Section 404 des Sarbanes-Oxley Act – Eine FILE/ Section 404 des Sarbanes-Oxley Act –...

Click here to load reader

  • date post

    05-Jul-2020
  • Category

    Documents

  • view

    4
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Section 404 des Sarbanes-Oxley Act – Eine FILE/ Section 404 des Sarbanes-Oxley Act –...

  • Section 404 des Sarbanes-Oxley Act – Eine Untersuchung ihrer Auswirkungen auf Rechnungslegung,

    Abschlussprüfung und den Kapitalmarkt

    D I S S E R T A T I O N der Universität St. Gallen,

    Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften (HSG)

    zur Erlangung der Würde eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften

    vorgelegt von

    Philipp Starke

    aus

    Deutschland

    Genehmigt auf Antrag der Herren

    Prof.Dr. Peter Leibfried

    und

    Dr. Dirk Schäfer

    Dissertation Nr. 3245

    (Difo-Druck Bamberg)

  • Die Universität St. Gallen, Hochschule für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissen- schaften (HSG), gestattet hiermit die Drucklegung der vorliegenden Dissertation, ohne damit zu den darin ausgesprochenen Anschauungen Stellung zu nehmen.

    St. Gallen, den 12. Juni 2006

    Der Rektor:

    Prof. Ernst Mohr, PhD

  • Vorwort Danken möchte ich an erster Stelle meinen Doktorvätern, Prof.Dr. Peter Leibfried und Dr. Dirk Schäfer, für die wohlwollende Betreuung dieser Arbeit, die von steter Ge- sprächsbereitschaft und der Vermittlung wertvoller Anregungen geprägt war.

    Während eines Grossteils des Doktorstudiums arbeitete ich auf Teilzeitbasis in der Finanzabteilung der Novartis Tiergesundheit AG, Basel. Als einziges Schweizer Un- ternehmen setzte die Novartis AG die Bestimmungen der Section 404 bereits zum Ge- schäftsjahresende 2004 um. Innerhalb der Novartis Tiergesundheit war ich mit dem Implementierungsprojekt betraut und konnte auf diese Weise überaus nützliche Einbli- cke in die Bedeutung der Section 404 für die Praxis gewinnen. Meinen damaligen Vorgesetzten, Tobias Hestler und Udo Schneider, danke ich an dieser Stelle für das in mich gesetzte Vertrauen und die mir zur Erstellung der vorliegenden Arbeit zugestan- denen Freiräume.

    Besonderer Dank gilt sodann den zahlreichen Personen, die an der empirischen Befra- gung teilnahmen. Ihre offenen und ausführlichen Schilderungen enthielten wichtige Auskünfte über Umsetzung und Auswirkungen der Section 404 und waren somit von grundlegender Bedeutung für das Gelingen dieser Arbeit.

    Schliesslich danke ich meinen Eltern, die mich während all den Jahren meiner Ausbil- dungen geduldig und grosszügig unterstützt haben, meinen Brüdern David und Johannes, die mir mit guten Ratschlägen und aufmunterndem Zuspruch zur Seite stan- den, sowie Daniela, die mich liebe- und aufopferungsvoll beim Verfassen der Disserta- tion begleitet hat.

    Die Dissertation wurde im Dezember 2005 beendet. Literatur und Standardsetzung wurden bis Ende November 2005 berücksichtigt.

    Allschwil, im September 2006 Philipp Starke

  • Zusammenfassung Am 30. Juli 2002 verabschiedete der US-Kongress den Sarbanes-Oxley Act of 2002. Dessen Erarbeitung vorausgegangen war eine Serie spektakulärer Bilanzskandale, in deren Folge das Vertrauen der Anleger massgeblich erschüttert wurde. Erklärtes Ziel des SOA war folglich die Verbesserung des Investorschutzes. Section 404, „Manage- ment assessment of internal controls“, gilt als eine der Kernbestimmungen. Ihr zufolge ist die Geschäftsleitung für die Einrichtung und Pflege angemessener „Internal Control over Financial Reporting“ verantwortlich, zu deren Wirksamkeit sie sich im Jahresbe- richt zu äussern hat; dem Abschlussprüfer obliegt es, die von der Geschäftsleitung vorgenommene Beurteilung zu prüfen und darüber zu berichten. An der SEC und dem PCAOB lag es, Ausführungsregelungen für Unternehmen und Prüfgesellschaften zu erlassen. Seit Anfang 2005 veröffentlichen Unternehmen, die an US-Börsen notiert sind, die geforderten Berichte.

    Ziel dieser Arbeit ist, ausgehend von der spezifischen Zielsetzung des Gesetzgebers die Auswirkungen der Section 404 auf Rechnungslegung, Abschlussprüfung und den Kapitalmarkt zu bestimmen. Dabei wird eine dreigliedrige Vorgehensweise verfolgt: Zunächst wird die grundsätzliche Eignung des Berichts- bzw. Prüferfordernisses, wie es Section 404 vorschreibt, in bezug auf die konkreten Ziele untersucht. Um zu verste- hen, inwiefern die Detailregelungen zur Zielerreichung beitragen können, werden an- schliessend die Bestimmungen der SEC und des PCAOB beurteilt. Um die Auswir- kungen von Section 404 in der Praxis zu ermitteln, wurde sodann eine empirische Stu- die durchgeführt. Diese war auf die Schweiz beschränkt und bezog Unternehmen, Prü- fer sowie Vertreter des Kapitalmarkts ein.

    Den in der Praxis gewonnenen Ergebnissen zufolge stellen sich die vom Gesetzgeber bei der Formulierung von Section 404 erhofften Auswirkungen auf Rechnungslegung, Abschlussprüfung und den Kapitalmarkt gar nicht bzw. nur in geringem Ausmass ein. Dies kann zum einen mit der Natur des Berichtsgegenstands, „Internal Control over Financial Reporting“, begründet werden, zum anderen mit der von Unternehmen und Prüfgesellschaften bei der Erfüllung der Vorschriften befolgten Vorgehensweise.

  • I

    Inhaltsübersicht 1 Einleitung............................................................................................................ 1 1.1 Hintergrund.................................................................................................... 1 1.2 Zielsetzung .................................................................................................... 3 1.3 Aufbau ........................................................................................................... 4 2 Section 404 .......................................................................................................... 7 2.1 Die Entstehung von Section 404 ................................................................... 7 2.2 Die mit Section 404 verbundenen Ziele ...................................................... 23 2.3 Beurteilung von Section 404 ....................................................................... 27 2.4 Zusammenfassung ....................................................................................... 77 3 Die Ausführungsregeln zu Section 404 .......................................................... 79 3.1 Die Ausführungsregelungen zu Section 404(a) .......................................... 79 3.2 Die Ausführungsregelungen zu Section 404(b) .......................................... 83 3.3 Beurteilung der Ausführungsregeln ............................................................ 96 3.4 Andere Bestimmungen des Sarbanes-Oxley Act ...................................... 100 3.5 Zusammenfassung ..................................................................................... 108 4 Auswirkungen von Section 404 in der Praxis.............................................. 109 4.1 Methodik.................................................................................................... 109 4.2 Ergebnisse.................................................................................................. 128 4.3 Übertragbarkeit der Ergebnisse ................................................................. 205 4.4 Zusammenfassung ..................................................................................... 209 5 Ergebnisse und Ausblick ............................................................................... 213

  • III

    Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis .............................................................................................. IX Abbildungsverzeichnis.............................................................................................XIII Tabellenverzeichnis..................................................................................................XIII 1 Einleitung............................................................................................................ 1 1.1 Hintergrund .......................................................................................................... 1 1.2 Zielsetzung........................................................................................................... 3 1.3 Aufbau.................................................................................................................. 4 2 Section 404 .......................................................................................................... 7 2.1 Die Entstehung von Section 404.......................................................................... 7

    2.1.1 Normative Rahmenbedingungen vor der Gesetzgebung ............................ 7 2.1.1.1 Vorschriften für Unternehmen .......................................................... 7 2.1.1.2 Prüfstandards ..................................................................................... 9

    2.1.2 Verlauf der Gesetzgebung......................................................................... 12 2.1.3 Empfehlungen im Rahmen der Anhörungen............................................. 17 2.1.4 Der Inhalt von Section 404 ....................................................................... 22

    2.2 Die mit Section 404 verbundenen Ziele ............................................................ 23 2.3 Beurteilung von Section 404.............................................................................. 27

    2.3.1 Section 36 des Federal Deposit Insurance Act.......................................... 28 2.3.2 Debatte über eine Berichterstattung .......................................................... 31 2.3.3 Erkenntnisse zum Zusammenhang zwischen der Wirksamkeit von

    ICoFR und