Search Experience Optimization, Nutzerfokus statt Silodenken

Click here to load reader

Embed Size (px)

Transcript of Search Experience Optimization, Nutzerfokus statt Silodenken

  • Search Experience Optimization Nutzerfokus statt Silodenken

    Webinale 2016

  • ber uns...

  • Peter Rozek

    @webinterface $ ecx.io (Digital Agency)

    UX, Usability, Accessibility

  • Andr Scharf

    @andrescharf $ DigitasLBi

    SEO, UX, Analytics, Marketing

  • Was uns unterscheidet

  • UX vs. SEO

  • UX: Ist ein Prozess aus Research, Prototyping und Testing, bei dem der Anwender im Mittelpunkt steht.

    SEO: Verbessert die Sichtbarkeit von Webinhalten in den organischen Suchergebnissen.

  • UX: Basiert wie die Usability auf zertifizierten Methoden sowie Ergebnissen der Psychologie und Neurologie.

    SEO: Beruft sich auf Erfahrungswerte, Guidelines sowie statistische Wahrscheinlichkeiten.

  • UX: Richtet seine Perspektive auf den Kontext der Nutzerinteraktion, Content und sthetik der Website.

    SEO: Fokussiert sich auf Crawlbarkeit, Indexierung und Optimierung der Inhalte auf relevante Suchanfragen.

  • UX: User und Customer Experience stehen im Mittelpunkt.

    SEO: Relevante Suchanfragen, Keywords und Themen stehen im Mittelpunkt.

  • UX: Im Mittelpunkt steht beim Nutzer die Informationssuche und -rezeption.

    SEO: Nutzer sollen ber die Websuche zu den optimierten Inhalten gelangen und konvertieren.

  • berschneidungen

  • UX & SEO: Ist Prozessanalyse und startet mit der Inhaltsanalyse und der Keywordanalyse

  • Content Inventory Quantitative Auflistung der vorhandenen Seiteninhalte.

    Image: Chris 73 / Wikimedia Commons

  • Keywordanalyse Relevante Suchanfragen, Themen und Keywords identifizieren.

  • Quantitative Auflistung des Content, ist in der Regel anstrengend und langweilig. Keywordanalysen in der SEO sind es auch. Ohne geht es aber nicht.

  • Content Audit Qualitative Analyse der vorhandenen Websiteinhalte

  • Content Experience Map

  • Research: Nutzerbedrfnisse herausfinden

  • Nutzerbedrfnisse gruppieren

  • Nutzerbedrfnisse priorisieren

  • Nutzerbedrfnisse ordnen

  • Business View aus den Nutzerbedrfnissen ableiten.

  • Vergleich zum Wettbewerb

  • Erkennen wo das Produkt oder die Dienstleistung nicht die Bedrfnisse der Kunden erfllt.

  • Handlungsempfehlungen priorisieren

  • Onpage SEO Analyse und Optimierung der Inhalte und Landingpages einer Website

    Von Weikunig - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18936164

  • Keywords gehren auf die Seiten

  • und in eine logische Website-Hierarchie

  • Long-Tail-Keywords

    Erweiterte Keywords

    Varianten der Hauptkeywords

    Generische Keywords Urlaub

    Pauschalreisen

    All Inclusive Trkei

    Reiseangebot 1 Reiseangebot 2

    Pauschalreisen Spanien

    Reiseangebot 3 Reiseangebot 4

    Individualreisen

    Rundreise Thailand

    Reiseangebot 5 Reiseangebot 6

    Keywords = Suchanfragen

  • Tonality und Card Sorting Allgemeine Ziele: Sprache der Anwender nutzen Intuitive Navigation/Seitenstruktur Interaktion

  • Tonality und Card Sorting Sprachliche Ziele:

    Wiederholungen und Unternehmenssprache vermeiden Verstndliche Nomenklatur Textlast reduzieren

  • Vorgehensweise:

  • Mit den passenden Schuhen zum Ziel, auch bei digitalen Services. - User Journey - Informationsarchitektur - Interaktionskonzept

  • UX & SEO: Der Content muss im Nutzungskontext Handlungsrelevant sein.

  • Sequentielle Screening-Aktivitten

    Morgens Auf dem Weg zu Arbeit

    Im Bro Meeting Mittagessen Abends auf der Couch

  • Gilles Colborne

    People use any platform to do anything.

  • 2006 Forrester Study

    93% of online experiences begin with a search engine.

  • Immer mehr Touchpoints, immer mehr Mglichkeiten

  • Jerry Dischler, VP Product Management, Google AdWords

    The purchase funnel is officially dead. Its being replaced by short bursts of activity that

    weve been referring to as micro-moments.

  • Jerry Dischler, VP Product Management, Google AdWords

    Billions of times per day, consumers turn to Google for I-want-to-know, I-want-to-go, I-want-to-do, and I-want-to-buy moments. And at these

    times, consumers are increasingly pickung up their smartphones for answers.

  • Google-Studie 2002

    Context drives device choice: Today consumers own multiple devices and move seamlessly

    between them throughout the day.

  • UX erstellt Personas Personas reprsentieren typische Anwender einer Zielgruppe, mit konkret ausgeprgten Eigenschaften und einem konkreten Nutzungsverhalten.

    Image: https://www.flickr.com/photos/stadtdortmund/

  • User Journey Map

  • Dayflow Matrix

  • User-Journey & Touchpoints aus SEO-Sicht

  • Unterschiedliche Such-Intentionen

    Navigational Search

    Informational Search

    Transactional Search

    Brand Building Technical SEO Onpage SEO

    Content Marketing Longtail/Semantic Search Awareness Creation

    Informational Product Pages Structured Markup Product Reviews

  • Content Choreographie angepasst am Nutzungskontext.

  • Vier Stufen der Handlungsrelevanz: 1. Ersteindruck 2. Gesamteindruck 3. Wiederbesuchsbereitschaft 4. Weiterempfehlungsbereitschaft

  • Business Value

  • Die Zauberworte sind Kontext, Relevanz & Erreichbarkeit.

    Relevanz

    Kontext Erreichbarkeit

    SXO

  • SEO + UX = SXO Fragen stellen & Antworten liefern Nutzer kennenlernen & abholen Cross Devices/Plattformen Experience Erfahrungen bieten & optimieren Tools sind nur Hilfsmittel, keine Lsung

  • Danke!