Seniorenzeitung Dahme und Spree 04/2012

download Seniorenzeitung Dahme und Spree 04/2012

of 24

  • date post

    09-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    227
  • download

    3

Embed Size (px)

description

Für die Städte und Gemeinden des Landkreises Dahme-Spreewald

Transcript of Seniorenzeitung Dahme und Spree 04/2012

  • Seniorenmagazinfr die Stdte und Gemeinden

    des Landkreises Dahme-Spreewald

    Ihr persnlich

    es

    Exemplar

    Ausgabe4/2012

    5. Jahrgang

    Dahme und Spree

    www.asb-mittel-brandenburg.de

    Tagespflege in Knigs Wusterhausen -

    Sozialstation Knigs Wusterhausen -

    Sozialstation Mrkisch Buchholz -

    Hausnotruf -

    Beratungsstelle fr Menschen mit Demenzerkrankungen -

    Betreutes Wohnen Knigs Wusterhausen, Neue Mhle, Mittenwalde, Senzig -

    Telefon: 03375 / 21 313 14

    Telefon: 03375 / 21 313 11

    Telefon: 033765 / 20 000

    Telefon: 03375 / 25 78 29

    Telefon: 03375 / 21 313 21

    Telefon: 03375 / 25 78 20

    Hinter den Kulis

    sen

    der ASB-Tagesp

    fl ege

    der ASB-Tagesp

    fl ege

    Spreewaldfest 20

    12

    in Lbben

    in Lbben

    Hausnotruf wird

    unabhngiger

  • Unser ganzes Knnenfr Ihr Wohlbefinden.

    Gesundheitsfachgeschft

    Gesundheitsshop Dahme(NEU) Fupflege & KosmetikAm Schloss 3, 15936 DahmeTelefon: 035451 - 949419

    Sanittshaus -Vitalcentrum LbbenSchillerstrae 5a, 15907 LbbenTelefon: 03546 - 182293

    Sanittshaus LuckauBerliner Strae 20a, 15926 LuckauTelefon: 03544 - 51267

    berzeugen Sie sichvon unseren Leistungen:

    - Wellness- und Pflegeprodukte- Bandagen und Kompressionsstrmpfe- Senioren- und Rehabilitationsbedarf- Fu- und Schuhsprechstunde u.v.m.

    Mit dem vollen Verwhnprogramm den Sommer genieen

    Seit dem 18. Juni ist in der ProCurand Seniorenresidenz in Dahme unser neues Fupflege- und Kosmetik-Studio geffnet

    Dahme, 18.06.2012 Von der Fupflege ber entspannte Wohlfhlmassagen bis hin zur ganzheitlichen Beautybe-handlung - in Krgers Fupflege- und Kosmetik-Studio werden ab sofort nicht nur Bewohner und Mitarbeiter der ProCurand Seniorenresidenz verwhnt. Fr die Gste des im Hause befindlichen Hotels und Interessierte aus der Umgebung wird es ebenfalls attraktive Angebote und Arrangements geben.Sie mchten Ihrer Haut etwas Gutes tun und dabei so richtig entspannen? Ab sofort steht Ihnen das kompe-tente und erfahrene Kosmetik-Team von Firma Krger in allen Fragen der Schnheits- und Gesundheitspflege beratend zur Seite. Dabei legen wir allergrten Wert auf ganzheitliche Behandlungen. Es gengt uns nicht, die strapazierte Haut unserer Kunden blo zu erkennen, sondern sie vielmehr auch mit erstklassigen Kosmetikpro-dukten zu behandeln und durch gezielte Pflegeberatung ein rundum wohliges Gefhl mit auf den Weg zu geben. So gehren zu jenen ganzheitlichen Behandlungen nicht mehr nur Manikre, Pedikre oder klassische Massagen, sondern ab sofort auch exklusive Wellness-Angebote. Ein Highlight ist die Kosmetikbehandlung contour lift. Mit

    hochaktiven Wirkstoffen aus dem gelben Mohn und einem Peptidkomplex wird die Haut sichtbar gestrafft und die Gesichtskonturen wirken wie neu definiert. Gekrnt wird diese exklusive Behandlung durch eine Ohrmassage, die auf das zentrale Nervensystem wirkt und die Haut fr die Aufnahme von Wirkstoffen aktiviert.Es ist unser Anspruch, unseren Kunden durch individuelle Terminvergaben das Relaxen und Abschalten vom Alltag in entspannter Atmosphre zu ermglichen. Mit Krgers Fupflege- und Kosmetik-Studio ist in Dahme eine klei-ne, aber auf die individuellen Bedrfnisse abgestimmte, Entspannungsinsel fr Jedermann entstanden. Wir freuen uns, allen, die sich einmal eine Auszeit gnnen mchten, eine Vielfalt an kosmetischen Behandlungen vor Ort anbieten zu knnen und laden alle herzlich ein, unsere Angebote zu testen.Besuchen Sie uns in Dahme am Schloss 3 oder vereinba-ren Sie gleich heute einen Termin ber unseren Gesund-heitsshop im Hause. (Tel. 035451 949419)

    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.medizintechnik-kroeger.de

  • Editorial

    Welch ein Segen und dem Himmel sei Dank. Die Ferienzeit ist um, die Enkel mssen wieder zur Schule. Langsam fingen sie an zu nerven. Oder? Gut, solange sie sich bei gutem Wetter drauen beschftigen knnen, geht es ja noch. Aber wenn es dann tagelang regnet und sie sich selbst nicht leiden knnen, wenn nichts los ist und ihre laute Mucke ihnen schon selbst auf den Keks geht sptestens dann preisen wir die Zeit, die ins Land gegangen ist und die Damen und Herren Enkel wieder in geregelte Verhltnisse zwingt. Und dass dazu mehrere Stunden pro Tag gehren, in denen fr die Erziehung und Bildung, zumindest aber fr Beschftigung und Beaufsichtigung Lehrerinnen und Lehrer im Rahmen einer Schulbibel genannt Stunden-plan zustndig sind. Wolfgang Prietsch erzhlt uns auf Seite 15, dass er mit dem Stundenplan seines Enkels allerdings mysterise Erfahrungen gemacht hat.

    Was noch in dieser Ausgabe? Der ASB lsst uns auf Seite 6 hinter die Kulissen der Tagespflege blicken und Eike Mewes erzhlt uns auf Seite 16 am Beispiel von Kloster Zinna einiges ber den geistlichen Orden der Zisterzienser.

    Sie selbst, liebe Leserinnen und Leser knnen auch etwas erzhlen. Wir wrden uns freuen, wenn wir in jeder Ausgabe unseres Seniorenma-gazins eine Lesergeschichte vorstellen knnten. Also! Trauen Sie sich!

    Oder Sie erzhlen Liz Wieskerstrauch vom ARD-Fernsehsender Westdeutscher Rundfunk (WDR) fr ihre Serie Bekenntnisse die Geschichte, die Sie schon das ganze Leben oder einen guten Teil davon heimlich im Herzen mit sich herumtragen (Seite 9). Und im brigen wnsche ich Ihnen und uns so viel Spannendes im Leben, dass wir stets etwas zu erzhlen haben. Und dass es stets jemanden gibt, der uns zuhrt.

    Ihr Detlef Schlpen

    Paul Stahlberg geehrt

    Ein Seniorenbeauftragter

    Prof. Dr. Sieglinde Heppener, Vorsitzende des Landesseniorenrates, Dr. Paul Stahlberg, Ministerprsident Mathias Platzeck.

    Anlsslich der 19. Branden-burgischen Seniorenwoche im Juni erhielt der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Gemeinde Schulzendorf, Dr. Paul Stahlberg (80), aus den Hnden von Minis-terprsident Mathias Platzek die

    und die Schachkinder von Schulzendorf

    Ehrenurkunde des Landesseni-orenbeirates Brandenburg. Paul Stahlberg war Anfang der 90er Jahre Mitbegrnder des Eichwalder Seniorenbeirates und arbeitete dort bis zu seinem Umzug nach Schulzendorf als stellvertretender Vorsitzender.

    Ende des Jahres 2002 wurde er als Nachfolger von Monika Rothe zum Seniorenbeauftragten von Schulzendorf berufen. In dieser Funktion hat er es hervorragend verstanden, die Zusammenarbeit mit der rtlichen Volkssolidaritt,

    dem Kulturklub, dem Siedlerver-ein, dem Frderverein der Patro-natskirche und der Sozialstation weiter auszubauen. Und auch zum Seniorenheim Wilhelm Busch hat Paul Stahlberg eine enge und herzliche Verbindung hergestellt.

    Besonders anzuerkennen ist zudem sein Engagement fr die jungen Schachspieler im Ort. Anfangs betreute er hier im Hort eine Kinderschachgruppe. Im darauf folgenden Schuljahr waren es schon zwei Gruppen. Einige Schler, die dem Hortalter entwachsen waren, baten darum, weiter unter seiner Anleitung Schach spielen zu drfen. Heute betreut Dr. Stahlberg ber 50 Schachkinder in Schulzendorf. Mehrmals in der Woche sitzt er mit den Schlern am Brett, hlt Kontakte zur Schule und zu den Eltern, organisiert Wettkmpfe

    mit den Nachbargemeinden Eichwalde und Zeuthen. Jeder Teilnehmer bekommt eine von ihm gestaltete und auf dem Com-puter geschriebene Urkunde. Lehrer und Eltern sind froh ber dieses bereichernde Feizeitan-gebot fr die Schler. Mit Paul Stahlberg zusammen sind sie sich einig: Das fleiige Training der Schachkinder, das ihnen of-fensichtlich Spa macht, hat viele positive Aspekte und wird sich ganz sicher in der Persnlichkeit der jungen Leute nachhaltig auswirken.

    / Schmalfuss / LDS

  • Dahme-Spree SeniorenmaGaZin 4/2012

    4

    I m p r e s s u mDas Seniorenmagazin Dahme und Spreewald erscheint sechsmal im Jahr in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald.Es wird kostenlos verteilt.

    Herausgeber: ELRO-Verlagsgesellschaft mbH Eichenallee815711KnigsWusterhausen Tel.03375/2425-0Fax03375/242522 www.elro-verlag.de Auenstelle: Schlossstrae2/Hofseite15711KnigsWusterhausen Tel.03375/214319Fax03375/528178 e-mail: satz2@elro-verlag.de www.seniorenmagazine.de

    redaktion: Detlef Schlpen (LDS) und Senioren Tel.033708/929090promanage@t-online.de Anzeigenannahme: Manuela Palm Tel.03375/214319Fax03375/528178 e-mail: satz2@elro-verlag.de WolfGlaeser Tel./Fax033767/80616Mobil0162/9614195 e-mail: wolf-glaeser@t-online.de Arno Klamann Tel.030/7444475Fax030/70784301 Mobil0175/5142760 Zusammenarbeit: Landkreis Dahme-Spreewald Kreisverwaltung Reutergasse1215907Lbben

    Beitrge, Anregungen, Kritiken, Veranstaltungshinweise und andere Einsendungen sind zu richten an: DetlefSchlpen,Seebadallee53,15834Rangsdorf(nurperPost,mglichstPC-Ausdruck,mindestensin12ptundzustzlichaufCD)

    Hinweise der redaktion: Die Redaktion behlt sich das Recht vor, Zuschriften auszugsweisewiederzugeben.NamentlichgezeichneteVerffentlichungenmssennichtmitderMeinungderRedaktionbereinstimmen.FrunaufgeforderteZuschriften,FotosundandereMaterialienhaftenwirnicht.DieWeiterverwendungderAnzeigenbedarfderGenehmigungdesVerlages.FrdenInhaltderAnzeigenzeichnetderAuftraggeberverantwortlich.EsgeltendieAGBdesELRO-Verlages.

    Auf der Titelseite: ASBWirhelfenhierundjetzt.

    aus: Kiehnle Kochbuch, 1984

    Lecker und einfachWiedererffnung Mit einem Hhepunkt mchten wir die Wiedererffnung feiern und laden Sie dazu am Sonnabend, den 11. August 2012 zum Tag der offenen Tr zwischen 11.00 und 15.00 Uhr in den Generationstreff Zeuthen, Forstweg 30, ein.Unsere Arbeitsgruppen zeigen Ausschnitte aus ihrem regelm-igen Wirken. Egal ob Gesang, Kartenspiel, sportliche bung, Basteln, kreatives Arbeiten, Tan-zen oder Malen, sie alle mchten mit ihren Darbietungen von einer sinnvollen Freizeitgestaltung ber-zeugen. Die Vielfltigkeit unserer Veranstaltungen erleben sie in Wort und Bild. Auch ein Trdel-markt sowie eine Tischtennispla