SeaStar Discovery 2012 Pressespiegel

Click here to load reader

  • date post

    30-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Als große Überraschung präsentieren wir heute den vorläufigen Pressespiegel der SeaStar Discovery 2012. Leider sind die Daten nicht vollständig und wir haben viele Quellen auch nicht seriös bewerten können und somit ausgelassen. Trotzdem bekommt man einen groben Überblick, was für Dimensionen wir mit dem Event erreicht haben.

Transcript of SeaStar Discovery 2012 Pressespiegel

  • Dies ist eine nicht vollstndige Auflistung der Beitrge ber die SeaStar Discovery 2012 in den Medien.

    Stand: 15. Mrz 2013

    Die Online-Beitrge wie Filme und Webseiten generieren natrlich weiterhin Aufrufe, so das die Zahlen weiter ansteigen werden. Die Verffentlichungen haben mit denbelegten Flchen, Zeiten oder Aufrufen umgerechnet einen Wert von rund

    1.900.000 Euro

    - wenn man die aktuellen Werbepreise zugrunde legen wrde.

    611.819 Filmaufrufe

    1.893.086 Leser

    36.215Leser

    1.436 Zuhrer

    2.000.000 Zuschauer

    Web TV

    Zeitungen

    Magazine

    Radio

    TV Berichte

    4.773.480Besucher

    Webseiten

    9.316.036KontakteGesamt

  • 2.000.000

    Zuschauer

  • 11 %Einscha

    ltquote

    16 %Einschaltquote

  • 116.431Aufrufe

  • 116.431

    Aufrufe

  • 207.955Aufrufe

  • 215.457Aufrufe

  • 6.000Aufrufe

    1.400Zuhrer im Web

  • 182.449verbreitete Auflage

  • 513.882Aufrufe/tglich

  • Mittelbayerische

    114.754verbreite

    te Auflage

  • 20.000verbreitete

    Auflage

  • Rheinische Post

    342.807verbreitete Auflage

  • 342.807verbreitete Auflage

  • Der Neue Tag

    243.000verbreitete Auflage

  • WAZ

    513.882Aufrufe

  • 513.882Aufrufe

  • 128.553Aufrufe

  • Rheinische Post

    342,807verbreitete Auflage

  • 188.000

    Zuschau

    er

  • 513.882Aufrufe/tglich

  • 180.000verbreitete Auflage

  • 15.604Aufrufe

  • 183.379Aufrufe

  • 15.604Aufrufe

  • 188.000

    Zuschauer

  • 188.000

    Zuschauer

  • 47.819Aufrufe

  • Reichweite ber viele Webportale rund 1/4 Millionen Aufrufe im Monat

    ca. 5000tagliche Aufrufe

  • 450Aufrufe

  • 15.604Aufrufe

  • 342.807verbreitete Auflage

  • 342.807verbreitete Auflage

  • 183.379verbreitete Auflage

  • 300.000verbreitete

    Auflage

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • VILSTALFUSSBALL

    SV Raigeringwirdimmer strker

    und siegt 6:0. SEITE 34

    VORTRAGStefan Glowacz

    berichtet berExpeditionen. SEITE 31

    LOKALTEIL FR DAS VILSTAL UND DEN SDLICHEN LANDKREIS AMBERG-SULZBACHMONTAG, 5. NOVEMBER 2012 SEITE 27AML1

    GUTEN MORGEN

    enn es klter wird, wandertder Sommer in denKleider-

    schrank. Julischuhemachen Platzfr Dezemberstiefel, T-Shirts wei-chenWollpullovern. Nicht nur u-erlichwechseln inmeinerWoh-nung gerade die Jahreszeiten auchdieMusik passt sich der Auentem-peratur an.WillyMichls Isarflim-mern oder Sommer in der Stadtvon der SpiderMurphy Gangwan-dern ebensowie all die anderenSommer-Exoten in den Schrank.Nun kommen die Lieder, die besserzu denNovember-Tagen passen, andenen esmorgens bereits dunkelwird und abends der nieselnasseNebel durch die Kleider dringt.ZumGlck ist inmeinerWinter-Kollektion auch Schifoan vonWolfgang Ambros dabei. Denn Pul-verschnee lsst einen auch richtigschn trumen.

    WWechsel

    HEUTE

    Bernhard, Berthild, Emmerich

    NAMENSTAG

    MORGENS MITTAGS ABENDS6 7 5

    NIEDERSCHLAGSPROGNOSE:SONNENSTUNDEN:SONNENAUFGANG:SONNENUNTERGANG:MONDAUFGANG:MONDUNTERGANGMONDPHASE:

    07:07 Uhr16:43 Uhr22:03 Uhr12:18 UhrVollmond

    (ab 7.11.: Letztes Viertel)

    40%1,3

    WETTER

    Postadresse Marienstrae 892224 Amberg

    Telefon (0 96 21) 47 44-12Fax (0 96 21) 47 44-27Mail [email protected] www.mittelbayerische.de

    REDAKTION

    KONTAKT

    Abo-/Leserservice (0800) 207 207 0(gebhrenfrei, nur aus den Festnetzen)Aboverkauf: Roland Bodner, Telefon(01 71) 8 17 78 66 od. (0 94 71) 49 69

    Gunther Lehmann (Redaktionsleiter)(0 94 31) 71 39-19

    Michaela Fichtner (Landkreis)(0 96 21) 47 44-12

    Ansprechpartner Stadt Amberg(0 96 21) 47 44-15

    Jeff Fichtner (Sport)(0 96 21) 47 44-13

    Kleinanzeigen (08 00) 207 207 0

    RZTL. BEREITSCHAFTSDIENSTTel. (0 18 05) 19 12 12

    FR DEN NOTFALL

    NOTRUF: 110FEUER: 112RETTUNGSLEITSTELLE: 19222

    NOTDIENSTAPOTHEKENDie Schloss-Apotheke in Kmmers-bruck, Vilstalstrae 77, Tel. (0 96 21)76 25 35.ZAHNRZTLICHETAGESKLINIKSCHMIDMHLEN:SprechstundenMo. bis Fr. 7.00-21.00, Sa. 9.00-18.00,So. 9.00-12.00 (Notflle), und nachVereinbarung, Poststr. 3, Schmidmh-len, Tel. (0 94 74) 94 06-0.GIFTNOTRUF: (09 11) 3 98 24 51.

    INHALTVILSTAL S. 27 BIS 31STADTAMBERG S. 32, 33LKRS. NEUMARKT S. 38SCHWANDORF S. 39 BIS 41STDTEDREIECK S. 47 BIS 50REGENSBURG S. 42, 43NRNBERG S. 44WAS?WANN?WO? S. 24JUNIOR S. 51SPORT I. D. REGION S. 34 BIS 37

    SCHMIDMHLEN. Der November giltlandlufig als Totenmonat. Allerheili-gen, Allerseelen, Totensonntag undVolkstrauertag mahnen die Lebendenund holen die Verstorbenen in das Ge-dchtnis der Hinterbliebenen zurck.Neben der theologischen Dimensionhat sich auch viel weltliches Brauch-tum in diesem Monat, besonders frdie ersten beiden Tage des Monats, Al-lerheiligen und Allerseelen, herausge-bildet. Ein Brauch, nmlich der desAllerseelenschiffchens, wurde im Jahr2002 nach einem fast 60 Jahre dauern-den Dornrschenschlaf in Schmid-mhlen durch den Kulturverein wie-der neu belebt und wird wohl dienchsten Jahrzehnte Bestand haben.

    Viele Kinder, aber auch Erwachse-ne setzen seit einem Jahrzehnt ihreAllerseelenschiffchen in die Laute-rach, und es gibt kaum eine Familie,in der nicht schon einmal auf diesesWeise der Verstorbenen gedacht wur-de. Allerdings machte heuer der Re-gen erstmals seit der Wiedereinfh-rung den Kindern fast einen Strichdurch die Rechnung. Viele Kerzengingen bei Regen und leichtem Windaus.

    Mit einem Gottesdienst in derPfarrkirche St. gidius gedachten diePfarrangehrigen ihrer verstorbenenAngehrigen. Bereits bei der Einfh-rung des Brauchs legte der Kulturver-ein groen Wert darauf, dass dieserBrauch einhergeht mit dem christli-chen Gedenken, so wie es frher war.So wurde frher in der Allerseelenwo-che jeden Tag in der Friedhofkircheein Rosenkranz gebetet. Bei diesen Ro-senkrnzen brannten auch immerkleine Kerzen undWachstckeln.

    Nach dem Rosenkranz nahmen dieKinder vor allem waren es Buben

    die brennenden Kerzen mit aus derKirche und setzten sie auf kleine Rin-denschiffchen oder Holzbretter undlieen sie auf der Lauterach bis zumHammer schwimmen. Dies geschahvereinzelt nach jedem Rosenkranz.AmAllerseelentag wurden dann nach

    dem Rosenkranz von allen Kinderndie Allerseelenschiffchen mit Kerzenauf ihre Reise geschickt.

    berhaupt gab es in Schmidmh-len ein vielfltiges Allerseelenbrauch-tum, so auch das Allerseelenbettelnoder das Backen der Allerseelenspit-

    zel. Mit dem 2.Weltkrieg kam das En-de fr das Allerseelenschiffchen. AusAngst vor Luftangriffen wurde offe-nes Licht verboten.Wie in den letztenJahren half die Feuerwehr Schmid-mhlen beim Einsetzen und Bergender Schiffchen. (ajp)

    BRAUCHTUMDer Kulturvereinhat einen alten Brauchwie-derbelebt, der sich seithergroer Beliebtheit erfreut.

    Das Schiffchen fr die armenSeelen

    Trotz aller Tradition gab es in den jngsten Jahren Neuerungen. Angesichts des prognostizierten schlechtenWetters ersetzte bei einem Allerseelenschiffchen eine kleine Lichterkette mit Batterie die Kerze. Foto: ajp

    Das Gedenken an die Toten hat inder christlichen Kirche eine lange Tradi-tion. So gibt es Gedenktage an die Ver-storbenen schon seit demMittelalter.Papst Johannes XXIII. hat von Ostern

    HINTERGRUND

    als dem Fest aller Toten gesprochen. Die Christen in aller Welt gedenkenseit dem 9. Jahrhundert ihrer Verstor-benen am 2. November, dem Tag nachAllerheiligen. Der Armenseelenkult wur-

    de durch die auch im Trienter Konzil be-sttigte Auffassung bestrkt, dass dieSeelen vor ihrer Aufnahme in das ReichGottes an einen Ort der Reinigung kom-men. (ajp)

    SCHMIDMHLEN.Das war keine leichteGeschichte, das Halbfinale an drei Ta-gen im Renommierbad Monte MareRheinbach. Tanja Rotsch aus Schmid-mhlen, aus beinahe 1000 ursprngli-chen Bewerberinnen unter die letztenacht hoffnungsvollen Tauch-Modelsvorgestoen, hat dort im Rahmen derSeaStar-Discovery jetzt einen erstenwichtigen Tauchschein erworben, dersie weiterbringt auf ihrem Weg zumFinale in Thailand. Ich hab den Scu-ba Diver Kurs gemacht, und das ganzeWochenende war der Hammer, er-zhlt die Schmidmhlenerin derMZ.

    Tanja Rotsch hat es ja etwas ber-raschend ins Halbfinale dieses Wett-bewerbs geschafft, unter ambitionier-tenModels dabei sieht sie sich selbstgar nicht als Model, sondern als ernstzu nehmende Musikerin, die mal wasAnderes ausprobieren will. Auch die-ses Ziel Thailand nmlich, das Fina-le dort, voll Glamour strebt sie abermit der gleichen Power an, die TanjaRotsch auch sonst auszeichnet.

    Dass sie vor den drei tollen Tagenin Rheinbach fast ebenso lange Theo-rie paukenmusste, die eben auch zudiesem Tauschein gehrt, erwhnt siemit einem Schnaufer, ganz am Rande.Einem glcklichen Schnaufer. (jf)

    TanjaRotsch tauchtwieder aufWETTBEWERB Sngerin undTauch-Model schafft erstenTauchschein und peilt dasFinale in Thailand an.

    Tanja Rotsch signalisiert: Alles okay! Fotos: Martin Helmers

    Lcheln ist angesagt, auch in Rheinbach, fr Tanja Rotsch (Dritte von rechts).

    KURZ NOTIERT

    Erfahrung austauschenber die neuen EnergienLANDKREIS.Der SolarfrdervereinAmberg/Amberg-Sulzbach veranstal-tet heute um 19Uhrwieder einen So-larstammtisch imGasthaus Kopf inAltmannshof. Alle an erneuerbarenEnergien Interessierte sind zumEr-fahrungsaustauschwillkommen.Richtig miteinander zureden kann viel helfenLANDKREIS.Die Selbsthilfegruppechronischer Schmerz trifft sich amMittwoch, 7. November, um 19Uhrim Speisesaal des St.-Anna-Kranken-hauses in Sulzbach-Rosenberg zumVortrag Gewaltfreie Kommunikati-on nachMarshall B. RosenbergmitEdeltraud Fischer-Graf, Heilpraktike-rin Psychotherapie. Beziehungen sinddie Hauptenergielieferanten jedesMenschen, wenn sie gelingen, oderder grte Energieruber, wennKon-flikte nicht gelst werden knnen.Die vier zentralen Elemente der Ge-waltfreienKommunikation - GfKgelten als klarer und effektiverWeg,Beziehungen schner undKommuni-kation intelligenter zu gestalten. Ge-rade alsMenschmit bestndigenSchmerzen oder chronischenKrank-heiten ist es wichtig zuwissen, wo esmglich ist, neue Energie gewinnenund die Selbstheilungskrftemobili-sieren zu knnen. Interessierte sindwillkommen. Nichtmitglieder derDeutschen Schmerzliga zahlen einenUnkostenbeitrag von drei Euro.

    Mittelbayerische

    15.604Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Neuss-Grevenbroicher-Zeitung

    47.000verbreitete Auflage

  • 342.807Aufrufe

  • 3000Auflage

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 1.217Aufrufe/tgl

    ich

  • 34.359Aufrufe

  • 4.051Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 2.251

    Aufrufe

  • 1.217Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 1.500Aufrufe

  • 20.000verbreitete Auflage

  • 15.604Aufrufe

  • 39.461Aufrufe

  • 435Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 435Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 1.217Aufrufe/tglich

  • 1.217Aufrufe

  • 1.217Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 7.502Aufrufe

  • 7.502Aufru

    fe

  • 150Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 1.217Aufrufe

  • 2.101Aufrufe

  • 200Aufrufe

  • 19.639Aufrufe

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • Fr diese Verffentlichungkonnten keine gesicherten Daten ermittelt werden

  • 200Aufrufe

  • 200Aufrufe