenvIdeossas forum

    DeutschlanD 2010 Bonne-magazin

    sas forumDeutschlanD 2010 Bonn

    risk management |

    risk management

    mIt Vollgas sparen

    Zehn Stunden: Dieses Ziel hatte sich das Team um Dr. Marcus Prtzas bei der Deutschen Bank gesetzt. In zehn Stunden sollte ein kompletter Durchlauf der Risi-koberechnung f